Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.11.2020 21:04

Sie verfolgt seine Erklärungen amüsiert. "Versprecht mir das nicht dem Djinn im Garten zu erzählen. Nicht einmal zum Spaß..." Als er dann weiter ausführt nickt sie. "Ja die drei Schulen des Elementarismus. Sie erreichen das Gleiche und doch auf ganz unterschiedlichen Wegen. WIe ist das in Myranor? Wie sieht man dort die Djinne?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 25.11.2020 19:32

Gordovan lacht auf, als sie ihm dieses Versprechen abringen will. "Also gut, aber nur weil Ihr es seid. Falls er das nicht schon weiß, ich hab gehört er ist auch als philosophischer Lehrmeister tätig." Bei dem weiteren nickt er, noch immer merklich amüsiert über das versprechen. "Es ist grundsätzlich eine ähnliche Eintelung drüber. Stellare, Genius und Archont oder auch Avatar entsprechen in etwa Diener, Dschinn und Meister. Die Optimaten rufen die Kräfte der Elemente herbei und manifestieren sie. Auch da gibt es mehr als eine Denkrichtung. ganz ähnlich wie hier. Und es gibt auch noch außerhalb des Imperiums Animisten und andere Kulte ähnlich unseren Schamanen. Da haben Elementare dann unterschiedliche Stellungen. der größte Unterscheid ist, das diese Animisten Elemenre auch in sich selber rufen können. Das sie dann sozusagen beseelt oder besessen werden aber oft die Kontrolle behalten, ihren Körper und ihre Fähigkeiten so stärken. Allerdings beruht die myaranische Magie beinahe ausschließlich auf Herbeirufungen und Beschwörungen. Man kann solche Wesen rein theoretisch auch aus anderen Quellen herbeirufen oder beschwören. Mehr als nur Dämonisch oder Elementar. Aber das zu erklären ohne das die Sichtweise zur dortigen magie geläufiger ist wird sehr kompliziert. Oder sehr simpel ohne wirklich etwas zu beantworten. Zum Beispiel kann man auch Archonten der Zauberei beschwören, was beinahe schon so etwas wie ein Elementar der Magie selber ist. Vereinfachst ausgedrückt, stark vereinfacht. "

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 25.11.2020 22:30

Sie schmunzelt, als er auf ihr Versprechen eingeht und hört dann interessiert zu. "Ich glaube nur, dass er darauf launisch reagieren könnte." Dann wandert eine Augenbraue nach oben, bei dem was er zuletzt sagt. "Ihr wisst sicher was ihr damit andeutet und jetzt muss ich ja wirklich nachfragen. Ein Djinn der Magie? Als siebtes Element?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 26.11.2020 14:34

"Stark vereinfacht lässt es sich so erklären ja. Aber lassen wir mal die Diskussion darüber weg ob Magie einmal ein Element war oder nicht. Zumindest zum Beginn, ich komme später in der Erklärung darauf zurück." Diesmal muss er wirklich kurz überlegen, es sich wohl auch im Kopf zurecht legen. "Also...." Beginnt er schließlich, nachdem sie neuen Tee bekommen haben und auch die Wasserpfeife neu befüllt. Hält dann doch inne und scheint den Ansatz zu verwerfen. Um dann neu zu beginnen.
"Myranische Magie ist beinahe ausschließlich Beschwörung und Herbeirufung. Keine Spruchmagie wie wir sie kennen. Ein Balsam ist dort also kein Cantus der auf den Merkmalen der Heilung und der Form aufbaut. Die Essenz eines Elementes oder etwas anderen wird gerufen und geformt, um dann eine spruchähnliche Wirkung zu haben. Das verschafft deutlich freiere Möglichkeiten als unsere starre Spruchzauberei. Aber ist auch viel schwerer, so dass nur wahre Meister zu etwas das an Freizauberei heran kommt reichen." Wiederholt er, mehr oder weniger, was er schon hier und da einfließen ließ.

"So wie jedes Element eine Vielzahl von Aspekten hat, ist es auch mit den anderen Quellen. Jeder Optimat spezialisiert sich auf einige wenige dieser Quellen, woraus er seine Macht zieht. So wie Erz oder Feuer deutlich mehr sind als nur ein Aspekt, erreicht man damit schon eine Vielzahl von Möglichkeiten." Erklärt er dann auch weiter, nachdem sie beide frischen Tee haben. "Jemand der sich dem Feuer verschrieben hat könnte also einerseits einen Ignifaxius herbei rufen, zugleich aber auch die sprachlichen Fähigkeiten einer Person steigern, Erfrierungen heilen oder den Lichtaspekt des Feuers nutzen um Licht zu erschaffen. Und vieles mehr, wenn er oder sie gut genug ist. Jeder Aspekt des Elements lässt sich für eine Vielzahl möglicher Wirkungen nutzen. Theoretisch gesehen."
Er nimmt sich noch einen der leckeren Sesamkekse und legt ihn sich zu seinem Tee, ebenso etwas von dem Blätterteigebäck. "Die Sicht auf die Magie unterscheidet sich gewaltig. Es gibt drei große Gruppen von Quellen die man anzapfen kann. Elementare Quellen, Dämonische Quellen der Stellaren. Daneben gibt es noch Quellen der Zeit, der Toten und der Naturgeister. Und einige andere wo sich gestritten wird ob sie wirklich existieren oder anderen Quellen schon zugehörig sind. Die Quellen sind der Ursprung der Kräfte die herbeigerufen und beschworen werden. Sie lassen sich auf verschiedenen Ebenen des Sphärenmodells dort verorten. Und es gibt einige sehr bemerkenswerte Ähnlichkeiten oder Überschneidungen mit dem hier gängigen Zwiebelschalenmodell.

Da alles Beschwörung und Herbeirufung ist, ist es oft nur eine Frage der Entscheidung ob man mit Aspekten eigene zauber wirkt oder ob man einen Vertreter der Quelle beschört oder erschafft. Auch hier wieder, verschiedenen Sichtweisen über den Ursprung. Dabei lassen sich nicht nur Elementare und Dämonen herbeirufen und beschwören wie bei uns. Nicht jede Quelle kennt beschwörbare Wesen, oder es wird daran geforscht warum es bisher nicht gelungen. Aber die Stellaren Quellen haben solche Aspekte wie Zauberei oder Harmonie, deren Repräsentanten man beschwören kann. Mit der Quelle der zauberei lässt sich viel machen dass an Metamagie und Hellsicht erinnert, oder auch Artefakterschaffung. Der Umgang mit der Magie selber, ihre Formung. Dementsprechend verkörpern ihre gerufenen Repräsentanten genau das. Harmonie ist schwerer greifbar, benso einige der anderen Stellaren. Zumindest für uns. Auch hier wieder, stark vereinfacht, gehört die Wirkung eines elfischen Friedenliedes dazu, Beruhigende Magie, Beeinflussung je nach Wirkung. Aber auch Effekte ähnlich einigen die Rahdscha- oder Tsageweihte herbeirufen können. Oder Seelenheilkundliches. Solche Quellen wie Zauberei oder Harmonie sind deutlich schwerer zu meistern als eher greifbares wie die Elementaren Quellen, aber es gibt sie. Der Speicher den ich dir gegeben habe wurde mit der Quelle der Zauberei geschaffen. Theoretisch hätte man ihn auch mit der Quelle der Kraft schaffen können. Wobei ich stark betone, dass die Kraft eine Elementare Quelle ist. Der Umgang mit ihr ist deutlich roher, als der mit der Zauberei. Vergleichen kann man das in etwa mit unseren Merkmalen Kraft und eben Metamagie. Theoretisch könnte man Kraftspeicher auch noch mit einer dämonischen Quelle erschaffen, aber das wundert ja sicher nicht."


Nun trinkt er aber erst einmal einen Schluck, beißt von einem der Kekse ab und lässt das alles für einen Moment rutschen. "Bevor du fragst. Nein, Repräsentanten der Kraft konnten bisher nicht gerufen werden so weit ich weiß. Daran wird geforscht. Aber Repräsentanten der Zauberei sehr wohl. Und ja, die arbeiten da drüben schon sehr lange sehr zufrieden damit Kraft als Element einzuordnen und so zu behandeln wie die anderen. Die Elementaren Quellen liegen in dem, was wir in unserem Modell als zweite Sphäre bezeichnen. Der Ursprung der Elemente. Mit den Zitadellen der Elemente, welche der Quell der Elemente in unserer Sphäre ist. Damit schneidet sich das Myranische Element Kraft nicht mit unserer aventurischen Einteilung. Wir nutzen Herbeirufungen um Elementare zu rufen, aber wenn es die Magiezitadelle gab und sie zerstört wurde, dann existiert Magie nicht mehr in der Form wie die anderen Elemente, also kann eine Herbeirufung nicht greifen. Damit wird drüben auch erklärt warum die Kraft schwerer zu kontrollieren ist als die anderen Elemente.

In Myranor beschwört man einfach direkt aus der Zweiten und kümmert sich wenig darum dass hier die Kraft nicht als Element gesehen wird. Und Das könnte erklären warum man von der Kraft keine Repräsentanten herbeirufen kann, ist auch ein Punkt der Forschung dazu. Angeblich war es vor Urzeiten möglich Kraftelementare zu rufen. Dafür werden drüben andere Quellen auf unserer Sphärenebene verortet und herbeigerufen statt beschworen."
Und da ist es wieder Magie oder eher Kraft als siebtes Element.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 26.11.2020 22:39

Sie hört sehr aufmerksam zu und im Gegensatz zu ihm isst und trinkt sie nichts. Wirkt gebannt, was er da erzählt und der Tee in ihrer Tasse ist mit SIcherheit schon kalt. "Aber das sind doch beinahe Beweise für mehr als eine Theorie," meint sie mehr als erstaunt.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 27.11.2020 14:14

Gordvan zuckt bei dieser Feststellung leicht mit den Schultern. "Wobei es dann entweder heißt das es eben nur fast so ist, Beweise nicht anerkannt werden, auf mangelnde Faktenlage gewiesen wird, oder je nachdem auch alles unter Verschluss gehalten wird. Falls man überhaupt davon wissen will, es ist immer schwer wenn das eigene Weltbild sich stark verändern könnte. Zudem ist das eine völlig andere Weltsicht. Es ist ja schon schwer genug im Bild der eigenen Magietradition erzogen und ausgebildet zu werden. ganz zu schweigen davon wenn jemand anstrebt sich eine weitere Repräsentation anzueignen. Das Gesamte, allumfassende Weltbildd das dazu gehört ist ja nur ein Teil davon." Erwidert er, muss dann aber auch ein wenig schmunzeln. "Ich würde beinahe wetten, das mehr davon allgemein bekannt wird. Irgendwann die nächsten Jahre oder Jahrzehnte. Noch gibt es ja nur sporadisch Kontakte zwischen den Kontinenten. Meist Handel.
Dann zwinkert er ihr leicht zu. "ganz zu schweigen von all dem, das etwa das Horasreich unter Verschluss hält. Als Staatsgeheimnisse und ähnliches. Immerhin haben die mit am meisten Kontakt nach drüben."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.11.2020 17:26

"Was für eine Idiotie. Und weshalb soll man so etwas geheim halten? Es ist ja jetzt nicht so, als ob man damit an sich schlimme Dinge anrichten kann..." sie schnaubt. "Und natürlich muss man sein Weltbild anpassen, sobald man so etwas erfährt... Aber so sind die Menschen in vielen Dingen. Wenn etwas nicht sein kann, dann darf es nicht sein. Danke für diesen Einblick. Damit habt ihr meinen Entschluss nur gefestigt einmal dorthin zu reisen..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 28.11.2020 15:07

"Je nach Sichtweise kann einiges davon schon recht viel Sprengkraft haben. Auch Gesellschaftspolitisch die Systeme erschüttern. Und das noch ehe die Kirchen mit dazu kommen. Aber das sind Dinge die sich sehr deutlich zeigen werden sobald wir einmal drüben sind. Ich darf zwar nicht über alles sprechen, aber wenn es jemand drüben selber erfährt kann man mir nichts vorwerfen." Er wäscht seine Hände, oder tut zumindest so als würde er das noch einmal machen. Die Hände in Unschuld waschen und zwinkert ihr zu. "So wahr mir Feqz helfe."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 28.11.2020 17:29

Jetzt lacht sie wieder auf. "Ohh erinnert mich daran, bloß niemals mit euch Geschäfte zu machen. Ich glaube Feqz hat mehr als nur ein Auge auf euch geworfen und euch eine gehörige Portion seines Wesens vermacht. Das ist aber natürlich ein Angebot, auf dass ich nur zu gerne zurückkomme. Wenn es eine winzige Schwäche gibt, die ich habe, dann ist es meine Wissbegier. Und das klingt mehr als spannend Und sei es nur um des Wissens willen..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 28.11.2020 21:11

"Gerade weil Feqz das hat, wie mir schon andere bescheinigt haben, werde ich genau das nicht versprechen." Zwinkert er ihr zu, stimmt dann in ihr Lachen ein. "Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf. Sobald Ihr eine der Sprachen gut genug beherrscht nehmen wir es in Angriff. Das zumindest verspreche ich gerne und von Herzen."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 28.11.2020 22:33

Sie lacht bei seinen Worten. "Ohh dieser Sohn des Mungos hat die Möhre gefunden mit der er dieses Pferd zu Höchstleistungen antreiben kann. Aber passt auf, nicht dass ihr euch übernehmt, wenn ich erst einmal in Bewegung bin." Sie nimmt sich etwas von dem Gebäck. "Vielleicht solltet ihr überlegen ob ihr nicht auch noch anderen Göttern nacheifern wollt. Wie wäre es der Freigiebigkeit Travias oder Radschas? "
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 29.11.2020 20:02

"Ist das ein Versprechen, oder eine Drohung? Nicht das ich nachher noch unter die Hufeisen komme." Lacht er, nickt dann aber schmunzelnd als er sich wieder etwas beruhigt hat. "Warum gerade jetzt diese beiden? Nicht das ich etwas gegen ihre Werte hätte." Erkundigt er sich interessiert, möchte von ihr hören warum diese beiden.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 217
Beiträge: 12650
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 29.11.2020 21:48

"Kann es nicht beides sein? Ein Stein, wenn er denn einmal rollt ist nur schwer wieder aufzuhalten..." meint sie lachend und zuckt dann mit den Schultern. "Nun beide Göttinen sind Göttinen des Seins, des Moments. Während Feqz für mich ein Gott des Werdens, des Strebens ist. Und vielleicht ist es Zeit für euch einfach einmal zu sein. Das Herdfeuer zu genießen. Den Moment genießen und ihn leidenschaftlich auskosten, was auch immer das für euch heißt..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 294
Beiträge: 35105
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 29.11.2020 23:45

"Gut, der Punkt geht an Euch." Gesteht er, wieder lachend, ein als sie dann auch noch eine Erz-Allegorie dazu nimmt. Um dann, als er sich wieder beruhigt hat ihrer Erklärung zuzuhören.
Sehr interessiert, ehrlich interessiert. Und nachdem er sich ihre Worte durch den Kopf gehen ließ nickt er auch bedächtig dazu. "Das fasst es ziemlich gut. Ja. Einfach einmal das Leben leben und genießen. Bewusst leben, mit festem Ort an dem man bleibt. Manchmal sollte man wirklich auch anderen der Götter den Vorzug geben. Das ist eine sehr wiese Einstellung. Vielleicht sollte ich mir wirklich ein Beispiel an Euch nehmen."

Antworten