DSA4 Spielsteinkampagne

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 17.11.2018 14:21

Die Gruppe sitzt sich nach den Untersuchungen wieder zusammen in den Festraum auf die bequeme Couch, den Sitzpolstern und den Tisch. Es sollte wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis alle Hausbewohner wieder nach hause kommen. Dilelah bringt nochmal eine Runde Tee.

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 19.11.2018 22:56

Nach und nach treffen die Hausangestellten ein. Der hügelzwergische Koch Halmasch, der Lehrling Eborius, die vier Leibwächter Khabla, Ismeth,Omar und Yussuf. Dilelah erklärt kurz, wer die Gäste sind und bittet alle zu sagen wo sie beim Fest waren.
Khabla, Ismeth, Omar und Yussuf waren eingeteilt beim großen Haupttor, im Festsaal, im Gang des Obergeschosses und in der Gaststube. Halmasch war in der Küche und in der Speisekammer und Dilelah und Eborius waren im Festsaal.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 20.11.2018 18:50

Angrabal hört sich die Aussagen an, notiert sich kurz das Wichtigste und bleibt dann beim Hügelzwerg hängen.
Würdet ihr freundlicherweise etwas mehr ins Detail gehen, was in der Küche, der Speisekammer und drum herum an dem Abend passiert ist und was genau ihr getan habt?
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 20.11.2018 20:49

Andreya geht in Gedanken die Positionen nach und versucht, das Personal und die Räume in Einklang zu bringen, in der Hoffnung, so vielleicht Laufwege ausschließen zu können. Denn vielleicht kam ja doch niemand durch die hintere Tür? Wenn die Bediensteten schon alle da waren, konnte man sie schließlich auch befragen.

"Also die Wachen beim Tor, im Obergeschoss und in der Festhalle kann man wohl ausschließen, außer jemand fiel ihnen besonders in´s Auge. Also vor allem im ersten Stock, wo sicherlich niemand etwas zu suchen hatte", murmelt sie leise vor sich hin, stellt dann aber auch den drei Wachen noch einmal direkt die Frage, ob oben, am Tor oder in der Festhalle etwas komisch war. Vor allem Leute, die dort waren, aber eigentlich dort nichts zu suchen hatten.
"Auch Dilelah und Eborius waren in der Festhalle und damit eigentlich weit weg vom Ort des Geschehens.
Bleiben eigentlich nur Yussuf in der Stube und Halmasch in der Küche,"
mehr für sich selbst als für andere vor sich hin brabbelnd.
"Von der Festhalle aus sieht man die Stube. Wer jetzt also sieht, dass der Wächter dort mal pinkeln geht, kann ohne weiteres den Raum durchqueren und in die Küche gehen. Wo Halmasch ist. Wäre ja riesenrgroßer Zufall, wenn er auch gerade in der Speisekammer gewesen wäre." Fragend schaut sie den Koch an und wartet auf eine Antwort, wenn er es noch nicht im Rahmen von Angrabal´s Frage beantwortet hatte, wo er zum Zeitpunkt des Fundes nun eigentlich genau war.

"Und selbst wenn es so wäre: Yussuf auf dem Plumpsklo, der Koch eben in der Speisekammer, dann war das Zeitfenster doch arg klein. Unwahrscheinlich, dass dann mehr als eine Person da beim Boteneingang war und man sich nicht gegenseitig gesehen haben sollte. Nein, wirklich unwahrscheinlich. Dann muss es dieser ach so ehrenhafte Handwerker gewesen sein. Päckchen platziert und gleich Großalarm gegeben.
Aber warum wurde der hintere Boteneingang dann geknackt? Um ihm das Päckchen zu geben? Weil er es nicht während des Festes bei sich tragen wollte?"

Einmal knackt man das Schloss, quasi zur Probe, ob es geht. Das waren die alten Spuren. Und das zweite mal, die frischen Spuren, das war dann der Moment, wo es schnell gehen musste. Wo man dem Handwerker das Rauschkrautpaket durchreichte. Ja, so macht das zumindest alles Sinn!


In Gedanken macht sie auch noch mal einen kleinen virtuellen Rundgang durch die Scheune. Sie war durch den aufgestockten Heuschober zweigeschossig. Gab es eine Möglichkeit, von dort und über das Dach in die Speisekammer zu kommen? Oder überhaupt auf das Dach? Hatte der Heuschober oben Fenster oder Luken?

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 21.11.2018 20:14

Halmasch meint dann zu Andreya, als sie die Aufzählung macht. "Also ich war in der Küche und habe noch sauber gemacht und die Nachspeise vorbereitet, ich brauchte dann noch Zutaten und bin in die Speisekammer gegangen. Dann tauchte Herr Derpel von der Küche her auf und wollte mich bezüglich Rezepte etwas fragen.
Seine Frau kocht leidenschaftlich gerne und dann habe ich ihm schon den ein oder anderen Tipp mitgegeben. Als ich zurück wollte in die Küche ist mir beim Hintereingang was runter gefallen, was Herr Derpel dann freundlicherweise aufhob. Dabei fand er unter dem Holzschrank Rauschkraut.
Da ich alle hier kenne und weiß, dass keiner von uns so etwas einnimmt musste es wohl irgendwie anders dort hingekommen sein. Und Herr Derpel hätte keine Zeit gehabt unter dem Schrank etwas zu deponieren, abgesehen davon dass er sich eben nur um mir zu helfen sich gebeugt hat.
Ich fand es auch nicht unpassend, der Garde Bescheid zu geben, hätten sich hier eben Einbrecher herumgetrieben haben.
Schließlich wurden das Schloss doch erst vor kurzem Ausgetauscht, weil ich auf dem Markt einen Schlüssel verloren habe oder er mir gestohlen wurde."


Dann meldet sich auch Khabla. "Ich war bin zum Donnerbalken gegangen und bin über den Stall raus. Dort habe ich niemanden gesehen oder gehört und auf dem Hof hat sich derzeit auch bloß Yussuf aufgehalten, da er beim großen Tor war. Danach habe ich mir beim Brunnen noch kurz die Hände gewaschen und bin wieder über den Stall zurück zu meinem Posten, wobei sich dort Halmasch gerade mit unserem Gast geredet hat und diesen verabschiedet hat." Yussuf stimmt seinem Kollegen bei der Ausführung bezüglich des Donnerbalkens und des Brunnens mit einem Nicken zu.

Die anderen Wachen schütteln ebenfalls nur mit dem Kopf, als sie gefragt werden, ob es besondere Vorkommnisse gegeben hat.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.11.2018 21:45

"Das klingt ja so, als glaubt ihr hier wirklich an die Unschuld dieses Handwerkers." Leicht gefrustet schaut sie in die Runde der Gefährten und Diener dabei.
Schade. Dabei würde das passen. Das würde als einziges so richtig gut passen sogar.

"Tja, viel haben wir dann wohl nicht. Der Schlüssel wurde gestohlen", an einen Zufall zu glauben fällt ihr erst gar nicht ein hier, "Aber wenn das alte Schloss ähnlich kompliziert war, ist auch so recht leicht zu knacken, beim neuen zumindest hat man das ja auch mindestens zweimal getan. Interessant wäre nur, wenn das alte Schloss hochwertiger gewesen wäre. Deshalb der Versuch, an den Schlüssel zu kommen. Wurde allerdings bemerkt und es wurde dann ausgetauscht. Gegen dieses einfachere nun. Was halt zu knacken war.
Spricht immerhin dafür, dass es keiner aus dem Haus war. Denn dann hätte man den Schlüssel gar nicht erst stehlen müssen."


Noch einmal versucht sie sich Wege vorzustellen, was unten zwischen Küche und Speiseraum passiert sein mochte.
"Wenn das Bücken und der Fund eher zufällig waren, scheint man es gar nicht auf den Hausherren abgesehen zu haben. Klingt nun eher so, als wollte jemand Rauschkraut schmuggeln und es flog auf.
Nur: Wer hat es dort deponiert? Und wer wollte es abholen? Und warum hat man es überhaupt dort versteckt?"

"Das WER ist kaum auflösbar. Schließlich kann es schon Stunden oder Tage vor dem Fest dort abgelegt worden sein. Ob durch die Hintertür oder durch sonst einen Menschen im Haus, egal. Dabei ist es ja auch egal, ob sie hier selbst Kraut rauchen oder nicht, vielleicht sollte es verkauft werden? Geld kann man immer brauchen.
WARUM lag es dort? Der Handelsherr hätte bestimmt bessere Verstecke gehabt, er hat Privaträume. Die Dienerschaft nicht. In einem gemeinsamen Schlafsaal kann man es schlechter verstecken als in der Küche, im Zweifel ein Kraut unter vielen. So fällt es nicht auf einen persönlich zurück.
Wer es ABHOLEN wollte, können wir ebenfalls nur raten. Vielleicht der selbe, der es versteckt hat. Vielleicht sollte es auch auf dem Fest übergeben werden, einem der Gäste, der damit handelt."

Der zwergische Koch scheidet vermutlich aus. Wenn ich an seiner Stelle gewesen wäre, hätte ich behauptet, es ist ein Küchenkraut und sonst nichts. Ich hätte kaum zugeschaut, wie mein Stoff an die Garde weitergereicht wird.

"Sag, Halmasch, wie lange kann das Paket dort gelegen haben?"

Irgendwie ist das alles sehr, sehr dünn...

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 21.11.2018 22:22

Das riecht viel zu sehr nach Unterschmuggelei. Auch wenn die Frafe des WER, WIE und WARUM noch offen sind, der Hausherr scheidet aus. Bei Praios und Rondra, da werde ich wohl zur Garde müssen. Nachdem hier.
Angrabal pafft an seiner Pfeiffe, schreibt mit.
Als Geistige Notiz: die Kleine kennt sich verflucht gut mit Schlössern aus ...
Der Zwerg schaut meist kurz und unmerklich von Person zu Person im Raum. Dann pafft er wieder. Dann lehnt er sich zur Haushälterin herüber.
Könnt ihr mir sagen, zu welchem Wachhaus euer Herr gebracht wurde? Oder ob es hier einen Hungerturm gibt?
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 21.11.2018 23:01

Gespräch zwischen Halmasch und Andreya

Der Hügelzwerg wird etwas rot und spricht etwas leise zur Befragerin. "Nun ja, es könnte an und für sich schon sehr lange dort gelegen haben. Ich kümmere mich hier im Haushalt zumindest hier in den Räumen links vom Eingang um das Putzen, sonnst würde mir langweilig werden. Und unter den Schränken mach ich bloß genauer sauber, wenn der Boden wirklich wirklich schmutzig ist, denn wie soll der Dreck sonnst dort hin kommen. Ich würde sagen, dass es aber noch nicht ewig lange dort liegt, zumindest wenn es ein Kraut für die Küche wäre. Dafür sah es zu wie soll ich sagen, frisch getrocknet und nicht schon seit Ewigkeiten. Also bei einem Kraut für die Küche wohl kein halber Götterlauf, wie ihr so schön sagt."

Gespräch zwischen Angrabal und Delilah

"Sie haben unseren Herrn in die Kaserne am Marktplatz gebracht, wo er in den Kerkern untergebracht ist.Ob es in der Stadt einen Hungerturm gibt weiß ich nicht, damit hab ich mich nie groß beschäftigt, euer Gnaden." Mein Delilah zum Rondrageweihten. Mit der Anrede ist sie sich unsicher.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 21.11.2018 23:18

"Ein halber Götterlauf", wiederholt sie nachdenklich die Worte des Zwerges. Nein, so lange wird es kaum dort liegen, niemand würde es so lange dort verstecken. Das war zu unsicher. Außerdem will man es ja wohl entweder zu Geld machen, selbst rauchen oder den Hausherren mit anschwärzen, in jedem Fall allerdings würde man es viel schneller wieder entfernen bzw. erst viel später dort platzieren, um den Hausherren dranzukriegen wohl sogar taggleich.

Langsam wandert ihr Blick im Kreis. Gibt es jemanden in der Runde der Dienerschaft, dem dies hier alles extrem unangenehm scheint? Der sich immer wieder hektisch umschaut? Der schwitzt? Oder wenigstens rote Bäckchen hat? Irgendwer, der sich betont unauffällig und diese Spur von zu locker gibt?

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 244
Beiträge: 9206
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 22.11.2018 13:09

Liasanya hört lange Zeit nur zu und scheint zu überlegen. "Ich denke nach wie vor, dass man es dem Hausherren unterschieben wollte. Wenn das Päckchen eher zufällig beim Bücken gefunden wurde, war es kein sonderlich gutes Versteck und der Verstecker konnte eigentlich darauf setzen, dass es beim nächsten Putzgang auffliegt. Allerdings hat er da wohl nicht damit gerechnet, dass unter den Schränken so selten geputzt wird"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 2300
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 22.11.2018 19:55

Daria steht -- noch so eine peinliche Einlage möchte sie sich nicht geben -- neben ihren neuen Gefährten und versucht, ihre Augen und Ohren überall gleichzeitig zu haben. Wennn man die anderen reden lässt, bekommt man das meiste Geschwätz mit ...

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 25.11.2018 23:38

Nachdem wohl derzeit keine weiteren Fragen gestellt werden, geht der Koch und die Küche und auch die anderen Hausangestellten scheinen ihrem Alltag nachgehen zu wollen.
Delilah verabschiedet die Besucher freundlich und dankbar und sichert zu, dass alle helfen werden so gut es geht und weitere Fragen gerne beantworten werden die gestellt werden. Da sie vertretungsweise die Buchhaltung übernimmt und andere Dinge zu regeln hat.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 26.11.2018 05:44

Draussen vor dem Anwesen, nachdem der Zwerg sich verabschiedet und seinerseits versichert hat, das er sich der Sache nach bestem Wissen und Gewissen annimmt, geht er nochmal seine Notizen durch.
Schon merkwürdig, wie auffällig der Hausherr doch ist. Ich meine, ein geknacktes Schloss, ein Gast wo er nicht sein soll, Hauswache die gerade auf dem Abort war....
Das riecht doch nach Intrige. Oder was meint ihr?

Angrabal schaut in die Runde derer 3, die seit heute Morgen mit ihm unterwegs sind.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 26.11.2018 08:41

"Du meinst, alle gegen den Hausherren? Oder zumindest ein Teil von ihnen?
Klar, der Koch könnte die Sache auch mit Absicht fallen gelassen haben, damit der andere sich bückt. Einfach genug Zeug auf die Arme laden und auf seine Hilfsbereitschaft vertrauen. Was fallen lassen, dabei noch geschickt mit dem Fuß in Richtung des Regals treten, fertig."

Wirklich einleuchtend und nach einem genialen Plan klingt das zwar noch nicht, aber der Rest an Alternativen war ja bisher auch nicht stichhaltiger.

"Oder fragen wir mal anders herum: Wer hat etwas vom Verschwinden des Händlers?", fragt sie dann in die Runde.
"Bisher dachten wir immer, es gäbe Konkurrenten auf dem Markt. Was aber wäre, wenn es zum Beispiel seine kleine Schlampe ist, die ihn loshaben mag? Delilah macht die Buchführung, sie kennt seine Finanzen, seine Geschäfte, weiß sicher auch, wo sein Geld liegt und wie man ran kommt. Vielleicht hatte sie die Nase voll immer nur für ihn zu tanzen und die Beine breit zu machen?"

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 244
Beiträge: 9206
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 26.11.2018 10:01

Liasanya schaut bei den Worten entrüstet zu Andreya. "Wie kannst du sie nur so nennen? Du weißt doch gar nichts über deren Beziehung, da ist das schon eine schwere Beleidigung. Aber gut möglich ist es durchaus, dass er sie schlecht behandelt und sie ihn deshalb los werden will"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 26.11.2018 10:35

Stellen wir die Beziehung doch zum Test aus. Ich bin der Meinung hier liegt eine Schuldzuweisung vor. Da reicht ein Hausarest erst einmal aus.
Angrabal deutet auf seine Notizen. Ich werde zur Stadtwache und den Hausarrest erwirken. Ausserdem lässt sich dann angenehmer mit dem Hausherren selbst reden. Dabei kann man die Belegschaft noch einmal mit befragen. Reaktionen könnten dann unser Schlüssel werden.
Dann wendet er sich noch einmal an Andreya. Ich schätze euren wachen Geist. Ihr seiht offensichtlich von Hesinde gesegnet. Die phexische Seite eures Wissens solltet ihr jedoch nicht in meiner Gegenwart hervorkehren. Man wird bestraft weil man sich hat erwiachen lassen, nicht weil man gestohlen hat. Und eure Wortwahl solltet ihr zügeln, zumindest bis wir näheres wissen. Angrabal zwinkert Andreya zu. Er ist nicht nur ernst und kennt auch andere Seiten des Lebens und des Glaubens. Ihre jugendlich, kindliche Art, die kann jedoch noch zu Problemen führen.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 2300
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 26.11.2018 19:41

Daria wirkt immer noch nachdenklich. Ja, wer profitiert von der Verhaftung des Hausherrn? Und wer bekommt eigentlich seinen Besitz, falls er verurteilt wird? Hat er Erben? Oder ein Testament? Dem sollten wir auf jeden Fall nachgehen.

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 26.11.2018 20:54

"Aber...", stammelt sie, kurzfristig von Liasanya´s Kritik an ihren Worte irritiert. "Aber die Kleine ist wie alt, 20? Und der Kaufmann? 40? 50? 60?" Ihr fällt ein, dass sie dies überhaupt nicht weiß, er könnte ebenso gut ein Jungspund sein, aber irgendwie schätzt sie ihn älter ein. Deutlich älter als Delilah. Und das Prinzip ´Jugend gegen Geld´ wäre nun nicht das erste mal auf der Welt bemüht worden...

Bei den Worten des Rondra-Geweihten hat sie schon halb auf Durchzug gestellt, kommen wohl doch nur die üblichen Ermahnungen und Vorhalte. Erst als er ihr am Ende zuzwinkert, zuckt sie zusammen und versucht krampfhaft, sich an die Sätze davor zu erinnern.
Meint er echt, was ich denke, was er meint? Hat er mir gerade gesagt, ich soll und darf alles machen, so lange es keiner mitbekommt? Oder zu lange ER es nicht mitbekommt? Ein Freifahrtschein?
Hey, vielleicht ist er doch in Ordnung am Ende!

"Äh... ja." Viel mehr kriegt sie gerade nicht heraus.

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 28.11.2018 22:59

Die Kaserne der Stadtgardisten ist ein zweistöckiges Gebäude im Fachwerkstil, wobei das Erdgeschoss aus Stein erreichtet wurde. Ein Schild mit der typischen Hellebarde, einem Waffenschild auf dem das Stadtwappen abgebildet ist zeigt auch dem nicht Lesekundigen, um welches Gebäude es sich handelt. Nach unten hin führen kleine Schächte, die wohl für Räumlichkeiten unter der Erde für wenigsten etwas Licht sorgen sollen. Allgemein geht es hier einigermaßen zu, da der Marktplatz mit allerlei Marktständen und Verkäufern mit Bauchläden gefüllt ist und natürlich deren Kunden.
Vor der Garnison stehen keine Gardisten wache.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 29.11.2018 00:16

Hier sollte wenigstens einer draussen stehen, selbst wenn Patrouillen den Markt im Auge haben. Und gnade ihnen Rondra wenn die Gardisten im innern phexischem Spiel nachgehen.
So klopft Angrabal zweimal kräftig bevor der die Tür öffnet und in die Wachstube geht.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 29.11.2018 08:28

In den Straßen der Stadt fühlt sie sich wohl. Klar, diese Gassen waren ihr unbekannt, sie kannte keinen ihrer Bewohner, aber trotzdem macht sich ein kleines Gefühl von ´Heimat´ bei ihr breit. Alles wirkt irgendwie vertraut. Die Reaktionen der Menschen und selbst die der Zwerge, ihre Gespräche, ihre Tätigkeiten, die Geräusche und die Gerüche. Es steigert sich noch einmal, als sie den Marktplatz erreichen. Das Getümmel von Händlern, Käufern und Leuten, die einfach aus anderen Gründen hier sind.

Allerdings wird Andreya immer kleiner, als sich die Gruppe ihrem Ziel nähert, dem Wachhaus. Plötzlich strengt sie sogar das Atmen mehr an, als würde etwas Kaltes sich um ihre Lunge gelegt haben und langsam zudrücken. Ihr Lächeln verschwindet und ihr Gesicht nimmt einen eher angespannten Ausdruck an. Einen der zeigt: ´Eigentlich will ich echt nicht hier sein´.

Natürlich bleibt sie auch zurück, als Angrabal direkt nach seinem Klopfen in die Wachstube tritt.

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 30.11.2018 23:39

In der Kaserne ist die Einrichtung an sich praktisch und spartanisch. Schwere Holzmöbel, die man nicht so einfach herumwerfen kann, nur sehr wenige kleine Dinge wie Tintenfässer oder Bücher und dergleichen, womit man Schmeißen oder Zuschlagen könnte und die Bilder bedeutender Persönlichkeiten, die an der Wand wie eine kleine Galerie wirken sind fest angemacht.

Am Empfangstisch sitzt ein junger Gardist, der gerade dabei ist etwas aufs Papier zu schreiben, während man im Hintergrund ein Streitgespräch ganz entfernt mitbekommt. Der junge Gardist sieht sich die Ankömmlinge an, scheint etwas verdutzt, beginnt zu überlegen und meint dann zu diesen. "Den zwölfen zum Gruß eure Gnaden. Wie kann ich euch behilflich sein?" Mittlerweile ist es der zwergische Rondrageweihte gewöhnt, dass sich die Leute in seiner Gegenwart unsicher sind, was vor ihnen steht, ist aber für seine neuen Begleiter doch noch ungewohnt.

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 61
Beiträge: 2300
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 01.12.2018 01:11

Daria muss schmunzeln, als der Gardist erst wegen der passenden Anrede für den Zwerg überlegt. Sie ist mit ihm in die Kaserne gegangen, ist sie doch nur zu neugierig darauf, was der Rondrianer nun vorhat.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 01.12.2018 01:19

Rondra zum Gruße. Angrabal Steinbrand mein Name. grüßt der Zwerg den Gardisten respektvoll zurück.
Ich bin in der Sache des kürzlich verhafteten Händlers hier und hätte gerne mit dem Hauptmann oder dem Verantwortlichen der Ermittlung gesprochen.. Während er sein Anliegen vorbringt, tritt Angrabal an den Tisch heran und holt seine Notizen hervor. Am Tisch angelangt, stellt er seinen Rondrakamm an selbigen, danach sortiert er seine Mitschriften.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 01.12.2018 22:31

"Dann müsst ihr mit Quanion Fuxfell sprechen. Wartet kurz, ich kündige euch dem Hauptmann an. Um was geht es ungefähr? Momentan gibt es nämlich viel Papierkram zu erledigen und dann möchte ich gerne den Grund eures Besuchs mitteilen." Meint der Gardist, wartet dann, um was es geht bevor er einen anderen Staatsdiener an den Empfang bittet um den Hauptmann Bericht zu erstatten.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 01.12.2018 23:34

Nun, meinen Nachforschungen zu Folge ist die Inhftierung des Mannes zu unrecht geschehen. Ich möchte den Mann auf einen Hausarrest verlegen, während wir Angrabal deutet auf sich und seine Begleiter der Sache nachgehen. Genaueres würde ich dann gerne mit Hauptmann Fuxfell besprechen.
Angrabal rafft seine Notizen in Ordnung, klopft seine Pfeiffe aus und stopft nach, während er auf den Hauptmann wartet. Indes schaut er in die Gesichter der Anderen und bemerkt, jemand fehlt
Eine fehlt doch. mein Angrabal dann in die Runde.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 341
Beiträge: 5871
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 02.12.2018 15:55

Irgendwie bringt sie es nicht fertig, eine Wache zu betreten. Freiwillig! So blöde muss man doch erst mal sein.
Bestimmt finden sie einen Grund sie dort zu behalten. Oder jemand aus Elenvina erkennt sie. Oder sie sagt irgend etwas Dummes und verplappert sich. Oder man sieht es ihr einfach an der Nasenspitze an, dass sie sich dort mehr als unwohl fühlt. Stadtgardisten und Andreya, irgendwie passt diese Mischung für sie nicht.

"Ich bleibe hier und halte euch den Rücken frei", hatte sie Liasanya noch zugemurmelt, als diese mit den anderen das Gebäude betrat. Dann verdrückt sie sich ein gutes Stück vom Eingang, lehnt sich an eine Hauswand und lässt die Stadt auf sich wirken. Neugierig gleite ihre Blicke über den Markt und seine Leute, achten aber auch darauf, ob ihnen jemand gefolgt ist, jemand sie beobachtet. Vielleicht jemand aus dem Haushalt des Händlers?

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 04.12.2018 16:56

Der Gardist kommt zurück und führt Andreya, Daria und Liasanya in das 1. OG in eine in etwa drei mal drei Schritt große Amtstube, wo ein älterer Mann mit grauen Haaren in militärischen Schnitt und eckigen Gesichtszügen und Hackennase. Von der Körperhaltung und den Gesichtszügen her wirkt er streng.
Als die drei die Stube betreten, weißt er den Gästen jeweils einen Platz auf der anderen Seite des schweren Holztisches zu. "Praios zum Gruß, euer Gnaden. Mein Name ist Quanion Fuxfell und bin der Hauptmann hier in Albenhus. Man hat mir gesagt, es geht um den Händler Nadrash ben Faruk. Ich vermute, das ihr ihm euer Urteil bzw. euer Wort geben wollt, gehe ich davon richtig aus?" Der Mann klingt freundlich und lässt nach Wunsch etwas zu trinken holen, was auch zügig gebracht wird.

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 661
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 04.12.2018 19:32

Rondra zum Gruße, Hauptmann. Angrabal Steinbrandt mein Name. Ich bin hier um die derzeitige Inhaftierung von Herr Faruk zu diskutieren. Angrabal versucht im Stuhl auf Augenhöhe mit dem Hauptmann zu kommen, ohne auf ihm zu stehen. Seien Notizen ruhen in der Rechten Hand auf dem Schoß, sodass er nur hin und wieder herunter schauen muss.
Meinen und der meiner Begleiter Nachforschungen zufolge, er deutet auf Daria und Liasanya, sich vorzustellen. stimmen die Aussagen der Bediensteten über den Verlauf des Abends nicht mit den Geschehnissen überein. Und so geht Angrabal sorgfältig durch seine Mitschrift:
1) Das Päckchen lag an einem Ort, an dem Niemand etwas verstecken würde, wenn es nicht gefunden werden sollte.
2) Handlungen und Tätigkeiten des Abends waren jemandem von Ausserhalb des Haushaltes bekannt und
3) wurden genutzt, um dem Händler etwas unterzujubeln.
4) Das Schloss, welches vor kurzer Zeit erst ausgetauscht wurde, scheint schlechterer Qualität dem vorherigen zu haben und
5) weisst bereits jetzt schon mehrere Spuren auf, die auf ein Knacken hinweisen. Ohne Schlüssel. Zum einen kurz nachdem es getauscht wurde und dann frisch, wahrscheinlich am Abend der Feier.
Korrigiert und ergänzt mich, wenn ich etwas vergessen habe. spricht er zu Daria und Liasanya. Und wo ist Andreya? Er scheint ihre Ausflucht, nicht mit hinein zu kommen nicht mitbekommen zu haben.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 353
Beiträge: 1402
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Errungenschaften

Spielsteinkampagne

Ungelesener Beitrag von Black Feather » 04.12.2018 23:34

Der Hauptmann hört sich die dargebrachte Punkte einen nach dem anderen an, nickt hier und da zustimmend, schüttelt unmerklich den Kopf oder bewegt mal seine Unterlippe hin und her. "Nun, allgemein würde ich sagen sind die Information nicht so klar, wie sie bei dem Gefolge von Nadrash sind, stimmen aber insgesamt überein. Man muss hier bedenken, dass nicht alle Einzelheiten allen bekannt sind. Eure ersten beiden Punkten stimme ich euch zu.
Ob dem Händler etwas untergejubelt werden sollte oder nicht, bin ich mir tatsächlich nicht sicher. Für Konkurrenten wäre es eine gute Möglichkeit, aber dann hätte es anders ablaufen müssen. Schließlich handelt es sich bei dem Fund meins Erachtens, oder besser gesagt allen Anschein nach um einen Zufall.
Dass Schloss, welches ihr ansprecht ist nicht schlecht. Ein einfacher Einbrecher hätte wohl Schwierigkeiten es zu knacken, das habe ich auch schon in Erfahrung gebracht. In einigen Häusern sogar sind einfachere Schösser eingebaut. Bessere Schlösser sind um längen teurer, weswegen hier wohl ein Mittelmaß gewählt worden ist.
Das mit den Spuren am Schloss ist mir neu. Unser Wächter aus dem Schuldturm hat sich das Schloss angesehen, meinte aber, dass er nur Spuren gefunden hat, welche von einem Betrunkenen her stammen könnten, der das Loch nicht richtig findet. Ich muss allerdings dazu sagen, dass er nicht mehr der Jüngste ist und daher ein Irrtum nicht ausgeschlossen werden kann.
Nach allen Umständen und Indizien, was würdet ihr sagen um was es hier geht. Wir haben derzeit zwei Theorien, wobei eine davon momentan nicht allzu vielversprechend ist und die andere mit einer anderen Dienststelle abgeklärt werden muss."
Der Mann klingt interessiert und für Diskussionen offen. Zudem klingt er nicht so, als wäre er unmenschlich.

Antworten