DSA4 Steinerne Schwingen

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 14043
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 15.10.2020 00:03

Haus Eschenroder, 2. Etage

Natürlich tat es Keshmal gleich leid, dass er der Katze weh getan hatte. Doch nachdem erst die Besitzerin der Katze (das war wohl diese Gunelde Tucher!) und dann Rhiannon ihn deswegen anranzen - als habe er das absichtlich gemacht! - regt sich doch eher milder Trotz in ihm.
Jedoch bevor er seine Umgebung einfach mit Ignoranz strafen kann, beginnt Alvida von einem schlechten Omen zu sprechen. Der Inspektor bleibt stehen und sieht irritiert zu ihr.
"Ein schlechtes Omen?" wiederholt er und runzelt die Stirn.
Doch dann fällt der Kreuzer.
"Wegen der Katze?" fragt er zweifelnd.
Aber gut, hatte sie nicht auch vorhin sehr geräuschvoll auf den Boden gerotzt, als jemand Hexen erwähnte. Die Gute schien sehr abergläubisch zu sein ...

Und was für ein Glück, das war nicht mehr sein Problem. Keshmal besieht sich die Situation noch kurz, zuckt mit den Schultern und macht sich dann daran die Treppe hinab zu gehen. Immer schön am Handlauf entlang, so dass er hoffentlich keine Überraschungen treffen sollte.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 00:36

Erdgeschoss, Quenia, Keshmal und Maline
Die Alte geht an Keshmal vorbei nach oben und sucht weiter die Katze.
Kaum ist Keshmal die Treppe hinab gekommen, da winkt ihn die Leibwächterin Quenias schon unruhig zu sich heran.
"Herr Inspektor, die junge Frau ist zu dem Herrn Eschenroder hinein gegangen." Sie wirkt besorgt. Bis eben hat sie zwischen der Tür von Herrn Eschenroder und der Tür rechts daneben gestanden. Diese scheint die Magierin gerade konzentriert in Augenschein zu nehmen.
"Ihre Wohlgeboren hat Spuren eines Zaubers vor dieser Tür gefunden und geht dem näher auf den Grund," erklärt sie weiter und deutet auf die Tür hinten rechts.


Hof, am Feldweg
Die Magierin schaut Savina forschend an.
"Natürlich ist die bare Münze nicht die einzige Währung. Ich sprach bereits von einer Alternative.

Gemeinsame Interessen, .. "

Sie schaut kurz zu Boden, doch Savina hat nicht den Eindruck dass sie tatsächlich eine Nachdenkpause benötigt, "das klingt nett, dennoch muss jemand davon überzeugt werden, ihre oder seine Zeit nicht dem zu widmen, was immer man sonst zu tun gedenkt, sondern euch aufzusuchen und Dinge zu erklären."
Dennoch macht sie eine Pause und denkt tatsächlich nach.

"Ihr denkt, was immer dort vor sich geht, wird weiter negativen Einfluss auf den Zirkel nehmen?" Erneut dieser forschende, suchende Blick, der mal auf Wila und mal auf Savina liegt.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.10.2020 08:20

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

"Ne, ich kenne die Magierin nicht" Was auch der Wahrheit entspricht, sie hatte zwar ihren Namen erfahren, aber wirklich mit einander gesprochen hatten sie auch nicht. Gab ja wichtigeres zu tun, als mit der Tänzerin zu reden. Sie nimmt ebenfalls einen großzügigen Schluck, genießerisch. "Ich war auch sehr überrascht über all die Leute, aber vielleicht gehen sie auch schnell alle wieder, wenn sie haben wonach sie sollen. Die Hundestatue soll ja gesprochen haben, so etwas ruft doch immer irgendwelche Magier auf den Plan, oder nicht?" Sie zuckt mit den Schultern. Das ist halt so, das kann man halt nichts ändern, genauso wenig wie beim Regen.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 08:30

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Eschenroder nickt und beginnt sich nachzuschenken, sollte Mâri bereits Anstalten machen, dann schenkt er auch ihr nach. "In Gareth verläuft man sich schnell."
Er hält das Glas locker in der Hand und schaut dem Wein zu, während er das Glas ein wenig schwenkt.
"Sicherlich kommt dein Freund bald an einem der Tore an. Die Stadtmauer ist schwerlich zu übersehen," meint er mit zuversichtlicher Stimme und schaut wieder zu Mâri auf.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.10.2020 09:42

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

"Aber dafür müsste er erst aus dem Haus raus finden, oder?" Mâri lächelt lieblich. "Und das scheint mir so gar nicht gegeben zu sein. Er stand hier im Gang herum und war plötzlich weg. Puff! Das ist doch sehr ungewöhnlich, oder? Selbst für einen Lichtsucher... die haben es ja nicht so mit dem magischen Firlefanz. Ich würde es mir so gerne ersparen im Tempel vorbei gehen zu müssen, um ihnen zu erklären, dass ihr Junge ihr im Haus verschwunden ist. Deshalb hatte ich so sehr gehofft der Hausherr könnte mir helfen." Gerne lässt sie sich nachschenken und schaut nachdenklich in ihr Glas.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 09:55

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Die Miene Eschenroders wandelt sich in kürzester Zeit von fragend zu verblüfft bis zu verärgert.
Was redet sie da?

Will sie mich erpressen?

Er erhebt sich und schaut musternd auf Mâri herab.
"Zum Tempel?"
Sicherlich will sie mich erpressen!
"Soweit ich weiß ist er gegangen.
Wenn der Herr seinen Heimweg nicht findet, so ist das nicht meine Sache. Sondern die der Garde oder ... "
er zuckt mit den Schultern und geht ein Stück in Richtung der Innenhof-Fenster und hebt erneut das Glas, kurz daran zu nippen.
Das Gesicht von Mâri abgewandt.
Doch sie erkennt durchaus, dass die Wangen erröten.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 14884
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.10.2020 11:59

2.Etage

Rhiannon ist nicht minder verwirrt als Keshmal. "Aber nein, deshalb wirst du nicht gleich von den Göttern bestraft. Ich finde Gewalt zwar nie gut, aber der Arm wird wieder heilen... Wie du denkst das wegen der schwarzen Katze" Sie blickt dabei kurz zu Keshmal bevor er sie verlässt. "Das hab ich ja noch nie gehört"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.10.2020 12:13

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

Erpressen? Nain! dafür schaut die Tänzerin viel zu unschuldig aus. Im Gegenteil, sie scheint erfreut: "Also, wisst Ihr von wem ich rede. Wie schön! Das ist ja wunderbar. Nach all den Ereignissen dachte ich schon, ich jage ein Phantom und dieser dicke Patrizier hatte nur einen Sonnenstich. Der sah zumindest so aus, als ob er gleich einen bekommt. Dabei ist es endlich mal angenehm warm." Etwas, was ihr auch gefällt, während sie noch einen Schluck des Weines zu sich nimmt. "Das ist Problem ist nur, dass er bereits auf seinem Heimweg zwischen hier und der Haustür verschwunden ist. Puff!" Mâri klatscht einmal in die Hände, um das zu demonstieren. "Deshalb dachte ich, dass es vielleicht Eure Sache wäre und nicht, die der Garde, aber... die wird sicher bald auftauchen."

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 12:22

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Eschenroder dreht sich kopfschüttelnd zu Mâri herum, mit der Rückseite an den den halbhohen Schrank gelehnt.
"Wie auch immer. Da kann ich nicht helfen," macht er klar und hebt die freie, linke Hand abwehrend.

Er wirkt unruhig.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.10.2020 12:32

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

"Warum nicht?" Mâri bleibt einfach sitzen und schaut mit den großen dunklen Augen zu ihm auf. Sie ist bestimmt keine Gefahr. Er könnte sie jeder Zeit hochkant raus werfen und sie macht sicher keinen bedrohlichen Eindruck, will das auch gar nicht. "Was hindert Euch daran helfen? Euer Vater?" Sie mustert ihn eindringlich, vielleicht sogar bittend. "Wenn ihr wollt, dann gehe ich einfach. Aber Ihr wisst doch auch, dass völlig unabhängig von mir bald jemand anders hier anklopfen wird." Sollte er noch etwas zögern, würde sich Mâri tatsächlich aufrappeln und ihren Wein austrinken. Sie wird ihn nicht bedrängen.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 13:14

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Oh, es bedarf keiner Muskelkraft oder Waffen um anderen Schaden zuzufügen. Die Praioskirche oder die Garde im Haus, ... - ein äußerst unschöner Gedanke.
Eschenroder steht unter Druck.
Nicht zu wenig ...
"Hörst du mir nicht zu?"
Er schaut sie irritiert an.
"Ich weiß nicht wo er ist.

Und wenn er tatsächlich hier im Haus verschwunden ist, dann musst du nun gehen.
Hier werde ich es nicht herausfinden,"
erklärt er knapp und trinkt aus.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 15.10.2020 13:46

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

"Fein! Wo gehen wir hin, um es raus zu finden?" Mâri hüpft fast von der Bank auf - vor freudig, wie ein Hund der weiß, dass gleich der Ball fliegt.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 15.10.2020 13:55

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Der Mann schaut Mâri entgeistert an.
"Gehen," wiederholt er ruhig, wenn auch etwas perplex.
"Von begleiten war nicht die Rede."
Kurz scheint er zu überlegen ob er zu harsch war. So recht kann er die Tänzerin nicht einschätzen.
"Wir können gern ein anderes Mal zusammen irgendwo hin gehen. In den Park oder etwas Essen," bietet er an und stellt das Glas ab.

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 6592
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 15.10.2020 16:42

Haus Eschenroder, 2. Etage

Alvida starrt der Katze nach und schaut dann etwas verunsichert zu Rhiannon. "Mei...Meint ihr wirklich? Aber... das Omen", sagt sie etwas genuschelt. Dann räuspert sie sich und kriegt langsam wieder etwas Farbe - Schamesröte - im Gesicht. "Bitte verzeiht, euer Gnaden. Ich... ich war nicht ganz bei Sinnen... also irgendwie den ganzen Tag schon nicht. Seit ich hier bin. Vielleicht... ach ich weiß auch nicht, der Ort mit seiner komischen Magie und dem Gargyl, das marmorne Mädchen, dann das Verschwinden des Lichtsuchers. Mir behagt das alles nicht... ich... ich schätze ich hab nach etwas gesucht, was ich kenne. Das war dann halt ein Kampf", sagt sie und kämpft erneut mit den Tränen.

"Ich hab geschworen Unschuldige zu beschützen... ich... ich wollte nie das sowas wie heute passiert", sagt sie mit gesenktem Blick. Die Kriegerin atmet tief durch und wirkt nun etwas gefasster, nicht mehr wie ein Häufchen Elend. "Es waren einfach ein paar sehr zermürbende Wochen... Ich hab einen Sieg gebraucht, und nun noch bitterlicher verloren", fügt sie noch hinzu.
Teilnehmer des "Größten MPAs aller Zeiten"™

"Wer hat das Buch geschrieben?"
-Tubarek / @Heldi

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 14043
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 16.10.2020 11:58

Keshmal hat auf Rhiannons Blick hin nur nochmal mit den Schultern gezuckt. Klar hatte er 'schwarze Katze bringt Unglück' schon mal gehört, man lebte ja nicht unter einem Stein, aber darauf gab er halt nichts.

Haus Eschenroder, Erdgeschoss

Als Maline ihm erzählt, dass Mâri zu Eschenroder hinein ist, stutzt der Inspektor.
Also ist er doch da - und war es vielleicht die ganze Zeit!
Er schaut kurz grimmig. Ein neugieriger Blick trifft die Magierin, während er mit Maline spricht.
"Aha! Ich nehme aber mal an, dass sie freiwillig rein gegangen ist?" erkundigt er sich mit gehobener Braue und sieht wieder zu der Leibwächterin. Er geht schon davon aus, dass Maline eingegriffen hätte, falls der Mann Mâri 'entführt' hätte.
"Wie lange ist sie schon da drin? Habt Ihr mitbekommen, worüber sie gesprochen haben?" will er wissen und bewegt sich näher in Richtung der fraglichen Tür.
Ob sie darauf wartet, dass ich klopfe? Hm. Wir kennen uns nicht gut, sie wird sich also keine Gesprächstaktik zurechtgelegt haben, bei der sie sich auf mein Erscheinen verlässt. Lassen wir sie mal machen.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 4375
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 16.10.2020 12:47

Hof am Feldweg, Wila und Savina

Savina atmet ein My länger und tiefer ein als üblich. Herrje, IHR habt vermutlich mehr Scherereien, wenn die Praioskirche auf der Matte steht... andererseits glaubt ihr vielleicht, es alles unter Kontrolle zu haben. Und könnt ja nicht wissen, wie ich euch helfen kann. Außerdem brauche ich eure Kooperation, es geht ja um Lana. Sie atmet wieder aus, und lächelt. "Überzeugen klingt gut." sagt sie, und meint es auch so. Sie nimmt den Becher mit Tee in ihre Hände, führt ihn allerdings nicht zum Mund. "Es gab Aufsehen um Gargyle am Zirkel, und im Haus Eschenroder. Beide Male ist die Praioskirche involviert. Und wenn diese eingreift, sind die Konsequenzen nicht immer... sonnenklar vorherzusehen." Jetzt nimmt sie einen Schluck Tee. "Manche Vorgänge steuert man besser frühzeitig mit, als sie sich einfach entwickeln zu lassen. Dabei können wir vielleicht behilflich sein.

Hilfreich wäre es natürlich zu wissen, wer überzeugt werden müsste, und wer Dinge erklären könnte."
Bei den letzten Worten schaut sie die Magierin fragend an. Ich bin mir noch nicht sicher, ob sie eine Unterhändlerin ist, oder doch etwas mehr.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 87
Beiträge: 3100
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 16.10.2020 13:16

EG - bei Wohnung 5

Schneller als erwartet klärt sich Quenias Blick wieder und sie. Einen Moment war sie versucht noch etwas länger zu schauen, aber sie bezweifelt, dass sie mehr herausfinden wird. Sie hat eine Vermutung welcher Zauber gewirkt wurde, aber da sie ihn selbst nicht beherrscht, wird sie sich nach den Wirkungsmöglichkeiten erkundigen müssen.
Die Magierin schaut sich kurz um und verschafft sich, soweit möglich, einen raschen Überblick. 'Gut, Maline ist noch da; es scheint nichts weiter passiert zu sein und auch der Inspektor ist hier unten.' Sie hat nicht wirklich mitbekommen, was Keshmal als nächstes vorhat und auch den kurzen Wortwechsel der beiden hat sie zwar wahrgenommen, war aber durch ihren Zauber zu abgelenkt, um den genauen Kontext zu erfassen. Ohne das Gespräch unterbrechen zu wollen, fügt sie kurz in eine Pause ein: "Wenn Ihr so weit seid ... Ich könnte eine erste Aussage bezüglich der hier gewirkten Magie machen."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 16.10.2020 13:35

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

Ja, die Tänzerin kann sich selbst auch nicht so recht einschätzen. Das war schon häufiger ihr Problem. Aber egal, sie war hier etwas auf der Spur und lässt sich jetzt auch nicht abbringen. Auch wenn Essen gehen schon schön wäre... aber Fokus. Sie atmet ein und positioniert sich direkt vor dem Herrn, streckt die Brust raus, um entschlossener zu wirken und tippt mit dem Zeigefinger bei jeder Silbe auf dessen Brust: "War-um wollt ihr kei-ne Hil-fe?" Wiederholt auch sie sich...

Benutzeravatar
pluseins
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 147
Registriert: 23.09.2015 22:04

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von pluseins » 16.10.2020 18:36

Hof am Feldweg; Savina und Wila

Zu Savina Worten nickt Wila bestätigend, auch sie schaut die Magierin abwartend an, ob es nun zu einer Zusammenarbeit kommen wird.
Apropos Zusammenarbeit..."Die Dame von Horsen kommt von der weißen Akademie, sagt Ihr? Wird sie denn auch jemandem am Zirkel von ihren Ergebnissen berichten oder ist der Zirkel gar nicht recht in die Aufklärung involviert? Hat die Garde sie im Auftrag schicken lassen?"
Dann fällt ihr plötzlich noch eine andere Frage ein. "Wie kam es eigentlich, dass Rektorin Arkanjeff verletzt wurde?" Wahrscheinlich beim Schlichten der Meute, gibt sie sich selbst eine Antwort, aber wer weiß, vielleicht war ja doch mehr an der Sache dran.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 16.10.2020 20:08

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung
Eschenroder schaut bei der ersten Silbe perplex auf Mâris Finger hinab, bei der zweiten hebt er den Blick, bei der dritten schaut er ihr empört in die Augen und schiebt ihren Finger mit der Handkante der rechten Hand zur Seite.
Zumindest ist das sein Anliegen.
Besonders viel Kraft legt er nicht in seine Bewegung.
"Warum willst du das?" will er irritiert wissen und greift mit der Linken nach seiner dunkelroten Weste, sie eilig überzuziehen.
Nicht, dass er sonst frieren könnte, ...
Er will sich in Richtung Tür umwenden, scheint es sehr eilig zu haben, doch dann wendet er sich um und hebt den rechten Zeigefinger.
Nicht so, als würde er sich melden, mehr als wäre ihm eine Idee gekommen.
"Wenn du mir tatsächlich helfen willst und diese Magierin mir gleich nervtötende Fragen stellen will, dann lenke sie einen Moment ab, dass ich mich der Sache annehmen kann."
Er schaut Mâri fragend und vielleicht ein wenig prüfed an.

"Später kann ich dir mehr erzählen. Nun habe ich es eilig."
Er wartet auf Mâris Antwort und will dann zur Wohnungstür.


Erdgeschoss, Quenia, Keshmal und Maline
Auf der anderen Seite der Wohnungstür schaut Maline unterdessen etwas pikiert zu Keshmal.
Was denkt er denn? Dass ich zuschaue wie der Kerl das Mädchen in die Wohnung zerrt?
"Er hat sie zum Wein trinken eingeladen," antwortet sie knapp und mit ruhiger Stimme.
"Sie hat geklopft und er hat direkt geöffnet. Fast so lange, wie ihr dort oben geredet habt?"
"Geredet" war merkwürdig betont.

Als Keshmal nach Gesprochene fragt, schüttelt Maline knapp den Kopf. Sie steht zu weit weg zum Lauschen, doch nah genug um bei einem Hilferuf oder dergleichen eingreifen zu können.
Als Quenia sich mit einem Mal meldet, wirkt die Leibwächterin verblüfft. Vermutlich war sie schon das eine oder andere Mal dabei, wenn Quenia etwas analysiert hat und ist eine andere Zauberdauer gewohnt.
Ist die Zeit so schnell vergangen?
Sie schaut Quenia fragend an.
Vermutlich wird sie - wie so oft - nur die Hälfte verstehen, doch sie ist neugierig.


Hof, am Feldweg
Im Haus Eschenroder?
Endlich werden sie gesprächiger.

"Bisher sehe ich keine Aufregung um einen Gargyl im Haus Eschenroder. Ein Lichtsucher wird vermisst, das war es, oder?" hakt sie nach und schaut etwas irritiert, woher diese Verknüpfung zum Zirkel kommt.
"Ich stimme euch zu, dass man manche Vorgänge in die richtige Richtung steuern sollte." Sie nickt und nippt erneut.
"Aber meint ihr tatsächlich die Praioskirche sieht es gern dass Analysen oder Befragungen vom Zirkel oder regelmäßig dort einkehrenden Leuten gemacht werden?

Es ehrt euch, dass ihr helfen wollt."
Sie schaut Wila und Savina offen, mit Wohlwollen und Sympathie im Blick an. "Doch wie soll diese Hilfe aussehen?"

Sie nickt auf die vielen Fragen Wilas.
"Sie wird berichten, weiter wird der Zirkel aber vermutlich nicht einbezogen, abgesehen von einigen Befragungen, denen sich Einige von uns stellen müssen. Wie auch die, die schon wiederholt Gargyle beherrscht haben und euch aufklären sollen."
Erneut ein Nicken.
"Ja, die Hauptfrau hat eine Anfrage gestellt und die Akademie die Wahl getroffen."
Bei Wilas letzter Frage wirkt die Magierin kurz überrascht.
"Sie trat hinaus, dem Pöbel gegenüber und fiel einem feigen Angriff aus der Menge zum Opfer.
Keine tiefe Wunde, jedoch mit Gift versehen.

Syronius wird euch kontaktieren,"
beantwortet sie zum Schluss die Frage nach der- oder demjenigen, welche/r überzeugt werden muss und nickt erneut.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 4375
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 17.10.2020 07:18

Hof, am Feldweg

Du hast schon mal von dem Haus gehört, so so. "Nein, wie solltet Ihr auch wissen dass das Wort 'Gargyl' im Hause Eschenroder heute wiederholt gefallen ist? Ihr wart ja nicht dort. Natürlich ging es um den Geflügelten Hund, vor allem aber auch..." Savina macht eine winzige Kunstpause, beobachtet die mutmaßliche Magierin jetzt sehr aufmerksam. Hofft, dass sie jetzt eine weitere Glocke bei ihr klingelt: "einen alter Mann, und das Marmorne Mädchen."

Savina nimmt kurz ihre Brille ab, lässt den Blick ziellos über den Sommerhimmel schweifen und ihre Worte wirken. Sie hofft, Lynia mit diesen Andeutungen aus der Reserve zu locken, Neugier zu wecken. Oder auch Beunruhigung, das wäre ihr auch recht. Natürlich, um sie zu ihrem eigenen Wohl kooperativer zu stimmen.

"Es laufen bereits Ermittlungen. Eine Weißmagierin von Stande nimmt sich der Sache an, während wir sprechen, ebenso ein Inspektor der Garether Criminal-Cammer." Und seine Barbarin. erinnert sie sich missmutig. Sie runzelt kurz die Stirn, und betrachtet die Gläser ihrer Brille, putzt sie kurz mit einem Taschentuch. "Für die Praioskirche sicherlich genehme Personen. Mit denen wir wiederum in Kontakt stehen. Allzu direkt muss der Zirkel gar nicht involviert sein. Der Zirkel könnte Augen und Ohren haben, und wir würden dafür Sorge tragen, dass die Ermittlungen mit den Gargylen nicht ganz in die falsche Richtung laufen. Falls gewünscht vielleicht auch, dass die wohlwollende Kooperation des Zirkels erwähnt wird." Zufrieden mit ihrer Reinigung setzt sie die Brille wieder auf und lächelt die Magierin an. "Dafür brauchen wir natürlich Kooperation. Hintergrundwissen."

Die weiteren Aussagen hört sie sich interessiert an. Hmm, Gargyle werden also beherrscht? Ob ihrer (teil?)dämonischen Herkunft nicht verwunderlich, aber irgendwie ist sie jetzt doch ein kleines bisschen enttäuscht.

Als sie hört, was der Rektorin Arkanjeff passiert ist, ruckt sie leicht nach vorn, und schaut etwas bestürzt. Gift?! Darauf kann sie sich zwar gar keinen Reim machen, aber es unterstreicht dass hier einige Fäden ganz böse zusammenlaufen. Oh Lana, ich hoffe es geht dir gut! denkt sie, tatsächlich nicht allzu hoffnungsfroh. "Was für ein Gift? Wie ist ihr Zustand?" Kurz überlegt sie, auch hier ihre Hilfe anzubieten. Aber vermutlich gibt es am Zirkel andere, deren Expertise in dem Bereich größer ist als Savinas.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
pluseins
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 147
Registriert: 23.09.2015 22:04

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von pluseins » 17.10.2020 10:12

Hof am Feldweg; Savina und Wila

Interessiert und zufrieden beobachtet Wila wie ihre Schwester die Verhandlung führt. Bis sie selbst bei den letzten Worten der Magierin aufgeschreckt wird. Gift? Eine vergiftete Klinge. Wo kauft man Gift? Am Zirkel. Ein geschicktes Attentat gegen Akanjeff also. Ja, ein Mitglied des Zirkels hetzt einen Gargyl auf einen Praioten, die Rektorin muss in ihrer Position schlichten und das ist die Gelegenheit das Ganze schnell und verschleiert über die Bühne zu bringen. Aber wozu? Na um einen Machtwechsel am Zirkel zu erwirken. Und wieso? Vielleicht war ihre Politik unbeliebt, eine persönliche Fehde, eine Ablenkung..., überschlagen sich die Gedanken in ihrem Kopf. Ganz ruhig Wila, tadelt sie sich selbst, das ist doch weit hergeholt und überstürzt. Andererseits für den Zirkel gar nicht so abwegig. Oder war es doch jemand von außen? Die Menge war ja ehrlich aufgebracht. Schließlich siegt die Neugierde.
"Ja, was für Gift? Einfach aus der Menge heraus, sagt Ihr. Gift wirkt so geplant."

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 17.10.2020 18:58

Hof, am Feldweg
Die erhoffte Reaktion bleibt aus.
Der Alte Mann scheint sie nicht zu interessieren, nun das ist vermutlich auch einfach ein zu allgemeiner "Begriff". Das marmorne Mädchen lässt eine ihrer Augenbrauen nach oben wandern, doch mehr als stumme Nachfrage.
Nun gut, ein Gargyl in Form eines Mädchens.
Sie nickt knapp und schaut Savina beiläufig beim Putzen ihrer Brille zu.

Die folgenden Worte Savinas wecken zwar ihr Interesse, jedoch scheint sie noch immer keine Parallelen zu sehen zwischen dem Geschehen am Zirkel und dem Verschwinden eines Lichtsuchers in Eschenrod, an dem auch ein Kobold, mangelnde Orientierung oder schlicht der Pöbel schuld sein könnte.
Aber Weitsicht war nie verkehrt.
"Und unter Kooperation stellt ihr euch was genau vor? Hintergrundwissen heißt ihr wollt es lernen, verstehen, sehen gar?" bittet sie nun um Klarheit und dem Schritt weg vom "wenn" und "falls" und "könnte".

Bei der Empörung der beiden Frauen hebt sie beruhigend die beiden Hände, läuft fast Gefahr etwas von ihrem Tee zu verschütten, doch die Tasse ist - Phex sei dank! - fast leer.
"Sie ist wohlauf.

Es handelte sich um Kelmon, falls euch das etwas sagt."
Sie schaut die beiden Frauen fragend an.

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 14043
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 17.10.2020 21:12

Haus Eschenroder, Erdgeschoss Quenia, Keshmal und Maline

Keshmal zwinkert Maline freundlich zu, als die so pikiert dreinschaut und schmunzelt. Ihre Reaktion verrät, was er schon vermutet hatte: Die Leibwächterin macht nicht nur Dienst nach Vorschrift.
Ihren unausgesprochenen Kommentar zu dem Geschehen im zweiten Stock quittiert er mit einem gequälten Lächeln. Und nickt anschließend zur Bestätigung, dass er alles verstanden hat.
Er hat sie auf Wein eingeladen? Der Typ müsste etwa doppelt so alt sein wie sie ... Na wer weiß, was sie ihm erzählt hat. Und sie wirkte auf mich nicht gerade wie die Unschuld vom Lande. Hoffen wir, dass sie weiß, was sie tut. Oder laut gibt, falls nicht.
Sein besorgter Blick geht gerade zur Wohnungstür des Hauseigentümers, als Quenia aus ihrer Starre erwacht.
"Oh, Euer Wohlgeboren", beeilt der Inspektor sich sie zu begrüßen.
"Das ist großartig!" freut er sich über die Aussicht auf neue Informationen.
"War es der Kobold?"
Neugierig mustert ein dunkles Augenpaar die Magierin.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 14884
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 18.10.2020 14:49

Haus Eschenroder, 2.Etag

Rhiannon hört erstaunlicherweise ruhig zu. "Ja ich bin sicher. Ich hab schon öfter schwarze Katzen gesehen und nie ist etwas schlimmes passiert." Dann wirkt sie etwas nachdenklich. "Ihr brauchtet einen Sieg? Aber kämpfen ist doch sicherlich nicht das einzige was Ihr könnt. Niemand sollte nur kämpfen können, das gefällt Tsa so gar nicht. Ihr habt vorhin doch auch was über Laute spielen gesagt oder? Ein gutes Lied ist ein viel besserer Sieg" Nun redet die Halbelfe wieder zunehmend schneller und etwas aufgekratzt. "Also das marmorne Mädchen ist immer noch da und wirkt etwas einsam, es will denk ich, dass ich wieder komme. Wollt Ihr mitkommen und einen Weg auf das andere Dach suchen, bestimmt freut sich das Mädchen auch über ein schönes Lied"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 5312
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von hexe » 19.10.2020 10:58

Haus Eschenroder, Eschenroders Wohnung

Nun, Mâri setzt wenig Anstalten dagegen, wenn er ihren Finger auf seiner Brust nicht haben will. Warum ich ihm helfen will? Hat sie nicht eben noch erklärt, dass der Junge vermisst wird? Und warum sollte man Leuten nicht helfen. Sind diese Gharbistani alle solche Egomanen? Sie will ein genervtes Warum nicht, zum Henker? erwidern, lässt es aber, als ihm die Idee kommt. Sie atment ein Na, gut. Gewinne sein Vertrauen. und nickt. "Dann später..." wie ein kleine Verwörrung.

Wenn Eschenroder hinaus geht, dann huscht sie ihm im Rücken hinterher. Er muss sie dabei nicht sehen, während Mâri den Blickkontakt mit Keshmal sucht und unauffällig ein paar Handgesten macht*. Hoffentlich versteht er das. Er ist schließlich Gardist und Tulamide.
* AtakShow
Behalte ihn im Auge...

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 4375
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.10.2020 11:07

Hof am Feldweg, Wila und Savina

Darauf, dass ihr Gegenüber nicht in der erhofften Weise anbeißt, reagiert Savina vorerst nicht. Vermutlich würden sie ohnehin noch einmal Syronius separat überzeugen müssen. Statt dessen geht sie auf die konkreten Fragen ein: "Wir müssen mehr über die Gargyle wissen. Vielleicht kann Syronius uns da weiterhelfen? Was GENAU sind das für Wesen, mal vom üblichen Halbwissen abgesehen? Und was könnte es sein dass sie in letzter Zeit so aufscheucht?"

Nun ja, das war nicht alles was sie beim Zirkel in Erfahrung bringen wollte. Aber für das andere lässt sie lieber wieder Wila den Vortritt.

"Kelmon. Ja, das sagt mir etwas. Eine hässliche Sache, aber nichts was man verwendet wenn man töten will. Entweder jemand wollte ihr eine Lektion erteilen. Oder sie für eine Weile außer Gefecht setzen." sinniert sie etwas drauf los. Ohne tatsächlich einen blassen Schimmer zu haben, was die Hintergründe sein könnten. Das nächste Rätsel, womöglich verknüpft, aber sie wüsste nicht wo sie dieses Puzzleteil anbauen soll. Routinemäßig achtet sie aber wieder mal darauf, ob Lynia etwas mehr zu wissen scheint.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 87
Beiträge: 3100
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 19.10.2020 11:36

Haus Eschenroder - EG

Quenia schaut einen Moment zwischen Maline und Keshmal hin und her, bevor sie auf die Frage des Inspektors leicht den Kopf schüttelt: "Nicht nach meinem derzeitigen Kenntnisstand. Ich müsste mich erkundigen, ob Kobolde Zauber so aussehen lassen können, als wären sie von Magiern gewirkt worden." Sie lässt den Blick kurz durchs Treppenhaus schweifen und fährt schließlich fort: "Was die Magie des Hauses an sich anbelangt, würde ich die Expertise eines Analysespezialisten anraten. Hier habe ich bisher lediglich nach Vorhandensein von Magie geschaut und das war bereits äußert diffizil ... schwierig ... zu erfassen. Am besten kann man es mit einer Art Nebel vergleichen, der über der Magie liegt und es erschwert diese überhaupt zu erkennen."

"Jetzt zu dem, was womöglich dem Lichtsucher passiert ist. Hier vor der Tür," sie deutet auf die Stelle, die sie eben analysiert hatte, "... wurde ein Zauber gewirkt, der jemanden hat sehr tief einschlafen, oder in Ohnmacht fallen, lassen. Von seiner Struktur war die Magie gildenmagischen Ursprungs und, wer auch immer das getan hat, wusste dass Praiosdiener darin geschult werden ihren Geist gegen magische Beeinflussung zu schützen. Es war erkennbar, dass der Zauber mit mehr Kraft gespeist wurde, um diesen Schutz zu durchbrechen." Für einen Moment überlegt die kleine Magierin noch zu erwähnen, dass ihre Analyse schneller beendet war, als gewöhnlich; erst recht vor dem Hintergrund, dass sie das ganze extra langsamer angegangen ist, um nichts zu übersehen. Aber sie unterlässt das dann doch erstmal, um zu schauen, ob ihr bisherigen Erklärungen überhaupt verstanden wurden. Sie gibt sich zwar Mühe einfache Worte zu benutzen, aber dennoch scheint es bisweilen zu komplex für in Magie ungeschulte Leute.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Sarafin
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 14043
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 19.10.2020 12:52

Haus Eschenroder, Erdgeschoss

Der Gardist hat die Stirn gerunzelt, nickt aber zu den Erklärungen, teils mit grimmiger Miene.
"Ein Magier ... hm ... soweit ich bisher in Erfahrung bringen konnte, wohnt hier kein Magier ... nur der Kobold und ... ein Scharlatan, ein Elf und eine Hexe", zählt er aus dem Gedächtnis auf, was Herr Ruttel ihm sagte. Nur um anschließend zu Quenia zu sehen und einen Mundwinkel hochzuziehen.
"Wobei vermutlich nichts davon Eure Schülerin bezeichnet, daher ist die Aufzählung womöglich nicht vollständig", fügt er verschmitzt hinzu. Er kann nicht verleugnen, dass die Aussicht nicht mit dem Kobold sprechen zu müssen, ihn aufmuntert.
"Allerdings muss die Person schon im Haus gewesen sein. Torbauer stand die ganze Zeit vor der Tür und wenn noch jemand hinein gegangen wäre, hätte er das ja bemerkt", überlegt er weiter.
"Wie bekannt ist diese Information? Also was man tun muss um Praiosdiener zu verzaubern?" erkundigt er sich.

Während des Gespräches sieht er immer wieder zu Eschenroders Wohnungstür.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 135
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Steinerne Schwingen

Ungelesener Beitrag von Janko » 19.10.2020 13:04

Haus Eschenroder, Erdgeschoss/Eschenroders Wohnung
Eschenroder nickt und öffnet die Tür.
In dem Wissen darum, wo die Magierin eben noch stand, bewegt er sich nach dem Schließen der Wohnungstür nach rechts, von der Wohnungstür weg.
Doch schon bei seinem ersten Schritt erblickt er mit überraschter Miene Keshmal. Die Farbe weicht ein wenig aus seinem Gesicht und er bleibt kurz stehen.
Musternd schaut er in die Richtung der drei dort Versammelten und will in Richtung Hauseingang gehen, ganz so, als wäre er nur zu Besuch gewesen ...

Maline spannt sich an, schaut kurz zwischen Keshmal und Quenia hin und her.


Hof, am Feldweg
Lynia nickt verstehend, schüttelt allerdings entschieden den Kopf, als die Rede von Syronius ist.
"Wie kommt ihr darauf? Der Gute ist ein Meister der Artefaktherstellung, Gargyle gehören nicht zu seinem Fachbereich.

Dazu müsste er ja auch seinen Laden verlassen,"
setzt sie schmunzelnd hinterher. Gut gemeinter Spott.
Sie wiegt den Kopf nachdenklich auf Savinas Spekulation hin und schaut fragend zu Wila.

"Ich überbringe euer Anliegen und euren Vorschlag. Man wird Syronius die Antwort überbringen," fügt sie hinzu, sollte Wila keine Fragen mehr haben bzw. nachdem Lynia darauf geantwortet hat.

Antworten