DSA4 Blinde Wut

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 21.06.2022 15:00

Tibraide überlegte kurz und nickte dann. "Der Landweg hat natürlich Vorteile. Ich werde sehen, was ich tun kann. Aber zuerst schaue ich mal wegen dem Contemplatorium", erklärte sie Simodo. Geschwind wandte sie sich um und machte sich auf die Suche nach dem Tempelvorstand.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8168
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 23.06.2022 13:09

Hesindetempel - Contemplatorium

Der Boroni lässt sich zu einem Contemplatorium führen. Die Kapuze wandert dabei wieder auf seinen Kopf und er verfällt wieder in seine irgendwohin schreit Bewegung. Im Raum selbst wartet er für eine Weile mittig bis alle 'Zuschauer' angekommen sind, bevor die Kapuze langsam abnimmt und sich umsieht. Nach ein paar Augenblicken Einkehr setzt er sich schlicht auf den Boden und beginnt seine Sachen zu sortieren. Da er für die Reise gepackt hatte, ist alles dabei, die große Umhängetasche, der Rabenschnabel, den er ablegt, der Weihrauchschwenker und sonstiger Kleinkram am Gürtel.

Schließlich packt er eine Räucherschale aus und eine kleine Rabenstatue aus Obsidian (mit Krönchen), die vor sich abstellt. Sorgfältig beginnt er die Schale mit Rauchzeug zu füllen. Wer sich mit so etwas auskennt, kann bemerken, dass in seinen Beutel aller Hand 'Stoff' drin ist.

Während der Vorbereitungen deutet eine Hand schließlich an, dass man sich gerne setzen kann mit ihm um das Schälchen herum.
Zuletzt geändert von hexe am 24.06.2022 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 24.06.2022 10:27

Roana fragt sich, was denn überhaupt ein Contemplatorium ist? Sie folgt leise und unaufdringlich Simodo. Da er nun etwas vorbereitet, hält sie einen gewissen Abstand ein und setzt sich in der Nähe ebenfalls einfach auf den Boden,,aber nur wenn es keine ersichtlich Sitzgelegenheitn in der nächsten Nähe gab.
Sie beobachtet sein Treiben und schwelgt in Gedanken.

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 24.06.2022 11:19

Hesindetempel - Contemplatorium

Tibraide führte die kleine Gruppe bald in den Keller unter dem Tempel. Am Ende eines kurzen Gangs führte eine schwere, den Schall gut absorbierende Tür aus dem heiligen Ulmenholz in einen kleinen Raum mit sechseckigem Grundriss. In den grün gefliesten Boden war ein goldenes Pentagram eingelassen, getreu dem Grundsatz "Fünf ist Sechs". Öllampen an den Wänden spendeten sanftes Licht. Das Fünfeck in der Mitte des Pentagrams war mit einer passenden, weichen Matte ausgelegt, damit man dort bequem sitzen konnte. Sonstige Sitzgelegenheiten gab es keine, der Raum war ja eigentlich für die Benutzung durch eine einzelne Person gedacht.

"Unser Meditationsraum", erklärte sie. Neugierig sah sie dabei zu, wie Simodo seine Utensilien ausbreitete. Durchaus etwas verträumt, wenn sie die Hände betrachtete, die sie gestern Abend gehalten hatten.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 8105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 24.06.2022 12:47

Altarraum

Als Sandro sein freundliches Angebot macht, schaut Wapiya ihn nachdenklich an. "Wapiya auch kann selbst zahlen. Aber vielleicht Capitan brauchen Hilfe." Das ist nett von ihm. Nett ist immer gefährlich. Aber es ist schön, dass er dabei ist.

"Ist schwer gehen in Heimat?" fragt sie ihn. Als Simodo den Landweg vorschlägt, wirft sie ein: "Landweg viel Sumpf. Aber weit Seeweg über Kap Brabak." Die Entscheidung scheint ja eh nicht hier und jetzt getroffen zu werden. Dass sie persönlich lieber auf dem Meer ist, muss jetzt nicht das entscheidende Kriterium sein.

Aber dann geht es auch Richtung Contemplatorium. Sie schaut noch einmal Sandro an: "Was Sandro machen? Wapiya später gehen in Güldenfahrt. Dort Sandro sehen?"

Sie folgt dann den anderen in den Raum mit merkwürdigen Namen. Im Stehen beobachtet sie, wie Simodo seine Sachen vorbereitet, und schaut neugierig auf die Ritualzutaten. Obsidian, Rauschkräuter, all solche Dinge. Ein wissender Blick, das wirkt durchaus wie die richtigen Bestandteile einer Geisterbeschwörung. Sie setzt sich dann schließlich mit untergeschlagenen Beinen auf den Boden. Sie schaut Roana an, will die beiden Geweihten nicht stören. "Roana Ritual schon oft gesehen? Wie können helfen?" flüstert sie. Sie legt ihre Keule in den Schoß, und das Messer - ebenso Obisidian wie die Rabenstatue - neben sich auf den Boden. Kramt in ihrer Tasche, was sie noch so findet. Sie wirkt nicht so ruhig und meditativ wie der Boroni.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3411
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 24.06.2022 13:11

Altarraum

"Ja.... Diese Heimat ist kein Ort an den ich wirklich gerne zurück kehre......", gibt er zu.
"Ich denke wir gehen schon einmal zurück. Ich will die Ruhe des Ortes nicht stören, was mir seit einer Weile recht schwer fällt.", grinsend blickt er vielsagend zu Phexis. "Wir sehen uns dann später."
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 24.06.2022 13:56

Hesindetempel - Contemplatorium

Roana begrüßt es das sich Wapiya zu ihr gesellt. Trotz das sie unterschiedlich sind und sich kaum kennen, scheint sie langsam Vertrauen zu haben.
"Ich wußte nicht was er vor hat, aber nun weiß was er vor hat ... er muss sich jetzt vom Denken befreien und wie ein Rabe dahin gleiten ... ich bin etwas nervös, es ist selten das ich dabei sein darf", grinst sie die Schamanin an. Sie sieht wie sie die Ritualgegenstände auspackt. "Was hast du vor?"

Benutzeravatar
Ashanti
Posts in diesem Topic: 97
Beiträge: 1284
Registriert: 08.05.2021 18:36

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Ashanti » 24.06.2022 20:36

Altarraum
Idra sieht ihrer Schwester hinterher, wollte sie doch noch mit ihr sprechen. Aber Simodo schien ihre Aufmerksamkeit für göttliches zu brauchen. Sie gab ihr das Zeichen, was sie zuhause immer dafür benutzten, wenn etwas dringliches besprochen werden sollte. Sie wusste, ihre Schwester würde es verstehen und kommen, sobald die Pflichten und das Gute Benehmen es zuließen.
Dann wendete sie sich aber Sandro zu und lächelte. "Wenn du mitmöchtest, Phexis kann gern bei uns mitgehen. Mittagessen, vielleicht ein wenig am Strand toben, üben...?" Sie sah beide fragend an, dann auch Kronta. "Willst du auch mitkommen?"

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8168
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 24.06.2022 21:13

Hesindetempel - Contemplatorium

Der Boroni lässt es sich von den gesprochenen Worten nicht stören. Flüstern mag er und es beruhigt ihn, es zeigt Respekt vor ihm, vor seinem Tun, vor den Räumlichkeiten und dem was kommt. Seine Vorbereitungen sind langsam, vielleicht an der Grenze zu langweilig. Wenn die Räucherschale gefüllt ist, schnuppert er noch einmal prüfend daran, bevor er sie in der Mitte des Raumes, des Pentagramms abstellt und entzündet, der süße Geruch der Rauschmittel ist sehr schnell auszumachen, verbreitet sich aber dennoch dezent im Raum. Es scheint eine zarte Dosis, die sehr langsam eindringt und so sehr viel länger genossen werden kann.

Die gekrönte Rabenstatuette ist gerade mal faustgroß und die Flügel des Raben sind schützend ausgebreitet. Simodo platziert sie ihm gegenüber auf einer der Spitzen des Pentagramms. Er erhebt sich, tritt an den Rand und schlüpft aus seinen Schuhen, um barfuß wieder zurück zu kommen. Genau gegenüber des Rabens nimmt er im Schneidersitz Platz und schiebt dabei seine Fußsohlen aneinander. Ein Weile betrachtet er sein Werk bis er seine Pfeife raus holt und diese sehr sorgsam stopft. Jeder Krümel scheint genau wichtig. Die Säckchen zu den Inhalten werden kleiner und er verpackt seine Rauschmittel wieder. Offenbar sind sie heilig, teuer oder gar gefährlich oder alles zusammen.

Nach dem Entzünden nimmt er einen tiefen Zug, lässt diesen auf sich wirken und besieht sich noch einmal die Zuschauerinnen. Sie scheinen nicht zu stören, wo sie sitzen. Dürfen bleiben, beiwohnen, er wird den Raum eh bald verlassen. Er atmet den ersten Rauch aus. „In Nomine Boron“, er nimmt einen zweiten Zug: „Et Bishdariel“, einen Dritten: „Et Sancta Velvenya“, und einen Vierten, bevor er die Augen schließt und Roana die Pfeife weiter reicht. Eine eher undeutliche Geste dazu sagt, dass sie ziehen darf und weiterreichen, falls jemand möchte. Er selbst legt die Unterarme mit den Handflächen nach oben auf seine Knien ab, blickt mit geschlossenen Augen leicht in die Höhe und fällt in ein stummes oder sehr, sehr leises Gebet. Zumindest glaubt man zu sehen, dass sich seine Lippen bewegen.

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 89
Beiträge: 19055
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 26.06.2022 17:42

Contemplatorium

Langsam versinkt Simodo in der Meditation und der Tempelraum um ihn herum verschwimmt, erneut findet er sich im Körper eines anderen, doch diesmal ist es ihm schon vertrauter.

"In deinen Ohren dröhnen Schreie und Waffenklirren. Mit wuchtigen Axthieben drängst du deinen Gegner zurück, lachst in sein geschupptes Gesicht und streckst ihn schließlich nieder. Neben dir fällt einer deiner Leute. Verfluchter Echsling! Noch ehe er den gezackten Speer aus der Brust deines Freundes ziehen kann, bist du über ihm. Swafnir ist mit euch! Die letzten Hrannga-Diener fallen, und ihr Blut rinnt über den Steinboden."

Danach verschwimmen die Bilder wieder und es bleibt nur ein stumpfes Gefühl von Wut und Zorn. Als nächstes zeigt sich eine Insel mitten in einem Sumpf. Die Insel ist sehr klein und beherbergt fast nur ein kleines Steingebäude aus sehr dunklen Stein gehauen. Die Wände sind verziert, aber genaueres ist nicht zu erkennen, nur dass es schon arg von Ranken und Flechten überzogen ist. Danach wirbelt es erneut durcheinander und aus buten Farben schälen sich immer wieder aufrecht gehende Echsen, Achaz, falls Simodo schon einmal welche gesehen hat. Die gleichen Wesen gegen die "er" vorher gekämpft hat.

Sie verblassen langsam wieder und die Umrisse des Raumes im Hesindetempel zeichnen sich wieder ab, doch es dauert noch etwas bis sie wieder klarer werden.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 8105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 26.06.2022 18:21

Vorher noch im Altarraum

Bei Sandros Aussage zur Ruhe muss sie jetzt doch ein wenig grinsen. [Ta -Haya]"Wir sehen uns dann später." kurz sieht sie Sandro in die Augen. Ehe sie sich recht abrupt umdreht, und den anderen folgt.

Contemplatorium

"Schauen wo können helfen." erklärt Wapiya die Ritualgegenstände. Ob sie wirklich aus Respekt vor dem Boroni flüstert? Vielleicht eher vor den Kräften mit denen dieser hantiert, auch wenn das für Simodo womöglich gar kein großer Unterschied ist.

Allerdings packt sie dann erstmal nichts weiter aus, sondern schaut neugierig zu, was der Geweihte dort macht. "Rufen Geist in sich?" stellt sie eine Verständnisfrage an Roana. Eine Hand liegt auf ihrer Knochenkeule. Diese könnte auch hilfreich sein, wenn etwas schief läuft.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4031
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 26.06.2022 19:36

Hesindetempel - Altarraum

Kronta wiegt bei den Vorschlägen Idras den Kopf hin und her, nickt dann aber. "Mal sehen, was das Wetter möglich macht. Wenn der Kapitän schon nicht auslaufen will. Aber wir werden schon was finden."
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3411
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 27.06.2022 09:51

Vorher im Altarraum

"Bis später.", meinen beide, Phexis und Sandro, fast im Gleichklang. Er blickt zu Idra, lächelt dankbar.
"Ach ich denke wir kommen einfach mit. Toben und Essen ist eine hervorragende Idee."
In jedem Fall will er verhindern, dass Phexis das Gefühl bekommt für die fremde Frau zurück stehen zu müssen. Abgesehen davon ist der Markt tatsächlich deutlich verlockender als eine ruhige Tempelhalle. Warum man die Götter dort verehren sollte hat er noch nie so recht verstanden.
Die großen Geister sind doch am ehesten dort zu finden, wo auch die Schöpfung sich findet, denkt er mal wieder und blickt der Schamanin noch einmal hinterher.
Phexis springt unterdessen sofort zu Idra. "Können wir verstecken spielen?", fragt sie gleich. Gespannt welche Verstecke diese Stadt so bietet.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 27.06.2022 10:40

Hesindetempel - Contemplatorium

Roana hatte zuvor, eben wie Simodo, ihr Schuhwerk ausgezogen und kehrt zurück.
Die Kundschafterin versucht, während sie die Augen geschlossen hält, ihr nachdenken zu unterlassen und sich auf das jetzt zu konzentrieren.
Dankend nimmt sie die Pfeife an, setzt an und scheint auch nicht zimperlich, was die Menge des einatmenden Zuges angeht, zu sein. Langsam atmet sie aus und dann legt sie ihren Kopf in den Nacken und schließt die Augen wieder.
Ihr Arm sucht ihre Nachbarin, damit jene sich die Pfeife nehmen kann.
Sie nickt nur kurz als sie angesprochen wird.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8168
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 27.06.2022 12:42

Hesindetempel - Contemplatorium
Roana, Simodo, Tibraide & Wapiya

Das ist der wirklich gute Stoff, nichts gestreckt, angenehm dosiert, aber trotzdem nicht ganz ungefährlich.

Simodos Kopf wandert immer mehr in den Nacken und seine Handflächen mehr und mehr nach oben, während er betet. Ein kalter Windstoß scheint ihn von hinten zu ergreifen, in die Höhe zu schieben. Zwar bleibt er auf dem Boden, aber die Ärmel der Robe flattern für einen Augenblick und der Ruf eines Raben klingt in den Ohren. Bevor es augenblicklich still ist, man den eigenen Atem hören kann und dann ein sanftes Plumpsen. Der Boroni ist nach vorn zusammen gesackt, liegt auf dem Boden und ist wohl noch ganz woanders.
Zuletzt geändert von hexe am 01.07.2022 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 27.06.2022 12:57

Hesindetempel - Contemplatorium
Roana, Simodo, Tibraide & Wapiya

Rituale an Boron finden im Süden meist mit Rauschmitteln statt. Die Boronis waren einfach gut darin das Volk auf Linie zu bringen. Der Rausch verstärkt das Gefühl die Nähe Borons zu spüren.
Roana hatte mit ihrem Bruder des öfteren rumgesponnen und ihr Bruder versorgte sie auch mit sanften Rauschmittel, manchmal auch stärkerem, welches aber von ihm persönlich gesegnet wurde und eine (zu starke) Abhängigkeit verhinderte.
Doch Roana hatte nicht mit der Stärke gerechnet und ihre geschlossenen Augenlider scheinen zu flattern, doch wenige Atemzüge später beruhigt sie sich, zwar scheint sie jetzt zu schwitzen, aber sie widersteht in sich zusammenzubrechen. Eine Minute später lehnt sie sich zurück und liegt nun auf dem Boden. Ihre Haltung ist unverkrampft, eher bereit Erkenntnise zu erlangen, sie streckt sich immer mehr und legt die Hände auf ihren Brustkorb und atmet immer flacher, langsam ein und aus.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 8105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 27.06.2022 13:58

Hesindetempel, Contemplatorium
Roana, Simodo, Tibraide, Wapiya

Wapiya nimmt die Pfeife entgegen. Roana mag wohl erstmal nichts sagen, vielleicht gehört das zum Ritual dazu. Also nimmt auch die Haipu einen tiefen Zug. Behält diesen eine Weile in der Lunge, streckt den Arm aus um die Pfeife an Tibraide weiterzugeben. Und atmet dann langsam aus. Noch während der Rauch ihrem Mund entweicht, spürt sie langsam den Einschlag, wie er sich über ihren Körper und ihren Geist legt. Sie der stofflichen Umgebung ein Stück weit entzieht, und ihre Wahrnehmung für die Geisterwelt schärft. Ein Rabe krächzt. Ob in der einen Welt oder der anderen, vermag sie nicht zu sagen. Wapiya schwebt, und spürt die Präsenzen um sich herum um so deutlicher. Ihre Knochenkeule hält sie weiterhin fest, als die Verbindung.

"Bring uns heim. Befreie uns. Wir können hier nicht bleiben." scheinen die Tsantsas an ihrer Seite zu flüstern. Oder besser gesagt, was darin ist. Ja, ich weiß... wieso seid ihr gerade so laut?

Wapiya sitzt reglos im Schneidersitz. Auf den Boroni oder die anderen geht sie gar nicht ein, sie scheint gerade genauso in ihrem eigenen Ding zu sein.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 27.06.2022 15:15

Vorher im Altarraum

Das Zeichen von Idra war Tibraide nicht entgangen. Sie nickte ihrer Schwester zu, um zu zeigen, dass sie es bemerkt hatte, deutete mit dem Kopf in Richtung der Kellertreppe, die Brauen fragend hochgezogen. Vielleicht wollte Idra mit auf die Visionssuche? Aber sie schien mit all den Kindern beschäftigt, das Contemplatorium war bereits sehr voll und so musste das Gespräch wohl bis später warten.


Hesindetempel, Contemplatorium
Roana, Simodo, Tibraide, Wapiya

Die Mentorin bedankte sich leise bei Wapiya und nahm die Pfeife entgegen. Einen Moment betrachtete sie den Ritualgegenstand, neugierig, etwas zögernd, dann nahm sie einen Zug und atmete tief ein. Etwas kratzig im Hals war der Rauch schon, vielleicht weil der Pfeifenkopf nach drei daran ziehenden Ritualteilnehmenden recht stark erhitzt war. Aber sie bemühte sich, nicht zu husten, um die sich fast schon körperlich spürbar ausbreitende, borongefällige Ruhe nicht zu stören.

So dehte sie sich zu Simodo, um ihm die Pfeife zurückzugeben, aber er sackte bereits in sich zusammen. Nun gut, dann stellte sie Pfeife eben vorsichtig auf den Boden. War das Geräusch, als die Pfeife auf den Fliesen aufsetzte, wirklich so laut? Warum hallte das in dem kleinen Raum so sehr? Alles begann, sich zu drehen.

Ein Rascheln drang an ihre Ohren. Geschmeidige Schuppen, die durch trockenes Ulmenlaub glitten. Neugierige Onyxaugen auf der Suche nach tieferen Wahrheiten. Ein kurzer Blick auf die Smaragdnattern in den Wurzeln von Hesindes heiligem Hain und auf das, was sie Tibraide zu offenbaren hatten. Aus irgend einem Grund saß auf der Natter ein Paradiesvogel.

Dann war Tibraide wieder zurück im Contemplatorium. Sie blinzelte kurz, krabbelte zu Simodo herüber und legte ihn behutsam auf die Seite. Aus seiner Tasche guckte ein flaches Kissen hervor, schwarz und verziert mit gekrönten Raben. Sie zog es heraus, betrachtete es kurz und legte es Simodo sanft unter den Kopf.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8168
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 29.06.2022 08:58

Hesindetempel - Contemplatorium
Roana, Simodo, Tibraide & Wapiya

Die Pfeife ist kurz nach dem letzten Zug erloschen und glimmte vor sich hin, während die ersten Ritualteilnehmerinnen wieder erwachen.

Das Kissen aus der Umhängetasche verschweigt seine al'anfanische Herkunft nicht: feine schwarze Seide umhüllt den weichen Inhalt, bestickt mit gekrönten Raben aus goldnen Garn. Als Tibraide den Boroni bequemer hinlegt und das Kissen unter seinen Kopf schiebt, hört sie ihn leise brummen, bevor sich sein Kopf zu ihr dreht. Er schaut sie an, aber mit geschlossenen Augen. Du wirst mich entführen? Aber dann ist er auch schon wieder weggetreten.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 8105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 30.06.2022 22:00

Hesindetempel, Contemplatorium

Wapiya unterhält sich derweil mit dem Raben. Dem Raben der gar nicht da ist, aber irgendwie doch. Das versteht sie nicht ganz, aber es macht irgendwie Sinn. Und einem Gefühl folgend unterhält sie sich still und in Gedanken. Das macht irgendwie auch Sinn.

Öffnest du die Tür für einen Geist, kommen noch andere dazu.

Sie sieht sich um, muss sich neu orientieren. Die beiden Blasshaut-Schamanen haben ein Kissen. War das der Rabe? Und Roana? Sie atmet ganz friedlich. Wapiya beugt sich ein wenig zu der Kundschafterin herüber. Schläft sie?
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 01.07.2022 10:31

Hesindetempel, Contemplatorium

Roanas Körperhaltung hat was von einem Würdenträger, die auf Sakrophagen dargestellt werden, doch hat sie längst nicht so ein erhabenes Charisma wie Tibraide oder Simodo oder die Eleganz einer Idra. Die Kundschafterin scheint sich ganz Boron hingeben zu haben, keine Unsicherheit, auch wenn sie selbst merkt wie stark ihr Körper gerade beeinflusst wird und sie sich kaum bewegen kann.
Wapiya sieht das sie leicht grinst, ihre Augenlider geschlossen, aber die Augen trotzdem arbeiten.
Hört sie etwa ein Rauschen? Roanas Haare werden zu Federn oder Jaguarfell ... nein, das war eine Einbildung, gefördert durch die Droge.
Sie ist ganz so wie man sie kennt.
Dann öffnet sie die Augen und schaut mit erweiterten Pupillen direkt in Wapiyas Seele und sie in ihre.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 95
Beiträge: 4031
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 01.07.2022 12:45

Hesindetempel - Altarraum

Der Gladiator blickt zu Sandro, als dieser mitkommen will. "Dann gehen wir schon mal mit den Kindern raus, damit sie spielen können, bis Idra mit ihrer Schwester geredet hat?" Und er macht Anstalten nach draußen zum Platz vor dem Tempel zu gehen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 89
Beiträge: 19055
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 01.07.2022 12:53

Hesindetempel

Rondrea sieht dann etwas fragend zu Idra. "Ist das in Ordnung?"
Wenn sie das aber abnickt, wird sie mit ihren Brüdern Kronta nach draußen folgen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 8105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 01.07.2022 13:17

Hesindetempel, Contemplatorium

Schläft Roana? Nein, sie grinst... Wer weiß, wo ihr Geist gerade... - Wapiya hält inne. Rauschen? Die Haipu reißt die Augen auf. Roana verwandelt sich? Nein, doch nicht. Wapiya legt etwas den Kopf schräg, um die Al'Anfanerin genauer zu betrachten.

Als diese plötzlich die Augen öffnet und es wirkt, als würden sie einander direkt in die Seele schauen, würde Wapiya vielleicht unter anderen Umständen zurück springen. Aber ein kleiner Teil der ruhigen, boronischen Aura liegt auch noch auf den Zuschauenden. So weicht sie nur ein paar Fingerbreit zurück. Und hält den Blick. Nähert sich dann wieder, so dass ihre Gesichter voreinander sind, und dreht den Kopf in die andere Richtung. Den Augenkontakt hält sie die ganze Zeit.

In Wapiyas Augen sieht man den Spiegel eines wechselvollen Lebens. Leid, Enttäuschung. Aber auch Neugier, und eine klare Bestimmung, die sie aufrecht erhält. Vorsicht und Wachsamkeit. Wie ein Bild, das angefangen wurde, aber dann mehrmals von einer anderen Künsterlin, oder in einem anderen Stil fortgeführt. Und das am Ende doch wieder in gewisser Weise den Anfängen treu bleibt...

... sowas, oder etwas ähnliches könnte man sich dort vielleicht zurechtlegen, wenn man berauscht in die großen Augen schaut. Vielleicht auch was ganz anderes.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 12531
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 01.07.2022 14:11

Roana scheint überhaupt nicht überrascht zu sein. Verstehend scheint sie zu nicken.

Was empfängt Wapiya? Roana dient, folgt dem Raben, wird ausgenutzt, flüchtet in Wildnis, dient, kämpft mit einem Jaguar, streichelt den Jaguar, fällt, in Dunkelheit gehüllt, klettert, wird gerettet, Trübsal, Verweigerung, Hoffnung, Verbundenheit, Frieden suchend oder Freiheit,
Ketten die sie nicht sprengen kann, Flug durch die Wildnis ... ist das echt?
Ihre Hand löst sich von ihrer Brust und ein Finger berührt sie leicht an der Wange. Bei der Berührung lächelt sie leicht und schließt sanft die Augen.

Benutzeravatar
Ashanti
Posts in diesem Topic: 97
Beiträge: 1284
Registriert: 08.05.2021 18:36

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Ashanti » 02.07.2022 09:40

Hesindetempel
Idra lacht und winkt ab. "Geweihtenkrams. Da braucht sie Stunden für. Rondrea, würdest du einem der Tempeldiener in etwa beschreiben wohin wir uns verziehen? Also den Strandort? Nur etwa, ich sag Tibbi..raide," puh, gerade noch so gerettet. "also lasse ihr ausrichten, dass sie rufen soll. Und wir in etwa 3 Stunden dort sind. Und dann auf zum Mittagessen und dann zur Höhle zum aufessen." Lachend würde, nach gewollten Tätigkeiten, Idra den anderen nach draußen folgen.

Antworten