DSA4 Weiden - Land der Ritter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Amirelle
Posts in diesem Topic: 223
Beiträge: 566
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 03.12.2019 20:37

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

"Dann bringt sie her", ordnet der Ritter befehlsgewohnt an. "Wir bringen sie in das nächste Dorf, damit sie ordentlich bestattet werden und den Segen empfangen können." Dann wendet sich Wilfried an Permine: "Wo wollten eure Gnaden hin? Wollt ihr weiterreisen oder euer Lager hier errichten?"

In den Ferne ist ein neuer dunkler Punkt auszumachen.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 1247
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 03.12.2019 21:46

Schänke in Dreybirken, Mirhibans Zimmer

"Palmyramis in Aranien, zwischen Baburin und Fasar, der wahren Perle Aventuriens und schönste Stadt, die ich bislang bereisen durfte." Sie atmet genießerisch in Gedanken ein, fast so als könnte sie die exotischen Gerüche schon vor sich riechen. Die kalte Luft holt sie jedoch mit einem Schaudern schnell wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. "Wenn ihr die Südlande noch nie bereist habt, solltet ihr das bei Gelegenheit nachholen. Ihr stammt hier aus Weiden? Oder habe ich mich von der Inbrunst eures Vortrags täuschen lassen?"
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 17673
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 04.12.2019 21:29

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Permine hatte ihren Rettern, den beiden Rittern und dem Knappen, nur ein kurzes dankbares Nicken geschenkt nachdem sie ihre Blutigen Finger an der Schürze abgewischt den den Jungen in Kathelyns Obhut gelassen hatte. Sogleich eilt sie zum Büttel, aber ihre Hilfe kommt zu spät. Nachdem sie auch den Tod der beiden Gardisten bezeugt hat, schaut sie nach den Goblins die nicht hatten fliehen können, ob einer von ihnen noch ihre Hilfe braucht. Aber auch für sie kommt jede Hilfe zu spät.
Die Geweihte sieht blass und erschöpft aus nachdem sie wieder zurück am Karren ist.
"Ohne euch hätten wir mehr verloren hohe Dame, hoher Herr, habt Dank" sagt sie und es ist ihr anzuhören das das, was sie verloren haben, viel zu viel war. Sie schaut dabei nicht nur den Ritter und die Ritterin, sondern auch Dwarlosch an, auch wenn die Anrede offensichtlich nicht direkt an ihn gerichtet ist. "Ich bin Schwester Permine, dies ist eine Lieferung an Getreide von der Perainekirche die nach Brauenklamm muss. Die Überfälle der Goblins hungern die Menschen aus, sie brauchen diese Nahrung um den Winter zu überstehen" erklärt sie. Jeder Weidener wusste was ein harter Winter bedeutete.

"Gerne würde ich die Nacht im Schutze eines Weilers verbringen, aber ich befürchte in der Dunkelheit sind wir leichte Beute. Doch ich richte mich nach eurem Urteil. Alle unsere Bewaffneten hat Boron zu sich geholt.." sagt sie und ihre Stimme droht zu brechen, so das sie an dieser Stelle schweigt, doch ihr Gesicht spricht Bände.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 3883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 04.12.2019 21:45

Dreybirken, Mirhibans Zimmer

Firnhild konnte kaum anders als Lächeln, als Mirhiban so von ihrem zuhause erzählte. Kurz stellte sie sich vor, wie sie diese Beschreibung vor Publikum wiederholen würde. Natürlich in einem ganz anderen Tonfall, einer anderen Lautstärke. Vor einer Menschenmenge präsentieren erforderte andere Tricks.

"Ja, ich bin ein Kind Weidens. Geboren in Trallop, aber es gibt nur wenige Winkel dieses Herzogtums, die ich noch nicht bereist habe. Manchmal auch andere Teile des Reiches. Es ist jetzt nicht so, als hätte ich mir groß ausgesucht, wo meine Schritte mich hinführen. Wie es wohl sein mag, der eigenen Nase nach loszuziehen? "Eure Reise muss wirklich wichtig sein, dass Ihr dafür Eure geliebte Heimat verlasst."

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 14310
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 05.12.2019 09:20

Straße

Odilia verneigt sich kurz vor der Geweihten. "Unter anderen Umständen wäre es mir eine Freude euch kennen zu lernen. Ich bin Odilia von Ifirnsthal, im Dienste Pandlarils und verfolge diese Goblins schon länger. Leider habe ich heute ihre Spuren verloren und nun kamen wir bereits zu spät" Sie blickt sich ebenfalls um und betrachtet traurig die vielen Toten. "Im Dunkeln hat es keinen Sinn sie zu verfolgen, doch hier ist auch kein guter Lagerplatz. Zu offen und von allen Seiten angreifbar."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Amirelle
Posts in diesem Topic: 223
Beiträge: 566
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 07.12.2019 07:57

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Auch Wilfrieds Stimmung ist betrübt, doch er hat bereits zu viele Schlachten gesehen, um nicht an Verluste gewöhnt zu sein. "Ich bedauere euren Verlust euer Gnaden Permine. Ich bin Wilfried von Distelstein. Mein Lagerplatz ist unweit von hier. Wenn wir etwas zusammenrücken, wäre es ein guter geschützter Ort. Ihr steht heute Nacht unter meinem Schutz."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 1247
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 07.12.2019 17:35

Mirhibans Zimmer - Dreybirken

"Ohhhh ich war schon viel zu lange nicht mehr in der Heimat aber die Götter haben es so gefügt, dass es viel zu viel zu entdecken gibt, als dass jemand, welcher von Tsa und Phex mit meiner Neugier verflucht wurde, jemals zur Ruhe käme." meint sie und kurz flackert ein wenig heimweh in ihrem Blick auf. "Aber viele der Erlebnisse unterweg möchte ich unter keinen Umständen missen. Wie das Gesicht von dem Geweihten des Götterfürsten damals.", für einen moment scheint sie in einer glücklichen und gleichzeitig kustigen Vergangenheit zu schwelgen. So breit ist das Grinsen auf ihrem Gesicht. "Was führt euch denn nach Tobrien?" meint sie, als sie wieder in der Gegenwart angekommen ist.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 17673
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.12.2019 22:53

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Permine nickt ergeben zu dem was die beiden Ritter sagen, aber sie ist auch besorgt. "Ich kann den Karren fahren, aber wir haben zwei verletzte Kinder, das Getreide muss mit und die Toten können wir doch auch nicht hier lassen.. unser Rad ist nur repariert ob es das aushält?" sie ist immer noch ziemlich mitgenommen und macht sich offenbar viele Gedanken über die Umsetzung. Sie hatte auch schon viel Tod und Leid gesehen, aber der Überfall, diese Plötzlichkeit, das hatte sie doch recht geschockt.
"Naja.. probieren wir es, oder? Und verzeiht, ich musste mir eure Pfanne borgen Herr Dwarlosch" erklärt sie dem Angroschim.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 3883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 07.12.2019 22:57

Dreybircken, Mirhibans Zimmer

"Ich bin auf der Suche nach einem gewissen Ritter. Wilfried von Distelstein. Aber..." ... sie ließ den letzten Satz in der Luft hängen, unsicher was sie Mirhiban sagen sollte. Und unsicher bei der Aussicht, was sie dem hohen Herren sagen würde, wenn sie ihn träfe. Ich habe ja noch Zeit, mir die passenden Worte zurecht zu legen. Den Göttern sei dank werde ich ihm wohl kaum hinter der nächsten Weggabelung begegnen! ... und wahrscheinlich wird er mir eh nicht zuhören.

"Was war denn mit dem Gesicht des Geweihten?" wechselte sie das Thema, das klang nach einer spannenden Geschichte.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 1247
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 08.12.2019 15:33

Mirhibans Zimmer - Dreybircken

Sie zuckte grinsend mit den Schultern. "Ich hatte sehr viel Glück und bin an noch mehr Gold gekommen. Aber seien wir ehrlich ich bin eine Reisende, was soll ich damit? Also bin ich in den Tempel des Götterfürsten und habe es gespendet. Da es aber Phex war, durch das ich das Gold bekommen habe und es in dem Dorf keinen Tempel für dem Fuchsgott gab, habe ich dem Geweihten, der die Spende angenommen hab laut und für alle anderen vernehmlich gesagt, dass sich Phex seinen Anteil schon holen wird." bei dem Gedanken daran musste sie immer noch lachen. "Ich bin mir nicht sicher, ob er mir danken wollte oder mich verfluchen. Aber das Gesicht war jedes Goldstück wert."

"Also gut das war meine Geschichte. Was ist nun mit diesem Herrn von Distelstein. Warum sucht ihr ihn?"
Zuletzt geändert von DriveZ am 09.12.2019 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 223
Beiträge: 566
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.12.2019 20:22

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Wilfried geht kurzerhand zu der Geweihten, legt ihr eine Hand aufmunternd auf die Schulter und spricht: "Ihr habt eben sehr großen Mut bewiesen und die Götter müssen noch eine wichtige Aufgabe für euch haben, sonst hätten sie euch wohl kaum beschützt." Er nimmt seine Hand wieder runter. "Ihr schafft das. Bis zum Lager ist es nicht weit. Herr Dwarlosch und ich laden die Säcke auf. Eure Wohlgeboren", damit wendet er sich an Odilia, "könntet ihr die Toten auf mein Pferd binden?" Ohne eine Antwort abzuwarten, beginnt er die Säcke auf den Karren zu laden.


Nahe dem Platz des Überfalls (Alessandra)

Seit vielen Tagen saß sie schon in Braunenklamm und wartete auf diesen Wilfried von Distelstein. Er musste einfach hier vorbeikommen. Es war der einzige Weg von Tobrien in den Westen von Weiden. Doch die Zeit vergeht kaum in diesem Dorf voller Bauern. Dann erfährt sie per Zufall, dass der ersehnte Ritter einen Bogen um dieses Dorf geschlagen und den Weg durch die Wildnis genommen hat. Er sei wohl vor zwei Tagen nördlich von Braunenklamm gesichtet worden. Alessandra hat sich sofort aufgemacht. Man hatte ihr deutlich abgeraten, alleine aufzubrechen, wegen der Goblins und so, aber das störte die erfahrene Magierin nicht. Wenn es darauf ankäme, könnte sie schon für sich sorgen. Viel wichtiger war, Wilfried zu finden und das am besten noch bevor er daheim eintreffen würde. Also beeilte sie sich und lief den ganzen Tag die Straße entlang.

Inzwischen hatte die Dämmerung eingesetzt und Borons Schleier fällt langsam auf die Welt. Sie bleibt plötzlich stehen. In großer Entfernung sind etliche schwarze Punkte unterschiedlicher Größe auszumachen. Sie scheinen sich zu bewegen.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 3826
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 08.12.2019 21:11

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Etwas missmutig hat Dwarlosch die Toten zum Wagen geschafft. Nickt dann etwas freundlicher Permine zu, als sie sich zumindest auch indirekt bei ihm bedankt - zwar hatte er mehr getan als der Ritter und auch diese Elfe in Rüstung, aber er hatte gerade keine Lust mit den Großlingen zu streiten. Er blickt erstaunt zu Permine "Und was willst du mit meiner Pfanne, Mädchen?" setzt dann fort "Gut dann verschwinden wir hier, sonst kommt das Goblinpack in größerer Zahl zurück.. Statt dem Ritter mit den Säcken zu helfen hält er inne und blickt in die Ferne und bereitet seine Armbrust vor "Da kommt wer"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 17673
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.12.2019 09:45

Straße zwischen Dreybircken und Aelderwald

Permine nickt dankbar als der Ritter ihr Mut zuspricht, ja das wusste sie ja auch alles, trotzdem war es ihr in die Glieder gefahren. Als der Zwerg sie fragt was sie mit seiner Pfanne will grinst sie ein bisschen "Ich habe sie einem Goblin um die Ohren gehauen, aber jetzt könnt ihr sie wiederhaben" erklärt sie und klaubt die Pfanne vom Boden auf, wischt ein bisschen mit der Hand den Staub ab.
Dann blickt sie in die Richtung in die Dwarlosch schaut. "Nur einer? Bitte erschießt keine unschuldigen Reisenden Herr Dwarlosch, aber vielleicht behalte ich die Pfanne doch noch kurz."

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 3883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 09.12.2019 10:26

Dreybircken, Mirhibans Zimmer

Firnhild lachte herzlich. "Wenn es auf phexgefälligem Wege erworben wurde, ist es wohl besser dass ihnen die Spucke weg geblieben ist, um genauer nachzufragen"

Der Blick der Gauklerin ging erneut durch den Raum, über die Tulamidin, ihr Gepäck, im vergeblichen Versuch, die verschiedenen Informationen zu einem Ganzen zusammen zu basteln. Eine Hand ruhte an dem Messer im Ärmel, um sicherzustellen, dass es nicht versehentlich heraus purzelte.

"Klingt jedenfalls nicht so, als wäret Ihr dort, wo es langweilig ist.

Der Herr von Distelstein. Ich habe eine Nachricht für ihn. Sie ist mir zugekommen, und nun versuche ich ihn zu finden. Vielleicht fordert ja der Fuchs vom Götterfürsten seinen Anteil?"


Ein leichtes Gähnen entrang sich der Weidenerin. "Verzeiht. Ich danke Euch für die Einladung und das nette Gespräch. Je nachdem, wohin Eure Schritte Euch führen haben wir ja vielleicht noch ein kleines Stück Weg gemeinsam. Aber ich fürchte, ich muss jetzt erstmal mit dem Wirt klären, wo ich schlafen kann."

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 14310
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 09.12.2019 13:37

Straße

Odilia nickt zu Wilfried Worten. "Ja wir werden es auch mit den Verletzten und Toten zurück zum Lager schaffen. Gerne kann auch jemand meinen Albion nehmen, der heute nicht mehr gut zu Fuß ist"
Gerade will sie die erste Leiche auf das Pferd hiefen, als der Zwerg wieder bei seiner Armbrust ist. Odilia hat nur locker die Hand auf dem Schwert auf und ruft in die Dunkelheit. "Wer da, zeigt Euch im Namen Pandlaril"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

DriveZ
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 1247
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 09.12.2019 14:06

Mirhibans Zimmer - Dreybircken

Mirhiban lacht. “Nein phexgefällig war an dem Erwerb wohl nur das unverschämte Glück. Am Rest hätte selbst der Götterfürst nichts auszusetzen vermocht. Obwohl vielleicht, dass ein paar aus meiner Gruppe zu viel Magie eingesetzt haben. Nein ich denke er befürchtete wohl in nächster Zeit Raubzüge der Kirche des Nebelmeisters auf seinen Tempel.“

Als sie sich entschuldigt nickt Mirhiban. „Ja das ist verständlich. Wenn kein Zimmer mehr frei sein sollte, könnt ihr ihn gerne bitten euch hier eine Schlafstätte zu errichten. Verzeiht das ich euch nicht herunter begleite aber einmal hat mir an diesem Abend völlig gereicht. In jedem Fall vielen Dank das Ihr meiner Einladung gefolgt seid und falls wir uns heute nicht mehr sehen Borons Segen mit euch.“
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 3826
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.12.2019 14:38

Straße

Permines Worte lassen den Angroscho auflachen "Hoho, ja eine zwergische Pfanne ist hart und schwer für so einen Goblinschädel, ja behalt sie solange Mädchen, aber du kaufst dir am Besten eine gute Axt aus zwergischer Fertigung" Ungerührt macht er seine Armbrust fertig "Besser die Armbrust ist bereit, wenn wir feststellen dass das kein friedlicher Reisender ist"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
RoiFirdayon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2018 14:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von RoiFirdayon » 10.12.2019 11:07

Nahe dem Platz des Überfalls (Alessandra)

Du hattest schon mal bessere Ideen, schilt sich Alessandra selbst. In der Dunkelheit und mitten in der Wildnis einen Ritter zu suchen, auch wenn er diesen Weg nehmen musste - und wenn er dann doch durch die Wälder streift, weil ihm danach ist? -, war kein sonderlich schlauer Einfall. Am Anfang im Drachenspalt ließ sie noch ihren Zauberstab aufleuchten, um irgendwas erkennen zu können. Vor sich den Weg, links und rechts die Klamm. Ganz schön unheimlich. Befremdlicherweise stellte sich bei ihr, wie fast immer, ein Gefühl von Ruhe und Behaglichkeit ein.
Gegen die kühle Luft hatte sie dann doch den gefütterten hellgrauen Umhang mit Kapuze, weiße Hosen statt dem kurzen Rock und einen langen Wollschal in den unterschiedlichsten Grüntönen umgetan, den Schal hochgewickelt bis über den Mund.

Später ließ sie das Licht verschwinden und ihre Tiere den Weg suchen. Mit ihren Ohren und sonstigen Sinnen würden die Pferde egal was sicher früher spüren als sie selbst es hören oder sehen würde. Und wahrscheinlich auch noch besser als Goblins oder wilde Tiere. Mit der Leuchtkugel über dem Zauberstab würde sie sonst auch ein zu wunderbares Ziel abgeben.

Und so kommt es, dass sie selbst auf dem Weg als sich bewegender schwarzer Punkt hoch zu Pferd (?) erscheint, wohl eher schemenhaft, dahinter vielleicht noch ein Pferd (?). Oder sind da noch mehr? Kommt da gar ein vielbeiniges Ungeheuer den Weg entlang? Und sie selbst sieht vor sich in der Dunkelheit von Abend und Herbst auch nur sich bewegende Schatten. Immerhin auf dem Weg ... Welcher Goblin würde sich auf dem Weg tummeln? Sie kneift die Augen zu Schlitzen zusammen, um besser sehen zu können, und irgend etwas da vorne sagt ihr, dass die Schatten auf sie reagieren. Nur erkennen kann sie wenig. Vorsichtig hält sie ihr Pferd am Zügel zurück und bleibt stehen.

"Hallo!?", ruft sie dann - zuerst dumpf klingend, weil sie den Schal vor dem Mund vergessen hat. Den lüftet sie dann und ruft noch einmal. "Hallo!? Ist da wer? Wer seid Ihr? Ich bin eine Reisende und komme im Frieden der Zwölfgötter. Maga probata sum!", ergänzt sie mit lauter, heller und wohlklingender Stimme (hörbarer Vorteil: Wohlklang). Wirklich eine dusselige Idee, mitten in der Dunkelheit diese Hasardeurenposse.
"Glaubst Du, dass wir diese Scheiße überleben?"
"Ja - damit wir die nächste Scheiße nicht verpassen."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 17673
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.12.2019 11:17

Strasse

"Na das ist wohl kein Goblin" murmelt Permine, legt die Pfanne beiseite und begibt sich zu Kathelyn und dem Jungen, den Rest überlässt sie den anderen.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 3883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 10.12.2019 12:12

Schänke in Dreybircken

"Dann Euch auch eine angenehme Nachtruhe!" verabschiedet sich die Gauklerin. Den Namen des Totenherren in den Mund zu nehmen meidet sie allerdings, besser nicht zu sehr seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Aber das konnte die Tulamidin wahrscheinlich nicht wissen.

"Ich hoffe allerdings, dass dort unten inzwischen etwas Ruhe eingekehrt ist."

Mit einem freundlichen Winken verabschiedete sie sich, und ging hinunter zum Schankraum. Das Wurfmesser sicherheitshalber weiter im Ärmel, erkundigte sie sich beim Wirt: "Guter Mann, welche freien Schlafgelegenheiten habt Ihr noch? Gibt es ein freies Zimmer?" Wahrscheinlich waren Mirhiban und sie eh die einzigen Gäste.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 1247
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 10.12.2019 18:37

Mirhibans Zimmer - Dreybircken

Mirhiban war da nicht so optimistisch. Sie würde erst wieder herunter gehen, wenn der Lärm ein wenig abgeklungen war aber glücklicherweise sollte das Bett ja nun bereits ein wenig wärmer geworden sein.
Als sich die Tür hinter Firnhild geschlossen hatte, schlüpfte sie wohlig seufzend unter die Decke und angelte aus ihrem Rucksack ein kleines Büchlein hervor, welches mit sicherheit schon einige dutzend male gelesen worden war und das wohl meistens nicht von den pfleglischen Händen eines Hesinde Geweihten.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 223
Beiträge: 566
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 10.12.2019 21:16

Strasse

Auch Ritter Wilfried hatte für einen Moment inne gehalten und nach dem vermeintlichen Unbekannten geschaut. Als dieser oder vielmehr diese sich nun zu Wort gemeldet hatte, lädt er noch schnell die letzten verbleibenden Säcke auf. Dann gesellt er sich zu Permine. "Ich helfe euch, das Mädchen auf den Karren zu bekommen. Den Jungen nehme ich mit auf meinem Pferd." Dann ruft er lauter in die Runde: "Wir sollten aufbrechen."


Schänke in Dreybircken

Im Schankraum ist immer noch gut was los. Von weniger kann gar keine Rede sein. Ganz im Gegenteil, es fühlt sich eher noch voller an. Die Gäste sind es definitiv. "Tut mir leid wehrte Frau, es sind alle Zimmer belegt", antwortet der Wirt grübelnd auf die Frage.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 3826
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 10.12.2019 21:20

Straße

Dwarlosch lässt die Armbrust sinken und meint zu Permine "Ja, Mädchen, die Pfanne brauchst du nun doch nicht mehr", dann ruft er der Fremden zu "Angrosch zum Gruße, Maga Probata, ich bin Dwarlosch groscho Darlosch, Prospektor aus dem Amboss. Was treibst du dich allein im dunklen Tann hier rum, Mädchen, hier treiben sich Goblins herum, das ist gefährlich" uns hilft dem Ritter die Säcke aufzuladen.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
RoiFirdayon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2018 14:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von RoiFirdayon » 10.12.2019 21:35

Straße

Das Rogolan spricht Alessandra ganz ordentlich, so dass sie in Gedanken schon mal den Namen zurechtsortieren kann. Und auch auf Rogolan antwortet. [Rogolan] "Die Goblins machen mir keine Angst, Herr von Stein und Berg", antwortet Alessandra lachend. Dann sieht sie etwas auf der Straße liegen, was genau nach einem Goblin aussieht - nur mit etwas im Kopf, was ein Bolzen von einer Armbrust sein könnte. Und sie zieht kurz die Stirn kraus. Den Anblick von Toten kennt sie zur Genüge, und doch ist er immer wieder neu, weil auch der Tote immer ein anderer ist. [Rogolan] "Euch sind wohl welche begegnet? Mein Name ist Alessandra Lynn Castellani, Absolventin der Akademie der Geistreisen zu Belhanka. Und ich reise viel und oft und auch zu ungewöhnlichen Zeiten, wenn es sein muss. Darf ich näherkommen? So laut brüllend unterhält es sich nicht sehr angenehm ..."
"Glaubst Du, dass wir diese Scheiße überleben?"
"Ja - damit wir die nächste Scheiße nicht verpassen."

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 3826
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 10.12.2019 21:44

Straße

Hmmm, Sie übt sich mit der Sternenkraft, aber immerhin spricht sie die Sprache der Zwerge (Rogolan) "Ho ho bei Angrosch langem Barte, Ihr sprecht die Sprache der Zwerge, Aessandra, und ja diese Großlinge hier wurden angegriffen, doch wir haben die Goblins in die Flucht geschlagen. Doch wahrlich kommt rüber!" winkt er die Maga her
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 158
Beiträge: 3883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 10.12.2019 21:53

Schänke in Dreybircken

Firnhild war etwas überrascht, das passierte wenn man ungewohnte Dinge machte. Unter normalen Umständen hätte sie gar nicht über ein Zimmer nachgedacht, aber unter diesen Umständen war sie dann doch dankbar für Mirhibans Angebot. "Offenbar haben noch ein paar Reisende mehr die Gelegenheit ergriffen, sich vor den Rotpelzen in Sicherheit zu bringen? ... Dann seid bitte so gut mir einen Strohsack zur Verfügung zu stellen. Die Dame aus den Tulamidenlanden hat sich freundlicherweise bereit erklärt dass ich in Ihrem Zimmer übernachten kann, sollte alles andere belegt sein."
Zur Unterstreichung ließ sie einen Silbertaler in ihre Finger gleiten.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 14310
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 10.12.2019 21:59

Strand

Auch Odilia antwortet dann der Magierin "Pandlaril zum Gruße. Was auch immer Ihr da bespreche, es ist unhöflich in fremden Zungen zu sprechen der der Großteil nicht folgen kann."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
RoiFirdayon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 85
Registriert: 08.02.2018 14:16
Geschlecht:

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von RoiFirdayon » 11.12.2019 06:34

Straße

[Garethi] "Ich bitte um Verzeihung, bis eben hatte ich nur Zwerge gehört", entschuldigt sich Alessandra und lässt ihr Reittier wieder langsam antraben. Kurz bevor sie die anderen Reisenden erreicht, steigt sie dann ab und kommt zu Fuß näher, hinter sich am Zügel ein Elenviner Vollblut und ein Paavi-Pony mit diversem Gepäck. "Ist jemand von Euch verletzt?" Dann sieht sie schon den Toten auf dem Pferd und macht mit etwas größeren Augen "Oh! Benötigt Ihr Hilfe?", sieht Permine und begrüsst auch sie. "Euer Gnaden ..." Und verschafft sich jetzt auch einen ganz kurzen Überblick, wer alles da ist und ob noch ein Verletzter versorgt werden muss. Tote haben leider Zeit und müssen warten.
"Glaubst Du, dass wir diese Scheiße überleben?"
"Ja - damit wir die nächste Scheiße nicht verpassen."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 195
Beiträge: 17673
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 12.12.2019 09:27

Straße

Die Pereinegeweihte steht bei einem Jungen Mann der schläft oder bewusstlos ist. Sein Brustkorb hebt und senkt sich allerdings leicht, er atmet. Sein Hemd ist vorne blutig und durchstochen, allerdings ist darunter keine Wunde zu sehen. Daneben ein ziemlich aufgelöste ein Mädchen von vielleicht 12 Wintern, das einen provisorisch geschienten Fuß hat und sehr mitgenommen aussieht.
"Gelehrte Dame, was für ein Glück. Beherrscht ihr die magische Heilung? Könntet ihr einen gebrochenen Knochen damit heilen?" fragt sie und schaut zu dem Mädchen.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 14310
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 12.12.2019 11:53

"Dann muss ich wohl zu leise gesprochen haben. Ich bin Odilia von Ifirnsthal." antwortet die Ritterin mit einer sehr angenehmen Stimme. Wenn die Magierin näher kommt kann sie auch die elfischen Züge und leicht spitzen Ohren erkennen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Antworten