ilaris Ilaris - Fragen & Antworten

Diskutiere über das kostenlose Alternativregelwerk Ilaris.
Alrik Ilaris
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 18
Registriert: 20.07.2019 21:27
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Alrik Ilaris » 11.09.2019 19:21

Frage zum Fernkampf. Verstehe ich es richtig, dass die Entfernung zum Ziel keinen Einfluss auf die Probe hat. Ich sehe nur Faktoren wie Größe, Umwelt und Bewegung. Also lautet die Probe bei einem stehenden Menschen 12, egal ob auf 50m oder 100m?🤔

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 2734
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 11.09.2019 19:38

Alrik Ilaris hat geschrieben:
11.09.2019 19:21
Frage zum Fernkampf. Verstehe ich es richtig, dass die Entfernung zum Ziel keinen Einfluss auf die Probe hat. Ich sehe nur Faktoren wie Größe, Umwelt und Bewegung. Also lautet die Probe bei einem stehenden Menschen 12, egal ob auf 50m oder 100m?🤔
Solange das Ziel sich innerhalb der Reichweite des Bogens ist stimmt das. Wenn es aber weiter entfernt ist, dann musst du das Manöver "Reichweite vergrößern" nutzen um es überhaupt zu treffen.
Um bei deinem Beispiel zu bleiben. Nutze ich einen Kurzbogen hat dieser eine RW von 16. Um das Ziel in 50 Meter Entfernung zu treffen muss ich zweimal das Manöver nutzen (16mx2x2 = 64m), meine Probe ist um -8 erschwert, ich würfle also gegen 20. Da man das Manöver nur zweimal nutzen darf ist der Mensch in 100 m Entfernung vor mir sicher, ich bräuchte das Manöver nämlich dreimal um ihn überhaupt zu treffen.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Alrik Ilaris
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 18
Registriert: 20.07.2019 21:27
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Alrik Ilaris » 11.09.2019 19:50

💡Vielen Dank 😊

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 154
Registriert: 06.12.2011 00:54

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von KleinerIrrer » 12.09.2019 09:14

Wirkt der RS-Bonus aus einem Armatrutz kumulativ zu dem RS-Bonus aus einem Adamantium? (Da ersterer auf den Charakter wirkt, letzterer auf die Rüstung.)

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 12.09.2019 23:57

Habe ich das richtig gelesen, dass nur noch die Kirchen von PRA, RON, BOR, ING/ANG Waffen weihen können? Wo bekommen zB Draconiter Ihre Basiliskenzungen her? Oder gilt es nicht mehr, dass man sich an die Gebote der weihenden Gottheit halten muss?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 13.09.2019 11:21

@Nepolemo ya Dolvaran: So, wie es im Buche steht, ja. Allerdings ist das auch den Verbreitungen geschuldet. Wir haben Liturgien und Zauber immer da eingetragen, wo eine Verbreitung von mindestens 20 besteht (Ausnahme ist mWn nur der Igniplano, den ich einfach sehr gerne mag :lol:); es also eine kleine Chance gibt, dass ein zufälliger Geweihter der Gottheit diese Liturgie beherrscht. Bei Hesindegeweihten waren wir wohl der Meinung, dass die Chance verschwindend gering ist. Das muss nicht heißen, dass die Draconiter nicht doch eine Handvoll Geweihte haben, die das können - dem muss wohl so sein. Es ist nur sehr unüblich, und ein 0815 Hesindegeweihter wird in seinem Tempel die Waffenweihe eher nicht lernen können.

@KleinerIrrer:
Ilaris v2 hat geschrieben:Ein Wert kann niemals durch zwei übernatürliche Effekte verstärkt oder geschwächt werden. Stattdessen unterdrückt der stärkere Effekt den schwächeren während seiner Wirkungsdauer.
Da wir explizit vom Wert reden, erhöhen beide Effekte den RS, also sind sie identische übernatürliche Effekte und wirken nicht kumulativ. Ich bin auch nicht der Meinung, dass das Spiel Rüstungs-Stacking braucht. Ich sehe aber, warum man da als betroffener Spieler anderer Meinung sein kann :Maske:.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 13.09.2019 11:24

Mir gefällt die Idee des kleinen Zirkels Draconiter, die heimlich im Keller Waffen weihen :lol:
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 13.09.2019 11:37

Oder es ist ein übergelaufener Praiosgeweihter, der seine alten Liturgien behalten hat und dem die Draconiter immer brav versprechen müssen, auch ja vorsichtig zu sein mit der Magie und so.

Ich sehs schon: Eine tragische Geschichte eines Geweihten, der sich der hochpräzisen Zeitmessung verschrieben hatte und im Laufe der Borbarradkrise und der zunehmenden Radikalisierung der Praioskirche vom Glauben abfiel / sich nicht mehr wertgeschätzt fand. Da man in der Hesindekirche Menschen, die ihre Forschung über alles stellen, noch wertschätzt, fand er als Priester dort neue Aufnahme und Weihe. Die meisten alten Liturgien verwendet er nicht mehr - aber seit Eternenwacht festgestellt hat, dass der gute Mann ihm im Fließbandstil Basiliskenzungen weiht, solange man ihm dafür ein paar schöne Sonnenuhren spendiert, sind die Draconiter auf einmal hervoragend ausgerüstet...

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 14.09.2019 10:23

Ich habe eine Frage zur Tradition der Avesgeweihten auf Seite 86.

Erlaubt schon Stufe I, dass die Aktion Konzentration mit der freien Aktion Bewegung kombiniert werden darf? Oder ist das sogar immer der Fall, weil Bewegung als freie Aktion die Aktion Konzentration nicht unterbricht?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 14.09.2019 12:05

@Nepolemo ya Dolvaran: Aktionen dürfen immer mit freien Aktionen kombiniert werden, egal ob beim Liturgiewirken oder anderswo. Der Avesgeweihte kann sich also nicht nur dabei mit der Freien Aktion Schritt bewegen, er muss es sogar laut den Bedingungen seiner Tradition. Mit der Tradition Stufe II kann er dann die echte Aktion Bewegung während dem Liturgiewirken nutzen, sich also deutlich weiter bewegen.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 14.09.2019 12:16

Also ist Freie Aktion Bewegung keine Unterbrechung der Konzentration?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 14.09.2019 13:59

@Nepolemo ya Dolvaran: Ah, Mist, du hast natürlich recht. Hätte ich mal ne Sekunde länger nachdenken können. Nein, eigentlich verbietet natürlich die Aktion Konzentration die Verwendung von Freien Aktionen, worunter auch Schritt fällt. Da hätten wir etwas besser aufpassen müssen.
Es ist auf jeden Fall nicht sinnvoll, dem Avesgeweihten mit Tradition Stufe I immer Mali zu geben - ich würde daher die Bedingung auffassen als Ausnahme, und ihn die freien Aktionen ausführen lassen.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 2301
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 14.09.2019 14:47

Wobei ich es als generelle Regelung nicht schlecht fände, wenn man auch bei Konzentration einzelne Schritte machen kann. Natürlich, solange es sich mit dem gesunden Menschenverstand verträgt.

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 14.09.2019 16:55

Ja, ich denke auch, das kann man schon zulassen, solange es nicht missbraucht wird. Der Geweihte schreitet beim Beten langsam auf die Gemeinde zu? Kein Problem. Der Rahjageweihte ist während ihrer Liturgie... aktiv? Kein Problem. Sobald die Spieler versuchen, sich damit die Nachteile von Konzentration auszuhebeln, muss man eventuell einen Riegel vorschieben, aber ein paar bedächtige Schritte bringen erst mal niemanden um.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 440
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 15.09.2019 11:14

N.B.: Es gibt in den Regeln weder eine "Freie Aktion Bewegung" noch eine "Freie Aktion Schritt". Das ist mir schon in einer anderen Diskussion aufgefallen, dass der Regel-Text offensichtlich völlig unterschiedlich interpretiert wird (gerechtfertigt) und mit dieser Interpretation dann umgegangen wird, als sei sie durch die Regeln vorgegeben (verwunderlich).

Was steht tatsächlich in den Regeln? Es gibt Freie Aktionen (S. 37). In einer Aufzählung möglicher Freier Aktionen - offen zur Interpretation, ob abgeschlossen oder nicht - wird unter anderem "bis zu 2 Schritt gehen" genannt.

Was steht nicht in den Regeln? Dass jede beliebige Bewegung, die nicht weiter als zwei Schritt führt, eine freie Aktion sei.
Zwei Schritt springen, zwei Schritt abrollen, zwei Schritt schleichen, im Kampf zwei Schritte nachsetzen... können von der Gruppe am Tisch als Freie Aktion eingestuft werden oder nicht, aber sie sind es nicht automatisch durch den Regeltext.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 15.09.2019 11:33

Vielleicht sollte man dann besser von "Freie Aktion: Schritt, Freie Aktion: Ruf" usw. schreiben.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 1288
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 15.09.2019 12:04

Ich war ja dafür die Freie Aktion Schritt ganz zu streichen weil ich 2 Bewegungsaktionen redundant fand bzw. problematisch^^

Das ist tatsächlich auch eine Möglichkeit. Dann hatder Geweihte auf Stufe 1 eben noch nicht gelernt wie man sich vernüftig bewegt und eine Liturgie wirkt...

Bzw. darauf aufbauend, dann kann er sich eben nicht mit Schritt bewegen während er eine Liturgie wirkt. Das bricht das Spiel nicht und in der Realität wird die Stufe 1 jeder Rep. wohl eher selten (lange) relevant sein.

Einen gewissen Reibungsverlust hat man aber immer.

Fun Fact: Die Stufe 2 Fähigkeit des Avesgeweiheten hatte ich gaaanz am Anfang so in etwa beim Zauberbarden als Stufe 2 Fähigkeit vorgeschlagen ;)

Alrik Ilaris
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 18
Registriert: 20.07.2019 21:27
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Alrik Ilaris » 12.11.2019 15:13

Suilujian hat geschrieben:
12.07.2017 07:43
Ja. 40% der bisherigen AP als EP sollten für das Entwicjklungstempo passen.
Ich hab Fragen zur EP-Vergabe nach Abenteuern. Ich habe mich für ein Einstiegsabenteuer an DSA4 orientiert, also als Grundstock 300 AP und max. 150 weitere AP vergeben. Macht in der Summe 450 AP und nach der Formel AP x 0,4 = EP
180 EP für meine Spielgruppe pro Held. Passt das so?
Wie sollte man das Steigern von Werten oder den Zukauf von Manövern handhaben? Also völlig frei lassen oder an Bedingungen knüpfen, Lehrmeister, Geld etc.?

Benutzeravatar
Macchiato
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 259
Registriert: 09.08.2006 20:08
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Macchiato » 12.11.2019 17:06

Natürlich passt das so, hängt aber natürlich auch von euren Vorlieben bezüglich Steigerungsgeschwindigkeit ab. Alternativ kannst du dich am Vorschlag aus dem Regelwerk orientieren (20-40 EP pro Spielabend). Ilaris gibt dir bezüglich der Steigerungsmöglichkeiten keine Einschränkungen vor, d.h. Attribute und Vorteile sind frei zu erwerben. Allerdings gibt es den Vorschlag besonders exklusive Vorteile nur bei einem Lehrmeister zu erlernen. Wir handhaben es so: Attribute und profane Fertigkeiten sind frei zu steigern, wie auch etliche der profanen Vorteile. Für manche Vorteile (egal ob profan, Kampf, Magie oder Karmal) braucht man bei uns einen Lehrmeister, für neue Zauber oder Liturgien ebenso (wobei man Zauber natürlich auch aus einem Buch lernen kann). Lernzeiten haben wir keine, aber wir achten mit Bauchgefühl darauf, dass ein Held ein neues Manöver oder einen neuen Vorteil nicht "über Nacht" erlernt.

Alrik Normalpaktierer
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 440
Registriert: 02.08.2011 15:54

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Alrik Normalpaktierer » 12.11.2019 17:42

Als Spielleitung vergebe ich pauschal 40 EP pro Sitzung (idR vier Stunden). Wir haben eine Hausregel, womit Gruppenmitglieder durch Weitergabe von Schicksalspunkten zusätzlich (theoretisch bis zu 50) EP "erspielen" können, aber das wird bisher kaum genutzt.

Die Punkte können zwischen den Sitzungen ausgegeben werden und nach meiner Erfahrung macht es den Mitspielenden genauso viel Spaß, jedesmal einen neuen Zauber zu können wie verzweifelt auf den sechsten Punkt KO zu sparen...
Daher bin ich überhaupt kein Freund davon, die Lernmöglichkeiten zu limitieren. Talente und Zauber kann man ja immer schon länger "geübt", aber jetzt erst richtig verstanden haben. Wegen der innerweltlichen Regeln gucke ich auf weniger verbreitete Zauber und Wunder theoretisch drauf... aber eigentlich auch eher um zu gucken, ob ich eine*n geeignete*n Lehrmeister*in im AB platzieren kann (damit es sich wie etwas Besonderes anfühlt) als um der Gängelei willen. So würde ich es mit Stufe-IV-Traditionen wohl auch halten (wenn wir soweit wären).

Benutzeravatar
Aeolitus
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 693
Registriert: 29.07.2013 13:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Aeolitus » 12.11.2019 18:25

Das ganze ist halt auch super davon anhängig, wie detailverliebt / storyfokussiert man spielt. Wir schaffen gerne mal an einem Spieltag nur einen Ingametag oder zwei - da kann man nicht viele EP vergeben, weils einfach unrealisitsch ist, und ja auch eventuell nix außer Charakterinteraktion passiert ist, wobei man was hätte lernen können. Wenn man dagegen mehrwöchige Abenteuer an einem Spieltag spielt, kann man ordentlich was zwischendurch verteilen.

Argilac
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 198
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Argilac » 01.12.2019 14:05

Moin Ilaristen, ich habe mal eine Frage zur Anwendung des Fulminictus, genauer gesagt, der Welle des Schmerzes. Und zwar gegen Schwärme.

Regeltechnisch ist es klar, daß Schwärme nach dem Koloss-Prinzip behandelt werden, also die WS des Schwarmes zugrunde gelegt werden muss. Nichtsdestotrotz dürfte aber jedes einzelne Tier z.B. eines Ratten-Schwarms eine WS von max. 1 haben. Ein Fulminictus in der Variante Welle des Schmerzes wäre also ab 9 TP absolut tödlich gegen diese Tiere.

Meine Frage ist also, findet Ihr das ein zu starkes Aushebeln des Balancing oder sind die 1-2 Wunden, die die Gefährten dann schlucken müssen, angemessen zum schnellen Ausschalten des Gegners?

Natan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 22.10.2019 10:58

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Natan » 01.12.2019 14:51

Hey,
bin nicht ganz sicher, ob es nicht einen extra Fehlersammlungsthread gibt für Ilaris:
PDF:
Seite 70 "Pro Nacht regenerieren 4 AsP" fehlt ein "sie"

Bin sehr begeistert von Ilaris!

S. 72 fehlt ein "du"
"Während du einen Zauber vorbereitest, kannst dich mit
einer Erschwernis von –4 verteidigen."

S. 191 fehlerhafte Formatierung oben rechts
Zuletzt geändert von Natan am 01.12.2019 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Kronos
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 208
Registriert: 08.10.2008 22:44

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Kronos » 01.12.2019 17:14

Argilac hat geschrieben:
01.12.2019 14:05
Moin Ilaristen, ich habe mal eine Frage zur Anwendung des Fulminictus, genauer gesagt, der Welle des Schmerzes. Und zwar gegen Schwärme.

Regeltechnisch ist es klar, daß Schwärme nach dem Koloss-Prinzip behandelt werden, also die WS des Schwarmes zugrunde gelegt werden muss. Nichtsdestotrotz dürfte aber jedes einzelne Tier z.B. eines Ratten-Schwarms eine WS von max. 1 haben. Ein Fulminictus in der Variante Welle des Schmerzes wäre also ab 9 TP absolut tödlich gegen diese Tiere.

Meine Frage ist also, findet Ihr das ein zu starkes Aushebeln des Balancing oder sind die 1-2 Wunden, die die Gefährten dann schlucken müssen, angemessen zum schnellen Ausschalten des Gegners?
Ist geregelt:
S.97:
Schwärme verfügen über die Eigenschaften
Schmerzimmun II, Resistenz II (Stichwaffen) und
Verwundbarkeit IV (Flächenschaden).

S.98:
Verwundbarkeit I/II/III/IV (Schadensquelle): Wann
immer die Kreatur Wunden durch diese Schadensquelle
erleidet, bekommt sie 1/2/3/4 zusätzliche Wunden.


Da Fulminictus in der Variante oder eine Elementare Wolke (Ignisphaero) wohl nur Flächenschaden sein können greif das meiner Ansicht nach in dem Fall.
Damit kann man den Schwarm einfach so belassen und über die Regel Anfälligkeit dafür darstellen, statt es für den Fall wieder in Einzelltiere aufzulösen.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 02.12.2019 23:06

Curthan Mercatio hat geschrieben:
18.07.2017 13:27
-Auf Kampfunfähigkeit wird nicht nur bei der 5., sondern auch bei der 6. und jeder weiteren Einschränkung gewürfelt. Regeltext muss hier überarbeitet werden, um mehr Klarheit zu schaffen.
Habt Ihr das für V2 dann wieder verworfen? Ich lese jetzt nicht heraus, dass bei jeder weiteren Einschränkung wieder gewürfelt werden muss, sondern nur einmal, bei der 5.

Und dann frage ich mich noch, wie Ihr die Reihenfolge der Reaktionen regelt. Beispiel:
Mein SC hat eine höhere INI als meine drei Gegner, diese haben allerdings unterschiedlich hohe INI. Muss/Sollte der SL schon direkt in der INI_Phase des schnellsten Gegners alle Aktionen der Gegner ansagen? Und wie schaut es aus, wenn alle drei die gleiche INI haben?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 03.12.2019 08:55

Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
02.12.2019 23:06
Curthan Mercatio hat geschrieben:
18.07.2017 13:27
-Auf Kampfunfähigkeit wird nicht nur bei der 5., sondern auch bei der 6. und jeder weiteren Einschränkung gewürfelt. Regeltext muss hier überarbeitet werden, um mehr Klarheit zu schaffen.
Habt Ihr das für V2 dann wieder verworfen? Ich lese jetzt nicht heraus, dass bei jeder weiteren Einschränkung wieder gewürfelt werden muss, sondern nur einmal, bei der 5.
Es ist sogar noch schlimmer. Es gibt keinen definierten Zeitpunkt, an dem auf Kampfunfähigkeit überprüft wird und man wird nur mit genau 5 Einschränkungen kampfunfähig.

Es macht aber Sinn (GMV), dass man die Überprüfung auf Kampfunfähigkeit bei einer Veränderung der Einschränkungen durchführt.
Wer 5 Einschränkungen hat, wird kampfunfähig, wer mehr als 5 Einschränkungen hat wird auch kampfunfähig, denn wer mehr als 5 hat, hat auch 5, Überschuss ist in diesem Fall irrelevant.
Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
02.12.2019 23:06
Und dann frage ich mich noch, wie Ihr die Reihenfolge der Reaktionen regelt. Beispiel:
Mein SC hat eine höhere INI als meine drei Gegner, diese haben allerdings unterschiedlich hohe INI. Muss/Sollte der SL schon direkt in der INI_Phase des schnellsten Gegners alle Aktionen der Gegner ansagen? Und wie schaut es aus, wenn alle drei die gleiche INI haben?
Die Verteilung der Reaktionen in beliebiger Reihenfolge ist ein taktisches Glücksspiel der SCs und alleine deren Risiko.
Der SL sagt nichts im Voraus an.
Im Gegensatz zu DSA gibt es in Ilaris keine definierte Kampfrunde mit einem definierten Beginn. Für jeden Kampfteilnehmer beginnt die Kampfrunde bei ihm selbst.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 03.12.2019 09:23

Also würdest Du bei der 5. und dann wieder bei der 6. würfeln lassen, sowie Curthan das auch ursprünglich geplant hatte?
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 03.12.2019 09:42

Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
03.12.2019 09:23
Also würdest Du bei der 5. und dann wieder bei der 6. würfeln lassen, sowie Curthan das auch ursprünglich geplant hatte?
Ja, genauso bei der 7ten und bei der 8ten Einschränkung.
Sollten gleich mehrere Einschränkungen gleichzeitig erlitten werden, würde ich nur einmal für die höchste erlittene Einschränkung würfeln lassen.

Argilac
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 198
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Argilac » 03.12.2019 11:43

Ich hätte eine Frage zur Bannung beschworener Wesen:

Zusätzliche Fähigkeiten wie z.B. Starke Offensive erschweren die Beschwörungsprobe, ändern aber nicht den Wert der Beschwörungsschwierigkeit, gegen den geprobt werden muss. Die Bannung erfolgt also immer gegen den beim entsprechenden Wesen angegebenen Wert, also beispielseise gegen die 32 im Falle eines vielgehörnten Dämons. Das heißt aber auch, daß ein fähiger Magier mit einem Fertigkeitswert von 20 in der Fertigkeit Antimagie einen Karmoth mit einer Wahrscheinlichkeit von 28% zurück nach Hause schicken kann.

Oder habe ich das falsch verstanden und die Erschwerung der Beschwörungsprobe durch zusätzliche Fähigkeiten erschwert auch die Bannung (und möglicherweise auch die Beherrschungsprobe)?

Benutzeravatar
Baradaeg
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2018 14:24
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Ilaris - Fragen & Antworten

Ungelesener Beitrag von Baradaeg » 03.12.2019 15:12

Argilac hat geschrieben:
03.12.2019 11:43
Ich hätte eine Frage zur Bannung beschworener Wesen:

Zusätzliche Fähigkeiten wie z.B. Starke Offensive erschweren die Beschwörungsprobe, ändern aber nicht den Wert der Beschwörungsschwierigkeit, gegen den geprobt werden muss. Die Bannung erfolgt also immer gegen den beim entsprechenden Wesen angegebenen Wert, also beispielseise gegen die 32 im Falle eines vielgehörnten Dämons. Das heißt aber auch, daß ein fähiger Magier mit einem Fertigkeitswert von 20 in der Fertigkeit Antimagie einen Karmoth mit einer Wahrscheinlichkeit von 28% zurück nach Hause schicken kann.

Oder habe ich das falsch verstanden und die Erschwerung der Beschwörungsprobe durch zusätzliche Fähigkeiten erschwert auch die Bannung (und möglicherweise auch die Beherrschungsprobe)?
Zusätzliche Fähigkeiten reduzieren den Erfolgswert der Beschwörungsprobe, die Probenschwierigkeit wird nicht verändert.
Erschwernisse, Ansagen und Erleichterungen wirken sich nur auf den Erfolgswert aus.
Deine sonstige Annahme ist allerdings korrekt, ein vielgehörnter Dämon wird mit einer Schwierigkeit von 32 gebannt.
Allerdings bedeuten 28% immernoch, dass nur jede dritte bis vierte Bannung erfolgreich ist.
Genauso ist ein Fertigkeitswert von 20 eher in Richtung göttlich einzuordnen und ein Probenwert von 20 immer noch Richtung legendär und nicht nur fähig.

Antworten