Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Injo Tinker
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 1912
Registriert: 26.04.2010 13:57
Wohnort: Heute hier, morgen dort...

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Injo Tinker » 20.01.2020 23:16

"Das geht?" fragt Injo überrascht. "Einfach so das Zeichen wegmachen und einen Freibrief ausstellen und das ist rechtlich bindend? Interessant. Bei uns Zuhause wäre das 'freilassen' eines Sklaven für diesen fast so schlimm wie es wäre ihn umzubringen. Einen Sklave in Dienst ist geschützt und für die Behandlung von Sklaven gibt es deutliche Gesetze. Also jagt man Sklaven nur fort, wenn man sie bestrafen will. ... Aber sagt mal, wenn ihr schon so weit seit, dass ihr Sklaven Rechte einräumt und rechtliche Rahmen für ihre Befreiung ermöglicht, warum habt ihr dann überhaupt noch Sklaverei? Warum nicht den logisch nächsten Schritt auch noch gehen? Offenbar ist Sklaverei in diesem Land ein unangenehmes Thema ... aber dennoch nutzt ihr sie. Warum?"

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 20.01.2020 23:30

Sandro blickt leicht beschämt rein.
„Tut mir leid Tutu, natürlich werde ich dabei auch deine Wünsche berücksichtigen, nicht das ich darauf wirklich Einfluss hätte. Mir fällt es nur immer sehr schwer bei diesem Thema ruhig zu bleiben. Vor allen Dingen, wenn jemand seinen Geld Vorteil als reine Herzensgüte tarnen will.“ er unterdrückt gerade noch rechtzeitig wieder einen bösen Blick für Herr Tinker, als dieser ihn mit seinen Worten überrascht.
“Ja das geht. Manchmal wird ein Sklave freigelassen, als Belohnung für eine besondere Tat, lange Dienste oder andere Gegebenheiten, wie die Aufnahme in den Akolythenstatus durch eine der Kirchen oder ein Sklave erweist sich als so geschickt, dass sein Herr ihn zum Meister in einem Bereich ausbilden lässt. Ein Handwerksmeister kann niemals unfrei sein außer er begeht ein Verbrechen. Somit verliert er zwar einen Sklaven gewinnt aber oftmals einen durchaus einflussreichen Freund. - Je nach Land muss sein ehemaliger Herr auch dafür sorgen, dass es dem Sklaven für einen bestimmten Zeitraum gut ergeht. Meistens durch Geldzahlungen. - Warum es Sklaverei überhaupt noch gibt? - Weil zu viele Menschen zu viel Geld mit dem Elend von anderen verdienen. - Natürlich kann ein solcher Freibrief gestohlen oder beschädigt werden. Deswegen bewahre ich meinen auch bei einer sicheren Einrichtung auf und führe nur Kopien mit mir, deren Übereinstimmung mit dem Original von der einen oder anderen Kirche bestätigt wurde. - Der Brief dient auch eher dazu zu beweisen, dass man nicht weggelaufen ist und sich das Mal selber entfernt hat.“
Jetzt wirkt er weniger wütend als eher verwundert dass Injo dies nicht weiß.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 21.01.2020 08:03

Nun Herr Tinker ich denke, dass ich da eine der wenigen Ausnahmen unter den Adeligen Araniens bin! meint Lyssandra.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 9277
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 21.01.2020 09:36

"Tja, Herr Tinker. Wird Zeit, dass Du Deine mechanischen Maschinen erfindest, die 'niedere Arbeiten' übernehmen. Dann wird Sklaverei unnötig. Und da es hier Regeln für die Befreiung gibt, Freibrief und Methoden das Zeichen zu entfernen, solltest Du die Freilassung noch hier im Land vornehmen. Wer weiß, ob später ein Freibrief aus dem Mittelreich hier auch anerkannt ist." bei letzterem schaut Lifthrasil fragend auf die Hausherrin.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.01.2020 10:40

Tutu wirkt nicht gerade glücklich bei dieser ganzen Diskussion. Vor allem nicht, da ihre unbedachte Frage das Ganze schon wieder ausgelöst hatte. Aber wie könnte sie das Thema davon weg bringen? Vielleicht wenn jemand eine weitere Geschichte erzählt?
Tief atmet sie durch. Dann erzählt sie selbst eben noch einmal etwas.

"Ich bin auch einmal weg gelaufen und wieder eingefangen worden. Natürlich bin ich nicht wirklich weg gelaufen. Herrin Jasmina war bei mir. Es war einer ihrer Versuche etwas Besonderes zu erleben. Genau genommen wollte sie einen Jungen küssen. Genau wie ich war sie ja viel zu jung um der liebestollen Khabla zu huldigen. Aber sie wollte auch nicht von Dere gehen ohne zunindest mal richtig geküsst worden zu sein.
Also ist sie mal wieder zuhause ausgerissen. Zusammen sind wir einfach aus der Stadt heraus um irgendwo im Umland einen Bauernjungen zu finden. Jasmina meinte, dass man uns in der Stadt sicher suchen würde und dass die Jungs auf dem Land naiver und unschuldiger wären." Tutu schmunzelt.
"Nun, es stellte sich heraus, dass es deutlich schwieriger war als wir es uns vorgestellt hatten und als es zu dämmern begann erreichten wir die Grenzen von Al'Uruch. Das ist die Totenstadt von Fasar. Ein 3000 Jahre alter Ort voller mystischer Geheimnisse. Gräber und Grüfte bilden eine Stadt die größer ist als so manche Stadt des Mittelreiches.
Sofort war Herrin Jasmina Feuer und Flamme. Eine Nacht in der Totenstadt. Das versprach ein großes Abenteuer und so betraten wir diesen Ort. Vielleicht eine Mutprobe. Allerdings stellten wir schnell fest, dass es weit weniger Mut erforderte als wir dachten. Tatsächlich ist die Totenstadt nicht annähernd so tot wie wir dachten. Dort leben duzende von Steinmetzen, Einbalsamierern, Holzschnitzern, Klageweibern und Totengräbern mit ihren Familien. An manchen stellen war die Luft erfüllt von Kinderlachen.
Natürlich wollte die Herrin eher in die unheimlicheren oder gruseligen Teile der Grabfelder gelangen. Inzwischen war er dunkel geworden und irgendwie geschah es, dass wir uns verloren. Plötzlich war ich ganz allein an diesem finsteren Ort und dann tauchte ein Golgarit auf. Ich habe mich so erschrocken, dass ich reis aus nahm doch der Ordenskrieger kannte die Umgebung und ich ... nunja, eben nicht.
Tja, da stand ich nun. Eine Sklavin ohne Herr, drei Meilen außerhalb von Fasar. Jedem war natürlich sofort klar, dass ich weggelaufen sein musste.
Niemand wollte meine Version der Geschichte hören. Schließlich waren sich alle sicher, dass ich ja doch nur lügen würde um meinen Hals zu retten.
Ich wurde zu einer Hütte vor den Toren der Totenstadt gebrach, wo man mich in einen leerstehenden Hundezwinger sperrte.
Von Herrin Jasmina hingegen war keine Spur. Erst hoffte ich, dass sie kommen und das Missverständnis aufklären würde, doch als sie nicht auftauchte begann ich mir Sorgen zu machen. Was, wenn sie irgendwo zwischen den Gräbern läge und Hilfe brauchte?
Doch nichts dergleichen war passiert.
Sie hatte gesehen wie ich gefasst wurde und wusste sofort, dass sie als Kind ohne irgendwelche Papiere keine Chance hätte mich dort raus zu holen. Also hatte sie sich auf den Weg zurück nach Fasar gemacht um ihren Vater zu holen.
Bei allen Göttern, Herr Al Chadim kochte vor Wut als er am nächsten Tag dort ankam. Dabei wusste er wohl selbst nicht so genau auf wen er nun eigentlich wütend war.
Wie auch immer. Bis zu diesem Tag trug ich mein Sklavenmal auf der Schulter. Mit Nadeln war die Farbe unter die Haut gestochen worden. Herr Al Chadim lies es noch an diesem Tag entfernen und ersetzte es durch ein einfach mit Tinte aufgemaltes Mal. Dann gab er Herrin Jasmina einen Schlüssel zu meinem Halsband und bat sie mir das Band ab zu nehmen und das Mal weg zu wischen, wenn wir wieder so etwas ausdrehen würden.
Und so endete unsere Suche nach einem Kuss für die Herrin... nun... noch nicht ganz. Am Abend des Tages nachdem ich der Herrin beim Bad geholfen hatte sah sie mich an und meinte, dass sie noch immer keinen Kuss bekommen hätte... und dann hat sie mich geküsst.
Das war ein ganz komisches Gefühl... Immerhin waren wir beide Mädchen. Trotzdem werde ich es nie vergessen."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 21.01.2020 10:49

Nun – unter diesen Umständen sehe ich gar kein Problem mit der Freilassung hier in Aranien – ohne das Halsband wird niemand über Tutus Vergangenheit wissen! befand Lyssandra
Lass mich mal sehen wie die Entfernung des Males geglückt ist und wie es verheilt ist, Mädchen!
Die Beyrouna besieht die Schulter
Man kann nichts erkennen!
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Injo Tinker
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 1912
Registriert: 26.04.2010 13:57
Wohnort: Heute hier, morgen dort...

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Injo Tinker » 21.01.2020 18:34

"Na schön, machen wir das so, wenn Du das willst." sagt Injo zu Tutu. "Allerdings hat Sandro recht: einen finanziellen Aspekt hat das Ganze auch. Ich kann es mir im Moment nicht leisten, Dich wie eine reguläre Dienerin zu bezahlen oder einen neuen Sklaven zu kaufen. Das heißt, Du müsstest mir versprechen, dass Du mir weiter wie gehabt für Kost und Logis dienst, bis wir die Burg von Herrn Thoresen erreichen. Was Du danach machst, kannst Du dann selbst entscheiden."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 21.01.2020 18:56

Sandro lächelt glücklich als er das hört.
Dann kramt er eine Weile im seinem Rucksack, bis er ein Blatt Papier heraus holt.
"Ich habe glücklicherweise eine Musterfreilassungsurkunde bei mir. Bleibt nur das Wichtigste. Willst du denn frei sein, Tutu?" meint er und wird ein wenig rot, als er bemerkt, dass er das bisher gar nicht gefragt hat. "Was die Bezahlung angeht, würde ich die für die Reise zu Herr Thoresen wohl übernehmen. Jedenfalls wenn wir nicht länger als zwei Monde unterwegs sind."
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 21.01.2020 21:12

Inzwischen wirkt Tutu völlig überfordert. Sie hatte gehofft, dass ihre Geschichte dieses Thema unterbricht und danach über etwas anderes gesprochen würde. Doch stattdessen wird ihre Freilassung immer konkreter.
"Ich... Ich weiß es nicht Herr." Antwortet sie dem Barden schließlich als dieser fragt ob sie frei sein möchte.
"Ich weiß überhaupt nicht wie es ist frei zu sein. Irgendwie macht mir der Gedanke Angst während er zugleich wunderbar klingt.
Bis eben war da die Aussicht irgendwann frei zu sein, wenn wir im Mittelreich angelangt sind, aber jetzt gleich? Ich meine..."

Nun bricht sie ab. Einen Augenblick lang blickt sie in die Runde bis ihr Blick an Injo hängen bleibt.
Schließlich steht sie auf und geht zu ihrem kleinen Herren. Dort kniet sie sich neben seinem Stuhl hin so dass sie zu ihm aufblicken muss.
"Herr. Ich kann überhaupt nicht ausdrücken wie glücklich es mich macht, dass Ihr mir dieses Angebot macht. Ich möchte aber nicht, dass Ihr das tut, weil die anderen Herrschaften euch dazu drängen.
Meine Treue und Loyalität gehört ausschließlich Euch und wenn Ihr mir die Freiheit schenkt wird das meine Treue eher verstärken denn schwächen. Meine Loyalität liegt nicht in dem Leder um meinen Hals.
Solange Ihr mir Nahrung, Kleidung und einen Platz zum Schlafen gebt möchte ich auch kein Geld von Euch... Oder von Euch Herr Sandro."
Kurz blickt sie zu dem Musiker und dann wieder zu Injo.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 21.01.2020 21:23

Phexis lächelt und steht auf, um Tutu zu umarmen sagt aber nichts weiter.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Injo Tinker
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 1912
Registriert: 26.04.2010 13:57
Wohnort: Heute hier, morgen dort...

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Injo Tinker » 22.01.2020 08:57

"Gut. Dann machen wir das so: wir setzen den Freibrief auf und entfernen das Symbol, aber du trägst weiter das Halsband und bleibst offiziell meine Sklavin solange du dich als solche wohler fühlst. Wenn du dann bereit bist für die Freiheit, dann nehmen wir das Halsband ab. Dann kannst du dich erst mal an den Gedanken gewöhnen und niemand drängt dich zu irgendwas."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 22.01.2020 10:35

Lyssandra lächelt zufrieden…sie zieht einen Ring von ihrem Finger und überreicht ihn Tutu
Möge Dich dieser Ring immer an eine besondere Nacht im Shaya´al´Laila erinnern und an den Tag Deiner Freiheit, liebe Tutu!

Die Beyrouna Teriliabads überreicht ihr einen bezaubernden Ring aus Roségold. Der Ring ist am Ringkopf mit einer Rosenquarzrose und mehreren rosa Turmalinen verziert, die gemeinsam eine wunderschöne Harmonie ergeben.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 414
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2020 11:51

Der Rothaarige hört zu, schaut zu aber sagt erst einmal nichts zu all dem, außer dem was er eben davor schon gesagt hat. Das man auch an Tutu dabei denken sollte. So wie es sich dann entwickelt lächelt er sogar ein wenig. "Zum Glück sind wir in Aranien. Wenn man in Al´Anfa einen Sklaven kauft um ihn dann freizulassen, dann wird man nach dem dortigen Gesetz selber versklavt als Strafe dafür."

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 22.01.2020 12:46

Kurz blickt Tutu zu Phexis, als diese sie umarmt. Dieses Mädchen freut sich ehrlich für sie und das ist ein gutes Gefühl. Tutu lächelt sie an, blickt dann aber wieder zu ihrem Herrn, der in diesem Moment seine Entscheidung trifft. Freibrief, kein Mal mehr aber das Halsband darf sie weiter tragen, bis sie selbst dazu bereit ist, es ab zu legen. Tutu auf eine seltsame Art erleichtert, dass es ihr das Band nicht sofort abgenommen hat. Doch die ganze Tragweite von Herrn Tinkers Entscheidung kann sie einfach noch nicht fassen. Freiheit. War für die meisten Menschen das wohl höchste Gut ist, macht ihr irgendwie Angst.
Als Sklavin durfte sie nicht über sich selbst entscheiden, aber sie musste auch nichts entscheiden. Freiheit bedeutet auch Verantwortung und auf diese Verantwortung wurde sie nie vorbereitet.
Und dennoch... Herr Tinker hat ihr die Freiheit geschenkt doch sie ist trotzdem nicht auf sich allein gestellt. Er wird weiter ihr Herr sein. Nicht mehr ihr Besitzer sondern ihr Dienstherr. Dass und das vertraute Gefühl ihres Halsbandes das sie vorerst weiter tragen wird geben ihr die benötigte Sicherheit.
So verharrt sie einen Moment vor Injo kniend und sortiert ihre Gefühle und Gedanken. In diesem Augenblick überreicht die Hausherrin ihr einen feinen Ring und reißt sie damit aus ihren Gedanken. Völlig überrumpelt nimmt sie den Ring entgegen und weiß dabei erstmal überhaupt nicht, was sie sagen soll.
"Äh... Danke, Herrin." Einen Augenblick lang kniet sie regungslos da, während eine einzelne Träne über ihre Wange kullert. Dann steht sie plötzlich auf und umarmt Lyssandra plötzlich und ohne irgendeine Vorwarnung. "Danke...." wiederholt sie dabei.
Nach ein paar Herzschlägen löst sie sich aber wieder von der Gastgeberin und blickt wieder zu Injo. "Danke, Herr..." Und damit umarmt sie auch den Grolm.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 3254
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 22.01.2020 12:59

"Darauf eine Runde!" ruft Dwartoscha. "Für mich ein Bier. Gerne einen größeren Krug, wenn ihr habt. Und Ihr anderen? Weißt du, was du trinken möchtest, Tutu? Oder ist es dir lieber wenn ich das Herrn Tinker frage?" Sie ist fröhlich, hat die letzten Worte aber etwas vorsichtiger hinzugefügt. Die Zwergin selbst legt einen guten Zug an den Tag, ohne allerdings Ausfallerscheinungen zu zeigen.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 9277
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 22.01.2020 13:47

"Darauf ein Bier, das klingt gut, bei Swafnir." stimmt Lifthrasil zu. "Du hast richtig gehandelt, Injo. Ich wusste doch, nach den Erzählungen meiner Freunde, dass du kein schlechter Kerl sein kannst."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 22.01.2020 14:30

Mit dieser Reaktion Tutus hatte Lyssandra nicht gerechnet umso mehr freute sie sich über die spontane Umarmung des Mädchens.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 22.01.2020 16:02

Sandro lächelt seelig. Momente wie diese waren es für die er jeden Morgen wieder gerne aufsteht und natürlich für seine Tochter. Momente der Freiheit, Momente des Neuanfangs.Tatsächlich liefen auch ihm ein wenig die Tränen.
Als Tutu sich wieder von ihrem ehemaligen Herrn gelöst hat, blickt er zur Herrin des Hauses. "Habt ihr sauberes Papier? Meine Bögen sind leider ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden und wären dem Anlass kaum würdig."

Dann wendet er sich direkt an Tutu.
"Darf ich fragen, ob ihr an die zwölf Götter glaubt?", fragte er dann ruhig lächelnd.
Auf Dwartoschas Frage nach dem Bier antwortet Sandro nur mit einem nicken.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 22.01.2020 16:58

Lyssandra ordert Pergament, Schreibzeug und Tinte - das nach kurzer Zeit von einem Diener gebracht wird.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Injo Tinker
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 1912
Registriert: 26.04.2010 13:57
Wohnort: Heute hier, morgen dort...

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Injo Tinker » 22.01.2020 19:09

Injo lässt die Umarmung lächelnd über sich ergehen. Dann sagt er zu Gordovan: "Ich bin davon ausgegangen, dass hier Gesetze wie in Al'Anfa herrschen. Das erschien mir naheliegend, da beide Länder Sklaverei nutzen. Ich sollte es mir wohl zur Gewohnheit machen, mich besser über die Gesetze der Länder zu informieren, in denen ich mich aufhalte. Aber es gibt so viele faszinierendere Dinge mit denen man seine Zeit und seinen Kopf füllen kann als ausgerechnet mit Jura."

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 22.01.2020 21:40

"Ich würde gern bei Wasser bleiben, Herrin." Antwortet Tutu der Zwergin schließlich, nachdem sie sich von ihrem Herrn gelöst hat. Alle um sie Herum mit Herr und Herrin an zu sprechen wird sie sich wohl so schnell nicht abgewöhnen können.
Dann Blickt sie zu Sandro. "Ja, ich glaube an die Zwölf. Am meisten verbunden fühle mich aber mit der weisen Marhibo, der siebten Ehefrau Rastullas. Aber das bedeutet nicht, dass ich die Zwölfe verleugnen würde, Herr.
Letztlich wiedersprechen sich der Rashdulla Glaube und der Zwölfgötter Glaube ja kaum. Warum sollte die Tochter Borons nicht die Ehefrau Rashdullas sein?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 414
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2020 21:44

Gordvan nickt, durchaus bedächtig bei Injos Antwort darauf. "Ja, in Anbetracht der Größenunterschiede durchaus verständlich. In Eurer Heimat braucht es deutlich mehr Fläche bis sich so etwas entscheidend ändert. Und ja, trocken ist Rechtskunde definitiv, aber es sicher ab. Jemand den ich kenne meint gerne mal, dass man seine Gesetze kennen sollte. Sie schützen einen und wenn man sie bricht dann bewusst und so das es einem nachher nicht schadet." Doch, da kommt wieder etwas der Phexanhänger durch. Ebenso bei dem feinen Grinsen.

Bei Dwartoschas Worten nickt er ebenfalls. "Einverstanden, das ist es wirklich wert darauf zu trinken."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 22.01.2020 22:06

Sandro freut sich ganz offensichtlich über Tutus Antwort.
“In dem Falle hoffe ich, dass du mir erlaubst deinen Neubeginn im Namen der ewig jungen Göttin zu segnen?“, fragt er mit sanfter Stimme nach.
“Besser als deine jetzige Situation, passen wohl nur wenige Augenblicke Auf Dere zu ihrem Wesen.“, setzt er dann mit leicht belegter Stimme nach.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 23.01.2020 07:11

"Die friedfertige Tsa mag ich auch sehr." antwortet Tutu. Ja, dieser Moment passt wohl wirklich zu dieser Göttin. Ein Moment in dem sich alles für sie ändert. Es war für Tutu immer klar, dass sie als Sklavin alt werden und sterben würde, doch jetzt plötzlich ist ihre Zukunft völlig unklar. Vielleicht würde sie irgendwann heiraten und Kinder bekommen, die die Sklaverei nie kennen lernen würden. Dieser Gedanke lässt das hübsche, blonde Mädchen lächeln.
"Ich wünschte Herrin Jasmina wäre jetzt hier und könnte das mit erleben."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 23.01.2020 16:43

"Dann tu mir den Gefallen und denk an all das, was du dir von deinem neuen Lebensabschnitt wünscht."
Während er das sagt, zieht er an dem Band um seinem Hals und holt das Amulett hervor, welches dort hängt.

Es scheint aus Gold zu bestehen, doch sind die Flächen mit Plättchen aus farbigen Edelsteinen oder möglicherweise gefärbtem Glas belegt. Zwischen den Plättchen, bildet das Gold einen Zwölfstern, wobei jeder der Zacken in der Farbe der zugehörigen Gottheit schimmert. In der Mitte des Zwölfsternes ist die Eidechse zu finden, welche den Kreis bildet. Ihre Schuppen sind ebenfalls mit bunten Edelsteinen besetzt und das Auge scheint einmal durch das Amulett hindurch zu reichen sowie das Licht zu brechen.
Die Außenflächen des Zwölfsternes ist mit Edelsteinen in verschiedenen grüntönen belegt.

Er hält das Amulett vor eine Kerze und das Licht bündelt sich auf der Rückseite, um als Regenbogen aus dem Auge der Eidechse zu brechen.
Dieses Mal entscheidet er sich für einen klassischen Ansatz, um um den Segen zu bitten.
"Herrin des Neuanfang, bitte sieh auf dieses deiner Kinder. Ihr Herr hat ihr die Freiheit geschenkt. Ich... Wir bitten dich lausche ihren Wünschen und hilf ihr diese zu verwirklichen. Hilf ihr ihren Neubeginn so schön zu gestalten, wie sie es sich erhofft. Ewig junge Göttin ich bitte dich um diesen Anfang."

Dabei lässt er das Licht des Regenbogens auf Tutu aber auch Herrn Tinker und das Papier fallen, welches ihr den Neuanfang bestätigen soll.
Danach versinkt er noch für einige Minuten in Göttergefälliges schweigen.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 6023
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 23.01.2020 22:59

Denk an all das, was du dir von deinem neuen Lebensabschnitt wünschst. Verdutzt blickt Tutu den Mann an. Woher soll sie denn wissen was sie sich wünscht? Gerade hat sich wirklich alles für sie verändert. Über weitere Wünsche hat sie da noch nicht annähernd nach gedacht.
Vor ein paar Minuten hätte sie noch ohne zu zögern gesagt, dass sie sich wünscht ihren Herrn nie zu enttäuschen aber jetzt?
Herrn Tinker nicht enttäuschen ist noch immer ein guter Wunsch.... Dass und dass sie in ihrem neuen Leben glücklich werden würde... Oder besser noch dass alle hier am Tisch glücklich werden würden.
Noch während Tutu diese Wünsche in ihren Gedanken formuliert beginnt Sandro einen Segen zu sprechen und Tutus Augen werden groß, als sie begreift, dass der Musiker nicht nur Musiker sondern auch Geweihter ist.
Unterdessen versinkt der Mann in Schweigen und Tutu wagt es kaum zu atmen. Wie sollte sie damit jetzt umgehen? Aber das strahlen in ihrem hübschen Gesicht zeigt nur zu deutlich wie glücklich sie gerade ist. Völlig verunsichert aber Glücklich.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 57
Beiträge: 690
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 24.01.2020 15:20

Irgendwann setzt Sandro ein Grinsen auf. “Ich wünsche dir von Herzen alles gute für dein neues Leben Tutu. So jetzt mache ich eine schöne Abschrift fertig und dann schulde ich euch noch eine Geschichte.“
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 394
Beiträge: 4429
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 24.01.2020 15:30

Ich freue mich schon sehr auf Eure Geschichte lieber Sandro! sagt Lyssandra voller Vorfreude.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Injo Tinker
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 1912
Registriert: 26.04.2010 13:57
Wohnort: Heute hier, morgen dort...

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Injo Tinker » 24.01.2020 17:50

Injo sieht sich die ganze Götterweihsache mit einem distanzierten Lächeln an. Kinder! Die ihre Hoffnung auf entfernte, willkürliche und unberechenbare Götter setzen. Na ja. Gib ihnen noch zweihundert Jahre, dann erkennen sie auch, dass sie keine Götter brauchen sondern sich lieber auf sich selbst verlassen sollten.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 3254
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 25.01.2020 20:02

Dwartoscha hatte inzwischen eine Runde geordert, für die die sich gemeldet hatten. "Und bringt ruhig ein Bier mehr, das wird schon wer trinken."

Den Geschenken und der Zeremonie wohnte sie neugierig bei. Die Offenbarung, es mit einem Diener der Mutter Simias zu tun zu haben, überraschte sie. Ebenso die Geschenke. Das machte sie etwas verunsichert. Vielleicht war das sowas wie Heirat oder Feuertaufe, sie hatte noch nie gehört wie die Großlinge eine Freilassung feierten. Sie war nicht ganz sicher, was jetzt angemessen wäre.

Antworten