[Sternfeld im Svelltland] Taverne: Sternenregen

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 16408
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 12.11.2013 13:26

Nun ja, so gesehen …. meint Nemo, nachdem er kurz über Shanyasals Worte nachgedacht hat, und setzt sich wieder etwas gerader hin. Und hatte man ihm nicht immer wieder einzubläuen versucht "Du bist ein Offizier der Schwarzen Armada - Nun benimm dich gefälligst auch wie einer". Also bemüht er sich nun eben um einen angemessen arroganten Gesichtsausdruck - das kann er immerhin, das hat er quasi mit der Muttermilch aufgesogen - und folgt dem Spektakel ebenfalls.

Benutzer/innen-Avatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 819
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nuredred » 12.11.2013 14:40

"Naja wie du meinst." entgegnete er schulterzuckend. Dann wandte er sich interessiert zu dem Tisch an dem Fjolnir gerade stand, als deren Sprecher aufschrie. Verwirrt schaute er von Fjolnir zu dem Sprecher. Dann sah er sich im Raum um.
Er blickte irritiert zu den Magiern. Und zog eine Augenbraue hoch als er sah wie sich der Halbelf zufrieden zurücklehnte. War er das? Ich hoffe nicht...
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13598
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 12.11.2013 15:03

Khurdagh weiß zwar auch nicht, was genau geschehen ist, grinst dafür aber umso breiter. Vielleicht hat dich auch heiliger Zorn getroffen.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 12.11.2013 16:49

Eichward fängt laut und anhaltend an zu lachen und klopft sich dabei auf die Schenkel:
"Geführt, ... der war gut!"
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 28773
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 12.11.2013 19:25

Auch Zurbarans Blick geht, bei dem was eben passiert, doch ebenfalls zu den versammelten Magiern und mustert sie beiläufig, bleibt ebenfalls kurz an dem selbstzufrieden wirkenden, grinsenden, halbelfischen Magier zählt dabei gedanklich Herzschläge um abschätzen zu können wie lange das anhält was passiert ist, als sich seine Aufmerksamkeit wieder teilt. Bei Phex, hätte ich das alles geahnt wär ich doch erst Morgen gekommen....

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von MorganLeFay97 » 12.11.2013 19:37

Das hätte ich mir denken können! Gerade bin ich froh, am Ende von aller Zivilisation noch etwas davon wieder entdeckt zu haben, da gerate ich wie immer mitten ins Chaos. Wenn die Dinge schlecht laufen, werden sie ... natürlich, schlechter. Reitpferd und Packtier habe ich draussen angebunden, freue mich schon auf ein Bad, ein Bett, etwas Warmes zu Essen. Die wichtigsten Sachen vom Pferd genommen ... und immer noch ist das Gepäck viel zu schwer…, so betrete ich die Taberna. Eher eine miese Absteige, aber es muss hier reichen. Mit einem leisen Seufzer öffne ich die Tür. Und bleibe vorsichtig da stehen, als ich bemerke, dass wohl gleich eine Schlägerei los geht, ausgerechnet jetzt. Muss das sein?

In der Tür steht eine noch junge Frau, etwa Anfang 20 und ganz nett anzuschaun (gut aussehend). Sie wirkt auch überhaupt sehr nett und gut gelaunt, bis eben gerade..., jetzt sehr vorsichtig und erst einmal beobachtend. Die Reisende ist nicht sehr gross, vielleicht so um die 1,70 Schritt, und ein Federgewicht, eher zierlich. Sie hat nette blaue Augen, jetzt aufmerksam und vorsichtig, und längere hellbraune Haare, zu einem kunstvollen Knoten aufgesteckt mit Haarnadeln und Spangen, unter einem braunen Federhut mit einer breiten Krempe.

Die junge Frau ist recht gut gekleidet, aber man sieht Spuren einer längeren Reise. Sie trägt eine Hose von nicht genau zu erkennender Farbe, vielleicht Graubraun, aus einem ziemlich edlen, weichen, aber fest wirkenden Stoff. Dazu eine weisse Hemdbluse, darüber eine hell-braune Lederweste und darüber wieder eine halblange braune Lederjacke. Dazu trägt sie Reitstiefel aus ebenfalls feinem, weichen Leder. Zwar scheint die junge Frau schon länger gereist zu sein, aber sie sieht aus wie jemand, der Wert auf ihr Äusseres legt. Nicht gerade passend für diese Gegend.

Bewaffnet ist der neue Gast auch, mit einem Kurzschwert links und einem Linkhanddolch rechts an einem schwarzen Waffengurt. Ob sie damit umgehen kann, lässt sich nicht sagen.

Wenn man ein bisschen aufmerksam schaut, erkennt man um ihren Hals ein Silberkettchen und daran ein silbern blinkendes Amulett. Mehr könnte man vielleicht erkennen, wenn man näher heran kommt.

Erst einmal stelle ich meine schwere Umhängetasche ab und sehe mich nach jemandem um, der hier so was wie Garde oder Ähnliches sein könnte. Wichtig nur, dass jemand sich um diese Schläger da kümmert. In dem Durcheinander suche ich vor allem den Wirt und versuche, die Lage zu verstehen. Dass sich hier Orks mit Thorwalern und Südländern und noch mehr seltsamen Gestalten gemeinsam aufhalten, wundert mich in diesem Land nicht mehr.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 28773
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 12.11.2013 19:47

Der Blick des straßenköterblonden Mannes liegt kurz auf dm Neuankömmling, als dieser in der Tür stehenbleibt und sich umsieht. Kurz zeigt sich doch wieder ein kleines grinsen auf seinen Zügen, als er die junge Dame mustert. Da hat sich jemand genau den falschen Zeitpunkt ausgesucht um hier aufzuschlagen. Beemrkt Zurbaran, offenbar hat er aber vor weiter abzuwarten, ob und was noch passiert. Wenn man hier schon so wahnsinnig ist, trotz mehrere Magier und Orks, dazu Thorwaler, eine Schlägerei vom Zaun zu brechen, dann muss er nicht auch noch mitmischen, zumindest nicht so lange sich das alles hier noch einigermaßen friedlich regeln lassen könnte.

Benutzer/innen-Avatar
Amos
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 2130
Registriert: 27.07.2005 02:20
Wohnort: Herford/NRW

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Amos » 12.11.2013 20:59

Gerade will der Halbork sich wieder zum Tisch bewegen, da erkennt er die Saufkumpanen in Bewegung. Ein genervtes Augenverdrehen und einen lauten Seufzer geht mit dem Blick in Richtung des Wirtes. Mit ein wenig Vorwurf in der Stimme wendet Bo sich an den Wirt Sind das Stammkunden? Sonst fliegen die jetzt, oder hältst Du Deine Taverne mal selber ruhig?
Die krawalligen Ärmelkrempler ignoriert der Halbork gelassen; und wendet sich überheblich-gelassen von Ihnen ab.

OOC: ich verweise auf meinen Gefahreninstinkt, sollte jemand hinterrücks angreifen o.ä. ^^

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 12.11.2013 23:21

"... Was ein Schauspiel!...",
sagt Eichward baff.
Fassungslos schaut er zur Tür herüber und beginnt sich zu fragen, ob hier nicht vielleicht doch gerade tatsächlich ein Wanderzirkus Station macht und ...denn eine andere vernünftige Erklärung für... das hier! ...
Er schaut die anderen an...
... ich will doch nur spielen!

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von MorganLeFay97 » 13.11.2013 07:50

Die junge Frau steht kurz noch unentschlossen in der Tür, kommt dann aber doch mit ihrem Gepäck rein. Man sieht ihr deutlich an, wie sie nachdenkt. Offensichtlich hat sie gesehen, dass der Wirt vielleicht gleich in die Schlägerei verwickelt wird. Sie überlegt noch einmal kurz und setzt sich dann etwas weiter weg vom Geschehen, aber in die Nähe der beiden zusammen geschobenen Tische. So wie die da rüber schauen, haben sie wohl etwas mit dem Geschehen zu tun, oder?

Die Reisende nimmt ihren Hut ab und ordnet erst einmal ihr Haar. Dann wendet sie sich an die beiden Nachbartische… Ist das eine Uniformjacke der al`anfanischen Flotte? Stirnrunzeln. Dann spricht sie mit gesenkter Stimme doch die beiden Nachbartische an, ohne sich an jemand bestimmten zu wenden. Sie schaut einmal von einem zum anderen der noch dort Sitzenden und Stehenden. Eine ganz schön seltsame Reisegruppe., bemerkt sie für sich, und das sieht man ihr auch an.

Entschuldigt bitte, aber könnt Ihr mir vielleicht sagen, um was es da bei dem Streit geht? Ihre Stimme hat einen sehr angenehmen Klang (Wohlklang), ihr Akzent ist eine Mischung aus Horathi und Brabaci. Jetzt sieht man auch, dass sie leicht gebräunte Haut hat, aber nicht wie jemand, der Feldarbeit oder ähnliche schwere Arbeiten verrichtet. Überhaupt macht die junge Frau einen sehr gepflegten und wohl auch gebildeten Eindruck.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 13.11.2013 17:05

"Klar, Mädchen, setz Dich zu uns und genieß das Schauspiel." Eichward nimmt seine Füße von Fjolnirs Stuhl und zieht ihn neben sich, um ihr so einen Platz anzubieten. Noch bevor sie sich gesetzt hat fängt er auch schon an zu erklären:
"Also der da" er zeigt auf den Betrunkenen, den Bo umgeschmissen hat, danach auf die Blonde: "hat die da angemacht. Allerdings Betrunken und unziemlich bzw. ziemlich, also dämlich. Das hat dem da" diesmal wandert der Finger zu Bo: "nicht gefallen, weswgen die da" die Kameraden des umgeworfenen Betrunkenen: "jetzt ebenfalls unerfreut sind.
Dahinten die"
sagt er auf die Leute bei Fjolnir zeigend: "haben angeblich herübergeguckt. Angeblich verstohlen und angeblich mit düsterer Mine. Darum wollte der da" er zeigt auf Fjolnir: "wissen, ob und warum, bzw. wieso und so weiter, aber die haben angeblich gar nicht geschaut - seitdem wirft man sich muntere Beleidigungen zu. Das Vorspiel haste verpaßt, aber zum Finale biste rechtzeitig..."
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 16408
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 13.11.2013 17:37

Bei dem Akzent der jungen Frau horcht der Mann in der alanfanischen Uniform kurz auf und wirft ihr einen Blick zu, wendet seine Aufmerksamkeit aber dann auch wieder dem Schauspiel in der Taverne zu.

Benutzer/innen-Avatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2414
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Xexixo » 13.11.2013 17:46

Was meint ihr mein werter Herr, wann geht es richtig rund und die Klingen werden gezogen? und schaut dabei zu seinem alanfanischem Schützling Und vor allem was glaubt ihr wer hier als erstes bereit ist eine Waffe zu ziehen und Travias Räume mit Blut zu beflecken... wobei er kurz schmunzeln muss Wobei ich hoffe dass die werte Herrin Travia so einen kleinen Cantus wie den Blitz gerne mal übersieht...

Benutzer/innen-Avatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 819
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nuredred » 13.11.2013 18:17

Ricardo begutachtet das Geschehen und beschloiest dass die anderen die Situation im Griff haben Er dreht dem Geschehen den Rücken und setzt sich auf seinen Platz zurück. Da fällt ihm auf, dass die hübsche Frau, die eben den Raum betreten hat, an ihrem Tisch steht. Er wendt sich zu dem Elfen. "Komisch das der Typ an dem Tisch so zusammengezuckt ist nicht war."
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 28773
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.11.2013 18:31

Zurbaran nickt leicht, als die junge Frau dazu kommt, als er den Akzent zu hören bekommt geht ein Seitenblick in Richtung der anderen Südländer. Das werden ja immer mehr. Aber da Eichward dann schon beginnt zu erzählen nickt Zurbaran nur zustimmend, achtet dann mit auf die Reaktion der Magier ob Ricardos Bemerkung, stellt sich aber auch der Dame vor. Ich bin Zurbaran.
Zuletzt geändert von Farmelon am 13.11.2013 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2414
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Xexixo » 13.11.2013 19:35

Mit einem freundlichen Lächeln nickt der halbelfische Magier gen der Neuankommenden. Und lasst euch etwas zum Speisen bringen! Mit einer guten Mahlzeit lässt sich so ein Spektakel viel besser ansehen... und wendet sich zu seinem Collegus aus Mirham Tatsächlich war ich etwas überrascht. Ob die orkischen Schamanen einen ähnlichen Cantus beherrschen wie es Gildenmagier tun um den Feind zu blenden? Oder wart ihr es?

Benutzer/innen-Avatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 819
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nuredred » 13.11.2013 21:32

Ist das sein ernst. Ricardo grinste. "Werter Collegus. Ihr seit doch bestimmt gebildet genug um zu wissen das Schamanen solcher Völker keine Spruchmagie beherrschen. Und erdreistet euch bitte nicht mir euren kleinen Streich in die Schuhe zu schieben. " seine Ohren lief leicht rot an. Ich hasse dieses Intregante gehabe. Wenn ich sowas gewollt hätte wäre ich im Süden geblieben. Er wandte sich zu der neuen Dame. "Ricardo Nagatur aus Mirham. Sehr erfreut. "
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 16408
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 13.11.2013 21:55

Nemorino Orsini-Paligan lässt auch der stämmige Südländer mit dem hübschen Gesicht sich schließlich dazu herab, seinen Namen kundzutun.

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von MorganLeFay97 » 13.11.2013 22:18

Die junge Frau zögert wieder. Man sieht ihr an, dass ihr viele Gedanken durch den Kopf gehen. Mädchen? Sich zu diesen Fremden an den Tisch setzen? Hier in dieser Gegend? Vertrauen? Etwas an dem wettergegerbten, vollbärtigen Mann mit den (freundlichen?) braunen Augen sagt ihr, dass das mit dem "Mädchen" seine Art ist und viel-leicht nicht so beleidigend gemeint, wie es sich anhört. Raue Schale, weicher Kern? Und außerdem sieht der Mann ziemlich wildniserfahren aus.

Also folgt sie immer noch vorsichtig der Einladung, zieht ihre schwere Umhängetasche zu den beiden Tischen und setzt sich auf den Stuhl. Ein kurzer Blick, ein jetzt wieder freundliches Nicken zu den anderen an dem Tisch, ein etwas längerer Blick dem Südländer in der Uniform. Der Erklärung des Fremden über das Geschehen folgt sie in einer Mischung aus verwirrt, belustigt und besorgt. Sie wartet kurz mit einem weiteren Blick auf den Fremden, stellt sich dann aber selbst in die Runde vor: Ich heiße übrigens Piara. Und ich bin eigentlich nicht wegen Schlägereien hier, fügt sie mit einem leichten Lächeln hinzu. Geht das hier immer so zu? Sie schaut jetzt hinüber zu der drohenden Schlägerei, runzelt die Stirn. Sollte man nicht etwas tun? Das gibt ein ziemliches Blutvergießen.

Magier aus Mirham, Halbelfen, Al`Anfaner? Eine ganz schön bunte Truppe.

Benutzer/innen-Avatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4990
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 13.11.2013 22:35

"Mit Blutvergießen rechne ich bislang weniger." gibt Eichward unbekümmert zurück: "Die Betrunkenen da scheinen mehr auf eine Schlägerei aus. Und Bo, der Halbork dort, scheint das Selbe zu wollen... oder schien." Die letzten beiden Worte kommen mit einem leichten Unterton des Bedauerns.
Dann fährt er fort: "Bei Fjolnir dort weiß ich es noch nicht so genau.
Aber ich gehe davon aus, daß Fjolnir keins provoziert. Und davon, daß die nicht so dumm sind eins zu provozieren."

Dann blickt er herüber zu dem Spieltisch, wo sich die Spieler so intensiv gegenseitig belauern: "Mit Blutvergießen rechne ich wenn überhaupt, am ehesten bei den Falschspielern dahinten...
Die spielen so verbissen, daß sie bislang sogar den ganzen Tumult hier ignorieren."
... ich will doch nur spielen!

Benutzer/innen-Avatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2414
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Xexixo » 14.11.2013 06:41

Und wieso sollte ich einen solchen Cantus wirken? Nein nein, ich hätte gänzlich kein Interesse daran. Vielleicht aber die Collega aus Thorwal? Ein Motiv hätte sie sicherlich! Verbundenheit zu ihrem Landsmann dort... wobei er gen Fjolnir deutet. Dann wendet er sich weiter um und meint Stimmt... wer weiß um was dort gespielt wird? Vielleicht einige Stein wertvollster Metalle? Es ist allerdings zugegeben auffällig, dass sie bisher so ruhig bleiben! Dabei spricht er so als wollte er sagen 'Hey, einer von euch Muskelmännern... stattet doch auch mal den Spielern einen Besuch ab! Es wird langweilig hier!'

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 28773
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.11.2013 07:05

Genau, so etwas ist normal. Wenn auch in dieser Kombination ungewöhnlich. So was wie hier erlebt man nicht so oft, selbst jetzt wo der Sternenregen alle möglichen Gestalten anlockt.Pflichtet Zurbaran Eichward zu, schaut dann zu dem Halbelfen und muss jetzt doch wieder leicht grinsen. Bei Phex und Praios, wer soll es denn sonst gewesen sein, als einer von euch. Aber wenn ich vermuten dürfte, dann wüsste ich von wem ich ausgehe. Gibt er zurück, wobei ausgerechnet diese Kombination von Götteranrufungen nun.....ja......doch ein wenig ungewöhnlich wirken könnte, wenn man bedenkt wie konträr die beiden in vielem zueinander stehen. Aber das stört zumindest gerade nicht, jedenfalls Zurbaran nicht.

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von MorganLeFay97 » 14.11.2013 07:43

Waehrend Piara dem wetterfesten Fremden zuhoert, geht ihr Blick schon zu dem Spieltisch rueber. Da koenntet Ihr Recht haben, sagt sie. Ich glaube, ich schaue mal kurz rueber. Passt Ihr vielleicht kurz auf meine Sachen auf?color] Und sie schenkt Eichward ein sehr freundliches Laecheln. Vorgestellt hat er sich immer noch nicht. Dann steht sie auf und tritt langsam an den Tisch mit den Spielern heran. Sie schaut,was da gespielt wird und um welchen Einsatz.

simia
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von simia » 14.11.2013 09:05

Pah, heiliger Zorn. Warum die Götter zulassen, dass jemand wie ihr hier regiert ist mir ein Rätsel. Wenn sollte euch der Zorn treffen. Kommt Jungs wir gehen, die feine Gesellschaft mag uns nicht, wobei die letzten Worte bewusst überspitzt formuliert sind. Die Männer erheben sich allesamt.

Es sind gute Kunden, brummt der Wirt unzufrieden. Außerdem kann ... er verstummt als die blonde Frau ihm eine Hand auf seinen Arm legt. Also raus mit euch. Wenn ihr euch prügeln wollt dann vor der Tür!
Die Männer, die langsam auf Bo zulaufen halten kurz inne. Scheinbar wägen sie noch ab, was sie tun sollen. Worauf wartet ihr brüllt jedoch derjenige, welcher gerade unsanft über den Sturm gepurzelt ist.

Die Spieler am Tisch sind so sehr in ihre Karten vertieft, dass sie die Frau erst nicht bemerken. Dann jedoch wird sie kurz von allen intensiv gemustert. Was willst du? brummt schließlich einer. Dem Anschein nach scheint es sich um eine Art Boltanspiel mit Karten zu handeln. Es liegen reichlich Münzen auf dem Tisch, sowie der ein oder andere merkwürdige Klumpen und ein paar wertvollere Gegenstände.

Benutzer/innen-Avatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2414
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Xexixo » 14.11.2013 13:56

Sehr wohl! Die feine Gesellschaft hat kein Interesse daran in einem Raum mit Gestalten wie euresgleichen zu speisen! Also seht zu dass ihr Land gewinnt bevor euch wirklich heiliger Zorn trifft! Gut gelaunt trinkt der Halbelf einen großen Schlucken und klopft Nemo auf die Schultern Gut gemacht!

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13598
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.11.2013 14:30

Jemand wie ihr?, wiederholt Khurdagh grollend. Ihr seid doch nur neidisch auf unser warmes Fell und die schönen Hauer, konstatiert er und wendet sich dann ab.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 16408
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 14.11.2013 15:05

Nemos Blick ruht für einen Moment auf der Hand des Halbelfen, die da auf seiner Schulter liegt So viel zu meiner Autorität als Grande Er räuspert sich leicht und pflückt die Hand dann von seiner Schulter ab, wohl um zu zeigen, dass ihm diese Vertraulichkeit doch etwas zu weit geht.Es wäre mir ganz lieb, wenn ihr mich nicht wie einen eurer Schüler behandeln würdet, vielen Dank bemerkt der schnippisch Boron, wie ich Al'Anfa vermisse …

Benutzer/innen-Avatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2414
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Xexixo » 14.11.2013 15:21

Schüler? Es zieht seine Hand entsprechend zurück Ich wollte euer Talent als Führungspersönlichkeit hervorheben werter Herr. Eure ruhige und gelassene Art hat dazu geführt dass dieser Konflikt ohne großes Zutun gelöst werden konnte. Eure Autorität hat diese Zeitgenossen eingeschüchtert... Zumindest hat eure zurückhaltende Art auch nichts schlimmer gemacht!

Benutzer/innen-Avatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 819
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Nuredred » 14.11.2013 15:57

Bei den Göttern wenn dieser Elf sich weiter so einschleimt wird mir noch übel. daenkt sich Ricardo während er sich einen Tee bestellt.
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 16408
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 14.11.2013 16:04

Nun, eigentlich ist Nemorino nicht dumm, wenn da nur nicht seine Eitelkeit und der ständige Wunsch nach Aufmerksamkeit wäre, dessen Ursachen natürlich in einer problematischen Kindheit zu suchen sind. Auch die Reichen haben es nicht immer leicht … Zwar schaut er den Halbelfen zuerst noch etwas misstrauisch an, dann aber erscheint ein geschmeicheltes Lächeln auf seinen Lippen Oh … natürlich Immerhin bin ich ja auch ein Paligan, oder etwa nicht …

Antworten