DSA4 Weiden - Land der Ritter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 29.01.2021 21:49

Fernab im Sturm - irgendwo in Weiden

Die einfache Hütte verfügt nicht mal über ein Türschloss. Winfried kann sie mühelos öffnen. Sie besteht innen nur aus einem einzigen Raum, der sowohl Küche, Schlafstätte und Wohnraum gemeinsam ist. Eine alte Frau mit einem Verband am Kopf steht mit dem Rücken zu ihm und wärmt ihre Hände am Feuer. Offensichtlich hat sie weder den Magier noch sein Eindringen bemerkt. Der Wohlgeruch einer warmen Suppe erfüllt den Raum.


In der Höhle

Bastian stockt mitten in der Arbeit und schaut zum Feuer. Er macht ein langes Gesicht. "Was, das Essen ist verbrannt?" Der Knappe Rojan zieht die Augenbrauen hoch und schmunzelt kurz darauf. Er hat sich inzwischen hingesetzt und beobachtet skeptisch, was Mirhiban da macht. Wilfried bleibt weiterhin verschwunden.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 260
Beiträge: 5020
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 29.01.2021 23:28

In der Höhle

"Ach je. Das wird schon gehen. Es bringt den Geschmack." meint Firnhild, eine Grimasse ziehend. "Na gut, die sollte vielleicht raus." fischt sie eine Zwiebel mit dem Löffel aus dem Topf. Und noch eine. Und noch eine. "Suppe nach Köhler-Art." meint sie dann mit einem schiefen Grinsen. Ehrlich gesagt wäre sie froh über jedes bisschen warmes Essen im Bauch.

Als sie sich umsieht, fällt ihr Blick auf die Halbelfe. Die vorhin doch noch mit Wilfried da gestanden hatte, jetzt wirkt sie etwas verloren. "Entschuldigung, ich glaube ich bin hier keine große Hilfe." murmelt sie, und geht rüber zu Odilia. Sie hatte bisher noch nie direkt mit ihr gesprochen. Aber sie waren heute beide von der gleichen Person stehen gelassen worden, so scheint es. Die Gauklerin bleibt etwa eineinhalb Schritt von ihr entfernt stehen. "Er ist rausgegangen, den Sturm zu vertreiben?" So richtig nach Scherzen ist ihr nicht zumute, und ihr Gesicht lacht auch nicht. Aber vielleicht lockert das den Gesprächseinstieg etwas auf.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 30.01.2021 12:02

Fernab im Sturm - irgendwo in Weiden

Ah... Liebstöckel. Gerne zieht Winfried diesen warmen und verheißungsvollen Geruch in seine Nase ein, bevor er sich noch einmal räuspert. "Hmhm. Gute Frau?!" durchaus etwas lauter. "Könnt ihr mich hören?" Dabei geht er ein paar Schritte in die Stube und auch ein paar um die Dame herum, damit er in ihrem Sichtfeld auftaucht. Die Zügel lässt er dabei wieder lang, aber dennoch streckt Wendelmine neugierig ihren Hals durch den Türrahmen, um auch ein bisschen etwas von der Wärme im Inneren abzubekommen.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 30.01.2021 20:03

Fernab irgendwo in Weiden

Die alte Frau erschrickt und taumelt erst einmal einen Schritt zurück. Dann fängt sie sich aber wieder. „Meine Güte, habt ihr mich erschreckt“, entfährt es ihr unfreundlich. „Was wollt ihr? Ich habe nichts mehr.“

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 30.01.2021 20:30

Fernab irgendwo in Weiden

Eine Hand geht unterbewusst leicht nach oben, um die Dame auffangen zu können, falls sie zu sehr ins Taumeln kommt. "Bitte vergebt mir, auf mein Klopfen und Rufen hatte niemand reagiert und da es draußen sehr unfreundliches Wetter herrscht wollte ich doch hineinkommen, statt länger zu warten. Aber darf ich mich vorstellen? - Ich bin Winfried Fassbender und suche, da ich mich im Sturm verlaufen habe, einen Unterschlupf bis sich selbiger wieder gelegt hat. Darf ich Euch so lange Gesellschaft leisten und vielleicht ein paar Möhren für die Suppe anbieten?" Als er sich vorstellt deutet er eine kleine Verbeugung an. Der Mann Anfang 30 macht mit dem vom Wind verwehten kinnlangen Haaren sicher einen etwas wirren Eindruck und natürlich ist er wieder ein paar Schritte zurück getreten, nachdem sie sich umgedreht hatte. Außerdem kann er so seine Stute wieder etwas nach draußen schieben.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 311
Beiträge: 1825
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 30.01.2021 20:38

In der Höhle

Irgendwann hört Mirhiban auf zu summen. Sie steht auf und überprüft vorsichtig ob sie das Bein belasten kann.
Nicht immer gelingt der Zauber so wie er soll, wie sie bei Sonja mal wieder gemerkt hat.
Zunächst tritt sie vorsichtig auf, dann auch fester und nickt zufriefen.
Als sie feststellt, dass alle beschäftigt sind und niemand mehr akut behandelt wird zieht sie sich zunächst etwas in die Ecke zurück, wickelt sich in die Decke und wechselt ihre Unterwäsche, wobei sie sorgsamt darauf bedacht ist, dass niemand etwas erblickt was ihn nichts angeht.
Nachdem das geschafft ist und sie ihre nasse Kleidung auf ihrem Rucksack und dem Sattel ihres Pferdes ausgebreitet hat, sodass sie hoffentlich ein wenig trocknen kann. Wendet sie sich an Permine. "Euer Gnaden, braucht sonst noch jemand Heilung?", fragt sie ruhig und mustert die anderen ob ihrer Reaktion.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 307
Beiträge: 18503
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 30.01.2021 23:36

In der Höhle

Permine muss schmunzeln, Firnhild nahm das alles schon richtig, mit Humor. Sie nickt und schaut ihr Kurz nach wie sie zu Odilia geht. Wo war denn der Ritter? Mhm.
Permine versucht derweil mit der Suppe zu retten was noch zu retten ist, aber wenn sie ehrlich war, hätten sie die Zwiebeln wohl doch alle wegtun sollen und den Topf Säubern... naja nun war es zu spät und es war wichtiger das es warm war und sie satt wurden.
Als Mirhiban an sie herantritt bewundert sie kurz ihren gesunden Gang. Diese arkane Kraft.. was konnte sie gutes bewirken, das hatte sie immer bewundert. Sie überlegt "Rojan hat sicher Schmerzen und mit Kopfverletzungen sollte man nicht leichtfertig umgehen, Herr von Distelstein ist auch noch verletzt und wir brauchen sicher schon bald seinen Schwertarm, Ritterin Sonja befindet sich auf dem Wege der Besserung. Ich selbst bin ziemlich feste gestürzt und es tut arg weh. Aber ich denke jeder von uns wird es überleben, eure Kräfte sind vermutlich nicht endlich wenn ich das richtig verstehe" mutmaßt Permine und spielt ihre eigene Verletzung offenbar ein wenig herunter.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 311
Beiträge: 1825
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 31.01.2021 00:02

"Macht euch deswegen keine Sorgen. Meine Kräfte halten erstaunlich lange." Bei diesen Worten greift sie kurz unbewusst an den Armschutz zum Bogenschießen. Der einzige Teil ihrer Kleidung, neben den Amuletten, den sie nicht gewechselt hat. "Für die Rittern Sonja werde ich nichts machen können, um es noch besser zu machen. Aber die anderen werde ich mir anschauen. Euch auch... wenn ihr erlaubt jedenfalls." Den letzten Satz hängt sie nur an, damit Permine ihr einverständnis geben kann, da man ihr gesagt hat dass es sonst ein Verbrechen ist Leute zu heilen. Außer natürlich sie können ihr Einverständnis nicht geben.
Sie nickte dann und wartet noch eine Antwort ab, ehe sie sich Rojan zuwendet. Mit Kopfverletzungen war nicht zu spaßen.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 31.01.2021 12:42

In der Höhle

Seit der Heilung von Mirhiban hat sich Rojans Blick ihr gegenüber verändert. Er wirkt nun sogar leicht feindselig oder verachtend. Er weicht vor ihr ein Stück zurück. „Verzeiht, aber ich ziehe es vor nicht von einer Hexe behandelt zu werden“, sagt er ihr dann offen ins Gesicht. „Man hört nichts gutes von eures Gleichen.“


Fernab irgendwo in Weiden

Für einen Augenblick mustert die alte Frau Winfried, ehe sie nach einer gefühlten Ewigkeit antwortet: „Wenn ihr in friedlicher Absicht kommt, dann seid ihr willkommen. Behaltet eure Möhren, die Suppe ist bereits fertig. Holt euer Pferd besser rein, ehe es sich da draußen den Tod holt.“

DriveZ
Posts in diesem Topic: 311
Beiträge: 1825
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 31.01.2021 13:09

In der Höhle

Mirhiban schnaubt. "Und wenn wir morgen auf unsere Verfolger treffen sollten, zieht ihr es vor, wenn euch wegen der Kopfwunde im falschen Moment schwindelt und ihr Stahl statt Erdboden zu schmecken bekommt? Es ist mir völlig gleich was ihr über meines gleichen gehört habt. Es gibt Böse unter uns und genauso viele die alles daran setzen den Leuten zu helfen. Oft genug werden sie dafür vertrieben und geschlagen.

Wenn ihr von mir nicht geheilt werden wollt, ist das in Ordnung und eine Sache aber wenn ihr mich fürchtet, weil ihr Dinge gehört habt und nicht auf die Dinge achtet, die ihr gesehen und erlebt habt seid ihr dumm.
Was glaubt ihr wie diese Gruppe aussähe, wenn ich nicht auf die Fähigkeiten zurück gegriffen hätte, mit denen die Götter mich geschaffen haben?"
, sie macht einen Schritt auf ihn zu und senkt ihre Stimme zu einem flüstern, um Sonjas Tochter nicht zu verschrecken, wobei sie mit dem Finger auf seine Brust deutet.
"Glaubt ihr Herrin Sonja wäre ohne meine Hilfe noch unter uns? Ihre Wunde war jenseits von allem was ohne Magie noch behandelt werden kann. Jedenfalls mitten in der Wildniss. Wer glaubt ihr hätte Hedvig zuerst gefunden, wenn ich mich nicht in die Lüfte geschwungen hätte und die Eule des Waldes gebeten hätte mich auf ihre Spur zu bringen. Wäret ihr in der Lage gewesen die Spuren eines kleinen Kindes das kaum abdrücke im Wald hinterlässt zu finde?"
Nachdem der Teil vorbei ist, den Hedvig nicht hören soll wendet sie sich ab und schnaubt erneut, nur um dann deutlich lauter fortzufahren.
"Wenn ihr mich oder irgendwen sonst beim nächsten mal in einen Topf mit anderen werfen wollt, egal aufgrund welcher Eigenschaft. Benutzt besser eure Sinne um zu sehen ob das was ihr gehört habt auch mit der Realität übereinstimmt. Nicht dass ihr irgendwann den falschen beleidigt und diese Person dann der Meinung ist, dass ihr eure Sinne oder euren Kopf nicht mehr benötigt, da ihr sie ohnehin nicht verwendet."
Sie schaut dann in die Runde.
"Also da dieser Dummkopf lieber seine Ängste über seinen Verstand stellt, wer will seine Schmerzen gerne loswerden und hat keine Angst vor all diesen schrecklich bösen Hexen?"
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 31.01.2021 13:34

Fernab irgendwo in Weiden

Das Pferd in den Flur? Wenn sie meint, dass so viel Platz sei, aber sie kennt ihr Haus besser und umso so schöner für Wendelmine. So bugsiert Winfried vorsichtig seine Stute mit in die gute Stube, nachdem er ihr - und sich - draußen noch den gröbsten Schmutz abgeklopft hat. "Habt Dank für die Gastfreundschaft. Ja, wir kommen in friedlicher Absicht. Es scheint als hättet Ihr heute auch schon weniger freundlichen Besuch gehabt und ich möchte wirklich, dass ihr mir davon erzählt. Aber das kann bis zum Essen warten, denke ich." Während die alte Frau noch an der Suppe rührt beginnt er die Stute von Gepäck und Sattel zu befreien und sucht einen geeigneten Ort, wo er all sein Geraffel ablegen kann. "Darf ich vorstellen, dass ist Wendelmine " Winfried zeigt auf sein Pferd. "Und wem verdanken wir diesen warmen Ort?"

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 307
Beiträge: 18503
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 31.01.2021 13:41

Höhle

Besorgt verfolgt Permine das Gespräch zwischen dem Knappen und Mirhiban. Letztere war aber wirklich immer schnell aufgebracht, aber sicher hatte sie auch oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Permine gießt noch etwas Wasser aus ihrem Wasserschlauch in den Topf damit nicht wieder etwas schnell anbrennt und geht dann zu den beiden.
"Beruhigt euch bitte beide.. Rojan ist sowenig dumm wie ihr böse seid. Der Sturm hat uns alle ein bisschen mitgenommen" versucht sie erstmal etwaige Proteste zu verhindern. "Sehen ist einfacher als glauben, wie wärs wenn ihr erst meine Verletzung behandelt? Dann kann sich Rojan überzeugen das ich mich nicht fürchte und das eure Art der Heilung nicht anders ist als andere magische Heilung. Wie wäre das?" fragt sie die beiden und wirkt ganz ruhig.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 31.01.2021 20:29

Fernab irgendwo in Weiden

Während sich Winfried selbst und sein Pferd vorstellt, holt die alte Frau zwei Holzschalen aus einem Schrank neben der Feuer stelle und schöpft etwas von der Suppe hinein. Ihr Verband am Kopf ist nicht sonderlich gut gewickelt. Vermutlich fällt er bald herunter. An der rechten Seite ist er zudem rot gefärbt. Mit den Suppenschüsseln in der Hand nähert sie sich dem Magier. "Mein Name ist Morgaine. Hier esst was." Sie streckt ihm eine der Holzschalen mit dem wohlriechenden Inhalt hin.


Höhle

Rojans Augen funkeln. So hatte noch nie jemand aus dem gewöhnlichen Volk mit ihm geredet. Wäre Permine nicht dazwischen gegangen, hätte er wohl verbal gekontert. So schaut er nur mit offenem Mund die Geweihte an. "Was?" Mehr bringt er nicht heraus. Vielleicht ist es aber auch besser so.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 31.01.2021 20:45

Fernab irgendwo in Weiden

"Noch einmal Danke." Winfried legt seinen nassen Mantel ab, hängt ihn in die Nähe des Kamins und entledigt sich der warmen Handschuhe. Falls Morgaine genauer hinsieht, kann sie sein Magiersiegel erkennen, das genau dort ist, wo es hingehört. Zu gerne setzt er sich mit der warmen Suppe dort hin wo sie ihn heißt und nimmt genießerisch einen ersten Löffel. "Aber jetzt müsst Ihr mir erklären, wer Euch diese Beule verursacht hat, Morgaine? Wenn Ihr wollt kann ich sie mir mal genauer ansehen. Auch wenn ich nur rudimentäre Handgriffe aus der Wundversorgen kenne - mehr das, was anfällt, wenn man viel unterwegs ist..." Entschuldigend.

Seine ganzen Ausrüstung, das Pferd, die Satteltaschen, die Kleidung lassen zumindest darauf schließen, dass der Herr Magus viel draußen ist, denn sie ist passabel, teilweise sehr gut, aber auch viel gebraucht. Ebenso erkennt man in all seinem Handeln eine gewisse Routine - der Mann hat sich nicht zum ersten Mal im Schneesturm verlaufen.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 31.01.2021 20:55

Fernab irgendwo in Weiden

Die alte Frau verzieht das Gesicht. "Gestern haben mich ein paar Halunken überfallen. Sie haben die Tür aufgebrochen und haben mich angegriffen. Ich habe zwei von Ihnen erledigt, aber dann hat mich irgendwas am Kopf getroffen. Vermutlich hielten sie mich für tot und haben mich liegenlassen. Sie haben meine wenigen Habseligkeiten mitgenommen und mein Boot gestohlen. Jetzt liegt es an der anderen Seite des Ufers und ich kann sehen, wie ich es wiederbekomme." Sie schnallst mehrmals mit ihrer Zunge. Vermutlich hat sie das Siegel gesehen, aber in ihrer Miene ist nichts von Überraschung oder Angst oder sonst irgendwas zu erkennen.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 311
Beiträge: 1825
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 31.01.2021 21:04

Höhle

Mirhiban nickt auf Permines Worte hin.
"Gut.", meint sie und scheint danach auch schon wieder ruhig zu sein.
"Wo genau schmerzt es euch denn euer Gnaden? Könnt ihr mir beschreiben, wie sich der Schmerz anfühlt?"
Beginnt sie die Fragen für eine klassische nicht magische Wundbehandlung.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 31.01.2021 21:10

Fernab irgendwo in Weiden

"Zwei von ihnen erledigt? Na, Donnerwetter." Winfried zieht die Augenbrauen nach oben und ist ehrlich erstaunt, die alte Frau machte nicht den Eindruck besonders wehrhaft zu sein. "Da haben sie Euch wohl ordentlich unterschätzt." Was ihn sichtlich erfreut. Wer weiß, was ihn ihr steckt. Alte Frau alleine im Wald am Ufer mitten in Weiden? Doch nicht jede Frau muss eine Hexe sein, auch wenn man ihm erklärt hat, dass diese hier recht angesehen seien und eine selbst am Herzöginnenhof wohne. "Aber das ist interessant zu hören. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Halunken, sicher zwei Schritt hoch, schwarzes, wildes Haar. War so jemand zufällig dabei?"

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 31.01.2021 21:44

Fernab irgendwo in Weiden

"Guter Mann, diese Beschreibung ist aber nicht sehr genau. Es hatten ein paar der Gauner lange schwarze Haare und sie waren alle größer als ich." Die Frau ist zwar nicht die Größte, aber doch knapp 180 Halbfinger groß. "Mit Keulen und Schwerter haben sie auf mich eingeschlagen."

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 31.01.2021 22:48

Fernab irgendwo in Weiden

Womit sie größer ist als der Magier. "Na ja, da wo ich her komme, sind nicht viele Leute so groß und wenn dann eher blond." Er muss grinsen. "Aber vielleicht hätten sie sich auch sonst nicht getraut Euch anzugreifen. Zwei erledigt. Mit Keulen und Schwertern, dann nur eine Platzwunde am Kopf. Weiden ist wahrlich ein Land der Rondra und ihrer wehrhaften Schildmaiden!" Damit prostet er ihr mit seinem Napf bewundernd zu und trinkt den Rest der Suppe aus. "Aha... wirklich köstlich und wärmend. Ihr seid meine persönliche Heldin. - Ich könnte Euch noch sagen, dass mein Halunke neben groß, kräftig und schwarzhaarig - wie wohl alle Halunken und Halunkinnen hier - ein Hautbild auf dem Arm hat, in Form eines Dolches. Aber ich bezweifle, dass ihr dieses Detail in all dem Durcheinander wahrgenommen habt. Hoffe ich mal, dass es hier nicht so viele Halunken gibt... über den Fluss also. Und das Boot ist drüben... ich kann leider weder fliegen noch so recht schwimmen."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 307
Beiträge: 18503
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 01.02.2021 09:04

Höhle

Permine ist froh das Rojan nicht weiter widerspricht, er sollte sich in seinem zustand nicht aufregen.
"Ich bin auf den Torso gestürzt und habe mir eine Rippenprellung zugezogen, ich hoffe keinen Bruch. Es schmerzt höllisch, ich kann mich kaum Bücken und habe ab und an Probleme beim atmen.. ich ähm.. müsste mir aber untenrum noch etwas anziehen bevor ich es euch zeigen kann und Hedvig und ihre Mutter sollten sich auch mal etwas trockenes anziehen" meint sie etwas lauter und blickt zu den beiden.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 01.02.2021 10:15

Fernab irgendwo in Weiden

"Ich mag alt sein und mein Arm lahm und kraftlos geworden, aber ich habe noch nicht vergessen wer ich bin oder wie man eine Klinge führt." Sie lächelt bei diesen Worten. Morgaine setzt sich zu ihm an den Tisch. "Das Brot haben sie leider mitgenommen." Sie beginnt zu Essen oder vielmehr die Suppe zu schlürfen. Dann setzt sie die Schale ab und blickt Winfried an. "An das Hautbild erinnere ich mir nur zu gut. Dieser Hund scheint der Anführer dieser Halunken zu sein. Bei seinem Anblick lief es mir kalt den Rücken herunter. Mit dem stimmt etwas nicht."


In der Höhle

"Ach das geht schon, Hier am Feuer ist es warm." Besonders gut kann Sonja nicht lügen und man sieht ihr auch an, dass sie irgendetwas bedrückt.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in diesem Topic: 307
Beiträge: 18503
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 01.02.2021 10:23

In der Höhle

Permine runzelt die Stirn "Mirhiban... könnt ihr mir dann eben mit dem umziehen helfen?" fragt sie und legt ihre Hand kurz an ihren Oberarm um sie nachdrücklich wegzuführen. Die Höhle war nicht sehr groß, und bei den Pferden standen Odilia und Firnhild, also geht sie mit der Hexe direkt zu ihnen, so sich diese nicht wehrt "Entschuldigt.." bittet sie als sie die beiden Frauen stört, dann senkt sie die Stimme zu flüsterleise "Ich glaube Sonja hat keine Wechselsachen für sich und Hedvig.. meint ihr wir können genug Sachen zusammenbringen das die beiden sich umziehen können? " fragt sie in die Runde.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 01.02.2021 13:39

Fernab irgendwo in Weiden

"Na, mit Brot kann ich dienen. Wenn ihr schon meine Möhren verschmäht." Damit steht Winfried zwinkernd nochmal auf, um aus seinen Satteltaschen ein viertel Leib Schwarzbrot zu holen. Er ist sichtlich erfreut, der wehrhaften Dame doch noch etwas für ihre Gastfreundschaft anbieten zu können. Aus dem rechten Stiefel holt er ein größeres Messer und schneidet gekonnt ein paar Scheiben ab, die er auf den Tisch legt, bevor er sich wieder dazu setzt. "Aber sagt welche Art von unheimlich?" Wahrscheinlich hat sie des Magiers Neugier damit getroffen. Unheimlich Halunken! "Und könnt Ihr mir sagen, wie viele Schergen er um sich gescharrt hat und könnt Ihr diese sowie ihn vielleicht noch genauer beschreiben?" Gerne wischt er mit dem Brot den Rest Suppe aus seiner Schüssel. "Und natürlich müsst Ihr mir erklären, wer Ihr seid und wo Ihr gelernt habt eine Klinge zu führen."

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 01.02.2021 14:01

Fernab irgendwo in Weiden

"Ich habe in meinem langen Leben schon viele Menschen getroffen und viele Gegner bekämpft. Doch noch nie hat es sich so bedrückend angefühlt, wie in seiner Gegenwart. Ich kann es auch nicht näher beschreiben. Einst war ich eine Ritterin, doch um euch mehr zu erzählen seid ihr mir noch zu fremd", antwortet Morgaine ruhig aber nicht unfreundlich. Sie nimmt sich eine Scheibe des Brotes, hält es in Winfrieds Richtung und murmelt mit vollem Mund "Danke!".

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 01.02.2021 14:23

Fernab irgendwo in Weiden

"Sicher. In Scharmützeln erlebt man viel zu viel, worüber man mit niemanden reden möchte, geschweige denn einem Fremden." Da hat auch er seine Geschichten, weshalb Morgaine dazu nur ein wissendes Nicken bekommt. Denn jetzt ist sie wohl keine Ritterin mehr und zog es vor nicht im Alter auf irgendeiner Burg am Kamin herum zu sitzen, um von ihren Heldinnentaten zu berichten, während der Nachwuchs bewundert zu ihr empor blickt. Für einen Moment mustert er sie dann doch genauer, um sie so wie sie vor ihm ist mit seinem inneren Auge in diese Szene zu setzen. "Wie viele Halunken waren es denn? Damit ich weiß worauf ich mich einlasse, wenn ich sie weiter verfolge..."

Amirelle
Posts in diesem Topic: 349
Beiträge: 801
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 01.02.2021 20:19

Fernab irgendwo in Weiden

"Ihr wollt sie alleine verfolgen? Davon rate ich euch ab, aber vermutlich wird ein junger Magier nicht auf eine alte Frau hören. Also will ich euch sagen, was ich gesehen habe. Es waren rund ein Dutzend Raufbolde. Sie waren kräftig, einige davon recht erfahren mit der Waffe. Wirklich Sorgen bereitet mir aber der Anführer. Sagte ich bereits, dass mit dem etwas nicht stimmt?" Sie beißt nochmal von dem Brot ab. Auf ihrem Handrücken verläuft eine große Narbe.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 15301
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 01.02.2021 20:26

In der Höhle

Tatsächlich entlockt Firnhild der Halbelfe ein leichtes Schmunzeln. "Das kann ich mir durchaus vorstellen, aber nein, ich denke er möchte nur alleine sein."
Dann wird ihre Aufmerksamkeit aber auf Rojan und Mirhiban gelenkt, deren Streit ist nich zu überhören. "Hoffentlich geht das noch gut." meint sie leise zu Firnhild.

Wenn die zwei anderen Frauen dazu kommen, macht sie den beiden etwas Platz und sieht auch in die Richtung von Sonja. "Einen dritten Satz Kleidung habe ich leider auch nicht dabei. Ah, aber ich habe für den Winter noch eine lange wollene Unterhose. Nicht besonders hübsch, da man sie eigentlich unter der Reithose trägt, aber warm." Die Halbelfe beginnt auch direkt in ihren Satteltaschen zu wühlen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 5601
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von hexe » 01.02.2021 23:04

Fernab irgendwo in Weiden

"Ja, habt Ihr. Meine Informationen dazu lauten: gesuchter Mörder, wahrscheinlich magiebegabt. Wenn er irgendwie unheimlich wirkt, habe ich auch ein mieses Gefühl dabei." Da liegt etwas Wehmut in seinem Blick, so wirklich glücklich scheint er nicht darüber, dass sich dieser Verdacht offenbar bestätigt. "Ja, möglicherweise mag ein junger Magier nicht auf eine alte Frau hören, aber ein ehemaliger Soldat sollte sich anhören was eine erfahrene Kämpferin zu sagen hat. - Deshalb nein, ich werde mich sicher nicht alleine mit einem Dutzend Halunken anlegen. Aber ich mag trotzdem wissen, wie viel Verstärkung ich rufen muss. Waren das Frauen? Männer?"

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 260
Beiträge: 5020
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 02.02.2021 10:51

In der Höhle

Ja, verständlich dass er allein sein möchte. Firnhild seufzt. "Noch ist nichts entschieden..." Ja, ein schwacher Versuch, aber etwas besseres fällt ihr nicht ein. Für dich wäre es tatsächlich am besten, wenn sich Hedvig nicht als seine Tochter herausstellt.

Vermutlich ist auch gerade kein guter Moment, um mit der Halbelfe zu reden. Aber da werden sie eh abgelenkt. "Ich weiß auch nicht was ich davon halten soll, dass sie eine Hexe ist. Aber es ist Mirhiban, wir alle haben gesehen dass sie ein gutes Herz hat!" Sie spricht leise, will sich nicht in den Streit einmischen. Die letzten Worte werden dennoch ein kleines bisschen lauter, weil sie sich doch etwas ärgert.

Als sie nach Kleidung gefragt wird, meint sie: "Ähm... naja." Nein, eigentlich nicht. Abgesehen davon, dass ihre Kleidung wohl kaum standesgemäß wäre für eine Ritterin, hat sie tatsächlich nur zwei Sätze Kleidung mit. "Es tut mir leid, nein." Sie hätte gerne geholfen.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 311
Beiträge: 1825
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 02.02.2021 12:00

In der Höhle

"Ich hätte noch ein wenig Unterbekleidung. Bei Hedvig müssen wir vermutlich ein paar Knoten am Bund machen, damit sie oben bleiben aber besser als nasse Kleidung.", meint Mirhiban ebenso leise, nun wieder fürsorglich gestimmt.
Sie kramt in ihrer Tasche und holt die Unterbekleidung heraus. "Irgendwo müsste auch noch meine Decke sein.", meint sie noch immer in die geliehene gehüllt.
Zuletzt geändert von DriveZ am 02.02.2021 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Antworten