[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 02.01.2021 11:21

Sie lacht. "Nun, das selbst die Götter nicht unfehlbar sind und ganz tief fallen können, wäre ich bei allem anderen auch sehr verwundert gewesen."
Dominga reicht ihm zum Aufstehen die Hand, die sehr zart ist, falls es sie ergreift. "Vielleicht ist auch die Spektabilität inzwischen da, wer weiß. Aber den Wein habt vor allem ihr euch mehr als verdient. Und jede Süßigkeit, die sich bei mir so finden wird. Glücklicherweise habe ich da ein Artefakt, das ich ... etwas zweckentfremdet habe."
Nachdem sie ihm die Tür afgehalten hat, verschliesst sie diese sorgfältig und geht dann mit ihm auf ihr Zimmer zu. "Nur um sicherzugehen. Die schamanistische Tradition kennt keine Flüche. Zumindest nicht mehr seit den Zeiten der Wudu, oder?" fragt sie auf dem Weg dorthin.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 02.01.2021 22:43

"Manchmal tut es aber gut das auch laut auszusprechen." Lacht Gordovan nun ebenfalls. Um dann ihre Hand zu nehmen, sich zugleich mit der anderen seinen Stab zu nutzen um wieder hoch zu kommen. Dabei fällt auf dass seine Hand kräftiger ist als bei vielen anderen Magiern. Auch wenn das was gewesen ist trotz Heilzaubern eben noch leicht nachwirkt.
Und so geht es dann wieder zurück zu Domingas Zimmern. "Kreativer Magieeinsatz, das bringt oft die besten Ergebnisse." Bei ihrer Frage dann, nur um ganz sicher zu gehen zögert er dann doch kurz. Zumindest ein wenig. "Nicht direkt, es gibt einige Schamenenrituale die ähnliches Wirken hervorrufen könnten. Oder auch die Freie Seelenfahrt. Aber eben nur ähnlich. Und bei dem Krankheitsfluch der Rolle ist die satuarische Komponente nicht zu leugnen. Auch wenn das Gift, wenn es nicht uralt ist, seinen Weg hinein gefunden haben muss., schon einmal überlegt das sich Eure Feinde zusammentun könnten? Dass das eine Gemeinschaftsarbeit sein könnte? Unter dem Blickwinkel wäree s wieder relevanter zu schauen wie alt das Gift wirklich ist."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 03.01.2021 06:57

Sie schmunzelt bei seiner Antwort und bietet ihm an sich zu setzen, während sie zwei Gläser holt und aus einer Kiste tulamidische Süßspeisen.
"Sagen wir es so. Ich bin mir nicht sicher, ob ich oder der vorherige Besitzer das Ziel sind. Aber auf jeden Fall wollen einige Leute verhindern, dass man den Inhalt der Rolle sich länger ansehen kann..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 05.01.2021 22:27

So legt er, mal wieder, Stab und Umhängetasche ab und macht es sich auch wieder gemütlicher. Nun wo er sich wieder gefangen hat wirkt er auch direkt wieder mehr so wie vor dem unglücklichen Atemgiftzwischenfall. Zumal der Regenerationsbalsam noch nachgewirkt hat und dank dem Movimento in Grenzenloser Ausdauer auch da recht schnell überwunden ist, was ansonsten....na ja. Es ist vorbei.
Ihre Antwort entlockt ihm dann sogar wieder ein Lächeln. Und die Süßspeisen sorgen dafür dass es sich verfestigt und noch etwas wächst. "Verstehe, das macht es natürlich noch komplizierter. Mit so ähnlichen Begebenheiten durfte ich auch meine Erfahrungen sammeln. Komplizierter und unberechenbarer."

Dabei greift er dann auch nach der schmuckvollen Flasche Rosinenwein, bricht das Wachssiegel und beginnt sie zu öffnen, wobei sich der wirklich fürstliche Tropfen dezent wie von selber auf genau die richtige Temperatur kühlt. Oder eher, die überschüssige Wärme wird ihm entzogen was auf das gleiche Ergebnis hinaus läuft.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 05.01.2021 23:31

Dominga schmunzelt als er den Wein eingießt. "Ihr macht gerade gute Werbung dafür, dass ich als Zweitstudium eine Artefaktschmiede wählen sollte. Ich hatte ja eigentlich vor eine explizite Heilakademie aufzusuchen, bis ich feststellen musste, dass Polberra und ich das in unserer Gilde sind... Naja Mirham soll auch eine nette Stadt sein habe ich mir sagen lassen."
Bei der Frage nach der komplizierten Lage zuckt sie mit den Schultern. "Meine These ist: Die Rolle lag im tulamidische Raum und wurde von dort gestohlen. Das würde die Glyphen erklären. Nur das Gift... spricht für den Dschungel. Der Dieb war ein Kollege der etwas zu... gierig ist oder besser war. Und wenn die Gier alles übersteigt. Nur glaube ich dass er sich eher beide Hände abgehackt hätte als mehrere hundert Dukaten in eine Falle zu investieren... Sprich die ursprünglichen Besitzer oder Wächter sind sowohl Hexen als auch Schamanen, die zusammenarbeiten..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 06.01.2021 00:36

"Oh ja, selbst ohne in die tiefsten Mysterien einzusteigen bietet so etwas doch einige Annehmlichkeiten." Stimmt der Magus lächelnd zu, reicht Dominga ihr Weinglas nachdem er die Flasche abgestellt hat, die Flasche sogar etwas gedreht um auch ja keinen Tropfen zu verschwenden. "Ich würde ja Donnerbach vorschlagen, aber dort steht man Dämonologen wohl nicht sehr positiv gegenüber.......Wobei ich zugeben muss das Mirham wirklich eine ganz ausgezeichnete Ausbildung anbietet. Anderer Schwerpunkt als Khunchom, aber hervorragend."

Ihrer Erklärung folgt er dann aufmerksam, hebt dabei auch sein Glas um leicht mit ihr anzustoßen. "Also eher Richtung Spinnenhexe und großer Spinnengeist der Schamanen? Das ist eine böse Mischung."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 06.01.2021 10:41

"Nun die Sachen, die man so aus dem Handgelenk können sollte, kann ich auch. Einen normalen Arcanovi oder einen Applicatus, Zauberzeichen natürlich. Aber ich habe den leisen Verdacht, dass ihr da ein wenig ... tiefer eingestiegen seid."
Sie zuckt mit den Schultern. "Ja, wobei natürlich die Frage ist, ob es sich schlussendlich lohnen wird... Mal sehen. Jetzt sollte ichmich erst um das vorliegende Problem kümmern. Im Moment gehe ich davon aus, dass die Sicherung durch die Wächter angebracht wurde. Und höchstens neu befüllt, denn ich habe auch noch ein paar Aufzeichnungen zum Inhalt gefunden. Ich habe ihnen nur die Aufgabe abgenommen, den Dieb zu bestrafen."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 06.01.2021 13:51

"Damit seid Ihr doch schon sehr gut aufgestellt. Die Stapelung von mehreren wirkenden Sprüchen würde ich noch empfehlen. So die Wirkung potenzieren zu können wird zwar bei vielen Dingen sehr kräftezehrend, aber etwa ein mehrfach gestapelter Odem als temporäres Artefakt kann beinahe Wunder bewirken. Wenn man die Zeit hat sich vorzubereiten."

Bei ihrer weiteren Erklärung hört er wieder interessiert zu, nippt nach dem Anstoßen sachte an dem süßen Wein und genießt den ersten kleinen Schluck dieser luxuriösen Delikatesse ganz offenkundig. "Neugierde ist nicht nur der Katze Tod, aber selbst wenn Ihr nicht findet was Ihr hofft zu finden ist das zugegeben eine sehr faszinierende Angelegenheit. Wir werden später sehen ob Phex uns weiterhin hold ist. Fehlt nur noch dass die Rolle selber noch vergiftet ist. Beim Gerben etwa Gift das ins Leder eindringt, anstatt es später nachträglich zu behandeln. Oder in der Tinte, so dass ein unvorsichtiger Lesender der sich schneidet oder den Finger mit den Lippen befeuchtet so doch noch zum Opfer fällt.""

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 06.01.2021 16:43

"Ja... es gibt so viel Nützliches zu lernen und so wenig Zeit. Ich musste mich für meine Forschung in eine ganz ungwohnte Richtung begeben und viel neues Lernen, was immer noch nur am Anfang ist. Aber ihr habt recht, das scheint nützlich zu sein..." Sie probiert auch und schließt genießerisch die Augen. "Das halte ich für möglich, aber die meisten Gifte schrecken mich nicht, wenn ich ehrlich bin. Höchstens eine Kombination einiger Gifte. Schlafgift und Purpublitz zusammen... Wenn die Rolle das enthält, was ich vermute gehört das zu etwas, das sogar ich wegschließen würde, von daher halte ich die Sicherungen nicht für übertrieben."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 07.01.2021 13:27

"Das Problem kenne ich." Gesteht Gordovan ein. Ja, viel zu viel zu lernen und viel zu wenig Zeit dafür.
Dieser Rosinenwein ist wirklich..........selbst in Aranien würde er noch als Delikatesse gehandelt werden. Definitiv einer der besseren Dessertweine, daran gibt es nichts zu rütteln. Und auch Gordovan genießt diesen ersten, kleinen Schluck sehr und kostet ihn voll aus. "Nun, eine natürliche oder trainierte Giftimmunität ist etwas das ich nicht habe. Und sogar bei einem Familienbesuch hielt ich es für etwas übertrieben mich davor mit allen nötigen Prophylaktika zu immunisieren. Meist sind es andere Dinge mit denen ich zu schaffen habe." Was ihn aber nicht daran hindert mindestens ein Antidot griffbereit zu haben. Vorsicht und Nschsicht, oder wie das Sprichwort so schön lautet.
"Dafür bin ich gegen Krankheiten weitestgehend immun, seid ich bei einem Peraine-Wunder anwesend war. Nie wieder Schnupfen oder ähnliche lästige Dinge, das hat auch unabhängig von einigen wirklich hässlichen Geschichten seine Vorteile." Gesteht er ein, erzählt er bereitwillig. "Was vermutet Ihr denn bezüglich der Rolle?" Um sich dann noch einen kleinen Schluck der Köstlichkeit zu gönnen.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 07.01.2021 22:30

"Nun ich denke, dass Gifte noch wesentlich eher beherrschabr sind als Krankheiten. Wobei da ein paar Kombinationen einfach unangenehm sind. Aber womit muss man denn bei Familienbesuchen rechnen, wenn nicht mit Gift?" fragt sie schmunzelnd. "Ein Peraine-Wunder? Wirklich? Nun ich vermute, dass die Rolle Hinweise auf die genauen Standorte der beiden Pforten offenbart. Oder andere Hinweise zu ihnen. Wahre Namen halte ich für eher ausgeschlossen oder zumindest unwahrscheinlich. Zumindest nicht für den Aufwand. Aber ihr Unheiligtum in den Tulamidenlanden soll reich geschmückt sein..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.01.2021 22:28

"Ich finde beides unangenehm. Vielleicht sollte ich doch mal die Zeit investieren um den Klarum Purum zu vertiefen, bei so etwas wie vorhin übersteigt es meine Fähigkeiten dahingehend dann doch. Zu viel zu lernen und zu wenig Zeit, wie Ihr schon sagtet."Sie hat es geschafft, ihre Bemerkung zu den Familienbesuchen entlockt ihm ein kurzes, aber amüsiertes Auflachen. "Mit verwunderten Gesichtern, das man nicht tot ist vielleicht? Enttäuschung das man nicht da geblieben ist wo man war?" Schlägt er vor. "Familie ist kompliziert, aber wahrscheinlich bin ich auch nicht das beste Beispiel für das was man als gute Familie ansieht."
Ja, wirklich. Er nickt bestätigend als sie zu dem mit dem Wunder nachfragt, hört dann interessiert zu. "Das wäre tatsächlich etwas das man nicht jedem offenbaren wollen würde, wenn man bedenkt was das für Komplikationen mit sich bringen würde. Und abgesehen von ein paar wirklich großen Unheiligtümern sind andere ja wirklich schwerer zu finden. Auch wenn Amazeroth da den Vogel regelrecht abgeschossen hat."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 08.01.2021 23:42

"Es reicht auch ein gutes Antidot oder ein wirklich guter Heiltrank."
Nun zu Familie kann sie wenig sagen. Wobei sie sich nicht sicher ist, ob sie das gut oder schlecht findet.
"Ja, ich kenne nur Spekulationen und ich wage zu behaupten, dass ich mich in dem bereich doch ganz passabel auskenne..." meint sie und schaut dann fragend. "Welches Unheiligtum meint ihr?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.01.2021 00:46

"So lange man dann noch in der Lage ist das zu sich zu nehmen. Bisher helfe ich mir in der Tat damit aus wenn es solch hochwertige Gifte sind. Gepaart mit einem Regenerationsbalsam um Zeit zu schinden. Der Balsam wird zum Glück in Riva deutlich intensiver gelehrt als der Klarum Purum." Aber das hat sie ja erleben können.
Bei ihrer Antwort zu den Positionen, oder eher deren Kenntnis, nickt er sachte. Und dann scheint er wirklich einen Moment zu überlegen ob, oder auch was er auf ihre Frage antworten soll. "Seine Lilien? Erzdämonische Zitadelle und Unheiligtum in einem. Und wie Spiegelscherben überall über den Kontinent verstreut um ihren Opfern Lebenskraft und Seele zu entreißen."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 09.01.2021 10:36

"Ja, das nur seine Grenze bei paralysierenden Giften, aber da wirkt auch der Klarum Purum nicht. Und ein Artefakt zu erschaffen, dass auf alle mögliche Gifte reagiert ist fast unmöglich. Allein der Gedanke an den Auslöser bereitet mir Kopfschmerzen und es würde vermutlich trotzdem bei der Hälfte der Medizin und Alkohol anspringen, ganz zu schweigen von Tabak. Und ist es das wert? Ich habe festgestellt, dass es schlicht am besten ist einen komptenten Heilmagier in der Nähe zu haben."
Bei der Lilie schüttetl sie den Kopf. "Das würde ich nicht als Unheiligtum bezeichnen, da es doch wesentlich eingeschränkter ist. Aber dadurch nicht weniger perfide und gefährlich."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.01.2021 18:34

"ich wünschte ich könnte Euch da widersprechen, wenn dann braucht man mehr als ein Artefakt um all die Auslöser irgendwie zusammen zu bekommen. Und nicht alles zu verlieren falls einer davon doch versehentlich anspringt."
Als sie betreffs der Lilie den Kopf schüttelt greift Gordovan nach etwas von den Süßspeisen, wiegt den Kopf leicht hin und her während er überlegt. "Ihr seid die Expertin Magistra, aber ich sehe es so. Kleine, eigenständige Unheiligtümer die sich von alleine ausbreiten, unwissende Opfer mit Illusionen und anderen Spiegeltricks anlocken. Und dann eigenständig angreifen und die Seele ohne Zutun eines Paktierers in die Niederhöllen reißt. Als was würdet Ihr sie bezeichnen, oder was würde Euch noch fehlen?" Erkundigt er sich schließlich bei ihr.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 11.01.2021 00:00

"Es beruhigt mich doch, dass die Artefaktmagie nicht die Lösung für alles ist. Sonst hätte ich wirklich irgendwann noch umschulen müssen..." meint sie schmunzelnd.
"Ja, wobei mir die direkte, beidseitige Verbindung fehlt, sowie auch die erleichterte Beschwörung seiner Dämonen dort. Aber ein würdiger Ersatz, nur ein wirkliches Unheiligtum würde ich das nicht nennen."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 11.01.2021 14:01

"Phex sei gepriesen, meist gibt es mehr als eine Lösung. mehr als eine richtige Antwort auf die wirklich wichtigen Fragen." Schmunzelt Gordovan, beinahe wie bei einer Predigt wenn auch nicht ganz ernst gemeint, beißt bei ihrer weiteren Erklärung ein wenig von der Süßigkeit ab und probiert mit Genuss. "Gut, das kann ich nachvollziehen. Das fehlt in der Tat. Wobei ich nicht wissen möchte wie viele Leben, wie viele Seelen ihnen bisher schon zum Opfer gefallen sind, wahrscheinlich mehr als bei allen anderen zusammen."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 11.01.2021 20:15

Die Süßspeisen sind wirklich lecker und fast so, als seien sie direkt und frisch aus Aranien oder Khunchom hierher geliefert worden. "Das ist ja gerade das perfide an Amazeroth. Er wirkt wesentlich weniger bedrohlich, ja fast so als könne man mit ihm auf gleicher Augenhöhe verhandeln. Schon ganz andere haben diesen Fehler gemacht. Bei Belhalhar kommt niemand auf die Idee er sei harmlos..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 12.01.2021 23:16

Die Qualität der Süßspeisen ist eine wirklich sehr angenehme Überraschung, dementsprechend genießt Gordovan sein Stück auch mit kleinen Bissen überaus ausgiebig, ebenso wie er den Rosinenwein nur in kleinen Schlücken trinkt um auch wirklich die Sinnesfreude daran so weit wie möglich auszukosten. "Da kann ich Euch voll und ganz zustimmen. Wahrscheinlich auch weil er eben viele gelehrte Köpfe anzusprechen weiß, und wenn die sich dann für zu klug halten......Oder wenn jemand verzweifelt genug ist. Ich habe da leider selber schon das ein oder andere erleben müssen."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 12.01.2021 23:45

Sie zuckt mit den Schultern. "Das sind die Karten der Erzdämonen. Verwzeiflung und Leid ausnutzen oder sich den Anschein geben, dass man sie übertölpeln kann. Was für eine Hybris zu meinen, dass man einem Wesen, das zumindest nach unseren Maßstäben ewig ist, Hörner aufsetzen kann. Nur ist unsere Zunft dafür mehr als nur anfällig. Und oft leider für beides. Die Forschung, die nicht recht vorangehen will, der feindselige Mob der einen bedroht und was soll denn so schwer sein, man kann ja so einen Pakt auch wieder lösen und sowieso muss man ja nur gut verhandeln. Was ist denn schon so eine Seele wert?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.01.2021 18:14

Gordovans eufzt bei dieser Aussage. Ein Seufzen, in dem all die Weltschwere von Jahrzehnten liegt die er als der junge Mann als der er wirkt eigentlich noch erleben müsste um sich solch ein Seufzen zu verdienen. "Bedauerlicherweise. Dabei ist die Seele eines der kostbarsten Dinge die wir besitzen. Sie ist das was uns ausmacht."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 13.01.2021 23:30

"Nun sie ist nicht greifbar, nicht erlebbar und sie wegzugeben tut erst mal nicht weh. Man kann nur aus Umwegen darauf schließen, was diese bedeutet, wenn man begreift was unsterbliche Wesen auf sich nehmen um eine Seele versprochen zu bekommen... Sie verleihen Gaben, spielerische Kontrolle über Dämonen, gewähren Wunder und Liturgien..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 14.01.2021 20:00

Als sie Dämonen und Götter in so wenigen Worten gleich setzt zieht Gordovan leicht eine Augenbraue hoch, tut so als würde er plötzlich etwas riechen. "das muss der Scheiterhaufen sein...." Greift er das von vorhin wieder auf, aber seine Augen blitzen dabei auch durchaus ein wenig amüsiert auf so dass klar sein sollte das er jetzt nicht beleidigt oder ähnliches ist. "Seelen sind Macht, je nach Theorie. Auf jeden Fall sind die Teil der Schöpfung. Ehrlich gesagt halte ich es für wesentlich erstrebenswerter nach dem Tod eins mit der Gottheit zu werden der man anhängt, als ein Opfer der Dämonen und des Chaos zu werden. Wie immer man das ein oder andere nun auch definieren mag. Auch wenn ich da sicher voreingenommen bin durch meine Phexverehrung."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 14.01.2021 21:56

Sie schmunzelt. "Nun sie haben andere Ziele, nutzen aber mitunter die selben Mittel und sind im Kern dessen, was sie sind nciht so unterschiedlich, zumindest wenn man davon ausgeht, dass Götter fallen können und dass sie sogar wieder zu Götter werden können... Zumindest könnte man die LEgende um Levthan so lesen." Beim letzten Satz schmunzelt Dominga. "Nun ich verehre die Götter nur wenig, halte es da aber wie ihr. Wobei es mir da weniger um mich geht, als um ein passables Existieren Deres, das man schwächt, wenn man die Dämonen durch Seelen stärkt. Wie seid ihr denn zu Feqz gekommen? Warum nicht Hesinde? Nandus?"
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 16.01.2021 14:51

Gordovan nippt lächelnd noch einmal an dem exquisiten Wein, überlegt kurz ehe er darauf antwortet. "ich würde es ja so interpretieren dass Levthan gestrauchelt ist, aber nicht endgültig gefallen. Vielleicht war er nahe an den Niederhöllen, oder auch drinnen, aber er ist ihnen entkommen oder wurde ihnen entrissen ehe er vollkommen verloren war. Das ein Dämon zum Gott werden könnte wäre etwas das ich erst mit Beweisen glaube. Das Chaos korrumpiert, verzerrt. Ich glaube nicht das etwa Charypthoroth jemals wieder eine Göttin werden könnte.
Und ich hoffe dass so etwas nicht möglich ist, was das kosten würde will ich mir kaum vorstellen, wie viel Schöpfung daran zerbrechen würde weil sie sich irgendwie wieder Ordnung einverleiben müsste. Wie sehr das die Schöpfung selber schwächen könnte."
bei dem anderen nickt er, lacht sogar kurz auf. "Eine sehr rationale Einstellung. Wobei die maraskanische Wiedergeburt auch einiges für sich hat. Meine Eltern waren fahrende Händler, Riva ist die Akademie des Pfeffersacks. Mir gefällt es wie vielseitig Phex ist. Mit wie vielen anderen Göttern er konkurriert. Er bietet Möglichkeiten sich aus eigener kraft zu verwirklichen. Er belohnt Schläue und Mut, Gewitzheit. Und bei den Tulamiden als Kämpfer und Magiegott wird er noch viel faszinierender. Also bin ich einerseits mit ihm aufgewachsen, andererseits habe ich mich später auch bewusst für ihn entscheiden. Alleine der Widerspruch in sich das Händler und Diebe den selben Gott als Schutzpatron haben, und das weder die eine noch die andere Seite sich oft eingestehen will wie ähnlich man sich ist. Das ist faszinierend.
Das heißt nicht, dass ich Nandus oder Hesinde nicht verehre. Aber in diesem Dreieck bildet Feqz für mich die Spitze."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 16.01.2021 15:25

Dominga schüttelt den Kopf. "Das kann natürlich sein. Aber sicher können wir nicht sein. UNd wenn man dadurch, dass man sich Ordnung einverleibt wieder ein Gott werden kann würde ja dem Seelenhandel widersprechen? Und Gleichzeitig ganz massiv die Theorie untermauern, dass man zum Gott werden kann, was ich sehr bezweifle." Sie nimmt ebenfalls einen Schluck und lächelt. "Ich bin einfach rational. Zumindest eine Seite von mir. Und wenn überhaupt denke ich, dass die Taten und das eigene Wesen bestimmen, ob man in ein Paradies kommt oder nicht. Und nicht ob man einen Gott verehrt." Seiner Geschichte lauscht sie aufmerksam. "Ja Feqz ist ein sehr spannender Gott. Sehr vielseitig und doch einer der kältesten Götter denke ich..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 16.01.2021 16:35

Er nickt leicht bei dem was sie zuerst sagt, probiert eine von den anderen köstlichen Süßspeisen und verleibt sich diese dann ebenso langsam und genussvoll ein. "Ah........die Theorei des Gleichklangs? Das die Seele durch Taten und Leben im Einklang mit einem Gott gerät und so auf ihn eingestimmt wird?" Hat da etwa jemand seine Nase in solch, je nach Sichtweise, ketzerischen Werken wie den Offenbarungen des Naryakis gehabt? Wieso auch nicht. "Einer der Kältesten und einer der wärmsten je nachdem welchen legenden man glaubt. Angeblich war er es der die Menscheit vor der Ausrottung gerettet hat. Das passt zu solch einem vielseitigen Gott. Ganz unabhängig davon ob man ihnen überhaupt an menschlicher Moral messen wollte. Weshalb haltet Ihr ihn für einen der kältesten Götter Magistra?"

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 13019
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 16.01.2021 18:35

„Nun das ist für mich zumindest naheliegend. Oder weshalb sonst sollten die Götter bestimmte Verhaltensweisen fordern, wenn nicht darum? Aber ich gebe auch zu, dass das nur ein menschlicher Versuch ist die Götter zu verstehen…. Einen Hauch des Ewigen zu erfahren.“
Bei der anderen Frage zuckt sie mit den Schultern. „Er hat ein Volk erbarmungslos bekämpft, nur war es unser Glück, dass die Mitglieder des Volkes zufällig unsere Sklavenhalter und Feinde waren. Und wenn ich die Geweihten richtig verstanden habe, dann verlangen sie immer eine Gegenleistung für alles. Das halte ich für sehr kaltherzig…“
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 35739
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.01.2021 14:46

"Das kann ich sogar nachvollziehen. Der Versuch sie zu verstehen, zumindest ein wenig zu begreifen. Ich denke da unterscheiden wir uns wenig voneinander, das geht beinahe allen so." Bei ihrer Antwort auf die andere Frage hört er wieder sehr interessiert zu, überlegt dann etwas länger und nickt schließlich leicht. "Ja, keine Leistung ohne Gegenleistung. Aber wer entscheidet wie diese Gegenleistung aussieht? So unfeqzisch es ist einem blinden Bettler seine Schale zu stehlen, so ist es das auch wenn man dabei droht den Weg des Feqz zu verlassen und sich dem des Zholvars anzunähern.
Eine angemessene Gegenleistung kann vieles sein. Das Lächeln einer dankbaren Mutter der man das Medikament für sein krankes Kind kauft kann wertvoller sein als alle Schätze in Rohajas Schatzkammern. Eine Gegenleistung muss keine klingende Münze sein, muss keinen festen Wert haben. Wichtig ist das, was derjenige der gibt und der der fordert dieser Gegenleistung für einen Wert beimisst. Wieso sollte es schlimm sein jemanden der viel hat für etwas das ihm die Welt bedeutet sagen wir mal zehn Prozent seines Vermögens abzunehmen, oder auch Zwanzig. Es dem armen Leibeigenen der selber kaum genug hat um seine Familie zu ernähren für nichts als eine Nacht im zugigen Stahl das selbe zu gewähren? Feqz gibt und Feqz nimmt, mit der einen Hand wird jemand ruiniert und mit der anderen ein Leben verbessert. Aber nicht aus Gier, denn das führt wieder auf die ungewollten Wege. Nur ist eben die Kirche des Feqz vielseitig wie er. Was der eine Geweihte verdammt lobt der andere als Tugend. Bei Feqz ist es wichtiger was Ihr selber mit ihm ausmacht Magistra. Und vielleicht habt Ihr selber ihm schon gedient ohne es zu wissen."

Dann greift er nach seinem Glas, nippt ein weiteres mal an diesem herrlichen Tropfen und genießt ihn, zwinkert ihr über den Glasrand sogar leicht zu als sich das Licht darin etwas bricht. "Aber ja, er hat auch seine erbarmungslosen Seiten. So wie der Mungo die Schlange bekämpft oder man auch mal jemand wirklich ruiniert wird. Wir haben Glück gehabt, das stimmt. Ebenso gut hätten wir die sein können die ein anderer Gott seinen Anhängern aufträgt uns auszurotten oder ähnliches. So gesehen ist Feqz sogar eine Art Wächter des Gleichgewichts gewesen. Nach dem was Pyrdacor getan hat um die Zeit seines Volkes, seiner Völker zu verlängern war dies vielleicht nötig um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Wer weiß. Manchmal würde ich es gerne wissen , die Wege der Götter verstehen, zumindest in meinen schwächeren Momenten. Aber den Preis den das vielleicht kosten würde wäre es mir dann doch nicht wert. Ich für meinen Teil denke dass alle Götter kaltherzig sein können. Jeder auf seine Art. Das was sie sind mag sie ausmachen, eine Peraine wird niemals so kaltherzig wie ein Kor vorgehen, aber ich bin sicher im Rahmen ihrer Möglichkeiten wird jeder von ihnen tun was getan werden muss. Was in ihren Augen getan werden muss."

Antworten