DSA4 Von allen guten Geistern verlassen

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 10.10.2018 07:54

Das pulsierende Leuchten im Wald verändert nicht seine Position, einen genauen Blick auf die Lichtquelle können die Damen jedoch auch nicht erhaschen, es scheint sich stets hinter einem Baum oder Gebüsch zu befinden. Der orange Schein zwischen den dunklen Ästen ist jedoch gut erkennbar, wie wenn ein Lagerfeuer die Umgebung erhellt.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 8949
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 10.10.2018 14:03

Nachdenklich blickt Asamandra zu dem Licht. "Vielleicht ist es aber auch nur ein Lagerfeuer, zumindest erinner ich mich gerade an kein Wesen, das so komisch leuchtet. Und zurück können wir eh nicht, also lasst uns vorsichtig nachsehen"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 10.10.2018 19:23

Milena wollte gerade antworten als sie unterbrochen wird. "Na gut, schauen wir uns erstmal das seltsame Leuten an und fragt mich später nochmal nach den Feen und der Zauberei falls ihr an meinen Beobachtungen und meiner Meinung interessiert seid." meint sie mit einem Schulterzucken und geht dann langsam und vorsichtig auf das Leuchten zu während sie die Melodie des Herbstes pfeift.

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 313
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Lley » 10.10.2018 22:28

Sie kneift die Augen ein wenig zusammen. "Mhhh, da könntest du Recht haben." Langsam bewegt sie sich mit den Anderen in Richtung Leuchten.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 9349
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Chephren » 10.10.2018 22:30

Ich würde auch vorschlagen, wir sehen nach. Aber vorsichtig, meint die Jägerin und geht langsam in Richtung des Leuchtens.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 11.10.2018 13:36

Langsam und vorsichtig nähern die vier Damen sich dem merkwürdigen Leuchten und verlassen damit die zerstörte Brücke und betreten den dichten Wald. Der Himmel wird förmlich verschluckt vom dichten Blätterdach, nur wenig Licht von der Praiosscheibe erreicht hier noch den Boden. Es reicht um etwas sehen zu können, und damit das Leuchten im Wald erkenntbar ist. Das Licht pulsiert weiter, die Leuchtkraft schwächer und dann wieder stärker, als würde die Lichtquelle atmen.

Die Schritte der vier Heldinnen gehen im Rascheln des Waldes unter, während Milenas Pfeifen klar und deutlich durch den Wald hallt. Irgendwo tiefer im Wald knackst ein Ast und ein Vogel schreckt hoch, dem Krächzen nach zu urteilen eine Krähe. So wird den Heldinnen plötzlich gewahr, dass sie nicht alleine im Wald sind. Sie nähern sich der Lichtquelle, bis aus zehn Schritt Entfernung grob erkennbar ist, worum es sich handelt. Es ist ein bernsteinfarbener Kristall, groß wie ein Apfel, zwischen den Bäumen am Boden liegt und leuchtet. Sein Licht ist so hell wie ein Lagerfeuer.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 11.10.2018 14:33

"Bleibt bitte mal kurz stehen und hört mir zu. Das kommt mir bekannt vor. Wie heißt nochmal dieses mächtige Wesen das von menschlichen Seefahrern und Fischern angebetet wird? Kunibert?.....Eckbert?.....nein das war was mit Pferd.....Eckpferd.....ja genau, das wars! Die Anhänger von Eckpferd. Ich war mal in Riva in einer Seefahrer-Kneipe und da war so ein Anhänger von Eckpferd und der hat mir erzählt dass die irgendwie kein Feuer mögen und als Ersatz solche magischen Steine benutzen. Die leuchten meistens bläulich, einige davon aber auch gelblich oder orange. Denkt ihr dass könnte so einer sein?"

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 9349
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Chephren » 11.10.2018 21:38

Frinja zuckt mit den Schultern. Keine AHnung, aber wieso sollte ein solcher hier herumliegen? Einfach so mitten im Wald...
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 11.10.2018 23:25

"Nun ja, es könnte doch sein dass ein Anhänger von Eckpferd den Stein verloren hat als er hier vorbeigekommen ist. Oder er wurde wie ich entführt und hat den Stein als Hinweis hinterlassen in der Hoffnung dass ihn jemand findet und sich dann auf den Weg macht um ihn zu retten." meint Milena mit einem nachdenklichen Blick.

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 9349
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Chephren » 13.10.2018 00:05

Frinja wirkt eindeutig wenig überzeugt. Vielleicht sehen wir einmal nach, aber so ganz geheuer ist mir das nicht...
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 13.10.2018 14:31

"Es sind ja auch nur Vermutungen von mir. Und ein mulmiges Gefühl habe ich ebenfalls bei der Sache. Was ist wenn uns der Stein in Biber oder Frösche verwandelt sobald wir ihn berühren? Oder was ist wenn er uns zu irgendeinem seltsamen und gefährlichen Ort zaubert? Vielleicht sollten wir ihn besser liegen lassen."

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 8949
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.10.2018 13:09

Asamandra hört den anderen zwar zu, nähert sich aber weiter dem Stein. "Seht doch nur wie schön er ist. Aber vielleicht sollten wir ihn wirklich zuerst magisch untersuchen, bevor wir ihn anfassen." Sie überlegt kurz, meint dann aber etwas unsicher. "Doch vielleicht sollte das wer anders machen und nicht unbedingt ich. Beherrscht hier sonst jemand den Odem und Analys?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 14.10.2018 13:45

"Ich spreche kein Bosparano.....meinst du vielleicht den uida mandra sanya'ray? Der gehört leider nicht zu den Melodien die ich verinnerlicht habe. Und ja, er ist wirklich hübsch aber was hübsch ist kann trotzdem gefährlich sein."

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 9349
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Chephren » 14.10.2018 20:06

Frinja lacht. "Also ich kann viel, aber zaubern... Ansonsten würde ich einfach vorschlagen wir schauen ihn uns vorsichtig an, wenn keine der gelehrten Damen ihn untersuchen kann. Irgendetwas wird er zu bedeuten haben..."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 14.10.2018 20:33

"Ja, das wird wohl das Beste sein. Aber ich möchte euch vorher warnen dass ich schon wieder so ein beunruhigendes Gefühl bei dieser Sache habe." meint Milena und läuft dann den anderen hinterher sobald sich diese dem Stein nähern.

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 313
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Lley » 14.10.2018 22:12

Ein wenig unruhig tappt Laila von einem Fuß auf den Anderen. Während die Elfe und Frinja reden, beißt sie sich auf die Lippen. Scheint dann kurz in Gedanken zu sein und spricht schließlich zögerlich. "Naja, den Odem könnte ich schon wirken. Aber meint ihr es ist dafür sicher genug? Ich denke so würden wir am ehesten die Aufmerksamkeit eines magischen Wesens auf uns ziehen."

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 14.10.2018 22:28

"Also um sich über so etwas den Kopf zu zerbrechen ist es doch leider sowieso zu spät, Laila. Wir werden bereits von einem Untoten verfolgt und ich wurde von sprechenden Hasen, Füchsen und Wieseln die zaubern können und in Wirklichkeit Feen sind entführt und zu einem Wald über den Wolken verschleppt. Egal ob du den Stein jetzt magisch untersuchst oder nicht, das Problem bleibt für mich identisch." meint die Auelfe mit einem melancholischen Blick.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 15.10.2018 08:52

Als die Heldinnen, nicht mehr allzuweit vom Stein entfernt diskutieren, spüren sie plötzlich alle zeitgleich wie sie von etwas an den Knöcheln gepackt werden. Blätter fliegen durch die Luft, sie werden unsanft über den Waldboden gezogen und in die Luft gerissen. Als die vier Damen die Augen wieder öffnen hängen sie kopfüber einen halben Schritt über dem Boden. Dabei hängen sie im Kreis um den leuchtenden Stein herum. Umhängetaschen und Rucksäcke sind heruntergefallen, Asamandra hat sogar ihren Stab fallen lassen. Jede von ihnen hat ein paar Schrammen abbekommen, wobei Asamandra und Milena noch gut davon gekommen sind, Frinja sich dafür den Kopf angestoßen hat und Laila eine Schramme am Unterarm abbekommen hat. Sie alle sind an den Knöchen scheinbar gefesselt, ihre Beine fest zusammengezurrt. Als sie an sich 'hinaufschauen', sehen sie, wie jede von ihnen von einer Art Baumwurzel gepackt wurde.

"Bei allen Zwölf Göttern, könnt ihr nicht endlich Ruhe geben?", donnert eine tiefe Stimme.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 15.10.2018 11:54

"Woher hätten wir wissen sollen dass es mitten in der tiefsten Wildnis jemanden gibt der sich über unser Gespräch aufregen könnte? Wir sind sowieso nur auf der Durchreise.....lässt du uns bitte wieder runter? Wir werden danach auch sofort verschwinden und nie mehr wieder kommen." sagt Milena mit einem erschrockenen Blick.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 8949
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.10.2018 14:36

Erschrocken schreit Asamandra auf, als sie gepackt und hochgezogen wird. Irgendwie versucht sie zu begreifen, was geschieht und auch weiter mit den Augen zu erfassen, wo oben und unten ist, jedoch nur mit dem Ergebnis, dass ihr etwas übel wird. "Was oder wer bist du? Ein lebender Baum?" fragt sie etwas ängstlich und blickt hinauf zu den Wurzeln die ihre Beine umklammert hält.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 313
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Lley » 15.10.2018 18:07

Ein spitzer Schrei erklingt als Laila der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Unsanft fällt sie erstmal zu Boden bevor es 1-2 Meter über das Unterholz geht. Dabei verharkt sich ihre linke Armschiene an einem Ast und als es mit einem Ruck weitergeht, hinter lässt der Ast eine blutige Schramme oberhalb der Armschiene. Dann geht es hoch in die Höhe und es dauert einige Sekunden bis Laila versteht was passiert ist. Ein wenig unbeholfen fuchtelt sie mit ihren Händen ihren Umhang und ihre Haare so zurecht dass sie nicht länger in ihr Gesicht fallen.
Panisch blickt sie sich um, was unter den gegebenen Umständen sich als schwieriger erweist als gedacht. Es dröhnt in ihren Ohren, während sie merkt wie ihr langsam das Blut in den Kopf steigt.
Sie versucht sich die Wurzeln genauer anzugucken, schafft es aber nicht und lässt ab als die Stimme erklingt.
Dann legt sie den Kopf schief und wartet erstmal ab. Lebt hier vielleicht ein Haindruide?

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 15.10.2018 18:07

Die packenden Wurzeln bewegen sich und so schweben die vier Frauen ein wenig durch die Luft. Die Kleider von Milena und Asamandra hängen ihnen über das Gesicht, sodass sie nur den Boden unter sich sehen können, der vom bernsteinfarbenen Stein erleuchtet ist. Frinja und Laila hingegen können sehen, wie die Wurzeln wie Fangarme durch die Luft ziehen und zu einem großen, dicken Baum führen, der neben dem Stein steht. "Woher hätten wir wissen sollen...", äfft die tiefe Stimme Milena nach. "Vermessene Kinder, denkt wohl ihr könnt euch alles erlauben. Ständig kommt hier irgendwer vorbei, stört meine Ruhe, und dann heißt es 'ich komm auch nie wieder'. Herrgott, ich schlief jetzt gerade mal... welches Jahr haben wir?" fragt er und rückt die Heldinnen noch etwas zurecht, sodass diese - sofern ihnen kein Kleid im Gesicht hängt - den Baum sehen können.

Der Baum ist moosbewachsen, hat einen Durchmesser von über einem Schritt und dürfte - knapp fünf Schritt hoch ragen. Auffällig ist eine Ansammlung von Knubbeln, etwa zwei Schritt über dem Waldboden, die beginnen sich zu bewegen. "Oh, haben wir schon wieder Herbst?" sagt der Baum, wobei sich die Knubbel bewegen. Jetzt wo Frinja und Laila die Bewegung gesehen haben, erinnern die Knubbel entfernt an ein Gesicht, einschließlich Mund, Augenbrauen und knubbeliger Nase.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 9349
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Chephren » 16.10.2018 00:31

Tatsächlich versucht Frinja erst einmal ruhig zu bleiben, reden das war etwas für die Magierinnen. Tatsächlich tastet sie eher nach ihrem Dolch und schaut sich erst einmal um, um zu sehen was genau sie da eigentlich gepackt hat. Gut sah es wohl nicht aus...
Fear cuts deeper than swords.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 16.10.2018 11:38

Frinja kann sehen, dass sie genau wie ihre Begleiterinnen von einer Art Baumwurzel, gepackt wurde, die sich wie ein Strick um ihre Knöchel und Beine gewickelt hat und nun wie der Fangarm eines Kraken in der Luft schwebt. Dabei sind die Schlingen um ihre Füße das einzige, was mehr oder weniger in Reichweite ist.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 17.10.2018 10:41

"Ja wir haben bereits Herbst. Du kannst also ruhig bis zum Frühling weiter schlafen. Der Laubwechsel findet gerade statt, die Blätter der Bäume verwandeln sich in ein Meer aus spektakulären Farben bis sie schließlich ihre Blätter abwerfen um dann im Frühling mit Hilfe von Blütenknospen neue Blätter zu bilden. Bitte lass uns gehen. Vielleicht können wir dir ja einen Gefallen tun oder dir auf eine andere Art und Weise von Nutzen sein? Bitte hab Gnade mit vier unschuldigen Mädchen!" In der Position in der ich mich befinde kann ich nicht mal sehen welcher Wichtigtuer meint uns hier gefangen nehmen zu müssen. Ich komme nicht an meine Ausrüstung aber trägt Frinja nicht eine solide Axt an ihrem Gürtel?

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 119
Beiträge: 8949
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 17.10.2018 10:53

Also wirklich ein lebender Baum, sehr beeindruckend. "Tut uns wirklich leid, dich geweckt zu haben. Wir wussten ja nichts von dir und wollten dich auch nie belästigen. Könntest du uns bitte einfach runterlassen und wir gehen weiter? Dann kannst du auch in Ruhe weiter schlafen, der kommende Winter ist bestimmt nicht deine liebste Jahreszeit"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 17.10.2018 11:35

Milena wird ein wenig gedreht, viel sehen kann sie jedoch noch immer nicht. "Du willst mir einen Gefallen tun? Für den Anfang rede einfach weniger! Und unschuldige Mädchen? Lass mal sehen", brummt die Stimme, und eine weitere Wurzel hebt das Lederkleid der Elfe an, sodass ihr Gesicht zu sehen ist. "Leder. Damit du nicht frierst, mussten Tiere sterben. Das nennst du unschuldig?" Damit zieht die Wurzel sich zurück und lässt das Kleid wieder fallen. "Und zwei von euch haben Waffen", brummt die Stimme und Frinja spürt, wie die Umklammerung um ihre Beine fester wird. "Herbst sagst du. Hmmmm", brummt der Baum dann. Für einen Moment herrscht Stille, während die vier Heldinnen nur noch das Pochen in ihren Ohren vernehmen.

"Nicht-Wissen ist keine Entschuldigung, ihr seid hier in einem Wald, da müsst ihr gefälligst Rücksicht nehmen!" poltert er dann Asamandra entgegen. "Nein, der Winter ist wirklich nicht meine liebste Jahreszeit. Letztes Jahr wohnte da dieses nervige Eichhörnchen in mir! Hab immer noch ein paar Eicheln irgendwo in meinem Stamm, und das hat nicht aufgehört zu Quiecken. Bei Sumu, war das nervig", brummt der Baum. "Nagut, eure Gedanken verraten, dass ihr nicht meinen Stein stehlen wolltet und dass Rakorius euch schickt", fügt die tiefe Stimme noch hinzu.

Da lösen sich die vier packenden Ranken an den Füßen der Heldinnen und die vier Damen plumpsen unsanft auf den Boden unter ihnen. Am Boden liegend können sie sehen, wie die Wurzeln förmlich zurückwachsen und sich zurückziehen, und der Baum die Wurzeln schließlich wieder in die Erde bohrt. Auch Milena und Asamandra können nun sehen, dass der Baum eine Art Gesicht hat.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 154

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 17.10.2018 11:58

Die unsanfte Landung hält Milena nicht davon ab sich weiter zu rechtfertigen während sie sich langsam erhebt. "Ich komme aus dem hohen Norden weit weg von hier. Die Winter sind dort unvorstellbar lange und hart. Meister Bulgur hat mir immer erzählt dass der Alte vom Berg uns darum aus Gnade Rehe und Hirsche schickt damit wir Nahrung haben um nicht zu verhungern und Kleidung haben um nicht zu erfrieren. Ich bin dem Alten vom Berg leider nie selbst begegnet aber Meister Bulgur meint dass er immer ganz nah bei mir ist wenn ich draußen in der Wildnis unterwegs bin. Der Winterwind ist sein Atem und der Schnee seine strenge Umarmung. Ein gutes Messer ist für mich auch nicht zwangsläufig eine Waffe denn es ist dort wo ich herkomme notwendig um zu überleben." erklärt die Auelfe während sie verträumt in den Himmel sieht und bevor sie sich an ihre Kameradinnen wendet: "Ist jemand von Euch verletzt? Braucht ihr meine Fähigkeiten als Heilerin und Baderin?" fragt sie mit einem ernsten aber fürsorglichen Blick.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4955
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Loirana » 17.10.2018 12:30

Der Baum hebt eine knorkige Augenbraue. "Mit so einer dämlichen Geschichte rechtfertigt ihr es, Sumus Kinder zu töten? Alter vom Berg, dass ich nicht lache. Dieser Alte aus dem Wald sagt euch nun, dass es falsch ist, Tiere zu morden, schreibt euch das hinter eure spitzen Ohren", brummt er wütend. "Ich überleb ja auch ohne Waffen und ohne Rehe zu jagen!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 313
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Von allen guten Geistern verlassen

Ungelesener Beitrag von Lley » 17.10.2018 12:57

Ein Lachen kann sie sich nicht verkneifen als der "Baum" von den quirligen Eichhörnchen erzählt. Nachdem der Baum die Damen los lies, richtet sich Laila langsam wieder auf und spricht. "Die haben aber auch immer ein Talent sich die richtigen Bäume auszusuchen! Und verlieren gefühlt die Hälfte ihrer Nüsse. Darum habe ich beim zweiten Mal mich gleich für einen Nussbaum entschieden... auch wenn das Nüsse tragen im Winter eine ziemliche Selbstbeherrschung abverlangte." dabei lächelt sie, blickt den Baum aber nicht direkt an sondern überprüfend ob noch alles dran ist. Dann beguckt sie sich den Ratscher am Unterarm und die da zerrissene Bluse. Sieht aber schnell dass es nichts schlimmes ist und schüttelt dann auf Milenas frage den Kopf. "Danke nein."
Dann mustert sie den "Baum".
"Ja, so rechtfertigen wir, dass wir die Häute von einst Sumu´s Kindern tragen. Aber ich denke nicht dass Sumu es missbilligt. Wir sind ebenso ihre Kinder und es ist nicht so das wir aus Spaß die jungen, starken Tiere jagen. Ich würde es den Kreislauf des Lebens nennen. So wie wir unserer Seits dann auch dem Wald damit helfen. Wenn es zu viele einer Gattung gäbe, könnte es zu einem Hungern für alle kommen. Oder um einer Seuche Einhalt zu bieten, kann es auch notwendig sein Tiere zu "morden". Zumal es ja auch das Leder von bereits verstorben Tieren sein könnte?" Dann senkt sie den Blick. "Du hast absolut Recht. Man darf Sumu´s Geschenk nicht als Selbstverständlich nehmen. Jedes Lebewesen, ob kein oder groß, hat eine Daseins Berechtigung und ist auf Dere willkommen. Aber hast du gesehen wie wir Sumu´s Geschenk nicht wertschätzten?"

Antworten