DSA4 Drakensang

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 16.11.2017 11:20

nachts auf den Straßen

"Also wie gesagt: Ihr zieht Euch etwas über und wir hören uns derweil hier um", wiederholt der Zwerg den Plan.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 16.11.2017 20:46

nächtens auf den Straßen
Während sich Alena schnell zurück ins Hotel begeben hat um sich etwas passenderes anzuziehen, fragen sich Walrosch und Firutin bei den nächtlichen Gestalten der Straße, vor allem Bettler, Betrunken, Huren und Hafenarbeiter, durch. Die meisten scheinen nichts gesehen zu haben, den vom großen Fluss aus hat sich bei der Abenddämmerung ein leichter Nebel über dem Viertel ausgebreitet, der jede Person zu undeutlichen Schemen reduziert. Doch mit viel Geduld finden sie auch ein paar Personen, die ein Dreiergespann aus einer 'offensichtlich vom Alkohol bewusstlosen Frau und zwei Männern, die sie nach Hause bringen' gesehen haben wollen. Ein betrunkener Bettler beteuert gesehen zu haben, das die drei in eine Seitengasse verschwunden sind, aber diese stellt sich bei genauerer Betrachtung als Sackgasse heraus, in der es nichts gibt, außer ein paar Fässern und einem vergitterten Zugang zur Ferdoker Kanalisation.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 18.11.2017 15:15

nächtens auf den Straßen

Firutin schaut sich in der Sackgasse um. "Hier stimmt doch irgendwas nicht. Dass sich gleich mehrere Leute vertun und uns in die falsche Gasse schicken kann ich mir nur schwer vorstellen. Vielleicht gibt es hier doch einen Eingang zu einem der Häuser." meint er als er sich die Fässern genauer anschaut. "Oder vielleicht ist das Gitter hier zu öffnen. Hilf mir mal beim Suchen Walrosch."

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 18.11.2017 15:47

nächtens auf den Straßen

"Ich mag Gitter. Besonders jene, die nach unter Tage führen. Das lässt sich bestimmt irgendwie aufhebeln oder knacken", legt der Zwerg auch gleich ordentlichen Arbeitseifer an den Tag. "Gut, dass ich nie ohne Werkzeug aus dem Haus gehe." Er hockt sich hin und untersucht das Gitter. "Die Wände sind auch mit den Fässern zu hoch, um darüberzusteigen, oder? Wie klingt denn das Mauerwerk?", fragt er seinen Gefährten indessen.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 18.11.2017 16:13

nächtens auf den Straßen

”Hmmm, lass mich mal schauen. Denke eher dass es einen Riegel gibt hier. Die sind ja mit einer unterwegs die sich nicht ganz bewegen kann.” antwortet während er die Mauer abklopft

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 19.11.2017 22:00

nächtens auf den Straßen
Weder hinter den Fässern befindet sich etwas, noch kann man über sie einfach auf die Dächer klettern, dafür sind sie nicht hoch genug gestapelt.
Das Gitter hingegen lässt sich problemlos öffnen. Die alte, rostige Kette, die es einst wohl festhielt liegt achtlos auf dem Boden, ob sie aber einfach durchgerostet oder durch Gewallt entfernt wurde, lässt sich nicht erkennen. Hinter dem Gitter befindet sich eine Treppe, die ins Dunkle führt.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 19.11.2017 22:28

nächtens auf den Straßen

Firutin pfeift leise als er erkennt dass der Eingang offen ist. “Dann mal los, Meister Walrosch. Wer geht voran?“

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.11.2017 08:58

nächtens auf den Straßen

"Ich. Ich habe im Dunkeln die besseren Augen", antwortet Walrosch und steigt auch gleich hinab.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 23.11.2017 14:23

nächtens auf der Straße
Während die beiden Herren nach Jischka und ihren "Begleitern" gesucht haben, hatte sich Alena umgezogen um sich dann gleich auf zur Stadtwache zu machen. Ein etwas verschlafener, für die Nacht zuständiger Mann, hörte sich dort an, was sie zu beichten hat. Er gibt der jungen Magierin zwei Wächter zur Hand, und verspricht, noch weitere bei Bedarf holen zu lassen. So begibt sich Alena mit den beiden Wachen zum "Flinken Frettchen", wo man die beiden Fragenden Herren noch gut im Gedächtnis hat. Vom Frettchen aus muss sie sich zwar ein wenig rumfragen, findet dann aber auch recht bald die Gasse, in der Walrosch und Firutin gerade durch einen etwa menschengroßen Zugang zur Kanalisation treten.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 23.11.2017 22:55

nächtens auf der Straße

Firutin lugt am Gitter vorbei in die Kanalisation und lässt dann Walrosch den Vortritt, die Hand am Dolch im Gürtel. Gerade als er auch in die Kanalisation einsteigen will, schaut er sich noch einmal über die Schulter um und sieht die Magierin mit ihren Begleitern. "Meister Walrosch, wartet einen Moment." raunt er dem Zwerg zu und winkt Alena.

"Schön, dass wir Euch so schnell wieder sehen. Die Gesuchten sind durch diesen Eingang hier in die Kanalisation eingedrungen. Wir können die Unterstützung auf jeden Fall gebrauchen.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 26.11.2017 11:27

nächtens auf der Straße

"Die Herren. Mehr Kräfte ließen sich in den Kürze der Zeit nicht auftreiben." Stellt Alena fest, nun vollständig angezogen und mit ihrem Stab bewaffnet, deutet auf die sie begleitenden Wachen. Schaut fragend was den Zugang zur Kanalisation, will wohl erst eine Erklärung, bevor sie da rein geht.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 26.11.2017 20:33

nächtens auf der Straße

“Danke, Adepta. Mit zwei weiteren Kämpfern sollten wir auf jeden Fall in der Lage sein mit den Entführern fertig zu werden. Es sind ja wohl nur zwei...außer sie haben Kumpane aber damit können wir dann ja umgehen wenn wir es merken. Meister Walrosch wird du Führung übernehmen weil er im Dunkeln sehen kann. Dann die beiden Herren von der Wache und ich mit Euch?“

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 26.11.2017 22:08

"In der Kanalisation?" Fragt die Magierin doch mal lieber nach, bevor sie mit den Schultern zuckt in den beiden Wachen zunickt.
"Meister Walrosch, machte bitte voran."

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 27.11.2017 13:30

Als Alena mit Begleitung zu ihnen stößt, hält auch Walrosch noch einmal kurz inne. Mit einem "Alle da? Dann los!" stapft er voran.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 06.12.2017 21:18

Ferdoker Kanalisation

Die Treppe führt hinab ins Dunkle. Langsam tastet ihr euch entlang, stets eine Hand an der Wand um den Weg und den Halt nicht zu verlieren. Der Boden ist glitschig nass, und euch umgeben viele Gerüche, von denen der von abgestandenem Wasser noch der angenehmste ist. Leise Huscheln und Quicken verrät euch, dass Ratten, die Bewohner der Kanalisation, euch sicher beobachten.
Durch einige der Abflüsse auf den Straßen dringt ein wenig was vom Mondschein auch hier hinunter, jedoch zu wenig, als dass ihr irgendetwas erkennen könntet. Lediglich die zwergischen Augen Walroschs können grobe Schemen erkennen, so dass er voran geht und euch führt. Verlaufen könnt ihr euch zum Glück nicht, selbst wenn sich der Weg manchmal verzweigt, so sind die Zugänge meist vergittert und verschlossene, bis immer auf eine Tür, die euch verrät, das kürzlich hier jemand entlang gegangen ist.

Nach wenigen Minuten kommt ihr an einer Biegung an, hinter der ihr ein flackerndes Licht sehen könnt.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 09.12.2017 11:04

Ferdoker Kanalisation

Ein angeekelter Laut ist die einzige Reaktion Alenas auf die Gerüche der Unterwelt, auch wenn kurz hinter dem Zugang die Sicht noch schlechter wird verbittet sich sich jede Beleuchtung. Als nach einer gewissen Gewöhnung an die Dunkelheit sich noch immer keine Verbesserung einstellt. Spricht sie eine kurze Formel und ein schwaches Licht bildet sich in ihrer Hand. Nicht viel, gerade genug dass sich Umrisse ausmachen lassen und von der selben fahlen Qualität wie das wenige Mondlicht.

Als dann von vorn Lichtschein kommt löscht sie ihres auch sofort, versucht zu erspähen ob von hinter der Ecke vielleicht Bewegung oder Stimmen zu hören sind. Überlässt aber sonst Wallrosch den Vortritt, der hier unten am besten aufgestellt ist.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 10.12.2017 23:40

Ferdoker Kanalisation

Firutin bewegt sich vorsichtig hinter den Zwerg her, anscheinend ist das nicht das erste Mal dass er bei wenig Licht durch einen Kanal klettert. Dabei scheint er vom Geruch keineswegs beeindruckt zu sein sondern ist guter Dinge und sehr fokussiert...so haben ihn die Gefährten noch nicht erlebt.

Als das Lich auftaucht, drückt er sich an die Wand des Ganges und hält den Langdolch versteckt bereit.

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 11.12.2017 08:23

Ferdoker Kanalisation

Der Zwerg stapft tatkräftig voran und erträgt auch stur den Geruch hier unten. Ab und an warnt er seine Gefährten vor Unebenheiten. Als er das Licht ausmacht, hält er ebenfalls inne und greift zu seiner Axt. Dann späht er vorsichtig um die Ecke.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 11.12.2017 21:48

Ferdoker Kanalisation

Die euch folgenden Wachen sind angespannt, doch auch sie unterdrücken sich jeden Kommentar zu Gestank und Dunkelheit.

Hinter der Biegung flackert zwar Licht, doch sind sonst weder Schatten zu sehen, noch Geräusche zu hören. Als Walrosch dann um die Ecke späht, sieht er niemanden, außer einer Gestallt in langem Kleid, die auf dem Boden liegt. Ihr Kopf ist Walrosch zugewandt und mit lerrem, glasigen Blick scheint sie ihn mit schmerzverzerrtem Gesicht anzustarren, doch ist offensichtlich kein Leben mehr in ihr. Um sie herum hat sich eine große, rote Blutlache ausgebreitet. Neben der Frau auf dem Boden und auf Simsen an den Wänden befinden sich gut zwei Dutzend schon stark abgebrannter Kerzen, die den Teil der Kanalisation einigermaßen beleuchten.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 12.12.2017 09:51

Ferdoker Kanalisation

Firutin schaut sich erschreckt um als er die Leiche der Frau erblickt und die Situation versteht. „Ein dunkles Ritual! Das müssen Dämonenanbeter sein!“ entfährt es ihm ganz erschrocken. „Lange können sie noch nicht weg sein, wir sollten sie stellen!“ fügt er aufgeregt hinzu.

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 12.12.2017 19:35

Walrosch nickt grimmig. "Für die Frau können wir nichts mehr tun. Aber die Schurken müssen schleunigst von der Erdoberfläche getilgt werden."

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 12.12.2017 23:06

Ferdoker Kanalisation

Alena schlägt das Praiosrad und schaut dann Firuntin böse an, als er eine solche Rede führt. Dann richtet sie ihre Aufmerksamkeit weniger auf die Leiche als auf das drumherum, murmelt leise etwas.
"Gut, und wohin?" Erkundigt sie sich, nachdem sie sich kopfschüttelnd abgewendet hat.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 13.12.2017 10:01

Ferdoker Kanalisation

Firutin ist etwas verdutzt als Alena ihn böse anschaut. Hat sie Angst den Schurken nachzusetzen? Sie versteht das sicher am besten von uns, da müssen wir vorsichtig sein...oder ärgert sie sich dass ich es als Dämonenwerk erkannt habe? Sie ist doch eine Weißmagierin...mit Dämonen geben die sich doch nicht ab, oder versteckt sich da gar mehr. denkt er sich.

Diese Richtung hier, oder? flüstert er Walrosch zu.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 2156
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Drakensang

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 21.12.2017 12:05

Während Alena sich die Wunden anschaut wird ihr ein wenig flau im Magen. Der Brustkorp der Frau wurde regelrecht aufgebrochen und klafft nun, wie ein großes breites Maul. Wenigstens war es wohl schnell vorüber.
Walrosch hat unterdessen den Tatort kurz umrundet. Blutige Fußspuren, die tiefer in die Kanalisation führen, verraten hm schnell, wohin die Täter wohl hingelaufen sind.
Doch noch etwas bemerkt er. Eine Hand des Opfers ist zur Faust geballt, darin hällt sie eine kleines Stück Pergament. Vorsichtig nimmt es Walrosch an sich und entfaltet es. Darin findet sich, in Kusliker Zeichen verfasst, folgende Liste:

Drache Sandor Kunger
Der alte Eelko
Schneiderin Jischka
Archivarin Loisane
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.12.2017 13:15

Aufgeregt wedelt der Zwerg mit hoch aufgereckten Arm die Liste herum. "Schaut mal, was ich hier gefunden habe! Sieht aus wie ein Todesliste und die Archivarin ist die nächste! Wir müssen sofort hinter den Schurken her, kommt!", drängt es ihn den Fußspuren hinterher.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 22.12.2017 11:15

"Dann los! Zuerst im Archiv, da weiß ich zumindest wo es ist." Drängt auch Alena, scheint aber ratlos was die Richtung angeht.

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.12.2017 17:55

"Worauf wartet Ihr dann noch?" Auffordernd schaut Walrosch zu der Menschenfrau hoch.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 21754
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 23.12.2017 10:16

"Ich bin mir nicht sicher welche Vorgehensweise sinnvoll ist, es hier in der Kanalisation zu versuchen oder zurück und dann über bekannte Straßen." Erklärt die Magierin merklich aufgeregt, solche Entscheidungen, bei denen es um Leben und Tod geht trifft sie schließlich zum ersten Mal.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 2235
Registriert: 29.04.2016 15:22

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Eisenhans » 24.12.2017 12:03

Kanalisation

"Also ich denke wir sollten dran bleiben: wir sehen die Fußspuren und erwischen sie vielleicht so schneller." drängt Firutin seine Gefährten. Mann kann die Aufregung in seinen Augen erkennen.

Benutzer/innen-Avatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 130
Beiträge: 12945
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Drakensang

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani » 24.12.2017 12:13

Kanalisation

"Da bin ich auch für. Wir haben dasselbe Ziel wie diese Halunken. Durch die Kanalisation ist es vermutlich schneller, als wenn wir erst zurück nach oben gehen würden", stimmt der Zwerg Firutin zu.

Antworten