DSA4 Die Attentäter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2213
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shanna » 06.06.2020 17:32

Das letzte Glas ist ausgetrunken und der letzte Teller ist leer. Draußen kracht und blitzt es und Regen peitscht gegen die, inzwischen geschlossenen, Fensterläden. So begeben sich alle dann schließlich in ihre Betten. Man sollte nicht erwarten, hier so gut und bequem schlafen zu können … doch nach kurzer Zeit schläft jeder tief und fest und traumlos ...

Doch am nächsten Tag – ja es ist schon helllichter Tag als alle erwachen – haben alle mehr als gut geschlafen. Unten in der Schankstube ist schon gut was los und ein Duft von Eiern mit gebratenem Speck und süßem Haferbrei zieht durch die Gänge und eure Mägen sagen euch sehr nachdrücklich, dass ihr Hunger habt.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 06.06.2020 20:03

Redelbrecht hat sich angewöhnt, früh schlafen zu gehen und früh aufzustehen... und wundert sich dementsprechend, warum er so lange geschlafen hat. Etwas verwirrt, packt er schnell seine Sachen zusammen, in einer einerseits sehr gewissenhaften und fast schon peniblen Art und Weise, die gleichzeitig Routine ausdrückt. Andererseits aber ist er durch die ungewohnt späte Zeit etwas fahrig, und verursacht dabei wohl mehr Lärm, als üblich.

Dann bringt er seinen Rucksack in den Schankraum; eigentlich wollte er direkt nach dem Frühstück weiter Richtung Westen reisen. "Verzeiht... wie spät ist es?", fragt er den ersten Bediensteten, den er trifft. Der Duft des Essens lässt das Wasser in seinem Mund zusammenlaufen, und er bestellt auf jeden Fall eine Portion, und setzt sich an den großen Tisch, an dem er schon gestern Abend gesessen hat.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 1062
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 07.06.2020 02:51

Nach dem Aufstehen und einer kurzen Katzenwäsche sucht Sewerin als erstes den örtlichen Schmied auf, da am letzten Abend keine Zeit mehr dafür war. Vielleicht kann der noch kurzfristig die Beschläge von Jascha erneuern, bevor die Gruppe abreist.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2922
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 07.06.2020 22:43

An dem Tisch von letzter Nacht sitzt bereits Geron und kämmt sich gerade das Haupthaar, während er sich in einem Handspiegel betrachtet. Als der Magier an den Tisch kommt legt er den Spiegel beiseite und strahlt den Magier an. Guten Morgen Gelehrter Herr. Ich wollte Euch nicht wecken, deshalb habe ich mich direkt angekleidet und bin heruntergekommen. Aber Ihr habt auch geschlafen wie ein Stein, da hätte ich Euch beim frisch machen bestimmt nicht geweckt" Er lacht. "Herrlicher Duft, nicht wahr? Mit so einem Frühstück im Bauch macht Ihr bestimmt einen großen Fortschritt auf Eurem Weg nach Angbar. Dürfte ich fragen was Ihr dort eigentlich wollt?
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2922
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 08.06.2020 15:48

Ojola hat ein wenig überrascht festgestellt, dass sie scheinbar erst recht spät am Morgen erwacht. Aber es stört sie nicht. Sie wäscht sich an einer bereitgestellten Schüssel Wasser, packt ihre Sachen zusammen und kommt schließlich ein Liedchen vor sich hin summend in die Schankstube hinunter. "Einen Aves-gesegneten Morgen, allesamt," grüßt sie offen in die Runde. Ihr Gepäck stellt sie etwas abseits im Raum an die Wand, wo es nicht im Weg steht, bevor sie ihr Frühstück bestellt und sich dann lächelnd zu den anderen an den Tisch gesellt, an dem sie am Vorabend bereits gesessen hatte. "Ich hoffe die Herren hatten eine genauso geruhsame Nacht gehabt wie ich?"
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 08.06.2020 16:13

"Ihr dürft fragen, ihr dürft fragen, selbstverständlich...", beginnt Redelbrecht, wie, um sich selbst zu vergewissern, dass das eine legitime Frage ist. "Ein guter Bekannter von mir hat mich eingeladen, weil er einen... nun... einen Gegenstand gefunden hat, von dem er der Meinung ist, dass er magische Kräfte besitzt. Er weiß, dass ich ein Interesse an einer bestimmten Form von Magie und ihrer Natura Magica habe und den Proportionaes Exemplicifices, wie ich sie nenne. Es geht da um... um Lug und Trug, sozusagen. Speziell um die Magica Phantasmagoria." So langsam scheint er sich warm zu reden. "Ich bin überzeugt, dass es bestimmte Artefakte gibt, die uns mehr verraten können über den menschlichen Geist und seine erstaunlich leichte Möglichkeit, genarrt und verwirrt zu werden, mit all unseren Sinnen. Dabei sind es doch gerade die Sinne, die uns Menschen ausmachen, nicht wahr? Ich meine, was wären wir Menschen ohne unsere Sinne? Und was wäre die Realität ohne unsere Sinne? Wäre sie überhaupt Realität?"

Er nickt, überzeugt, und sieht Geron dann erwartungsvoll an, als habe er für einen Moment vergessen, dass er in einem Schankraum sitzt und nicht in einem Hörsaal einer Magierakademie.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 15162
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 08.06.2020 16:50

Etwas gehetzt trifft auch der Zwerg im Schankraum ein. Nachdem er sich kurz orientiert hat, gesellt er sich zu den anderen. "Ihr seid noch da? Sehr gut. Ich hatte schon Angst, die Kutsche Richtung Gareth sei schon abgefahren. Zwerge schlafen zwar tatsächlich wie ein Stein, aber irgendwie scheine ich diese Nacht wie ein kompletter Berg geruht zu haben."

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 1062
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 11.06.2020 16:31

Von draußen erklingt ein Hämmern, das auch den letzten Langschläfer aus Borons Armen reißen sollte, als Sewerin die Gaststube betritt: "Ah, ich sehe, dass alle schon wach sind. Und fleißig dabei, sich für die Reise zu stärken. Meine Stute Jascha hat noch einen Termin beim Schmied, aber in gut einer Stunde sollte das erledigt sein. Wenn ich mich recht erinnere, darf ich heute vier Zweibeiner und einen Vierbeiner nach Gareth bringen? Oder hat der gelehrte Herr seine Meinung geändert?"

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 15162
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 11.06.2020 17:11

"Schon wach ist gut. Ich finde es bereits ziemlich spät", meint der Zwerg dazu.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 1062
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 11.06.2020 17:59

"Keine Sorge, das werden wir schon wieder gut machen. Nach dem Regen letzte Nacht gleiten wir geradewegs nach Gareth", entgegnet Sewerin mit einem Zwinkern.

Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2213
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shanna » 13.06.2020 00:53

Die Nacht war lang – für manche eher zu lang – und der Tag hat schon fast die Praiosstunde erreicht. Doch wenn ihr alle genau überlegt, war die Nacht eigentlich zu kurz. Nun ja, läßt sich nicht ändern und nach einem guten Frühstück wollt ihr bei, jetzt wieder gutem Wetter, weiter eurer Wege gehen – egal in welche Richtung sie euch bringen werden.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 13.06.2020 17:21

Auch Siona kommt gut gelaunt die Treppe hinab zum Frühstück. "Guten Morgen, ich werde wohl neben der Kutsche herfahren. Meine Hunde würden kaum alle in die Kutsche passen und sie sind es schon gewohnt den umfunktionierten Schlitten auch als Kutsche zu ziehen."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2922
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 15.06.2020 07:25

Ojola blickt von ihrem Frühstück auf, als Sewerin sich dazugesellt: "Ich danke für das Angebot, aber ich hoffe Ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich doch lieber zu Fuß weiter wandere. Ich weiß noch gar nicht, ob mein Weg nach Gareth führen wird und möchte mich nicht festlegen," erklärt sie freundlich. "Ich finde es noch viel zu spannend an jeder Abzweigung neu zu entscheiden in welche Richtung es weiter geht."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2213
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shanna » 18.06.2020 23:48

Nachdem Frühstück sind die Sachen gepackt, die Tiere auch versorgt und zumindest haben alle den gleichen Weg gen Praios zur Reichsstraße, was aber ungefähr 3 Stunden in Anspruch nimmt.
Merkwürdiger Weise fühlt ihr euch alle trotz des recht langen Schlafens nicht besonders ausgeruht und so ist die Stimmung wohl nicht sehr gesprächig. Sionas Hunde laufen neben der Kutsche her und auch Ojolas Olporter scheint sich hier draußen wohler zu fühlen, als in dem Dorf.
War das Wetter beim Aufbruch noch angenehm, scheint die Luft jetzt immer schwüler zu werden und irgendwann klebt euch eure Kleidung auf der Haut. Der Weg zieht sich in die Länge und auch wenn Hunde und Pferde stoisch in eine Richtung weiter gehen würden, seid ihr euch auf einmal nicht mehr sicher, ob das der Weg ist, der in die richtige Richtung führt … und die Reichsstraße scheint in ungeahnter Ferne zu liegen.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2922
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 19.06.2020 10:58

Geron zupft an dem Kragen seines Hemdes, um sich ein wenig abzukühlen. "Es ist irgendwie schon erdrückend schwül, findet Ihr nicht? Die letzten Tage waren nichts gegen dieses scheußliche Gefühl. Außerdem hat mich in dem letzten halben Götternamen eine innere Unruhe ergriffen," er fasst sich an die Brust "so als wäre irgendetwas falsch hier." Er ruft lauter nach vorne "HEDA! SIND WIR NOCH AUF DEM RICHTIGEN WEGE?"
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 19.06.2020 13:56

Redelbrecht hat sich zu Fuß aufgemacht, und wird, je nachdem wie schnell die Kutsche fährt, wohl eher gemeinsam mit Ojola unterwegs sein. Er ist normale Fußwanderungen gewöhnt, allerdings offen ersichtlich kein Waldläufer und auch kein soldatischer Gewaltmarschierer.

Als er plötzlich merkt, dass der Weg ihm unwirklich vorkommt, beginnt er nervös zu murmeln.

"Nicht auf Gefühle vertrauen... nicht auf Sinne vertrauen... Sinne lassen sich täuschen... Woher kann man sicher sein?... Sicher sein? ... Was ist Realität? ... Was ist Realität, wenn wir auf unsere Augen, auf unsere Ohren und auf unseren Tastsinn vertrauen müssen? Und alles lässt sich täuschen. ... Alles... Alles Täuschungen. ... Wir wissen nicht, was Realität ist. ... Schlimm. ... Und sie sagten, Magica Phantasmagorica sei harmlos. ... Harmlos... Sie glauben das tatsächlich. ... Ich weiß es besser... Muss... wachsam ... bleiben!"

Er scheint dabei komplett in sich selbst versunken.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2922
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 19.06.2020 14:36

Zu Fuß

Ojola hat dem Hund das Tragegeschirr aufgesetzt und schließlich ihren eigenen Rucksack geschultert. Ein fröhliches Liedchen vor sich hin pfeifend folgt sie der Straße; nicht aufdringlich laut, eher im Hintergrund. Der Magier hat wohl vorerst den gleichen Weg wie sie, scheint aber mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt und so stört sie ihn nicht. Nicht immer bleibt sie auf gleicher Höhe; ist bisweilen ein Stück hinter ihm, aber auch immer wieder mal etliche Schritt voraus.

Irgendwann bleibt sie nachdenklich stehen, lässt den Blick zum Himmel wandern. 'Sollten wir nicht so langsam mal die Straße erreichen?' fragt sie sich. Redelbrechts Gemurmel lässt sie zu dem Magier schauen: "Alles in Ordnung, gelehrter Herr?" fragt sie ihn, als er zu ihr aufschließt.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 19.06.2020 15:10

Redelbrecht scheint kurz wie aus einem Traum gerissen, blinzelt sie verwirrt an, und wird sich dann bewusst, dass er halblaut gesprochen hat. Er errötet etwas.

"Ja, alles in Ordnung. Dankesehr. Denke ich. Ich bin nur irgendwie müde. Obwohl ich doch so lange geschlafen habe. Unangenehmes Wetter. Wirklich."

Er seufzt und bewegt die Schultern. "Es ist schwül heute, nicht wahr? Irgendwie hat der Tag schon nicht gut angefangen. Ich hoffe, wir erreichen bald die Straße, ich dachte irgendwie, die nächste Siedlung sei viel näher.

Er schaut sich aufmerksam mit allen Sinnen in der Umgebung um. Sollte ihm als Magier etwas seltsam auffallen, achtet er ganz besonders darauf.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 20.06.2020 18:14

Siona wischt sich kurz den Schweiß von der Stirn. "Ist das heute heiß" Ihren Mantel trägt sie hier eh schon nicht, doch nun legt sie auch noch ihre andere Weste ab und es kommt nur noch ein dünnes Leinenhemd darunter zum Vorschein. Die langen weißblonden Haaren bindet sie noch mit einem blauen Band zusammen, damit sie im Nacken nicht ganz so warm sind.
"Aber wir sollten die Straße, doch langsam wirklich erreichen. Irgendwas scheint hier nicht zu stimmen" Leicht abwesend streichelt sie dabei einem ihrer Hunde über den Kopf.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 15162
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.06.2020 18:29

"Menschen. Immer gleich so ungeduldig", brummt der Zwerg daraufhin. Seufzt allerdings kurz darauf. "Aber ich glaube, dieses Mal könntet ihr tatsächlich Recht haben."

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2922
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 22.06.2020 07:37

zu Fuß

"Die nächste Siedlung hätte ich jetzt noch nicht erwartet. ... Aber die Reichsstraße eigentlich schon," erwidert Ojola. Nach einigen Herzschlägen zuckt sie mit den Schultern, schiebt Trübsal beiseite und meint schmunzelnd: "Da hab ich mich wohl etwas verschätzt, hm? ... Vielleicht weil ich so lange geschlafen habe. ... Aber Ihr habt schon recht, für Peraine ist es reichlich schwül; zumindest für die Gegend hier. Im Süden, in den Dschungeln ist es fast immer so. Es könnte am Regen letzte Nacht liegen,..." mutmaßt sie.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 22.06.2020 08:50

"Oh, wart Ihr schon einmal in den Dschungeln im Süden?", plötzlich blickt Redelbrecht sie mit neuem Interesse und aufmerksam an, ein Schimmer wissenschaftlicher Neugier liegt in seinen Augen. "Ich habe meine Ausbildung in Aranien genossen, auch dort ist es sehr warm, allerdings doch eher angenehm, wenn man an der Küste wohnt. Und südlicher als Zorgan bin ich nie gekommen."

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2922
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 22.06.2020 10:58

zu Fuß

"Nicht ganz im Süden, aber ich war mit meinem Mentor in den Dschungeln am Selemgrund unterwegs. Dort ist es drückend schwül, aber es ist eine faszinierende Gegend, bunt und vielfältig. Seid Ihr schonmal Achaz begegnet? Den Nachfahren der alten Echsenkulturen?" erwidert die Geweihte, "... Ich hoffe, dass mein Weg mich dermaleinst nochmal dorthin führt. ... Nicht unbedingt genau an die selben Stellen, aber in die Gegend."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2213
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shanna » 28.06.2020 20:37

Der Weg zieht sich und bevor ihr euch dann trennt, beschließt ihr vielleicht doch noch einmal zusammen zu rasten…. Wenn nicht, ist das auch kein Problem und ihr verabschiedet euch auf die Schnelle oder auch etwas ausführlicher.
Doch egal, was ihr macht oder wollt, hat jede/r das Gefühl, es ist kein normaler Tag und dunkle Gedanken spuken jeder/m von euch im Kopf herum – irgendwie nicht fassbare Gedanken, dafür aber vom Gefühl her sehr real …
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 1062
Registriert: 10.04.2008 23:07

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Marty mcFly » 02.07.2020 03:04

Am Rastplatz der Kutsche

Sewerin hat, seitdem die Gruppe am Vormittag aufgebrochen ist, nur wenig gesprochen. Nunja, er war ja auch alleine auf dem Kutschbock, und seine Pferde waren auch nicht so gesprächig. Doch pfiff er an diesem Tag auch keine Melodie vor sich hin, die er irgendwo aufgeschnappt oder sich spontan ausgedacht hat. Als die Kutsche dann die Reichsstraße erreicht, beschließt er, nochmal eine kurze Rast einzulegen. Immerhin sind sie gut voran gekommen, auch wenn sich der Weg ungewöhnlich lange hingezogen hat. Zu Geron meint er dann, scheinbar selbst etwas benommen: "Sagt, hattet ihr mir während der Fahrt etwas zugerufen? Der Fahrtwind war so laut, und das Hufgetrappel ebenso. Irgendwie klang es, seitdem wir aufgebrochen sind, alles so dröhnend."

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2922
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 02.07.2020 10:48

"Ich wollte nur wissen, ob wir auch auf dem richtigen Weg sind. Irgendwie hätte ich erwartet mittlerweile die Reichsstraße erreicht zu haben." Er wischt sich den Schweiß von der Stirn. "Es ist auch so schrecklich drückend heute, als läge ein riesiges Gewitter in der Luft."
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 02.07.2020 11:28

Auch die Geweihte schwitzt sichtlich. "Ja es ist wirklich heiß, aber das scheint mir für den Süden normal zu sein. Aber ich denke schon, dass es die richtige Richtung ist."
Sie blickt sich einmal nach der Sonne um in welche Richtung sie gerade weist.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 15162
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 03.07.2020 10:12

"Ich weiß nicht, ob es wirklich die Hitze ist, aber irgendetwas liegt hier in der Luft", stimmt auch Murtosch zu. "Hoffentlich kein Drache." Skeptisch schaut er in Richtung Himmel.

Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 2213
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Shanna » 05.07.2020 23:47

Siona, Wjadiljew, Murtosch und Geron sind froh, einfach irgendwann rasten und sich ein wenig erholen zu können.

Ojola und Redelbrecht haben sich schon kurz nach dem Aufbruch aus dem Dorf in eine andere Richtung verabschiedet, doch ihr Weg ist sehr beschwerlich. Nicht, das die Vegetation ein Vorankommen unmöglich machen würde, doch trotzdem kommen sie nicht vorwärts – und je weiter sie Richtung Efferd – Richtung Angbar und Umgebung reisen, desto körperlich schlechter geht es ihnen. Erst fällt es gar nicht so auf, doch je länger der Weg ist, desto schwieriger ist es, Luft zu bekommen oder sich zu orientieren.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Die Attentäter

Ungelesener Beitrag von Aryador » 06.07.2020 09:09

"Verzeiht, ich muss hier kurz Halt machen", sagt Redelbrecht zu Ojola. "Lasst Euch nicht von mir aufhalten, wenn Euch das unangenehm ist. Ich bin Wissenschaftler und Academicus, ich bin nicht so kräftig wie Menschen, die viel Zeit draußen verbringen."

Er schnauft und japst gehörig, und lässt sich am Wegesrand nieder.

Antworten