DSA4 Steinerne Schwingen

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 13.12.2020 10:32

Wiepenstieg, nicht mehr auf dem Weg zum Dach

Die Trümmer, auf die Rhiannon zuläuft, bewegen sich ein wenig. Die Tür rutscht zur Seite und einige andere Trümmer folgen ihr, bis Alvidas Staubgepuderter Kopf zum Vorschein kommt. Schwer hustend wühlt die Kriegerin sich aus dem Geröll, und bleibt dann daneben auf dem Fußboden liegen. "Au...", brummt sie, und hustet noch ein paar Mal.

"Euer Gnaden? Das Schicksal möchte nicht, dass wir auf dieses Haus klettern...", raunt sie, und wischt sich den Dreck aus dem Gesicht. Sie hat etliche Schrammen im Gesicht davongetragen, einige tiefe Kratzer, und blaue Flecke. Beim Versuch sich aufzusetzen, zuckt sie vor Schmerzen zusammen, und bleibt erstmal liegen. "Rückzug?"
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 15724
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 13.12.2020 18:41

Rhiannon besieht sich die ganzen Blessuren von Alvida und nickt dann. "Ja ist besser so. Kannst du aufstehen? Wir sollten dich in den Tempel bringen und da richtig versorgen. Hier in dem Dreck ist das ziemlich schwierig."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 14.12.2020 09:22

Wiepenstieg, alles Gute kommt von oben

Alvida hustet noch einmal und spuckt einmal aus, bedacht nicht in die Richtung der Geweihten zu rotzen. "Ich fühl mich, als hätte ich auf nem harten Stein geschlafen. Drei Tage lang. Während er einen Hang hinabstürzte. Mir tut alles weh...", brummt sie, versucht sich dann aber noch einmal mit schmerzverzerrtem Gesicht aufzusetzen. Sie rollt sich zur Seite, aus dem Schutthaufen heraus, und kniet auf allen vieren vor der Geweihten. "Auf gehts", sagt sie und kämpft sich auf die Beine, um dann humpelnd und ächzend den Weg zurück anzutreten.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 15724
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.12.2020 17:03

Rhiannon hilft Alvida hoch und stützt sie dann auch so gut es geht. "Nur nicht zu schnell, sonst tust du dir noch mehr weh."
Die Geweihte orientiert sich kurz und steuert dann eine Richtung an. "Ich denke, es geht da lang."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Janko
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 12503
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 26.12.2020 06:50

Haus Eschenroder, Wohnung 4
"Vielleicht habt Ihr Recht," stimmt der Lichtsucher Keshmals Worten zu, andere Praios-Diener könnten seine Gedankengänge auf den rechten Weg bringen oder seine Erinnerung zurück bringen, wo er den Verdächtigen vielleicht schon gesehen haben könnte.
Er nickt auf die Frage des Inspektors und will ihm bereits folgen, lauscht dann aber noch Quenias Worten.

Ein erneutes Nicken auf die Worte der Magierin. Doch ein unwilliges Nicken. Der schwache Körper sollte sich dem Willen des Lichtsuchers fügen. Das würde einiges vereinfachen.
"Nun, wenn Ihr zwei Tage benötigt, dann wird das reichen müssen," räumt er weiterhin ein. Natürlich würde er die Ergebnisse gern schneller haben, doch was nützen unzureichende Ergebnisse?
Dann doch lieber etwas länger warten und genauere Analysen erhalten.


Heldenberg, Vinsalter Garten
"Auf mich zukommen?" erkundigt sich der alte Artefaktmagier leicht irritiert.
"Wolltet Ihr Euren Wohnort nicht nennen?" hakt er nach und mustert Savina neugierig, bevor er sein Mahl fortsetzt.

Als die Worte Wilas auf ihn einprasseln, verschlägt es dem Mann etwas die Sprache. Er starrt Wila unverholen mit offenem Mund an.
"Einen Praios Geweihten?" Das würde für reichlich Aufregung sorgen. Sorge liegt deutlich in seinem Blick.
"Habt Ihr einen Namen? Wann ist das passiert? Und wo?"


Wiepenstieg, nicht mehr auf dem Weg zum Dach
Auf dem Weg nach unten geben erneut zwei Stufen unter dem Gewicht der Thorwalerin nach, doch bleibt ihr ein weiterer Sturz erspart.
Sie und die Geweihte erreichen das Erdgeschoss, in dem die Türen offen stehen und alles verlassen scheint.

Den Weg hinüber ins Haus Eschenroder haben sie schnell hinter sich gebracht.

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 26.12.2020 19:09

Haus Eschenroder - Erdgeschoss, Wohnung Nr. 4

Der Inspektor schließt sich dem stetigen Nicken des Novizen an und nickt ebenfalls.
"Dann schauen wir uns einmal die Unterkunft Eures Angreifers an", meint er und öffnet die Tür zum Hausflur.

Hausflur und Wohnung Nr. 5

Bis zur Tür von Wohnung Nr. 5 sind es ja kaum drei Schritte. Die sind schnell überwunden.
"Hier ist es", bedeutet er Steinhauer und zeigt auf die offene Tür. Zunächst tritt er selbst ein und wirft noch einen raschen Blick in die Zimmer, ob hier in der Zwischenzeit jemand zurückgekehrt ist und macht dann Platz, dass der Novize sich umsehen kann.
Keshmal lehnt sich dabei in den Türrahmen der geöffneten Wohnungstür und beobachtet Steinhauer, ob er ihm bei irgendwas zur Hand gehen sollte.
Hm. Wäre er nicht aufgewacht, hätte ich mich unterwegs in Ruhe mit Mâri unterhalten können. Naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
Von seinem Posten aus wirft er auch einen Blick zurück in die Wohnung Eschenroders, wo außer dem ja noch die drei Damen sind.

Benutzeravatar
pluseins
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 173
Registriert: 23.09.2015 22:04

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von pluseins » 27.12.2020 15:00

Heldenberg, Vinsalter Garten

Wila lehnt sich zurück, lässt die Schultern ein wenig hängen und seufzt. "Es kann nicht lange her gewesen sein, scheinbar erst vor ein paar Stunden. Am Greifenplatz, sagte man uns, nicht wahr?", schaut sie zu Savina rüber. "Ein Name..." Verflixte Zwölfe, hießen die nicht ständig alle gleich? Praiodan, Praiomin, Pra..Prawel? Nein. Praiwin? Sicher ist sie sich dessen nicht, also blickt sie abermals ihre Schwester an, ob diese sich vielleicht mehr gemerkt hatte. "Man ist sich noch nicht gänzlich über die Umstände im Klaren. Eine Analysemagierin, Gilara von Horsen, wurde geschickt sich der Sache anzunehmen."
Wila erwidert den sorgenvollen Blick des Magiers. "Versteht Ihr unsere Sorge? Ein Praiot wurde verletzt und ein anderer ist verschwunden, ebenso wie Lana. Nicht, dass ich glaube eines hätte mit dem anderen zu tun. Zumal es zeitlich nicht passt. Aber am Zirkel hat es bereits gebrodelt und Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen wie die Leute mit Schuldzuweisungen sein können, wenn sie eine Hexenjagd in Aussicht haben." Abermals spürt sie bei dieser Vorstellung ein unangenehmes Gefühl in Bauch.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 5436
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 28.12.2020 09:42

Heldenberg, Vinsalter Garten

Auf Syronius zukommen? Vermutlich ein Stück weit die Eitelkeit durchblicken zu lassen, dass ich keine Fremde bin. "Es macht Sinn, wir wollten eh mit Euch sprechen. Uns vereint die Sorge um Lana."

"Der Name lautet Praiwin. Wie Ihr sehen könnt, steht wirklich einiges auf dem Spiel. Und wir wissen nicht, wer dahinter steckt. Vielleicht sogar einen wohl koordinierten Plan ausheckt."
ergänzt sie Wilas Sorgen um ihre eigenen Befürchtungen.

Sorgfältig legt sie ihr Besteck zusammen, obwohl noch zwei, drei Bissen ihrer Paella übrig sind. Aber sie möchte noch Platz lassen für die Nachspeise. Beunruhigende Gedanken sollten einen nicht von den guten Dingen im Leben abhalten.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5869
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 28.12.2020 11:51

Haus Eschenroder - Erdgeschoss, Wohnung Nr. 4

Mâri ist wieder ein wenig aus ihrem Dienstpersonalschlummer erwacht. Wer sie genau beobachtet kann bemerkt haben, dass sie sehr wohl aufmerksam zugehört hat, aber meist beachtet das Personal keiner. Sie bleibt auch erst einmal dort wo sie ist, geht nicht mit in die andere Wohnung, will den Novizen nicht weiter daran erinnern, dass ihn jemand wie sie so gesehen hat, sondern rückt wieder etwas näher an Eschenroder heran. In ihren Augen liegt etwas verschwörerisches, vielleicht auch eine Entschuldigung, dass es nicht so geklappt hat die Magierin abzulenken, als sie seinen Blick sucht.

"Der Herr Inspektor ist schon ein feiner Kerl..." Sie spricht leise, kein echtes Flüstern, aber schon so, dass es im Raum bleibt und nicht über den Flur fliegt. "...wer kümmert sich sonst schon, um die Probleme der einfachen Leute und schafft es gleichzeitig mit den hohen Herrschaften so zu reden, sodass sie ihm auch zu hören? Die Kaiserinnenstadt bräuchte mehr Menschen wie ihn." Ein kaum hörbares Seufzen.

Zwar kennt die Tulamidin Keshmal auch erst seit eben, aber sie hofft einfach mal, dass es nicht ganz falsch ist - sowie sie ihn kennen gelernt hat. Außerdem hofft sie damit, dass Herr Eschenroder in gewisser Weise Vertrauen zu ihm gewinnt. Denn irgendwas geht in dem Haus offenbar vor, von dem er nicht will, dass es an die große Glocke gehängt wird, aber es gerade dabei ist zu passieren. Aber Keshmal ist der Mann, der Dir helfen kann das zu verhindern.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 120
Beiträge: 3183
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 13.01.2021 18:06

Haus Eschenroder - EG, Wohnung 4 + Flur

Quenia nimmt ihre Tasche wieder auf und folgt dem Novizen ruhig auf den Flur hinaus. Sie beobachtet die Bewegungen des jungen Mannes, zwar nicht aufdringlich, aber doch aufmerksam. Nach einigen Herzschlägen meint sie: "So nichts dagegen spricht, würde ich jetzt die Suche nach Irmela fortsetzen. Wir sehen uns dann spätestens heute Abend bei der Tanzvorstellung, ja?"
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 14.01.2021 08:22

Haus Eschenroder - EG

Gerade als Quenia auf den Flur geht, kann sie sehen wie Alvida, humpelnd und auf die zierliche Rhiannon gestützt, das Haus Eschenroder wieder betritt. Ihr ganzer Körper sieht aus wie gepudert, Staub bedeckt ihren ganzen Körper und ihr Gesicht. Letzteres sieht wiederum aus, als hätte die Thorwalerin sich gerade mit einer wilden Horde Straßenkatzen angelegt, so viele kleine Kratzer wie sie aufweist. MIt jedem zweiten Schritt zuckt Alvida leicht zusammen vor Schmerzen.

"Während meiner Ausbildung... sind wir regelmäßig 10 Meilen gelaufen... vor dem Frühstück... ein Klacks gegen die paar Schritt gerade, euer Ehren", murmelt die zerschrammte Kriegerin zu Rhiannon.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 14.01.2021 18:07

Haus Eschenroder - Erdgeschoss, Hausflur

Keshmal wollte gerade in Quenias Richtung bestätigend nicken und ihr für ihre Hilfe danken, da lassen ihn die Geräusche vom Hauseingang den Kopf wenden. Und dann bleiben ihm vor Schreck die Worte im Halse stecken.
"Ach du liebe Güte, was ist denn mit euch passiert?" fragt er die beiden Frauen. Erst auf den zweiten Blick fällt ihm auf, dass Rhiannon deutlich weniger mit Staub paniert ist, als Alvida.
Er tauscht noch einen Blick mit Quenia, ob die sich ebenfalls in Bewegung setzen will, dann würde er den beiden Frauen entgegen gehen, um zu helfen. Oder eher näher heran gehen, um zu schauen, ob er überhaupt helfen kann.

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 15724
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.01.2021 18:58

Rhiannon schafft es irgendwie die größere Alvida zu stützen und antwortet dann schwer atmend. "Dieses Haus...es will uns nicht aufs Dach lassen. Ich denke es ist verflucht." meint sie mit großer Bestimmtheit.
Wenn Keshmal näher kommt, übergibt sie ihm dankbar ihre Last. "Hier, du bist stärker. Ich...seh mir gleich die Wunden genauer an." Doch zuerst wischt sie sich einmal den Schweiß von der Stirn und stützt dann die Hände auf die Knie bis sie wieder zu Atem kommt.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 120
Beiträge: 3183
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 15.01.2021 16:46

Haus Eschenroder - EG, Hausflur

Quenia blickt Richtung Eingang, als die Tür sich öffnet und die Tsa-Geweihte mit Alvida eintreten. Sie hebt die Augenbrauen, als sie den Zustand der Thorwalerin sieht und tritt auf die beiden Frauen zu: "Was ist Euch denn passiert?" Auf Rhiannons Worte fragt sie: "Noch ein magisches Haus? Und ... Euer Gnaden, werdet Ihr Hilfe bei der Versorgung brauchen?"
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 18.01.2021 07:42

Alvida ächzt als sie näher kommt. "Mir sind... mehrere Stockwerke passiert. Hab die Abkürzung nach unten genommen...", gibt sie etwas gequält von sich und verzieht dabei das Gesicht, als würde das Sprechen selbst schon Schmerzen bereiten. "Wir haben das marmorne Mädchen nicht gefunden", gibt sie noch resigniert hinzu.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 18.01.2021 12:43

Natürlich greift Keshmal beherzt zu, wenn Rhiannon ihn um Hilfe bittet. Man kann aber nicht sagen, dass er sich nun deutlich leichter damit täte die viel größere und kräftigere Frau zu stützen. Dennoch schnappt er sich Alvidas Arm und legt ihn sich um die Schultern und den anderen um ihre Mitte für einen sicheren Halt.
"Am besten gehen wir ... zur Treppe rüber ..." meint er und würde dann auch dorthin steuern. Das sind nur ein paar Schritte und dort kann Alvida sich setzen. Denn ob Eschenroder die verdreckte Alvida mit ebenso offenem Herzen und offener Tür empfänge, wie einen Praiosnovizen, bezweifelt der Gardist doch eher. Mal abgesehen davon, dass es bis zu dieser Tür ein ganzes Stück weiter ist.

"Mehrere Stockwerke?" bringt er heraus und schaut entsetzt. Na, der Staub spricht eine eindeutige Sprache. Und er hatte die beiden Frauen dorthin geschickt, annehmend es sei sicher!
Doch bevor sich ein schlechtes Gewissen in ihm breit machen kann, erinnert Keshmal sich daran, dass die beiden erwachsene Frauen sind und er nicht für ihre Taten verantwortlich. Dennoch schmeckt es schal auf der Zunge, dass ihnen das passiert ist. Oder ist das nur der Staub, der Alvida anhaftet?

Wenn niemand etwas anderes vorschlägt, hilft er Alvida bis zur Treppe und unterstützt sie dabei sich zu setzen.

Benutzeravatar
Janko
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 12503
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 19.01.2021 11:02

Haus Eschenroder, Wohnung 4
In Eschenroders Kopf herrscht Chaos.
Er nimmt Notiz von der Tänzerin, nickt knapp.
Zu mehr ist er im Moment nicht in der Lage oder nicht gewillt.

Er schaut kurz Quenia nach, als auch sie hinaus geht und schenkt sich nach.


Haus Eschenroder, Wohnung 5
Steinhauer wirkt noch etwas unsicher auf den Beinen. Er hält sich nahe der Wand auf, wo es ihm im Falle eines erneuten Schwindelanfalls leicht fallen sollte, sich abzustützen.
"Natürlich. Wo kann ich Euch erreichen, sollte das notwendig sein?"
Neugierig und zugleich aufmerksam sieht er sich in der Wohnung um. "Und noch einmal: Meinen Dank. Ich stehe in Eurer Schuld."

Er öffnet den Schrank, sucht nach Spuren auf dem Tisch und im Nebenzimmer. Von dem Ankommen der beiden Frauen lässt er sich vorerst nicht von seiner Aufgabe ablenken.


Heldenberg, Vinsalter Garten
Der alte Artefaktmagier nickt knapp bei der Erwähnung der Namen. Der Geweihte und die Analyse-Magierin scheinen ihm nicht unbekannt zu sein.
Er stutzt bei Savinas Worten.
"Was sollte das für ein Plan sein? Gegen von Hesinde auserwählte und gesegnete Leute?"
Er schiebt den halb ollen Teller von sich und mustert die beiden Frauen.
"Wie kann ich helfen?"

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5869
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 19.01.2021 15:13

Haus Eschenroder, Wohnung 4

Auf das knappe Nicken folgt ein breites Lächeln und Mâri wartet einen Moment, ob das Chaos im Kopf des Anderen vielleicht nicht doch nach der unschuldigen helfenden Hand greifen will, die sie ihm gerade anbietet. Doch der Wein wird ergriffen, um lieber darin das Heil zu suchen. "Ja, der war auch vorzüglich. Vielen Dank nochmal dazu." Einer ihrer Fingernägel tippt leicht gegen die Flasche. "Dann noch viel Erfolg, wenn Ihr jemanden braucht dann wisst Ihr ja Bescheid." Sie sagt das, als ob es das normalste auf der Welt sei. Sollte nichts mehr kommen, huscht die Tänzerin aus der Wohnung...

Haus Eschenroder - EG, Hausflur


...nur um dann doch ruckartig stehen zu bleiben, als sie die ramponierte Thorwalerin sieht und irritiert die Augenbrauen nach oben zieht. Tsageweihte und Heilmagierin sind aber sich schon genügend Hilfe, weshalb sie sich erst mal zurück hält - mal wieder.

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 20.01.2021 07:29

Ächzend schleppt Alvida sich zur Treppe, wo sie sich auf eine der Stufen niederlässt, erneut unter schmerzverzerrtem Gesicht. "In einem der oberen Stockwerke... war ein Loch im Boden. Ich hab eine Brücke darüber gebaut, die hat aber nicht gehalten", sagt sie und schenkt dem Gardisten ein leichtes Lächeln. "Und eine Riesenfledermaus hat uns angegriffen, oder wurde zumindest aufgeschreckt und hat mir diese Beule verpasst", sagt sie und zeigt auf den Verband, den Rhiannon angelegt hatte.

"Wart ihr in der Zwischenzeit erfolgreicher, Herr Inspektor?", fragt sie dann.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 5436
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 20.01.2021 14:03

Vinsalter Garten

Savina war gerade dabei gewesen, der Bedienung zu winken, als sie wieder Syronius anschaut. Sie zögert kurz, und schüttelt dann leicht mit dem Kopf. "Ich kann es nicht sagen. Die Natur des Plans müssen wir erst aufdecken, und wir stehen ganz am Anfang.

Wenn Ihr etwas hört, vom Zirkel oder von Lana, wäre schon sehr viel damit geholfen. Und natürlich gebt auch auf Euch Acht."
Die Hexe schaut noch mal zu Wila herüber, ob diese noch etwas ergänzen mag.

Als der gepflegte junge Mann sich höflich erkundigt, ob er noch behilflich sein kann, lächelt die Seelenheilerin. "Ihr erwähntet vorher ein Apfel-Birnen-Sorbet?"
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 20.01.2021 20:13

Haus Eschenroder - Erdgeschoss, Hausflur

Der Inspektor mustert Alvida kritisch, während sie spricht, doch da die Tsageweihte die Geschichte mit einem Nicken bestätigt, ist die Geschichte wohl wahr.
"Eine riesige Fledermaus? Die Beulen hinterlässt, die verbunden werden müssen?" ist er aber doch skeptisch.
Während er spricht, tastet er seine Taschen ab. Irgendwann geht ihm auf, dass er sein Taschentuch ja bereits Alvida gegeben hatte. Beinahe schade, denn so hatten seine Hände wenigstens etwas zu tun gehabt.

Bei Alvidas Frage nach ihren Fortschritten nickt er und schaut zufrieden drein.
"Wir haben Lichtsucher Steinhauer gefunden, ja", erklärt er.
"Eigentlich wollten wir uns alsbald auf den Weg zurück machen. Gut, dass wir noch hier waren."

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 15724
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 23.01.2021 15:12

Rhiannon nickt Quenia zu. "Ja, ich denke zu zweit ist es immer einfacher. Und danach sollten wir wohl baden." Rhiannon besieht sich dabei auch den Staub auf Alvidas Kopf. "Hier ist wenigstens genug Licht."

Zusammen mit Quenia macht sich die Gewiehte dann auch ans Werk, die Blessuren von Alvida sich genauer anzusehen, als es in dem verfallenen Haus möglich war.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
pluseins
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 173
Registriert: 23.09.2015 22:04

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von pluseins » 23.01.2021 16:43

Heldenberg, Vinsalter Garten

Ja, so ein Apfel-Birnen-Sorbet sollte der richtige Ausklang für dieses Treffen sein. "Für uns drei, bitte."
Während sie also auf den Nachtisch warten, denkt Wila an Mausezahn, der vermutlich auch Beute gemacht hat und nun irgendwo in der Sonne vor sich hin döst.

Als der Kellner schließlich das Dessert bringt, ist dieses der krönende Abschluss dieses Mittagessens. "Ihr habt nicht zu viel versprochen, das war in der Tat ein unvergesslicher Gaumenschmaus. Villeicht sollten wir Euch öfter aus Eurer Werkstatt entführen und nächstes Mal seid Ihr dann dran uns einzuladen", wendet sie sich neckisch an Syronius.
"Es war mir eine Freude, habt Dank für Eure Zeit und wie Fräulein Rabenfeld sagte, gebt uns Bescheid, wenn euch etwas zu Ohren kommt", verabschiedet sie sich anschließend beim Aufstehen, bevor sie sich nach drinnen begibt, um zu bezahlen - natürlich nicht ohne Savina an ihrer Seite. "Travia zum Gruße, wie viel schulden wir Euch für das köstliche Essen?"

"Es war leider nicht ganz so erhellend wie erhofft, aber eine echte Wohltat!", meint sie zu der Seelenkundlerin. "Wohin also jetzt? Wir könnten es noch einmal bei Lanas Wohnung versuchen...oder vielleicht in der Smaragdnatter fragen, ob sie dort inzwischen jemand gesehen hat." Der Gedanken daran in der Taverne die Gäste und Wirtsleute nach Lana zu fragen, kommt Wila sich albern und unpassend vor, aber was hatten sie denn schon für Anhaltspunkte? "Es sei denn, du hast eine bessere Idee."

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 6780
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 23.01.2021 22:04

Haus Eschenroder - Erdgeschoss, Hausflur

Der Schmerz kann die Überraschung in Alvidas Gesicht nicht verdecken. "Der Lichtsucher wurde gefunden? Wo war er? Unter dem Teppich?", fragt sie, während sie Rhiannon ans ich herumwerkeln lässt.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 24.01.2021 14:24

Keshmal macht natürlich Platz, als Rhiannon sich wieder daran macht Alvida zu versorgen. Deren Scherz entlockt ihm nur ein müdes Lächeln.
"Er war in einer Wohnung hier im Erdgeschoss. Die Person- der Mann", korrigiert er sich, mittlerweile war zumindest das ja geklärt, "der ihn angegriffen hat, ist jedoch leider entkommen."
Der Gardist zuckt mit den Schultern. Nachdenklich wendet er sich wieder zu der Wohnung, wo der Lichtsucher sich noch umsieht. Dabei fällt sein Blick auch auf Mâri, die da noch im Flur herumsteht in Warteposition.

Mit einem leichten Kopfnicken und einer Handbewegung lädt er sie ein näher zu kommen. Sie muss ja nicht im Abseits stehen bleiben.
Falls sie näher kommt, wendet er sich ihr zu, kommt ihr ggf. auch ein wenig entgegen.
"Alvida scheint sich recht schwer verletzt zu haben, als die beiden in dem baufälligen Gebäude gegenüber waren. Ist wohl durch mehrere Etagen nach unten gestürzt", bringt er die junge Tulamidin auf den neusten Stand. Tonfall und Lautstärke sind dabei eher halblaut - man könnte es wohl als diskret zusammenfassen.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5869
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 26.01.2021 12:34

"Durch mehrere Etagen?" Überrascht. "Diese Thorwaler halten echt viel aus..." denn dafür sieht sie ja eigentlich recht fit aus. Nachdem Alvida schon gründlichst versorgt wird, muss man sich da im Moment nicht weiter darum kümmern und sie beginnt zu denken.

"Also dann bringen wir Herrn Lichtsucher jetzt zu seinem Tempel. Ich würde Euch da gerne begleiten..." damit sie sehen, das Du auch was gemacht hast. Praioten lügen nicht. "...und dann wäre es nett, wenn Ihr mir sagen könntet wo ich diesen Torbauer wieder finde. Vielleicht auch dabei helfen. Ich bin mir nicht sicher, ob der hohe Herr mich überhaupt noch erkennt... wenn ihr versteht." Sie schaut etwas beschämt zu Boden, will eigentlich nicht so erscheinen als ob sie nur an den Talern interessiert sei. Auch wenn es sie schon freuen würde...

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 26.01.2021 14:30

Keshmal nickt, als Mâri die Stabilität der thorwalschen Statur kommentiert. Er fand das auch bemerkenswert. Geradezu beeindruckend. Etwas unaufmerksam linst er nochmal über die Schulter zu der verletzten Alvida, bis Mâris nächste Worte ihn gedanklich zurück holen.

"Oh, wie? Aber klar, natürlich kannst du mitkommen", fällt es ihm leicht zu sagen und er lächelt freundlich. Und irgendwie fällt ihm selbst gar nicht auf, dass der die junge Frau dabei duzt.
"Und der Torbauer arbeitet in der Stadtvogtei. Das ist ein Stück weiter den Sonnenring runter, also hier am Ende vom Wiepenstieg rechts, am Scherbenmarkt vorbei, so etwa auf halbem Wege zum Speichermarkt. Uff, so eine Meile ist das von hier aus wohl schon."
Er kratzt sich etwas nachdenklich im Bart.
"Und das ist auch in ziemlich genau die andere Richtung als der Weg zum Tempel ... der ist im Arenaviertel, da müssen wir zum Puniner Tor zurück." Also genau in die entgegengesetzte Richtung den Sonnenring entlang. Dahin, von wo auch Mâri gekommen war. Doch die nachdenkliche Miene weicht schnell wieder dem freundlichen, zuversichtlichen Lächeln. Denn ja, er weiß sehr genau, dass Mâri für ihren ausgehandelten Lohn möglicherweise auf seine Hilfe angewiesen ist - und er hat ganz augenscheinlich nicht vor sie hängen zu lassen.
Wer weiß wie viel von einem Ehrenmann in dem Patrizier steckt. Oder ob man sie überhaupt zu ihm vorlassen würde ...
"Schauen wir mal, wie spät es ist, wenn wir am Tempel wieder draußen sind." Er hat da die ungute Ahnung, dass es mit einem Abliefern des Novizen nicht getan ist.
"Ich hab noch ein paar andere Dinge zu erledigen bis heute Abend, daher kann ich nicht versprechen, dass ich die Zeit habe den ganzen Weg bis zur Stadtvogtei mitzugehen." Er beißt sich grübelnd auf die Unterlippe.
Außerdem hat Torbauer gesagt, er will auch die Zahl der Etagen wissen - aber das wollte ich noch mit Eschenroder besprechen ... wäre fatal, wenn Mâri ohne mein Beisein was ausplaudert ...
"Brauchst du die Münzen denn dringend schon heute? Mir fällt nämlich gerade ein ... der Herr Torbauer will auch meinen Bericht zu dem, was hier passiert ist, gerne haben und den kriege ich so schnell nicht fertig ..." Er grinst etwas schief.
"Also langer Rede, kurzer Sinn, ob das heute klappt, kann ich nicht versprechen. Aber dass du dein Geld siehst, das schon."
Er nickt nochmal zur Bekräftigung und lächelt erneut. Und wieder hat er sie geduzt, was ihm diesmal auch selbst auffällt.
"Uff, oh, achso. Ich duze Euch hier so einfach, dabei kennen wir uns eigentlich kaum, Entschuldigung", meint er und schaut etwas unangenehm berührt. Die ganze Zeit hatte er sich diesbezüglich Mühe gegeben. Aber Mâri gehörte als Tulamidin unterbewusst einfach zu schnell 'zur Familie' dazu und nun war es ihm doch rausgerutscht.
"Wir können uns aber auch einfach duzen, wenn Ihr mögt", fügt er hinzu und seine Hände zucken dabei - unwillkürlich? - in einer typisch tulamidischen, offenen Geste, während er sie gewinnend anlächelt.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 5869
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 26.01.2021 16:36

Duzen? So genau hatte sie das eh noch nicht verstanden, wann im garethi geduzt wurde und wann nicht. In Khunchom hatte man mir beigebracht, dass man auf ein solches Angebot 'Ja, Sahib. Wie Ihr wünscht' sagt. Aber sie war nicht mehr in dort und Keshmal ist auch kein garethischer Tourist im Badehaus... Ist er ein novadischer Tourist in Gareth? Aber für gewöhnlich arbeiten Touristen nicht bei der Wache. Sie sollte ihm jetzt etwas antworten, bevor ihr grübeln auffällt.

"Ja Sa... sehr gerne." Lächeln. Kichern. Dummes Verhalten weg schütteln und die freundliche Geste entsprechend beantworten. Die linke Hand aufs Herz und ein kleine Verbeugung. "Aber vielleicht vergesse ich es, weil ich mir immer wieder sagen muss, dass man die Leute hier wie als wären sie zu zweit ansprechen muss und Ihr... Du bist auch eine Person des Respektes, oh tugendhafter Wächter über die Stadt." Um kurz in die blumige Sprache zu verfallen, die man von Tulamiden erwartet. "Und hättest es sicher verdient."

Dann atmet sie ein, um wieder zum eigentlichen Gesprächsthema zu finden. "Also... es gibt nichts zu entschuldigen. Ich bin Mâri. Freut mich Dich kennengelernt zu haben." Und ihr offenes Lächeln zeigt, dass sie es auch so meint. "Wir können gerne morgen im Laufe des Tages in der Stadtvogtei vorbei sehen, wenn Du Deinen Bericht fertig hast. Dabei kann ich Dir leider nicht helfen, denn ich kann weder Lesen noch Schreiben. Aber vielleicht kommst Du einfach in die Herberge oder ich hole Dich irgendwo ab, wie es einfach ist und dann gehen wir dorthin." Und dann fällt er auf, dass es ihr doch irgendwie schwer fällt ihn zu duzen und wird deshalb vielleicht etwas rot. So vertraut mit... einem Mann des Gesetzes. Aber irgendwo gefällt es ihr.

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 15724
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 26.01.2021 20:03

Auch wenn Rhiannon gerade noch mit Alvida beschäftigt ist, mischt sie sich kurz in das Gespräch ein. "Also von mir aus können wir uns gerne alle duzen, immerhin arbeiten wir noch länger zusammen."
Dann widmet sie sich vorerst wieder ihrer Arbeit und nimmt den provisorischen Verband ab. "Haben wir hier irgendwo Wasser? Der Staub sollte abgewaschen werden."
Sofern ihr jemand Wasser bringt, übernimmt sie das auch direkt Alvidas Schrammen vorsichtig auszuwaschen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14296
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 27.01.2021 12:05

Der Gardist schmunzelt gutmütig, während Mâri mit sich hadert, ob sie das Angebot annehmen sollte. Und auch als sie ihn mit blumigen Ehrennamen anredet.
"Danke. Ist nett von dir, dass du das sagst. Leider kriegt man nicht immer, was man verdient", meint er dazu, dass er in ihren Augen Respekt verdient hätte, und zwinkert ihr zu.
Und reicht ihr dann die Hand.
"Schön deine Bekanntschaft zu machen, Mâri. Nenn' mich einfach Keshmal. Das tun hier die meisten", fügt er hinzu - nicht dass sie glaubt es wäre unbotsam ihn so anzureden.
Falls sie ihm die Hand reicht, drückt er ihre.

Als sie gewissermaßen ihre Hilfe bei dem Bericht anbietet, zucken seine Brauen kurz, dann grinst er amüsiert.
"Mach' dir mal darum keinen Kopf, mit dem Papierkrieg komm' ich schon zurecht - ich brauch nur Zeit dafür", meint er und nickt dann.
"Du wohnst in einer Herberge? Wo denn? Auch im Schwert und Panzer?"
Unvermittelt schüttelt er grinsend den Kopf und unterbricht sich so selbst, als ihm der Denkfehler auffällt. Sie meint mit der Herberge nicht ihr Zuhause, sondern die, wo man sich treffen würde. Warum sollte sie ihm auch auf die Nase binden, wo sie wohnte? Ihm, einem Fremden.
"Ah, vergiss' das. Das geht mich ja gar nichts an. Ich wohne in Sonnengrund. Wir können uns am Ende vom Sonnenring, Ecke Eslamsweg treffen. Da kommen wir gleich auch vorbei, das kann ich dir zeigen."

Rhiannons Einmischung in ihr Gespräch lässt den Gardisten sich etwas erschrocken zu ihr umwenden.
Hab' ich so laut geredet? Nein, eigentlich nicht. Sein Blick huscht kurz nochmal zu Mâri. Nein, sie hatten sich wirklich nicht laut unterhalten. Und dann fällt der Groschen.
Die Ohren ... sie hat elfisches Blut. Daher hat sie gehört, was wir sagen. Und dass sie Gespräche unter vier Augen nicht respektiert, das hat sie ja vorhin schon mehrfach eindrucksvoll bewiesen.
Wieder etwas gefasster setzt er eine höflich lächelnde Miene auf.
"Wie meinen, Euer Gnaden?"
Dann wiegt er den Kopf.
"Das erscheint mir wenig statthaft", entgegnet er auf ihren Vorschlag einander zu duzen. Bevor Quenia in die Verlegenheit kam ablehnen zu müssen. Ihrer Reaktion nach zu urteilen war sie der Gruppe schon sehr entgegen gekommen mit dem Treffen im Schwert und Panzer, obwohl die Gaststätte unter ihrem Niveau und vermutlich auch nicht nach ihrem Geschmack war. Auch wenn die Heilmagierin erfreulich wenig Standesdünkel vor sich herumtrug sollte man die aristrokratische Gutmütigkeit nicht überstrapazieren, fand er.

Antworten