DSA5 Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 16.06.2020 13:57

Havel kratzt sich etwas verlegen am Hinterkopf. Stimmt ja, das Turnier war ein besserer Heiratsmarkt, das hatte er zu Beginn der Reise noch großartig gefunden.. und eigentlich sollte er das immer noch.. tja, eigentlich.

"Meine Angelschnur führe ich natürlich stets mit mir! Aber mit dem Fischernetz bin ich auch ganz gut" grinst Havel, er fasste das nicht als Beleidigung auf, er war stolz darauf von der Küste zu kommen. "Tatsächlich würde ich wohl gar nichts mit einem Pfeil treffen, aber auf das Stechen freue ich mich. Ich erfülle ja auch alle Bedingungen" erklärt er für seine Verhältnisse recht zurückhaltend.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 16.06.2020 15:41

Shafiria sieht etwas irritiert zu Olruk. "Nur Unvergebene? Was genau steht da dahinter?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 16.06.2020 15:47

"Nun ich weiß nicht wie es bei euch im Horassreich üblich ist, aber hier heiratet der Adel nur in seinen Stand ein. So ein Turnier ist eine gute Gelegenheit sich kennen zulernen und zu präsentieren. Die Junggesellinnen und Junggesellen können sich dort beweisen und das Herz einer Dame oder eines Mannes erringen" erklärt Havel etwas romantisiert. Natürlich war das ein Ideal, oft ähnelten Hochzeiten eher Geschäftsbeziehungen, dennoch war es wichtig auf sich aufmerksam zu machen.

Haketau
Posts in diesem Topic: 214
Beiträge: 495
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Haketau » 17.06.2020 14:20

Die Regelung stammt noch aus einer Zeit in der unser Adel zahlreicher war. Da war sie erforderlich um die Turnierdauer nicht übermäßig auszudehnen. Außerdem scheint sie einigen Älteren entgegenzukommen. Bietet sie doch einen Grund zu einem Jagdausflug oder der Besichtigung des Burggartens." ergänzt Tommelina Havels Ausführungen. Olruk fragt nach: "Welche Traditionen werden denn im Süden so gelebt?" Dabei wandert sein Blick zwischen Shafiria und Zahir.

Am Nebentisch beendet Norimai unterdessen ihr Frühstück und begibt sich in den Stall: "Ich muss los die Leute über eure Ankunft informieren. Wir sehen uns heute Abend wieder."

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Aryador » 17.06.2020 14:37

"In Bezug auf Turniere?", Zahir überlegt tatsächlich einen Augenblick. "Nun, wir haben eigentlich keine Ritterturniere, so wie Ihr sie beschreibt, hochverehrte Dame Tommelina. Mit Ausnahme von Baburin natürlich, aber Baburin ist ja bekanntlich stark von mittelreichischen Sitten geprägt und eines der Heiligtümer der Rondrakirche. Aber ansonsten zieht es der aranische Adel vor, auf Pferden gegeneinander um den Sieg als schnellster Reiter anzutreten, und nicht um die Frage, wer sich aus dem Sattel stößt. Oder die Pferde werden vor Wagen gespannt. Tatsächlich gibt es in den jüngsten Jahren vermehrt Beschwerden von Händlern und Pilgern auf der großen Transaranica-Straße zwischen Zorgan und Al'Beroshim, dass dort zu viele junge Adlige mit ihren Pferdewägen private Wettrennen veranstalten. In Gorien, habe ich gehört, reitet man sogar auf Straußen oder spannt sie vor die Wägen."

Er überlegt wieder kurz.

"Und dann ist natürlich die Falknerei ein wichtiger Zeitvertreib für den Adel. Und der Tanz als Kunstvorführung. Aber echter Zweikampf mit Waffen als Wettstreit...? Die Aranier sind natürlich sehr stolz auf ihrer Krieger-Akademien. Die Akademie Keshal Hashinnah in Baburin, wo die besten Kriegerinnen des Landes ausgebildet werden, wie jeder weiß. Und die berühmte Balayan-Schule, die tatsächlich in ihren fließenden Bewegungen auch für mich als Geweihter sehr inspirierend ist, mit ihren tanzähnlichen Kampfschritten. Leider steht sie fast ausnahmslos Frauen offen. Bekanntlich sind Männer ja emotionaler und besser dafür geeignet, sich um Kinder und Haushalt zu kümmern, deswegen schlagen in Aranien deutlich mehr Frauen den Weg der Kriegerin und Soldatin ein, weil sie ihre Gefühle besser unter Kontrolle haben."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 17.06.2020 15:13

Havel schau den Geweihten verwundert an "Was für seltsame Ansichten. Männer eignen sich genauso gut für das Kriegertum wie Frauen. Ich dachte immer nur die Andergaster sind zu primitiv das zu begreifen"

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 17.06.2020 15:25

"Das klingt interessant, sich vor den andere so zu präsentieren. Im Horasreich haben wir keine Turniere. Im Grunde gibt es Zweikämpfe nur als Satisfaktion für eine Beleidigung oder andere ehrbeschneidende Vergehen"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Aryador » 17.06.2020 15:36

Zahir sieht Havel freundlich an, er will sicherlich und offenkundig an dieser Stelle keine Diskussion anzetteln, die in Streit ausarten könnte. Allerdings erwidert er: "Nun, aber es ist doch erwiesen, dass Männer häufiger Gefühle zeigen, als Frauen, oder? Das sieht man doch im Alltag, das spürt doch jeder. Männer werden häufiger zornig, sie sind leichter zu erheitern, sie werden auch schneller mal schwermütig. Deswegen glauben wir in Aranien, dass Männer sich besser dafür eignen, Kinder großzuziehen. Frauen übernehmen eher Aufgaben, bei denen man kühl rechnen und kalkulieren muss, also zum Beispiel die Haushaltskasse oder die Geschäfte oder die Politik. Ich stimme Euch aber zu, werter Havel, dass man so etwas nicht überinterpretieren sollte. Natürlich können auch Männer Kämpfer sein, sehr gute sogar. Ich halte auch nichts davon, dass zu starr zu sehen. Menschen sind unterschiedlich, jeder Mensch ist anders. Solche Vorurteile helfen nichts, und erschweren das Leben sogar. Aber es ist nunmal eine Tatsache, dass Männer sich dem Haushalt hingezogen fühlen, und deswegen alles in allem und auf die große Menge gerechnet eher Aufgaben im Haushalt übernehmen."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 17.06.2020 16:02

"Nichts für ungut Euer Gnaden, aber ihr sagt es doch selbst, jeder Mensch ist anders. Es mag stimmen das viele Menschen nicht ihren Leidenschaften folgen können was die Wahl ihrer Profession angeht, aber das ist doch keine Sache des Geschlechts. Was meint ihr warum soviele Ritterinnen Nostrias am Königinnen Tag nicht in Nostria antreten sondern in Andergast? Nämlich um den Leuten dort das Gegenteil zu beweisen. In diesem Walddorf glaubt man tatsächlich das Frauen nur den Haushalt machen sollen, Kinderkriegen und die Klappe halten, das ist auch der Grund warum dieses Land an Rückständigkeit nicht zu übertreffen ist. Sie vergeuden die großartigen Talente ihrer Frauen." erklärt er und will eigentlich noch nachsetzen in Punkto Aranien, entscheidet sich aber lieber dagegen, er war immerhin noch ein Geweihter und offenbar in einer seltsamen Ideologie erzogen worden.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 8758
Registriert: 25.01.2015 21:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Criosa » 18.06.2020 00:54

"Oh, wirklich?" zeigt sich Elara überrascht von dem Angebot, fragt sich allerdings doch insgeheim, ob sie wirklich "jeden" mitfahren lassen würden. Olruk hatte bisher nicht den Eindruck auf sie gemacht, sich solche Mühe für "nicht-Adelige" zu machen, aber sie kennt ihn ja auch nicht wirklich.

"Das ist sehr großzügig."
Sie lächelt Sam leicht an.
"Wer wird die Kutsche fahren? Könnte ich mit auf dem Kutschbock sitzen? Aus dem Inneren einer Kutsche heraus kann ich kaum die Umgebung überblicken."

Elara lauscht genau den Ausführungen zwischen Havel und Zahir. Zu gerne würde sie da jetzt mitreden, aber das steht ihr wohl kaum zu, da jetzt reinzuplatzen.

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Aryador » 18.06.2020 08:09

Zahir hört Havel aufmerksam zu. "Die Welt ist groß, und dies ist meine erste Reise außerhalb meines Landes. Ich merke, es gibt einige seltsame Sitten und Gebräuche, die anders sind, und ähnlich seltsam mögen unsere wohl auf Euch wirken. Ich sollte der Lieblichen Göttin dankbar sein, dass sie mir diese Gelegenheit ermöglicht hat."

Er beendet sein Frühstück.

"Ihr seid jedenfalls alle sehr gerne eingeladen, mich in Aranien zu besuchen, und einem Wagenrennen beizuwohnen. Das können tatsächlich sehr großartige Spektakel sein, begleitet von vielen rahjagefälligen Feiern und Festen."

Benutzeravatar
Elikon
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 152
Registriert: 17.11.2018 19:54
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Elikon » 18.06.2020 20:18

Mit der Diskussion am Nebentisch kann Wenzel wenig anfangen, kennt er doch unzählige Lieder und Sagen, die Heldentaten sowohl von Männern als auch von Frauen beschreiben. Aber dieses besondere Turnier interessiert ihn doch. "Habt Ihr schon einmal ein solches Turnier gesehen?" will er gerade Norimai fragen, als diese sich kurzerhand verabschiedet. Stattdessen stellt er die Frage den übrigen Bediensteten, die noch an seinem Tisch sitzen.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 18.06.2020 23:06

Ungläubig hört Shafiria Havel zu. "Dann sind die Andergast er noch größere Barbaren als die Thorwaler? Ich dachte das wäre gar nicht möglich" Sie schüttelt darüber den Kopf.
Zahir dagegen lächelt sie liebreizend an. "Vielleicht trifft das mit den mangelnden Emotionen nur auf aranische Frauen zu, wir im Horasreich können da schon sehr heißblütig sein. Das mit dem Wagenrennen nehm ich aber gerne an"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 8758
Registriert: 25.01.2015 21:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Criosa » 18.06.2020 23:50

Elara nickt dem Sänger zu.
"Ja, das ein oder andere Turnier. Ob sie alle genau so sind, weiß ich allerdings nicht", muss sie dann doch zugeben.
"Aber die Ritter Nostrias sind großartige Turnierkämpfer! Es ist sehr interessant."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.06.2020 08:10

"Nein, sie sind Hinterwäldler und im Gegensatz zu den Barbaren glauben sie immerhin an die Zwölfe.. naja halbwegs" meint Havel der die Thorwaler fast noch mehr verabscheute als die Andergaster.
Dann weckt plötzlich ein Satz vom Nebentisch seine Aufmerksamkeit. Neugierig lehnt er sich etwas in Richtung des anderen Tisches "Verzeiht die Unterbrechung, ihr habt schon mal ein Turnier besucht? Was hat euch am besten gefallen?" fragt er

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 8758
Registriert: 25.01.2015 21:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Criosa » 19.06.2020 22:51

Elara blickt zu Havel, etwas überrascht angesprochen zu werden, dann jedoch schenkt sie ihm ein strahlendes Lächeln.
"Natürlich die Pferde", sagt sie prompt, und fügt rasch hinzu, nachdem ihr auffällt, dass man das vielleicht falsch verstehen kann:
"Also die Reiterkämpfe. Solange keine Pferde zu schaden kommen. Aber ich finde das ist immer sehr aufregend und so elegant wie diese prachtvollen Tiere in vollendeter Harmonie mit ihren Reitern zusammen agieren. Dafür muss man sicher sehr lange mit dem Tier trainieren."
Ihr Tonfall hat da durchaus etwas schwärmerisches.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.06.2020 23:17

"Ah" Havel nickt zustimmend "Ja, diese Rösser sind treue Kameraden und tapfere Streiter!" meint er mit funkelnden Augen und beugt sich wieder zurück "Meint ihr nicht auch?" fragt er dann in seine Tischrunde.

Benutzeravatar
Elikon
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 152
Registriert: 17.11.2018 19:54
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Elikon » 20.06.2020 02:00

Aus Elara wird Wenzel nicht schlau. Freundlich ist diese geheimnisvolle Frau, umgänglich vor allem mit dem jungen Krieger, aber auch scheu wie ein Reh. Und sie scheint viel von der Umgebung zu wissen, ohne sich hier richtig wohl zu fühlen. Eigentlich sollte ihn das nicht stören, aber seine Neugier ist geweckt - wie auch von den wilden südländischen Tänzern, dem nachdenklichen Hünen, dem adligen Brautpaar und seinem bunten Gefolge.

"Aber ein Turnier als Brautschau? Sicher, edle Ritter werben um die Gunst edler Zuschauer. Dass das aber über Zeremoniell und Romantik hinausgeht, habe ich bis jetzt noch nicht erlebt. Zumal Herzen oftmals ganz anders erobert werden, und Ehen aus ganz anderen Gründen geschlossen. Interessant!" Dass Elara zu seinen Worten einen weniger abstrakten Zugang haben könnte, fällt Wenzel erst auf, als er sie bereits ausgesprochen hat.

Haketau
Posts in diesem Topic: 214
Beiträge: 495
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Haketau » 20.06.2020 13:41

" Natürlich ist auf dem Kutschbock, neben mir, noch ein Platz frei. Aber auch hinten ist die Aussicht uneingeschränkt gegeben. Es ist eine offener Wagen." erwidert Sam an Elaras bevor er über die Diskussion zum Wagenrennen am Nebentisch breit grinsen muss und mehr zu sich meint: "Wettfahrten auf unseren Straßen sind mehr ein Wettbewerb der Wagenbauer wie der Fahrerinnen."

Zustimmend nicken Tommelina und Olruk zu Havels Bemerkung über Pferde. "Ja Pferde sind schon elegante und so nützliche Tiere. Gerade ein gut ausgebildetes Schlachtroß kann einem wirklich ans Herz wachsen und ist ein treuer Begleiter. Zu schade, das es im Königreich keine gute Zucht gibt und sie daher unglaublich teuer sind. Selbst das königliche Gestüt in Gevinsbar züchtet nur Arbeitspferde. Daher gibt es auf den kleineren Turnieren auch normalerweise keine Tjoste, sonder das Stechen nach Ringen. Das ist Schonender für die Pferde und reiterlich nicht weniger anspruchsvoll." antwortet Tommelina auf seine Aussage. Olruk ist noch in Gedanken bei einer Bemerkung von Zahir. Jagtfalken - vielleicht könnte er den Geweihten heute Abend dazu näher ausfragen. Tiere zur Jagd abrichten war seine Leidenschaft. Vielleicht könnte er noch etwas aus fernen Ländern lernen.

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Aryador » 20.06.2020 14:48

"Bei Rahja, es freut mich, dass ich hier in einer Runde sitze, die das Heilige Tier der Lieblichen Göttin so hochschätzt! Selbstverständlich sind Pferde geradezu einzigartige Wesen, und es ist eine Freude, ihre Bewegungen zu sehen, zu beobachten, wie sich ihre Muskeln unter dem Fell anspannen und lockern, mit welcher Eleganz und Grazie und Geschwindigkeit sie dahingaloppieren können. In jedem Pferd hier auf Dere wohnt ein göttlicher Funke der Heiligen Rösser Sulva und Tharvun inne, das ist völlig unübersehbar!"

Haketau
Posts in diesem Topic: 214
Beiträge: 495
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Haketau » 20.06.2020 22:43

"Fürwahr welch erhebenden Worte. Ich erhebe mein Becher auf die Herrin Rahja und ihre geflügelten Rosse." Olruk hebt seinen Telebecher und prostet den Tischgenossen zu. Dabei lässt er seinen Blick schweifen ob das Frühstück abgeschlossen ist.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 21.06.2020 10:49

"Auf die schöne Göttin und die Pferde!" stimmt Havel mit ein und hebt seinen Becher. Seine Schale in der der Brei war, ist blitzblank ausgekratzt,

Benutzeravatar
Elikon
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 152
Registriert: 17.11.2018 19:54
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Elikon » 23.06.2020 02:32

"Auf die schöne Göttin!" Wenzel hebt feierlich seinen Humpen mit Dünnbier und nimmt einen letzten, kräftigen Schluck. Gegessen hat er auch, und gar nicht schlecht. Dieses Wirtshaus würde er empfehlen.

Was man bei einer Weiterreise per Kutsche mit seinem Handkarren machen soll, wird er bei Gelegenheit fragen.

Haketau
Posts in diesem Topic: 214
Beiträge: 495
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Haketau » 23.06.2020 12:22

Nach Abschluss des Frühstücks steht der Aufbruch an. Die Reiter gehen in den Stall zu ihren Pferden. Nach der Lobhudelei beim Frühstück gehen sie eine Spur freundlicher mit ihren geschätzten Tieren um wie sonst. Olruk wendet sich an Havel: "Würdet ihr an der Spitze reiten? Einfach der Straße folgen." Dabei bietet er ihm ein Stange mit einem rot-weißem Wimpel an: "Das Erkennungszeichen das wir in offizieller Mission unterwegs sind."

Tommlinas Packpferd ist aus dem Stall verschwunden. Vermutlich hat es Norimai bei ihrem frühen Aufbruch mitgenommen. Also bringen Sam und der Wirt das Gepäck zu der Kutsche vor dem Haus. Diese ist in Wahrheit nur ein Leiterwagen, in dem mit einigen Brettern zwei zusätzliche Sitzbänke eingebaut wurden. Das hindert Sam nicht Stolz auf das Holz zu klopfen und der Gruppe zu erklären: "Extra große Räder, damit es auf der Straße nicht so rumpelt." Nachdem die Ponys vorgespannt sind und das Gepäck verladen wurde, auch Wenzels Handkarren findet Platz, winkt Sam die Fußgänger auf den Wagen. Um anschließend hinter den Reitern her zu rollen.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 23.06.2020 12:31

"Es wäre mir eine Ehre!" meint Havel mit großen Augen und macht seinen Rücken gleich noch ein Stückchen gerader als er nach dem Wimpel greift.

Als es los geht stellt er den Wimpel in einen Steigbügel um ihm mit wenig Kraftaufwand halten zu können und setzt sich an die Spitze des Zuges.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 252
Beiträge: 8758
Registriert: 25.01.2015 21:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Criosa » 23.06.2020 13:18

Elara scheint erleichtert, dass es wirklich keine überdachte Kutsche ist. Sie hilft natürlich beim beladen, sofern sie das kann, und setzt sich dann mit einem eleganten Schwung nach oben auf den Kutschbock. Hier hat sie alles im Blick. Auch den eindrucksvollen Rücken des attraktiven Ritters, der natürlich vorab reitet. So wirkt sie hier auch gleich viel entspannter und selbstsicherer als eben noch im Gasthaus, aber sie passt auch wachsam auf die Umgebung auf. Ihre Habseligkeiten, den Bogen und Rucksack, hat sie natürlich bei sich.

Benutzeravatar
Elikon
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 152
Registriert: 17.11.2018 19:54
Geschlecht:

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Elikon » 24.06.2020 22:42

Wenzel ist es gewohnt, zu Fuß zu gehen. Aber um schneller ans Ziel zu kommen, ist eine Kutsche sicher eine gute Idee. Gemeinsam mit den anderen unberittenen Reisenden nimmt er Platz und macht es sich so bequem wie möglich. An Holzarbeiten ist auf so einer Reise ja nicht zu denken, an Instrumente eigentlich auch nicht. Also legt er sich im Geiste für den Bedarfsfall ein paar Lieder und Geschichten bereit. Man wird natürlich sehen müssen, wie laut die Räder und Achsen auf der Straße sind.

Er rutscht in eine halbwegs angenehme Haltung und sieht zu den Mitreisenden auf.

Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 366
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Aryador » 25.06.2020 07:44

Zahir schwingt sich ebenfalls auf die Kutsche und betrachtet sich die Landschaft. Auch wenn er nun schon einige Tage durch den Norden gereist ist, entdeckt er immer noch neue Dinge, die anders aussehen, als er es aus Aranien gewohnt ist.

Haketau
Posts in diesem Topic: 214
Beiträge: 495
Registriert: 22.02.2016 21:55

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Haketau » 26.06.2020 12:21

Havel reitet der Gruppe voran. Die Reise geht ostwärts, der Morgensonne entgegen. Danach folgen Olruk und Tommelina. Beide sind in auffällige rot-weiße Waffenröcke gekleidet, wodurch sie als die Hauptpersonen zu erkennen sind. Danach folgt Shafiria. Den Abschluss bildet der Wagen, der den Reitern in gebührenden Abstand folgt.

Die Straße unterscheidet sich vom umliegenden Land nur gering. Die Spuren im Bewuchs und die fehlenden Nutzpflanzen bilden den Unterschied. Durch Entwässerungsgräben und angepflanzte Hecken ist sie jedoch immer leicht auszumachen. Die Landschaft weitet sich. Es sind mehr landwirtschaftliche Nutzflächen und lichtete Wälder zu erkennen. Besonders auf der albernischen Seite löst sich der geschlossene Wald auf und die Reste stehen wie dunkle Inseln inmitten eines Meeres aus wogenden Kornfeldern und fetten Wiesen. Die Fahrstraße verläuft ein gutes Stück oberhalb Flussufer, das sich noch in dichten Morgennebel hüllt. An exponierten Stellen ist jedoch schon der auffrischende Wind zu spüren, der auf ein Wetterumschwung in den nächsten Tagen hindeutet.

Gerade als den Reisenden auf dem Fuhrwerk auffällt, das die Fahrt die ideale Gelegenheit wäre mit Sam ungehört über die hohen Herrschaften zu sprechen durchbricht ein Pfiff die morgendliche Solle und ein kleines Dorf kommt in Sicht der Gruppe. Ein Dorf in dem plötzlich hektische Betriebsamkeit ausbricht und die wenigen Einwohner in Richtung Dorfeingang laufen.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 17788
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Ich weiß jetzt, was soll es bedeuten

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 26.06.2020 16:51

Havel zügelt sein Ross ein wenig und nimmt eine besonders aufrechte Position ein. Sein erfahrenes Streitross spürt das natürlich genau und bemüht sich ebenfalls besonders prächtig auszusehen.
Der Ritter wartet bis die Dorfbewohner sich gesammelt haben bevor er wieder etwas mehr Tempo gibt. Erst zügelt er seinen Gesichtsausdruck noch um besonders offiziell zu wirken, aber wenn er kleine Kinder sieht die dem Tross zujubeln kann er nicht anders als zu lächeln, winken oder ähnliches verkneift er sich allerdings, das war ja nicht sein Tross.

Antworten