[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 07.06.2019 16:48

Aber schon einen wahrhaftigenbzubsehen aus nächster Nähe. Das wird ein Erlebnis. Yezhima lächelt ein wenig, sieht aber dann in drei ernste ygesichter und verstummt sofort wieder, zu groß ist die Scham vor dem was die drei für sie tun.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 07.06.2019 17:39

Mordred betrachtet sie diesmal einen Moment länger. Khurdgah, aber auch Dominga können den Argwohn dabei entdecken. Offenbar ist er sich gerade nicht ganz sicher ob sie wirklich so naiv ist oder doch nur so tut. "Aus nächster Nähe ist keine gute Idee. Das macht es nur schwerer. Oder auch leichter, falls er sich entscheidet Euch einfach zu töten. Das kommt wohl auf die Sichtweise an. Was ihr getan habt ist eine der schlimmsten Abscheulichkeiten, eine Perversion an der natürlichen Ordnung. Es gibt kaum etwas schlimmeres, verdorbeneres, abartigeres als das was Ihr getan habt.

Selbst das friedliebenste Elementarwesen würde bei Euch eine Ausnahme machen und Euer Blut vergießen, wenn es erkennen sollte was Ihr seid. Und selbst unabhängig davon, Ihr habt Euch in Ketten gelegt, Eure Freiheit verkauft. Die Herrschaft über Euch selbst. Ihr habt Euren Körper, Eure Seele zeichnen und schänden lassen, Euren eigenen Willen zusammen mit Eurer Seele aufgegeben. Eine Sklavin chaotischer Mächte welche Eure Seele nach Eurem Tod für alle Ewigkeiten peinigen werden, sie zerreißen, Euch schlimmere Qualen antun als ich mir vorstellen kann und Euch bis ins Mark verderben. Bildlich gesprochen, da ihr da kein Mark mehr habt sonder Eure unsterbliche Seele für alle Ewigkeiten schutzlos allem ausgeliefert ist. Ihr werdet niemals Frieden finden, Ruhe. Niemals die Möglichkeit haben irgendein jenseits an das Ihr glaubt zu erreichen.
Nicht einmal Borons Hallen stehen Euch offen, ihr werdet aus dieser Schöpfung gerissen und der Wahnsinn wird Euch begleiten bis ihr nichts mehr seid außer Abfall der nur noch aus Schmerz, Leid, Qual, Wahnsinn besteht. Gerade noch zu genügend Selbstbewusstsein in der Lage um zu erkennen was Euch angetan wird. Eben weil es die ewig währenden Schrecken umso schrecklicher werden lässt wenn auf den Wahn und all die Qual Lichtblicke der Selbsterkenntnis folgen.

Ihr seid dann nichts als Futter für das Chaos, ihr stärkt es. Jede Seele die verloren geht schwächt unsere Welt. Und angeblich wird es, wenn Ihr all das hinter Euch habt nur noch schlimmer. Der Blender wird alles unternehmen das möglich ist um Euch Eure Seele noch rechtzeitig aus eurem warmen, noch zuckenden, schmerzenden und blutenden Körper zu reißen, nur das er kein wildes Raubtier ist sondern ebenso genial wie wahnsinnig. Und selbst wenn er Euch nicht holen würde so würde Euer Körper im laufe der zeit an der dämonischen macht verfallen, Eure Seele selbst in diesem Leben schon immer weiter korrumpiert und verdorben. Bis Ihr nichts mehr seid als eine leere Hülle, die Seele willenlos im Griff des Blenders selber.

Und ihr wollt euer kleines, unbedeutendes Leben weiter führen als wäre nichts gewesen. Das kann ich verstehen. ich will auch leben. lange leben, gut leben. Aber verwechselt es nicht mit Grausamkeit das die meisten Kirchen erlöste Paktierer verbrennen oder anderweitig töten. Es ist hart, es ist brutal, aber es rettet die Seele. Und diejenigen welche den Dämonen schon zu sehr verfallen sind davor rückfällig zu werden.

Ihr solltet mein lockeres Verhalten nicht damit verwechseln das dies hier ein amüsanter Abendspaziergang wird. Jeder von uns drei riskiert sein eigenes Leben, seine Seele, dafür das Ihr Euren Pakt brechen könnt. Und das ihr das überleben wollt macht die Sache nicht einfacher. ganz im Gegenteil.""


Stellt er klar, ohne etwas zu beschönigen. Hart, grausam, im vollem Bewusstsein dass wenn sie wirklich so naiv ist er bei ihr so einiges anrichten könnte. "Ihr werdet mir nicht zu nahe kommen wenn ich versuche den Dschinn zu überreden. Ihr werdet bei der Magistra bleiben, machen was sie sagt. Sie ist das beste was Euch passieren konnte."

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 07.06.2019 20:47

Yezhima steht der Mund offen. Ihre Augen werden glasig und das pure ENtsetzen steht ihr im Gesucht gschrieben. Sie scheint nicht so recht zu wissen, was sie auf Mordreds Worte sagen soll, war es weniger der Inhalt, als mehr die Härte seiner Worte.
Sie schließt kurz die Augen und atmet tief ein, für einen kurzen Moment ist es absolut still im Gastraum.
Yezhima öffnet die AUgen und schaut zu Mordred: Wenn ihr der Meinung seid, dass mein Leben unbedeutend, wertlos und abartig ist, dann beendet es, so wird niemand hier in diesem Raum damit weiter belastet. Ihre Augen funkeln, gefüllt mit Tränen.
Meint ihr, ich habe es mir ausgesucht, diese Last mit mir zu tragen? Seid ihr ernsthaft der Meinung, ich gehe meiner Wege und rufe Einen nach dem Anderen der Finsteren an, mich zu holen? Glaubt ihr ernsthaft ich hätte mir dieses Paket auferlegt, hätte ich eine Wahl gehabt? Meine Freundin war in Not und ich lasse nichts darüber kommen. Eine Träne läuft ihre Wange herunter.
Ja ich bin in euren Augen kein lebenswürdiges Wesen mehr, ich bin das Böse in persona, dann werde ich wohl gehen müssen, zu den Praioten, Boroni oder sonstwem. Ich habe euch gefragt ob ihr mir helft, ich habe euch niemals dazu gezwungen. Geht eurer Wege und ich gehe Meinen. Ich glaube an Feqz, der mir Dominga gesandt hat, mir eine Chance zu geben, mein erbärmliches Leben zu retten. Ich bin bereit alles dafür zu machen. Die Tränen brechen aus ihr heraus und Yezhima vergräbt ihr Gesicht n ihren Händen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 07.06.2019 21:22

Mordred hört ihr zu, betrachtet sie, schüttelt aber schließlich leicht den Kopf als Yezhima ihr Gesicht in ihren Händen vergräbt. "Kleines, unbedeutendes Leben im Vergleich zu einer Ewigkeit. Im Vergleich zu dem was auf Euch wartet. Ich habe mein Wort geben, also helfe ich Dominga und Euch. Und noch ist es nicht endgültig verloren, noch kann Eure Seele gerettet werden. Aber Ihr müsst verstehen worum es geht!
Besser Ihr werdet jetzt mit all dem konfrontiert als wenn ihr den Paktbruch angeht und er einen Weg findet Euch zu versuchen, Ihr müsst wissen was die Konsequenzen daraus sind wenn Ihr nachgeben solltet.
Und das Ihr bereit seid um alles zu tun um Euer Leben zu retten.....Lieber wäre es mir wenn Ihr alles dafür tun würdet um Eure Seele zu retten. Wir helfen Euch, eure Seele und Euer Leben zu retten, so weit das in unserer Macht und Möglichkeiten liegt. Aber Ihr müsst begreifen das das alles hier kein Spiel ist."
Führt er aus. Nicht mehr grausam, nicht mehr hart, aber noch immer ernst. Besser jetzt einmal mit aller Härte konfrontiert, dann weiß sie zumindest was auf sie zukommt. Nicht das sie uns dann noch in den Rücken fällt oder schwach wird. Und so steht Dominga als die Gute dar, wenn es Hart auf Hart kommt ist es besser so als anders herum.

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 07.06.2019 22:01

Yezhima hebt den Kopf und schaut mit von Tränen verquollenen Augen auf. Ich möchte gern beides retten, sowohl mein Leben, als auch meine Seele, natürlich. Und ihr wisst, alle so, wie ihr hier sitzt, wie dankbar ich euch bin.
Sie schüttelt energisch den Kopf und wiederholt Kein Kinderspiel, dessen bin ich mir bewusst, kein gemütliches Beisammensein im Khunchomer Teehaus.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 11113
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 07.06.2019 22:55

Domingas ernste Miene unterstüzt nur die Mordreds. "Für mich ist das genau der Grund, weshlab ich euch helfe. Dass jede verlorene Seele die Schöpfng schwächt. Und ich bin ebenfalls ehrlich, ich gewichte das höher als euer Leben. Eure Motive mögen ehrenhaft sein, sogar gut, aber das sind sie immer. Das ändert aber nichts an den Tatsachen."

Dann schaut sie in die Runde. "Wir reisen in das Dorf, bauen die Bann- und Schutzkreise auf, wenn wir schnell sind, kann sie vor der Dämmerung ihren Pakt wiederrufen, dann haben wir nur einen Tag die volle AUfmerksamkeit. Ich habe noch ein paar Tricks im Ärmel..:"Dazu die Geweihten Gegenstände, vielleicht haben wir sogar Glück.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 07.06.2019 23:19

Yezhima sieht betreten zu Boden. Was kann ich noch tun?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.06.2019 22:49

"Zu allen Göttern beten die Euch etwas bedeuten. Und sobald es ernst wird genau das machen was die Magistra von Euch verlangt, oder auch ich oder Khurdagh falls es ihren Anweisungen nicht widerspricht."
Antwortet er ihr ohne wirklich über die Antwort nachdenken zu müssen, ehe er sich an alle wendet. "Ich lass uns noch etwas Proviant einpacken, erzähl ihm das wir uns noch ein paar schöne Stunden zum Sonnenuntergang hin machen wollen. Dann stellt er auch keine Fragen warum wir jetzt doch noch gehen anstatt unsere zimmer zu beziehen."

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 09.06.2019 13:03

Yezhima nickt schweigend und harrt der DInge die da kommen mögen, scheinbar ist ihr nicht wirklich wohl bei der Sache.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 11113
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 09.06.2019 14:53

Dann würde ich vorschlagen wir ziehen los, besser wird die Situation nicht. Ich hole noch mein Beschwörungsgewand und ein paar Utensilien, dann sollten wir losgehen. Braucht ihr noch etwas, fragt sie die anderen.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 09.06.2019 14:59

Ich bin bedient, ich denke ich habe alles. merkt Yezhima an, obwohl sie sich bewusst ist, dass sie nichts im Besitz hat, was helfen könnte.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.06.2019 18:10

"Dann mal los." Stimmt er zu, wirkt doch einen Moment etwas wehmütig als er zu Khurdagh schaut. Aber dann steht er auf und macht sich wie gesagt noch einmal auf zur Theke. Um ihnen etwas Proviant zu organisieren.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 14771
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 09.06.2019 19:57

Khurdagh zuckt in Richtung Mordred nur mit den Schultern, erhebt sich dann ebenfalls und streckt sich erst einmal. "Was man hier unten im Süden nicht alles aufgabeln kann. Eigentlich sollte das eine Vergnügungsreise werden. Na, schauen wir mal, wie vergnüglich das werden wird."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 11113
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Chephren » 09.06.2019 20:45

OOC: Wie und wo sollen wir das ausspielen?

Dominga geht hoch in ihr Zimmer und kommt nach einer Weile mit einem Packen wieder zurück, wechselt ein paar Worte mit ihrem Diener und schaut dann zu den Dreien. Dann los. Bevor ich es mir anders überlege.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 09.06.2019 21:02

OOC: Ich habe keine Ahnung. Das ist mein allererster Gehversuch eines RP in einem Forum.

Yezhima steht bereits in Erwartung der Rückkehr Mordred. Man kann diebBeklemmung sehen, die Schultern und der Kopf hängen, die Beine überkreuzt und der Blick gesenkt.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.06.2019 21:14

OOC: Der Ersteller hat das letzte mal Mitte April einen Beitrag im Forum gemacht. Normalerweise hab ich enig probleme damit komatöse Marktplätze zu kapern, aber das hier treibt uns ja zu einem völlig anderen Schauplatz.
Lieber ein eigener Thread für ein Kurz-Fab bei den Fabs, dazu ein OOC?


Mordred braucht auch nicht lange bis er zurück ist. Er hat sogar einen größeren Picknickkorb dabei, dazu zwei Wasserschläuche die darüber hängen.

Benutzeravatar
Sanyakho
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 801
Registriert: 15.03.2018 12:27
Wohnort: Chemnitz
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Sanyakho » 09.06.2019 22:19

Ooc: klingt gut, zumal wir das etablissement verlassen. :dance:

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 184
Beiträge: 32242
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.06.2019 21:55

So verlässt die Gruppe den Tisch und auch das Gasthaus um Draußen noch ein paar schöne Stunden zu genießen.

Benutzeravatar
Schatten
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8
Registriert: 30.01.2020 12:41
Geschlecht:

Errungenschaften

[Ein Gasthaus an der Reichsstraße Richtung Al'Anfa] Die kochenden Zwillinge (offenes RP)

Ungelesener Beitrag von Schatten » 30.01.2020 14:16

Durch den Vorhang tritt ein junger Mann. Er hat mehr als schulterlange rotbraune Haare, einen etwas ungepflegten Kinnbart und einige Somemersprossen im Gesicht. Seine Kleidung ist mittelreichisch geprägt. Ein hüftlanger hellbrauner Mantel mit weiten Ärmeln, darunter ein dunkelbraunes geknöpftes Wams und eine grüne Kniebundhose mit passenden Strümpfen. Alles wirkt ein wenig abgetragen, aber gepflegt. An den Ärmeln und am Hals kann man verwaschene und abgenutzte Enden eines Spitzen-Hemdes erkennen. Auf dem Rücken trägt er eine Kiepe die voll bepackt aussieht. Die Ladung lässt sich allerdings aufgrund des darüber liegenden Wachstuches nicht erkennen. An der Kiepe ist ein Stab befestigt der von oben bis unten mit regenbogenfarbenen Bändern verziert ist.
Er hält sein etwas zu großes dunkelgrünes Barret mit der abgenutzten roten Feder knetend in der Hand und lässt seinen Blick durch die Schankstube schweifen.
Wo Licht ist, ist auch Schatten

Antworten