[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.01.2023 19:14

Veranda

Helena schmunzelt und lässt sich selber noch etwas Kaffee nachgießen, nachdem Maeve und Mister Ibis versorgt sind versteht sich. Wenn Max schon die Kanne bedient. "Morrigans Kinder haben mehr als eine Seite, wie ihre Mutter. Oder deine, nur anders." Antwortet sie Ruby leise.

"Wunderbar, das würde und sicher weiter helfen bei unserer Wissenssammlung." Antwortet Max Maeve, gießt also ihr, Mister Ibis und dann Helena Kaffee ein, für Mister Ibis dann Milch und Zucker, maeve nach Wunsch. Und dann lacht der Schwarzhaarige auch kurz auf. "Ein Glück, alles andere wär eine Sünde. Sherry-, Portwein-, Bordeaux-Finsih oder ohne etwas davon?" In ein sauberes Glas gießt er Maeve dann auch je nachdem von dem einen oder den anderen guten Tropfen ein.
Sich selber nimmt er sich dann auch einen guten Schluck davon in seinen leeren Tumbler, während Bastet sich ein wenig vorbeugt. "Ich möchte mehr über Mumien lernen. Leichenkonservierung. Gibt es so etwas bei ihnen? Leichen die Konserviert werrden? Und wenn ja in welcher Form?" Klärt Bastet auf, kommt auch direkt zum Punkt während Helena lachend einen der sauberen Dessertteller nimmt. "Jetzt lass sie doch erst einmal einen Schluck trinken." Und schaut dann zu Maeve. "Die Kunafa sind diesmal besonders gut gelungen wenn man mich fragt. Sahne-Schokoladefüllung oder lieber Mango?" Dabei deutet sie auch mit dem Dessertbesteck zu eben jenen kleinen süßen, gefüllten Küchlein.


Max verfolgt das alles, blickt dann auch zu Mister Ibis. "Auf jeden Fall haben sie hier einen besonderen Ort, mit sehr unterschiedlichen Gästen." "Vielen Dank, so lange der Hausfrieden respektiert und eingehalten wird kommen hier oft wirklich sehr faszinierende Konstellationen zusammen. Was wäre bei all dem die Frage an mich?" Dabei entspannt Mister Ibis sich auch etwas als er selber sitzt, gönnt sichs elber einen Schluck von dem wirklich guten Kaffee. "Wir haben uns gefragt ob es hier im Moment noch weitere Nachkommen von Totengöttern gibt, die Bastet aushelfen könnten. Und ich finde das Thema an sich ebenfalls spannend." "Hmmm......" Noch ein kleiner Schluck. "Ja, ich wüsste da noch jemanden dem ich eine Einladung zu dieser bunten Runde zukommen lasse. Ob sie angenommen wird, das wird sich zeigen müssen." Bietet Mister Ibis den Anwesenden an.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 19.01.2023 21:40

Veranda
Ruby schaut zu der Rothaarigen. "Keine Ahnung... Irgendwie sind unsere Totengötter... düsterer. Ich kenn die gar nicht. Sind die auch wie wir mit Rada und Petro?"

Maeve nimmt ihren Kaffee schwarz und ein Portweinfinish des Whiskys. "Mal schauen, was die Kollegen über dem Meer so können," kommentiert sie und riecht am Whisky. Zieht dann bei der Frage eine Augenbraue hoch. "Dann sollten sie Fortuna danken. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie keine Moorleichen meinen, sonst hätte ihr Freund aus dem Norden sicher weiterhelfen können. Bei den Römern brauchen sie es nicht versuchen, die haben davon keine Ahnung. Und aus irgendeinem Grund wollen sie nicht Anubis um Hilfe bitten." Sie schaut über ihr Glas zu Bastet."Vielleicht mögen sie keine Schakale?" Dann trinkt sie einen Schluck und nickt Bastet zu.
"Ja, wenn auch keine ganzen Leichen. Die Köpfe unserer Gegner. Ich hab mich ein wenig damit beschäftigt in meinem Studium, Konservierung von Leichen gehört da ein wenig mit dazu... Hauptsächlich hat man die Weichteile entfernt und sie dann einbalsamiert. Wieso fragen sie?" bleibt sie etwas vage und nickt dazu erst einmal etwas zu essen. "Sahne-Schokolade. Danke."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.01.2023 22:12

Veranda

"Nicht wirklich, ihre Mutter ist ein wenig wie Hel. Nur nicht halb halb sondern komplett wechselnd. Viele Seiten, mal wunderschön mal erschreckend bis man blind wird anzusehen. So in etwa jedenfalls." Erwidert Helena leise, als auch Ruby etwas Kaffee nachgießt.

Der Whisky riecht kräftiger, leicht blumig mit einer Note von Schokolade und orange. Nicht so leicht wie Sherry wäre, auch nicht so samtig vollmundig wie der Bordeaux es wäre, gepaart mit einem Hauch der Schwere des Portweins in dessen Fässern der gute Tropfen reifen durfte. Etwas das die Härte des eigentliches Whyskis abmildert und abrundet, ihn vollmundiger werden lässt und ein kleiner Hauch Vanille scheint ebenso dabei zu sein, als sich der Hauch Orange legt. Neben der Schokolade samtig fruchtig, und vor allem riecht man keinerlei Torf.

Bastet nickt eifrig als Maeve vermutet, macht bei der Erwähnung des Schakalgottes eine leicht....nicht abwertende Geste aber schon so das man merkt dass sie ihn wohl nicht am liebsten von allen Göttern mag. Wie Katz und Hund könnte man sagen. "Genau! Moorleichen hatten wir schon, auch um daraus Stammestotems zu machen. Ich mag keinen Torf. Und die Draughr von Hel werden nur durchgetrocknet, mit Salz oder Salzwasser dazu. Da ist wenig Kunstfertigkeit dabei." Bestätigt Bastet nimmt sich noch etwas mehr Sahne mit in den Rest ihres Kaffees. "Ich mag keine Hunde." Gesteht sie dann auch ein.

Als Maeve dann anfängt zu erzählen horcht Bastet wieder sehr aufmerksam, wobei Max kurz zu Helena schaut, die etwas ähnliches ja erwähnt hat. Wenn sich auch nicht sicher gewesen ist. "Ich möchte die Mumifizierung lernen, ich finde es sollte mehr geben als nur Schakalwächter darüber bei uns. Wir haben schon immer auch Katzen einbalsamiert, aber die großen Geheimnisse davon liegen beim Schakalgott und seinen Anhängern. Es sollte auch Katzenwächter geben."

Und so bekommt sie eins von den Küchlein, deren süßer Teig auf den Punkt gebacken wurde, im Inneren gefüllt mit einer herrlich lockeren, frischen Sahnecreme in der einen Hälfte, in der anderen eine schwerere aber nicht weniger sahnige, cremige dunkle Schokoladenfüllung. "Warum? Von so etwas habe ich bisher bei den Kelten noch nicht gelesen, was für einen Grund hat es die Köpfe von Gegnern so zu konservieren? Nach dem was ich so bisher weiß konserviert man doch meist die eigenen Toten, meist weil man sich davon etwas positives für sich selber oder die Verstorbenen erhofft." Erkundigt Max sich, wirkt dabei auch ehrlich interessiert.

Mister Ibis trinkt seinen Kaffee, hört zu und schweigt selber, greift auch einmal nach einem Stück fingerfertiger Süßigkeit und hält sich ansonsten aus dem Gespräch heraus.
Nachdem er seinen Kaffee in Ruhe geleert hat bedankt er sich noch dafür, entschuldigt sich dann aber auch von allen, immerhin hat er ja noch eine Einladung zu überbringen.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 19.01.2023 23:06

"Das ist... netter, oder? Ich meine ganz ehrlich... ich hab mal eine von Hels Töchtern gesehen," Ruby schüttelt sich etwas.

Maeve hebt das Glas mit einem Sláinte probiert einen Schluck, wiegt den Kopf, nickt dann aber ganz zufrieden. "Gar nicht schlecht..." lobt sie den Whisky, schmeckt kurz nach, bevor sie das Küchlein probiert und zufrieden seufzt. "Gut dafür würde ich auch einen kleinen Krieg anfangen..."

Bei den Fragen schmunzelt sie erst, zuckt dann irgendwann aber auch mit den Schultern. "Die Technik ist an sich gar nicht so schwierig und jeder ordentliche Mediziner müsste das in der Grundidee hinbekommen, besonders Rechsmediziner. Die kann ich ihnen zeigen, wenn sie mir eine frische Leiche besorgen. Interessanter ist da eher die Zusammensetzung des Öls. Zedernholzöl mit Kräutern versetzt nur die genaue Mischung, das weiß glaube ich niemand mehr..." Dann schaut sie zu Max. "Um die Gegner zu ehren und seine eigenen Taten. So weit ich weiß wurden die Köpfe entweder mitgeführt oder an heiligen Orten ausgestellt oft zusammen mit den Rüstungen und Waffen der Gegner. Ein Symbol des Sieges für einen selbst. Eine Wertschätzung des Gegners für die anderen. Unwichtige Gegner blieben schon immer auf den Schlachtfeldern."

Die Bitte nach einer frischen Leiche lässt Ruby dann doch etwas irritiert schauen.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.01.2023 01:15

"Zumindest wirkt es so, ja. Ändert nichts dran das es bei Todesgöttern nette und Arschlöcher gibt, so wie überall auch." Wobei sie offen lässt wo sie Hel einordnen würde, oder andere.

"Sláinte." Erwidert max und hebt ebenso sein Glas, trinkt einen Schluck mit ihr. "Danke, finde ich auch." Als sie dann das Dessert auf diese eigene Art lobt zucken Max Mundwinkel doch ein wenig. "Bitte nicht, aber das schmeckt wirklich alles ausgezeichnet." Stimmt er ihr zumindest was den Geschmack angeht zu, nimmt sich von dem einem oder anderen auch noch etwas nach um seine Probierrunde von allem abzuschließen.


Bastet hört aufmerksam zu, interessiert, wirkt dann etwas enttäuscht als Maeve meint dass man die Zusammensetzung nicht mehr kennen würde. "Schade, klingt aber machbar. Wie sieht das mit ihrer Mutter aus? Kennt die das Rezept, oder würde sie jemanden erlauben dass es eine der von ihr behüteten Seelen weiter gibt?" Aber das klingt doch wirklich schon einmal sehr interessant! Anders als das was die Ägypter machen aber deutlich praktikabler als Moorleichen oder Trockenfischdraugher.

Meves Erklärung zu dem Warum scheint den schwarzhaarigen Sohn der Asen dann auch wirklich zu interessieren, denn er hört aufmerksam zu, wägt ab, antwortet nicht direkt sondern geht das erst einmal kurz im Kopf durch. "Ich muss zugeben, das macht Sinn. Von der Seite habe ich das nicht betrachtet." Gesteht er ein, gibt auch offen zu dass es so ist und streitet nicht ab oder beginnt Streit um zu überspielen das er etwas nicht weiß, oder schlägt aus wenn etwas nicht seiner Meinung entspricht. "Auch wenn ich es schade finde das die einfachen Kämpfer zurück blieben. Aber das ist Im Krieg oft so, selbst wenn man eigentlich anders vorgeht."

"Passt es jetzt besser?" Neckt Helena leise Ruby, als diese bei der Bitte nach einer frischen leiche so irritiert wirkt.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 20.01.2023 10:14

"Ja... wobei Baron Samedi eigentlich ganz in Ordnung ist." Ruby schmunzelt. "Vielleicht hätte man sie auch mit dem Rum bestechen können."

"Hmm das könnte durchaus sein. Immerhin ist das durchaus ihr Feld. Aber es könnte durchaus sein, dass sie Manannán Mac Lir fragen müssen. Er ist ebenso verantworltich für unsere Toten. Aber... das mit den Seelen könnte schwierig werden. Schwieriger als noch vor ein paar Jahren. Wir befinden uns im Krieg um unsere heiligsten Orte," erklärt sie die Schwierigkeit etwas.
Maeve zuckt bei Max Erwiderung mit den Schultern. "So ist es doch bei allen, oder nicht? Auch eure Einherjaren sind doch nur die besten Krieger. Nur die stärksten können in Odins Halle Met trinken, oder? Die anderen landen bei Hel... Nur große Seelen haben genug Enech um diesen Aufwand zu rechtfertigen."

Helenas Necken lässt Ruby etwas grinsen. "Ja, jetzt fehlt nur noch die Sense. Blass ist sie ja schon."
Zuletzt geändert von Chephren am 20.01.2023 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.01.2023 13:36

"Ich mag Thanathos, den kann man nicht bestechen aber er ist umgänglicher als Hades. Und auch netter zu Frauen."

"Noch ein Grund mehr sich nicht einfach reinzumogeln. Hat der Fährmann nicht auch eine Schwäche für hübsche Frauen? Das wäre doch ein Vorteil." Merkt Max gen Bastet an bei Maeves Erklärung und auch den Problemen, die sie ja alle irgendwie betreffen. Wobei sich Bastet bei der Bezeichnung hüsche Frau angesprochen fühlt, ein wenig geschmeichelt fröhlich. Aber das ist sie ja wirklich, und mit einem wirklich leibreizenden Lächeln das Steine erweichen könnte gönnt sie sich noch etwas Kaffee. "Gut, dem kann ich nicht widersprechen. Das Gleichgewicht darf nicht zu sehr gefährdet werden. Aber das klingt doch schon einmal schön. Morrigan oder Mac Lir, das klingt doch bisher am besten. Was kann ich den beiden denn gutes tun, falls ich später an ihren Schreinen bete und mein Anliegen darlege?"

Wobei Max bei Maeves Erwiderung nickt, aber auch die Schultern etwas hängen lässt. "Stimmt schon, auch wenn Hel nicht nur schlimme Seiten hat. Sie nimmt alle auf, nicht nur die Mörder, Eidbrecher und Verräter. Wer ein gutes Leben geführt hat findet auch in ihren Reichen einen guten Platz. Das sehen viele nicht. Das mag ich an ihr, jemand sollte sich auch um all die anderen Toten kümmern. Nicht nur die rauspicken die am besten zu einem passen. Leben und Tod gehören zusammen, zwei Seiten einer Münze und jemand sollte sie schützen."

Helana unterdrückt ein leises Auflachen, nimmt sich selber noch etwas Whisky nach und bietet auch Ruby wortlos an ihr Glas zu füllen. "Und ein Umhang, unter dem ihr blutrotes Haar gekonnt hervor blitzt. Der Tod steht ihr gut."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 20.01.2023 16:30

"Unbestechlich sollen sie ja alle sein," meint Ruby ernst.

"Nun... so eine wirkliche Trennung wie diese verrückten Christen haben wir nicht. Ich meine an den richtigen Tagen verschwimmen die Grenzen und die Anderswelten sind auch von Lebenden zu betreten. Man sollte nur je nach Ort Verhaltensregeln beachten. Samhain ist eine gute Zeit. Ihr könnt es bei der Morrigan mit alten Blutopfern versuchen. Stiere eigenen sich. Manannán Mac Lir ist ein Gott des Meeres. Kostbare Seefahrtsgüter oder Heilmittel. Vielleicht ein antikes Fernrohr," schlägt sie vor.

"Nein. Hel ist beides. Gut und schlimm in einem. Aber da wir Leben und Tod sowieso für uns ein Kreislauf sind picken wir nichts heraus. Jeder und jede kann den nächsten Schritt gehen. Eine der größten Strafen ist für uns die UNfruchbarkeit und damit der Bruch dieses Kreislaufes. Ich würde behaupten, dass das wahrscheinlich der Grund ist, warum meine Mutter gefürchtet wird. Jeder keltische Krieger ist schließlich ein Held - zumindest in seinen Augen.
Das mit den Köpfen ist für unsere Feinde. Manche behaupten ja sogar man erhalte so die Kraft der Erschlagenen. Oder schützt sich vor der Rache des Geistes,"
schmunzelt sie.

Die Vorstellung lässt Ruby lachen. "Aber ist das nicht immer auch ein Skelett?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.01.2023 17:00

"So gut wie, das müssen sie. Stell dir vor hier würden Milliarden und abermilliarden Geister sein die nicht gehen wollen und all das Chaos. Egal ob leneid, tot, untot oder irgendetwas dazwischen." Wobei Helena trotz der Ernsthaftigkeit ein wenig schmunzeln muss. "Weltenzerberstendes Chaos."


Maeves Vorschläge lassen Bastet abwägen, wirkt wieder mehr als würde sie wie eine Katze diese Überlegungen jagen und in die Enge treiben, angehen und schließlich erlegen. "Das klingt vernünftig, alles davon. Samhain.....das war das mit den Kürbissen?" Was max ein amüsiertes Schnauben entlockt. "So ähnlich. Halloween, ein altes keltisches Fest das von den Christen assimiliert wurde, dann in die USA ging und von dort wieder nach Europa zurück. Das alte Samhain ist völlig anders als das wozu es gemacht wurde." Kann Max sich nicht ganz verkneifen. "das heißt...." Überlegt Bastet weiter. "....Blut und Menschenopfer anstelle von Süßigkeiten, Kerzen und Kostüme für...." Ein fragender Blick gen Maeve. "Aber Stieropfer und altes Seefahrerschätze, krieg ich hin. Danke."

Max wirkt durchaus ein wenig amüsiert, als Maeve dann weiter auf Hel und ebenso ihre Mutter und wie das bei ihnen ist eingeht heben sich die Schultern auch wieder. "Genau, Hel ist beides. Das mit dem Kreislauf erklärt warum die alten Mythen oft hervor heben wer wo wie viele Kinder gezeugt hat. Und auch die verschiedenen Seiten Morrigans. Unfrucvhtbarkeit oder Impotenz sind ja so schon äußerst heikle Themen für die meisten Männer und Frauen, aber im Kreislauf von Leben und Tod gesehen bekommt es noch einmal eine ganz besondere Bedeutung. Und hebt Morrigans Stellung als Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin noch einmal hervor. Im Hellen wie beim Dunklen..........so in etwa jedenfalls?" Setzt Max für sich zusammen, spricht das auch laut aus.
Und spinnt den Faden dann auch weiter zu Maeves Mutter, ihren anderen Seiten. Etwas, das der ein oder andere als klugscheißend oder beleidigende Vereinfachung betrachten könnte, aber so versucht Max das Thema zu begreifen. Mit allen Seiten. Ohne es wirklich so oder so zu meinen. "Die Toten der Erde, aus der neues Leben entspringt. So wie jede neue Aussaat das Einbringen der Ernte davor bedingt. Rache vor Geistern, da kann ich wenig zu sagen. Aber nachvollziehbar ist der Gedanke schon."

"Oft, aber das nehmen wir mal nicht so genau. Da fehlt doch alles für den Spaß." lacht auch Helena, und als Max ungewollt passend auch noch Impotenz mit ins Spiel bringt wird Helenas lachen schallender. Und auch Bastet zeigt sich sehr amüsiert als der schwarzhaarige Mann diesen Haken schlägt.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 20.01.2023 20:01

"Naja... die meisten werden ja nichts haben, womit man einen Gott bestechen kann. Aber wenn man genug bietet..." spekuliert sie.
Als Bastet Samhain mit dem Kürbiskommerzfest zusammenbringt sieht man Maeve das erste Mal die Stirn runzeln. "Samhain hat mit dieser Verballhornung genau gar nichts zu tun. Das ist schlimmer als Weihnachten..." kommentiert sie etwas schmallippig. "Und nein auch nicht zwingend ein Blutopfer an den Tagen. AUßer man möcte wirklich die Aufmerksamkeit von jemandem haben, der ein solches Opfer annimmt. Und ob man das will..." sie zuckt mit den Schultern. Dann hört sie Max zu und nickt. Verkürzt ja, aber zumindest im Kern nicht falsch. Das ist mehr als sie gewohnt ist. "Ja, das ist das was man an meiner Mutter oft verkennt. Leben und Tod gehören zusammen. Und der Krieg gehört bei uns dazu um die Familie zu schützen. Den Kreislauf am Leben zu erhalten. Und wer diesen Kreislauf unterbricht weil er nicht kann oder aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wird..." sie lässt es unausgesprochen, schmunzelt dann aber bei der Angst vor den Geistern. "Um ehrlich zu sein... kann ich das nicht einmal genau sagen, ob es funktioniert mit den rachsüchtigen Geistern. Das könnte man untersuchen... und wäre sicher hilfreich und ein sehr potentes Mittel. Ich denke wir sollten das mit der Leiche ins Auge fassen und vielleicht jemanden der Rache will... und sehen dann ob es wirkt."

Da muss Ruby dann auch lachen. "Naja so knochig wird doch immer moderner. Das ist dann nur die Endstufe. Sozusagen das Endlevel."

Als die anderen dann so lachen schaut sie zwischen ihnen hin und her. "Habe ich etwas verpasst? Einen Witz über impotente Männer?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.01.2023 21:37

"Selbst wenn, am Ende zahlt man immer mehr als man wollte."Hat Helena noch leise geantwortet.

Bastet wirkt kurz etwas irritiert, nickt dann leicht. "Entschuldige, auch einige unserer alten Bräuche wurden sehr verstümmelt. ich wollte dich nicht kränken." Entschuldigt sie sich, während Max zuhört. "Verstehe, glaube ich. Krieg zur Verteidigung wäre auch etwas das ich noch akzeptiere. Also....."

Weiter kommt er aber nicht, auch nicht dazu zu den Geistern noch was zu sagen, denn dass Lachen bringt ihn dann doch aus dem Konzept und als dann der Groschen fällt, Hellerweise, wird er doch ziemlich rot bis über beide Ohren. "Ähm.....das war eigentlich nicht als Witz gedacht, eher im Zusammenhang mit dem Kreislauf von Leben und Tod, der so unterbrochen wird." Beeilt er sich Ruby zu antworten. "Wenn bei der Endstufe nicht einmal der Hammer so richtig will obwohl Mann mit Schwung ran geht." Verbindet Helena das leise Thema mit dem was gerade so lustig war.
"Den Kater jagt man dann auch weg, wenn der Hammer nur noch schwingt und es keinen Wumms mehr gibt." Kichert Bastet.

Gut jetzt rollt Max doch dezent mit den Augen, blickt dann wieder zu Maeve. "Die Hammerwitze werd ich hier wohl nicht mehr los. Aber falls wir jemanden finden der seinen Körper der Wissenschaft gespendet hat, wir nicht jemanden dafür umbringen müssen......"


"Potenzprobleme und Leichen? Ich kann auch später wiederkommen. Dios......manches muss ich wirklich nicht wissen!" Kommt es von der Seite, mit einem hörbaren Akzent im Englisch, der irgendwo im spanisch hispanischen Bereich liegt. Eigentlich wollte da ja gerade der Hispanier, den Maeve vorhin im Tagesraum schon kurz gesehen hat dazu gesellen, wartet jetzt aber doch lieber ab und schiebt dabei breit grinsend die Hände in die grüne Jeans.
Das blaue Muskelshirt ohne Ärmel zeigt die breiten Schultern und lässt erste Ansätze von bunten Tätowierungen aufblitzen. Das gelbe Hemd darüber hat er übergeworfen, rote Tribals ziehen sich über das gelbe Hemd. Alles in allem........ist der gut gebaute, ansehnliche Hispanier keine hässliche Gestalt. Nur eben eine ziemlich bunte Gestalt. Sogar seine Schuhe sind unterschiedlich gefärbt, als würde er es darauf anlegen aufzufallen. Und doch war er bis eben erstaunlich dezent. Das breite Grinsen zeigt helle, gleichmäßige Zähne, und kurz blitzt auch etwas durch das man am ehesten als Raubtier bezeichnen könnte. Kein wirklicher Zorn, keine richtige Wut, aber ein Grinsen als würde einen gleich etwas Großes anfallen . "Irgendwas mit Kindern von Totengöttern hat er gesagt, aber das geht zu weit. Alles hat seine Grenzen, selbst die Liebe." Doch, nach einigen Momenten kann man sich schon sicher sein das er scherzt.
Kurz fällt sein Blick auf die Lederhandtasche von Max, denn er trägt eine ganz ähnliche bei sich.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 20.01.2023 23:29

Maeve winkt dann noch ab bei Bastets Entschudligung, bis bei den Aufzählungen dann langsam auch ein verstehendes Grinsen auf ihren Lippen liegt. Gut Krieg zur Verteidigung... ist Auslegungssache. Wenn das eigene Volk hungert und die Nachbarn Essen haben... schützt man dann nicht das eigene Volk, wenn man die friedlichen Nachbarn überfällt? Doch schon auch, oder nicht?
Ruby stimmt in das Lachen mit ein. "Das wäre auf jeden Fall falsch gelevelt wenn man seinen eigenen Hammer nicht heben kann..." stimmt sie in die Niveausuche mit ein.
"Jetzt bin ich wirklich erstaunt. Du bist ein Sohn Thors der seine Aufgaben mit dem Kopf und nicht mit dem Hammer löst? Jetzt bin ich nur gespannt, ob der dicke Schwarze gepetzt hat," lacht Maeve und schmunzelt bei der Spende nur. "Das taugt meist nicht viel... aus Erfahrung. Aber meine Neugier ist ein wenig geweckt, ich werde ein paar Leute fragen, dass sie die Augen offenhalten."

Ruby spannt sich sichtlich an, als der Mann dazu kommt, sie scheint das Raubtuer wahrzunehmen und als bedrohlich einzustufen. Keine Angst aber Anspannung.
Maeve schaut hingegen nur über die Schulter. Erwidert das Lächeln und zeigt keinen Deut Angst. Nur kurz Irritation über seine doch recht eigenwilligen Farbvorliebe. "Nur wenn die Anderswelt nicht erreichbar ist. Aber warum soll keine Liebe sein mit jemandem, der die Reise schon vor einem begonnen hat?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 21.01.2023 00:25

Gut, auch wenn Max versucht es zu verbergen, so ein gaaaanz kleeeeeeein wenig amüsiert ihn das ja schon. Auch wenn das wirklich keine Absicht gewesen ist, wirklich nur um den Kreislauf und Fruchtbarkeit ging, Morrigans andere Gründe der Furcht und so weiter.
Als dann auch noch Ruby mit einstimmt schnaubt er leicht, aber seine Mundwinkel zucken ein wenig dabei. "Das hatten wir schon, es kommt nicht nur auf die Größe an, auch auf die Technik. Zu schwer und groß klappts eben auch nicht mehr so gut beim Hammerweitwurf." Gut, der war jetzt Absicht, worauf die beiden anderen Damen direkt noch etwas mehr lachen.

Dann zuckt Max leicht die Schultern, die sich dabei unter dem Oberteil kurz doch etwas breiter abzeichnen. Ist aber auch nicht gerade das vorteilhafteste wenn es um Körperbetonung geht was er da trägt. "Hat er. Und ich hab ihm unter anderem gesagt das ich nicht dumm bin und es dumm wäre mit jemanden wegen so was direkt das zu tun was er vorgeschlagen hat. Ich bemüh mich meine Aggressionsprobleme in den Griff zu bekommen, hab ich schon vor meiner Erweckung. Das heißt nicht das ich nicht kämpfe wenn es sein muss. Aber ich hau zu, du haust zu, ich hau zurück, du ebenso.....das eskaliert immer mehr und irgendwann geht etwas kaputt oder jemand wird mit reingezogen der unschuldig daran ist und zu Schaden kommt. Und schon wieder zwei Todfeinde die nur das Blut des anderen sehen wollen. Ich mag reden, viel lieber als sich sinnlos die Köpfe einschlagen. Das haben mein Vater und die anderen Asen schon immer so gemacht, manchmal sollte man auch mal etwas Neues probieren finde ich.

Bin zwar kein guter Redner und Menschen sind immer so kompliziert, dieses ganze soziale Zeug und kaum einmal sagt wer was er wirklich meint, aber ich versuch es zumindest. Im Endeffekt stehen wir trotz aller Differenzen auf der selben Seite in dem was sich anbahnt. ist nicht immer leicht mich selber dran zu erinnern, aber ich versuch es. Ich mag Kampfkunst, sich selber herausfordern, mit anderen gemeinsam, auch wenn das schwer geworden ist. Je länger ich dabei bin desto zerbrechlicher werden normale Menschen. Und ich treff nicht so oft andere von uns außer ich werd für etwas rekrutiert, wär schade wenn das immer direkt in einer Blutfehde endet. Dafür finde ich die ganzen anderen Kulturen und ihre Götterkreise, den Umgang mit den verstorbene viel zu interessant. Wenn mich jeder überall direkt abstechen will wenn ich wo auftauche ist da nicht sehr hilfreich, auch nicht dabei neue Inspirationen für meine Kunst zu finden."
Dabei merkt man schon, dass er es wohl inzwischen ein wenig gewohnt ist sich rechtfertigen zu müssen. Wenn irgendwo ein Thorsohn angekündigt wird, oder erbeten, denkt man ja doch eher an Chris Hemsworth, einen klassisch rothaarigen Thor oder zumindest einen deutlich größeren Kerl fürs Grobe der auch so wirkt.
Niemanden, der auf den ersten Blick und beim Erstkontakt so.....Nichtthor wirkt wie man ihn erwartet.

Kurz zögert er dann, als Maeve das mit der Spende so abtut, nickt dann aber bedächtig, sehr bedächtig. "So lange es dann zumindest Menschen waren die Menschen töten, es wäre schade wenn extra für so etwas unnötig jemand getötet werden würde."

"Und er ist ein toller Künstler, schau mal!" Bastet holt ihr Bild wieder hervor, zeigt es Maeve stolz. "Und er studiert Geschichte, Archäologie! Schade das sein Vater sauer wär wenn ich ihn behalte."


Der bunte Fremde hebt kurz die Hand zum Gruß, zieht sie aus der Tasche, als er Rubys Anspannung bemerkt wird sein Grinsen sogar noch eine Spur breiter. Ein kurzes Nicken, dann blickt er zu Maeve. "Na ja.......Leichenschändung ist ekelig. Deswegen, ich kenn da eine die hat von ihrem Vater Ghule bekommen. Das sind wirklich abartige Wesen! Und die Flecken welche die überall hinterlassen erst! Nicht nur der Gestand, die Flecken bekommt man nie mehr weg! Ihr redet hier von Cuerpos und la Potencia, vielleicht nicht gerade Liebe aber doch Triebe. Jemanden Totes lieben ist was anderes, aber ihr solltet euch einfach mal zuhören, wie das klingt!" Lacht er auf, noch immer breit grinsend. "Ich jedenfalls bevorzuge meinen Freund schön warm und lebendig, so wie er mich hoffe ich. Außerdem macht Tote und Untote noch einmal töten wenig Spaß"
Dabei kommt er näher, so ganz kann er seine geschmeidigen Bewegungen dabei nicht verbergen, will er wahrscheinlich auch nicht. Aber anders als die verspielte Katze bei Bastet ist das hier eher....Raubkatze. "Dich kenn ich doch, oder? Bist mir vorhin schon bekannt vorgekommen. Du hast diesen mexikanischen Guerillas vor ein paar Jahren Waffen geliefert. Die Lady des Todes." Überlegt er, blickt dann grinsend zu den anderen Damen. "Also, wenn ihr ein paar Leichen braucht, das lässt sich sicher arrangieren, hier in der Gegend ist ein kleines Nest Titananhänger um das ich mich noch kümmern soll, darf ich mich setzen?"

Helena wirkt....durchaus etwas skeptisch, wobei Bastet wenn sie eine Katze wäre sich wohl jetzt etwas herausputzen würde. Nicht um das kleine, hübsche Kärtchen zu sein das den großen Kater anbetet, eher dass der Kater sieht was sie zu bieten hätte ohne es bekommen zu können. Aber sie lehnt auch nicht ab bei der Frage.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 21.01.2023 15:42

"Also doch die kleinen Hämmerchen zum Bildhauen?" witzelt Ruby, lässt es dann aber auch dabei.

Maeve lacht bei Max Erklärung. "Jetzt muss ich mich ja beinahe bei ihm entschuldigen und alles zurück nehmen. Wobei ich jetzt nicht sagen würde, dass wir zu Todfeinden werden, nur weil man sich prügelt. Ein ehrehnhafter Kampf ist doch kein Grund eine Fehde auszurufen. Außerdem tut es gut seine Aggressionen auch mal rauszulassen, sonst platzt du noch. Und zu guter letzt sind wir die besten Gastgeber. Solange du als Gast bei uns bist, sticht dich niemand von uns ab. Und nein ich rede von einem passenden Körper, die Geister können mir schon sagen, wenn so einer auftaucht."

Dann müssen sowohl Maeve als auch Ruby schmunzeln. "Ghule sind ja wohl für Anfänger," kommentiert Ruby. "Hier ging es um Mumien, die riechen nicht. Noch ein deutlicher Vorteil," ergänzt Maeve. "Und auch mehr darum Mumien herzustellen und nicht... ewwhhhghh" wirft Ruby dazu ein.

Meve schmunzelt dann bei seinen Worten, schüttelt dann sachte den Kopf. "Ich? Ich würde doch niemals so etwas tun... das wäre vermutlich gegen ein paar Gesetze. Aber diese Titanenanhänger wären praktisch. Wir bräuchten einen gut erhaltenen Kopf so bis zum vierten Halswirbel. Ahnsehnlich wenn es geht. Perfekt wäre es, wenn er sich an dir rächen will... das wäre ein weiteres UNtersuchungsfeld. Wir können auch mit, wenn es schneller geht."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 21.01.2023 19:04

Okay, bei den klitzekleinen Hämmerchen zum Bildhauen kommt doch noch ein halb unterdrücktes Lachen von Max.

"Stimmt schon, aber ich bin da was vorsichtiger. Ich kenne einige alten Geschichten. Gastfreundschaft bedeutet auch bei uns viel, da will ich auch nichts unterstellen. Da gibt es allerdings auch bei uns so ein paar unschöne Geschichten wie bei euch. Plötzlich ist Thor seinen Hammer los...." Da, Bastet und Helena kichern leicht. "....Oder Cú Chulainn wird zum Hundefleischessen eingeladen und bricht so oder so ein Geas.....gegen einen Übungskampf ohne böses Blut danach habe ich aber grundsätzlich nichts, bei so etwas lässt sich dann zumindest abschätzen wann ich mich wirklich mal nicht zurückhalten brauche."
Und seien wir mal ehrlich, wenn man den alten Legenden glaubt dann.......war es oft verdammt einfach Thor oder seine Söhne mit eben so etwas ordentlich in den Hintern zu treten. Vorsichtig ausgedrückt. Wobei er die Aussprache des alten namens erstaunlich gut trifft, als er den alten irischen Natinalheld erwähnt. Dann grinst er aber doch ein wenig. "Bitte entschuldige dich nicht bei ihm. Das muss ich sonst ewig anhören von ihm." Nickt leicht zu dem mit dem Geist und passenden Körper.

Da dem Hispanier keiner die Frage verneint, nimmt er sich einen freien Stuhl und setzt sich dann auch dazu. "Aaaaahhhh! Klar, macht Sinn, klang trotzdem anders bei euch." Zwinkert er in die Runde als er erklärt bekommt worum es eigentlich geht. Grinst dann deutlich breiter als Ruby sich so ekelt. Ja, der Hispanier hat schon seinen Spaß. "Eine Tante von mir lässt ein paar Geister und Tote für sich arbeiten, aber auch keine Ghule. Leichenkonservierung......geht so, ein paar Kulturen bei uns haben das gemacht, andere nicht. Die Nazca hatten ihre Mumien, die Inka mit ihren Kindermumien, bei den Mayas war es auch wieder anders...." Er zuckt mit den breiten Schultern. So ist das Leben eben. In dem Fall der Tod.

"Diego." Stellt er sich dann doch noch vor, lacht bei Maeves Antwort auf als sie das für ihn so offensichtlich gelogen von sich weist, schaut kurz fragend als er andeutet nach einer der Whyskiflaschen zu greifen, falls keiner verneint gönnt er sich ebenfalls etwas davon. "Guter Stoff, bin mehr für Tequila, aber mein Freund schwört auf Whisky." Lobt er, nimmt sich einen Moment um die Bitte, das Angebot oder das dazwischen zu überdenken. "Schon klar, ich weiß von nichts. My Padre Dios hat jedenfalls seinen Spaß gehabt."
Ist dann auch krachend gescheitert bei diesen Guerillas, was definitiv nicht an den guten Waffen lag. "Das mit dem Kopf geht klar, aber ich arbeite meist alleine....." Er tippt mit einem Fingernagel gegen das Glas, überlegt. Lacht dann wieder auf. "Ach, was solls. Geht sicher schneller, Dann kann irgendwer von euch die Kinderchen retten, die müssten noch leben. Aber einer der Titanenanhänger gehört my Padre, der wird ungehalten wenn er zu kurz kommt. Dafür mach ich euch einen Hübschen fertig ohne ihn dem Kolibri zu opfern. Dan lass ich auch das Gesicht heile. Bis ich mit dem fertig bin wird er nur noch Rache und Schmerz kennen. Nichts für schwache Nerven, nicht das ihr euch hinterher beschwert."
Welcher aztekische Gott wird wohl so mit dem Kolibri in Verbindung gebracht.......

Max jedenfalls zieht eine Augenbraue hoch, sehr hoch. Sehr, sehr hoch. "Max. Ich hab so das Gefühl, das macht dir etwas zu viel Spaß. Aber wenn es da wirklich wen zu retten gibt und es Titananhänger sind....." "Titananhänger die da ein mucho mächtiges Ritual planen. Die brauchen Kraft, la Energía, Magia um diese alte Schlange anzuzapfen. Wie nennt ihr die hier?" Kurz blickt Diego zu Bastet, die ein wenig eingeschnappt wirkt dass ihr herausputzen so ignoriert wird, dass der Hispanier offenbar auf Männer steht. "Apophis? Die wollen etwas seine Kraft freisetzen."
Diesmal faucht Bastet wirklich, als sie den Mund öffnet, aggressiv und mit Abscheu. "Das muss verhindert werden!" Stellt sie klar, wirkt jetzt gar nicht mehr so freundlich oder umgänglich. Immerhin geht es hier um eine Personifizierung des Titans des Chaos, ein Teilstück davon.

Auch Helenas Züge bekommen einen grimmigeren Zug, sie scheint die Art des Hispaniers, dieses Diegos nicht ganz so ab zu können, aber Titanenanhänger sind dann doch etwas, wo auch sie über so etwas hinweg sehen kann.
Klingt doch.....typisch schicksalhaft, das Schicksal hat vielleicht doch Humor. Auch wenn es ein ziemlich besch...eidener sein kann.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 21.01.2023 23:10

"Nun... es heißt nicht, dass wir nicht listig sind. Oder Schwächen ausnutzen. Nur bist du an sich sicher, wenn dich jemand als Gast einlädt und du dich ordentlich verhältst. Wenn du damit dein Enech verletzt... ist das ja nicht die Schuld des Gastgebers," sie schmunzelt. "Dann ist das ausgemacht und wir messen uns ein wenig und ich werde mich ganz unhöflich nicht entschuldigen... wobei als Petze hat er das ja eigentlich auch nicht verdient."
Ja ihre Waffen sind selten eine Garantie für das Gelingen einer Operation. Aber erstaunlicherweise oft erlauben sie erst so etwas wie eine Chance. Eine Chance auf einen guten, blutigen Kampf. Wobei sie da moralisch keine großen Unterschiede macht an wen sie liefert.
"Maeve," stellt sich die Tochter Morrigans vor, der der Kolibri etwas sagt. Leider. Sie seufzt.

Sowohl Ruby als auch Maeve wirken wenig erbaut darüber, was dieser Kult plant. Wobei sein HInweis, dass das nichts für schwache Nerven ist, Maeve nur trocken auflachen lässt. "Das lass mal meine Sorge sein, Diego. Weißt du wo das stattfinden soll? Genau meine ich?"
Ruby hingegen rollt etwas mit den Schultern. "Dann ist es Zeit ein paar Kopfnüsse zu verteilen. Ich bin Ruby."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2023 00:06

"Sind wir, diese Sichtweise kann ich zumindest nachvollziehen. Und keine Entschuldigung für das Schandmaul." Max muss wider eigenem Erwarten ebenfalls ein wenig schmunzeln.
Bei dem anderen, ist er schon deutlich ernster. Wirkt nicht gerade glücklich aber doch entschlossen genug das man ihm abkaufen kann das er das mit durchzieht. "Der Kolibri? Dann sind wir ja wirklich eine illustre Runde. Gibt es die Möglichkeit da nicht mit mir Krawall durch den Vordereingang direkt alle auf uns zu hetzen?"

Diego lacht auf bei Bastets, Rubys, Maves und Max Reaktionen. Er scheint sich sogar fast ein wenig in der Aufmerksamkeit zu sonnen. Und auch Maeves und max Reaktion amüsiert ihn sehr. "Si, inzwischen weiß ich das, eine alte Tempelanlage etwas abseits der Stadt. Früher Ra geweiht, ist für Touris gesperrt wegen angeblicher Restauration. Gibt heut Nacht ne Passende Sternenkonstellation für deren Pläne, deswegen kommen alle zusammen."
Dabei holt er eine dieser Touristenlandkarten aus seiner Ledertasche, klappt sie auf und zeigt auf die entsprechende Anlage. Etwas abseits von Kairo, eher am Rande dessen was die meisten Touristen interessiert und auch nicht in so gutem, beeindruckenden Zustand wie anderes. "Kopfnüsse klingt gut." Dabei zeigt er Ruby ein zahniges Grinsen, das nichts gutes für die verspricht um die er sich kümmern soll. "Und keine Sorge Kleiner, ich mach das schon was länger." Wirft er gen Max ein, das "Kleiner" entlockt Max dann schon einen etwas böseren Blick. "Gut so! Heb dir das für den großen Auftritt auf. Hab die letzten zehn Jahre gelernt das man manchmal auch aus den Schatten zuschlagen sollte. Die Wege des Rauchenden Spiegel erstrahlen weniger ehrenvoll, aber manchmal heiligt der Zweck die Mittel. Angeblich gibt es da einen alten Geheimgang der bisher unentdeckt ist. Wahrscheinlich werde ich wegen euch früher entdeckt als ich wollte, aber das bedeutet auch mehr Spaß."
Zehn Jahre, wenn das keine Aufschneiderei ist dann.......wie alt ist er jetzt? Der Hispanier wirkt nicht älter als Mitte zwanzig, vielleicht ein Jahr mehr oder weniger. Dann wurde er schon recht jung besucht uns ins väterliche "Geschäft" eingeführt.

Bastet betrachtet die Karte, runzelt die Stirn. Und wirkt jetzt wirklich ein wenig besorgt. "Ich weiß was du meinst, den Gang kenne ich. ich geb euch jemanden mit der euch zum Eingang führen kann, öffnen müsst ihr ihn aber alleine. Ich darf mich nicht einmischen. " Bietet sie an, gesteht sie aber auch zugleich ein, was jetzt Helena ein Augenrollen und ein entnervtes Schnauben entlockt. "ich besorge uns einen der Wüstenbusse, ich fahr und ihr habt die Hände frei. Wenns völlig schief läuft schickt mir die Kinder und ich setz mich mit denen ab während ihr aufräumt oder zumindest Zeit erkauft für etwas Abstand."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.01.2023 09:05

Maeve schmunzelt. "Also wenn es Bilder oder Karten der Innenräume gibt... sind wir problemlos drinnen." Sie nickt Helena und Bastet zu. "Das mit dem Bus ist gut. Dann sind zumindest die Kinder raus... und ich denke der eine oder andere wird mir Rede und Antwort stehen müssen." Mit einem Blick zum Schwarm löst sich eine der Krähen und landet auf der Karte. "Beobachtet das Gebäude, schaut wer raus und reingeht und wie viele es sind oder falls sie Mienen oder so was vergraben..." meint sie zur Krähe, was sich eher so anhört, als habe sie einen Hustenanfall. Die beinahe menschliche Verbeugung der Krähe zeigt aber, dass da so etwas wie Kommunikation stattgefunden hat. "Wir könnten uns auch aufteilen...Wir sind ja genug. Zwei von uns gehen vorne rein mit Fanfaren und allem. Guns blazing. Und der Rest geht durch den Gang... befreit die Opfer und rammt ihnen den Dolch von hinten ins Herz."

Gerade bei dem Wort Kinder wird Rubys Blick noch eine Spur düsterer und man kann etwas der dunkleren Kämpferin erahnen. "Das muss eines unserer ersten Ziele sein..." erklärt sie zu denen und dass sie Helena retten will. Nickt ihr wertschätzend zu.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2023 16:09

Helena nickt zustimmend bei Rubys Einwurf, scheint da ganz ähnlich zu denken. "Ich komm so nah wie möglich an den Geheimgang ran sobald es los geht, falls wir da nicht vorher unbemerkt mit dem Bus hinkommen. Wenns vorher schon klappt bin ich Team Geheimgang und dann raus mit den Kindern." Das mit dem handfesteren Dingen überlässt sie dann doch anderen, aber sie wirkt auch deutlich wenig kämpferisch als die meisten anderen hier gerade.
Da wirkt sogar Max gerade deutlich kampfentschlossener. "Wir wissen nicht in welchem Zustand die sein werden, Wir nehmen alles mit das wir für die Erstversorgung brauchen. Sicher ist sicher." Wirft Max noch ein, gefolgt von einer bestätigenden Geste von Helena und Bastet.

Das mit der Krähe beobachtet dann zumindest Max mit einer gewissen Neugierde, blickt dann zum Schwarm zu dem die Krähe nach den Anweisungen zurück fliegt und die dich dann auch der Anweisung gemäß verteilen. Da......dürfte der frischeste Neuzugang sogar nützlich sein. Sie besitzt Wissen über die Gegend so dass man die alte Anlage ohne Probleme aufspüren wird!

"Von Hinten ins Herz ist nicht so meins. Aber Aufteilen klingt gut." Stimmt Max zu. "Dann doch lieber Haupteingang für mich. Ich versuch mit ihnen über Götter und Vergebung zu sprechen, wenn das nicht klappt, egal ob es klappt oder nicht gibt es Zeit für die Tunnelgruppe." Das entlockt jetzt Diego ein kurzes Lachen. "Die werden sich in die Hosen machen, wenn da so ein Zeuge Jehovas mit seinem Wachturm aufkreuzt." Spottet der Hispanier. "Danke für dein Vertrauen, zumindest hab ich dann ihre Aufmerksamkeit, ich weiß schon dass das nicht klappen wird. Aber das verschafft der Tunnelgruppe vielleicht mehr Zeit ehe es richtig eskaliert. Wachen und so." "Schon klar Kleiner, Klingt nach Spaß. Dolchstoß von Hinten aber auch, schwere Entscheidung...."
Der Hispanier blickt zu Maeve und Ruby. "Gang und Kinderrettung vor dem Dolchstoß, oder direkt Leuchtturm am Haupteingang?" Gibt der Hispanier sich da flexibel.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.01.2023 17:14

Maeve zuckt mit den Schultern. "Ich denke sie werden ein paar... Schwergewichte schicken uns vorne aufzuhalten, aber die Hauptteilnehmer werden im Inenren bei den Opfern bleiben. Also schlage ich vor: Max und ich spielen die tumbe Ablenkung und rennen gegen den Fronteingang. Im Notfall kann ich uns beide schneller als Thors Blitz zu euch bringen oder auch in Sicherheit.
Der Rest sichert die Kinder,
" Ruby nickt und sie sieht auch so aus, als ob sie dafür eher das Ritual gelingen lassen würde, als die Kinder zu opfern,"und erledigt diese Titanensekte..."
Sie drückt Ruby einen Knopf in die Hand. "Drücken, fallen lassen, dann weiß ich wo ihr seid und kann kommen. Egal wo ihr seid."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2023 18:24

Diego lacht auf, hebt aber auch die Daumen und zeigt so seine Zustimmung. "Comprende." Dann blickt er zu Ruby und Helena. "Wenns zur Sache geht und wir Probleme haben die Kleinen da weg zu bekommen, verschaff ich euch was Zeit. Wenn ich zweimal kurz und laut pfeife nicht zu mir schauen wenn ihr euer Augenlicht mögt. Nicht vergessen." Gefolgt von einem eben solchen pfeifen, oder eher Trillern das ein wenig an den Ruf eines Vogels erinnert. Nur eben definitiv kein Rabe. "Wenn die Kinder gesichert sind tanze ich für my Padre." Verspricht er Maeve dann mit einem Lächeln, das so strahlend wie schrecklich ist und schon fast genügen könnte um Milch sauer werden zu lassen. Als wenn Diego vor hätte die davonkommen zu lassen.
Also......außer einem besonders hübschen, den wollen sie ja lebendig für später. Dieser Glückspilz hat sich einen ganz besonderen Tod verdient.


Max wirkt wirklich nicht glücklich bei Diegos Vorfreude, nickt aber zustimmend zu Maeves Entscheidung. "Dann so, tumbe Ablenkung frontal drauf los die großen Schwergewichte und alle anderen binden. Krieg ich hin. Kriegen wir hin." Das folgende Lächeln sitzt schon ein wenig schief. "Dad wäre stolz auf mich."

"Das sollte er besser, egal wie ihr das jetzt löst, es ist der Wille der Götter und ihre Gunst liegt auf denen die für sie kämpfen. Auf welche Art auch immer." Kommentiert Bastet dazu, während Helena seufzt. "Das wird schon, so wie Maeve gerade sagte. manchmal muss man einfach alles raus lassen, Wut und Zorn sind nicht per se schlecht. Wenn sie gut gelenkt werden." Ein Seitenblick zu dem Hispanier, dem Sohn des Kolibris. Von wegen Wut und Zorn der gelenkt werden muss.

"Nichts gegen Wut! Wenn wir unterwegs sind lass ich noch was die Músculos Mágicos spielen, eine extra Portion Glück für jeden gesponsort von my Padre wenn ihr wollt. Und euch traut das Band welches damit einher geht zu akzeptieren." Bietet der Sohn des Kolibris gut gelaunt an, mit freudiger Erwartung auf das was kommen wird. Und Gnade Gott denen, die seinen Zorn dabei wecken. Nun.......das mit der Göttergnade ist gerade aus. Nichts mehr über für Titanenanhänger.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.01.2023 19:44

Ruby nickt, auch wenn ihr Diego sichtlich nur so halb behagt. "Pfeifen, Augen zu..." bestätigt sie.
"Nachdem du jetzt auch eine Tochter Morrigans als tumb bezeichnet hast... können wir glaube ich zusammen kämpfen," grinst sie. "Und nur zur Info... ich gedenke eher durch sie durchzuschreiten wie durch ein reifes Feld Roggen, aber du darfst gerne vorher reden wenn dir das was hilft. Ich werde auch deine großen Taten preisen, versprochen. Seien es handfeste oder wortreiche Taten." Ihr einschätzender Blick geht über alle am Tisch und es ist fast so als sehe sie jedem bis ins Innerste der Seele, zufrieden mit dem, was sie da sieht.
Diegos Angebot hat sie wahrgenommen, schaut noch zu den anderen, was diese machen. Sie hat wenig Probleme damit sich mit dem blutigsten der Götter zu verbinden... nur ist die Frage, ob das die anderen auch so sehen.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.01.2023 21:30

Diego nickt zur Bestätigung als Ruby das wiederholt. Helena nickt ebenfalls, auch wenn sie bei dem Angebot doch merklich etwas vorsichtiger wirkt und erst einmal zu überdenken scheint.

Max wird erst jetzt bewusst wie man das hätte verstehen können, stutzt etwas bei Maeves Worten und seufzt dann leise. "Fettnäpfe...überall Fettnäpfe. Verzeih, du wirst sicher der Anmut gerecht die in den Geschichten Morrigans oft durchscheint, ebenso ihrer anderen Seiten." Korrigiert er sich nach einer Entschuldigung, ehe ihm noch ein anderer gedanke kommt der ihm doch wieder ein Lächeln entlockt.

"And by the moon the reaper weary,
Piling sheaves in uplands airy,
Listening, whispers, "'Tis the fairy
Lady of Shalott."


Zitiert er dann passend dazu aus Tennysons Lady von Shalott, das durch die Nähe zu den Arthussagen indirekt auch zu Morrigan führen könnte, die dort auch in der ein oder anderen Gestalt vorkommt.

"Wie poetisch......das wird sie sicher aufhalten." Spöttelt Helena ein klein wenig. "Aber nicht völlig unpassend." Gesteht sie ein. "Ich für meinen Teil sage zu einer Extraportion Glück nicht nein, trotz der Bande die das knüpfen könnte." Beschließt sie dann auch gen Diego, der ihr dafür ein Lächeln schenkt das durchaus nicht unfreundlich gemeint ist.


Max....zögert da doch deutlich länger, aber scheint dann doch zu einer Entscheidung gekommen zu sein. "Schicksalbänder werden wir noch genügend schmieden, sobald wir los legen. Da kommt es auf das eine mehr oder weniger für einen guten Zweck auch nicht an. Außerdem.........ich hab bisher nicht viel Aztekenmagie erleben dürfen. Das wird sicher faszinierend. Nur nicht zu viel Blut dabei bitte."

Gefolgt von einem amüsierten Auflachen des Hispaniers. Oh ja, er amüsiert sich hier momentan göttlich. "Keine Sorge. My Padre nimmts am liebsten eimerweise. ist aber verdammt unpraktisch heutzutage, ein paar Tropfen wie bei dem großen Architekten tun es auch. Und ich hol mir das Mojo auch später wieder, unser hübscher Cabeza hat viel zu zahlen bis er mich so wirklich hasst und heimsuchen wird."
Verspricht Diego, was.....nicht gerade dazu beiträgt das es Max besser gefällt. "Opfermagie.....zumindest erklärt das warum du so freigiebig bist." Ja, Max weiß genug um das einordnen zu können. Um zu wissen wie so etwas abläuft. Nicht gerade angenehm für den der geopfert wird. Aber wenn jemand skrupellos genug ist eben auch eine sehr effektive Methode um magische Macht aus einem Fremdopfer zu ziehen ohne dabei die eigenen göttlichen Kräfte anzapfen zu müssen dank eines gewissen Vorrates.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 22.01.2023 23:06

"Bei dem was wir vorhaben, wirst du sicher meine andere Seite sehen. Ich glaube nicht, dass ich ihre Ernte segnen werde. Und Entschuldigung angenommen. Wir werden Blut zusammen vergießen, " erklärt sie und lächelt bei dem Gedicht. Man kann über Iren sagen was man will, aber sie schätzen gute Worte und da ist sie keine Ausnahme. "Dann segne uns mit dem Glück deines Vaters, ich denke ein wenig... wie sagen meine französischen Verwandten Fortune kann nicht schaden.
Dann mal los, oder?"

"Oder treffen wir uns wo anders" fragt Ruby.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 23.01.2023 20:45

Max nickt bedächtig, lächelt als Maeve die Entschuldigung annimmt und dabei strahlt wirklich wieder ein gewisses Charisma durch. "Ja, das ist auch bei uns nicht ohne Bedeutung." Stimmt er zu, miteinander Blut vergießen. Kampfgefährten, bei manchem gibt es dann doch gewisse Ähnlichkeiten zwischen den Tuatha und den Asen.

Bastet überlegt, leert dann ihr Glas. "Meinen Segen habt ihr, auch wenn ich euch nicht begleiten kann. Aber ihr werdet ohne Probleme aus Kairo heraus kommen." Verspricht sie, verlässt die Runde dann auch um den Rest der Runde alleine zu lassen.

Helena nickt leicht. Entweder wir treffen uns wieder hier, oder ich hol euch ab sobald ich den Bus habe. Dauert nicht lange, ich kenn da wen. Kommt drauf an ob ihr noch was holen oder vorbereiten müsst." Antwortet sie Ruby, Maeve und den beiden Kerlen.

"Oh, ich hab alles dabei. Ich möchte niemanden zu nahe treten..." grinst Diego breit. "Ich zieh mich auch im Bus um, vielleicht gefällt euch ja was ihr seht. Wenn ihr das nicht sehen wollt, dann such ich mir hier ein Zimmer."
Dabei wird Max doch ein wenig rot, fast etwas verlegen. "Ich hab auch alles dabei, also....ich richte mich da nach den Damen. Den Segen kann ioch jetzt direkt spenden, wer auch immer für die Magica hier zuständig ist erlaubt wohlwollendes, positives Zeug. Alles andere wär hier schon fast Selbstmord, ich hab noch viel vor so lange my Padre keine anderen Pläne mit mir hat."

Dabei holt Diego eine kleine, bunt geschmückte Rassel heraus. Aus dunklem Holz, bunt bemalt und mit Federn geschmückt die nicht weniger bunt sind. Damit rasselt er in Richtung jedes Anwesenden, wobei an seiner Hand ein Edelstahlring auffallen könnte. Ein schlichter Edelstahlring, in den ein runder Obsidian als Schmuckstein eingesetzt wurde. Ein Schneeflockenobsidian in weiß und schwarz.
Eine kurze Litanei in etwas, das nach der Sprache der Ureinwohner Mexikos klingt, während er die Anwesenden welche zugestimmt haben segnet.
Nur ein kleines, altes Ritual alter aztekischer Kriegspriester, ein wenig abgekürzt und angepasst. Und auch nur mit ganz wenig Blut, denn an einer Kante des Rings schneidet er sich eine Fingerkuppe an, so dass er die Rassel während er sie hält mit ein wenig seines eigenen Blutes benetzt.

Geht sogar recht zügig, ohne große Tänze oder ritueller Kleidung. Was davon was Diego da jetzt macht wirklich nötig ist, was nur Show oder Gewohnheit, schwer zu sagen. Aber.....die Wirkung ist zu spüren. Es liegt Macht darin, welche auf die eine oder andere Art zu spüren ist.

Max.........beobachtet das alles sehr aufmerksam, hat eine Hand kurz in seiner Tasche und verfolgt dann auch das ein oder andere das dabei für gewöhnliche Augen nicht sichtbar wäre, wirkt ehrlich beeindruckt und bleibt höflich stumm um nicht zu unterbrechen.
Das der Kolibri des Südens nicht nur der blutrünstigste Gott eines so schon blutrünstigen Pantheons ist, das lässt oft vergessen dass der Kolibri eben doch mehr ist. Und auch wenn fast alle seiner Kinder in diese bekannte Schiene fallen, ist der Gott des Hispaniers eben auch ein mächtiger Magier. Auch wenn es nur wenige gibt die diesen Aspekt erben oder ehren.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 23.01.2023 22:21

Maeve schnappt sich eine der noch ziemlich vollen Whiskyflaschen, wirft sie drehend hoch und fängt sie beiläufig und mit einem gefährlichen Lächeln wieder. "Nicht dass wir unseren Siegestrunk vergessen..." meint sie und schaut zu Helena, dann zu ihrem Auto. "Wir können auch meines nehmen, dann sind wir flexibler und müssen nicht durch die Wüste latschen, wenn du vor uns abrauschen musst. Ich muss auch nichts mehr holen... für so ein paar Spinner muss ich meinen Kriegsclan nicht zusammenrufen. Bell fährt auch ganz passabel..." Sie nickt dem Mann an der Tür zu, der bei ihrem Gesichtsausdruck so etwas wie kindliche Freude zeigt.

Ruby schüttelt auch den Kopf. "Alles dabei. Und wenn ihr in Südamerika nichts anderes habt, als wir dann hab ich das meiste schon gesehen..." kommentiert sie jetzt nicht so unglaublich beeindruckt. Das BadBoy-Image scheint bei ihr weniger zu verfangen.

Beide verfolgen die Segnung neugierig, auch wenn Maeve deutlich abgeklärter wirkt, sich nach dem Segen fast ein wenig wohlig räkelt. "Kommst du mit mir Max? Dann kann der Rest im Bus zum Geheimgang fahren und wir klopfen ein wenig auf den Busch."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 24.01.2023 00:57

"Gut, dann machen wir das so. Dann beeil ich mich mit dem Bus und bin dann schnell wieder hier für unsere Gruppe." Falls keiner sie aufhält verlässt dann auch Helena die Gruppe um für den Touri-Bus zu sorgen, nach der Segnung wohlgemerkt.
. Fällt weniger auf, hat dann auch Platz für die Geretteten. Kurz nickt sie Ruby dabei zu, wirft dem Hispanier noch einen spöttischen Blick zu. "Übernimm dich nicht kleine Sonne." Spöttelt sie noch, was Diego kurz wütend schauen lässt, gefolgt von einem Auflachen als der Zorn ebenso schnell wieder vergeht wie er gekommen ist. "Der war gut." Gesteht er ein.
Und dann ist Helena auch wirklich weg, dauert zwar noch was bis zur Nacht aber das heißt nicht das sie deswegen jetzt trödeln sollten. Diego jedenfalls packt gemütlich seine Rassel wieder weg, leckt seinen blutigen Daumen sauber und gönnt sich noch einen guten Schluck Whisky und schaut dann auch was noch an Süßspeisen da ist. Die müssen ja auf Helena warten.

Max nickt bei Maeves Vorschlag, lässt die anderen deutlich leereren Flaschen stehen und schnappt sich seine Tasche. "Auf gehts, ich zieh mir auf dem Weg eine Schutzweste drunter." Kurz tauscht er auch noch mit Ruby Handynummern, falls sie das zulässt. Koordination und so, außerdem ist sie ja auch für später mal bei ihm Daheim eingeladen. Da ist es nicht verkehrt in Kontakt bleiben zu können.

Max zeigt dann auch keine Vorbehalte, als es zu Maeves Geländewagen geht, nickt ihrem Fahrer oder was er auch immer ist höflich respektvoll zu.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 24.01.2023 22:11

Sie lässt auch eine Visitenkarte da, die außer einem leicht erhöhten Raben nur eine Handynummer zeigen. Der Fahrer nickt Max zu und öffnet den beiden die Tür, was einen luxuriösen Innenraum zeigt. Dunkles Leder, viel Platz und nachdem sie drin sind sitzt er auf den Fahrersitz und schaut zu ihr. "Wir arbeiten heute. Die Reise geht dahin," meint sie und gibt ihm die GPS-Koordinaten.
Dann stellt sie die Flasche in einem Fach ab, das schon zwei etnhält. Von der Form der Flaschen her ziemlich gut aussehend.
"Brauchst du noch was? Ein paar Kleinigkeiten hab ich auch dabei, falls du was brauchst. Mit was kann ich bei dir rechnen im Kampf?"

Ruby bleibt bei Diego und mustert ihn mit einer Mischung aus Neugier und MIsstrauen. Seltsamer Kerl.Und irgendwie gefährlich...
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 43011
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 25.01.2023 00:11

Geländwagen

Max bedankt sich für die geöffnete Tür, lässt selbstverständlich Maeve den Vortritt und steigt danach ein. Er blickt sich kurz um, wirkt aber nicht so als wäre er vollkommen geplättet von dem Inneren. "Schön, sehr bequem." merkt er dann auch anerkennend an. Sein Blick geht auch kurz zu den Flaschen zu denen sein Whyski wandert, aber er teilt bereitwillig und stört sich da auch nicht dran. Gerne, ich bin sehr gespannt was du so dabei hast. Normalerweise würde ich ja wenn möglich vor dem Kampf meditieren um mich zu sammeln, aber das wär ziemlich unhöflich."
Er zieht seine Ledertasche auf seinen Schoß, öffnet sie und greift tief hinein, deutlich tiefer als es sein dürfte und zieht kurz darauf eine dünne Trainings-Schutzweste aus Kevlar heraus. Dünner als die üblichen Modelle, wie man sie oft findet bei Kampfkunstschulen die mit echten Waffen trainieren. Hier und da scheint sie schon was abbekommen zu haben, ist aber gut gepflegt. Die Frage danach, womit sie rechnen kann lässt ihn leicht mit den Schultern zucken. "Na ja, so wie ich das bisher erlebt habe sind viele meiner Brüder stärker als ich, aber nicht viel. Dafür bin ich deutlich geschickter und schwer zu treffen. Ich bevorzuge verschiedene Formen von Kampfkunst, so wie aus den ganzen Martial-Arts-Filmen. Da unterschätzen viele gerne das ich stärker bin als ich aussehe. Schusswaffen liegen mir nicht, Wurfwaffen ansatzweise. Ansonsten waffenlos und bewaffnet, schon vor meiner Erweckung konnte ich mit vielem umgehen." Dann wird ihm aber klar wie sie das wahrscheinlich meint. "Oh." Dabei öffnet er die Weste, als ihm das klar wird. "Du meinst das andere. Das meiste ist nicht besonders spektakulär auf den ersten Blick. Da haben andere deutlich beeindruckender drauf. Etwas Selbstheilung, große Sprünge, ich bin schneller als viele andere und ziemlich gelenkig so das ich deutlich besser ausweichen als parieren kann. dafür trifft mich dann auch kaum jemand der nicht mindestens ebenso geschickt ist. Ich kann keine Blitze werfen oder so was, aber weit und hoch springen, tief. Und fliegen, dadurch ein wenig Umgebungskontrolle durch mehr Dimensionen im Kampf falls nötig. So lange ich schneller und beweglicher als die anderen bin nutze ich das aus. Geschick vor Kraft, so lange möglich."
Erzählt Max relativ offen, zieht sich dabei sein teuer schlichtes Oberteil aus und legt die Weste geübt an.

Darunter kommt wirklich ein ziemlich beeindruckend durchtrainierter, definierter Körper zum Vorschein, für den viele töten würden. Und ihn sicher nicht unter so was verstecken was Max da trägt.
Dabei zeigt sich eine relativ schlichte Eine schlichte Silberkette die er trägt, daran ein kleiner Anhänger. . Der kleine Anhänger daran stellt einen kleinen, silbernen Schild dar, die eine Hälfte matt, die andere normal.
Eine kleine Tätowierung auf Max Schulter zeigt sich ebenso, in Schwarz gehalten. Ein germanisch oder nordisch stilisierter Eberkopf, das heilige Tier des Freyr, dahinter ein Hirschgeweiht mit welchem der Gott der Sagas nach bei der Götterdämmerung bewaffnet an den Seiten der Asen steht und gegen Muspelheim kämpft. "Ich hab von Hel eine ihrer Waffen bekommen, später noch ein Schild. Komplizierte Geschichte, bei Frostriesen nicht so nützlich weil denen Kälte wenig macht, dafür tun mir viele von deren Eistricks nichts. Zumindest nicht die Eisangriffe. Mit dem Schwert kann ich auch auf Entfernung angreifen, aber nur begrenzt weit. Und es kann Geister verletzen die sich nicht manifestiert haben. Der Schild kommt von ihrer hässlichen Seite, der schlägt im Notfall Feinde in die Flucht oder auf Abstand, wenn die nicht zu stark sind. Und beide könne sehr unangenehm werden wenn die falsche Person sie trägt, da sind schon welche dran gestorben." Geschenke Hels eben, die haben wie sie meist mehr als nur eine Seite. Und eben nicht nur schöne Seiten.

Dann hat er die Weste an, zieht da auch einfach ganz formlos und unzeremoniell sein Shirt wieder drüber, locker genug dass es passt. Und seine Schuhe tauscht er gegen stabilere, die er aus seiner Tasche heraus holt. Gefolgt von einem modernen Waffengurt, an dem mehrere Messer hängen, ein Teleskopstab den man als Schlagstock oder als Kampfstab nutzen könnte, gefolgt von einem japanischen Kurzschwert beidseitig geschliffen. Alles in gutem Zustand aber eben auch völlig profan.
Wirklich begeistert ist er nicht das alles anlegen zu müssen, aber entschlossen genug dass kein zweifel daran besteht das er es aucxh nutzen wird falls nötig.

Alles in allem klingt das noch sehr nach Nachkommen-Bereich, wenn auch wohl schon deutlich am oberen Ende. Dann jedoch zögert er ein wenig, ein wenig länger und wirkt auch ein wenig unsicher. "ich hab lange gebraucht um meinen Jähzorn in den Griff zu bekommen, hab schon vor meiner Erweckung ein, zweimal andere stärker verletzt als ich wollte. Ist danach ein neuer Kampf gewesen, das Gleichgewicht zu finden. Ich hasse es die Kontrolle zu verlieren im Kampf, aber seid einiger Zeit ist es wieder schwerer geworden. Manchmal hab ich den Eindruck schneller und stärker zu werden, zäher, dann gehen Dinge kaputt." Gesteht er dann, atmet durch und versucht sich an einem positiven Lächeln. "Ich hab hier in Kairo wen getroffen, der hält viel mehr aus als ich, bei ihm kann ich mich gehen lasen ohne Angst zu haben ihn zu verletzen. Irgendetwas ändert sich glaub ich, ich weiß noch nicht was und weshalb. Es fühlt sich einfach anders an. Falls ich wirklich jähzornig werde und wild um mich haue weiß ich nicht ob ich dir den Rücken freihalten werde, oder mich voll und ganz darauf einlasse den der mich gereizt hat mit allem fertig zu machen das ich greifen kann. " Warnt Max sie vor.



Maeves Fahrer dürfte merken dass sie deutlich besser durchkommen als bisher. Kairo ist Chaos, Verkehrsregeln meist nur grobe Richtlinien, jede Fahrt an sich kann je nach Stadtteil ein Abenteuer für sich sein. Alles lebt und atmet, verändert sich. Aber jetzt......so gut und zügig, ohne Komplikationen ist er bisher noch nie durchgekommen hier in der Stadt. Fast so als würde etwas dafür sorgen die größten Probleme geschmeidig aus dem Weg zu räumen noch ehe sie passieren.



Club Kairo

Neugierde und Misstrauen? Das gefällt dem Hispanier, der sich genüsslich ein paar der Reste der Nachspeisenplatte gönnt während sie auf Helena und den Touribus warten. "Was kannst du so, kampfmäßig? Ich bin am besten mit allem das einen Griff hat und dazu gedacht jemanden umzubringen oder schwer zu verletzen. Aber auch ohne Waffen. Schuss- und Wurfwaffen mag ich nicht so, aber zur Not tut es auch das wenn ich hinter wem her bin. Auge in Auge macht einfach mehr Spaß. Irgendwelche besonderen Tricks die ich wissen muss? So wie du nicht in die Sonne schauen solltest wenn ich pfeife, sonst könntest du blind werden. Sonst lass ich Tochtli auf dich aufpassen, wenn ich ihn rauslasse. " Erkundigt er sich dabei entspannt bei Ruby, als wär das eine ganz normale Unterhaltung bim Essen auf wie viele Arten man wen wie kaltstellen könnte.

Aus dem Augen Winkel bekommt er dann auch mit wie Helena in den Hof tritt, zum Rand des Geländes. Und dort fährt dann auch wirklich einer dieser Touristenbusse für Kleingruppen an. 10 Personen, vielleicht 15 eng an eng, mehrere Sitzreihen, auf dem Dach Solarmodule so dass zumindest zusätzlich Elektroantrieb dabei ist. Ein ganz gewöhnlicher Bus, einer von den wüstentauglichen, schon etwas verbeult und zerkratzt aber für die Wüste geeignet. Dazu ein großer Kofferraum für das Gepäck.
Der Fahrer wechselt ein paar Worte mit Helena, die nun ein bäsche wüstentaugliche Kleidung trägt und dazu ein schlichteres Kopftuch. Schlüssel wechseln von ihm zu ihr.

Kurz darauf flitzt über die Terasse eine gefleckte Katze, eine ägyptische Mau mit dunklen Flecken und bräunlich Orangenen Fell, deren gelblichen Katzenaugen an Ruby und Diego hängen bleibt. Kurz hält sie inne, setzt sich auf den Hintern und beginnt ihre Vorderpfoten leckend zu säubern während sie fast abzuwarten scheint........

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 16303
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[SCION/WoD] [Ägypten - Kairo] Club Roda, in Alt-Kairo/Roda

Ungelesener Beitrag von Chephren » 25.01.2023 22:42

Geländwagen

"Tu dir keinen Zwang an, außer du musst dabei komische Verreknungen machen," meint sie zum Meditieren und hört sich dann an, was er kann. "Gut. Ich bin auch eher für die Nähe, aber kann eigentlich mit allem umgehen was spitz ist oder weh tut. Aus einem Mittelfach holt sie eine bronzefarbene Pistole und steckt diese in ein Halfter, während ihr Hosenanzug wie beiläufig seine Form ändert, zu einem sehr dunklen keltischen tunika-ähnlichen Gewand. Vielleicht war es das auch schon immer? Schwer zu sagen. "Das klingt wie gute Waffen. Mein Schwert hole ich, wenn es nötig wird. Fragarach zieht man nicht leichtfertig." Sie schmunzelt und reicht ihm eine Flasche extrem teuer aussehenden Whisky. "Ich gehe nicht davon aus, dass ich in meine Kriegsgestalt wechseln muss. Falls doch... und du mich da wieder raushaben willst. Das könnte helfen oder ein sehr hübsche Ablenkung... nur keine Versprechen und weh tun könnte beides." Sie grinst. "Und nachher nicht wundern, wenn mehrere von mir auftauchen... das beschleunigt die Sache ein wenig," lacht sie etwas düster und lehnt sich zürück.

Club Kairo
SIe schüttelt den Kopf. "Ich bin gut mit Wasser oder darin mich zu verteidigen. Mit oder ohne Waffe. Aber ich bin jetzt noch keine vierzig Jahre dabei. Schneller, stärker, zäher...Nur so ein paar normale Typen? Die ich esse ich zum Frühstück..." Sie schaut zu ihm und wird einen MOment blass. "Also nicht echt... nur sprichwörtlich."

Dann schaut sie zu Helena."Da ist ja unser Bus." Die Katze mustert sie kurz, nickt ihr dann zu. Respektvoll. "Können ja drin weiterplauschen, oder?"
Fear cuts deeper than swords.

Antworten