Online Runden auf dem gemeinsamen Discord von DSAForum und PnPnews. Runden findet ihr indem ihr !lfg im #spielersuche Kanal eingebt. Oder bietet doch was an :)
Bleibt gesund! Das Forum bleibt geöffnet ;)

 

 

 

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 32771
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 26.03.2020 12:01

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)

Die Heimleuchterin bekommt natürlich auch noch einen Dank, als sie alle wohlbehalten ankommen, erst als die Schüler sich aufmachen und auf dem Akademiegelände sind lässt seine Wachsamkeit zumindest etwas nach. Das auch andere schon wieder da sind, inklusive Omar, erleichtert ihn merklich. Ohnehin hätte r sich auch nach Omar erkundigt wenn das nicht so schon zur Sprache gekommen wäre.

In Magistra Amayras Arbeitszimmer schließlich lässt er ohne mit der Wimper zu zucken Safirya den Vortritt als sie schaut wer von ihnen anfangen möchte. Da zeigt er keinen falschen Stolz sondern überlässt das gerne ihr. Dafür kann er als erster an dem gewürzten Wein nippen. Das war auf ihre Art doch eine anstrengende Nacht bisher. Und sie werden alle nicht jünger. Wobei........Zumindest nimmt das Menschen jedes Alters auf die ein oder andere Art etwas mit.
Zu dem was Safirya berichtet nickt er zustimmend, wartet bis sie wirklich geendet hat ehe er ansetzt. "Da war definitiv auch etwas Glück im Spiel, sonst wäre das alles anders ausgegangen auch nach der Enttarnung des Dämons. Aber das schmälert die Leistung Eurer Schüler nicht." Pflichtet er dem bei was die andere Maga erzählt hat. Dann beginnt er knapp zu berichten, von der Ankunft des Boten und ihrem Abgang im Palast hin zur Straße beim Teehaus, was sie dort vorgefunden haben und wie sie die Menge eingenommen und gelenkt haben, hin zu der Übergabe an die Gardisten und was sich im Haus selber abgespielt hat, was sie von den anderen erfahren haben. Und auch ins Detail was er an magischen Spuren auswerten konnte , wobei er zumindest da nicht ganz zufrieden mit sich selber wirkt. "Mehr konnte ich leider nicht herausbekommen."

Dabei stellt er sich nicht besonders in den Vordergrund, eher ist es eine Art recht präzise, schon militärisch angehauchte Aufzählung dessen was war und so weit es geht ohne persönliche Wertung. Gut, die Zusammenkunft mit Magistra Alara und wie diese erst mit weiterem rausrückte nachdem er sich an die Eleven wandte nachdem sie nicht mehr berichten konnte, das ist neben anderen bedeutend knapper gehalten, aber so ein wenig scheint ihn das doch zu ärgern, ebenso wie es an dem Vorgehen der Stadtgarde wohl nichts direktes auszusetzen gab, was er auch durchaus anerkennt, aber.....nun ja. "Ehrlich gesagt, ich hoffe das es im Palast noch einen Hofmagus oder eine Hofschwester gegeben hat die das alles etwas aufschreckt. Zwar liegt es nun, wie erwähnt mehr an der Akademie damit klar zu kommen, aber die Stadt ist ziemlich groß geworden die letzten Jahre. Und auch wenn es nicht so gewirkt hat als würde die Hauptfrau das in Betracht ziehen, es ist ohne weitere Informationen unmöglich zu bestätigen oder auszuschließen ob es nicht doch jemand war der hier lebt. Aber ich kann es auch nachvollziehen, solche Gedanken sind nie leicht und die öffentliche Ordnung geht vor um weitere Konflikte zu vermeiden. Eine Hexenj.....ein Progrom oder Mob hilft keinem weiter. Außer denen die genau das wollen.
Wir haben das Thema ja so ähnlich vorhin schon gehabt......"

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 9993
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.03.2020 12:51

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)
Die Regens hört beiden aufmerksam zu, stellt auch hier und dort einmal eine Frage, wo sie sich unklar ist, danach wendet sie sich an die bisher schweigsame Sharisad. „Könnt ihr vileleicht zur Aufklärung der Sache beitragen, Edle Dame?“ Die verneigt sich. „Ich will so offen sein wie ich es vermag. Vor nicht ganz sechs Wochen wurde ich von einer hochstehenden Dame in Palmyramis gebeten, bei einer Feier ihrem Favoriten zum Geschenk mit meinem drei Tänzerinnen und Musikantinnen in ihrem Palast aufzutreten und den Tanz der Liebe zu tanzen. Ich hätte es beim Stand der Person ohnehin kaum ablehnen können, aber ich will gestehen, es kam mir auch nichts Warnendes in den Sinn. Allerdings war es wohl so, dass der Favorit der Person in unvernünftiger Leidenschaft zu mir entbrannte, was die Gastgeberin außerordentlich erboste. Sie zahlte uns aus und verwies uns brüsk der Stadt.“ Offensichtlich wirklich eine hochgestellte Person. Es dürfte in Palmyramis nur zwei oder drei Frauen geben, die das freihändig machen können, und deren Namen sollte man nicht leichtfertig mit einer schweren Anschuldigung verbinden.
„Wir zogen weiter, und mein nächster Auftritt war in Yerkesh, in der neuen Karawanserei. Dort entdeckte ich den Favoriten der Persönlichkeit unter den Gästen, in Verkleidung, und nach dem Auftritt suchte er mich auf und warb leidenschaftlich um meine Gunst. Ich wies ihn ab, und vorsichthalber reisten wir noch am nächsten Tag ab. In Barbrück erreichte mich dann Kunde, der Favorit der Persönlichkeit sei auf der Strasse von Räubern überfallen und totgeschlagen worden, wobei er offenbar gefoltert und entmannt wurde. Eine mir gewogene Person ließ mir die Warnung zukommen, dass es sich nicht um gewöhnliche Räuber gehandelt habe, sondern dass jene Persönlichkeit aus Palmyramis dahinter stecke, die rasend vor Eifersucht mir Rache geschworen hätte. Angesichts einer solchen Feindin trennte ich mich von meinen Gefolgen bis auf meiner Cousine, die mich nicht im Stich lassen wollte, wechselte meinen Namen und suchte, außer Landes zu kommen. Da meine Mittel jedoch beschränkt sind, musste ich weiter auftreten. Hier in Teriliabad buchte ich eine Passage in einen fernen Hafen, das Schiff soll übermorgen ablegen. Aber ich fürchte, meine Feindin hat mich gefunden.“ Die Musikantin bestätigt das gesagte.
Die „Feindin“ kann nur die Palastwesira, die Großwesira oder gar die Sultana selbst sein. Niemand, den eine einfache Sharisad ohne massive Protektion anklagen kann.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 11331
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 26.03.2020 17:17

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)
"Das erscheint mir ja ein wenig übertrieben..." kommentiert Safirya trocken. "Ich denke die Akademie kann mit passenden Schutzkreisen dienen, wenn nicht, können wir beide das übernehmen." Sie schaut zur Rektorin. "Wer vom Hofstaat ist denn magisch begabt? Also vermutlich eine Hexe? Eine Dämonologin wäre ja kaum in solch eine Position gekommen. Oder sagt uns doch einfach den Namen, für wen ihr getanzt habt. Ich habe keine Lust mich in Spekulationen zu ergehen, wenn jemand Dämonen beschwört." Das ging jetzt an die Sharisad.
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 9993
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 26.03.2020 18:06

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)
Die Regens schaut zweifelnd bei Safiriyas Aussage, und als die Sharidsad sich drängen lässt und leise die befürchtete Antwort gibt, schaut sie zu Gordowan. Aber der hat es auch gehört und weiß, dass sich da rechtlich kaum etwas machen lassen wird, nicht einmal für Beyrouna Gattanera. „Es ist die Großwesira der Sultana, die erhabene Sulinama saba Ashila ay Iyana.“ Die Sultana von Palmyramis, eine Cousine der berühmten Geniesserin Rashpatana, ist erst seit kurzem auf dem Thron und darf sich mit der Unzufriedenheit, die das Überspringen ihrer Tochter Rashpatane gerade unter den Agahis und Emiras hinterlassen hat, auseinandersetzen. Dabei ist ihre wichtigste, unentbehrliche Vertraute ihre Großwesira.
Rashpatane, in Palmyramis mit viel zu mäßiger Missbilligung des Hofes vom Volksmund auch 'Die Dürre Prinzessin' genannt, hat sich im zurückliegenden Anchopalfeldzug den Respekt der Offiziere und Soldaten erstritten, und vielleicht war es auch gerade das, was Rashpatana dazu bewegte, ihre ihrem Lebenswandel sehr viel ähnlichere Cousine statt ihrer als Nachfolgerin zu bestimmen. Raspatane hat im Zorn den Hof verlassen, und seitdem kommt es zu verstärkten Problemen mit den Ferkinas, die Morgenluft wittern und die Beschwichtigungstribute der Sultana als Schwäche auslegen.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 11331
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 26.03.2020 20:20

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)
Safirya scheint das jetzt wenig zu beeindrucken. "Es wird keine Beweise geben, also werdet ihr fliehen müssen denke ich. Selbst wenn diese Tat mit dem Feuertot bestraft gehört, aber um das durchzusetzen fehlen euch und selbst uns die Mittel. Außer ihr könntet ihre Signatur erkennen und zuordnen." Sie schaut fragend zu Gordovan.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 32771
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 26.03.2020 23:19

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Eleven und die Sharisad samt Anhang)

Gordovan schaut bei dem was sich offenbart ebenfalls zur Regens, als diese zu ihm blickt, dann zu Safirya und wirkt gerade alles andere als so als wäre das hier eine angenehme Situation. "Ich hasse Politik." Merkt, er, eher an sich selber gewandt an und atmet dabei doch etwas tiefer durch. "Selbst wenn ich die Signatur hätte könnte man noch argumentieren das magische Beweise vor weltlichen Gerichten nicht anerkannt werden, aber die rechtliche Situation hier in Aranien was Gildenmagier und Töchter Satuarias angeht recht.....kompliziert ist. Wie Ihr sicher wisst." Meint Gordovan dazu, wobei der Becher mit dem Würzwein dabei doch fester gepackt wird, so dass die Knöchel weißer hervor stehen.
"Dazu die Stellung der Beschuldigten, das könnte große Zerwürfnisse und Instabilitäten zur Folge haben. Auf jeden Fall sollten wir es an die Beyrouna weiter geben, zumindest inoffiziell dass es zu keinem Skandal kommt. Sie kann zwar offiziell nichts bewirken, aber sie ist eine erbitterte Feindin allen Oronischen. Und sie hat ihre eigenen Möglichkeiten." Immerhin ist sie selber eine Hexe und ihr liegt das Wohl Araniens am Herzen."

Gordovan seufzt, ein Laut der von Herzen kommt. Er ist dem allem so unendlich müde........Was aber nicht heißt das er einfach wegschauen würde! "Falls sie wirklich so sehr nach Rache trachtet wird entweder sie persönlich, oder wer immer das für sie erledigen soll sicher noch in der Stadt sein. Dschinne können es noch tagelang spüren falls jemand Dämonen beschworen hat, vielleicht sollten wir doch ein, zwei unsichtbare Luftdschinne durch die Stadt streifen lassen um nach so etwas Ausschau zu halten. Eine andere Möglichkeit wäre eine Falle zu stellen, um die Attentäterin oder den Attentäter auf frischer Tat zu ertappen."

Dann wendet er sich der Sharizad direkter zu. "Auf jeden Fall müsst Ihr geschützt werden Tochter der Schmetterlinge. Daran besteht kein Zweifel. Ist Euch noch etwas aufgefallen vor dem Angriff, etwas das ungewöhnlich gewesen ist? Vielleicht auch nur unbewusst und im Nachhinein. Und kann es sein dass Eure Feindin in den Besitz persönlicher Gegenstände gelangt sein könnte, vielleicht sogar Haare oder anderes von Eurem Körper?"

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 11331
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.03.2020 10:31

Bei der Regens
"Ja, diese könnten wir informieren. Aber mehr..." Safirya zuckt mit den Schultern. "Und zumindest ich kann anbieten euch für ein paar Tage zu schützen. Euer Plan aber scheint die momentan einzig sinnvolle Lösung zu sein."
Fear cuts deeper than swords.

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 9993
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.03.2020 11:23

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)
Bunyala überlegt bei Gordowans Worten sorgfältig. „Es sollte mich wundern, wenn sie etwas Derartiges in ihren Besitz gebracht haben sollte. Zumindest haben wir darauf geachtet.“ Sie schaut zu ihrer Musikantin, und die nickt. Für jemanden, der selbst Magie wirkt und es sicher auch öfters mal mit aufdringlichen Verehrern zu tun bekommt – das ist Berufsrisiko – ist ein sensibler Umgang mit Haaren, Fingernägeln und ähnlichem Pflicht. Gerade Wohlhabende haben oft Verbindungen zu einer Hexe oder einem Alchimisten, der ihnen einen Liebestrank zu verkaufen bereit ist. „Ich hoffe, dass mich ihr Arm dorthin, wohin wir reisen, nicht mehr erreichen kann.“ Außerhalb der Grenzen sind die Möglichkeiten einer Großwesira einer Sultana, die ohnehin nicht lange von Hof abwesend sein kann – falls überhaupt – deutlich eingeschränkter.
Die Regens wäre, das ist deutlich zu sehen, trotz allem Zorn auf den Anschlag und die Dreistigkeit, ihn auf diese Art und hier in der Stadt zu vollziehen, das Problem am liebsten lieber heute als Morgen los. Die Akademie hat nichts zu gewinnen, und die Beyrouna wird sich bedanken, ihr politisches Gewicht für eine einfache Tänzerin, die noch nicht einmal ihre Untertanin ist, einsetzen zu müssen. „Das beste wird sein, wir gewähren euch morgen in der Akademie Obdach. Wenn ihr, Meister Gordowan, die Dschinni der Lüfte bittet, ein Auge aufzuhalten, kann es nicht schaden. Mich persönlich würde es jedoch wundern, wenn die Attentäterin nach dem Aufruhr, den sie verursacht hat, noch einmal zuschlagen würde. Es gibt Augenzeuger, die eine Verdächtige beschrieben können, und Magistra Alaras Schilderung legt ja nahe, dass eine Frau einen Mob aufzustacheln versucht hat, wohl um von sich abzulenken. Selbst wenn sie bei Geschäftsfreunden untergekommen ist, dürfte die Wache morgen Näheres in Erfahrung bringen – sie werden sich kaum mit einem Heuwagen in die Stadt geschmuggelt haben. Übersehe ich etwas oder habt ihr etwas zu ergänzen? Ansonsten werde ich der Spektabilität bei ihrer Rückkehr aus dem Palast entsprechend Bericht erstatten.“ Die Frage ist sichtlich ernst gemein.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 11331
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.03.2020 12:16

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)
"Ich werde euch einen Wächter zur Verfügung stellen und einen Schutzkreis ziehen," meint Safirya. "Alles andere ist dann Politik auch wenn ich mich doch sehr freuen würde, wenn man einer Dämonenbeschwörerin die Morde versucht der Gerechtigkeit zuführt." Wie diese Gerechtigkeit aussieht dürfte vermutlich auch jedem klar sein, da gibt es nciht viel SPielräume. Höchstens in dem wie...
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 32771
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 27.03.2020 15:47

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)

"Die Frau hat den Tod verdient, wenn sie es wirklich gemacht hat. Falls sie jemanden beauftragt hat diese Person und sie dann ebenfalls eine angemessene Strafe." Stellt Gordovan, ziemlich undiplomatisch klar. "Egal wer das Opfer sein sollte, das war ein verdammter Dämon. Wir hatten einfach nur Glück das nicht mehr passiert ist, ohne die Schüler wäre die Panik und auch die weiteren Verletzungen deutlich dramatischer gewesen. Mehr Tote. Gerade nach Oron und Dimiona werden auch die meisten Hexen nicht erfreut über das sein was gewesen ist, unabhängig von den politischen Verwicklungen. Und hier werden, wenn so etwas passiert nicht die Töchter Satuarias als erstes für so etwas verantwortlich gemacht, wenn die Stimmung kippt oder sich falsche Geschichten festsetzen könnte das der Akademie schaden." Stellt er klar, wendet sich dann aber auch wieder an die Sharizad und nickt sachte. "Das ist zumindest etwas. Wie weit seid Ihr bereit zu fliehen? Unabhängig von allen machbaren Schutzmaßnahmen bis es so weit ist. Und was seid Ihr bereit von eurem bisherigen Leben zu opfern für Eure Sicherheit und der Eurer verwandten?"
Die Beyrouna ist selber eine Hexe und hat nach ihren eigenen Erlebnissen eigene Verbindungen, aber ich werde am besten selber noch an ein paar alten Fäden zupfen. Gewisse Kreise der Mada Basari werden ebenfalls sehr interessiert daran sein, wie die ein oder andere alte Bekannte. Gut möglich das die Großwesira dann freiwillig zurück tritt, falls das alles wirklich ihr Werk ist."

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 9993
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.03.2020 17:41

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)
Die Sharisad schaut zu ihrer Cousine, dann ernst zu Gordowan „Ich werde in einem fremden Land ein neues Leben anfangen. Unter einem anderen Namen, ein neur Anfang. Würde ich hierbleiben, ich wäre mir nie sicher. Und wie könnte ich meine Kunst leben und Freude in die Herzen meiner Zuhörer zaubern, wenn ich stets einen angsterfüllten Blick über die Schulter werfen muss?“ Sie blickt wieder zu Rabila, und die nickt bestätigend. Das war offensichtlich schon ihr Plan, als sie nach Teriliabad zogen. Der Hafen ist sehr belebt, und der Rieslandhandel zieht Verkehr von und zu den anderen großen Häfen Aventuriens an.
Dann heitert sich ihre Miene auf und sie wendet sich an die Regens. „Hochgelehrte Dame, allerdings muss ich mich noch gebührend bei meinen jungen Rettern bedanken, und ich habe ihnen versprochen, noch vor meiner Abreise nur für sie zu tanzen. Ich bitte darum um eure Erlaubnis.“ Die Regens schüttelt amüsiert den Kopf, lacht, dann nickt sie. „Morgen Abend? Ich werde euch einen Raum zur Verfügung stellen. Darf ich fragen, welchen Tanz...“ Die Sharisad zwinkert. „Der Junge hat sich in einen Bären verwandelt und sich auf einen Dämon gestürzt. Er hat es sich verdient.“ Die Regens lacht. „Ja, ich denke, das hat er. Also gut, ausnahmsweise.“ Die Sharisad verneigt sich. „Eure Ausbildung ist an euren Schüler nicht verloren gegangen.“ Sie verneigt sich auch vor Gordowan und Safiriya. „Und auch euch gilt mein Dank für eure Hilfe, Meister Gordowan, hochgelehrte Dame Safiriya.“
Sofern keine Fragen mehr an sie gerichtet werden, lässt die Regens ihr von einem Diener einen Zimmer im Turm der Gäste zuweisen. Die Akademie selbst ist gesichert gegen magische Spionage, wie etwa einen Gotongi, und sofern nicht der Angriff eines Mehrgehörnten befürchtet wird, dürfte sie sicher sein.
Nachdem die beiden gegangen sind, lässt sich Magistra Amayra wieder in ihren Stuhl sinken. „Das ist seit über zehn Jahren der erste Vorfall eines zweifellos dämonischen Angriffes. Ich dachte, das hätten wir endlich hinter uns.“
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 11331
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 27.03.2020 21:48

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)
"Keine Ursache Mutter der schönen Tänze. Ich stelle euch einen Wächter vor die Tür..." Sie nickt ihr zu und verabschiedet sie freundlich.
Die Elementaristin lehnt sich an einen Tisch, als die beiden weg sind. "Nun das ist ja auch keine Kleinigkeit. Ich she zwar Dämonen auch eher als Werkzeuge und halte auch Beschwörer nicht für grundlegend böse, aber das? Das war ein versuchtes Massaker. Und ganz ehrlich: Wenn diese Wesira wegen so etwas, solche Dinge macht oder veranlasst gehört sie entfernt..." Die Maga ist da sehr direkt und wie es auch schon Gordovan erlebt hat nimmt kein Blatt vor den Mund.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 85
Beiträge: 32771
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 27.03.2020 22:51

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra, die Sharisad und ihre Musikantin Rabila)

Gordovan betrachtet die Sharizad, und deren Verwandte, bei deren Aussage länger, nickt dann aber bedächtig und hört erst einmal dem Wortwechel wegen dem Auftritt zu, wendet sich dann wieder an die beiden. "Ich werde mir etwas überlegen, auch das ganze sollte auch ohne Schiffsreise möglich sein, auch wenn das sicher nicht einfach für Euch wird."
Danach verabschiedet er sich höflich von den beiden, seufzt dann erneut bei den Worten der Regens und was Safirya da sagt. "Ich mag es nicht das zugeben zu müssen, aber es stimmt. Nicht jeder Beschwörer oder Dämonologe ist böse. Und irgendwer muss das Wissen bewahren damit wir nicht schutzlos sind. Aber der Einstellung das Dämonen Werkzeuge sind werde ich nie zustimmen. Ich möchte mir auch nicht ausmalen was diese Frau machen wird wenn ihr jemand mal wirklich auf die Füße tritt. Das ist eine unberechenbare Gefahr."

Jadoran
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 82
Beiträge: 9993
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 28.03.2020 10:32

Tag 1, später Nachts, Zauberschule (Gordowan, Safirya, die Regens Amayra)
Nachdem die Sharisad sich verabschiedet hat, wendet sich Amayra an Gordowan. „Ohne Schiffsreise? Wollt ihr sie von einem Dschinn befördern lassen? Sie wird außerdem ihre Passage bereits gebucht und bezahlt haben. Und...“ Sie mustert Gordowan fast mütterlich, obwohl Gordowan in Wahrheit der Ältere sein dürfte. „Ich kann verstehen, dass ihr sie beschützen wollt. Aber auch wenn sie fliehen muss, so ist sie doch Herrin ihres Schicksals, hat Pläne gemacht und gestaltet ihr Leben, anstatt sich in anderer Leute Obhut zu begeben. Sollte es nicht unsere Aufgabe sein, die Schuldige des heutigen Anschlages zu fassen? Ich bin sicher, die Garde wird früh morgen mit Befragungen in den Herbergen und am Tor tätig werden, und so groß ist Teriliabad dann auch wieder nicht. Wir selber erwarten zumindest zwei Zeugen, die eine mögliche Verdächtige genauer beschreiben können.“ Die in ihrem Bericht schon erwähnte Kundin des Teehauses mit dem Utululeibwächter.

Tag 2, Morgengauen, Zauberschule (Vierter Jahtgang und jünger)
„Aus den Federn, Bruder, sonst wirft sie dich aus dem Bett, und das bedeutet eine Extrarunde.“ Ja, hier macht man auch morgens Dauerlauf. Omar wacht zwar normalerweise ohnehin zu dieser Tageszeit auf – in den Tag schlafen dürfen die Schüler auch auf Drakonia nicht - aber die lange Reise und der anstrengende Abend haben ihn wie einen Stein in seinem Bett schlafen lassen. Oh. Er ist in seinem Bett. Und er hat nichts an.
Borus und Tarbor sind beide wohlbehalten und ziehen sich nur eine leuchte Tunika an, also stehen Laufübungen an. Es ist offenbar gestern niemand ernsthaft verletzt worden oder gar gestorben, sonst wäre ihre Laune nicht so gut.

Der Abschlussjahrgang fehlt, aber vom ersten bis zum vierten geht es um die Akademie – und zwar nicht nur schnödes Getrabe, sondern es gilt auch verschiedene Hindernisse zu überwinden – zumindest für jene, die das beherrschen – es geht über niedrige Mauern und Brüstungen, Treppen hoch und herunter, an zwei Stellen sogar durch Fensteröffnungen im Hochpaterre von Fluren. Dazwischen gibt es kleine Pausen mit Leibesübungen, bei den Kleinen beaufsichtigt durch Turanai, die selbst mächtig ins Schwitzen kommt, bei den Großen durch Nike, die zwar etwas grau im Gesicht aussieht, aber wie ein Kautuschukball durch die Gegend hüpft, Säumige antreibt, aber auch einem der Kleineren, der sich zunächst vergeblich an einen Sprung mit anschließenden Aufschwung an einer Stange gewagt hat, den vor ihm nur Nike, Tarbor und Borus getan haben, die Technik erklärt und ihm Hilfestellung gibt, so dass es beim zweiten Mal zumindest klappt. Als sie zum Abschluss quer durch den Rosengarten traben, gesellt sich auch gutgelaunt aber etwas verschlafen Magister Sonnenhaar dazu, begrüßt sie fröhlich und macht die letzten Übungen zum 'Auslaufen' mit, bevor es dann ins Bad und – hoffentlich – anschließend zum Frühstück geht.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 23237
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Aranische Zauberschule zu Teriliabad (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 28.03.2020 21:15

Tag 2, Morgengauen, Gro0es Badehaus

Den frühen Morgen verbringt Alara im großen Badehaus der Stadt, natürlich war das Badehaus in der Akademie bequemer und billiger aber viel weniger belebt. Die Schülerinnen waren nach ihrem Frühsport quirlig genug, im großen Badehaus konnte man jedoch gleich am morgen den Finger an den Puls der Stadt legen, sehen und gesehen werden, Nachrichten erhalten oder welche in die Welt setzen.
Außerdem war das Angebot breiter, stand doch das ganze Spektrum der Körperpflege zur Verfügung, aber auch allerlei Möglichkeiten zur Körperertüchtigung, um welche die Magierin bisher einen Bogen gemacht hatte.
Normalerweise nutzte Alara die Übungen des Tanz der Mada um die Glieder geschmeidig und die Figur in Form zu halten, Nur hatte sich gestern Abend gezeigt, dass derlei wenig dazu beitrug die Kondition oder Kraft zu mehren.
Daher schaute sie sich heute einmal im hinteren Bereich der Anlage um, wo jene Frauen sich übten die sich häufiger körperlicher Belastung ausgesetzt sahen aber nicht so häufig, dass es sich erübrigte sich darin zu üben. Offizierinnen von Schiffen, der kleinen Garnison oder des Palastes, jene welche Rondra oder auch Rahja näher standen oder einfach Spaß am Wettbewerb hatten.
Diskus, Ringen, Ballspiele, Speerwurf aber auch Boxen wurden angeboten und mit Ringen hatte sie es vor ein paar Jahren schon versucht.

Antworten