Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 10297
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 14.12.2019 15:34

"Na schön." sagt Lifthrasil und würfelt. "Drei Sechser." sagt er.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 15:37

Lyssandra schüttelt den Becher mit den Würfeln und stellt ihn unangesehen hin
4 Sechser – Rahsandra möchte ja die Geschichte weiter hören! lächelt die Hexe die Geweihte Rahjas an.


(siehe OOC)
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 381
Beiträge: 1649
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von die Galante » 14.12.2019 15:44

Ja, das will ich! Rahsandra greift aufgeregt nach dem Becher und lüftet die Würfel.
Es sind 3 Sechser und 2 Fünfer zu sehen.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 15:46

Lyssandra lächelt und erzählt weiter…

Als wir dann Izikesh erreichten erfuhren wir, dass die kleine Stadt von Kämpfern der Paktiererin angegriffen werden würde, wenn wir uns nicht stellen würden. Die Harani beschloss, dass es die Pflicht Izikeshs wäre gegen die Dämonenanbeter zu kämpfen. So errichteten meine Freunde notdürftig Barrikaden aus Wägen und anderen Dingen und stellten eifrig eine Taktik zusammen um die Stadt zu verteidigen, während ich die Gegend mit meinem Fluggerät erkundete und so einen Überblick geben konnte was uns bevor stand – rund 80 oronische Reiter teils auf Shadifriitim und mehrere Canilaraanim!
Als besondere Wachhunde hatten wir Gänse und Enten rund um das Dorf verteilt, dass sie uns mit ihrem Geschnatter warnen sollten sobald der Angriff stattfinden sollte! Sie taten ihren Dienst gewissenhaft.
Die Reiter auf ihren dämonischen Pferden übersprangen ohne Probleme unsere Barrikaden und metzelten Teile unserer Kämpfer, die Dämonenhunde zerfleischten Mensch und Tier. Die Bevölkerung Izikesh wehrte sich mit Pfeilhageln abgefeuert aus Kurzbögen, aber auch mit Schleudern wurde den Schergen Belkelels der Gar ausgemacht. Die Schlacht tobte hin und her bis schlussendlich König Arkos Shah II. mit seinen Rosenrittern die Kämpfe zu unseren Gunsten entschied.
Die Belkelelpriesterin hauchte im Kampf gegen mich ihr Leben aus und ihre letzten Worte waren, dass ihr Tod nicht umsonst sei, da sie Teil eines größeren Plans sei für den sie so Zeit gewonnen hatte! Für welchen – das erfuhren wir erst Monate später…
An diesem Tag nahm mich König Arkos Shah II. als erste Frau in seine Schar der Rosenritter auf!
stolz zeigt Lyssandra das silberne Rosenamulett, das sie vom König Araniens erhalten hatte.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 15:53

der Rothaarige überlegt kurz, als die Beyrona dies vorschlägt, nickt dann aber. "Einverstanden, ist zwar weder eine Heldengeschichte noch eine schöne Anekdote. Aber nandus- und phexgefällig mit vielen Fragen die sich danach stellen könnten."

Die Reaktion des Thorwalers, dessen bedrohliches Knurren und der Blick hat ihn dazu gebracht kurz etwas entschuldigend die Hände zu heben, wobei er allerdings nicht dem Blick ausgewichen ist oder sonst wie zurück gewichen ist. Er hat es ja auch als nicht erstrebenswerte Option ins Spiel gebracht, nichts das er wirklich in Betracht ziehen würde selber zu machen.

Als sich dann aufklärt wer diesmal zu erzählen hat, es wieder die Beyrona trifft, trinkt er noch einen Schluck Tee, greift danach auch wieder nach dem guten Rum und hört aufmerksam zu. "Gratulation, eine große Ehre. Und die Idee mit den Vögeln war wirklich sehr gut."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 16:31

Danke werter Gordovan!
Lyssandra nimmt den Becher und schüttelt ihn…blinzelt darunter und sagt während sie ihn abstellt.
3 Vierer! dabei grinst sie zufrieden.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 16:39

Auch Gordovan lässt die Würfel wieder rollen und schaut kurz was sie ihm diesmal geben. "Drei Fünfer." Hält er nach nach der kurzen Kontrolle dagegen.

Zorono Regenbogenrufer
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 53
Registriert: 01.12.2019 21:49
Geschlecht:

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Zorono Regenbogenrufer » 14.12.2019 17:28

Der Firnelf nam ebenfalls den Becher, würfelte und lächelte, als er darunter sah "Vier dreier".
Er nahm einen schluck von seinem Einbeerensaft.
"Ein sehr leckerer Saft, ist er eigens gepresst?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 17:40

"Ich möchte sehen." Beschließt der Rothaarige zu Zoronos Wurf, nachdem er kurz darüber nachgedacht hat.

Zorono Regenbogenrufer
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 53
Registriert: 01.12.2019 21:49
Geschlecht:

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Zorono Regenbogenrufer » 14.12.2019 18:01

"Dieses Mal ist es wohl wahr", sagte der Firnelf und zeigte besagtes Ergebnis.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 18:34

Lyssandra freut sich schon auf Gordovans Geschichte und macht ein interessiertes Gesicht.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 18:36

Als der Firnelf das passende Ergebnis zu seiner Ansage präsentiert muss der Rothaarige doch etwas grinsen. "Also gut, Feqz nimmt und gibt. Wie es Euch nach Zorgan verschlagen hat sollte ich erzählen. Nun, mit einem Zauber. Ich habe mir einen Ort in der Nähe der Stadt vorgestellt, mich dann mit Magie dorthin teleportiert und bin das letzte Stück zu Fuß gegangen. Und so hat es mich hierher verschlagen." Erzählt er, auf was er sich mit der Herrin des Hauses geeinigt hat, muss dabei dann doch auch noch etwas breiter grinsen. "Aber damit sich keiner hier übers Ohr gehauen fühlt habe ich da noch eine kleine Geschichte....."

Und so erzählt er eine Geschichte von einer bösartigen Hexe aus Greifenfurt, welche von einer Hand Bannstrahler nebst Inquisitor gefangen genommen wurde und auf den Scheiterhaufen gebracht. Eine hexe die wirklich böse war, viele Verbrechen begangen hatte und auch wegen Umgang mit Dämonen, zu viel Umgang mit ihnen, auch nicht auf Hilfe anderer hoffen konnte.
Er erzählt wie er mit einigen anderen in der Gegend waren, wie sie selber Probleme mit den Bannstrahlern bekamen da die Magier nun einmal selten gut leiden können, aber da nichts schlimmeres geschah da der Inquisitor mäßigend eingriff und an Recht und Gesetz gemahnte. Der Hexe wurde sogar noch ein Schmerzmittel überreicht, ehe sie nach vorbeugendem Exorzismus verbrannt wurde.

Eigentlich könnte die Geschichte hier vorbei sein. Das Ende.
Ist sie aber nicht, denn danach, als es darum ging den Besitz der hexe ebenfalls zu zerstören, dem reinigenden Feuer zu übergeben und der Inquisitor sich zurückzog und den Bannstrahlern das alleine überließ passierte etwas unerwartetes. In der Hütte der Hexe, bei einem Dorf, fand sich auch ein größeres Ei. Und ja, die Hexe war wohl vor Kurzem noch schwanger gewesen und es hieß das Kind wäre wohl tot zur Welt gekommen, oder sie hätte es Dämonen geopfert.

Gordovan erzählt nicht wie oder warum, aber seine Gruppe hat es als Hexenei erkannt und wollte intervenieren ehe das Ei ebenfalls dem Feuer übergeben werden konnte. Wobei die Bannstrahler sich stur stellten und ohne die Anwesenheit des Inquisitors.....Nun, so kam es das Teile der Gruppe die Bannstrahler ablenkten und sie das Ei tatsächlich klauten, danach so schnell wie möglich das Weite suchten da ihnen einige sehr unfreundliche Bannstrahler und ein Mob Dörfler auf den Fersen waren und sie sich irgendwie durchschlagen mussten, im Idealfall ohne gefangen zu werden oder kämpfen zu müssen. Die Lage war vertrackt genug.

So schafften sie es nach einiger Zeit ihre Verfolger abzuschütteln und sich trotz der Steckbriefe der Kirche bis nach Weiden abzusetzen, wo sie erst einmal einen Hexenzirkel finden mussten dem sie das Ei übergeben konnten. Ohne vorher festgesetzt zu werden da es hier bald auch Steckbriefe gab.

"Jedenfalls, wir haben das Ei in gute Hände geben können und wir haben in Weiden auch Unterstützung gefunden um das Problem mit der Praioskirche zu lösen. Nicht alle Praioten sind immer nur schlecht, es gibt auch welche die zuhören und abwägen können." Schließt er, trinkt dann aber auch erst einmal einen Schluck.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 18:45

Das ehrt Euch werter Gordovan, dass ihr das Ei gerettet habt! Wisst ihr ob tatsächlich eine Hexe geboren wurde? will Lyssandra wissen.
Das stimmt – nicht alle Praioten sind schlecht! bestätigt die Schöne der Nacht.
Aber so recht kann ich mich dennoch nicht mit ihnen anfreunden! schmunzelt die Hexe in sich hinein.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 4515
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 14.12.2019 18:48

Überrascht schaute Avessandra auf, als Gordovan erzählt. "'Nicht alle Praioten sind immer nur schlecht?' Das ist ein Lob, was in Wahrheit eine vernichtende Kritik ist. Denn das könnte man selbst über den schlimmsten Menschen sagen."

Wobei es weniger die Aussage an sich ist, die sie überrascht. Sondern die Offenheit, mit der Kritik an einem so mächtigen Kult geäußert wird.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 18:56

Die Frage nach dem Ei entlockt ihm ein Lächeln. "Ja, ein wunderschönes, kleines Mädchen." Avessandras Überraschung lässt ihn dann mal wieder leicht mit den Schultern zucken. "Nicht so vernichtend wie es vielleicht rüberkam. Ich kenne durchaus einige wirklich gute Menschen die Praios dienen. Aber leider gibt es wirklich viele Fanatiker, vor allem in den Laienorden und das geht eben nicht immer gut aus. So lange sie sich an ihre eigenen Gebote halten, an Recht und Gesetz und so weiter, ist das selten wirklich schlimm. Sobald aber welche davon abfallen wird es umso schrecklicher. Aber Fanatiker sind immer ein Problem, egal woran sie glauben.
Egal in welchem Volk, egal in welchem Glauben. Außerdem glaube ich an Phex, da sind gewisse Konflikte eben dabei.""

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 14.12.2019 18:59

Das freut mich, dass aus dem Ei ein Kind entschlüpft ist! lächelt Lyssandra zufrieden.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 4515
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 14.12.2019 19:32

Bei der Folgeerklärung des Magiers zu Praiosgeweihten hebt Avessandras grinsend die Augenbrauen. "Ihr kennt einige 'wirklich gute Menschen'? Kurz denkt sie nach. "Das ist schön für Euch." Ernst gemeint, aber nicht ohne zynischen Beiklang.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Zorono Regenbogenrufer
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 53
Registriert: 01.12.2019 21:49
Geschlecht:

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Zorono Regenbogenrufer » 14.12.2019 19:59

"Ich muss sagen, ich kenne gar keine Leute, welche dem Götterfürsten dienen. Somit kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass sie aus irgendeinem Grund der Magie skeptisch sind".
, erläuterte der Firnelf, während er genüsslich seinen Einbeerensaft trank.
"Ich kenne jedoch eine Katzehexe, von welcher ich oft Kräuter kaufe. Ich finde die Bindung zwischen Hexen und ihrem Tier sehr interessant. Dennoch muss ich zugeben muss, dass es mir schaudert, wenn ich eine Hexe zaubern sehe".

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.12.2019 20:13

"Ja, kenne ich. Und ja, die sind verdammt selten. Die meisten von uns sind weder wirklich gut noch böse." Meint Gordovan, der zynische Beiklang entgeht ihm dabei wohl nicht. "Die meisten von uns sind eben wie sie sind. Gut und Böse sind eh meist nur philosophische oder kulturelle Konstrukte, der einzelne selbst hält sich sehr selten für böse. Je nachdem wem man das Urteil überlässt würde ich sicher auch nicht immer als guter Mensch durchgehen."

Wobei dann auch die Aussage des Firnelfen sein Interesse weckt. "Warum schaudert Euch das? Ich dachte die Hexenmagie ist noch mit am nächsten an dem dran was die Elfen haben. Intuitiv, naturverbunden, fließender und nicht so starr. Nicht so tot und starr wie der gildenmagische Komplex hat man mir erzählt. Auch wenn der emotionale Aspekt sicher ein Problem werden könnte."

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 230
Beiträge: 6999
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 14.12.2019 22:35

"Wir haben Zuhause auf der Burg einen Praios Schrein der von einem Geweihten geführt wird. Anfangs hatte er so seine Probleme mit uns. Eine adelige Dunkelhäutige mit einem schwach magisch begabten, Viertelelfenkind und torwalschem Adoptivvater. Das ist für eine Praios Priester eine Menge zu verdauen. Aber inzwischen hat er sich daran gewöhnt und ist neben unserem Hof Priester auch ein wunderbares Kindermädchen für Sanja geworden. Er ist völlig vernarrt in die Kleine." Erzählt Traviane zum Praios Thema.
"War schon Mal jemand von Euch in der Stadt des Lichtes in Gareth? Also in dem was davon übrig ist meine ich."

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 10297
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 15.12.2019 00:38

"Ja, Ich! Da war sie aber noch ganz." sagt Lifthrasil grinsend, weil Traviane das ja durchaus weiß. Bei einem seiner letzten Besuche in der Stadt des Lichtes war sie ja dabei.

"Aber was Hexenmagie angeht, so empfinde ich die persönlich als weniger bedrohlich als so manche Gildemagie. Die Hexen die ich kenne gehen verantwortungsvoll mit ihren Kräften um oder kennen zumindest ihre Grenzen. Elfen sowieso, bei denen gehört Magie einfach dazu. Unter den Gildemagiern, ohne jetzt Euch, Gordovan, zu nahe treten zu wollen, gibt es gar zu viele die etwas zaubern einfach nur weil sie es können. Oder noch viel schlimmer, um herauszufinden OB sie es können! ... Um dann festzustellen, dass dabei mal wieder was schiefgegangen ist. Ich habe schon viel zu viele Magieunfälle miterlebt und die Ergebnisse von Beschwörungen bei denen was schief ging. Arroganz ohne Verantwortung und ohne Gedanken an Konsequenzen, gekoppelt mit großer Macht, ist einfach gefährlich."
Zuletzt geändert von Lifthrasil am 15.12.2019 00:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 4515
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 15.12.2019 00:44

Bei Gordovans weiteren Ausführungen zu gut und böse liegt Avessandra das eine oder andere auf der Zunge, wie man ihr vielleicht anmerken mag. Aber sie lässt es dann doch unkommentiert, und das Gespräch weiterlaufen. Ich wollte nicht für düstere Gedanken, oder um diese zu verbreiten.

"Kommt wohl darauf an, was man unter der Kirche des Götterfürsten versteht. Aber die Praioskirche mag Magie jedenfalls nicht besonders." antwortet sie Zorono. "Zauberer finde ich gut, wenn sie auf meiner Seite stehen. Schlecht, wenn sie auf der anderen Seite stehen." befindet sie pragmatisch. "Und bei Nekromanten und Dämonenbeschwörern sollte man seine Entscheidungen hinterfragen, wenn man sich mit ihnen im Bündnis wiederfindet."

Zu Travianes Frage nach der Stadt des Lichtes schüttelt sie nur mit dem Kopf. Und weist einen der Diener an, noch etwas von dem Tee zu bringen. Und eine neue Pfeife mit Zithabar.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 10297
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 15.12.2019 00:49

"Nun ja. Ich werde mich nie in einem Bündnis mit einem Dämonenbeschwörer befinden. Ich verbünde mich nicht mit Toten." stellt Lifthrasil trocken fest.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 4515
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 15.12.2019 01:21

"Man sollte sich seine Freunde und seine Feinde sorgfältig aussuchen. Es kann sich schnell ändern, wer was ist. Aber wer sich den Niederhöllen verschreibt, für den führt kein Weg mehr zurück."

Inzwischen hat der Diener ihr das Gewünschte gebracht. Sie entzündet die Pfeife, und nimmt einen tiefen Zug. Zumindest mit einer Toten würde ich mich wieder verbünden. Aber Boron gibt ebenfalls niemanden mehr zurück. Dann entspannen sich ihre Züge, und sie lehnt sich erst einmal mit geschlossenen Augen zurück. Genießt, dass alles viel weiter weg ist, außer dem Klang der Musik, der Bilder vor ihre Augen zaubert.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 626
Beiträge: 35159
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 15.12.2019 02:17

Travianes Anekdote, ihr Praiosgeweihter lässt ihn etwas schmunzeln. Das sie dabei erwähnt das sie adelig sind scheint ihn nicht wirklich zu überraschen, dafür geht sein Blick aber noch kurz einem von Lifthrasils Fingern. "ich war auch schon dort." Meint er zum Thema Gareth und der Stadt des Lichts.

Den Ausführungen des Thorwalers zur Magie hört er dann zu, scheint zum Ende sogar ein wenig abzuwägen ehe er antwortet. "Dem kann ich weder völlig widersprechen noch völlig zustimmen. Ja, wir Gildenmagier sind wahrscheinlich momentan die Ausrichtung mit dem größten flächendeckenden Zerstörungspotential auf diesem Kontinent, wenn man mal von Dämonologie und Elementarismus generell absieht die überall gewaltige Zerstörung anrichten können.
Und ja, die meisten Unfälle passieren wohl bei uns, einfach weil es mehr forschende Gildenmagier gibt als anderes. Je mehr geforscht und erkundet, experimentiert wird desto mehr Unfälle passieren. Und man sollte immer alle Vorsichtsmaßnahmen treffen um eventuelle Zwischenfälle zu begrenzen um keine Außenstehenden zu gefährden. Im Gegenzug kenne ich aber auch Hexen und Druiden die alles andere als verantwortungsvoll mit ihren Fähigkeiten umgehen. Oder Scharlatane. Deswegen würde ich das lieber im Einzelfall betrachten. Nur da ist es meist weniger ersichtlich, wieder abgesehen von Elementarismus und Dämonologie welche gewaltiges Sprengpotential haben. Auch bei Hexen und anderen Naturzauberern. Wobei es auf den Einzelfall betrachtet durchaus Gildenmagier gibt denen ich weniger über den Weg traue als mir bekannten Naturzauberern."
Meint er, hält aber auch wieder kurz inne und scheint sich etwas zu sammeln, wirft einen Seitenblick auf den Rum. "Arroganz ohne Verantwortung und ohne Gedanken an Konsequenzen, gekoppelt mit großer Macht, ist einfach gefährlich. Dem stimme ich zu, das trifft überall zu. Nicht alles was man machen könnte sollte man auch machen. Nicht alles was man ausprobieren könnte auch ausprobieren. Das habe ich selber vor ein paar Jahren erleben müssen, als ich mich habe breitschlagen lassen jemanden bei einem dummen, hoch riskantem Experiment zu helfen. Elfen sind da wirklich ein Sonderfall, gerade wenn sie ihre Magie unbewusst oder natürlich wirken kann das zu Problemen bei Menschenkontakt führen ohne große Wellen zu schlagen"

Vor ein paar Jahren? War er da schon in der Pubertät?

Bei dem anderen Thema überlegt er auch lieber erst einmal, lässt sich das Gesagte durch den Kopf gehen ehe er etwas dazu sagt. "Ich halte nicht viel von Nekromantie, ebenso wenig von aktiv betriebener Dämonologie. Nur leider sind diese meist die, welche sich am besten damit auskennen wenn es um die Bekämpfung geht. Ich habe selber schmerzhaft lernen müssen das ein klares Schwarz und Weiß da mehr schadet als nutzt.
Ebenso wäre der Pentagramma so wie wir ihn heute kennen und nutzen ohne aktive Forschung oder Wissen von Antimagiern und Dämonologen nicht verfügbar. Ehrlich gesagt habe ich lieber ein oder zwei Akademien die mit aller nötigen Absicherung an so etwas forschen, als das überall welche herum pfuschen. Am liebsten wäre mir wenn es gar keine Dämonologie geben würde, Dämonen sind die Feinde der Schöpfung. Ihre Antithese. Aber Borbarad hat diesen Kontinent beinahe überrannt und auch das Wirken seiner Erben hat bewiesen das es verantwortungsvolle Hände geben muss die dieses Wissen bewahren und erkunden. Nicht immer reicht es einfach drauf zu hauen, eine Flammenlanze auf das Ziel zu jagen oder einen zerschmetternden Bannstrahl herab zu rufen. Um sich verteidigen zu können. Zu wehren, ohne selber zu diesen Mitteln zu greifen. Leider gibt es viele Hände die eben nicht verantwortungsvoll genug sind."
Er hält kurz inne, muss trotz des ernsten Themas etwas lächeln. "Und ja, mir ist die Ironie bewusst das ich gerade stellenweise wie ein eher konservativer Weißmagier oder Hesindegeweihter rede. Wobei es gerade unter besagten Geweihten auch einige gibt die sich mit theoretischer Dämonologie beschäftigen, einfach weil es das bekämpfen einfacher macht. Die Austreibungen, die Exorzismen.""

Kurz muss er die Augen schließen, fasst sich ans Nasenbein und reibt es leicht. Dieser Rum haut wirklich übel rein, ich bleib jetzt erst einmal beim Tee und warte ab wie sich das entwickelt. Öffnet dann die Augen wieder. "Aktive Dämonologie ist da wieder etwas völlig anders, zu viele Hände die nicht verantwortungsvoll genug sind hab ich ja schon erwähnt. So etwas dulde ich nicht, das ist eine Pervertieren der Schöpfung, Sumus Leib, der Reinheit der Elemente oder wie immer man das nennen möchte. Und Paktierer gehören gejagt und ausgelöscht. Ausnahmslos. Wer sich reuig zeigt dem soll geholfen werden seine Seele zu retten, jede verlorene Seele ist ein Verlust der Schöpfung und ein Stärken des Chaos.
Paktierer die sich weigern ihre Seele retten zu lassen, oder bei denen es zu gefährlich ist ein Risiko einzugehen gehören so schnell wie möglich vernichtet. Aber meistens ist es sicherer den Pakt erst brechen zu lassen, sonst ist nicht garantiert das ein toter Paktierer auch tot bleibt. Da habe ich leider schon unschöne Dinge erlebt.


"Und ich lass erst einmal die Finger von dem Rum, ich sollte erst einmal abwarten wie das weiter durchschlägt das ich schon intus habe."

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 230
Beiträge: 6999
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanja » 15.12.2019 09:11

"Ich bin auf jeden Fall froh, dass niemand hier am Tisch auf Seiten der Dämonen Beschwörer steht." Stellt Traviane fest und betont damit dezent, dass sie ja im Grunde alle auf der selben Seite stehen.
"Und du mein lieber Papa hast bei deinen Erzählungen vergessen, dass du sehr wohl schon einer Hexe begegnet bist, die uns ohne erkennbaren Grund geschadet hat. Sie hat einen Fluch auf Ulinai und mich gewirkt als wir in Traunstein ankamen. Alles was wir essen wollten wurde zu Stein. Erinnerst du dich nicht mehr?
Gut. Letztlich war es ein Missverständnis und nachdem wir sie davon überzeugt haben hat sie den Fluch aufgehoben, aber schön war das trotzdem nicht.
Wer ist eigentlich mit Würfeln dran? Für die nächste Runde."

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 740
Beiträge: 5470
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 15.12.2019 09:34

Das erinnert mich an einen Geweihten der Peraine, der offensichtlich etwas verwirrt war – er befragte oft willkürlich die Menschen „Seid Ihr mit Dämonen im Bunde?“.
Wenn die Antwort „Nein!“ lautete schenkte er demjenigen einen Apfel!
Lyssandra muss lachen als sie an Enrique dachte.
Natürlich hat niemand die Frage mit „Ja!“ beantwortet! lacht die Schöne der Nacht.
Auch nicht die Personen, die mit Dämonen im Bunde standen – leider!
Dennoch konnten wir die Dämonenbündler damals bezwingen.
Er begleitete unsere Gruppe eine Zeit lang – allerdings verschwand er dann aber irgendwie und ward nie wieder gesehen!
Was wohl aus ihm geworden ist?
dachte Lyssandra laut nach.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 167
Beiträge: 10297
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 15.12.2019 09:41

"Stimmt. Die Hexe war unangenehm. Auch Joringels Zauber sind ab und zu schief gegangen. Aber die waren wenigstens nicht gefährlich, sondern im Nachhinein lustig." sagt Lifthrasil.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 4515
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Madalena » 15.12.2019 10:51

Als Lyssandra von dem Perainegeweihten und seinen Äpfeln erzählt, murmelt die Südländerin: "Vielleicht hätte er denen einen Apfel schenken sollen, die sich dazu bekennen. Um einen Anreiz zu geben, zu gestehen."

Ihre Stimme ist eher ruhig und leise, mag auch leicht überhört werden. Die Augen hat Avessandra weiterhin geschlossen.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Zorono Regenbogenrufer
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 53
Registriert: 01.12.2019 21:49
Geschlecht:

Errungenschaften

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Zorono Regenbogenrufer » 15.12.2019 11:45

"Nun, ich muss zustimmen, dass die Magie der Hexen etwas natürlicher ist, aber sie wirkt trotzdem erzwungen und destruktiv. In einem Kampf stand mir eine Hexe zur Seite, welche den Zauber Hexenkrallen verübte. Die Melodie, welche von diesem Zauber ausging war unharmonisch und kalt. Ich habe gezittert, als stände ich im Blizzard., gab der Firnelf zu wissen. "Nun, muss ich ebenfalls zugeben, dass wir Elfen einfach sehr empfindlich auf unsere Umwelt reagieren. Außerdem, was ich sehr interessant finde, zaubern Hexen nicht mit dem Geiste, sondern aus einer Art Ästhetik heraus"..
Zorono hörte sich die Anekdote mit dem Perainegeweihten an und musste lachen.
"Es gibt schon ulkige Menschen. Mich hätte interessiert, was der Geweihte getan hätte, hätte ihm jemand sich offenbart. Ich bin übrigens mal seine Spektabilität Rakorium Muntagonus begegnet, kennt jemand diesen interessanten Mann?"

Antworten