Das DSAForum-Team wünscht euch Frohe Ostern!

 

 

 

DSA4 Sternenlose Nacht

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 03.04.2019 20:23

Oben - Letzter Raum / Gang

Kaum hat Oreal ihren Vorschlag nochmal laut geäußert, vernimmt sie Schritte von der Treppe. Kurz darauf stoßen Dartan, dicht gefolgt von Alinja, zu den drei Heldinnen im Obergeschoss. "Da bin ich wieder, meine Raubkatze, und habe gleich beide Zaubermäuse mitgebracht", sagt er und macht einen höfischen Knicks vor Oreal. "Habt ihr indes schon etwas herausgefunden?"
AlinjaAnzeigen
Als Alinja das Obergeschoss erreicht, spürt sie plötzlich unter ihrer Kleidung wie sich etwas kühles um ihren Nacken legt, wie eine dünne Kette. Augenblicklich vernimmt die Hexe ein eigenartig vertrautes Gefühl. Die Tasche von dem Fuchs stinkt, vernimmt sie eine vertraute Feenstimme in ihrem Kopf.
Das Obergeschoss entpuppt sich für Alinja als recht leer. Die einzelnen Räume sind recht heruntergekommen und bis auf kaputte Möbel und Skelette sind sie recht leer. Im letzten Raum, vor dem Oreal steht, sind Larona und Firnuyama dabei einen kleinen Schreibtisch zu untersuchen, sofern Alinja einen Blick hineinwirft, sieht sie, wie die Elfe einen Schädel in Händen hält.

Firnuyama indes hat zwar nicht das Gefühl als wäre sie in akuter Gefahr, doch mit jedem Moment, den sie den Schädel in Händen hält, wirkt er ihr unheimlicher als würde er die Elfe intensiv anstarren. Sanyarin im Tuchbeutel schlummert hingegen gerade, in keinster Weise alarmiert.

Für die Helden die den Raum näher untersuchen wird der Eindruck erweckt, als wäre der Schreibtisch eine etwas chaotische aber doch durchaus vollständige alchemistische Werkstatt, was die Mörser, Glaskolben und andere Werkzeuge erklären würde. Es wirkt jedoch auch so, als wäre diese Werkbank seit Langem nicht benutzt worden.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 03.04.2019 20:37

Oreal wendet sich den Schritten zu, da sie diese hört und wartet ab, wer da kommt - dass Dartan nicht allein ist, hört man ja. Mit ausdrucksloser Miene hebt sie eine Braue, als sie erkennt, dass er Alinja mitgebracht hat.
"Ach würdest du doch jede meiner Bitten in dieser Weise übererfüllen", kommentiert sie ironisch. Alinja trifft noch ein abschätziger Blick, bevor sie in den Raum sieht, während sie Dartan antwortet.
"Geht so. Ein böses Buch und ein Holzschädel ..." meint sie und zuckt mit den Schultern als Zeichen, dass sie auch nicht mehr weiß.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 04.04.2019 13:14

Oben

Dartan zwinkert Oreal auf ihre ironische Antwort zu und richtet sich dann wieder auf. "Ah, ein Holzschädel, hervorragend. Euren eingeschlossen haben wir also nun schon zwei", stichelt er, wobei er drauf achtet außerhalb Oreals Schlagreichweite zu stehen. "Es wird euch alle übrigens freuen zu hören, dass es unserem Prinzen etwas besser geht und er wieder schmollen kann. In Anbetracht der Tatsache, dass Praios nicht mehr lange auf uns hinab blickt und wir es nicht mehr vor Einbruch der Dunkelheit ins Dorf schaffen, möchte ich ein wenig zur Eile raten", sagt er, so dass auch Larona und Firnuyama es hören können.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 04.04.2019 13:22

Larona klappt dann vorsichtig das Buch zu und meint. "Gut, dann packen wir zusammen und gehen. Wie gesagt möchte ich das Buch in der Hesinde Kirche genauer untersuchen, sofern wir zurück nach Punin kommen. Womöglich liefert es uns Hinweise auf unsere Feinde oder zumindest welche Fähigkeiten sie noch haben" Da ihr Rucksack wohl noch im Dorf in der Kutsche oder dem Gasthaus liegt, nimmt sie das Buch einfach so vorsichtig unter den Arm.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 04.04.2019 13:48

oben - letzter Raum

Firnuyama erschaudert kurz und dreht den Totenschädel instinktiv so, dass die 'Augen' sie nicht anblicken. "Möchtest du das hier auch mitnehmen?" fragt sie die Magierin und richtet sich auf. "Und was machen wir mit dem Skelett?" fügt sie mit blick auf den toten Vampir im Raum noch hinzu.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 04.04.2019 20:14

Oreals Augen werden schmal, als Dartan ihr einen Holzschädel attestiert.
"Spricht der Mann, der gegen eine massive Tür gesprungen ist und von Glück sagen kann, dass er sich dabei nicht die Schulter dabei gebrochen hat", gibt sie spitz zurück und fletscht etwas die Zähne. Dass er außerhalb ihrer Reichweite ist, hat sie durchaus registriert.

Als er zur Eile drängt, rollt sie mit den Augen.
"Wenn wir sowieso nicht vor Einbruch der Nacht aus dem Wald herauskommen, warum sollten wir dann überstürzt aufbrechen?"
Mit einem Seitenblick aus dem Augenwinkel auf Alinja fügt sie mit ein paar Gesten ungehört hinzu:
AtakAnzeigen
Die Truhen im Keller sind immer noch zu. Und sehen immer noch wertvoll aus.
Bevor Larona auf die Idee kommen kann den Raum zu verlassen, stellt Oreal sich ihr in den Weg und nickt mit dem Kinn in Richtung der Phiolen im Regal.
Bücherwürmer ... kaum sehen sie eins, vergessen sie alles um sich herum!

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 388
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Lley » 04.04.2019 22:48

Oreal nicht im geringsten beachtend, bleibt Alinja in der Tür stehen. Mit einer Mischung aus Argwöhnen und Neugierde betrachtet sie den Raum ganz genau. Besondere Aufmerksamkeit scheinen das Buch in Laronas Besitz, der Schädel in Firnuyamas Händen und die ´alchemistische Werkstatt` zu bekommen.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 05.04.2019 10:53

Oben

Dartan zuckt mit der Schulter. "Die Tür hat nachgegeben, wer zuletzt lacht...", fügt Dartan hinzu. "Je weniger wir im Dunkeln durch den Wald tappen und von Bärenungeheuern überrascht werden können, desto besser", antwortet er dann und wirft Oreal eine Geste zu.
AtakAnzeigen
Dann nimm sie mit
"Werte Firnuyama, zerbrecht euch über das Skelett nicht so den Kopf. Der Vampir draußen vor der Tür brennt gar vorzüglich, wenn wir diese Hütte niederbrennen bezweifle ich, dass irgendeins der hier ansässigen Unheiligen Wesen noch einmal aufsteht", ruft er vom Flur aus der Elfe zu.

Larona klappt vorsichtig das Buch zu und stellt fest, dass es einen dünnen Ledereinband hat. Auf der Außenseite stehen einige Schriftzeichen, ähnlich den nicht-Zhayad Zeichen im Buch. Das Leder fühlt sich 'merkwürdig' an.

Alinja wirft an Oreal vorbei einen Blick in den Raum. Oreal versperrt zwar die freie Sicht, doch kann Alinja mit ein wenig hin- und herbewege zumindest einen ersten Eindruck des Raumes gewinnen.
AlinjaAnzeigen
Wie schon zuvor wird die Sicht getrübt durch die mächtige Magie, die diesen Ort durchdringt, doch scheint diese viel schwächer zu sein als zuvor. Die astralen Kräfte strömen in alle Richtungen davon. In der rötlichen 'Suppe' erkennt Alinja problemlos Larona, die als Magierin selbstverständlich ein wenig rötlich schimmert, ebenso die Elfe Firnuyama, wenngleich etwas schwächer als Larona. Dartan weist keinerlei Magie auf, Oreals Oberkörper hingegen leuchtet ein wenig - vermutlich aufgrund der Heilmagie.

Das Buch, das Larona in Händen hält, leuchtet ebenfalls ein wenig, auf ihm scheint ein schwacher Zauber zu liegen, doch wird Alinjas Aufmerksamkeit augenblicklich auf den Holzschädel gelenkt, den die Elfe in Händen hält. In diesen scheint eine große Menge astraler Macht gebunden zu sein. Weitere Magie mag Alinja nicht erkennen, weder in der alchemistischen Werkstatt noch an den Phiolen im Regal.
Zuletzt geändert von Loirana am 05.04.2019 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 05.04.2019 11:11

Sie antwortet dann noch zu Oreal, "Am besten Einpacken und wo anders analysieren. Wobei ich keine Ahnung von Alchemika habe, da finden wir vielleicht auch erst wieder in Punin jemanden."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 05.04.2019 19:14

Oreal rollt mit den Augen und macht in Dartans Richtung eine unflätige Geste. Zumindest nimmt sie mit grimmiger Befriedigung zur Kenntnis, dass die Hütte anzustecken mittlerweile Konsens zu sein scheint.

Auf Laronas Worte hin seufzt sie durch die Nase. Wortlos geht sie zum Regal, bedeutet im Weg stehenden Personen im Zweifelsfall zur Seite zu treten. Kurz berührt sie eine der Flaschen und wirft anschließend einen Blick auf ihre behandschuhten Finger.
"Gar nichts passiert, wie gut das zu wissen!" kommentiert sie übertrieben erfreut und macht sich daran die Fläschchen eine nach der anderen einzustecken. Da sie dabei ihren verletzten Arm schont, wird das einen Moment dauern.

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 08.04.2019 15:33

oben

Die Elfe schaut von dem Toten in Richtung Flur, von wo Dartans Stimme kommt, und wieder zurück. "Das Haus ist aus Stein," wiederholt sie die Worte, die sie auch schon zu Oreal gesagt hatte, als diese das Gebäude niederbrennen wollte. Als Larona meint am besten alles einzupacken, packt sie den Schädel zu dem Buch, dass sie vorhin schon eingesteckt hatte. Das die Worte nicht an sie gerichtet waren, schien Firnuyama nicht aufzufallen.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 388
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Lley » 08.04.2019 21:03

Still steht Alinja in der Tür und betracht das Bild vor sich. Bei der Betrachtung der Elfe, oder viel mehr des Schädels in ihren Händen, zieht sie eine Augenbraue hoch, sagt allerdings keinen Ton. Ein leichtes Lächeln legt sich auf ihre Lippen Interessant! Als eine allgemeine Aufbruchstimmung auszumachen ist, räumt sie die Tür in Richtung des Flurs.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 09.04.2019 09:08

Larona nickt zufrieden, dass alles mitgenommen wird. Das Buch behält sie selbst in der Hand und wenn es nicht zu dick bzw. schwer ist, wird sie es auch so ins Dorf tragen. "Dann los, wenn alles eingepackt ist, können wir endlich zurück gehen" Dass noch Truhen im Keller sind, hat sie wohl vergessen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 09.04.2019 10:53

Nachdem die Helden alles von Interesse eingepackt haben, verlassen sie den Raum wieder und machen sich auf den Weg um das Haus zu verlassen. Der Ledereinband in Laronas Händen fühlt sich etwas merkwürdig an, sehr glatt und kühl, ansonsten ist es jedoch unauffällig. Oreal und Dartan lassen sich nach ein paar weiteren Gesten ein wenig zurückfallen. "Geht schonmal vor und passt auf, dass der Prinz nichts blödes tut oder ohne uns abhaut", ruft er Firnuyama, Larona und Alinja nach. Sobald die drei außer Sicht sind, huschen Oreal und Dartan noch einmal in den Keller.

Im Keller

Dartan und Oreal entzünden eine Fackel und betreten erneut das Kellergeschoss. Es ist finster und verlassen. Der Weinkeller ist wenig ergiebig, der Raum in dem der Vampir schlummerte ist hingegen nun verändert. Das helle Licht, das in der Ecke leuchtete, ist verschwunden, nur im Schein der Fackel können die beiden Phexdiener den Raum erkunden.

Dartan benutzt Oreals Dietriche und macht sich zugleich an der ersten Truhe zu schaffen. Es dauert einige Momente unter denen Dartan ausgiebig fluchend versucht die Truhe zu öffnen, bis es ein 'Klick'-Geräusch gibt und die Truhe sich öffnen lässt. Im Schein der Fackel erkennen sie, dass die Truhe fast vollständig leer ist, bis auf eine Schriftrolle und einen faustgroßen Kristall.

Dartan nimmt behutsam die Schriftrolle heraus, entrollt sie und überfliegt den inhalt, bevor er sie an Oreal weiterreicht und dann sehr zaghaft nach dem Kristall greift. Auf der Schriftrolle stehen einige Zeilen Text in fein säuberlichem Garethi. Das Papier ist etwas vergilbt und wirkt sehr alt.
SchriftrolleAnzeigen
Ich gratuliere dir.

Wenn du diese Zeilen liest, hast du mich getötet, denn andernfalls würdest du dich jetzt zu den anderen gesellen die sich angemaßt haben mein Heim zu plündern.

Doch wenn du Schätze und Reichtümer suchst, muss ich dich enttäuschen. All meine Juwelen, all mein Gold, sind schon seit vielen Dekaden allesamt weg. Mit ihnen kaufte ich die Materialien die ich für die Schutzmechanismen brauchte, mit denen du dich auseinandersetzen musstest. Doch all dies hat nun keine Bedeutung mehr.

Du hast dein Leben umsonst aufs Spiel gesetzt, denn mein wertvollster Schatz ist mein Wissen, das mit mir untergeht.

Mögen eure Götter eurer Seele gnädig sein
Der Kristall ist blassbläulich und durchsichtig. Seine Form erinnert an einen Wassertropfen, die Unterseite ist flach, sodass man ihn hinstellen könnte, die Oberfläche ist makelos. Das Innere scheint eine Art Gemälde in Grautönen zu enthalten, ein durchsichtiges Bildnis im Kristall bewahrt. Das Bild zeigt das Portrait zweier Elfen, einen Mann und eine Frau, die unbeschwert und fröhlich wirken. Der Mann sieht aus wie der Vampir, den die Helden vor der Tür verbrannt haben, wenngleich er jünger und viel lebendiger wirkt. Die Frau ist auffallend schön und lehnt ihren Kopf an die Schulter des Mannes.

Dann öffnet Dartan die andere Truhe. Nach knapp einer Minute hat er auch dieses Schloss geknackt und die beiden blicken in eine ebenfalls recht leere Truhe. Auf dem Boden liegen drei Münzen, zwei Silbertaler und eine Dukate.

Auch wenn sie noch jeden Stein umdrehen im Keller finden die beiden Nichts weiteres von Interesse und würden somit nach einiger Zeit den Keller verlassen und draußen dazustoßen.

Draußen

Draußen finden Firnuyama, Alinja und Larona den Prinzen und Murrox vor. Kheidarion hat die Zeit genutzt und den verletzten Zwerg verbunden, sodass er nicht in Lebensgefahr schwebt. Die Praiosscheibe ist schon zur Hälfte hinter dem Horizont verschwunden, im Wald ist es entsprechend Dunkel geworden.

Der Vampir, der neben der Eingangstür in Brand gesteckt wurde, kokelt jetzt nur noch. Von dem unheiligen Wesen sind nur noch schwarze, verkohlte Knochen übrig, umringt von den verbrannten Überresten seiner Kleidung. Die spitzen Zähne des Schädels stechen ein wenig hervor, ein paar Knochen glühen noch rötlich.

Kheidarion gibt sich relativ schweigsam, wirkt jedoch ungeduldig während die Helden auf Oreal und Dartan warten. "Na endlich", raunt er, als Schritte aus dem Haus erklingen.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 257
Beiträge: 19101
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 09.04.2019 11:15

Draußen

Als sich Kheidarion beginnt um Murrox' Wunde zu kümmern, meint dieser: "Habt Dank, Euer Hoheit!"

Murrox betrachtet danach die verkokelten Knochenreste und wendet sich mehr oder weniger an die gesamte Gruppe. "Ich kenne mich mit solchen Dingen nicht so gut aus. Meint Ihr, dass das genug war? Sollten wir noch etwas unternehmen? Muss man die Knochen weiter zertrümmern? Sie weit verteilen? Woanders hinbringen, wo sie vollständig verbrannt werden können, auf einen geweihten Boronanger oder in eine Magierakademie?"

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 09.04.2019 18:50

Vorher, Obergeschoss letztes Zimmer

Oreal zieht kurz die Nase kraus, da Larona auf ihre Spitze so gar nicht eingeht. Aber gut, vielleicht war das zu subtil gewesen.
"Du wirst dich wundern, wie gut Häuser aus Stein brennen können", meint sie stattdessen zu Firnuyama auf deren wiederholten Einwand.


Keller

Während Dartan sich bemüht die Truhe zu öffnen, sagt Oreal nichts. Sie lehnt nur in der Nähe an der Wand, hält die Fackel, um ihm zu leuchten und sieht ihm mit hochgezogener Augenbraue zu.
Nachdem sie das Dokument gelesen hat, sagt sie recht emotionslos und unberührt "Arschloch" und lässt das Pergament achtlos wieder in die Truhe fallen.
"Zeig' mal her", meint sie dann zu Dartan und mustert den Kristall.
"Hm. Willst du den Tant behalten?" fragt sie ihn und zeigt selber keinerlei Interesse an dem Kunstwerk.
Den Inhalt der zweiten Truhe quittiert sie mit hochgezogener Braue.
"Was soll das denn? Warum hebt der Kerl Silber auf, wenn es ihn umbringen kann? Und warum ist da keine einzige Kupfermünze? Weder Heller noch Kreuzer?" Sie schüttelt den Kopf. Dann zuckt sie mit den Schultern und lässt die Münzen liegen.
"Würde mich nicht wundern, wenn es verflucht ist", kommentiert sie dies und wendet sich zum gehen.

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 09.04.2019 19:19

Oben
Firnuyama blickt Oreal einen Moment fragend an, als diese meint, dass auch das Haus aus Stein brennen würde. Aber sie sagt dazu erstmal nichts weiter. Sie würde es wohl nachher sehen.

Draußen
Der Blick der Elfe huscht einen Moment zu dem verbrennenden Elfenvampir. "Gegen Feylamia hilft Silber und das Licht des Mondes. Wenn wirklich noch was übrig bleibt, wird es helfen die Überreste im Mondschein liegen zu lassen," erwidert sie auf die Fragen des Zwerges.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 11.04.2019 09:11

Keller

Dartan zuckt mit den Schultern auf die Frage von Oreal, ob er den Kristall behalten möchte. "Ich denke im besten Fall ist der Kristall magisch und kann von unseren 'Zaubermäusen' irgendwie so zerpflückt werden, dass wir neue Informationen erlangen, oder er ist vollkommen nutzlos und kann vielleicht für ein paar Münzen verscherbelt werden", sagt er und steckt den Kristall dann ein, sofern Oreal ihm diesen zurückgibt.

Dartan mustert die wenigen Münzen auch eher skeptisch. "Nun, er soll doch viel Geld gehabt haben. Würde schon auffallen wenn er alles Silber aus dem Haus wirft. Bestimmt hat er Handschuhe benutzt", meint er nur, macht jedoch auch keine Anstalten sie einzusammeln. Gemeinsam gehen die beiden Phexdiener dann wieder nach oben.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 11.04.2019 18:43

Oreal kommentiert Dartans Worte nicht mehr weiter.
Stattdessen bleibt sie kurz im Flur stehen.
"Hm ... die Fensterläden ..." meint sie und folgt ihm dann aber erstmal hinaus.

Draußen

Nachdem sie das Haus verlassen hat, sieht Oreal sich einmal in der Umgebung um.
"Ich zünde das götterverlasse Ding dann jetzt an", meint sie und wartet, ob es Widerspruch gibt. Dabei sieht sie vor allem zu Kheidarion. Der war immerhin der Adlige hier.

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 12.04.2019 12:38

Die Bäume in der Nähe des Hauses sind allesamt weit genug entfernt, um einen Waldbrand zu verhindern, der Knochenboden innerhalb des Steinkreises würde ein Feuer ebenso stark eindämmen. Somit steht einem Anzünden des Hauses Nichts im Weg, denn seitens Kheidarion erntet Oreal nur ein Schulterzucken. "Tut was ihr für richtig haltet, ich will einfach weg von hier", murmelt er.

Dartan, der schon mit seinem Feuersegen den Vampir angezündet hatte, facht die Glut in den Knochen des Vampirs mit ein wenig trockenem Laub und dünnen Ästen wieder an, bis nach etwa einer Viertelstunde wieder ein paar kleine Flammen sich emporstrecken, gut sichtbar da die Praiosscheibe nun untergegangen ist und das Land und vor allem den Wald in Dunkelheit getaucht wird.

Das Feuer beginnt zu knistern und zu knacken, als Dartan die Überreste des Vampirs wieder zu einem ordentlichen Feuer hochzüchtet. Die Geräuschkulisse wird gestört von den Krachen der Fensterläden und Türen, die Oreal indes öffnet und teilweise aufbricht, da einige von ihnen klemmen.

Einige Zeit später ist dann alles vorbereitet, Oreal hat gerade noch ihre Flasche mit Premer Feuer im Haus verteilt, nachdem sie selbst einen Schluck davon genommen hat, und Dartan reicht ihr einen etwas dickeren, brennenden Ast, den er am brennenden Vampir angezündet hat. Mit einem Blick auf das Haus des Junkers holt Oreal einmal aus und wirft den brennenden Ast schließlich durch ein Fenster.

Das Premer Feuer macht seinem Namen alle Ehre und entzündet sich fast augenblicklich. Die Helden sehen mit an wie innerhalb weniger Augenblicke das Feuer sich ausbreitet und von Raum zu Raum wandert und alles verzehrt was ihm in den Weg kommt. Es sind keine fünf Minuten vergangen, da steigt Rauch aus den Fenstern auf und das Drach beginnt zu knacken und sich zu schwärzen, kurz darauf steht auch dieses lichterloh in Flammen.

Die Überreste des Junkers und sein Unterschlupf stehen in Flammen und spenden der Umgebung ein wenig Licht. Schließlich wenden die Helden sich zum Gehen und verlassen, als sicher ist, dass das Feuer nicht unkontrolliert einen Waldbrand auslösen wird, den Steinkreis und die nähere Umgebung des Hauses.

Die schwarzen Steine beginnen wieder zu qualmen und zu knacken und als die Helden sich langsam entfernen, als sie spüren wie die Wärme des Feuers mit wachsender Distanz nachlässt, bricht einer der schwarzen Steine in sich zusammen. Eine plötzliche Windböe kommt auf, die aus Richtung des Hauses über die Helden hinwegweht, doch droht das Feuer dadurch nicht zu erlöschen. Im Gegenteil, die Flammen schlagen noch höher, ein regelrechter Feuerwirbel entsteht für einige Sekunden, bis der Wind wieder nachlässt. Von den Schultern der Helden fällt eine unsichtbare Last, die sie bis dahin nicht gespürt hatten. Jeder von ihnen hat augenblicklich das Gefühl, als wäre soeben ein Stückchen Dunkelheit von dieser Welt gebannt worden.

...und so endet das Märchen um den goldgierigen Junker, der nun als Aschehäufchen fortbesteht. Die Magie des Steinkreises wurde gebrochen, der Vampir getötet und ein Juwel, gleich dem, welches Zorilla Kheidarion schenkte, wurde geborgen. Doch die Geschichte um die Helden, die 'Auserwählten' des unbekannten Kiu, ist hiermit noch lange nicht vorbei. Noch immer gibt es einige Strippenzieher hinter der Entführung der Horasierin, das Rätsel der Edelsteine ist noch nicht gelöst und eine apokalyptische Bedrohung muss aufgehalten werden...
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 825
Beiträge: 5266
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Loirana » 12.04.2019 12:38

Die Helden lassen das brennende Haus hinter sich und machen sich auf den Weg zurück ins Dorf. Die Geräusche der Nacht und des Waldes sind allgegenwärtig, doch glücklicherweise sind die Laute eines Bären nicht unter ihnen. Geleitet von der waldkundigen Elfe können die Helden nach etwa einer halben Stunde die Lichtung erreichen, wo sie gegen das Bärenungeheuer gekämpft haben.

Das Madamal steht, wie man von der Lichtung aus gut sehen kann, mittlerweile am Himmel und taucht die Lichtung in einen fahlen Schein. Wolken sind keine am Himmel. Kheidarion wirkt immer noch ein wenig angespannt und schweigt vor sich hin, Dartan hingegen wirkt äußerst enthusiastisch. "Das war also ein Vampir. Neben Wolfsmenschen und Bärenungeheuern fast schon ein wenig langweilig. Dann können wir uns ja wieder unserer Aufgabe widmen. Ich weiß nicht, ob die gelehrte Dame euch mitgeteilt hatte, werte Alinja, wo es hingeht, aber wir sind auf dem Weg nach Norden. Um unser Abkommen einzuhalten, müsst ihr uns also noch ein Weilchen begleiten, denn Punin ist nicht unser Ziel", sagt er dann und grinst Alinja an, scheinbar siegessicher weil er sie übers Ohr gehauen hat.
Laugh hard! Run Fast! Be Kind!

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 13.04.2019 15:13

Beim Haus des Junkers

Oreal geht sehr konzentriert vor. Es ist augenscheinlich, dass sie nicht zum ersten Mal etwas den Flammen überlässt. Nachdem sie brennende Äste durch ein paar der Fenster geworfen hat, bleibt sie in etwas Abstand stehen und sieht zu, wie die roten Zungen beginnen nach dem Holz zu lecken.
Das rote Leuchten der Flammen spiegelt sich in ihren dunklen Augen, während sie die fortschreitende Zerstörung beobachtet. Die Hand ihres gesunden Armes hat sich dabei vor ihrer Brust zur Faust geschlossen.
Vater ...

Nach einer kleinen Weile, als klar ist, dass das Feuer das Haus verzehren wird, schließt sie die Augen und sendet ihre Gedanken gen Alveran zu ihrem Herrn.
Herr Phex, beginnt sie ein stummes Gebet.
Ich weiß nicht, wer diese Menschen waren, die hier ihr Leben verloren haben. Ich weiß nicht, ob sie an dich glaubten, oder an eines deiner Geschwister. Das Glück war ihnen auf jeden Fall nicht hold, das ist sicher.
Herr der Schatten, Herr der Nacht und des Nebels, Herr des Glücks, in deinem Namen bitte ich deinen Bruder seinen Seelenraben auszusenden. Soll er mit ihren Seelen tun, was ihm gefällt. Es ist sicher besser als hier zu bleiben.

Ihr Blick fällt auf die Überreste des Scheiterhaufens, wo der Vampir verbrannt ist.
Und wenn er gleich dabei ist, vielleicht hat er ja ein besonders dunkles Loch für dieses verdorbene Ding ... fügt sie in Gedanken grollend hinzu.

Nach ihrem stummen Gebet wendet sie sich ab. Oreal sammelt ihre Sachen ein und ist für den Aufbruch bereit.


Unterwegs zurück ins Dorf

Die bewaffnete Frau ist recht einsilbig und in sich gekehrt auf dem Weg. Sie sieht sich immer wieder aufmerksam um, Ausschau haltend nach dem Bären. Doch der will sich wohl nicht sehen lassen.
Da Dartan Alinja über den Clou ihrer Abmachung aufklärt, blickt die Geweihte aufmerksam zu den beiden. Nicht, dass die Hexe womöglich auf die Idee kam sich für diese Schmach zu rächen. Und gespannt auf die Reaktion ist sie ohnehin.

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 15.04.2019 08:46

Mit einem Stück Lederriemen hat Firnuyama die Decke an ihrem Rucksack befestigt. Sie möchte für den Rückweg die Hände frei haben, um im Zweifel schießen zu können, sollte die Bärenkreatur wieder auftauchen. Still beobachtet sie, wie die beiden Phex-Diener das Haus anzünden, blickt eine Weile in die aufsteigenden Flammen, während sie eher unbewusst dem nochimmer schlummernden Sanyarin über das Fell streichelt. Irgendwann wendet sie sich ab und beginnt wieder den Blick in die Umgegend schweifen zu lassen und in den Wald hinein zu horchen. Auf Dartans Kommentar zu dem Vampir schüttelt sie leicht den Kopf, sagt aber nichts dazu.

Auf dem Weg zurück ist die Elfe wie gewohnt wachsam. Wer sie etwas genauer beobachtet, vermag aber auch zu erkennen, dass sie nachdenklich wirkt.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.04.2019 09:54

Larona blickt auch noch etwas auf das brennende Haus, wendet sich dann aber bald der Elfe zu und fragt. "Was ist los?" Langsam scheint sie auch die Mimik und Gestik der Elfe deuten zu können, auch wenn sich das doch manchmal von den Menschen unterscheidet.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 15.04.2019 10:22

Firnuyama wendet den Blick kurz der Magierin zu, bevor sie sich wieder auf den Weg konzentriert: "Ich mache mir Sorgen," erwidert sie leise. "Aramandel ist doch wahrscheinlich auch eine Feylamia, oder? Und wenn sie zur Schattenfrau gehört, oder eine von ihnen ist ...," sie bricht ab und schüttelt leicht den Kopf. "Es ist leichtsinnig sie als ... als langweilig zu betrachten. Diese Unwesen können ganze Sippen vernichten, weil man sie nicht rechtzeitig als das erkennt, was sie sind."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Lley
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 388
Registriert: 03.08.2017 19:04

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Lley » 15.04.2019 14:00

Alinja zieht die Augenbrauen hoch. Dann blickt sie unwillkürlich die Magierin an, spricht aber zu Dartan. "Ist sich das auch eure Magierin bewusst?" Dann zuckt sie aber problemlos mit den Schultern. "Kein Problem." sagt sie mit einem zuckersüßen Lächeln. So dringend muss ich die Kette nun auch nicht los werden. Nicht bevor sie nicht auch ihren Teil der Abmachung eingehalten hat.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.04.2019 14:02

Larona nickt verstehend. "Ja wir sollten sie keinesfalls unterschätzen. Gibt es denn viele von diesen Elfenvampiren, wenn sie schon ganze Sippen ausgelöscht haben?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 539
Beiträge: 2545
Registriert: 22.02.2011 20:21

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Shalyriel » 15.04.2019 14:59

"Ich glaube nicht," erwidert die Elfe und zuckt kurz mit den Schulter, "... aber jeden den es gibt, ist zu viel. Mir ist, so weit ich weiß, vor heute noch nie einer begegnet, aber es wird in Liedern vor ihnen gewarnt. Sie sind sehr mächtig und sie sind schwer als das zu erkennen, was sie tatsächlich sind. Wenn du es merkst, ist es oft schon zu spät. Wir nennen sie Feylamia, denn es ist das, was sie sind ... falsche Fey. ... und ich und andere Fey sind ... ihre Beute." Firnuyama schluckt etwas, wehrt sich gegen das aufkommende Unwohlsein und fügt noch an: "Mit Silber kannst du sie besiegen, oder wenn du es schaffst sie unter das Licht des Mondes zu locken, denn der Madayas Schein vermag sie zu vernichten."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 535
Beiträge: 9999
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 15.04.2019 15:29

Die Magierin hört interessiert zu. "Hm das mit dem Mondlicht sollten wir uns auch noch merken und am besten jeder trägt in Zukunft solche Halsketten aus Silber zum Schutz. Madaya so sagt ihr also zu Mada? Die Worte klingen auch recht ähnlich" Dann dreht sie sich kurz um zu den zwei Phexdiener. "Oreal hast du noch mehr von diesen Silberketten? Womöglich gibt es ja noch einen dieser Vampire und dann sollte jeder etwas Silber um den Hals tragen"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Benutzer/innen-Avatar
Sarafin
Posts in diesem Topic: 191
Beiträge: 13031
Registriert: 25.05.2005 22:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Sternenlose Nacht

Ungelesener Beitrag von Sarafin » 15.04.2019 21:07

Etwas enttäuscht ist Oreal ja schon, dass diese Hexe keinen Aufstand probt. Aber gut, zumindest war sie eine gute Verliererin. War auch eine Qualität.
Sie hat dem Gespräch zwischen der Elfe und der Magierin nur mit einem halben Ohr gelauscht. Als Larona sie anspricht, schaut sie etwas irritiert. Als sie versteht, warum die Magierin sie das fragt, lacht sie auf und schaut dann etwas ungläubig amüsiert.
"Tut mir leid, die Tasche mit den Silberketten habe ich in der Eile leider in Punin vergessen", antwortet sie etwas ironisch und schüttelt dann den Kopf.
"Ich habe aber gehört es gibt Leute die haben so viel davon, dass sie sie verkaufen", fügt sie noch hinzu und zuckt mit der gesunden Schulter.
"Wenn ich das richtig verstanden habe, ist aber ohnehin nur Firnuyama sein potentielles Abendessen. Wir anderen brauchen eher Waffen aus Silber, als ein Kettchen", scheint ihr Fazit zu sein.

Antworten