DSA4 Blinde Wut

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 19053
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 16.05.2022 18:43

Hafen

Der Kapitän nickt. "Wir kommen daran sowieso vorbei auf dem Weg nach Süden." Er überlegt dann aber doch noch kurz und fragt zur Sicherheit nach. "Geht das während der Fahrt oder müssen wir dort vor Anker liegen?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 16.05.2022 22:08

Am Hafen
Roana & Simodo

Der Boroni hält den Kopf leicht schief. „Ich denke, das Schlachtfeld ist weit genug, um es nicht zu schnell zu durchqueren.“ Wobei schon etwas durch kommt, dass er dabei an eine borongefällige Geschwindigkeit denkt und nicht rasend eine Totenmesse halten möchte.

Dass Roana einen Blick auf das Wetter wirft bekommt er nur im Augenwinkel mit.

„Die hiesige Hesinde-Kirche ist an mich herangetreten,....“ Natürlich kommt ihm dabei das Bild in den Sinn wie Tibraide gestern aus dem Meer an ihn herangetreten ist. Er erinnert ich an die Wassertropfen auf ihrer Haut und die wegen der Kälte leicht... Aber Selbstbeherrschung hat er gelernt, sodass man ihm diesen Gedankengang nicht anmerkt. „...ob dieses Schiff weitere Passagiere aufnehmen kann, um sie weiter nach Selem zu bringen oder nach Drôl für den Landweg.“

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 16.05.2022 23:11

Im Hesinde-Tempel, Kartothek

Behutsam, den Mund voller Erwartung leicht geöffnet, zog Tibraide die verschlossene Tonrolle mit der Karte aus dem großen Wandschrank, der den wichtigsten Schatz des Tempels beherbergte. Gestern noch hatte sie Simodo hier verstohlene Blicke zugeworfen, die sie dank des Weisheitssegens gerade mit größter Klarheit erinnerte, nun begab sie sich wieder an einen der Tische, entkorkte vorsichtig die Tonrolle, zog mit der auf dem Tisch bereitliegenden, großen und breiten Pinzette die Karte auf diesem seltsamen, bereits etwas brüchigen Echsenhaut-Pergament langsam heraus und entrollte sie auf der Tischplatte. Noch während sie die Enden der Karte mit ebenfalls schon bereitliegenden Kieseln beschwerte, suchten ihre Augen nach dem Ort, der auf dem Brett markiert worden war.

Schnell stellte sich bei ihr ein erstauntes Stirnrunzeln ein.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 17.05.2022 13:17

Am Hafen
Roana & Simodo

Das der Boroni noch eine Extrawurst wünscht, geschenkt, vor allem als sie erfährt wieso er es vor hat.
"Oh, es könnten dort womöglich sich verlorene Geister aufhalten, verstehe ...", mutmaßt sie und kommt ins grübeln.

Später wird sie Simodo berichten, dass das Wetter wohl wirklich gen Abend sich verändern könnte. Es gibt wohl Indizien, die auch Roana bemerkte.

Sie schmunzelt etwas, als Simodo dem Käptn was von hesindekirchenkooperation und weiteren Gästen erzählt.
Na, die Idee dieses kleinen Ausfluch kenne ich doch irgendwo her.

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 19053
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 17.05.2022 19:12

Am Hafen

Der Kapitän runzelt etwas die Stirn. "Nach Selem? Nun....dort wollte ich danach eh andere Handelsgüter aufladen. Drol wollte ich aber nicht ansteuern." Er wirkt etwas nachdenklich. "Wie viele zusätzliche Passagiere wären das denn?"


Im Hesindetempel

Die Geweihte wird in der Kartothek auch in Ruhe gelassen, denn niemand stört arbeitende Geweihte, zumindest niemand der noch all seine Sinne zusammen hat. Wenn sie das Kartenstück mit dem Buch vergleicht, deutet es wirklich auf den Selemgrund hin.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 18.05.2022 08:57

Am Hafen
Roana & Simodo

Simodo bestätigt stumm Roanas Einwand. Wobei er davon ausgeht, dass man mehr gehört hätte, sollte es dort ernsthafte Probleme mit Geistern geben. Aber ein Gebet kann nicht schaden. Er muss dafür nur noch ein paar Vorbereitungen treffen. Und ja, er ist sich nicht zu fein für kleine Ausflüchte. Zumal es sicher keine gute Idee ist gegenüber Seefahrenden eine Schatzsuche zu erwähnen. Archäologische Studien klingt schon weniger bereichernd.

Er nickt zu Selem, wenn er dorthin fährt. Drôl wäre nur kürzer gewesen, weniger Besuch in Al'Anfa. Ein Nachfragen seinerseits dort noch einen Ausflug die selemer Sümpfe zu machen, wird nicht gut ankommen und wahrscheinlich ist es besser die Sache gar nicht zu erwähnen. Zumindest kein potenzielles Plündergut. Er winkt Borondetto zu und Roana bekommt ihren Lohn.

„Bis zu sechs, wenn ich mich richtig erinnere.“ Sechs Personen. Kronta ist zwar sehr groß, aber Phexis eher klein. Im Durchschnitt passt es schon. „Möglicherweise ein Hund.“ Womit er mit einem Hund auf einen Schiff wäre, der ständig an Deck herum schleicht. Die erwähnten Seehunde? „Ein Suchhund.“ Hesindianer suchen Sachen, da sind Fährtenhunde bestimmt hilfreich.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 18.05.2022 11:20

Am Hafen
Roana & Simodo

Roana scheint zufrieden, weil es auch der Kapitän wie auch Simodo war. Der Seefahrer braucht wohl auch von seinen Gästen Unterstützung, so vermute sie. Geduldig wartet sie ab, ob noch weitere Details nachgefragt werden, ansonsten ist sie hier fertig.
"Wollt ihr eure Kajüte schonmal vorab inspektieren? Oder reicht es was ihr erfahren habt, euer Gnaden", bleibt sie in der Öffentlichkeit wieder recht förmlich.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 8099
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 18.05.2022 11:33

Güldenfahrt

Nach dem großen Aufbruch wendet sich Wapiya wieder Sandro zu. "Tsa Sandro ausgekoren?" Nimmt sie den vorigen Gesprächsfaden wieder auf. Nachdenklich geht ihr Gedankengang zurück zu diesem Tag im Sumpf, mit der Hydra und der Begegnung mit Tsa. Oder dem was sie dafür hält.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3410
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 18.05.2022 13:35

Güldenfahrt

Sandro nickt und scheint sich für einen Augenblick zurück zu erinnern. "Schon viel länger als es mir bewusst war."
Wie sonst kann man erklären, dass ihm so oft die Möglichkeit vergönnt gewesen war ein vollständig neues Leben zu beginnen.
Instinktiv greift er nach dem Amulett, streicht darüber und wechselt genauso intuitiv ins Mohische. [Moh]"Ich habe mich nicht groß um ihre Götter gescherrt lange Zeit." Vorsichtig streicht er mit dem Daumen über die im Zentrum des Zwölfstern eingearbeitete Eidechse und dann den Zacken des Sterns der aus einem bunt schillernden Stein gearbeitet ist, dann über die grün gehaltenen Außenbereiche.
"Wütend und Zornig auf die Blasshäute und dadurch nicht in der Lage zu verstehen, dass ihre Zwölfe auch nur ein Teil der Geister sind, die uns Umgeben und inmitten einer Reihe anderer großer Geister stehen.", erklärt er, blickt dann erst zu Phexis, die sich offenbar bemüht alles zu verstehen, und anschließend zu Wapiya, um zu sehen was diese davon hält.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 8099
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 18.05.2022 16:26

Güldenfahrt

[Ta-Haya] "Wie hast du gemerkt, dass sie dich erwählt hat?"

Sie betrachtet nachdenklich sein Amulett. Ihr Blick geht zwischendurch auch ein paar Mal zu Phexis, die offenbar zumindest ein bisschen was versteht.

Wapiya hadert zunächst schweigend. Ihr scheint etwas auf den Lippen zu liegen. Ihre Hand spielt mit der Haltung ihres Seesacks, die über ihre Schulter geht. Erst etwas verzögert spricht sie: [Ta-Haya] "Als ich Tsa begegnet bin, war ich auch wütend und zornig. Ich hatte Angst und fühlte mich hilflos, aber war wütend und zornig.

Sie hat eingegriffen, um ein Tier zu beschützen. Mein Dorf wurde ausgelöscht, die meisten Bewohner sind gestorben. Nur ein Teil von ihnen hat den Weg nach Hause gefunden, und viele ihrer Tapams werden den Weg wohl nie finden. Da hat niemand eingegriffen. Aber Tsa hat für ein Tier eingegriffen!"


Ihr Ton ist nicht verärgert, eher nachdenklich. Sie berichtet über Wut, aber im Moment scheint sie selbst nicht wütend.

Dann seufzt sie. "Es ist lange her, dass ich mit jemandem offen darüber geredet habe wie ich mich fühle." Sie schweigt nun, gibt ihm erstmal Gelegenheit zum Antworten. Sitzt auf ihrem Platz und schaut nachdenklich auf die Tasche zwischen ihren Beinen.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3410
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 18.05.2022 17:05

Güldenfahrt

Einen Moment blickt er sie nur an, wie um in ihr zu lesen oder in ihrem Blick zu versinken. [Moh]"Danke dass du es mit mir - mit uns, teilst." - "Ich verstehe dich.... Ich habe oft mit den Geistern gezürnt.... Aus ähnlichen Gründen..." Einen Moment lang scheint er sich zu sammeln, seine Gedanken zurecht zu legen. Er klingt ruhig, als er beginnt, ein wenig träumerisch aber auch etwas traurig, bei dem düsteren Teil des Themas. [Moh]"Ich habe es zunächst gar nicht gemerkt. Ein Anderer, der von ihr erwählt wurde war es und erzählte mir von ihr." - "Es war eine meiner ersten Fragen, die ich ihm stellte: 'Warum beschützt sie uns nicht? - "Ich glaube es gibt einfach zu viele.... Menschen und auch Tiere..... Wie sollte sie uns alle Beschützen?" - "Ich weiß nicht, wie sie auswählt oder ob sie überhaupt bewusst wählt..... Aber ich hoffe, dass sie denen, die nicht zurück gefunden haben - ihren Tapam vielleicht ein neues Leben geschenkt hat. Eines das vielleicht sogar glücklicher verläuft...."
Er blickt zu Wapiya. [Moh]"Die Geister beeindrucken mich immer wieder.... Sie entzücken mich aber oft schüchtern sie mich auch ein... Selbst Tsa, auch wenn es mich immer wieder aufrichtet um ihre Nähe zu wissen."
Auch sein Blick wandert zu der Tasche. "Wenn du willst, begleiten wir dich bestimmt, um denen aus deinem Stamm, die Ehre zu erweisen." Kurz denkt er an Idra aber vielleicht würde sie ja einfach mitkommen.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 19053
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 18.05.2022 22:25

Hafen

Der Kapitän nickt. "Gut Platz dafür ist....Allerdings hoffe ich das die Kirche für die Versorgung aufkommt?" sichert er sich da noch ab. "Ansonsten helfe ich der Kirche immer gerne."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 8099
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.05.2022 06:26

Güldenfahrt
Phexis, Sandro, Wapiya

Als Sandro anbietet, sie zu begleiten, nimmt sie seine Hand. Es scheint ihr etwas schwer zu fallen, Überwindung zu kosten.

Dann sieht sie Phexis an:

"Sandro Vorsicht Phexis. Wo Wapiya gehen, Gefahr. Phexis besser..." Sie war wieder ins Brabaci gewechselt. Aber es fällt ihr nicht ein, wo Phexis gerade besser aufgehoben wäre. Diese Welt ist überall gefährlich. Wie alt ist sie überhaupt? "Phexis schon Schwimmen? Wissen wie Kokosnuss öffnet? Wie Fisch ausnehmen?" versucht sie sich ein besseres Bild zu machen.

Sie hält immer noch Sandros Hand, meidet aber seinen Blick während sie gedanklich über dem Grübelt was er gesagt hatte...
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 94
Beiträge: 4029
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 19.05.2022 07:59

Taverna Güldenfahrt
Wapiya, Sandro, Phexis, Idra, Kronta

Solange Idra mit den Kindern aus der Stadt beschäftigt war, die jetzt auch ein kleines Frühstück erhielten, folgte Kronta dem Gespräch der beiden Waldmenschen am Tisch. Wobei. Waldmenschen stimmt ja für beide nicht so ganz. Viel versteht er mit seinem mohisch nicht, aber so langsam kapiert er, das Sandro wohl auch ein Geweihter ist. Unterbrechen wollte er die beiden nicht, aber als Sandros Blick mal den Gladiator traf, bekam er ein respektvolles Nicken und erkannte ein gewisses Verständnis im Blick des Riesen.
Dann wendet er sich doch nochmal an Idra. "Wir gehen dann aber erstmal zum Hesindetempel? Hoffen wir Mal, dass uns das Schiff noch ausreichend Zeit lässt, damit unsere Führer uns noch etwas von der Stadt zeigen können. Ich habe mir zwar schon einiges angesehen, aber bisher ohne einheimische Führer."
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 19.05.2022 08:52

Am Hafen
Roana & Simodo

Kajüte? Simodo schüttelt den Kopf, die wird er noch lange genug sehen. Vielleicht ist sie so groß wie das Bett im Hotel. Die Förmlichkeit in der Öffentlichkeit gefällt ihm, denn das bedeutet, dass es so etwas wie vertrauteres Verhältnis ohne Öffentlichkeit gibt.

Auf die Frage des Kapitäns zuckt der Boroni allerdings mit den Schultern: „Es wird sich eine Krichenvertretung mit Euch in Verbindung setzen.“

Ein Weilchen denkt Simodo noch nach, bevor er zum Abscheid mit einer Hand ein Boronsrad schlägt und mit „Dem Götterfürsten zum Wohlgefallen.“ abwendet.

Mal wieder den Berg hoch zur Kartothek.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3410
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 19.05.2022 11:20

Güldenfahrt

Sandro blickt einen Augenblick zu Phexis.
Die nickt stolz. Dem Aussehen nach zu urteilen ging Phexis wohl so auf die zwölf Jahre zu oder hatte sie sogar schon erreicht.
"Schwimmen kann ich, nicht wie ein Fisch aber genug um nicht unter zu gehen.", erklärt sie.
"Gefährlich ist es leider heutzutage überall. Und es kann sicher nicht schaden, wenn du etwas über die Geister lernst von jemandem, der darüber mehr weiß als ich.", meint er zu seiner Tochter. Krontas Blick bemerkt er, lächelt kurz, winkt jedoch ab, ganz so als ob er sagen will: "Ändert ja nichts."
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 19.05.2022 12:31

Am Hafen
Roana & Simodo

Als der Kapitän über die Versorgungskosten spricht, wollte Roana schon intervenieren, doch entscheidet sie sich still zu bleiben.
Das kläre ich ... noch mehr zu Lasten der boronkirche ... am besten direkt alles auf das kirchliche Spesenkonto abwälzen ...
Roana schürzt ihren Mund und spricht ohne den Kopf zu drehen, leise zur Seite, als der Kapitän sich seiner Arbeit wieder widemt: "Euer Gnaden, die Gäste werden gefälligst selbst für sich aufkommen, ich kann doch nicht zulassen, dass ihr weitere Spesen verschwendet ... und wenn wir vorher den Markt besuchen und dem Smutje die Zutaten in die Hand drücken ... und wollt ihr die Mission offiziell machen? ... ihr wisst was das bedeutet ... Protokolle, Nachweise dokumentieren ... gerade jetzt nach meiner Berufung euch zurückzuholen, werden sie peinlich genau darauf achten wofür ihr euer, verzeiht, das kirchliche Geld ausgeben werdet."
Da trifft sie wieder einen wunden Punkt. Außerdem kann sie sich nur schwer vorstellen, wie sie Borondetto erklären soll, dass sie Simodo gefunden hat und zugleich verprasst er weiterhin kirchliches Geld, weil er den Gefährten und seine Bettgeschichte imponieren will. Das würde auf sie zurückfallen, oder nicht?
"Naja, gehen wir erst mal wieder den Berg hinauf", erwidert sie leicht gereizt.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 19.05.2022 21:19

Dem Berg hinauf
Roana & Simodo

Auf dem Weg schmunzelt der Boroni etwas in sich hinein. Die leise geraunten Worte nahm er sehr gut wahr, zumindest hatte der Kopf ganz leicht geneigt, um anzudeuten, dass er sie hört. Jetzt auf dem Weg schaut er Roana aber gerne an, muss den Kopf dabei etwas in den Nacken legen, um zu der größeren Frau unter seinem Kapuzenrand aufsehen zu können.

„Die Hesindekirche.“ Natürlich weiß er um den ganzen Mist von dem sie redet. Genauso wie er weiß, dass er kaum noch Oreale in der Tasche hat. „Zumindest gehe ich davon aus, dass die Mentorin Tibraide für sich und ihre potenziellen Gefährten aufkommt und es mit dem Kapitän selbst erörtert. Was unser beider Überfahrt angeht, hoffe ich, dass Ihr Euch bereits bei der Abreise darum gekümmert habt?“ Zumindest deutet er ihre Hinweise, wie jetzt dieses Schiff zu nehmen oder ihn kaum aus den Augen zu lassen so.

„Ich habe nicht vor Euch bei Eurer Arbeit zu behindern.“ Es klingt zumindest ehrlich. Aber er weiß auch, dass falls er das nicht vor hat, er wahrscheinlich ähnliches sagen würde, um sie in Sicherheit zu wiegen.
Zuletzt geändert von hexe am 20.05.2022 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ashanti
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 1281
Registriert: 08.05.2021 18:36

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Ashanti » 19.05.2022 21:52

Güldenfahrt
Idra lächelt Kronta dankbar an. Den Kellner sieht sie dann mitleidig an, verzeihend, aber doch den Kopf schüttelnd. Kiri und Luo flattern weiter um die beiden Jungs herum, setzen sich dann aber zum Ausruhen auf Idras Schultern, wo sie schnäbeln und versuchen ihre Haare zu ordnen.
"Dann guten Appetit." Dann setzt sie sich dazu, lächelt Sandro und Phexis und Kronta an, sieht dann aber wieder zu den Kindern. "Wollen wir bald zusammen los? Roanda, kannst du uns führen? Und ihr zwei? Passt dann auf uns auf? Oder wollt ihr Kiri und Luo tragen?"

Benutzeravatar
Assaltaro
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 19053
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.05.2022 22:23

Güldenfahrt

Die zwei Jungen ungefähr im Alter von acht und sechs Jahren machen sich eilig über das Frühstück her, Rondrea dagegen isst schon etwas bedachter und langsamer, sieht sich auch aufmerksam im Gasthaus um, ob ihnen jetzt wirklich keine Gefahr mehr droht. "Gerne. Was soll ich Euch denn alles zeigen?" Die Jungen blicken mit großen Augen zu Idra auf und der Ältere ruft dann. "Ich will die Vögel tragen"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 20.05.2022 09:44

Im Hesindetempel

Nun, wo das Ziel klar war, hatte Tibraide keine Zeit zu verlieren. Schnell informierte sie alle Geweihten, die sie finden konnte, darüber, was sie gerade entdeckt hatte und dass sie dies als Anlass sah, gleich einen Göttinnendienst zu zelebrieren, wenn die anderen hier eintrafen und endlich beide Teilstücke des Bretts vereint wurden.

Auf ihrem Weg durch den Tempel sammelte sie alles, was sie an Kultgegenständen und Gaben benötigte: Die Karte des Selemgrunds, das Wörterbuch, ihr Buch der Schlange und sechs große, prächtig anzusehende Kristalle für die Elemente fanden alle ihren Platz auf dem Altar. Mentorin Auxilia, wie immer etwas hibbelig und mit tiefdunklen Augenringen, aber voller Tatendrang, baute ihre Standharfe auf, um den Göttinnendienst angemessen musikalisch zu untermalen, denn eines ihrer Forschungsgebiete war die Harmonielehre und niemand hier im Tempel hatte eine bessere Kenntnis der hesindegefälligen Komplexität der Tonleitern.

Nachdem sie nachgefragt hatte, welche Schlangen vor kurzem gefüttert worden waren und noch Ruhe brauchten, stellte sie zuletzt eine reich mit Intarsien verzierte, sechseckige Räucherschale vor dem Altar auf und platzierte dort einen großen, farbenprächtigen Kegel aus dem heiligen Lotos.

Zufrieden besah sie ihr Werk. Wenn alle versammelt waren, konnte es losgehen.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 8099
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Madalena » 20.05.2022 09:49

Güldenfahrt

Als Phexis sagt, sie könne zumindest nicht untergehen, runzelt die Haipu die Stirn. "Das müssen werden besser. Als Wapiya Alter von Phexis, Wapiya tauchen so lange wie Cahe-ha ohne Zähne brauchen essen zwei Bananen." sagt sie mit strenger Stimme. Wobei der Vergleich erfunden ist. Während sie tauchen war hat sie sicher nicht beobachtet wie viele Bananen andere derweil essen. Außerdem kann sie Phexis' Alter gar nicht einschätzen - es könnten in ihren Augen genauso gut 9 oder 14 Jahre sein.

Die anderen Kinder beachtet sie erstmal nicht, ihre Aufmerksamkeit ist erstmal von einem Kind eingenommen. Und sie lässt erstmal Sandros Hand los, es könnte ja so wirken als wäre sie abhängig von einem anderen Menschen. Das ist kein gutes Vorbild für ein Kind!

"Geister überall!" erklärt sie, auf Sandros Kommentar hin, und schaut Phexis eindringlich an. "Jeder Mensch Geist, manche sogar Tapam. Schutzgeist, der bleiben nach Tod. Jede Pflanze, jede Tier Geist." Sie zeigt auf den Tisch. "Jede Gegenstand Geist." und dann auf Phexis Schuhe: "Auch Schuhe von Phexis eigen Nipakau. Freundlich Nipakau, geduldig. Tragen Phexis ganze Tag. Immer gut freundlich zu Nipakau. Nipakau danken."

Dann sieht sie zu Kronta, der richtigerweise auf den Aufbruch hinweist. "Aber jetzt reden von Brett. Brett viele Geister. Nipakau von Brett mir erzählen was gesehen. Geist von Toten war bei Brett, aber nicht mehr. Jetzt irgendwo in Wasser, verloren." Wapiya hält plötzlich inne. Oder sollte man einem Kind sowas nicht sagen? Kurz unsicher entscheidet sie sich schnell weiter zu sprechen: "Und Geist von Schriftzauber. Darum gehen in Tempel, um erfahren mehr. Ti-bra-de mächtig in Schriftzauber."
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 20.05.2022 10:35

Am Hafen
Roana & Simodo

Das Simodos Blick länger an ihr haften irritiert sie. Sie selbst pflegt sowas zu tun, wenn sie unsicher ist und glaubt mit einem langen Anblicken würde sich was offenbaren.
"Was meint ihr damit, ob ich mich schon bei der Abreise gekümmert habe? Um was hätte ich mich kümmern sollen?", lenkt sie sich ab. Ein wenig zwischen Privat und Geschäft schwankend.
"Es ist schon merkwürdig, ich rede wenig, kritisiere viel, aber trotz eures Standes, rede ich gerne mit euch. Sowas sage ich wirklich selten. Worte sind wie eine Meeresbrise, Taten aber wie Schiffe auf dem Meer." Dann wird sie doch etwas rot.
Nun erzählst du aber Blödsinn ... ohje, was mag er jetzt von dir denken.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 20.05.2022 12:00

Den Berg hinauf
Roana & Simodo

„Ich gehe davon aus, dass Ihr bei Eurer Abreise in der Perle bereits unsere Rückfahrt auf der Baracuda 2 gebucht habt.“

Die ersten beiden Fragen waren einfach zu beantworten und eigentlich wollte Simodo sich wieder abwenden, als sie die Meeresbrise ins Spiel bringt. Offenbar denkt er über ihre Worte nach, runzelt leicht die Stirn. Sein Problem mit Worten ist eher, dass er zu wenig verwendet und ihn die Leute deshalb nicht immer ganz verstehen. „Danke“, sagt er dann lächelnd, lenkt einen Blick wieder nach vorne und beschreitet weiter den Weg, während er etwas grübelt.

Sie rede wenig. Was er jetzt nicht so bestätigen kann, aber seine Gegenüber reden meist mehr als er, aber ja sie redet weniger als Tibraide. Sie kritisiere. Allerdings die Kundschafterin nimmt kein Blatt vor dem Mund und er? Ja, er ist trotz seines Standes kein Silberberger, was ihn irgendwie netter macht und man mit ihm reden kann. Danke war schon die richtige Antwort.

Von außen kann Roana beobachteten, dass er sich beim Gehen darauf verlässt, dass andere Personen ihm Platz machen. Zumindest blickt er unter seine Kapuze doch eher in Richtung Boden und erwartet, dass sich eine Menge vor ihm schon irgendwie zerteilt. Zur Kartothek war es nicht weit, auch wenn er den Weg durch den Hesindetempel wählt.

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 20.05.2022 12:16

Den Berg hinauf
Roana & Simodo

Sie schüttelt den Kopf, während sie wie ein Schiff durch die Menschenmenge segeln. Der Boroni teilt die Menschenmenge vor sich.
"Na, so offensichtlich war es nicht, dass ich euch hier finde würde ... aber seit gewiss, dass macht keinen Unterschied, es ist alles geplant. Ihr werdet sicher heimkehren!"
Dann wird die Menschentraube auch schon wieder weniger und sie folgt Simodo durch den Hesindetempel.

Die dreiköpfige Echse von Nabuleth
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 1217
Registriert: 05.08.2021 11:09

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Die dreiköpfige Echse von Nabuleth » 20.05.2022 15:28

Im Hesindetempel - vor dem Altar

Ein letztes mal ließ Tibraide ihren Blick über all die Schätze aus dem Hort der Göttin schweifen, die sie hier zusammengetragen hatte. In den verborgenen Kammern unter den Tempeln all die funkelnden Steine und unbezahlbaren Artefakte und einzigartigen Schriften bestaunen zu dürfen hatte sie schon immer mit frommer Ehrfurcht vor dem Wesen der Allwissenden erfüllt. Sachte strich sie über die Räucherschale, die so prächtig auf einem Fuß aus drei umeinander gewundenen, aus dem heiligen Blutulmenholz geschnitzten Nattern ruhte, da bemerkte sie zwei Gestalten, die gemessenen Schritts in den Tempel eintraten. "Simodo!", rief sie erfreut, "Roana", ergänzte sie noch und winkte die beiden aufgeregt heran.

"Ich habe die Inseln gefunden! Es geht nach Azzln!"

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 12523
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 20.05.2022 16:06

Im Hesindetempel
Tibraide, Roana & Simodo

Fasziniert von den zu erblickenden Schätzen, bleibt Roana mit offenem Mund stehen. Es hatte was von einer Schatzkammer. Sie war doch erstaunt, was sich alles hier für Schmuckstücke, damit war kein Schmuck an sich gemeint, hier befindet.
"Tibraide", antwortet sie schon etwas ehrfürchtig.
Langsam nur kann sie die Augen von den tollen und schönen Dingen hier nehmen. Als sie nähertritt schaut sie was die Geweihte da zusammengesammelt hat.
"Azzln ... sagt mir nichts", sie zuckt mit den Schultern. Bleibt ansonsten ruhig und wartet was die Geweihten nun besprechen.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 169
Beiträge: 8166
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von hexe » 20.05.2022 21:06

Hesindetempel - vor dem Alter
Roana, Simodo & Tibraide

Ein bisschen wenn auch kaum merklich zuckt er schon, als Simodo 'so laut' seinen Namen hört. Ist vielleicht der Nachteil, wenn man gute Ohren hat. Außerdem wird er nicht wirklich häufig bei seinem Vornamen genannt. Doch auf seinem Gesicht zeichnet sich ein Lächeln ab, denn die Stimme erkennt er, sodass er vom Weg zur Kartothek absieht und zum Altar im Hauptraum einschwenkt.

Bevor er sich jedoch der Geweihten zuwendet, bleibt er vor der Göttinenstatue stehen. Zum Gruß habt er seine Arme mit den Handflächen nach oben auf Schulterhöhe und neigt leicht vor ihr den Kopf: „Umm'ar'rashid“, wählt er den tulamidischen Titel für die Mutter der Weisheit.

Als er zu Tib an den Altar tritt, nimmt er die Kapuze ab, wieder mit beiden Händen, legt den Stoff liebevoll auf seinen Schultern ab, bevor er ihr zu lächelt. „Mentorin, das Ziel wurde gefunden? Azzln klingt sehr nach dem Selemgrund. Kennst Du es schon?“ Wobei er wohl kurz über das Pronomen nachdenkt. Azzln, die Insel? Siedlung? Flussmündung? Das Ziel...

Kaum bewusst streicht eine Hand über die Räucherschale, um seiner Nase den Geruch zu zufächern. Bevor er seine Hand wieder zu sich nimmt, schwebt sie kurz über dem klaren Kristall, der dem Eis zu geordnet ist.

„Der Kapitän der Baracuda läuft Selem an, hat Platz für eine Hand voll Passagiere und freut sich auf eine Geschäftsbeziehung mit der Hesindekirche.“ Damit fahren sie gemeinsam nach Al'Anfa, wo er dann aussteigt... Sicher heimkehrt, wie Roana sagte, was er ihr auch abnimmt. Sie wird ihn sicher heim bringen. „Aufbruch noch heute, wenn es nicht gewittert.“

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 94
Beiträge: 4029
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 20.05.2022 23:45

Taverna Güldenfahrt

"Zuerst müssen wir in den Hesindetempel, danach - was gibt es denn zu empfehlen, was man unbedingt gesehen haben muss?" Kronta hakt kurz ein, auch wenn die Frage eigentlich an Idra ging. Dann wendet er sich an den kleineren Jungen. "Wenn dein Bruder schon die Vögel trägt, willst du dann die Stadt mal von einem anderen Blickwinkel sehen? Mit mehr Überblick?"

An Wapiya gewandt fragt er noch zu den Geistern im Brett. "Kann der Geist von dem Brett hilfreich sein? Ist es sinnvoll ihn zu suchen? Und erfolgversprechend?"
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

DriveZ
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 3410
Registriert: 05.01.2012 15:07

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blinde Wut

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 21.05.2022 10:53

Güldenfahrt

Phexis schrumpft erst ein wenig, als Wapiya sich davon so unbegeistert zeigt. Dann setzt sie ein breites Grinsen auf.
"Zeigst du mir wie das geht? Bitte? Ich verspreche auch mich ganz doll zu bemühen beim Lernen.", stellt sie aufgeregt fest und lauscht, wie um das zu beweisen genau ihren ausführungen, auch wenn sie wieder deutlich blasser wird, als Wapiya den Verstorbenen erwähnt.
Sandor schmunzelt, achtet auf die kleine und holt die kleine Pfeife hervor, die er gestern erstanden hat, um sie weiter zu verbessern.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Antworten