DSA4 Weiden - Land der Ritter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 05.06.2020 07:49

Mirhiban sackt ein wenig zusammen, als die erste Spannung aus ihr weicht.
Ich hoffe sie klären das gleich auf. Bitte Götter lasst ihn nicht doch tot sein, denkt sie und lehnt sich weiterhin leicht an Firnhild.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 05.06.2020 08:40

Firnhild atmete erleichtert aus, und hielt weiterhin ihren Arm um Mirhiban.

Das würde aber weiterhin Probleme geben. Und vermutlich würden sie bald erfahren, was Wilfried nun weiter vor hatte. Ein etwas flaues Gefühl breitete sich in ihrem Bauch aus.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.06.2020 09:25

Permine fragt sich derweil ob sich hier gerade ein Plan der Götter zusammenfügt. Hatte sie Peraine nicht erhört um durch den Tod des Attentäters den Holzfäller zu retten? Wurde sein Freitod als Opfer angenommen und seine Seele vielleicht dadurch geläutert? Sie möchte es glauben.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 05.06.2020 12:26

Nach und nach trudeln alle Beteiligten im großen Saal ein. Ritter Ruland und sein Vater bilden die Spitze. Danach folgt Sonja, die leicht außer Atem wirkt und sich erst einmal an die Wand lehnen muss. Sie trägt ihre Rüstung. Das Schild gleitet an ihrem Arm herunter und fällt klirrend zu Boden. Ein wenig später folgt Bruder Bostell. Von den Kleefelds ist nichts mehr zu sehen. Ein geladenes Schweigen legt sich auf den Raum. Schließlich ist es Ruland, der das Schweigen bricht: "Ich weiß nicht, ob ich Wilfried küssen oder ihn erschlagen soll. Er hätte mir sagen müssen, wen er da mit sich schleppt. Andererseits war das Gesicht der Kleefelds allen Ärger wert. Ihr hättet ihn mal sehen sollen." Ein Grinsen legt sich auf sein Gesicht.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.06.2020 12:31

Permine eilt zur Ritterin und hilft ihr freundlich sie zu stützen, sie fragt nicht ob das der Ritterin recht ist. Was das angeht nutzte sie ihren Geweihtenstatus gerne aus.

"Was ist genau passiert? Und wo sind die beiden?" fragt sie in die Runde.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 05.06.2020 13:56

Mirhiban fährt auch herum, als die Gruppe den Raum betritt.
Ihre Augen weiten sich ängstlich und sie sucht einen Augenblick nach Waldomar.
“Wo...“, beginnt sie, da stellt Permine schon ihre Frage und Mirhiban klebt förmlich am Anblick Ritter Rulands, von dessen Antwort sie sich Erlösung von der Frage erhofft, die sie im Moment quält..
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 05.06.2020 16:14

Ruland blickt irritiert. "Er ist nicht hier? Dann wüsste ich allerdings auch gerne, was hier los ist?" Jadvige zuckt ebenfalls mit den Schultern. Alle scheinen etwas ratlos zu sein. Bis auf Bruder Bostell, der etwas unglücklich von einem Bein auf das andere tänzelt.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 05.06.2020 16:21

Und Wilfried? fragt sich Firnhild. Will aber nicht unterbrechen, und schaut fragend auf den Priester.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.06.2020 16:27

"Ich nehme an die beiden verstecken sich etwas weiter weg von hier damit sie nicht gefunden werden falls die Kleefelds es doch in den Turm geschaft hätten, oder?" sie schaut in die Runde, ihr Blick bleibt am etwas nervösen Bruder Bostell hängen. Der hatte ja die Geschichte parat, offenbar war Ruland ebenso wenig eingeweiht gewesen wie sie alle. Und war die Feenritterin? War sie auch weg?

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 05.06.2020 16:30

Mirhiban fixiert nun auch den Geweihten, sagt aber nichts zu diesem. Offenbar ist ihr Respekt vor seinem Stand dafür dann doch zu groß.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 06.06.2020 11:19

"Ähm, also...", der Geweihte druckst ziemlich herum, "nicht... so ganz. Nachdem er gestern bei mir war ritt er mit zwei weiteren Reitern davon. Er hatte Packpferde bei sich, also nehme ich mal an, dass er nicht wieder zum Turm zurückgekehrt ist." Er krustelt in seiner Tasche. Dann zieht er zwei Briefe hervor. "Wer ist Firnhild und wer Herrin von Ifirnsthal?", fragt er dann. Ritter Ruland steht mit weit geöffnetem Mund ungläubig da. "Was?"

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 06.06.2020 15:01

"Die Herrin von Ifirnsthal? Ich dachte, sie wäre beim Herrn von Distelstein. Wie dem auch sei, ich bin Firnhild." sprach die Gauklerin, und trat vor. Im Kopf überschlug sie: Wenn die Ritterin nicht bei ihm war, dann ein Knappe und ein Holzfäller - vermutlich. Was mochte er im Schilde führen?

Doch zunächst zu dem Priester, und seinen Briefen!
Zuletzt geändert von Madalena am 07.06.2020 18:02, insgesamt 1-mal geändert.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 07.06.2020 09:50

Mirhibans Gesicht bleibt so weiß wie in den letzten Augenblicken.
Doch sie strafft sich etwas und in ihren Augen liegt ein gefährliches Funkeln. Man muss nicht viel raten, um zu erkennen das sie jetzt wütend ist.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 07.06.2020 16:43

Bruder Bostell übergibt Firnhild einen Brief, oder besser gesagt, den Brief. Sie erkennt sofort, dass es jenes Schriftstück ist, das sie gestern Wilfried gezeigt und nicht wiedererhalten hat.

Mit Permines Hilfe sitzt die verletzte Ritterin bald auf einem Stuhl und kann durchschnaufen. Sie flüstert ein leises "Danke" zu der Geweihten.

Nun tritt auch Odilia ein. Sie hatte schon früher am Morgen bemerkt, dass Wilfried nicht mehr da war und bereits nach ihm gesucht. Aber seine Spuren hatte sie schnell wieder verloren und dann kamen auch die Kleefelds. Also blieb ihr nichts weiter übrig, als zurück zum Turm zu reiten. Nachdem der Konflikt geklärt und die Kleefelds abgezogen waren, eilte sie dir Treppe hoch und trifft just in diesem Moment im großen Saal ein.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 07.06.2020 18:11

"Danke, Euer Gnaden." Firnhild nimmt den Brief entgegen und lässt die Augen noch mal kurz über die Zeilen gleiten. Sorgfältig faltete sie ihn wieder zusammen, und steckte ihn ein. Der Brief bedeutete ihr etwas.

Aber jetzt machte sie sich Sorgen um Mirhiban.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 14355
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 07.06.2020 19:24

Mit besorgter Miene tritt Odilia ein und sieht sich kurz um. Sie mustert kurz den Geweihten, aber wendet sich zuerst an die anderen. "Was ist hier vorgefallen? Wie ich sehe, sind die Reiter bereits wieder abgezogen?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 07.06.2020 20:31

"Sie sind weg.", platzt es aus Mirhiban heraus. "Sie sind einfach abgehauen ohne was zu sagen. Waldomar und seine Hochwohlgeboren. Vielen Dank ihr Lieben, dass ihr uns versucht habt mit den Goblins zu helfen.... Danke für alles aber wir müssen nun leider weg... Ich weiß ihr kennt die ganze Geschichte bereit und ich müsste euch gar nicht mehr vertrauen als ich es ohnehin schon tue aber ich will lieber auf eigene Faus losziehen, versagen und in meinen Tod rennen. Warum hat man es hier damit verdammt nochmal so eilig?...", sie scheint sich ein klein wenig in Rage zu reden.
"Wahrscheinlich denken sie, dass es für Frauen zu gefährlich wird. Wir sind doch hier nicht im verfluchten Andergast, wo eine Frau brav in der Küche steht und alles tut was ein Mann von ihr verlangt!"
"Die Distelsteins wollten Waldomar zurück holen! Wenigstens dass ist ihnen gründlich misslungen.!
, kurz wird sie etwas leiser und sieht zu dem Geweihten hin. "Danke dafür, euer Gnaden.", dann gewinnt sie wieder an fahrt.
"Aber ich wette mit euch, dass es den Kleefelds nicht um Waldomar ging... Sie wollten einen verfluchten Grund diese Burg anzugreifen, so viel ist sicher. Ohne seine Gnaden wären sie noch lange nicht weg, sogar ohne Waldomar und Wilfried hier drinnen."

"Also ich weiß nicht was ihr tun werdet aber ich werde nach den beiden suchen und wenn ich sie finde können sich die beiden warm anziehen!"
, sie sah zu Jadvige. "Und ja ich werde ihnen trotzdem verflucht nochmal helfen dahinter zu kommen was passiert ist und ihm helfen sein Lehen zurück zu bekommen."
Trotz der Wortwahl, hält sie sich wegen der Anwesenheit der Kinder schon merklich zurück in dem was sie sagt.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.06.2020 22:04

Permine nickt der Ritterin zu. Sie verzichtet auf einen Tadel, diese Frau hatte getan was sie tun musste, um ihr Kind zu beschützen, wie könnte sie sie dafür schelten.

Etwas überrascht hört sie Mirhiban zu, das nahm sie aber sehr persönlich.. und wieso Lehen zurückbekommen? Ah.. richtig.. vielleicht dachte man Wilfried kommt nicht zurück und seine Familie war ja tot.

Permine räuspert sich leicht und wendet sich an die Feenritterin "Ich berichtete von Distelstein gestern Abend noch, das wir Streiter der Kleefelds getroffen haben nachdem sich unsere Wege gestern getrennt hatten, sie waren auf der Suche nach Waldomar. Sie machten auf mich einen kaltherzigen Eindruck und ich verriet ihnen nichts. Aber es war klar das sie herkommen würden, er wollte sich dazu etwas überlegen. Heute morgen standen die Kleefelds vor dem Wehrturm und sagten sie wollten ihren Lehnsmann zurück und den Ritter. Bruder Bostel erzählte ihnen das Waldomar in der letzten Nacht verstorben ist und begraben wurde, und das der Ritter Geld für den entstandenen Schaden zurückgelassen hat aber fort sei" sie blickt dabei zu Bruder Bostel "In dem Grab befindet sich vermutlich der Attentäter.. er.. starb gestern Abend als er an einen Dolch gelangte und sich selbst... ich konnte nichts für ihn tun" sagt sie und schlägt ein kleines Boronsrad vor der Brust. Ihr ist klar das ihm niemand keine Träne nachweinen würde, aber sein Tod hatte sie trotzem mitgenommen. "Wilfried hat euch und Firnhild einen Brief dagelassen... vielleicht steht in eurem Brief etwas drin das erklärt wo Wilfried hingegangen ist" versucht sie es pragmatisch. Firnhild hatte sich zum Inhalt ihres Briefes nicht geäußert, aber vielleicht konnte sie nicht lesen und wollte es nicht zugeben. Doch wenn in Odilias Brief nichts erhellendes stand, würde sie ihn sich wohl vorlesen lassen müssen.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.06.2020 08:06

Bruder Bostell fragt noch einmal nach Herrin von Ifirnsthal und überreicht Odilia dann den zweiten Brief.
Odilias BriefShow
Geliebte Odilia, die Ereignisse überschlagen sich. Niemals hätte ich damit gerechnet, der letzte Überlebende meiner Familie und damit Blutslinie zu sein. Der Verlust hat ein großes Loch in mein Herz gerissen. Ich sehe mich damit gezwungen ein paar Dinge zu tun, die ich weder euch noch ihrer Gnaden noch sonst jemand zumuten kann. Daher bitte ich um Vergebung für mein nächtliches Verschwinden, ich finde ohnehin keinen Schlaf. Ich liebe euch, doch ich kann euch momentan kein Leben bieten, dass euer würdig wäre. Lebt wohl, meine geliebte Odilia. In ewiger Liebe Wilfried von Distelstein.
Der Brief ist in einer schönen Schrift geschrieben, doch sieht man deutlich die Anzeichen, dass er in Eile verfasst wurde.

Alle Augen ruhen auf Odilia, versprechen sie sich doch ein wenig Aufklärung durch diesen Brief.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 14355
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.06.2020 09:01

Odilias Blick verfinstert sich zunehmend."Verdammt, der Jäger ist tot... Ich hatte gehofft doch noch ein paar Antworten zu bekommen."
Etwas fahrig greift sie dann nach dem Brief. Langsam lässt sie die Hand mit dem Brief nach dem Lesen sinken und meint recht tonlos, versucht ihre eigenen Gefühle zu verbergen. " Er ist weg... Darin steht nicht wohin... Vielleicht zurück nach Weiden"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 08.06.2020 09:06

„Dann sollten wir hinterher.....
In ein paar Augenblicken bei den Pferden? Vielleicht können wir sie noch aufspüren.„

Mirhiban wirkt fast so als würde sie am liebsten sofort aufspringen und los augenblicklich und ohne abzuwarten.
In ihren Augen blitzt es dunkel. „Ich bringe ihn um, wenn ich ihn finde.“, murmelt sie wütend.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.06.2020 09:09

Ohje.. der Blick der Ritterin sagte ja alles.. wenn er ihr nicht geschrieben hatte wo er war, dann Firnhild sicher auch nicht. Wieso hatte eigentlich ausgerechnet Firnhild einen Brief bekommen? Permine schaut zu der Gauklerin "Und bei euch Firnhild? Irgendwelche Hinweise?" fragt sie dann, wird aber gegen Ende von Mirhiban übertönt und schweigt dann erstmal, ein Fragender Blick geht auch zur Verletzten Ritterin. Sie hatte gestern Abend zuletzt mit Wilfried gesprochen, vielleicht wusste sie ja etwas.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.06.2020 11:03

Firnhilds Blick geht zwischen den verschiedenen Frauen hinterher. Sie konnte Mirhibans Ärger verstehen. Dass Wilfried sie so abspeisen wollte, war das eine. Dass er der Feenritterin auch nichts sagte, wunderte sie aber doch.

Auf Permines Frage schüttelte sie mit dem Kopf. "Nein, leider nicht. Ich bin genauso ratlos. Mirhiban, hatte Waldomar vor seinem Aufbruch noch etwas gesagt?"

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.06.2020 11:26

Ritter Ruland wirkt ebenfalls alles andere als glücklich. "Ich hätte es wissen müssen. Das war selbst für einen erfahrenen Veteran wie Wilfried zu viel." Er blickt finster drein. "Ähm...", meldet sich Bruder Bostell wieder zu Wort. "Ich weiß nicht ob das was zu bedeuten hat, aber er hat nach einem Schneider gefragt." Nun ist es die verletzte Ritterin, die sich zu Wort meldet, vermutlich auch durch Permines Blicke bestärkt. "Wenn ich ihn wäre, würde ich ein uraltes Recht nutzen und als schwarzer Ritter reisen und mich in der Heimat umhören. Wenn er unter seinem eigenen Wappen reist, wird er wenig erfahren und ständig in Gefahr sein, sollte es tatsächlich kein Unfall gewesen sein. Ich würde zum Familiensitz zurückkehren und als erstes nach den Bediensteten suchen." Sie will anscheinend noch etwas sagen, verkneift es sich aber. "Aber das ist...", protestiert Ruland lautstark, als ihm seine Gemahlin die Hand auf seinen Arm legt. "Gar nicht so dumm", fällt ihm Jadvige ins Wort. "Eine große Gruppe fällt schneller auf und sollte er tatsächlich Waldomar bei sich haben, kann ich ihn sogar verstehen, dass er bereits im Schutze der Dunkelheit aufgebrochen ist." "Und dennoch wird er Hilfe brauchen", brummt Ruland unzufrieden.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.06.2020 11:31

"Natürlich, und wir helfen ihm auch. Wo liegt denn sein Lehen? Wenn es in Richtung Brauenklamm liegt hätten wir zumindest bis dorthin auch einen Vorwand in großer Gruppe zu reisen, denn das Getreide muss immer noch dorthin und wir haben keine Bedeckung mehr..." erklärt sie. Natürlich waren sie mir dem Ochsenkarren nicht die schnellsten, aber an dem Getreide hingen mehr Menschenleben.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 3894
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.06.2020 14:23

Die Gauklerin nahm noch einmal den Brief hervor, sie musste sichergehen. Nichts, keine Ergänzungen oder sowas, es war genau der Brief den sie Wilfried von Distelstein vorher überreicht hatte. Nicht dass sie etwas anderes erwartet hätte, aber... sie versuchte, sich ihre Enttäuschung nicht anmerken zu lassen.

Von mir aus könnte er auch mit gebrochenem Bein in einem Graben liegen, und ich würde ihn dort zum Verrecken liegen lassen. Ihm wäre es umgekehrt genauso gleichgültig. Er ist ein Adliger, es würde ihm gar nicht in den Sinn kommen etwas anderes als eine Dienstbotin in mir zu sehen. Eine, der er nicht einmal ein Danke schuldet.

Sie atmete einmal tief durch. Dachte noch einmal an das Gespräch mit Mirhiban am vergangenen Abend. "Eure Idee ist gut, Schwester Permine. Auch uns wird niemand mit Herrn von Distelstein in Verbindung bringen. Und die Not der Menschen schert sich nicht um seine Belange. Einholen werden wir ihn eh nicht so ohne weiteres. Aber dann können wir sehen, was wir herausfinden." Für diejenigen, die in diese Sachen hineingezogen worden waren. Nicht für einen wohlgeborenen Herrn von Distelstein.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.06.2020 14:47

"Hatte er euch etwas über seine Pläne anvertraut Euer Hochgeboren?" fragt Permine die Ritterin von Graumore, sie sah so aus als hätte sie noch etwas zu sagen gehabt.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 229
Beiträge: 586
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.06.2020 15:09

„Soweit ich weiß, liegt der Distelstein im Efferd von Weiden. Braunenklamm liegt also in die falsche Richtung.“ Sonjas Antwort klingt nicht herablassend, sondern ehrlich konstruktiv. Das ist nicht das, was sie vorhin sagen wollte, aber jetzt ist auch nicht der richtige Zeitpunkt dafür. „Ich glaube ich könnte bei dem Getreide helfen“, bietet sich Bruder Bostell an.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 197
Beiträge: 17686
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.06.2020 15:21

"Aber das geht doch nicht, ich habe auch versprochen Kathelyn wohlbehalten dem Tempel zu übergeben, ich kann doch nicht einfach gehen. Ich kann vieleicht dann nachkommen" meint Permine etwas überrumpelt.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 190
Beiträge: 1254
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 08.06.2020 22:02

"Eine gute Idee?", kommt das ungläubige Echo von Mirhiban.
"Wie schnell glaubt ihr spricht es sich herum, dass Herr von Distelstein noch lebt. Wenn jetzt zuifällig kurze Zeit später irgendwo ein schwarzer Ritter auftaucht braucht man doch wirklich nur wenig nachdenken, um darauf zu kommen, wer dahinter steckt.....
Und wenn er tatsächlich Waldomar dabei hat und auf einen der Kleefelds treffen brauchen die noch weniger nachdenken und haben einen Grund hier wieder aufzutauchen und gegen Herrn von Distelstein vorzugehen. Oder glaubt ihr dass ein schwarzer Ritter sich nicht in Windeseile herumspricht?
Ich weiß warum wir in Aranien die Herren keine Pläne machen lassen, wenn soetwas dabei herum kommt. Die sollen sich aufs kämpfen konzentrieren und den Rest.....
Wäre es nich deutlich besser gewesen sich Firnhild zu schnappen und sich als einer vom fahrenden Volk auszugeben oder ein Handwerksgeselle? Das würde kaum einer bemerken aber so glaube ich müssen wir sie noch schneller finden, bevor die Kleefelds anfangen ihren Kopf zu benutzen und wir Herrn von Distelstein, Herrn von Falkenschlag und Waldomar aus irgendeinem götterverlassenen Kerker ziehen müssen. Jedenfalls wenn die Kleefelds annehmen, das einer von ihnen noch nützlich genug sein kann, um sie am leben zu lassen."
, schauft Mirhiban wütend, enttäuscht und auch zeitgleich mit Angst in der Stimme.
"Wieso hat man diesen Männern eigentlich erlaubt zu denken oder sich von Mamas Rockzipfeln zu entfernen?"
"Ich denke jedenfalls wir sollten ihnen so schnell wie möglich hinterher reisen, bevor sie sich mit ihren Schwertern noch selber verletzen, weil ihnen auch der letzte Rest von Hesindes Gaben abhanden gekommen ist. Seine Gnaden Bostell kann Kathelyn doch bestimmt auch sicher übergeben, wenn er sich schon um das Korn kümmert muss er doch ohnehin in die Richtung."
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Antworten