DSA4 Festumer Schatten

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 2153
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Shanna » 23.02.2020 17:09

Bis auf Esmalda und Juchi gehen dann alle anderen vorsichtig weiter in den Raum hinein.

Es scheint, dass aus einem Teil der Decke ganz hinten einzelne Brocken herabgestürzt sind. Dort genau könnt ihr in eurem Licht eine Truhe, von der Größe 30/50/25 Finger, entdecken, deren Scharniere und metallenen Einfassungen die Reflexion verursacht haben. Der Staubschicht nach zu urteilen, die sich hier allenthalben findet, steht die Truhe schon lange hier, doch haben Satinavs Hörner sie verschont.

Auf dem Deckel liegt ein größerer Felsbrocken von der Decke darüber. Dadurch ist die Truhe beschädigt worden und schließt jetzt nicht mehr richtig.
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 23.02.2020 20:37

"Wusste ich doch, das hier etwas zu finden sein würde. Manchmal gibt es einfach keine Zufälle. Die Frage ist jetzt, fiel der Stein bevor oder nachdem die Truhe geöffnet wurde." Fragend schaut er hinüber zu Schrogrimm, der als Zwerg wohl am meisten von Gestein zu verstehen scheint. "Den Stein weg zu räumen sollte wohl keine Probleme machen, aber was meint ihr?". Fragend schaut er die anderen an, einen kleinen Augenblick länger ruht der Blick auf Mordred, von dem er vermutet, vielleicht gar sicher weiß, welcher Art von Kunst er noch beherrscht.

Benutzeravatar
sankt.klaus
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 172
Registriert: 21.04.2017 14:58

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von sankt.klaus » 23.02.2020 20:46

Da Grobo nicht so richtig sicher ist wo er sich gerade genau befindet spricht er zu Juchi mit einem Hauch von Ernsthaftigkeit: Sag Juchi, würden wir uns strafbar machen wenn wir uns in einem Keller unter einem der Häuser neben der Baustelle befinden ? Meine Neugier geht nicht so weit als das ich herausfinden möchte wie das Festumer Gefängnis innen beschaffen ist.

Benutzeravatar
gnorlin
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 325
Registriert: 22.02.2016 21:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von gnorlin » 23.02.2020 21:25

Gebannt schaut sich Schrogim das an, was dort im Licht zum Vorschein kommt. Einen kurzen Augenblick zögert er, ganz so, als ob er kurz einen Gedanken an vergangene Zeiten beiseite schieben muss...
Andergast, einige Jahre zurück. Es war eine dunkle Höhle die von Nebeln durchwandert wurde, und dann die Felsen, die von einem Erdbeben losgelöst worden und auf eine magische Barriere herabgefallen waren, und diese zerstört haben. Und dann all das Unheil, dass die befreite dämonische Macht verursacht hat.
Nach seinem kurzen Ausflug in die Vergangenheit, schüttelt es ihn kurz und er wendet sich an Ragnar „Wir sollten erst einmal überprüfen, was es mit der Truhe auf sich hat, bevor wir den Stein beiseite räumen. Ich habe schon mal erlebt, dass herabgestürzte Felsen eine magische Barriere zerstört hat, die etwas dämonisches Bannen sollte. Als die Barriere zerstört war, brach die dämonische Macht aus und suchte die Umgebung heim.“ berichtet er von seinen Erfahrungen aus seiner Vergangenheit. Und so fährt er fort „Kann es sein, dass das dämonische was Du bei dem Haus des Stadtrates entdeckt hast in der Truhe gefangen war und durch die Beschädigung der Truhe in Freiheit gelangt ist?“

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 14948
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 23.02.2020 21:28

"Nicht, wenn ich dabei bin", grinst Juchi in Grobos Richtung. "Außerdem kann ich eh nichts dagegen machen. Ihr seid mehr als ich. Aber mitgenommen werden darf nichts. Wenn ihr etwas findet, müssen wir zuerst schauen, wem dieser Keller früher gehörte. Vielleicht lebt er noch oder einer seiner Kinder."

Benutzeravatar
Drugolosch
Posts in diesem Topic: 43
Beiträge: 250
Registriert: 09.05.2005 13:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Drugolosch » 23.02.2020 22:35

Phecarion schaut sich den Felsen und die Decke aus einiger Entfernung an, lässt dabei den anderen den Vortritt.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 23.02.2020 23:31

"Also, ausschließen kann ich so etwas ohne genauere Magische Analyse nicht. Nur braucht so etwas Zeit, und wenn ich das richtig verstanden habe, wurde Unsere Gnaden hier ", schmunzelnd geht sein Blick in Richtung Praiodane, "schon ungeduldig. Hinzu kommt, das meine Astralen Energien nicht unendlich sind, mehrere Magische Analysen am Tag sind da schon sehr kräftezehrend."

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 24.02.2020 17:11

Mordred begutachtet die Umgebung wachsam, falls nötig beruhigt er jemanden ganz Besonderes und hört zu ehe er sich selber der Truhe zuwendet über welche gerade gesprochen wird.

"Nein, die können und dürfen wir nicht hier lassen." Widerspricht er Juchi. "Nicht falls diese Vermutung zutreffen könnte. Dann könnte entweder noch mehr in ihr sein oder der Entflohene kommt zurück um sie zu zerstörten. Entweder weil man daraus Dinge über ihn ableiten könnte oder weil die reale oder nur befürchtete Möglichkeit besteht die Truhe zu reparieren oder etwas ähnliches mit dieser Vorlage erneut schaffen zu können."

Dabei wirkt er doch recht nachdenklich, betrachtet die Truhe ohne sie oder den Stein auf ihr zu berühren. "Rohals Gefäße, falls euch das was sagt. Falls wir es hier mit etwas ähnlichem zu tun haben müssen wir es in die Magierakademie schaffen. Oder zu einem Schamanen. Je nachdem ob es gildenmagischen oder schamanistischen Ursprungs ist. Wie wäre es als Kompromiss das wir die Truhe mitnehmen aber erst einmal bei einer Kirche deponieren?
Sobald wir mehr wissen können wir entscheiden und bis dahin ist das am sichersten falls da wirklich was dämonisches drinnen war oder ist. Aber ich stimme zu, das wir erst einmal genauer schauen müssen ob es hier noch andere Sicherheitsvorkehrungen gibt...."
Dabei macht er das auch direkt und nutzt das Licht so lange es noch da ist aus.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 14948
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 24.02.2020 18:17

"Von hierlassen habe ich auch nichts gesagt. Bergen können wir das. Aber es ist nicht unser Eigentum", belehrt Juchi. "Und was ist das jetzt schon wieder für ein Gerede von Dämonen, Rohal, Magiern und Schamanen? Es können doch nicht plötzlich überall böse Geister sein."

Benutzeravatar
Drugolosch
Posts in diesem Topic: 43
Beiträge: 250
Registriert: 09.05.2005 13:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Drugolosch » 24.02.2020 19:07

"Ich kann nur voll unterstützen, die Truhe den Kirchen zu überlassen. Aber besser nicht einer von den fanatischeren. Ich sehe die Kirche des Phex weit vorne. In meiner Form als Händler kann ich da bestimmt den nötigen Kontakt herstellen."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 14948
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 24.02.2020 19:25

"Wir wollen die Truhe sicherstellen, nicht verkaufen. Wenn es etwas Magisches, dann würde ich es in den Hesindetempel bringen", meint Juchi zu dem Vorschlag.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 24.02.2020 20:17

"Dann habe ich das wohl falsch verstanden." Gesteht Mordred ein, als Juchi ihn belehrt, widmet sich nach der Umgebung auch mehr der Truhe. Aber er achtet dabei auch auf Zeichen und Symbole. Dinge die in die Truhe geätzt worden sein könnten, die Beschläge graviert oder ins Holz gehauen, vielleicht auch eingebrannt.
Arkanoglyphen sehen völlig anders aus als schamanistische Zeichen. mal sehen was sich hier findet und mit was für einen Zweck. Auch hier noch ohne etwas zu berühren oder freizuzlegen.

Benutzeravatar
gnorlin
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 325
Registriert: 22.02.2016 21:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von gnorlin » 24.02.2020 20:18

Neugierig, bis an die Zehenspitzen gespannt, umkreist Schrogim die Truhe, immer darauf lauernd, dass jeden Augenblick etwas passiert. Nach einigen Runden nimmt er etwas von dem Staub auf, der neben dem Felsen auf der Truhe liegt und zerreibt ihn zwischen den behandschuhten Fingern, achtet dabei aber darauf, die Truhe nicht zu berühren. Dabei wirft er immer wieder einen prüfenden Blick hoch zur Decke. Die Diskussion über die Eigentums- und Besitzverhältnisse der Truhe nimmt er nur beiläufig wahr, lediglich die Bemerkung von Ragnar quittiert er mit einem stummen Nicken.
Dann gibt er seine Beobachtungen kund „So wie es aussieht, ist, als es oben zum Einsturz der Mauer gekommen ist, der Fels heruntergefallen und hat die Truhe beschädigt. Und seht hier,“ fährt er fort und deutet dabei auf die Metallteile der Kiste „die Beschläge scheinen aus Arkanium zu sein, also einem der magischen Metalle.“
In Richtung Juchi gewandt nickt er und wirft ein „Auch ich glaube, dass der Hesinde Tempel die richtige Wahl ist, aber wir sollten sicher sein, dass von der Truhe keine weitere Gefahr droht wenn wir sie dorthin bringe lassen

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 73
Beiträge: 11775
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Chephren » 24.02.2020 23:46

Lasst sie uns doch einfach mitnehmen und bei Licht anschauen, an einem Ort, der nicht zusammenstürzt, meint die Ritterin.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 08.03.2020 23:32

"Das sollten wir, sobald wir sicher sind das wir es damit nicht schlimmer machen Euer Hochwohlgeboren." pflichtet Mordred ihr, mit Einschränkung zu und geht dabei noch näher heran, nimmt seine Finger als Maßeinheit und schätzt ab, folgt den Verzierungen und pfeift schließlich durchaus beeindruckt. "Nicht schlecht. Das Ding ist alt. Göttersymbole. Praios, Hesinde, Nandus.......eingewoben zusammen mit anderem als Knotenpunkte für verschiedene Aranoglyphen........Hermetisches Siegel - eine Variante von Satinavs Siegel. Sowie eine Glyhpe, die dem Zeichen der Zauberschmiede ähnelt aber das ich spontan nicht genauer zuordnen kann..........Zauberzeichen sind in den Magierkriegen Großteils verloren gegangen, vielleicht früher, erst vor wenigen Jahrzehnten wieder entdeckt worden........Da ist noch eins glaube ich......."
Dabei scheint er einen bestimmten Teil der Kiste aber länger und genauer ins Auge zu nehmen, fährt die Zeichen nach ohne sie wirklich zu berühren und spricht auch nicht aus was er dort liest um nicht so ungewollt etwas auszulösen. "Definitiv kein schamanistisches Werk und auch keine solchen Einflüsse zu erkennen. Das magische Metall dürfte für die Verringerung des nötigen Kraftaufwandes vorteilhaft sein, die wurden nicht ohne Grund gewählt........Je nachdem was für ein Holz........

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 08.03.2020 23:54

Ragnar schaut zu Mordred hinüber "Zauberzeichen also. Wenn ich mich erinnere, treffen wir schon das zweite mal auf so etwas. Die Frage ist jetzt, kann ich gefahrlos einen Odem sprechen, ob diese Glyphen aktiv sind, oder lade ich die gar durch das Sprechen eines Zaubers auf?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.03.2020 00:03

"Ja, du kannst einen Odem wirken schätze ich. Dadurch werden die nicht geladen, dafür braucht es mehr. Einen Odem würde ich auch empfehlen, falls hier noch Fallenzeichen verborgen sind die sich aktiveren sobald wir es anfassen und bewegen. Profan lässt sich nicht feststellen ob noch aktive Symbole dabei sind oder nicht." Antwortet er Ragnar, wendet sich dann noch einmal dem Kasten zu.

Er bricht ab, stutzt, zieht seine Finger wieder zurück und schaut zu den anderen, dann wieder zu dem was er eben begutachtet hat. "Keine Kirche, die geben das nicht mehr raus." Beschließt er, wirkt dabei auch nicht so als würde er da jetzt noch großen Diskussionsspielraum sehen und wendet sich wieder dem zu was er entdeckt hat. "Das scheint wirklich eine Art Gefängnis gewesen zu sein. Für einen niederen Dämon, sein Wahrer Name wurde in die Zeichen integriert um ihn wahrscheinlich darin gefangen zu halten, oder seine Macht zu bannen, etwas in der Art.
Ich habe keine Ahnung ob das ein Rohalgefäß ist, oder nur ein Nachbau, aber das muss an der Akademie genauer studiert werden. Auseinandergenommen falls es uns Hinweise auf den Dämon liefert, vielleicht repariert werden falls man die Arkanoglyphen restaurieren kann."
Schließt er ab, schaut dabei auch wieder zu ihrem Magier und geht auf Abstand, so dass dieser seine Hellsichtsmagie wirken kann.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 09.03.2020 01:06

Ragnars Mundwinkel verziehen sich nur kurz, als Mordred Bewegung aus seinem Blickwinkel bemerkt. 'Ich habe doch schon so meine Ahnung über Dich.' "madafog wyd sîhn" kommen ihm die Zauberworte flüssig über die Lippen, als er den Zauber des Odem Arcanum spricht. Dann schaut er in die Runde, als er Zauber nachlässt. "Ich denke, wir können die Truhe gefahrlos transportieren, ich sehe keine aktiven Glyphen an der Truhe oder ihrer Umgebung. Nur etwas wie Rückstände von dunkler Magie in der Truhe, was Mordreds Beobachtungen stützen würde." Dann macht er einen Schritt hinüber zu Mordred. "Wir sollten uns über die Namensglyphe unterhalten. Ich beherrsche den Pentagramma zwar nicht, aber vielleicht könnten wir eine Abschrift erwerben, womit ich den Zauber einmalig wirken könnte, falls möglich. Ich glaube nciht, das wir die Zeit haben, das ich den Zauber in Grundzügen erlernen kann, aber das Wissen könnte uns wirklich helfen. Oder wir unterhalten uns mal in einer Stillen Stunde über Deine Möglichkeiten..." raunt er leise zu Mordred hinüber.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 09.03.2020 12:39

"Sehr gut, zumindest das erste. Manchmal habe ich wirklich ungerne recht." Das sagt er auch nicht nur so, als Ragnar es bestätigt wirkt Mordred einen Moment als hätte er dabei ziemliche Magenschmerzen und seine Züge verziehen sich auch dementsprechend. "Können wir machen, auch wenn du meine Möglichkeiten wahrscheinlich überschätzt." Gibt er leise, sehr leise zurück, achtet dabei diesmal auch auf die verdammt guten Goblinohren.

Benutzeravatar
gnorlin
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 325
Registriert: 22.02.2016 21:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von gnorlin » 09.03.2020 21:59

[Rogolan] „Sag‘ ich doch...magisches Gefängnis.“[/Rolgolan] grummelt Schrogim eher so vor sich hin und lässt dabei seinen Blick noch mal von der Einsturzstelle über die Truhe hin zu seinen Gefährten wandern. Als er den Alchemisten und den Magier zusammen tuscheln sieht, blickt er sie zunächst einmal durchdringend an und setzt dann wieder einmal sein wissendes Lächeln auf.
„Wenn wir die Truhe hier gefahrlos abtransportiert bekommen, sollten wir sie an einen Ort schaffen, an den man sie ungestört untersuchen kann. Also Hesinde-Tempel, oder doch eher Magier Akademie?“ wirf er den beiden entgegen.
Nachdem das Geheimnis um das Wesen der Truhe aus seiner Sicht mehr oder weniger geklärt ist, wendet er sich dem Rest des Raumes zu und lässt die beiden weiter fachsimpeln. Sollen doch die magisch Begabten die Details klären, vielleicht gibt es ja im restlichen Raum noch etwas mehr an Hinweisen darauf, wer (oder was) hier eingesperrt war, und vor allen wie lange.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 09.03.2020 23:39

Ragnar nickt nur noch einmal zu Mordred hinüber. "Das weitere später." meint er dann noch leise, wobei er dann auch unauffällig auf die Ohren der anderen achtet. "Nun denn, wir sollten diese Truhe also freilegen und in die hiesige Magierakademie schaffen. "wendet er sich dann an alle. 'Das wird weniger Probleme machen, als wenn wir den Hesinde-Tempel aufsuchen. Aber das würde hier und jetzt zu weit führen.' "Am sinnvollsten sollten wir direkten Hautkontakt so weit wie möglich meiden, also Handschuhe oder dicke Tücher um Griffe. Nur für den Fall der Fälle."

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.03.2020 12:02

Mordred nickt zustimmend, zu Schrogrims Worten und dann auch dem was Ragnar beschließt. Mit seinen Handschuhen würde er dann auch beginnen, zusammen mit anderen, die Kiste von dem Einsturz frei zu räumen. Er mag nicht der körperlich kräftigste hier sein, aber so lange er nicht bei den schwersten Brocken mit anpackt geht das.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 73
Beiträge: 11775
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Chephren » 10.03.2020 22:28

Die Gräfin nickt nachdem sie ein kurzes Schutzzeichen geschlagne hat. "Ausgraben und zur Akademie...." bestätigt sie und macht sich auch daran den Schutt wegzubewegen. Vermutlich will sie auch schnell hier raus.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 12.03.2020 00:11

Mordred nickt zu ihrer Bestätigung, gut wenn noch mehr mit anpacken. Vor allem stärkere Personen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 14948
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 12.03.2020 11:57

"Gut. Bergen wir die Truhe und bringen sie zur Untersuchung", stimmt auch Juchi von der Tür her zu. "Schafft ihr das oder muss ich auch noch mit anfassen?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.03.2020 13:05

"Danke, bei den kleinen Brocken kann sicher noch jemand mit anpacken." Meint Mordred, wäre sich auch nicht zu fein gemeinsam mit Juchi daran weiter zu arbeiten.

Benutzeravatar
Shanna
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 2153
Registriert: 03.12.2017 17:43

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Shanna » 20.03.2020 23:37

Die Truhe, wirklich schwer ist sie für gestandene Helden nicht, läßt sich einfach hinfort transportieren. Zurück den Weg, den ihr gekommen seid? Oder doch die andere Tür dort noch erforschend? Doch egal, wo ihr hingeht, ist es ruhig und staubig und irgendwie 'unbelebt'. (meine damit nicht viel Publikumsverkehr in letzter Zeit).
Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche. (Ernesto Guevara)

Benutzeravatar
gnorlin
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 325
Registriert: 22.02.2016 21:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von gnorlin » 20.03.2020 23:57

Während der Rest der nach unten gekletterten Gruppe sich mit dem Abtransport der Truhe, und der Frage des „Wohin damit?“, beschäftigt, untersucht Schrogrim weiter den Raum und befasst sich mit der Tür, die ihm so vorher nicht aufgefallen war.
Vorsicht betrachtet er die Tür und schaut noch mal nach möglichen Gefahren. Dann räuspert er sich kurz und raunt dem Rest zu „Bevor wir die Truhe rausschaffen, sollten wir noch einen Blick hinter diese Tür hier werfen. Vielleicht finden wir hier noch etwas hilfreiches an Informationen.“
Und dann fängt er an die Tür sachte und sanft zu öffnen...

Benutzeravatar
garulfgrimson
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 3541
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von garulfgrimson » 21.03.2020 00:37

Ragnar nickt Schogrim zu. "Stimmt schon. Ich glaube kaum, das wir sonst ein zweites Mal hierher kämen." Aufmerksam beobachtet er, wie er der Zwerg die Tür öffnet.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 132
Beiträge: 33613
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Festumer Schatten

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 21.03.2020 12:39

"Da ist etwas dran...." gesteht Mordred ein, sucht sich dann eine Position von der aus er hoffentlich nicht direkt im Fokus steht falls da etwas unschönes kommt, versucht aber auch zu erkennen auf was die anderen nun stoßen werden.

Antworten