[Dresden Files] Case File - Night Fears

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 06.06.2020 23:31

"Hm. Ja, ich bemühe mich. Das geht manchmal nur echt schnell... auf solche Ideen muss man erstmal kommen."
Terry entspannt sich und nimmt noch etwas anderes zu trinken. Der Burgerladen eben hat ja schon für den Snack zwischendurch gesorgt, aber die Mumie hat ihm doch einen Schreck eingejagt. Natürlich hofft er, dass die Planung für den Rest des Tages Chris und Jamie gefallen wird... und auch irgendwie so klappen wird wie geplant. Bei Chris weiß man ja nie so genau, wie er reagiert.

"Wie lief es denn bisher so bei euch?" fragt er Dani und hört interessiert zu, was Jamie schon so alles gemacht hat. Die ersten Fotos kann man sicher auch schonmal auf den digital Kameras der Fotografen gucken. Die drei Stunden wollen ja irgendwie genutzt sein.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 3726
Beiträge: 8185
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 06.06.2020 23:52

"Och, das wird schon. Wenn nicht, selbst schuld. " Irgendwie macht sich Dani da nicht die großen Gedanken drüber. Es ist deren Junggesellenabschied und sie hat alles getan, damit es für die beiden ein Erfolg wird. Aber wer nicht will, der hat halt schon.
Wobei sie sich schon halbwegs sicher ist, dass auch die nächste Überraschung vor allem Chris gefallen wird.

Die Bilder die bisher aufgenommen wurden sind auch super, die beiden Fotografen verstehen ihren Job und auch wenn der kleine Bildschirm der Kamera wirklich winzig ist, so ahnt man doch schon, dass die Fotos echt klasse werden sollten. Die Posen und Momente sind perfekt getroffen und am Ende werden die Bilder in ein gemeinsames Fotobuch eingebaut und mit kleinen Texten versehen die Geschichte des Tages erzählen.

Nach etwas über dreieinhalb Stunden kommen dann auch Jamie und Chris wieder nach unten in die Lounge. Für beide war Kleidung aus ihren jeweiligen Kleiderschränken bereit gelegt worden. Bei Jamie hat Dani noch etwas nachgeholfen und ein neues, kurzes Minikleid dazugelegt, knallrot und überall mit Fransen versehen, dass es nicht ganz so auffällt, dass es erstaunlich wenig festen Stoff besitzt. Dazu noch eine ´Braut´-Schärpe in Gold und ein kleines Krönchen mit Minischleier, der jedoch nur nach hinten geht und nicht reichen täte, das Gesicht zu verhüllen. Aber sie natürlich eindeutig als Braut in spe entlarvt.
Für Chris liegt eine Art Safari-Ausrüstung bereit. Cargo-Hosen, robuste Stiefel, olivgrünes Hemd und ein Hut, mit dem man locker direkt in den Dschungel ziehen kann. Oder in eine Stripshow, allerdings deutet das Outfit dann eher auf eine Position auf der Bühne hin denn als Zuschauer vor ihr.

"Hey, da seid ihr beiden Turteltäubchen ja wieder. War´s schön? Ihr seht irgendwie entspannt aus!"

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 3747
Beiträge: 6533
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 07.06.2020 08:20

"Ich weiß nicht, Schatz. Dani hat sich so viel Mühe gegeben das hier alles zu organisieren. Und wenn ich mich so um gucke war das ganze auch nicht billig. Irgendwie hätte ich ein schlechtes Gewissen wenn wir jetzt mit so einem Scherz irgendwas kaputt machen." Meint Jamie leise und nachdenklich während ihre Finger eine von Chris Haarsträhnen zu einer Locke drehen.
"Lass uns die Körpertausch Idee für später aufheben, ja? ... Und ich fürchte gleich kommt jemand rein. Weißt du zufällig wo mein Bikini hin ist?"

Und so machen die Beiden sich dann auch fertig.
Das Fransenminikleid ist dann allerdings doch sehr gewöhnungsbedürftig für Jamie.
"Puh... Ich hatte ja schon damit gerechnet dass ich irgendwas freizügigeres verpasst bekommen aber.... Findest du sowas an mir schön?"
Doch unabhängig davon ob Chris es nun schön findet oder nicht, geht es dann wieder nach unten, wo man auf den Rest der Truppe trifft, die Jamie ausgelassen mit Umarmungen begrüßt.
"Das war irre hier. Hätte ich nie gedacht, dass ich so etwas Mal erlebe. Danke Dani!"
Und damit bekommt Dani noch eine extra Umarmung.
"Und wie geht es jetzt weiter?"
Fragt sie dann, während sie an dem kurzen Röckchen ihres Kleides herum zuppelt.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 3726
Beiträge: 8185
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 07.06.2020 12:39

"Gerne doch", erwidert Dani lachend noch bei der Umarmung.
"Aber nicht, dass der Tag so schön wird, dass ihr öfters heiraten wollt!"

Man trinkt noch aus und dann geht es auch schon wieder weiter. Es ist gegen 18 Uhr, als die beiden neuen Wagen vorfahren. Dieses mal keine normalen Taxen, sondern weiße Lincoln Towncar Superstretch Limousinen, selbstverständlich samt Chauffeur.
Und natürlich trennt Dani die Gruppe wieder in zwei Teams.
"Sagt Adios, ihr Täubchen. Heute seht ihr euch nicht mehr wieder", grinst sie wissend. "Und denkt immer daran: Was in der Junggesellennacht passiert, bleibt in der Junggesellennacht." Ob sie das nur lustig sagt oder wirklich ernst meint, ist so genau nicht zu ergründen.
Und bald darauf gleiten die beiden Limousinen dann auch schon wieder in den Verkehr der Großstadt. Natürlich hat man ein paar rosa Prosecco-Dosen und ein paar Staubier dabei, etwas mehr Vorglühen kann wohl nicht schaden. Das Auto fährt auch extra ein paar Runden über die Prachtstraßen von L.A., vor allem da wo man abends Menschen antrifft, die den Hollywood Boulevard oder die Beach-Promenade von Santa Monica. Man will ja gesehen werden und im Zweifel gibt es ein Schiebedach, wo man einfach stehend im Wagen seine Gefühle herausschreien kann. Und oft genug gibt es dazu auch noch Reaktionen vom Wegesrand, wo Touristen wie Einheimische zurück rufen und auch Fotos machen. Schließlich könnte ja ein bekanntes Musik- oder Filmsternchen im Auto sitzen und so ein Schnappschuss einen mal berühmt machen.


Das Team Braut kommt ca. eineinhalb Stunden später vor einem großen Theater an, zumindest macht es von außen den Eindruck. Auch hier gibt es Valet Parking, was beim eigenen Chauffeur natürlich unnötig ist. Zwei junge Männer mit schwarzer Smoking-Hose und oberkörperfrei öffnen den Damen die Autotüren und zeigen neben einem perfekten Zahnweiß-Lächeln einen Körper, der wohl erst vor wenigen Stunden das McFit-Studio als ´fertig´ verlassen hat. Ein leichter Glanz erweckt den Eindruck, als wäre ihre Haut auch noch eingeölt. Vielleicht auch nur ihr Schutz gegen unfreiwillige Umarmungen und Annäherungen, denn so etwas geht wirklich schlecht aus Kleidern und Shirts heraus.
THE HOLLYWOOD MEN steht in großen, rot-blinkenden Lettern über dem Eingang.

"Hey, ein paar Stripper dürfen nicht fehlen, oder?" Dani scheint bester Laune und kein Bisschen schüchtern in der Umgebung zu sein, als wäre sie schon oft hier gewesen.
Neben ihnen halten weitere Fahrzeuge und ausschließlich weibliche Gäste steigen aus.


Team Bräutigam erlebt die selbe Fahrt durch die bekanntesten Straßen L.A.´s und gibt auch den Gästen hier reichlich Zeit, noch einmal ihre Stimmung in die langsam einsetzende Dämmerung zu schreien. Oder einfach nur im luxuriösen Inneren zu sitzen, die fünfzehn Knöpfe der Entertainment-Anlage zu erkunden oder die Minibar zu plündern.

Dann biegt die Superstretch kurz auf den 101 Hollywood Freeway ab und wenig später nimmt man schon wieder eine Ausfahrt: Universal City!
Der Chauffeur passiert alle Parkhäuser und Abbiegungen zu den gewaltigen Parkplätzen unter freiem Himmel, wo um die Uhrzeit kaum noch ein Auto zu sehen ist, parkt statt dessen direkt vor dem Eingang der Universal Studios. Die Tore sind verschlossen und die bunten metallenen Abgrenzungen der einzelnen Kassenschlangen sind komplett leer, auch wenn der große Vorplatz mit der riesigen Universal Pictures Skulptur noch Besucher hat, die den Abend und vermutlich auch den Parkbesuch bei ein paar Fotos und Drinks ausklingen lassen.
Terry tippt etwas auf seinem Handy und keine 30 Sekunden später öffnet sich dann auch eine kleine Seitentür, wo ein junger Mann Ende Zwanzig zu euch herüber winkt.
"Hey, schön dass ihr da seid. Ich bin Tom. Kommt rein."
Und kaum seid ihr der Aufforderung gefolgt, seid ihr dann auch schon im inneren des Parks. Die Rides sind geschlossen, die Buden haben die Fensterläden unten und niemand scheint mehr hier zu sein. Laut den Schildern draußen habt ihr gesehen, dass der Parkt vor ca. einer Stunden geschlossen hat.
"Willkommen zu eurer kleinen Privatführung", erzählt Tom los, während er euch durch die nun völlig leeren Kulissen führt und das hintere Ende des Parks ansteuert.
"Schön mal Dani´s Freunde kennenzulernen. Ich hoffe, ihr habt Spaß bei uns."
Okay, das selbe könnte er auch zu einer beliebigen Schülergruppe sagen, vermutlich tut er das sogar. Mehrmals am Tag.
"Eine Sache ist aber wichtig und ich muss euch hier bitten, mir ganz genau zuzuhören, ja?"
Irgendwie schaut er dabei ganz besonders Chris an, als hätte er einen Tipp bekommen.
"Das hier sieht aus wie Spaß, im Hintergrund ist es aber Hightech, komplizierte Mechanik und ein großes Meisterwerk. Wir erschaffen jeden Tag die Illusionen für Tausende von Menschen mit dem Park und er läuft wie ein gut geöltes Uhrwerk. Was so verspielt ausschaut, ist das Ergebnis von harter Arbeit von Hunderten von Mitarbeitern. Wenn etwas davon kaputt geht oder beschädigt wird, hat das massive Folgen. Vor allem finanziell. Wenn eine Ride geschlossen werden muss oder gar repariert, belaufen sich die Ausfälle leicht auf Hunderttausend Dollar und mehr."
Dieser Part wird den Schülergruppen wohl eher nicht erzählt, es scheint nicht zum Standard-Programm zu gehören. Gut, natürlich sind Kindergruppen auch nicht abends alleine hier.
"Also Alkohol und Junggesellenabschied hin oder her, benehmt euch und lasst die Kulissen heil, ja? Sonst rollt erst mein Kopf und dann weitere."
Jo, eine motivierende Ansprache sieht sicher anders aus, aber die Wahrscheinlichkeit, dass alles was er sagte inhaltlich stimmt, ist bei genauerem Nachdenken dann doch sehr hoch.

"Und hier ist eure erste Ride: Jurassic Park! Ich hoffe, ihr habt keine Angst vor Dinosauriern. Falls doch, ist es nun eh zu spät.
Nehmt ruhig schon mal im ersten Boot platz, die Tour beginnt sehr bald.
Irgendwer hat mir heute erzählt, dass unsere Dinos etwas unruhig sind.
HEY, JOSH, WO STECKST DU? JOSH? Mhh, komisch. Josh ist nicht da. Normalerweise bedient er die Knöpfe hier. Wo kann er stecken? Er meinte noch, er will die Strecke noch mal ablaufen. Ich hoffe ihm ist nichts passiert.
Zum Glück kann ich das hier auch starten. Vielleicht trefft ihr Josh ja. Ich bin mir sicher, es ist nichts passiert. Nichts schlimmes.
Hoffe ich.
Viel Glück!"

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 07.06.2020 13:30

Chris belässt es natürlich nicht beim Winken aus der Limo, sondern veranstaltet dabei auch ein Feuerwerk. Ist viel cooler so. Woher auch immer er das Feuerwerk jetzt hat.

Bei Universal beruhigt er Tom: "Keine Sorge. Ich studiere Tricktechnik und Frank ist Regisseur. Wir wissen was für ein Aufwand hinter der Magie steckt. Und wenn ein Kopf rollen muss, dann nimm meinen. Der ist abnehmbar!" Kurz hebt er seinen Kopf mit den Händen an, so dass es aussieht, als wäre er von den Schultern getrennt. Nur ein Trick, aber ein guter. Er zwinkert Tom zu und setzt sich, gespannt was für Dinos und sonstige Überraschungen auf sie warten.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 07.06.2020 15:20

"Danke Tom. Wir passen schon auf", verspricht auch Terry und nickt dem Mann dankbar zu. Dann führt er die kleine Gruppe in das riesige Gelände. Pete hat einen Rucksack und eine große schwere Kühlbox dabei, den Terry ihm während der Pause organisiert hatte. Was drin ist verrät er zwar nicht, aber der Gedanke für das Abendessen und eine feucht fröhliche Nachtfete liegt doch irgendwie nahe. Terry selbst hat auch einen Rucksack dabei.

Der erste Ride zu dem Tom sie gleich hinführt beginnt in einem kleinen weißen Boot mit fünf Sitzreihen auf denen jeweils fünf Leute sitzen könnten. Terry schiebt Chris gleich nach vorne, schließlich soll er den besten Blick haben, und setzt sich dann neben ihn. Frank und Tom setzen sich gleich dahinter und Pete noch eine Reihe weiter hinten, wo er Rucksack und Kühltasche sicher in den Fußraum klemmt. So hat wirklich jeder genug Platz um alles zu sehen! Der Fotograf nimmt in der letzten Reihe Platz, natürlich erst nachdem er ein oder zwei Fotos von der Front des Bootes gemacht hat, in dem die anderen fünf schon Platz genommen haben.

Gemütlich geht die Fahrt los. Alle sind entspannt und neugierig, zumindest diejenigen, die diese Tour hier noch nicht gesehen haben. Der Ride wurde erst kürzlich umgebaut, so mögen das alle sein. Pete und Terry zumindest waren noch nie hier.
Im ersten Stop tuckert das Boot ganz gemütlich durch ein großes Tor mit der Aufschrift "Jurassik Park". Dahinter sieht man gleich das lange Skelett eines Unterwasserdinosauriers an der Wand.
"Als Dinosaurier die Welt regierten." Eine etwas blechernde Stimme schallt den jungen Leuten entgegen und begrüßt sie im Jurassik Park. Die Tür öffnet sich zu einem düsteren Unterwasserressort, rechts und links des Wasserweges sieht man hinter gigantischen Fenstern große Fische, ein riesiger Hai - dann plötzlich den riesigen schwimmenden Dinosaurier, der den Hai mit einem einzigen Zuschnappen frisst!
Der Dinosauerier wendet elegant und spritzt mit einer Schwanzflosse eine große Wasserföntäne quer über das Boot.
Pete quietsch erschrocken auf und duckt sich, beobachtet dann mit Schrecken, wie das große Vieh scheinbar unter dem Boot entlang weiterschwimmt, auf der anderen Seite in den Fensterscheiben auftaucht und nochmal die nächste Runde nach links schwimmt. Es sieht so echt aus!
Ein erneuter hoher Schrei von Pete, als das Vieh plötzlich von innen vor die Fensterscheibe rammt und die Gruppe hinter dem entstandenen Riss finster anblickt!

"Pete raus! Pete raus!" ruft er und sucht nach einem Ausgang. Das Boot schwimmt aber schon weiter, dieses Mal in einen flachen Tropfsteinhöhlengang. Hier muss Pete den Kopf einziehen, um nicht gegen die Decke zu stoßen.

"Ganz ruhig Pete. Das sind doch nur Maschinen. Das eben war Film. Siehst du da?" beruhigt Terry den jungen Mann und deutet aus der Höhle heraus, wo sie nun in Richtung einer wunderschönen blühenden Djungelwelt weiterfahren. Der Sprecher weißt auf den Neuzugang des Parks, einen Baby Dinosaurier hin, den man auch tatsächlich oben auf einem Felsen stehen sehen kann. Etwa so groß wie ein kleiner Elefant und wirklich zuckersüss, zumindest soweit man ihn erkennt, denn inzwischen ist die Beleuchtung hier schon deutlich abendlich. Zur rechten dann weitere Dinos, hier sieht nun auch wirklich ein Blinder, dass es Maschinen sind, die hier röhren und mit ihren Nasenlöchern Wasser in Richtung der Gäste spritzen.
"Habt ihr den Kopf gesehen?" fragt Tom von hinten und deutet irgendwo nach oben auf einen Zaun, aber da ist nichts mehr, als die anderen schauen.
"Was für ein Kopf?"
"Äh... nevermind."
Das Boot plätschert gemütlich weiter, bis sie zu einer dicken weißen Mauer mit sehr hohen Zäunen kommen. Hier ändert sich die gemütliche Musik. Alarmsirenen, gefährliches Fauchen und Krächzen aus mehreren Richtungen. Pete drückt sich in den Sitz.
Nach rechts oben sieht man ein großes Loch im Sicherheitszaun, alle Innenwände der Kulissen sind mit tiefen Krallenspuren zerkratzt und ohne auch nur einen Funken Geschwindigkeit aufzunehmen tuckern sie an dem riesigen, von innen aufgebrochenen Tor vorbei, hinter dem nur Dunkelheit und elektrische Entladungen zu sehen sind. Auf einem kleinen Plateau zur linken sieht man einen angefressenen Dinosáurier, mitten in einem Stapel von Kisten.

"Achtung Achtung! Bitte bleiben Sie in ihrem Boot! Alarmstufe rot! Alarmstufe rot!" krächzt der Sprecher durch die Lautsprecher. Wenig später abgelöst von einer anderen, weiblichen Stimme.
"Ladies und Gentlemen. Wir haben die Situation voll unter Kontrolle! Ein Security-Team ist auf dem Weg um sie zu evakuieren. Bitte bleiben sie ruhig und steigen Sie auf keinen Fall aus ihrem Boot aus!"

Weiter fährt das Boot, völlig unbeeindruckt von den blinkenden Lichtern und unheilvollen Geräuschen rund um sie herum. Jetzt geht es eine Wassertreppe nach oben, hinein ins "Reich des Tyrannosaurus Rex".
Tom lacht, total begeistert davon, was die Leute hier technisch so alles möglich gemacht haben. Da kommt noch eine weitere Stimme durch Lautsprecher und ein Mann erscheint auf einem Monitor an der Decke des nächsten Tunnels.
"Brrzt brrzzt... Ist das Ding an? Ah. Sie da im Boot! Hören Sie mir genau zu! GERATEN SIE NICHT IN PANIK! Bewegen Sie sich so wenig wie möglich! Behalten Sie ihre Hände innerhalb des Bootes. Die kleineste Bewegung wird diese Tiere alarmieren! Bleiben Sie sitzen und wir holen Sie... brrzztt"

Pete's Kreischen begleitet das Herabsinken eines Deckenpannells, indem eine Dinosaurierepuppe zwei blitzende Stromkabel vor sich hält.
Dann geht es abwärts!

"Woooohoooo!" Tom in voller Fahrt, schon fast enttäuscht als die Rutsche doch viel zu kurz ist. Dafür sind jetzt aber vor allem Terry und Chris komplett nass, den die Abwärtsfahrt hat das Boot vorne eintauchen lassen und eine Welle kalten Wassers über ihre Knie geschwappt.
Dunkelheit überall. Von links sprüht ein Dinosaurier mit kreisrundem Fächer hinter den Ohren eine fauchende Fontäne in ihre Richtung. Ein zweiter von Rechts. Alle lassen sie hinter sich, als sie tiefer in die Höhle fahren und im nächsten Moment ein gigantischer T-Rex Kopf aus der Decke auf sie hinab saust.
"AHHH!" Pete kreischt wieder auf, aber duckt sich tief ins Boot. Tom lacht nur noch lauter, als sie weiterfahren.
"Mann beruhige dich, Pete! Warst du noch nie auf einer Geisterbahn?"
"Was das sein?"
"Oh Gott. Erklär ich dir später, Mann!"

Weiter geht es durch die dunkle Djungelwelt, rechts und links gefährliche Raubtiere, die trotz aller Mühen und Tricktechnik doch für alle, vielleicht von Pete abgesehen, als Figuren zu erkennen sind. Aber die Musik ist klasse, das Fauchen und Rufen der Tiere treibt unwillkürlich den Adrenalinspiegel hoch. Dann steuern sie auf diesen riesigen Wasserfall zu und direkt vor ihnen schiebt sich der gewaltige Kopf eines kupferroten T-Rex durch die rauschenden Fluten. Der Hals folgt, der Oberkörper. Die Haut des riesiegen Dinosauriers schimmert in blutigem Gold gegen das schwache Licht der dunklen Wasserstraße. Das gewaltige Brüllen des Tieres lässt die ganze Halle erbeben!
Es ist dieser Moment, indem alle erstarren, als das Vieh vor ihnen seinen Blick auf Chris richtet. Die geschlitzten Augen kurz das Wasser wegblinzeln, sich die langen Vorderbeine rechts und links des Wasserweges völlig frei und beweglich auf die Ränder der Kullissen stellen, als jedem gleichzeitig der gleiche Gedanke kommt.

"Scheiße! Der ist ja ECHT!"

Reagieren ist nicht mehr, da schießt der Kopf auf die Vorderreihe der Bootsgondel zu und schnappt zu! Chris sieht noch Terrys Bewegung. Sieht wie sein Freund aufspringt, dem Vieh entgegen, Chris wegschiebend. Dann schnappt der riesige Kiefer und zieht Terry, mitsamt dessen Gepäck, gnadenlos aus dem Boot.
Pete, Frank, Tom, alle kreischen in heller Panik!
Blut tropft auf die Frontseite des Bootes, den Sitz, das Wasser.
Terry's Aufschrei geht irgendwo im Rauschen des Wassers unter, als der Kopf der Kreatur wieder verschwindet und das Boot mit maximaler Geschwindigkeit den Wasserfall hinab nach unten donnert!

Mit einem großen Platschen landet das Boot wieder in einem ruhigen Wasserweg. Ihr schaut nach oben, den krachenden Geräuschen nach, den dort eine herabfallende Kullissenwand verursacht, die Euch fast aufs Boot geknallt wäre, die aber vorher in den hohen künstlichen Bäumen hängen bleibt. Gerade so seht ihr noch den Schatten einer riesigen Echse, die ihre Beute fort schleppt. Hinein in den Wald, hinter die Kullisse der Berge, weg von den Kassenschlangen, die sich rechts von Euch auftun. Da wo das Boot jetzt wieder ganz gemütlich hintuckert... und schließlich anhält.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 3747
Beiträge: 6533
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 07.06.2020 16:34

Jamie hat die Fahrt in der Limousine entgegen ihren eigenen Erwartungen sehr genossen. In Filmen sieht man hin und wieder wie junge Leute eine solche Fahrt feiern und Jamie hatte nie verstanden was daran so toll sein sollte. Doch nun wo sie es selbst erlebt packt es sie eben doch.
Vielleicht tut auch der Sekt seinen Teil dazu und am Ende ist Jamie fast enttäuscht, als sie ihr Ziel erreichen.
"Ein Stripclub? Darf ich da mit meinen 19 Jahren überhaupt rein?" Fragt sie erstaunt. Immerhin ist es offenbar ein auf weibliches Publikum ausgerichteter Club. Sie wird also wohl nicht selbst auf der Bühne landen... Glaubt Jamie zumindest im Augenblick noch.
Also klettert sie aus dem Auto, zupft ihr knappes Kleidchen zurecht und wartet dann wie es wohl weiter geht...

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 07.06.2020 19:26

"Terry! Du Idiot!" ruft Chris erschrocken, als der sich dem mechanischen Biest in den Rachen wirft. Chris geht davon aus, dass es eine Maschine ist, und dass Terry sich in einer Schrecksekunde, um ihn zu schützen, dem mechanischen Biest in den Weg geworfen und in den Zähnen verfangen hat. Er will hinterher springen, aber Tom hält ihn fest. Zum Glück, denn der Wasserfall wäre sonst gefährlich gewesen. Unten angekommen springt Chis aus dem Boot sobald das geht. Erst einmal sucht er panisch nach Terry oder Resten von ihm. Dann kommt er auf eine Idee. ... Da war Blut. Eigentlich unmöglich, dass Terry bei so was mitmacht, aber vielleicht ja doch. Das Blut tropfte vorhin auf die Vorderseite des Bootes. Chris streicht mit dem Finger darüber und steckt den in den Mund. Schmeckt das metallisch, nach echtem Blut? Oder ist das Filmblut?

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 07.06.2020 20:14

Das ist jetzt ziemlich schwer zu sagen. Zum einen ist nicht mehr sonderlich viel Blut zu finden, so nach dem Sturz durch den Wasserfall und in das Wasser hier unten. Zum anderen ist auch das Boot nicht gerade blankgewienert gewesen vorher. Aber ja, doch, das wäre schon möglich, dass das echtes Blut gewesen ist. Zumal mal ehrlich, wieso sollte Terry sich einen Beutel mit Filmblut umschnallen oder so einen Unsinn machen? Aber beschwören könnte Chris es jetzt nach dem Test nicht.

Pete stürzt aus dem Boot und rettet die Taschen dabei gleich mit raus. In heller Panik blickt er in Richtung der abgesperrten Zone.

"Was tun wir? Habt ihr Monster gesehen? Es ist da langerannt! Da! Wir müssen helfen!"
Aller Ängstlichkeit von eben noch zum Trotz, scheint Pete jetzt im Zuge möglicher echter Gefahr zumindest nicht zurück bleiben zu wollen. Er schultert den Rucksack und deutet mit zitternden Fingern auf die andere Seite des Bootes. Zwischen all den Kulissen hindurch gibt es dort zweifellos auch einen Weg, der in den Bereich hinter die Kulissen führt.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 07.06.2020 21:47

Kurzentschlossen rennt Chris los in die Richtung in der das Monster zuletzt war. Immerhin ist es auch möglich, dass hier was Paramäßiges zugange ist und ein magischer T-Rex beschworen wurde oder ein Geist einen mechanischen T-Rex besessen hat. Wundern würde das Chris überhaupt nicht.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 3726
Beiträge: 8185
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 07.06.2020 22:28

"Bräute dürfen überall rein", nickt Dani ihr völlig ernst zu. "Und jetzt hör auf ständig an Deinem Kleid herumzuziehen. Du siehst toll darin aus."

Sie kommen wirklich ohne Probleme durch den Empfang hindurch, wo Dani nur eine ausgedruckte Reservierungsbescheinigung abgibt, wo auch Namen und Ausweiskopien anhängen. Wenn Jamie einen kurzen Blick darauf erhaschen kann mag ihr auffallen, dass ihr Name nicht auf der Liste auftaucht, dafür ein anderer, ihr unbekannter. Samt unbekanntem Ausweis. Dani hingegen steht drauf.

"Na Jungs, alles klar?", schnurrt Barbie den einen halbnackten Einlass-Kontrolleur an und streicht ihm mit einem Finger langsam den Oberkörper hinab bis zu seinen Bauchmuskeln, dieser reagiert nur mit einem Lächeln und scheint bis hierhin noch keinerlei Problem zu haben.
"Genießt den Abend, Ladys", lächelt er cool in Richtung von Jamie und den anderen und dann seid ihr auch schon drinnen und die nächste Mädelstruppe hinter euch an der Reihe.

Nach einem großen Vorraum mit seitlicher Garderobe auf der einen und Toiletten auf der anderen Seite geht es weiter in das Herzstück des Theaters, eine große, diskoartige Tanzfläche mit Stehtischen im vorderen Bereich und einer zweitgeteilten Bar, die sich links und rechts an der Wand erstreckt. Laute Techno-Musik hämmert in die Ohren, ist aber im vorderen Bereich noch gut erträglich, dass man sich auch unterhalten kann, wenn auch wahlweise etwas lauter oder etwas näher beisammen stehend. Es gibt einen DJ im hinteren Bereich, vom Eingang aus gesehen hinter der Tanzfläche, direkt neben einer großen Bühne, die noch leer ist.
Bunte Licher und auch ein paar Lasereffekte lassen den Raum halbhell leuchten, nicht wirklich dunkel, aber klare Sicht ist auch etwas anderes. Irgendwie wirkt es etwas verrucht, was teils am Ambiente liegt, teils auch schlichtweg an der Tatsache, das es nur Frauen als Gäste gibt, die mehrheitlich recht sexy bekleidet sind. Und alle Angestellten männlich sind, zwischen 18 und 40, älter tätet ihr niemanden schätzen, die im Stil der legendären Chippendales oberkörperfrei sind, mit langen schwarzen Stoffhosen, dazu weiße Stehkragen samt Fliege die einfach so um ihren Hals hängen und schneeweißen Manschetten an den Handgelenken. Ein paar von ihnen tragen auch nur kurze, enganliegende schwarze Shorts.

Zielsicher steuert Dani die rechte Bar an. "Wir haben noch ein wenig bis zur Show. Jamie, trink was."
Irgendwo fangen ein paar Damen an zu kreischen, der Grund ist aber nicht zu erkennen. Ein Kellner steht direkt bei ihnen und man scheint irgendwie Spaß zu haben, zumindest ziehen die Ladys ihn gerade mit den Augen aus wie es scheint.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 07.06.2020 23:00

Pete folgt Chris rasch quer über das Wasser hinein in die Kulissenwände. Spätestens das tiefe Knurren, dass hinter den anderen aus Richtung des Wasserfalls dringt, lässt auch die schnell entscheiden und den beiden Läufern folgen.

Zuerst geht es ein paar Stufen hinauf, dann sind sie hinter der ersten Kulisse. Dicke Kabel und Stahlstreben wechseln sich hier ab mit Mauern, Wasserleitungen und natürlich auch einigen Gebäuden. Mitten auf dem Weg liegt eine umgestoßene und vollkommen plattgetretene Schubkarre. Von hier schien etwas sehr großes aus der Wasserbahn runtergehüpft zu sein. Chris findet hier auch Terrys Rucksack - ein Riemen war durchgerissen.

Zwischen zwei großen Gebäuden hindurch ging es in Richtung des Parks hinter der Wasserbahn. Eine tiefe Krallenspur ziert eine der Mauern. Hinter ihnen hören sie mehr Knurren.
Pete, der halbwegs rückwärts gelaufen war um zu sehen, wo das Knurren herkam, stolperte in Chris rein und brachte ihn fast zu Fall.

"Wa! So dunkel! Pete nicht sehen Fuß. Sorry!"
Kaum dass sie zwischen den Gebäuden durch sind, stehen sie wieder im "Djungel". Im Dunkeln. Die mechanischen Geräusche der nahen Maschinen mischen sich unheilvoll mit dem Zirpen der Insekten, dem Knurren und Röhren von Dinosaurieren aus längst vergangenen Tagen. Und einem leisen Schrei irgendwo tiefer in den Djungel hinein.

Der Geruch von Rauch kommt aus nördlicher Richtung.
Der Fotograf fummelt eine Taschenlampe aus seiner Tasche und leuchtet ein bisschen in der Gegend herum, was die Stimmung aber eher noch gruseliger macht. Fliegt da grade ein Schatten über ihnen? Nein.. doch nicht.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 07.06.2020 23:10

Chris nimmt sein Handy als Taschenlampe zu Hilfe und sucht angespannt nach der Quelle des Knurrens und des Geruchs.
"Falls es zum Kampf kommt, guckt am Anfang nicht auf mich, ja? Ich habe ... Feuerwerk dabei und versuche das Monster zu blenden." sagt er leise zu Pete und dem Fotografen.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 3747
Beiträge: 6533
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 07.06.2020 23:42

Natürlich wirft Jamie einen Blick auf die Liste und dass ihr Name durch einen unbekannten ersetzt wurde kann nur eines bedeuten: Sie darf eigentlich nicht hier rein.
Dazu gibt es nun zwei Möglichkeiten. Ersten, Dani hat einen falschen Ausweis für sie vorgelegt und wenn irgendjemand im Club rausfindet, dass sie noch keine 21 ist, fliegen sie achtkantig raus.
In dem Fall würden sie sich drinnen unauffällig verhalten müssen was nun überhaupt nicht zu Dani und dem bisherigen Abend passt. Bleibt also Variante Zwei. Die Verantwortlichen im Club wissen Bescheid und es kann dort drinnen alles passieren.
Allerdings wäre das ein unglaubliches Risiko für die Betreiber des Clubs, der im schlimmsten Fall seine Schanklizenz verlieren könnte wenn das raus kommt.
In dem Fall würde das Dani vermutlich einen riesigen Gefallen und/oder eine ganze Stange Geld kosten.
Jamie allerdings schiebt diese Gedanken schnell wieder bei Seite. Sie hatte sich vor genommen alles mit zu machen was Dani geplant hat. Da will sie jetzt auch keine unpassenden Fragen stellen.
Ein Kellner drückt ihr ein schmales Glas in die Hand und Jamie stößt mit ihren Begleiterinnen an, bevor sie einen Schluck trinkt.
Dabei mustert sie den Kellner, der inzwischen ein paar Schritte weiter gegangen ist und die nächsten Mädels mit Sekt versorgt.
"Wirklich süßer Hintern." Urteilt sie wobei natürlich nicht nur der Hintern süß ist...

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 3726
Beiträge: 8185
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 08.06.2020 00:56

"Na komm, pfeif ihm nach", fordert Dani ihre Freundin auf, versucht es dann selbst einmal mit zwei Fingern, aber Dani hat das nie wirklich geschafft und so bleibt es auch hier bei einem müden pfhüüü...
"Nicht schlimm. Er kommt wieder. Spätestens wenn die Gläser hier leer sind." Und damit ext sie schon mal das erste weg und auch Barbie scheint kein Kind von Traurigkeit zu sein, was den Alkohol angeht.

Eine halbe Stunde später geht es dann auch schon los und eine tiefe Männerstimme hallt durch den Saal: "Tief durchatmen, Ladys, denn bei dieser Show bleibt euch garantiert die Luft weg! Bei unseren Männern ist alles erlaubt: Anschmachten, Kreischen und natürlich auch Anfassen!
Erlebt eine unvergessliche Nacht mit den Hollywood Men!
"


Während die Damenwelt sich um die Bühne versammelt, kommen dann auch schon die ersten Stripper von der Seite und klettern einfach nach oben, lassen ihre geölten Muskeln spielen, als sie sich auf das gut eineinhalb Meter erhöhte Podest ziehen und dort oben dann breitbeinig ihre Positionen beziehen.
Gemein ist ihnen, dass sie alle groß, schlank und extrem trainiert ausschauen, ein Sixpack ist Pflicht. Unterschiedlich sind ihre Kostüme und auch ihre Herkunft, man scheint so lange gesucht zu haben, bis man jeden Typen von Mann einmal in seinen Reihen hat. Den ´normale´ Amerikaner oder Westeuropäer, den Mexikaner mit Dreitage-Bart, den feurigen Spanier, den italienischen Gigolo mit gegeltem Haar und Pferdeschwanz, den Asiaten in einem Bruce-Lee-Gedenk-Karateanzug und Stirnband, den Kaukasier und natürlich ein paar Afrikaner oder zumindest Schwarze, die natürlich genauso gut aus der Bronx oder dem Ghetto einer beliebigen Großstadt kommen könnten.
Alle sind aber komplett am Körper rasiert, kein einziges Haar verhindert den Blick auf die Brustmuskeln, lediglich Bart und Haarlänge unterscheidet sich stark. Von Schwiegermutters Liebling bis zum Latin-Lover ist alles vertreten. Es wäre fast ein kleines Wunder, wenn man hier keinen Favoriten finden könnte als heterosexuelle Frau. Oder auch gleich mehrere.

"Vergesst eure guten Manieren, Mädels!", kreischt irgendwo eine Stimme aus dem Publikum, aber selbst dies hätte es gar nicht als Aufforderung gebraucht: Der Saal beginnt von einem Beat zum anderen zu kochen, die Frauen schreien wie aufgedreht und es fallen durchaus auch schmutzige Wörter und eben solche Aufforderungen, die man sonst eigentlich nur anders herum kennt, von Männern an Frauen gerichtet. Aber hier und heute scheint sich die Damenwelt da nichts mit ihren männlichen Pendants zu nehmen. Steinzeittriebe kommen an die Oberfläche.

Laute Beats krachen aus den Batterien an mannshohen Lautsprechern und versetzen den Schuppen in ein Tollhaus.
Und die Jungs ziehen ihre Show durch und sich dabei aus. Die Choreographie ist professionell und eingespielt, aber man lässt genug Raum für Persönlichkeit, die Tänzer sind gut und reagieren auf das Publikum. Mit Blicken, Rufen als Antwort auf die von den Frauen ihnen entgegen gekreischte Aufforderungen oder Taten, je nachdem was gefragt ist. Und sie gehen dazu auch mal ins Publikum hinein, runter von der Bühne und in den wild wogenden Hühnerhaufen, wo viele sich immerhin noch halb zivilisiert benehmen, andere aber gänzlich alle Scham verlieren und einzelne Männer schon mal von ihren Kollegen ´rausgehauen´ werden müssen, damit sie nicht direkt am Bühnenaufgang vergewaltigt werden. Aber auch dies läuft seitens der Veranstalter wohl im bekannten und erwarteten Rahmen und völlig professionell.

"Wir haben eine Braut hier!", kommt es plötzlich dicht neben Jamie´s Ohr, auch wenn sie nicht erkennen kann, wer dies gerufen hat. Einer von ihrer eigenen Truppe oder vielleicht sogar eine fremde Frau, die ihr einfach mal ´etwas Gutes tun´ wollte.
Natürlich hatten die Stripper den Junggesellinnenabschied schon bemerkt gehabt, die gleichfarbigen Shirt der Braut-Security fallen halt überall auf, was auch deren Sinn ist, aber nun reagieren sie auf den Ruf, der ja quasi eine Aufforderung darstellt.

"BRAUT! BRAUT! BRAUT!"-Rufe ertönen, begleitet von Dingen wie "Schnapp Sie Dir!" und "Bums sie für mich mit durch!", feuert man Jamie an auf die Bühne zu gehen.
Einer der Marke Schwiegermutters Liebling ist dann auch bald bei ihr am Rand der Bühne und geht vor ihr auf die Knie, seinen Kopf damit in etwa auf der Höhe von Jamies. Er trägt noch eine blaue Ripped Jeans, sein Oberkörper zeigt Spuren von Schweiß, die seine Haut glänzen lassen. Sein Gesicht wirkt absolut sympathisch, kleine Grübchen und erste Lachfältchen zeigen, dass er gerne fröhlich ist.

"Gute Mädchen kommen in den Himmel. Böse Mädchen kommen mit mir mit." Lächelnd reicht er ihr die Hand nach unten, scheint ihr aber völlig frei zu stellen, ob sie diese ergreift oder nicht.
Wenn es nach dem Saal geht, ist die Entscheidung schon längst gefallen. Aber Jamie ist in diesem Moment wirklich klar, dass sie sich entscheiden kann und niemand sie zu etwas zwingt.

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 3747
Beiträge: 6533
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 08.06.2020 08:17

Tatsächlich zögert Jamie. Eigentlich ist sowas so überhaupt nicht ihr Ding, aber sie will auch keine Spielverderberin sein und sie hatte sich ja vor genommen alles mit zu machen. Was würde Chris tun? Ja, der würde sich auf die Bühne ziehen lassen und dort die Show übernehmen und eine Vorstellung bringen, die keiner der Gäste je wieder vergessen würde. Aber sie ist nicht Chris.
Der Mann der Jamie da die Hand entgegen streckt wirkt sympatisch und sexy ist er alle male.
Für eine Sekunde schließt Jamie ihre Augen und atmet tief durch. Dann ergreift sie seine Hand. Es ist ein Stripclub. Kein Bordell. Alles nur Show und Chris liebt Show.... und Jamie liebt Chris.
Keine Sekunde später findet Jamie sich so oben auf der Bühne wieder, dreht sich erstmal zum Publikum und streckt in Siegerpose ihre Arme nach oben, bevor sie den Männern die weitere Führung überlässt...

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 3726
Beiträge: 8185
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Cherrie » 08.06.2020 09:00

"Woohoooooo!" Der Saal verfällt in pure Extase als Jamie in Pose geht und Hundert wilde Weiber kreischen und jubeln ihr zu, als wäre sie ein Popstar.
Und die Jungs auf der Bühne wissen die Stimmung hoch zu halten. Jamie wird von ihnen angetanzt, wenn man das Wort auch für diese exotisch-erotischen Annäherungen verwenden darf und von einem zum anderen weitergereicht. Oder positiv für die Braut in spe formuliert: Sie darf fast jeden mal anfassen.
Wobei die Männer natürlich das Posing übernehmen. Im Zweifel rücken sie Jamie kurzerhand in die richtige Position und führen die Hände ihres Bühnengastes selbst auf ihren eingeölten Körper, geben damit aber auch immer vor, wo sie berührt werden. Der direkte Intimbereich ist nie dabei, aber Hintern, Brust, Bauch gibt es reichlich für sie zum Anfassen und Jamie kann unschwer feststellen, dass die Muskeln nicht nur Bodypainting sind, sondern wirklich vorhanden.

Wann immer der Mann bei Jamie wechselt, verweilt er kurz mit ihr in einer Abschlussposition, ähnlich wie beim Tanzen. Nun ja, ähnlich halt. Denn die Körperstellungen sind schon tieferotisch bis pornografisch, deuten auch bekannte Sexstellungen an, wenn gleicht mit Kleidung. Die Männer haben immer eine Hose oder Shorts, Jamie behält natürlich ihr Kleidchen. Aber sonst findet sie sich mal in dominanten, mal devoten Stellungen wieder, mal reitet sie einen auf dem Rücken liegenden Stripper, mal liegt sie unten und mal stellt man ein Doggystyle im Stehen nach, hebt sie hoch oder stellt ihr auch mal zwei der Muskelkerle an die Seite, als Abschluss kriegt sie noch eine leichte Gerte in die Hand gedrückt und es schaut so aus, als ob sie einem gerade ordentlich den fastblanken Hintern damit versohlt.

Und auch wenn Jamie es vielleicht nicht mitbekommt, von den vielen Lichtern geblendet und den Schreien betäubt, ihre Team-Fotografin nutzt diese Gelegenheiten natürlich ausgiebig für Fotos.

Nach fünf Minuten ist ihr Auftritt dann auch vorbei und man geleitet Jamie wieder zu ihrer Gruppe, hebt die kurzerhand an den Hüften nach unten als wäre sie eine Feder. Die beiden Stripper die sie abliefern geben ihr rasch noch einen kleinen Kuss auf die Wange, flüstern ihr dabei ein "Du bist heiß" und von der anderen Seite ein "Gut gemacht" ins Ohr, dann sind sie auch schon wieder oben und es folgt das Finale. Mit einem Feuerwerk an Licht, Rauch und Ton ziehen sie blank und für eine Sekunde sieht man ein Dutzend nackter Männer. Ein Wunder, dass bei dem Kreischkonzert nicht die Hälfte der Frauen ins Koma kippt, rein aus Atemnot heraus schon.
Und dann ist alles vorbei. Licht aus und die Bühne liegt in kompletter Dunkelheit, bevor sich die Augen daran gewöhnt haben, sind die Stripper auch schon wieder mit Hosen bekleidet und feiern noch ein paar Minuten ihren Abgang, ähnlich wie beim Theater, wenn die Schauspieler noch einmal einzeln oder in kleinen Gruppen auf die Bühne kommen.
Vielleicht auch einfach ein Test, welche Figuren am beliebtesten sind, in Dezibel gemessen.

"Kommt, lasst uns was trinken", schlägt Dani vor, "Ich bin ganz heiser." Dabei klingt sie irgendwie wie immer, lächelt dabei auch.
"Ich habe uns eine kleine Sitzlounge reservieren lassen, dort hinten."
Und richtig, in der Richtung in die sie deutet befinden sich kleine Separees, hufeinsenförmige Couches mit einem niedrigen Tisch in der Mitte. Und man könnte alles sogar mit einem Vorhang zuziehen.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 12:24

Pete nickt rasch, selbst sehr angespannt, aber wenigstens ruhig jetzt und nicht mehr so quietschend wie eben noch in der Wasserbahn.
Der Fotograf hält sich jetzt allerdings doch lieber direkt bei den anderen auf und nicht mehr auf Abstand. Auch in der Nähe macht er aber immer noch Fotos.

Gemeinsam geht es weiter durch die Kulissen. Das Knurren verstummt, gefolgt von Geraschel von rechts. Dann wieder Stille. Als sie an eine uneinsichtliche Ecke kommen blickt Tom nach oben.

"Da ist was! Da oben!"

Im nächsten Augenblick zischelt es. Pete rennt in die anderen rein und schiebt sie so nach hinten, gerade als eine grünliche Fontäne vor ihnen runter kommt. Oben auf dem Dach eines breiten Beton Bungalos steht einer der Dinos mit der Halskrause, der zischend und fauchend sein Gift nach unten sprüht.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 12:31

Chris fragt sich immer noch, ob sie in einer guten, technischen Nachbildung von Jurassic Park sind, die verrückt spielt oder ob das ein Scherz ist oder ob sie in einer von Jurassic Park inspirierten Feenwelt gelandet sind. Aber egal, erst einmal reagieren. "Augen zu" sagt er leise. Dann ruft er "He! Hier!" um den Blick des Dinos auf sich zu lenken und dann blitzt und funkelt er drauf los, was das Zeug hält. Wenn das ein echter Dino ist oder jemand, der den Dino über Kameras steuert, dann dürfte der jetzt Sichtprobleme haben. Entweder durch Blendung oder durch Übersteuerung. "Jetzt! Steine werfen!" sagt Chris zu den beiden anderen und macht das auch gleich selbst.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 12:47

Alle gehorchen und gucken rasch weg, dann prasseln die Steine nach oben und aus dem angriffslustigen Fauchen der Kreatur wird erst ein wütendes, dann ein schmerzvolles Brüllen und kurz darauf hört man irgendwas hinter dem Bungalow runter purzeln.

"Volltreffer!" freut sich Pete und hält Chris die Hand hin zu einem High-Five!

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 13:43

Chris schlägt ein. "Weiter!" sagt er. "Wir müssen Terry finden!" er nähert sich dem Bungalow um hineinzusehen. Vielleicht konnte Terry dem T-Rex entkommen und sich hier verstecken. Aber vermutlich gibt's hier nur zwei Raptoren. Oder gibt es irgendwo Spuren von dem T-Rex? Kann man erraten wohin er weiter ging, nachdem er die Mauer zerkratzt hat, falls das nicht Raptoren waren. Woher kommt das Knurren?

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 14:57

Das Knurren verschwand mit dem herabstürzenden Dino, den Chris allerdings nirgendwo finden kann.
Den langen Kratzspuren folgend kommen sie an eine breite Straße, die gerade völlig leer zu sein scheint. Vor ihnen liegen jetzt gigantische Gebäude auf der einen, und ein riesiger leicht bewaldeter Bereich auf der anderen Seite. Über die Straße führen breite überdachte Wege. Einige Mülltonnen zur Rechten sind umgeworfen worden. Alles deutet darauf hin, dass der Dinosaurier, der Terry mitgenommen hat, nach Rechts in den Wald abgehauen ist. Mitten auf der Straße findet Chris auch den nächsten Hinweis... einer von Terry's Schuhen liegt hier. Auch an ihm klebt Blut, und nein, es schmeckt nicht nach Erdbeeren.

Hinter ihnen, kaum das sie aus dem Schatten des Bungalows und der dekorativen Bepflanzung heraus sind, hören sie jetzt erneut ein Knurren. Kurz blitzen zwei Augen in der Dunkelheit auf. Dann wieder Geraschel und das Geräusch ist fort. Pete klammert sich an seine Kühlbox und schaut sich ängstlich um.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 17:08

"Bewaffnet euch mit irgendwas langem. Irgendwas, womit wir Deinonychusse ... Deinonychi? ... auf Abstand halten können. Ich rechne fest damit, dass die uns als nächstes begegnen." sagt Chris mit erzwungener Ruhe. Er schaut nach oben. Ist ein Himmel zu sehen? Ist es Nacht? Sind Sterne zu sehen? Und wenn ja, die richtigen? Oder fremde, wie in Chris' Jahrmarkt?

So oder so schnappt er sich ein längliches Stück Metall, das bei den Mülltonnen rumlag. Vielleicht ein Zaunpfahl oder sonst eine Metallstange. "Du kannst nicht zufällig Feuerbälle werfen? Oder haben Sie vielleicht eine Schusswaffe dabei?" fragt Chris Pete und den Fotografen, während er weiter der Spur folgt.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 17:58

"Feuerball? ÄH. Nein. Pete das nicht können", kommt es etwas gehetzt von Pete, der sich aber rasch irgendwo einen verchromten Absperrungspöller greift und damit Chris folgt.
Einen Himmel sieht Chris schon, aber es ist bewölkt und schwer zu sagen, welche Sterne sich dahinter verbergen. Inzwischen ist es stockdunkel. Irgendwo links von Ihnen sieht man die Silouetten einiger ägyptisch wirkender Statuen, aber die angekratzten Betonwände und die umgestoßenen Mülleimer führen weg davon, hinein in den Wald.

"Nein", kommt es auch gleich vom Fotografen, der natürlich nicht mit einer Schusswaffe auf eine Party geht. Selbst in L.A. nicht. Aber wenigstens hat er eine gute Taschenlampe dabei und kann die jungen Leute so zumindest ein bisschen weiter führen.
Sobald sie von der gepflasterten Straße runter sind, finden sie auch tatsächlich Fußspuren, die in das bewaldete Gebiet führen. Immer noch tauchen hinter ihnen immer mal wieder leise Knurrgeräusche auf. Oder ist es nur das leise Klacken von etwas Spitzem auf dem Asphalt?
Klick klack.
Niemand ist da, sobald man hinschaut, aber jeder fühlt sich beobachtet. Frank und Tom laufen irgendwie mit. Bei mehr Licht könnte man wohl sehen, wie blass Frank inzwischen geworden ist.

Ganz plötzlich ertönt vor ihnen, vielleicht hundert Meter oder weniger entfernt, ein triumphales Brüllen! Dem kurzen Donnern folgt ein Beben, das durch die Erde unter ihnen geht und Chris die Gänsehaut seines Lebens über den Rücken jagt. Es folgt eine Stichflamme mitten zwischen den Bäumen, irgendwo dahinten, und ein qualvoller menschlicher Schrei, der abrupt endet.

Genau in dem Augenblick springt von der Seite eine Handvoll Hundsgroßer Dinos, die ein bisschen wie Mini-Raptoren aussehen, aus dem Gebübsch und stürtzt sich mit hohem Fauchen auf die Truppe!
Chris hat sofort einen an der Metallstange festgebissen!
Pete schwingt seinen Absperrungspöller wie einen übergroßen Baseballschläger und klatscht einen weiteren gegen die Brust, welcher sofort in hohem Bogen zurück ins Gebüsch geschleudert wird!
Der Fotograf leuchtet keuchend in die Richtung der Tiere und schafft es zumindest eins davon, dem er direkt ins Auge leuchtet, damit irgendwie zurückweichen zu lassen. Sie scheinen Licht nicht zu mögen.
Frank und Tom... stehen einfach da rum und kreischen. Tom kriegt es als erster geregelt sich einen großen Ast zu greifen, aber so richtig hilfreich ist er gerade wohl eher nicht.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 18:18

Die Stange mit Viech dran ist unhandlich. Aber dafür ist das Viech leicht zu treffen, da es sich ja netterweise an der Stange festhält. Also braucht Chris es nur auf den Boden klatschen.

Dann erinnert er sich, dass er Personen von seinen Illusionen ausnehmen kann und macht wieder grelles Licht. Diesmal konzentriert er sich aber darauf, dass Pete, Tom, Fotograf und Frank es nicht sehen.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 18:43

Vom Licht getroffen schwärmen die kleinen Dinos aus wie die Kakerlaken und krähen und fauchen ärgerlich. Chris ist sich irgendwie fast sicher, dass sie noch hinter irgendeinem Busch lauern, aber erstmal ist nur eins wichtig - sie sind weg!

Ein zweites Brüllen aus Richtung Wald lässt die Gruppe zusammen zucken. Dieses Mal leiser, zufriedener, aber kein bisschen weniger Gänsehaut erregend. Irgendwo ruft jemand leise um Hilfe. War das nicht Terry's Stimme?

Die Gruppe rennt los, jedem dürfte hier klar sein, dass man nicht alleine in der Dunkelheit zurück bleiben sollte.
Direkt vor ihnen klatscht Pete einmal hin, weil er vor sich einen gigantischen Fußabdruck übersehen hat und da jetzt reingefallen ist. Er rappelt sich aber rasch wieder hoch. Weiter geht es.
Hinter ihnen wieder das Rascheln und Zischeln, vor Ihnen die röhrenden und knirschenden Geräusche, als würde eine sehr große Echse anfangen irgendetwas... zu fressen...
Etwas das sie vorher offensichtlich mit den Flammen angeflämmt hat, denn die leichte warme Sommerbrise, die ihnen entgegen kommt, trägt den Duft von verkohltem Fleisch mit sich.

Mit klopfendem Herzen, die Hände fest um das kühle Metall der improvisierten Waffen gepresst, erreichen sie die kleine Lichtung, von der die Geräusche kommen.

Und dann sehen sie Terry...


... wie er da steht, ohne Schuhe, vor einem großen Grill. In der Hand eine Zange, mit der er gerade ein saftiges Steak auf den Grill legt. Ein paar Bänke, Kühltaschen, Bierkästen und eine große Stereoanlage stehen hier auch noch herum. Neben Terry steht Charlton und lupft mit einem breiten Grinsen seinen Hut in Richtung der verschreckten Ankömmlinge.
Terry wendet ebenfalls den Blick und schmunzelt.

"Da seid ihr ja endlich. Hat jemand Lust auf ein frisches Steak?"

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 19:03

Chris starrt eine Weile auf Terry. Dann rennt er zu ihm und umarmt ihn.
"Terry!" ruft er begeistert "Bin ich erleichtert. Mensch! Seit fast 20 Jahren versuche ich Dir Humor beizubringen und jetzt hast Du ihn endlich! ... Und Du hast sogar noch Charlton damit angesteckt! Mann, dafür hat Dani nen Orden verdient. Die hatte da doch sicher ihre Finger im Spiel, oder?"

Dann lässt er Terry wieder los und schüttelt ihm die Hand. "Gratuliere! Das war grandios! Ihr habt mich voll dran gekriegt."
Dann zu Charlton: "Und dass Sie bei so was mitmachen, ich muss sagen ich bin entsetzt! Und begeistert!"

Wie sie das hingekriegt haben fragt er nicht. Charltons Präsenz lässt vermuten, dass Magie im Spiel ist und das müssen Frank, Tom und der Fotograf nicht wissen. Würden sie ja sowieso nicht glauben.

Benutzeravatar
Criosa
Posts in diesem Topic: 4675
Beiträge: 8654
Registriert: 25.01.2015 21:30

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Criosa » 08.06.2020 19:50

Glücklicherweise war der Fotograf geistesgegenwärtig genug gewesen, tatsächlich ein paar Fotos von Chris zu machen, als der fassungslos Terry anstarrt. Terry war schon kurz nervös geworden, ob Chris jetzt vielleicht doch sauer wäre...?

Umso erleichterter lacht Terry dann aber, als das erhoffte Gegenteil der Fall ist. Er errötet sogar ein wenig, als Chris Dani erwähnt und nickt.
"Es war ein Gemeinschaftsprojekt", sagt er bescheiden. Natürlich hatte Dani ihre Finger mit im Spiel gehabt! Terry hätte das alles hier nie alleine organisieren können. Auch wenn der Grundkern der Idee, Chris zu erschrecken, schon von ihm gekommen war.
"Freut mich, dass es dir gefallen hat. Aber ein bisschen feiern können wir jetzt schon noch ja? Wir haben auch eine Menge Essen und Getränke hier."
Er deutete auf die ganzen Taschen.

Charlton schmunzelt nur kurz.
"Hey Kid, ich war auch mal jung... und hatte einen Jungesellenabschied. Auch wenn da ein paar mehr nackte Frauen rumliefen. Wo sind die eigentlich?"

Da wird Terry wieder schlagartig rot.
"Ähm..."

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 4611
Beiträge: 9792
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Lifthrasil » 08.06.2020 20:09

"Ich könnte ein paar nackte Fae herbeirufen?" schlägt Chris grinsend vor und schnappt sich ein Steak. Mögen die anderen 'Fae' für ein Codewort für irgendwas halten. "Oder Frank telefoniert schnell ein paar Schauspielerinnen her. Wie wär's, Frank?"

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 3747
Beiträge: 6533
Registriert: 19.01.2015 21:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Ungelesener Beitrag von Sanja » 08.06.2020 21:44

Jamie war mit einem seltsamen Gefühl auf die Bühne gegangen. Irgendwie wohl hauptsächlich, um Dani nicht zu enttäuschen. Doch einmal oben leiten die professionellen Tänzer sie durch diesen Teil der Show und mit jedem Bassschlag gleitet Jamie tiefer in diese Situation. Eine Situation in der sie noch nie war. Klar war sie schon häufiger das Zentrum der Aufmerksamkeit, aber da waren es immer ihre Freunde die sie umgaben, oder es war eine negative Art der Aufmerksamkeit. Die hier ist es völlig anders. diese Männer umschwärmen sie, so wie sie es sonst immer bei Dani tun. Jamie hatte nie verstanden, wieso Dani sich solche Mühe gibt um diese Art oberflächlicher Aufmerksamkeit zu erhaschen. Allein diese ganze Cheerleader Nummer hatte ja genau genommen keinen anderen Grund.
Doch hier auf dieser Bühne erlebt Jamie dieses Gefühl, dass Dani dabei wohl haben muss und mit einem mal versteht sie es. All das aufbrezeln, die sexy Kleidung, das Makeup, ... einfach alles... Alles was Jamie nie verstehen konnte... Es fühlt sich gut an.
Natürlich liebt sie Chris und würde nie wirklich etwas mit diesen Männern anfangen, aber darum geht es ja auch nicht. In diesem Augenblick genießt Jamie die Show. Und das nicht nur um Dani nicht zu enttäuschen.
Nachdem dann alles vorbei ist, fällt Jamie erschöpft auf die Sitzbank des Separees.
"Dani? ... Ich glaube ich verstehe dich jetzt viel besser als vorher... Ich muss wirklich was an meinem Kleidungsstil tun... Ein bisschen mehr... Sexy ... hilfst du mir dabei?"
Ntürlich weiß Jamie dass sexy Kleidung allein nicht alles ist und natürlich wird sie nicht zu einer zweiten Dani werden. Aber ein klein wenig mehr Dani wäre vieleicht nicht schlecht...
"Meinst du Chris würde das mögen?"

Antworten