DSA4 OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Themenabweichende Fragen zu Threads aus den Online-Abenteuer-Foren.
Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 19.07.2019 16:29

Jadoran hat geschrieben:
19.07.2019 14:03
11. Tag, mittags, Manana de Suerte (Goldon und Alricio)
„Aha. Wenn sie nicht die Anführerin ist, wer dann? Du etwa? Oder Du, Rico? Und muss ich jetzt einteilen, wer von euch beiden Holz hackt, oder kriegt ihr das doch noch selber hin?“ Die Stimme ist noch entspannt, aber der Capitan ist ganz eindeutig gewohnt, dass seinen Befehlen Folge geleistet wird.
:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Ich sage dazu lieber nichts ....
(ohne deinen OCC Aufschrei, dass Goldon permanent mies drauf ist, hätte ich das weggesteckt. Nun, nehme ich sowas persönlicher ... das muss nicht sein und hätten wir uns sparen können ... alles was ich ab jetzt schreiben würde IG, würde es nur noch schlimmer machen)

ciao

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 19.07.2019 16:30

Ich habe das Gefühl, wir schreiben wieder einmal aneinander vorbei. Ich versuche einfach mal, auf ein paar Punkte einzugehen, die anderen lasse ich lieber sacken, damit es nicht impulsiv wird.

Der Capitan kam eigentlich mit Goldon recht gut hin, so wie ich das wahr nahm. (Angespannt wurde das Verhältnis in meinen Augen erst durch die letzten 2-3 posts) Ihm fiel aber durchaus auf, das die Anführerfrage in der Partida nicht geklärt ist, und er somit keinen Ansprechpartner hatte. Und er versucht herauszufinden, wie die angebliche Partida tickt. Unter anderem durch etwas Provokation. Seine Frage, wer denn nun der Anführer ist, ist also nicht rhetorisch spottend, sondern enst gemeint.

Vecna hat den erklärten Ehrgeiz anzuführen und versucht das über Charisma und Einsatz. Sie steigt selber in die Grütze, packt mit an, redet viel, versucht zu organisieren. Also sozusagen Führung durch Vorbild. Sie hat eine direkte Art und ist recht unkompliziert.
Ja, das ist ein sozialer Konflikt, aber ihr erlebt ja auch ein Abenteuer, und da ist ein sich Durchsetzen eine Herausforderung. Vecna ist dabei eigentlich keine besonders schwierige Konkurrentin. (Bei den Crocodileros gibts ja übrigens dasselbe Problem, dass Jelinea als beste Kämpferin und 'höhere Tochter' sich Alejandro überlegen fühlt, sich aber nicht als Anführerin durchsetzen kann)
Goldon bekommt die Führung einer Partida nicht auf dem Silbertablett, er muss sie sich schon erarbeiten, indem er die Anzuführenden für sich einnimmt. Warum sollten Vecna, Shiri oder Alricio Goldon folgen? Es ist ein Abenteuer, also stellt sich Erfolg nicht dadurch ein, was Goldon ist oder kann, sondern dadurch, was er tut.

Eine wichtige Angelegenheit für einen Auftraggeber, der Bewaffnete anheuert, ist, dass diese tun, was er sagt. Eine "Ich hab das alles nicht nötig"-Aura ist dabei nicht hilfreich, und Goldons "Ich bin aber Tempelgarde"-Attitüde führt sofort zur Antwort. "Egal was Du bist, Du arbeitest gerade für mich, also tu gefälligst, was ich sage."

Wenn es Dir mehr Spass macht, Goldon als Respektsperson und Befehlshaber zu spielen, dann sollte er, wie schon angeboten, als Auftraggeber auftreten. Dann darf er die Angeheuerten herumkommandieren. Das wäre kein Problem für mich. Boroggio bekommt einfach per Bote Geld und neue Order, und los geht es.

Al'Anfa ist keine Ständegesellschaft. Ob jemandes Großvater Sklave war, ist egal. Ob jemand reich und mächtig ist, ist wichtig. Am besten noch "hier" reich und mächtig. Auf Leute herabzusehen, weil ihre Vorfahren Sklaven waren, ist die Schlechte Eigenschaft Arroganz. Jedenfalls in Al'Anfa.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 19.07.2019 17:48

Ich habe das Gefühl, wir schreiben wieder einmal aneinander vorbei. Ich versuche einfach mal, auf ein paar Punkte einzugehen, die anderen lasse ich lieber sacken, damit es nicht impulsiv wird.
Möglich ... ich kann halt nicht verstehen, dass Goldon nicht so reagieren darf, während im Dschungel er wohl diskreditiert wurde (Schweigegeld, Capitan spricht Vecna als Führerin an "oder etwas du?")
Der Capitan kam eigentlich mit Goldon recht gut hin, so wie ich das wahr nahm. (Angespannt wurde das Verhältnis in meinen Augen erst durch die letzten 2-3 posts) Ihm fiel aber durchaus auf, das die Anführerfrage in der Partida nicht geklärt ist, und er somit keinen Ansprechpartner hatte. Und er versucht herauszufinden, wie die angebliche Partida tickt. Unter anderem durch etwas Provokation.
Sehe ich auch so. Mir kam bis jetzt auch alles gut vor.
Vecna hat den erklärten Ehrgeiz anzuführen und versucht das über Charisma und Einsatz. Sie steigt selber in die Grütze, packt mit an, redet viel, versucht zu organisieren. Also sozusagen Führung durch Vorbild. Sie hat eine direkte Art und ist recht unkompliziert.
Ja, das ist ein sozialer Konflikt, aber ihr erlebt ja auch ein Abenteuer, und da ist ein sich Durchsetzen eine Herausforderung. Vecna ist dabei eigentlich keine besonders schwierige Konkurrentin. (Bei den Crocodileros gibts ja übrigens dasselbe Problem, dass Jelinea als beste Kämpferin und 'höhere Tochter' sich Alejandro überlegen fühlt, sich aber nicht als Anführerin durchsetzen kann)
Goldon bekommt die Führung einer Partida nicht auf dem Silbertablett, er muss sie sich schon erarbeiten, indem er die Anzuführenden für sich einnimmt. Warum sollten Vecna, Shiri oder Alricio Goldon folgen? Es ist ein Abenteuer, also stellt sich Erfolg nicht dadurch ein, was Goldon ist oder kann, sondern dadurch, was er tut.
Da liegen wir auseinander. Der Ritter, und wenn es nur der Heckenritter ist hat eine andere Wirkung auf das Volk (siehe SO). In der Bundeswehr bekommt auch nicht der freundliche und allesmachende den besten Job.
Wenn (sozialer) Hintergrund keine Rolle mehr spielt, dann hätte man von vornerein sagen müssen. Spart euch die Punkte in SO, ihr werdet alle als "söldner einer Partida" wahrgenommen (inklusive Magier / RAW gibt es kein magie = autoeinschüchtern / Goldon könnte ja auch Waffenmeister sein).
Verstehe mich nicht falsch, ich als Spieler muss die Partida nicht anführen. Goldon will es und er denkt er ist der Silberberger (vor allem einer von der Sorte die nicht priviliegiert sind, sondern hart um Respekt kämpfen musste um den Job zu kriegen).
Mit dem Argument "Taten machen die Musik" kann ich auch nicht so leben. Unsere ganze Gesellschaft beruht nicht auf Führung von den besten Leistungsträgern und im Mittelalter erst recht nicht. Dein Santinera ist sehr modern, zu modern. Innerhalb der Gilde, ok, da scheint das so zu laufen. Wer ist der bessere Söldner und kann gute Entscheidungen fällen ...
Eine wichtige Angelegenheit für einen Auftraggeber, der Bewaffnete anheuert, ist, dass diese tun, was er sagt. Eine "Ich hab das alles nicht nötig"-Aura ist dabei nicht hilfreich, und Goldons "Ich bin aber Tempelgarde"-Attitüde führt sofort zur Antwort. "Egal was Du bist, Du arbeitest gerade für mich, also tu gefälligst, was ich sage."
Dann erwarte aber auch nicht, dass man rollenspielt sondern nur Befehle ausführt und immer freundlich nickt. Goldon kann sehr gut Befehle empfangen, er kann diese auch umsetzen, aber deswegen macht es ihn noch lange nicht zum Handlager des Geldgebers. Könnte er ihm widersprechen, wenn er vor ihm zehn Liegestützen machen muss? Die Gilde sorgt für Sicherheit, holzhacken und andere Tätigkeiten können angefragt werden, aber nicht befohlen!!! Sonst hätte er Arbeiter mitmieten müssen!
Wenn es Dir mehr Spass macht, Goldon als Respektsperson und Befehlshaber zu spielen, dann sollte er, wie schon angeboten, als Auftraggeber auftreten. Dann darf er die Angeheuerten herumkommandieren. Das wäre kein Problem für mich. Boroggio bekommt einfach per Bote Geld und neue Order, und los geht es.
Nein, möchte ich zur Zeit nicht. Ich möchte viel lieber, dass du Goldon verstehst und dich mal in ihn hineinhorchst. Du bist SUPER darin die anderen Leute zu beschreiben, was sie tun, wie sie ticken, aber auch mal zu reflektieren was bedeutet das Verhalten der NSC für meinen (unsere) SC? Ich verstehe nicht, dass du Goldons Gefühle nicht nachvollziehen kannst!
Al'Anfa ist keine Ständegesellschaft. Ob jemandes Großvater Sklave war, ist egal. Ob jemand reich und mächtig ist, ist wichtig. Am besten noch "hier" reich und mächtig. Auf Leute herabzusehen, weil ihre Vorfahren Sklaven waren, ist die Schlechte Eigenschaft Arroganz. Jedenfalls in Al'Anfa.
Zustimmung bezüglich Arroganz und der Sklavenherkunft. Für mich ist Al'Anfa eine Ständegesellschaft, nämliche eine Plutokratie, in den meisten Fällen wird Geld ja vermehrt und die die viel davon haben, haben es leichter es zu vermehren. So viele (Granden)Familien fallen nicht, vielleicht sogar weniger als die die kein Erbe im feudalistischen System gebähren. Es gibt die Granden, die Priester, die Fanas und die Sklaven. Und die Option schnell aufzusteigen, mag möglich sein, doch in der südaventurischen Wirklichkeit immer noch extrem selten.


Noch mal meine Bitte, lebe mal Goldons Rolle seit dem wir als Partida unterwegs sind und sehe die Geschehnisse aus den Augen eines Silberbergers Ehrengardisten.
(respektloser Umgang, Sprücheklopfer überall, er muss sich wohl eher für das entschuldigen was er ist, es interessiert niemanden das da quasi eine B-Liga-Schweizer Garde vor ihm steht, eher noch wehe der Ordnungshüter -Silberberg- macht auch noch sein freches Mundwerk auf ....)

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 607
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 19.07.2019 19:45

Kurze Anmerkung: vielleicht habt ihr beide verschiedene Vorstellungen davon, was ein Gardist auf dem Silberberg für einen sozialen Status hat, wieviel Ansehen ihm sozusagen leistungsunabhängig immer und von Grund auf zusteht? Möglicherweise gewichtet ihr den SO auch unterschiedlich.
Welchen SO hat Goldon denn nochmal?

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 19.07.2019 19:59

@Lokwai: Danke für die ausführliche Stellungnahme :) Ich gestehe, ich habe tatsächlich oft Schwierigkeiten, Goldon zu verstehen und bin oft überrascht, wie er reagiert. So meinte ich auch das "angefressen". Ich war erstaunt, dass er in meinen Augen wütend reagiert anstatt souverän. Vecna versucht ja lediglich, besser zu sein, nicht, ihn schlecht dastehen zu lassen oder unterzubuttern. Ich hatte erwartet, dass er versucht zu zeigen, dass er das besser kann.

Ich habe auch immer noch das Problem damit, dass er gleichzeitig aktiver Tempelgardist und Söldner ist, also zwangsläufig Diener zweier Herrn. So als ob ein aktiver Polizist bei einem Sicherheitsdienst anheuert. Und erwartet, dass ihn die Kollegen vom Sicherheitsdienst vorangig als Polizisten wahrnehmen, mit allem was dazu gehört. ("Ich bin Polizeihauptmeister, und Du ehemaiger Türsteher willst mein Schichtleiter sein?")

Bei der Ständegesellschaft sind wir einfach auseinander. Meine Sichtweise: Die Plutokratie/Oligarchie im Mantel einer Theokratie exisitiert natürlich faktisch, aber das Selbstverständnis der Gesellschaft ist sozusagen der Amerikanische Traum. Deshalb auch die Sprüche "Dies ist ein Freies Land". Und tatsächlich ist die Gesellschaft Al'Anfas viel durchlässiger als die des MR's oder auch des Horasreiches, wo der Sohn eines Tagelöhners, selbst wenn er Offizier wird, immer noch der Sohn eines Tagelöhners ist. Als Sohn eines Tagelöhners würden ihn in Al'Anfa nur arrogante Leute bezeichnen, im HR die Gesellschaft, im MR würde er praktisch nicht Offizier werden können, ausser durch Plotonium.
Die Al'Anfaner in meinem Aventurien sind im allgemein davon überzeugt, dass sie in Borons eigenem Land leben, dessen Gesellschaft den anderen "Nationen" (den Begriff verwendet allerdings noch keiner, ausser vielleicht im HR un der Fürstkomturei) moralisch wie wirtschaftlich und - wenn die anderen nicht dauernd unfair spielen würden - auch militärisch überlegen sind. Sie glauben nicht, dass ihre Gesellschaftsform Mist ist. (Und im aventurischen Kontext ist sie zumindest funktional)

Eine Großé Klappe darf jeder haben, er muss sich dann halt durch seine Fähigkeiten behaupten. Goldon kann gerne gegenhalten. Vecna bringt dem Capitan ja auch nicht den absoluten Respekt entgegen, den sie ihm schulden würde, wenn der Capitan tatsächlich ihr Capitan wäre, sie also sein Mannschaftsmitglied und nicht angeheuerte Questadorin wäre. Er umgekehrt kommt nicht ganz aus seiner gewohnten Rolle raus und erwartet bei allem jovialen Umgang gewohnheitsmässig doch mehr Respekt, als ihm "faktisch zusteht".

Zum Hozhacken: Fürs Abendessen völlig ok (-> Marschverpflegung), um den Vorrat des Hauses für die Regenzeit aufzustocken (-> Hausarbeit) ablehnbar. Mit einer Grauzone dazwischen selbstverständlich.
Nicht umsonst hat der Capitan, um die Grauzone wissend, denen, die ins Wasser zum Schleusentor-Gängigmachen stiegen, einen Oreal extra geboten.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 22.07.2019 08:56

@Chephren; Bitte einmal Boote Fahren. Ich würfele für die "Bösen" (Ich sage einfach mal, die Magierinnen sind das Zünglein an der Waage).
Jadoran hat 3w20 gerollt:
4, 7, 15
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 22.07.2019 09:21

@jadoran _ so nun ist das emotionale raus und ab jetzt kann ich wieder sachlich sein^^
Erst mal entschuldige ich mich für nicht immer faire Rhetorik (vergesse den Part mit du hast immer die Witzehoheit etc., da war ich noch auf "drama" gepolt)^^.

Ich kann verstehen, dass die Doppelrolle Goldons nicht einfach ist. Aber es ist nunmal dem System auch geschuldet, denn man sucht sich eine Profession aus und als aktiver Held immer noch Teil seiner Vergangenheit und ist dadurch meist verpflichtet (vor allem Typen ala Ritter, Magier und andere die Verpflichtungen als Nachteil haben/ gewählt haben). Da hat man oft das Problem der zwei Herren. Was nicht immer logisch ist, sehe ich ein, aber da sollte man die aventurische Wirklichkeit etwas beugen um solche Professionen heldenfähig zu halten. (Sonst müsste zur Gildenaufnahme, in deren Statuten niedergeschrieben, alle "vergangenheits Verpflichteten" keinen Mitgliedschaft gewährt werden).

Ich habe mich letzte Woche einfach nur aufgeregt, warum Goldon nicht angekratzt sein darf. Vor allem als er erfährt was da draußen geschehen ist und das der Capitan ihn dann auch noch provoziert (sie die Anführerin, oh doch nicht, du etwa - Dialog). Ich möchte nur das man Goldon versteht, das er dadurch nicht sympathischer wird, sei es drum.
Es ist für mich nicht einfach Motivation daraus zu ziehen, dass Goldons Umwelt permanent an ihm zerrt und er nichts auf sich einbilden darf/kann (auch wenn er den Nachteil Arroganz besitzt, hat es in dieser AB eher den Nachteil "das Schicksal mag dich nicht"). Oft sagt man Spielern nach, dass sie ihre Nachteile nur auf dem Papier haben, ich spiele diese aus und bekomem dafür (extra) die Nachteile zu spüren. Ich kann sie IG auch weg lassen und wir ignorieren Goldons "Standesdünkel" und seine von sich selbst Eingenommenheit.

So ich will einfach kein Fass aufmachen, ich hoffe einfach das wir nun mehr Erkenntnis gewonnen haben.^^

@grak _ Goldons SO ist nur noch 8 _ das hat bestimmt einen Grund. Wie gesagt, er ist ein Möchtegern, aus der Sicht der Granden, und deswegen weil er nicht dazu gehört, ist er besonders ehrgeizig. Die Möchtegern-Emporkömmlinge sind meistens schlimmer. (siehe Reichtum-Zurschaustellung von Neuchreichen zu Altreichen)

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 22.07.2019 10:06

Kein Problem. Man liest, man regt sich auf, man schreibt... geht mir oft auch so. :)
Ich hab den "Wer ist Chef"-Post ja etwas editiert, um die Motivation des Capitans etwas klarer zu machen. Der ist gewöhnt, vom Oberdeck zu rufen: "Segel setzen!" und nicht "Alrik, Belrik, den Hauptmast hoch, Celrike, Delrik, an die Vorschot..." Das er nicht mehr auf dem Oberdeck seines Kriegsschiffes steht, wo er Unbotsame einfach auspeitschen lassen kann, ist eine Sache, die er objektiv, aber subjektiv nicht ganz verinnerlicht hat. Aber sein Gestochere hat vielleicht auch noch einen anderen Grund, den ich natürlich nicht einfach so verrate. :devil:
Helden müssen nicht symphatisch sein, die dürfen schlechte Eigenschaften haben und anecken. Wenn man aneckt, gibt das zwar Stress, aber dann ist das eben das Abenteuer - wir sandboxen ja, und das was ihr macht, zieht den Erzählfokus auf sich.

Was die Standesdünkel und die Arroganz angeht: Wenn Goldon sie mit mehr Nettigkeit würzt, kommt sie besser an. Wer im realen Leben dick auf Landadliger macht ("Junger Mann, sie sehen mir ja wirkilch ähnlich... War ihre Mutter vielleicht einmal Dienstmädchen bei uns?") bekommt ja meist keine Ehrerbeitung sondern eine passende Antwort. ("Nein, Mein Grossvater war aber mal Gärtner hier."). Ich werde mich auf jeden Fall bemühen :)
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 22.07.2019 12:07

Ich würfel mal was...
Jadoran hat 6w20 gerollt:
20, 5, 5, 19, 12, 15
Und noch was
Jadoran hat 3w20 gerollt:
1, 3, 17
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 10369
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.07.2019 22:25

Chephren hat 3w20 gerollt:
1, 9, 4

elitäre 2 Tap* :censored:
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 22.07.2019 22:55

Dann hält die Magierin mal dagegen:
Jadoran hat 3w20 gerollt:
16, 1, 8
Also... man faßt das dünne Ende an und dann...? Ihr seid zuerst da.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 23.07.2019 14:17

@Grakhvaloth und @Lokwai: Möchtet ihr während der Siesta noch etwas tun oder soll ich drehen?
Dreck vorbeischwimmen lassen

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 607
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 23.07.2019 14:30

Meinetwegen drehen. Falls wir, also Goldon und Alricio noch etwas besprechen, können wir das ja auch nachholen. Ich dachte eh, dass die Siesta schon war.

Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 26.07.2019 09:24

Jadoran hat geschrieben:
25.07.2019 18:41
Nachdem sie auch von ihnen die Bestellung aufgenommen hat, zieht sie von dannen, und Vecna schaut zu Goldon. „Du erzähltest heute irgendwas von einem Auftrag der Boronkirche, oder so. Was soll das denn genau sein?“
Ja, was könnte das sein?
Wir hatten ja mal so festgehalten, dass Boroggio die Vermutung äußerte, dass es sich um den Ruinen um einen Visartempel handeln könnte!? (welche Ruine genau, weiß ich nicht ...)
Nur ohne das Boroggio irgendetwas in der Hand hält, wird das eh nichts.
Momentan war es ja "nur" eine Idee Goldons. Wir haben ja keine Fakten bisher geschaffen. Boroggio "könnte" ja in der Zwischenzeit mehr erfahren habe. Da B zu den Bishdariel-Jüngern gehört, ist ihm vielleicht auf einer Traumreise eine alte Entität oder so erschienen, möglichweise sehr kryptisch und in einer sehr schwachen Verfassung. (???)
Sollte das zu abgehoben sein, dann bleibt nur ein profanes Interesse, soll heißen, die Kirche braucht einen Verbündeten hier unten um gewisse Geheimnisse bewahren zu können!?

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.07.2019 10:53

Mal überlegen... (das sind jetzt keine Setzungen, sondern Vorschläge/Ansätze)

Da in den Ruinen ein Kr-TnchTonch Tempel, ein Zssah-Heiligtum. Ssad'Nav (und damit sicher auch S'ssad Huar) Verehrungen und mindetsens zwei weitere Tempel waren, muss es auch einen V'ssar Tempel gegeben haben.
Die bisherigen Aufraggeber suchen bislang - bis auf den unfair bevorteitlen Prospero - vornehmlich dort, wo man leicht hin kommt und es was zu sehen gibt.
Borrogio könnte düstere und schwer zu deutende Träume haben, die in den Augen von Karrieristen und Dogmatikern vielleicht sogar ketzerisch gedeutet werden könnten, und da er ein braver junger Geweihter ist, ist er sich vielleicht gar nicht sicher, ob er Visionen oder EInflüsterungen erhält.
Auf jeden Fall käme Boroggio niemals selbst auf die Idee, Vecna, Shiri und Alricio anzuheuern,allein schon, weil er mit praktischen Problemen leicht überfordert ist.
Ein Ansatzpunkt könnte sein, dass er Goldon von einem Traumgesicht erzählt, das ihn sehr beunruhigt hat: Einer verführerischen grünen Frau (als junger Mann ohne Freundin träumt man schon mal...), die sich in eine Seeschlnge verwandelte, und in Goldons Ohren das verdammt ähnlich klingt wie das angebliche Trugbild, das Prospero als Echsenschreck aufgefahren hat. Und hat Prospero nicht gesagt, dass man in der Gegend, wo sie das Ei ausgegraben haben, besser nicht zu viel Blut vergiessen solle? Weil etwas "aufwachen" könne?

Egal wie er es macht, es muss dann eine Unterhaltung Goldon - Boroggio geben.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 607
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 26.07.2019 21:20

Ich warte erstmal auf Goldon, damit die Unterhaltung nicht ohne ihn weitergeht. (soll nicht stressen oder so, ich fänd's nur unfair/unrealistisch, wenn Goldon die ganze Zeit nicht zu Wort kommt)

Wie wichtig ist dir die Haushaltsführung? Ich hab ehrlich gesagt noch nie geschaut, wie viel Geld ich noch hab, bei uns in der Runde werden nur große Geldbeträge erfasst, der Rest läuft so mit. Aber wenn es gewünscht ist, dass wir auch ein bisschen in wirtschaftliche Notlagen kommen, vor allem später ohne Auftrag, dann sollte ich das natürlich mitbedenken.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.07.2019 21:58

@Grakhvaloth: Paßt. Goldon wird ja sicher was zu sagen haben :)
Zum Gelde: Solange es ungefähr paßt, paßt es. Keiner von uns soll jetzt anfangen, Kupferstücke für Bier und Frühstück aufzuaddieren, nur das Fahrgefühl soll halt einigemassen stimmen - ob man auf die nächste Wochenmiete hinzittert oder halt mit "Was kostet die Welt" sich den besten Wein leistet und sich noch eine Arbalone zulegt... Einen Monat vernüftige Herberge in Santinera mit Frühstück und Abendessen kostet eben ungefähr 2 Dublonen (40 Oreal), das muss alles erst mal verdient weden.
Goldon hat das Problem nicht, solange er in Boroggios Diensten steht, Alricio muss das schon deutlich im Auge behalten, und Vecna und Shiri ganz besonders, da sie augenschienlich keinen echten Puffer haben.
Boronaya in Juchos Truppe verdient momentan gut genug, dass es reichen könnte, wenn sie während der Regenzeit nur einen Auftrag die Woche bekommen, und da sie in einer Partida ist, die erfolgreich jagen gehen kann - und sie natürlich auch damit rechnen kann, zuweilen magische Dienstleistungen verkaufen zu können (wenn Apotheker und Dottora wissen, dass da jemand rumläuft, der den Balsam kann, dann ist mit Nebenverdienst zu rechnen.)
(Die Crocodileros wohnen deutlich billiger, aber die müssen eben auch alles Essen selbst bezahlen und haben Mehrbettzimmer)
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.07.2019 10:16

@Chephren: Bitte einmal Lehren und danach Wildnisleben, um gegen Fauna und Flora auf der Hut zu sein.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 10369
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.07.2019 13:30

Chephren hat 3w20 gerollt:
1, 15, 8

Lehre 1 Tap*

Chephren hat 3w20 gerollt:
1, 9, 18


Wildnisleben: 2Tap* + evtl Sumpfkundig...
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.07.2019 14:13

Laien was über Zauberpraxis zu erklären, wenn man siche gerade aufgeregt ist und vermutet, dass einem ein Kriechgetier in den Ärmel gekrochen ist, dass man dann unauffällig unter den Achselhälen herausklauben muss... das ist wohl die Erklärung für den 1 Tap * Immerhin besser als nichts. :)

SF Sumpfkundig ist die Voraussetzng für die unerschwerte Probe. Es passiert dank 2 Tap* nichts Bedrohliches. Aber eben, weil Boronaya die Proleme im Sumpf kennt, und sie vermeidet... also nicht einfachin Pfützen tritt, ohne zu prüfen, ob es wirklich nur Pfützen sind etc. Auf die Art ist der Voormittag auf die gefährliche Art fade: Es passiert nur deshalb nichts, weil alle aufpassen.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 10369
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.07.2019 21:54

Eben und so viel mehr war da auch nicht zu holen... :censored:

Dann schauen wir mal ob die Mirhamerin auch so ungefährlich ist.
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.07.2019 22:17

Ich hab als Vorlage Romins Pala genommen, mehr AP als Boronaya hat die dementsprechend auch nicht.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 10369
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.07.2019 22:52

Das macht si ja nciht ungefährlich... :censored: Ok gut sie hat vermutlich keine krassen Golems in petto..
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 29.07.2019 13:35

Habe den Beitrag nochmal editiert. Goldon sollte nicht die Tuniken als Schweigegeld erwähnen, sondern erwähnt nun nur das sie auf Boron schwören sollen, nichts von dem was Goldon erzählte weiterzugeben.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 29.07.2019 18:15

Mal was würfeln:
Jadoran hat 3w20 gerollt:
5, 2, 17
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 30.07.2019 07:46

@Chephren: Ich hätte gerne eine Selbstbeherrschung. Die Tap* entschieden darüber, ob Boronaya im Gespräch unwillkürlich etwas preis gibt, das Gespräch zu steuern vermag und auch, ob sie die gewünschten Antworten bekommt. Es ist eine vergleichende Probe, und Paladrine führt hier -wie aus dem letzten Post schon erahnbar - ziemlich viele Tap* ins Feld.
Als grobe Orientierung:
über 10 Tap* Es gelingt Boronaya, immer mal wieder das Thema zu bestimmen und dann auch ein paar Antworten zu bekommen, mit denen sie was anfangen kann.
weniger als 10 Tap* Paladrine schafft es weiterhin, die Themen zu setzen, aber Boronaya läßt ausser ein paar Belanglosigkeiten nichts raus, was sie nicht rauslassen will. (Beispiel: Sie erzählt, das Sefira streng war, aber nicht, dass Laila ihre Feindin ist)
weniger als 5 Tap* Boronaya erzählt eine Menge Kleinigkeiten über sich, die zusammen genommen einiges üebr sie aussagen, aber keine harten Geheimnisse. ( Sie erzählt, dass sie mit Ribaldo was hat, aber nicht, dass sie gerade auf wahrscheinlich Tsageweihtem Boden eine Eidechsenstatue heben wollen)
Weniger als 1 Tap* Hier beginnt es, dass sie sich ernsthaft aushorchen lässt. (So ergeht es Tonarev).
schlimmer als -5 Tap*: Paladrine liest in ihr wie in einem Hörbuch, und es fällt ihr noch nicht einmal auf.

Das Aushorchen läuft, wie oben geschildert, nicht als Verhör. Man merkt beim weinseligen Anekdotenerzählen nicht einmal, das aus den Aussagen auf Sachen geschlossen werden kann, die man eigentlich verheimlichen wollte. Paladrine fragt immer schön drum herum. Paladrine gibt sich unkompliziert, freundlich und libidinös. Also bis auf #3 so, als ob man mit Alexa redet...
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 10369
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Chephren » 30.07.2019 10:22

10 Tap* ?! Bei einem Startcharakter? Ok zumindest kann die Magierin dann sonst nicht viel :censored:

Chephren hat 3w20 gerollt:
6, 17, 4

Tonarev die zweite ....
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 30.07.2019 10:42

Chephren hat geschrieben:
30.07.2019 10:22
Ok zumindest kann die Magierin dann sonst nicht viel
Stimmt genau. SF Sumpfkundig hat sie schon mal nicht, und anstatt in Rssah und Chrmk hat sie ihre AP wahrscheinlich anders investiert.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Jadoran
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 8634
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 31.07.2019 08:46

@Lokwai: Ich hab Goldons Werte nicht parat: Wie gut ist er eigentlich in Lehren/Überreden?
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzer/innen-Avatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 181
Beiträge: 10422
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

OOC Die Gilde der Crocodileros und Questadoren

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 31.07.2019 09:59

Jadoran hat geschrieben:
31.07.2019 08:46
@Lokwai: Ich hab Goldons Werte nicht parat: Wie gut ist er eigentlich in Lehren/Überreden?
Lehren TAW 3 / Überreden TAW 5

@Jadoran
Korrektur: nach Erhalt der APs
Lehren TAW 4 // Überreden TAW 6 u.a.
Zuletzt geändert von Lokwai am 01.08.2019 10:14, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten