Seite 2 von 2

Ilaris - NSC-Werte für offizielle Abenteuer

Verfasst: 08.09.2019 18:26
von KleinerIrrer
Achso. Vielleicht macht es für NSCs wirklich nicht so viel Sinn, sich sklavisch an einen bestimmten EP Wert zu halten. Wahrscheinlich ist es besser, sich zu überlegen wie hoch maximal die Probenwerte sein sollten. Dies bestimmt, denke ich, maßgeblich die Schwierigkeit eines potentiellen "Encounters". (Oder gibt es da noch einen anderen Maßstab, den man anlegen könnte?)

Probenwerte von 20-25 sehe ich bei legendären Normalsterblichen. Einen unsterblichen Al'Gorton würde ich eher bei 25-30 ansiedeln. (Es sei denn, man geht davon aus, dass er in jeder Reinkarnation seine Fähigkeiten neu erlernen/neu entdecken muss.)

Dein Al'Gorton wäre mir also etwas zu schwach. Ich finde er sollte mehr in Attribute und Fertigkeiten stecken. Wenn er all die Zauber und die AsP haben soll, würde ich ihm also mehr EP geben.
Wenn er andererseits einer nicht-legendären Heldengruppe begegnen soll, würde ich vermutlich setzen, dass er in seiner derzeitigen (jungen) Reinkarnation noch nicht auf sein volles Potential zugreifen kann. Und ihm Probenwerte verpassen, die für die entsprechende Gruppe eine spannende Herausforderung bieten.

Vielen Dank auf jeden Fall, ich werde ihn eventuell bei mir einbauen. :) (Mit ein paar extra Punkten in Mut und Dämonisch.)