ilaris Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Diskutiere über das kostenlose Alternativregelwerk Ilaris.
Kapaneus
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 83
Registriert: 17.08.2020 19:06

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kapaneus » 24.11.2020 15:25


Ich hab mal Farbe: #FF40FF benutzt
@Gormoran wenn man sich DSA5 annähern möchte, könnte man auch eine Modifikation einfügen, die den Makel des Eidbrechers verleiht (wenn der Eid gebrochen wird), welcher dann auch über die Liturgie Seelenprüfung festgestellt werden kann. Diesen Makel möchte man natürlich nicht auf sich liegen haben, da alle Geweihte dies dann mindestens theoretisch erkennen können und so weitere Eidbrüche nahezu unmöglich werden.
Außerdem werden alle hilfreichen Liturgien auf einen Eidbrecher um 4 erschwert und die Seele kann nicht in ein Paradies aufsteigen, sondern nur in ein Totenreich herabwandern.
Durch Buße kann dieser Makel abgearbeitet werden.
Vergleiche: https://ulisses-regelwiki.de/index.php/Fokus_Makel.html
Ich finde diesen fluffigen Vorteil sehr cool :)

Beim großen könnte man den Schwurbrecher raus machen:
-8 auf hilfreiche Liturgien und Totenreich oder ruhelose Seele/Geist
Durch große Buße kann dieser Makl abgearbeitet werden.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 24.11.2020 15:41

Eigenheit:
Von [Gottheit] gestraft - Du hast als Geweihter/unter dem Eidsegen stehender gegen die Gebote der Gottheit/die Bedingungen des Eides verstoßen. Wenn karmale Kräfte der Gottheit in der Nähe, besonders aber wenn sie auf dich wirken, können sie für dich (zusätzliche) negative Auswirkungen haben. Wenn du als Eidbrecher bekannt wirst musst du damit rechnen, von den Gläubigen gemieden zu werden.


Mal so aus dem Handgelenk und nicht super fluffig beschrieben, aber so als Möglichkeit.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 24.11.2020 16:59

Gerade etwas verwirrung bei Effekten wie Nachbrennen.
1. Wann treten sie bei Angrifszaubern auf, etwa einem Ignifaxius:
1A) Wenn der Zauber mindestens zwei Wunden verursacht und die Konterprobe misslingt?
1B) Wenn man von dem Zauber getroffen wird und die Konterprobe misslingt?
1C) Anders?

2. Und was erschwert die Konterprobe genau?
2A) Die Anzahl der Wunden (jede Wunde? jede Wunde nach der zweiten?)
2B) Mächtige Magie?
2C) Beides
2D) Anders?

Irgendwie sind gefühlt alle Lesearten möglich :censored:
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 24.11.2020 18:09

Der Teufel liegt im Detail: Der normale Modus ist, dass der Effekt Eintritt, wenn mindestens 2 Wunden verursacht werden und eine Attrubutsprobe misslingt (Ignifaxius). Es gibt aber ein paar Zauber, bei denen der Effekt auch ohne Wunden zum tragen kommt, diese fordern dann eine Konterprobe (Wand aus Flammen).

Da die Konterprobe entsteht, ohne dass vorher Schaden angerichtet werden muss, gelten die normalen Wundabzüge, hat man zum Zeitpunkt der Konterprobe keine Wunde, kein Abzug, hat man Wunden entsprechend Erschwernis nach Wundabzug.

Bei der Attributsprobe steigt bei über 2 Wunden die Schwierigkeit nochmal um 4, da es aber eine Probe ist kommen eventuelle Wundabzüge oben drauf. Also bei 2 Wunden 20+Abzüge und bei 2+ Wunden 24+ Abzüge. Edit:[Die 4er Erschwernis kommt nur einmalig zum tragen.] stimmt nicht. Richtig ist, dass sie einmal pro zusätzlicher Wunde zum tragen kommt, als +4 bei 3, +8 bei 4 usw.

Mächtige Magie erschwert die Konterprobe (steht bei Konterprobe auf S.124), nicht aber eine Attributsprobe.

Kurz gesagt: Es sit wichtig ob es sich im eine Attributsprobe handelt (Effekt wenn mind. 2 Wunden verursacht werden) oder Konterprobe (Effekt wenn Probe misslingt) handelt.
Zuletzt geändert von mike-in-the-box am 24.11.2020 18:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 24.11.2020 18:31

Danke für die Erklärung, bei einer Sache muss ich noch nachhaken:
mike-in-the-box hat geschrieben:
24.11.2020 18:09
Die 4er Erschwernis kommt nur einmalig zum tragen.

Sicher? Auf Seite 98 steht: Verursacht der Angriff sogar mehr als zwei Wunden, steigt die Schwierigkeit der Probe um +4 für jede zusätzliche Wunde.
Vier Wunden sollten also eine Schwierigkeit von 28 + Wundmalus haben, oder?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 24.11.2020 18:34

Ah, sorry, muss ich drüber gelesen haben. Dann sins es +4 für, +8 für 4 usw. + Wundabzüge

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 27.11.2020 18:24

Bitte kurz bestätigen ob folgende Aussage stimmt:

Ein Flim Flam in der Variante Lichtblitz erzeugt Erschwernisse in Höhe von (1 + Anzahl MM) x 2, unabhängig von den vorherrschenden Lichtverhältnissen.

Wenn nicht bitte sagen, wie es gemeint ist :)
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 803
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 27.11.2020 18:57


Korrekt, aber pro 4 Schritt Abstand geht auch die Erschwernis um 2 runter.

Argilac
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 337
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Argilac » 27.11.2020 19:51

Die Formulierung im Regelwerk ist ziemlich unglücklich gewählt. Wenn der Flim Flam bei Sternenlicht mit 2 mal MM gewirkt wird, steigt die Helligkeit im Radius von 4 Schritt auf Tageslicht, es wird also eine Kampf-Erschwernis von 8 Punkten aufgehoben. Warum sollte der Lichtblitz jetzt nicht die Proben der geblendeten Personen um 16 erschweren?

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 27.11.2020 20:10

Weil es der beste Debuff Flächenzauber wäre?^^

Müsste man die Kosten massiv anheben.

Argilac
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 337
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Argilac » 27.11.2020 20:57

Danke, aber meine Frage ging nicht in diese Richtung!

Ich hatte die Formulierung tatsächlich so verstanden. Auf die Version von WeZwanzig bin ich nicht gekommen. Das wäre in der Tat etwas für die Errata!

Und wenn wir schon dabei sind: Wenn ich den Lichtblitz in der gleichen Initiativephase "explodieren" lassen möchte, in der ich den Zauber gewirkt habe, kommt zu den -8 aus "Lichtblitz" noch eine Erschwernis von -4 aus kombinierter Aktion hinzu, korrekt?

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 803
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 27.11.2020 22:31

Ja, in der Tat, dann musst du dir den Zauber erschweren, um mit Bereit machen kombinieren zu können.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 28.11.2020 10:54

Argilac hat geschrieben:
27.11.2020 20:57
Danke, aber meine Frage ging nicht in diese Richtung!

Ok, wie bist du denn auf die Erschwernis von 16 gekommen? Aus der Formulierung des Zaubers? Oder meinst du, dass du es so verstanden hast, dass mit der Helligkeitsstufe des Lichtblitzes gemeint ist, dass Helligkeit der UMgebung+Steigerung durch den Zauber müsste man zusammenrechnen (also die Gesamthelligkeit, quasi), um dann das ganze mal zwei zu nehmen für die Erschwernis?

@Aeolitus
Beim Lichtblitz sollte man aber auf jeden Fall einfügen "sind um die doppelte Helligkeitsstufensteigerung in ihrem BEreich...." oder so. Das mit der abnehmenden HElligkeit geht sonst leicht durch, ich hatte es im Hinterkopf, aber ob die VErknüpfung leicht hergestellt wird glaube ich nicht....

Argilac
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 337
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Argilac » 28.11.2020 11:07

Die einzigen Auflistungen von Helligkeitsstufen gibt es ja in den Absätzen zu dn Kampfmodifikatoren. Im Nahkampf also -2/-4/-8 (die Variante des Fernkampfes zugrundezulegen käme mir dann doch zu extrem vor). Und als wir in der Hitze eines Kampfes in unserer Gruppe darüber redeten, hat auch keiner die Formulierung verstanden, wie sie gemeint war.

Jetzt, wo ich es verstanden habe, wüsste ich auch nicht, wie man es besser formulieren könnte... :gardianum:

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 28.11.2020 18:52

"... ihre Proben sind pro Steigerung der Helligkeit um 2 erschwert"?
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 30.11.2020 18:37

Kann man mit Artefakten die Ziel-Beschränkung "selbst" umgehen. Ein Pectetondo z.B. kann ich nicht auf andere wirken. Wenn ich jetzt ein Pectetondo-Artefakt erstelle, kann das nur von dem Ersteller genutzt werden oder auch von jedem anderen Artefaktauslöser?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 30.11.2020 20:28


Ich habe das immer so verstanden, dass die Auslöserin eines Artefakte die Zauberin im Sinne des Regeltextes ist.
Demnach wäre die Antwort ja.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 30.11.2020 20:35

Alrik Normalpaktierer hat geschrieben:
30.11.2020 20:28
Ich habe das immer so verstanden, dass die Auslöserin eines Artefakte die Zauberin im Sinne des Regeltextes ist.
Demnach wäre die Antwort ja.


Korrekt (was immer es auch für eune Farbe ist).

Benutzeravatar
Lafayette
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 238
Registriert: 25.08.2020 09:08

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Lafayette » 30.11.2020 20:44

mike-in-the-box hat geschrieben:
30.11.2020 20:35
Alrik Normalpaktierer hat geschrieben:
30.11.2020 20:28
Ich habe das immer so verstanden, dass die Auslöserin eines Artefakte die Zauberin im Sinne des Regeltextes ist.
Demnach wäre die Antwort ja.


Korrekt (was immer es auch für eune Farbe ist).
Wenn Du den ganzen Post zitierst, kriegst Du auch den Farbcode. :)
Wasser schmeckt nach nasser Luft

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 02.12.2020 20:02


Umklammern: "Der Umklammerte kann eine Aktion Konflikt aufwenden und eine vergleichenden GE-oder KK-Probe (I) gegen die GE oder
KK des Umklammernden ablegen." Wer entscheidet, ob auf GE oder KK gewürfelt wird? Der Umklammerte? Der Umklammernde? Oder jeder für sich, also eventuell auch GE-Probe gegen KK-Probe?

(BTW: Tippfehler im Zitat (vergleichenden) ist so im PDF drin.)
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 1536
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 02.12.2020 20:05

Die Antwort steht tatsächlich im Text: "Der Umklammerte kann...". Er entscheidet also ;). Genauso wie der Klammernde für seine Probe entscheidet.

Galjan
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 216
Registriert: 06.06.2011 19:29

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Galjan » 02.12.2020 21:56

Tatsächlich hatte ich die Möglichkeit, dass nur der Umklammernde entscheidet, mehr der Vollständigkeit halber aufgezählt. Aber dass beide frei entscheiden, geht für mich aus dem Text nicht direkt hervor. Aber mechanistisch finde ich es so auch am sinnvollsten.
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel

Kendor
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2014 21:22

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kendor » 03.12.2020 20:33

Soll die Verbreitung tatsächlich mit 3W20 ausgewürfelt werden? (Seite 124 unten links)

Die höchste Verbreitung, die ich gefunden habe ist die 20. Bei 3W20 mindestens eine 20 zu würfel hat eine Wahrscheinlichkeit von 87.89%

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 03.12.2020 20:37

Es sind primär Richtwerte, wie häufig etwas ist. Auswürfeln soll man nur in den seltensten Fällen (Spieler-Magier frägt NSC-Magier ob er von ihm einen Spruch lernen kann, es ist unklar, ob er ihn beherrscht. Wenn ich einen erfahrenen Schwert-und-Stabler nach dem Ignifaxius frage muss ich nicht wüfeln, der kann den.), meist ergibt der Hintergrund ob und was jemand kann.
Die 3 W20-Probe funktiniert wie jede andere 3W20-Probe in Ilaris. Drei W20 rollen und das mittlere Ergebniss zählt. Man braucht also mindestens zwei 20er für einen Zauber mit Verbreitung 20, dass ist eher so 0,25 %
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Kendor
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2014 21:22

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Kendor » 03.12.2020 20:50

WeZwanzig hat geschrieben:
03.12.2020 20:37
Die 3 W20-Probe funktiniert wie jede andere 3W20-Probe in Ilaris. Drei W20 rollen und das mittlere Ergebniss zählt. Man braucht also mindestens zwei 20er für einen Zauber mit Verbreitung 20, dass ist eher so 0,25 %

Ah, hier lag mein Fehler. Aus irgendeinem Grund klang es für mich so, als sollte man hier alle Werte addieren und nicht den Mittleren nehmen. Keine Ahnung wie ich darauf gekommen bin.

Vielen Dank für die schnelle Klärung!

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 04.12.2020 13:58

Mit Bildergalerie kann ich PW Kugelzauber Illusionen in der Kugel speichern. Kostet mich das insgesamt 1 gAsP oder 1 gAsP pro gespeicherter Illusion?
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 04.12.2020 14:33

Letzteres.

Was spräche für ersteres?

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 3091
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 04.12.2020 14:37

Das sich die Kosten normalerweise auf die gesamte Wirkung beziehen, sprich hier auf die PW erlaubten Illusionen. Außerdem ist es recht ungewöhnlich zwei limitierende Mechanismen (gAsP und PW-Begrenzung) zu haben, dass passt nicht wirklich zu den restlichen Zaubern.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 67
Beiträge: 846
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 05.12.2020 10:52

WeZwanzig hat geschrieben:
04.12.2020 14:37
Das sich die Kosten normalerweise auf die gesamte Wirkung beziehen, sprich hier auf die PW erlaubten Illusionen.

Das hast du meines Erachtens falsch verstanden. Die Wirkung wird mit dem ersten Satz beschrieben: "Du speicherst einen soeben gewirkten Illusionszauber in die Kugel." Was danach kommt, ist Zusatzinformation, nicht Wirkung. Die Gesamtzahl ist damit ebensowenig in den angegebenen AsP-Kosten erhalten wie das Abspielen. Der Gesamtzahl-Satz könnte genausogut nach den Abspiel-Informationen stehen.

Den anderen Einwand verstehe ich nicht ganz. Es gibt ja nicht so viele Speicher-Zauber die man zum Vergleich heranziehen könnte. Astralspeicher hat auch zwei Restriktionen: einmal die Zahl der AsP, dann die Zahl der Zauber, letzteres ebenfalls bestimmt durch PW.

Benutzeravatar
MadW
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 29
Registriert: 16.11.2013 18:05
Wohnort: Ruhrpott

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Ungelesener Beitrag von MadW » 09.12.2020 00:26

=olivedrab

Hallo zusammen!

Ich habe mal ein paar Fragen bzgl. Parierwaffen:

1. Sehe ich das richtig, dass im unbewaffneten Kampf ab Parierwaffenkampf II (bei 0 BE, was ja für durchaus viele Kneipenschlägereien zB gelten dürte) die Waffeneigenschaft Zerbrechlich praktisch hinfällig ist, da Ausweichen praktisch "umsonst" ist, vorrausgesetzt der Gegner ist humanoid (was ebenfalls für durchaus viele Kneipenschlägereien gelten dürfte)? Auch gegen manche andere Gegner könnte es ja ganz praktisch sein, ein Ausweichen "geschenkt" zu bekommen.


Die Erleichterung aus dem Kampfstil gilt, wenn ich S. 43 verstehe, ja für alle getragenen Waffen, unabhängig davon, welche nun eingesetzt wird (das Wegfallen der Erschwernis also auch für ATs/VTs mit der Hauptwaffe ohne die Waffeneigenschaft Parierwaffe). Deswegen Frage Nummer 2...

2. Warum genau kämpft eigentlich überhaupt noch irgendjemand mit Schilden? Der EP-Aufwand ist doppelt so hoch (außer man ist tatsächlich so geschmacklos und kämpft mit Dolch und Schild oder verzichtet auf das Manöver Schildwall ab III) wie wenn zB nur Klingenwaffen gesteigert werden, außerdem ist das Rapier mMn einem Schild in allen Belangen überlegen:
  • Wenn konsequent gebunden und mit Wuchtschlag verstätrkt wird, sind sowohl die TP-Überlegenheit von zB Einhandäxten, als auch die VT-Überlegenheit aus Schildkampf hinfällig. Zudem ist der Bonuzs aus Parierwaffen vielseitiger einstzbar, und somit besser.
  • Man muss keinen zusätzlichen Gegenstand mit sich rumschleppen (u ggf. erst ziehen), da die Hand als Parierwaffe gilt
  • Der oben angesprochene Bonus im waffenlosen Kampf
  • Der WM eines Rapiers ist genauso hoch wie der eines Holz- oder Lederschildes. Somit könnte man also nur noch für den Einsatz eines Großschildes plädieren...

Auch ohne also vlt den endgültigen Siegeszug des Rapiers eingeleitet zu haben, müssten zwei gleich erfahrene Schwertkämpferinnen, eine mit, eine ohne Schild (dafür mit Parierwaffen-Kampfstil) ja ungefähr gleichauf sein. Das fühlt sich irgendwie nicht richtig an, übersehe ich irgendetwas?

Antworten