ilaris Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Diskutiere über das kostenlose Alternativregelwerk Ilaris.
Alrik der Schmied
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 95
Registriert: 16.01.2014 13:17

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik der Schmied » 27.12.2020 21:36

color=#FF0040

Wie ist das gedacht mit dem Zauber "Ängste lindern":
er hat Wirkungsdauer augenblicklich, also könnte ich ihn dreimal hintereinander wirken, wenn ich Furchtstufe drei erlitten habe. Danach habe ich keine Einschränkungen mehr.
Auch wenn das in meiner Gruppe so verstanden wurde, erschien es mir merkwürdig, hatte aber keine Argumente dagegen.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 28.12.2020 00:09


Das ist schon Ok so. Ein Charakter mit einem Furch Effekt Stufe 3 ist ja effektiv aus dem Kampf. Da darf es durchaus Gegenmaßnahmen geben. Der Preis ist eben 3x (4+1) Aktionen und je 3x4 AsP, wenn man keine Modifikationen nutzt.

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 28.12.2020 15:59

Durch den karmalen Vorteil "gesegnete Waffe" gelten "Waffen in der Hand" als geweiht. Wie ist das mit Projektilen, also speziell Pfeilen und Wurfwaffen? Gelten sie nur exakt so lange als geweiht, wie der Geweihte sie noch in der Hand hat, oder behalten sie die Eigenschaft während des Flugs bis sie den Gegner getroffen haben?
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 4146
Registriert: 30.01.2011 21:31

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Curthan Mercatio » 28.12.2020 16:25

Würde definitiv auf Geschoße erlauben, warum auch nicht? Eventuell Fall für die Errata, falls dort noch nicht enthalten.
Neu: Jahresrückblicke - Reaktionen auf Ilaris und Wo wir es verkackt haben.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 803
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 28.12.2020 16:56

Ich finds nicht ganz offensichtlich - bei uns sind Geschosse dadurch nicht geweiht, sobald sie die Hand verlassen. Ansonsten sind geweihte Schützen zu einfach in der Lage, mächtige, aber immobile Wesen wie den Arkhobal auszuschalten. Ich finde es durchaus reizvoll, dass der erfolgversprechendste Weg gegen Dämonen der direkte Nahkampf ist - das gibt gute Gelegenheit für Heldentaten und macht Dämonen Gefährlich.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 28.12.2020 17:58

DIch hab´s, bis auf eine kleine Abweichung, wörtlich genommen. Die Waffe ist in der Hand, wenn kein Körperkontakt besteht profitiert die Waffe nicht (mehr) von dem Vorteil.

Die eine kleine Ausnahme:Ich lasse es auch für Waffenlos gelten. Das wording ist da (wie man auch bei anderen Situationen gesehen hat) echt schwierig. Da reicht es mir wenn die Hand am Körper ist, man muss sie nicht erst mit der anderen umfassen...

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 28.12.2020 18:11

Aeolitus hat geschrieben:
28.12.2020 16:56
Ich finds nicht ganz offensichtlich - bei uns sind Geschosse dadurch nicht geweiht, sobald sie die Hand verlassen. Ansonsten sind geweihte Schützen zu einfach in der Lage, mächtige, aber immobile Wesen wie den Arkhobal auszuschalten. Ich finde es durchaus reizvoll, dass der erfolgversprechendste Weg gegen Dämonen der direkte Nahkampf ist - das gibt gute Gelegenheit für Heldentaten und macht Dämonen Gefährlich.
Hmm, angesichts dessen, dass immobile Dämonen viel seltener sind als mobile Dämonen, würde ich das nicht als Grund nehmen, den Vorteil für einen Fernkampf-Geweihten unnütz zu machen. Mobile Dämonen sind auch für Schützen gefährlich, und speziell den Arkhobal würde ich ggf. einfach zurückschießen lassen, dann würden die Nahkämpfer unter den Helden nicht mehr lange nur zusehen.
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

Vasall
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 2006
Registriert: 15.05.2015 18:31

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Vasall » 28.12.2020 18:29

Atmosphärisch finde ich es auch nicht so reizvoll, dass die SF Fernwaffen genau so weiht wie Nahkampfwaffen und würde es nicht erlauben - der Nahkampf stellt hier naturgemäß einfach nochmal einen ganz anderen, offenbaren Grad der Konfrontation dar, da sollte immer mehr drinn sein.

Aber ansonsten spricht da wohl nichts dagegen.

Die zugehörigen Liturgien Isegreins Pfeil oder Objektsegen werdend dadurch ja nicht unnütz.

Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 312
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 29.12.2020 11:47


color=#0080FF
Ich blicke beim Meister der Wünsche bzw. Meister der Seelenlosen noch nicht ganz durch. Ist der Vorteil so gedacht, dass ich ein Wesen einmalig binde und dann mit dem Vorteil während der Bindung beliebig viele zusätzliche Dienste verlangen kann? Oder muss ich das gebundene Wesen nach jedem zusätzlichen Dienst erneut binden, da die Bindung erlischt? Die Anmerkung bei den Traditionszaubern Elementar und Dämon der Keule würde letzteres nahelegen. Mein Verständnis vom Hintergrund aber eher ersteres.


Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 360
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 29.12.2020 12:08

Macchiato hat geschrieben:
29.12.2020 11:47

color=#0080FF
Ich blicke beim Meister der Wünsche bzw. Meister der Seelenlosen noch nicht ganz durch. Ist der Vorteil so gedacht, dass ich ein Wesen einmalig binde und dann mit dem Vorteil während der Bindung beliebig viele zusätzliche Dienste verlangen kann? Oder muss ich das gebundene Wesen nach jedem zusätzlichen Dienst erneut binden, da die Bindung erlischt? Die Anmerkung bei den Traditionszaubern Elementar und Dämon der Keule würde letzteres nahelegen. Mein Verständnis vom Hintergrund aber eher ersteres.


Es bedeutet, du bekommst zwei Dienste für nur eine Beschwörungsprobe (es bleiben trotzdem 2 Beherrschungsproben, 1 pro Dienst) und der zweite Dienst hat 50% Rabatt auf die AsP-Kosten.
Alternativ kannst du dich natürlich auch erstmal wieder für eine Bindung nach dem ersten Dienst entscheiden.

Bindung bedeutet lediglich, dass man den eigentlichen Dienst nicht sofort nach der Beschwörung fordern muss, sondern dass man den eigentlichen Dienst irgendwann während der Bindungszeit ohne Vorbereitungszeit durch Beschwörung direkt einfordern kann.
Nach der Erfüllung des Dienstes trennen sich allerdings die Wege von Beschwörer und beschworenem Wesen wieder und für einen weiteren Dienst muss eine weitere Beschwörung her.
Zuletzt geändert von Baradaeg am 29.12.2020 12:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 312
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 29.12.2020 12:20


Also ich rufe das Wesen. 1. Dienst ist die Bindung. Irgendwann später während der Bindungsdauer verlange ich dann einen zweiten Dienst. Mit Meister der Wünsche kann ich dann während der Bindungsdauer einmalig noch einen Dienst für die Dauer der Bindung. Hab ich so deine Interpretation richtig verstanden?

Der Vorteil besagt ja folgendes: "Wann immer ein gebundenes Elementar (S. 81) einen Dienst erfüllt hat, kannst du für die Hälfte der Basisbeschwörungskosten einen zusätzlichen Dienst erbitten."

Wenn ich nun die Betonung auf das von mir fett markierte lege und das quasi als Endlosschleife auslege, könnte ich also beliebig viele zusätzliche Dienste verlangen (natürlich limitiert durch AsP, ev. fehlgeschlagene Beherrschungsproben und Bindungsdauer, wobei ich letztere ja dann immer wieder verlängern könnte).

Vom Fluff her werden ja auch z.B. Elementare in Akademien gebunden, die immer wieder dieselben Dienste ausführen (z.B. diese Begrüßungsdschinni in Khunchom oder Gärtnerdschinne).

Ich hab natürlich auch die Suchfunktion bemüht und @Aeolitus hatte dies dazu zu sagen:
Aeolitus hat geschrieben:
30.07.2017 12:28
Würde ich anders sehen. Lange Bindungen bringen ja deutlich weniger, wenn ich währenddessen nicht mehrere Dienste abverlangen kann. So wie wir das damals uns überlegt haben, kannst du auch mehrfach weitere Dienste einfordern. Dadurch, dass du keine Vorbereitung nutzen kannst, ist es ja auch eben nicht verdoppelte Macht - sondern limitiert auf "einfache" Wesenheiten, und auf unkompliziertere Wünsche. Selbst ein Affiner Wunsch von einem Dschinn ist mit einer Schwierigkeit von 20 schon nicht ganz trivial!


Dies würde meiner Interpretation entsprechen, allerdings mit dem im Regelwerk nicht erwähnten Zusatz, dass man bei den zusätzlichen Diensten für die Beherrschungsproben keine Boni aus Vorbereitung verwenden darf.

Bin leider immer noch verwirrt.


Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 360
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 29.12.2020 12:37


Du hast recht, man könnte mit diesen Vorteilen und mittels Bindung/en unbegrenzt viele Dienste über einen unbestimmt langen Zeitraum von einem einzigen Elementar/Dämon verlangen und ihn nur einmal dafür Beschwören.
Dazu müsste man ledgilich sofort wieder eine neue Bindung als "Folgedienst" verlangen und schon hat man einen Dienst erfüllt bekommen und gleichzeitig das beschworene Wesen wieder in Wartestellung für den nächsten Dienst.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 803
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 29.12.2020 13:28


Ne, ist schon korrekt: Du kannst einen Dschinn ewig gebunden halten, wenn du bei Ende seiner Bindung jedesmal die halben Beschwörungskosten bezahlst und dir eine Beherrschungsprobe für die neue Bindung gelingt. Ob dabei Vorbereitung erlaubt ist, wird im Regelwerk nicht gesagt.

In meiner Gruppe ist Vorbereitung nicht möglich, und so hatten wir es auch beim Regelschreiben besprochen, wenn ich mich recht erinnere. Der Grund dafür ist, dass viele Dinge wie "Vorbereiten des Ritualplatzes" und "Warten auf Sternkonstellation" keinen Sinn machen in diesem Kontext; man könnte aber durchaus dagegen argumentieren, dass das korrekte Gewand und die richtigen Donaria auch bei erneuten Beherrschungsproben anwendbar sind.

Ich finde es vor allem Balancingtechnisch nett: Weitere Dienste kosten nur die halben Kosten und werden mit einem Handwedeln vereinbart, aber sind dafür auch nur bei Wesen machbar, die man relativ entspannt beherrscht bekommt. Einem YoNaoh wird keiner einen zweiten Dienst abfordern.

Shafirio 1
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 314
Registriert: 01.12.2011 11:41

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Shafirio 1 » 29.12.2020 17:40

Ich bin immer wieder angenehm überrascht, wie gut sich die Welt/der Hintergrund von DSA mit dem ILARIS-Regelwerk abbilden lässt.

Charyptoroth-Anrufung "Ertränken": Wird der "Ertränken"-Effekt erst bei 2 verursachten Wunden ausgelöst oder wird er durch den "Zauber" selbst ausgelöst (also unabhängig vom angerichteten Schaden) wie es auf Seite 98 (Spalte 2) im Regelwerk erwähnt wird?

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 29.12.2020 18:05

Verständnisfragen:
Sturmangriff kann ich nicht nutzen, wenn ich volle Offensive nutze, da es eine volle Aktion ist, ich also in dem Fall Keine Bewegung mit Konflikt kombinieren kann?

Ich muss unter der Wirkung eines Karnifilos stehen bleiben, da ich ja nur volle Offensive nutzen darf und daher keine Bewegung möglich ist?

Stimmen die beiden Aussagen so?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Kapaneus
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 83
Registriert: 17.08.2020 19:06

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kapaneus » 29.12.2020 18:52


Ich würde behaupten, dass man auch beim Karnifilo eine Freie Aktion nutzen kann, um zwei Schritt zu gehen. (S. 37)

Argilac
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 337
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Argilac » 29.12.2020 18:55

Ich denke, erst bei 2 Wunden (genau wie beim Ignifaxius Seite 139). Die Konterprobe gegen Ertränken wäre angegeben, sofern der Zauber (oder in diesem Fall die Anrufung) keinen Schaden verursachen würde (z.B. Fesselranken Seite 142).

WeZwanzig hat geschrieben:
29.12.2020 18:05
Verständnisfragen:
Sturmangriff kann ich nicht nutzen, wenn ich volle Offensive nutze, da es eine volle Aktion ist, ich also in dem Fall Keine Bewegung mit Konflikt kombinieren kann?

Ich muss unter der Wirkung eines Karnifilos stehen bleiben, da ich ja nur volle Offensive nutzen darf und daher keine Bewegung möglich ist?

Stimmen die beiden Aussagen so?

Ich würde erst einmal sagen, daß außer der freien Aktion Schritt keine Bewegung genutzt werden darf, sofern sich ein Gegner in Reichweite aufhält. Ist dies aufgrund sich stapelnder Leichen nicht mehr der Fall, musst Du Dich in Richtung des nächsten lohnenden Ziels wohl oder übel bewegen. In dem Fall ist die Volle Offensive erst wieder in der nächsten Initiativephase möglich.


So würde ich das als SL handhaben.

Kronos
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 248
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kronos » 30.12.2020 14:15


color=#00FFFF
Sind Beschwörungs und Beherrschungsproben in jeweils einer Aktion Konflikt abzuhandeln oder ist das alles innerhalb einer Aktion Konflikt möglich?
Ich konnte keine genaue Zuordnung finden.


Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 30.12.2020 15:02


Dass nirgends steht, wie lange es dauert, bis Dämonen/Untote einsatzfähig sind, wird als Erratum behandelt und meines Wissens im aktuell in Arbeit befindlichen Korrekturdurchgang geklärt.

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 02.01.2021 12:11


Bei Untoten steht es dabei: Skelettarius 2 INI-Phasen, Totes Handle eine Stunde.

Bei Dämonen und Elementaren steht im Regeltext nichts. Ich würde eine knappe Anweisung ggf. in einer freien Aktion erlauben ("einen kurzen Satz rufen"), für ausführlicher formulierte Befehle / Wünsche aber eine zusätzliche (einfache) Aktion veranschlagen.
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

Kapaneus
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 83
Registriert: 17.08.2020 19:06

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kapaneus » 04.01.2021 17:33


Gibt es einen Zauber, der die Willenskraft erhöht oder anderweitig mit dem verbessern der Konzentration assoziiert werden kann? Psychostabilis passt da nicht ganz rein, weil es die MR verbessert, wäre aber sonst mein Alternativplan (es geht mir primär um die Assoziation)

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 04.01.2021 17:45


Attributo KO oder MU

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 751
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 08.01.2021 07:27

Frage für einen Freund bzgl. der Kampfstile: Kann man kraftvollen Kampf verwenden wenn man neben der Hauptwaffe noch einen Schild führt? Nach meiner Logik ja nicht aber er wollte eine zweite Meinung, am Besten von den Regelautoren haben.
Ein Herz für Dämonen!

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 08.01.2021 07:40

er kann ja alternativ in die Regeln gucken, S. 43. "Voraussetzungen: einzelne Nahkampfwaffe" Natürlich wäre der Schild eine weitere Nahkampfwaffe, also nein.

Argilac
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 337
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Argilac » 08.01.2021 19:14

Baal Zephon hat geschrieben:
08.01.2021 07:27
Frage für einen Freund bzgl. der Kampfstile: Kann man kraftvollen Kampf verwenden wenn man neben der Hauptwaffe noch einen Schild führt? Nach meiner Logik ja nicht aber er wollte eine zweite Meinung, am Besten von den Regelautoren haben.
Darüber wurde hier im Forum m.W. schon gründlicher dikutiert. Es gibt Runden, die den KK erlauben, selbst wenn man etwas (wie z.B. einen Schild) in der anderen Hand hält, solange man darauf nicht zurückgreift.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 08.01.2021 21:23

Übersehe ich eine Regel, oder ist das einzige was der Verwandlung eines Mamuts in ein Gänseblümchen mittels Salander im Wege steht dessen MR von 4?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 803
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 08.01.2021 22:32

Ja, das Zielobjekt Einzelperson. Der Zauber ist einfach nicht auf ein Mammut anwendbar, dafür müsste es "Einzelwesen" sein. Einen Menschen kannst du aber in eine Gänseblume verwandeln - und wohl auch in ein Pantoffeltierchen, solange du schon mal eins unter einem Mikroskop gesehen hast und der SL dir nicht reingrätscht.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 08.01.2021 22:41

Oh ja, das habe ich übersehen. Da hatte ich wohl einfach noch die DSA4-Regeln im Kopf, wo Tiere explizit verwandelt werden konnten, aber Mamuts z.B. eine sehr hohe körperliche MR hatten und ich glaube der Zauber auch nach Gewicht teurer wurde. Das wird der Hexe in meiner Gruppe aber gar nicht gefallen, vielleicht erlaube ich ihr eine Modifikation auf Einzelwesen, für -8 oder so. :censored:

Edit: Wobei die Formulierung "Du verwandelst dein Ziel in ein beliebiges anderes, kleineres und leichteres Tier [...]" impliziert, dass es schon vorher ein Tier war :grübeln:
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 09.01.2021 09:22

Argilac hat geschrieben:
08.01.2021 19:14
Darüber wurde hier im Forum m.W. schon gründlicher dikutiert. Es gibt Runden, die den KK erlauben, selbst wenn man etwas (wie z.B. einen Schild) in der anderen Hand hält, solange man darauf nicht zurückgreift.

So halten wir es auch. "In der Hand halten" ist dann aber nicht "führen".

Benutzeravatar
Gatsu
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 612
Registriert: 22.08.2010 13:01

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Gatsu » 10.01.2021 16:14

blueviolet


Der Zauber Windhose sieht Schaden wegen umherfliegenden Teilen und einen Zurückstoßeneffekt vor. Man kann ihn allerdings soweit hochstufen, dass Menschen oder sogar Pferde durch die Luft wirbeln. Da erschließt es sich mir nicht ganz, dass dann laut Regeln ein menschliches Ziel zwar mehr Schaden bekommt, aber (wenn überhaupt) weiterhin nur zurückgestoßen wird. Hab ich etwas übersehen oder sind Regeln und Regeltext hier nicht im Einklang und der Zauber ein Fall für die Errata?
Ilaris Advanced, die inoffizielle Regelerweiterung für das grandiose Aventurien-Alternativregelwerk Ilaris
Manöverkarten-Projekt (DSA4)
Initiative zur Rettung der Kavallerie (DSA4)
AP-Kosten Rechner 2.1 (DSA4)

Antworten