DSA4 Weiden - Land der Ritter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 23.07.2020 20:42

Firnhild und Mirhiban können bis zu den Zelten schleichen. Es sitzt eine Gestalt am Feuer. Er trägt dunkle Kleidung und hat eine Kapuze über den Kopf gezogen. Nichts ungewöhnliches für diese Jahreszeit, an denen es zunehmend frischer wird. Ansonsten sind keine anderen Personen zu sehen. Bisher macht die Person am Feuer keinerlei Anstalten, auf die beiden Frauen zu reagieren. Vermutlich wurden sie noch nicht entdeckt.

Am Lager selbst ist nichts ungewöhnliches zu sehen. Um das Feuer stehen ein paar Holzstümpfe als Sitzgelegenheiten. Pferde sind keine zu sehen. Die Zelte sind so aufgebaut, dass ein direkter Sturm auf das Feuer nicht möglich ist. Man muss zunächst vorsichtig zwischen den Zelten und deren Abspannungen durchgehen, will man nicht riskieren auf der Nase zu landen.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 24.07.2020 09:05

Mirhiban sieht zu Firnhild. Sie zeigt einmal auf sie beiden und dann im Kreis um das Lager herum.
Wenn nicht alle anderen verletzt oder tot sind müssen die anderen noch irgendwo im Wald oder schon im Zelt sein. Vielleicht können sie noch auf Spuren stoßen.
Ohne groß auf eine Antwort zu warten setzt sie sich dann langsam wieder in Bewegung, um das Lager einmal zu Umrunden.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 24.07.2020 09:14

Firnhild nickt, und macht sich daran das Lager in die andere Richtung zu Umrunden. Sie lässt sich Zeit, um sich nicht in den Zeltschnüren zu verfangen, und trotzdem das Lager im Blick zu behalten.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 30.07.2020 18:19

Ein leises Scharren von Metall auf Metall verrät, dass der Mann in der Mitte sein Schwert aus der Scheide zieht. Es war bisher gut unter dem Mantel verborgen, doch jetzt kommt es zum Vorschein. "Seid ihr gekommen, um euer Werk zu vollenden? Nun, ich bin hier und obwohl eure Kumpanen bereits ganze Arbeit geleistet haben, wird es nicht leicht für euch werden. Drei von euch habe ich bereits zu Boron geschickt, ihr werdet ihnen folgen." Er erhebt sich und hält das blanke Schwert in seiner Rechten.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 30.07.2020 19:10

"Ich bin nicht gekommen um zu kämpfen." gibt sich Firnhild verbal zu erkennen und bleibt im Schatten stehen. Sie hat zwar eine Vermutung - oder Hoffnung? - um wen es sich handelt, aber wen sie falsch liegt sollte der Mann nicht unbedingt wissen dass sie zu zweit sind.

Aus den Augenwinkeln späht sie, ob sich noch jemand anders als ihr und Mirhiban in den Büschen aufhält.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 31.07.2020 10:49

Auch Mirhiban gibt sich dann zu erkennen.
“Das wäre sehr beeindruckend, schließlich hätte ich wahrscheinlich mindestens drei Pfeile in euch gesteckt, bevor ihr auch nur heran seid.
Aber Firnhild hat recht wir wollen euch nichts zur Leide tun. Wir haben auf der Straße gesehen das es wohl einen Kampf gab und sind hier her um zu sehen, ob jemand Hilfe benötigt.“

Noch immer hat sie den Bogen in der Hand und mittlerweile auch einen Pfeil aufgelegt, wenn auch nicht gespannt.
“Aber wie wäre es, wenn ihr euren Namen nennt und wir zunächst miteinander reden?“
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 31.07.2020 16:16

"Oder ob es was zu holen gibt, oder warum schleicht ihr wie Diebe um unser Lager? Aber gut, wenn ihr reden wollt, dann fangt mal damit an wer ihr seid." Der Mann mit dem Schwert bleibt kampfbereit und auf die Bemerkung mit den Pfeilen geht er nicht ein.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 31.07.2020 16:38

"Eher um einzuschätzen, ob die Menschen in diesem Lager Strauchdiebe sind, die uns bei erster Gelegenheit mit ihrem Schwert bedrohen oder aufrechte Menschen, die möglicherweise Hilfe brauchen.
Aber gut ich bin Mirhiban sunya Yasineh, erlaubt mir nocheinmal nach eurem Namen zu fragen."
, erwiedert sie und klingt ein wenig ungeduldig aber weder ärgerlich noch aggressiv.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 31.07.2020 17:50

Firnhild verhält sich abwartend. Ihren Namen weiß der Mann ja bereits, nun ist es an ihm.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 01.08.2020 09:15

Der Mann steckt sein Schwert in die Scheide zurück und zieht die Kapuze vom Kopf. Zum Vorschein kommt der blonde Schopf von Wilfried. "Mirhiban? Firnhild? Was macht ihr hier? Seid ihr alleine?" Er schaut sich um. "Rojan, Bastian, ihr könnt jetzt rauskommen." Die Wände der Zelte werden hochgeschlagen und es treten zwei in Kettenhemden gerüstete Männer mit gezogenen Waffen und Schilden hervor. Firnhild und Mirhiban erkennen sofort, dass es sich dabei um Wilfrieds Knappen und um den großen Waldomar handelt.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 01.08.2020 09:31

Mirhiban steht für einen Moment der Mund offen. Warum hatte sie die Stimme bloß nicht erkannt
Für einen Augenblick kann man es verräterisch in ihren Augen glitzern sehen, was sie damit kaschiert sich in den Wald umzudrehen und zu rufen: "Euer Gnaden, euer Hochwohlgeboren ihr könnt kommen sie sind es."
Der Pfeil geht zurück in den Köcher, dann springt sie auf Waldomar zu, um ihn zunächst erleichtert zu küssen und wenige Augenblicke später, als der Kuss endet eine schallende Ohrfeige zu verpassen.
"Was fällt dir ein einfach weg zu rennen, ohne ein Wort zu sagen.", meint sie aufgebracht und mit einzelnenTränen in den Augen.
"Ich habe dir etwas versprochen und du hast nichts besseres zu tun, als wegzulaufen und mein Versprechen wertlos zu Boden zu werfen.", sie schaut ihn an und es ist ihr anzusehen, dass sich die ganze aufgestaute Angst und Sorge gerade in Wut verwandelt, nur wenig gedämpft durch Traurigkeit oder Enttäuschung.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 17787
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 01.08.2020 14:23

Erleichtert seufzt Permine leise als sie Mirhiban rufen hört. Sie bückt sich etwas steif und hebt den Rucksack von Firnhild auf. den Von Mirhiban überlässt sie wem anders, das wäre doch zuviel. Dann schnappt sie sich noch Firnhilds Pferd und versucht mit beiden Tieren durch das Unterholz zu stacksen. "Na endlich haben wir euch eingeholt" übergeht sie eine richtige Begrüßung. "Ist jemand verletzt? Wir haben die Kampfspuren gesehen" fügt sie dann hinzu.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 02.08.2020 07:19

Deutlich zurückhaltender als die Tulamidin tritt auch Firnhild hervor. Eine Mischung aus Ärger und Erleichterung verspürt auch sie.

Sie ist überrascht, als sie die beiden kampfbereiten Personen sieht. "Wir haben Euch gesucht. Ihr seid nicht gerade unauffällig, der Händler bei dem Ihr Kleidung gekauft habt hat freigiebig von Euch erzählt. Und wir hatten bereits gemerkt, dass wir nicht die einzigen sind die Euch folgen. Außerdem..."
Firnhild beendet ihren letzten Satz nicht. Derweil suchen ihre Augen die Aufgefundenen ab, ob sie wirklich so schwer verletzt waren.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 14532
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 02.08.2020 11:27

Erleichtert atmet Odilia auf und folgt Permine mit ihrem Pferd zu dem Lager.
Dort bleibt sie zuerst stehen und mustert Wilfried etwas unschlüssig, wie sie sich nun verhalten soll. Ihr Gesicht spiegelt teils Wut, Erleichterung und die frische Liebe zu ihm wieder, doch ringen die drei Emotionen noch etwas miteinander.
Sie kommt noch ein Stückchen näher und lässt Albions Zügel los. "Schön dass es dir gut geht" sagt sie dann etwas verhalten und starrt danach auf ihre Füße.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 03.08.2020 13:53

Bastian (Waldomar) schaut zunächst etwas irritiert als er zuerst einen Kuss und anschließend die Ohrfeige erhält. Dann grinst er und meint unschuldig mit den Schultern zuckend: "Ich habe nur das gemacht, was du mir geraten hast. Ich habe die Chance für einen Neuanfang bekommen und habe sie ergriffen. Und außerdem ...", er schaut verlegen zu Boden, "war mir nicht klar, dass ihr so für mich empfindet." Er humpelt leicht und trägt einen Verband um den seinen Oberschenkel.


Rojan eilt zu Odilia um sich ihrem Pferd anzunehmen. Er trägt einen Verband um den rechten Unterarm, der leicht blutig ist. Sonja bleibt derweil mit ihrer Tochter zurück und wartet die Antworten von Wilfried ab.

Wilfried mustert der Reihe nach die Damen. Er wendet sich Odilia zu. "Es tut mur leid, ich konnte euch da unmöglich mit rein ziehen, dazu hatte ich nicht das recht. Euch alle nicht." Dabei schaut er der Reihe nach alle Frauen an. Schließlich blickt er wieder in das hübsche Gesicht Odilias. "Ich freue mich euch wiederzusehen, doch ist es nicht hier nicht sicher. Ich hatte nicht schon so früh mit Meuchelmörder gerechnet? Wie haben die uns so schnell gefunden?" Er macht einen Schritt auf Odilia zu und verzieht vor Schmerz das Gesicht. "Es war eine Gruppe von Halunken. Für Räuber waren sie zu gut ausgebildet. So kämpfen keine Strauchdiebe. Wir haben drei erledigt und die übrigen haben dann die Flucht egriffen. Einige von denen dürften ebenfalls was abbekommen haben, aber ich gehe davon aus, dass sie es erneut versuchen." Er fasst sich mit der rechten Hand an die linke Schulter.

Sonja nickt, flüstert ihrer Tochter etwas ins Ohr, die sich darauf hin an das Feuer setzt. "Ich schaue mir mal die Umgebung an."Daraufhin vetschwindet sie auf dem Weg Richtung Gräber.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 14532
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 03.08.2020 14:29

Ihr Blick wird etwas weicher bei der Entschuldigung und Erschrocken als sie sein Humpeln bemerkt. "Ihr seid verletzt"
Dann verzieht sie den Mund zu einem dünnen Strich. "Wenn welche entkommen, müssen wir wirklich hier weg. Vermutlich kommen sie mit Verstärkung wieder. Wir denken es ist die gleiche Gruppierung, der ihr Angreifer angehörte"
Dabei blickt Odilia zu Sonja.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.08.2020 14:33

Firnhild geht davon aus, dass ihr in der Situation zunächst keine große Beachtung geschenkt wird. Dankend nimmt sie von Permine den Rucksack entgegen. "Braucht Ihr eine Hand mit den Verletzten? Ansonsten würde ich ein Auge auf die Kleine haben." Rojan dürfte ja mit den zwei Pferden alleine zurecht kommen, seine Verletzung schien (hoffentlich hat sie da recht) nicht allzu schwer zu sein.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 03.08.2020 18:21

Das er so grinst und dann auch noch mit den Schultern zuckt, bringt im gleich die nächste Ohrfeige ein, nur seine letzt Aussage sorgt wohl dafür, das Mirhiban nicht zur Gänze explodiert. So atmet sie zwei, dreimal tief ein, schaut ihn fassungslos an und meint dann zunächst gefährlich ruhig.
“Und nachdem ich gestern zu dir gekommen bin, um dir wieder Mut zuzusprechen dafür gesorgt habe, dass du dein Leben nicht sinnlos diesen von Kleedings in die arme wirfst, bin ich es nicht mal Wert dass du mir bescheid gibst, wenn du aufbrichst? Nur weil du nicht weißt was ich für dich empfinde?“
Enttäuscht wendet sie sich ab.
“Ich hatte gehofft du hättest wenigstens eine gute Erklärung parat.“, meint sie dabei leise und es ist deutlich zu spüren wie sehr sie davon getroffen ist.
Dann wendet sie sie sich dem Ritter zu. “Und was euch angeht.“, meint sie nun wieder lauter.
“Ihr wolltet uns da also nicht unnötig mit hinein ziehen. Habt ihr euch vielleicht schon einmal überlegt, dass das unsere Entscheidung sein könnte. Habt ihr euch vielleicht einmal überlegt, dass es dafür schon längst zu spät sein könnte.“, fährt sie ihn an und schaut zu letzt zu der Kleinen hin, wahrscheinlich hätte sie ihn am liebsten noch einmal an den Überfall auf die beiden erinnert, lässt es aber aus Rücksicht auf das Kind bleiben. Dafür fährt sie fort damit den Ritter anzublaffen:
“Hat ja wunderbar geklappt das ganze, euer Hochwohlgeboren.... Und das nächste mal wenn ihr so etwas hirnrissiges plant zieht wenigstens die hohe Dame Sonja, Odilia oder auch ihre Gnaden ins Vertrauen. Im Gegensatz zu euch scheinen die noch alle Sinne beisammen zu haben.
So und jetzt will ich schauen, ob ich etwas für eure Wunden tuen kann auch wenn ich euch den Schmerz liebend gerne lassen würde, damit er euch lehrt zuerst nachzudenken und dann zu handeln. Also runter mit den Rüstungen, durch das Metall hindurch kann ich euch wohl kaum behandeln oder muss ich euch das auch erst erklären?“
, endet ihre Tirade, wobei sie immer noch zittert vor Wut.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 17787
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 03.08.2020 18:32

"Nana, das machen wir am besten zusammen Mirhiban, ihr wirkt mir doch sehr aufgewühlt. Wir haben uns halt Sorgen gemacht euer Hochgeboren, nehmt es ihr bitte nicht übel" tritt sie für die einfache Frau ein die da gerade einen Adligen ziemlich unangebracht anredet.
"Euer Plan war tollkühn und sehr schlau, allerdings solltet ihr die helfenden Hände auch ergreifen die man euch entgegen streckt. Doch nun sind wir ja ohnehin hier um euch beizustehen. Widerstand ist Zwecklos" lächelt die Geweihte milde.

"Nun Waldomar, dann zeigt mal eure Wunde- Wir brauchen heißes Wasser um die Verbände auszukochen und für Tee, ich habe einen kleinen Topf bei meinen Sachen und auch Teeblätter" erklärt sie um diejenigen zu beschäftigen die beschäftigt werden wollten. Sie wollte mit dem Holzfäller anfangen, da mit einer Oberschenkelwunde nicht zu spaßen war. Vielleicht hatte er viel Blut verloren. Sie prüft die Farbe seiner Haut und den allgemeinen sichtbaren Gesundheitszustand während sie mir ihm redet. Das er inzwischen einen anderen Namen angenommen hatte, hatten sie ja noch nicht mitbekommen.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.08.2020 18:33

Firnhild hält die Luft an. Gibt es da wo Mirhiban herkommt keine Adligen?! Ich sollte sie stoppen solange sie den Kopf auf den Schultern trägt. Aber es ist besser nicht mitten in ein Gewitter zu laufen.

Sie legt etwas Holz nach um das Feuer stärker anzufachen, und schnappt sich den Topf um Wasser zu holen.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 04.08.2020 21:32

Wilfrieds Augen funkeln nun auch und obwohl seine Stimme ruhig bleibt, lässt sein Blick mehr durchblicken, dass die Ansprache von Mirhiban ihn erzürnt. "Der Überfall ist mir noch sehr gut im Gedächtnis und gerade deshalb hättet ihr nicht kommen sollen. Nun müsst ihr ebenfalls um euer Leben fürchten. Diese Last hätte ich euch allen nur zu gerne erspart." Es folgt eine kurze Pause und ein Durchschnaufen Wilfrieds. Er fasst sich wieder an die Schulter.

Bastian zieht nur die Augenbrauen nach oben, als er die zweite Ohrfeige erhält. Körperlich scheint es kaum einen Effekt auf den kräftigen Mann zu haben. Aber er schweigt wieder und lässt Permine die Wunde untersuchen. Es ist eine oberflächliche Fleischwunde, vermutlich von einem Schwerthieb, die nicht gefährlich ist. Nachdem sich Permine davon überzeugt hat, dass die Wunde sauber ist und sie wieder verbunden hat, geht Bastian auf Mirhiban zu, packt sie am Arm und zieht sie hinter sich her tiefer in den Wald.

Derweil wendet sich Wilfried wieder an die Frauen. "Nun da Ihr da seid, sollten wir überlegen, wie es weitergeht."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 17787
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 04.08.2020 21:39

Permine nickt und schaut kurz ob von Firnhild oder Sonja schon wieder etwas zu sehen ist "Es ist keine Last für mich, ohne eure Hilfe wäre ich vielleicht nicht mehr und andere auch nicht" sagt sie und schaut zu dem kleinen Mädchen am Feuer " Lasst mich bitte eure Schulter sehen, dabei können wir auch reden" bittet sie. "Der Händler den wir trafen erzählte das die Männer, die euch verfolgten, die gleiche Tätowierung trugen wie der Mann den ihr gefangen genommen hattet. Das ist doch ein seltsamenr Zufall oder? Nein, vermutlich kein Zufall, aber was haben die beiden Überfälle miteinander zu tun? Habt ihr eine Idee?" fragt sie den Ritter.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 05.08.2020 01:21

Mirhiban schüttelt nur den Kopf, noch immer wütend.
„Es Wäre nicht das erste mal, dass ich um mein Leben fürchten muss und ich stehe noch immer hier.“, meint sie leise, sie folgt Bastian in den Wald, faucht ihn aber laut an:
“Hab ich euch erlaubt mich anzufassen? Lasst mich los, wenn ihr nicht wollt das euch dieser Schwerthieb wie das reinst Paradies erscheint, glaubt ja nicht ein übergroßer Holzkopf wie ihr würde mich beeindrucken.“
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 177
Beiträge: 4039
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 05.08.2020 08:32

Firnhild ist soeben wiedergekommen, und dabei den Topf über dem Feuer zu platzieren. Sie blickt bei Wilfrieds Worten auf.

"Wie Ihr seht, haben wir uns nicht davon aufhalten lassen, dass Ihr ohne uns losgezogen seid. Diese Angelegenheit betrifft nicht nur Euch." Den letzten Satz hat sie mit relativer Deutlichkeit gesagt, über die sie sich dann selbst etwas erschreckt. Nach einem Moment des Zögerns fährt sie mit etwas unsicherer Stimme fort: "Ihr.. Euer Wohlgeboren braucht Unterstützung. Menschen die weniger auffällig sind als ein Ritter. Menschen, die nicht erkannt werden von jenen, die den Distelstein für sich beanspruchen. Menschen... äh Menschen und Spitzohren die unterschiedliche Fertigkeiten mitbringen.

Ich glaube auch nicht an einen Zufall. Was mag es mit diesen Schurken auf sich haben?"
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 125
Beiträge: 14532
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 05.08.2020 08:53

Odilia sieht noch etwas missmutig zu Wilfried. "Uns nicht in Gefahr bringen? Ihr hättet zumindest mir etwas sagen können, ich bin eine Ritterin der Fee und mich von der Gefahr fernzuhalten gleicht fast einer Beleidigung meiner Fertigkeiten"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 05.08.2020 20:58

Im Wald

Bastian lässt Mirhiban los. Er schaut sie fragend an. "Was ist eigentlich los mit dir? ich verstehe dich nicht. Herr von Distelstein hat mir ein neues Leben angeboten und ich habe angenommen. Er hat mir heute schon zwei mal das Leben gerettet. Zuerst hat er mich von den Kleefelds befreit und der Bolzen in seiner Schulter hätte mich getötet, hätte er mich nicht gerettet. Ich durfte euch nichts sagen. Ich mag euch auch sehr, aber ich konnte nicht."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 05.08.2020 21:20

Im Wald

Mirhiban sinkt ein wenig zusammen, nachdem er sich wenigstens etwas erklärt.
"Ihr habt keine Ahnung wie viele Sorgen ich mir gemacht habe. Wir wurden heute morgen von den Kleefelds geweckt, die lautstark eure Herausgabe gefordert haben. Glücklicherweise hat der Gänsevater gelogen und ihnen gesagt ihr läget im Grab des Attentäters.
Er war es auch später der uns berichtet hat, dass Sir Wilfried mit zwei weiteren weg geritten ist... Trotzdem hatte ich die ganze Zeit über Angst ihr könntet doch an die Kleefelds gefallen sein oder gar freiwillig zu ihnen gegangen sein, damit sie eurer Trauer ein Ende bereiten."
, wieder zittert sie aber dieses mal ist es nicht der Zorn, sondern die Angst oder die Erinnerung daran, die sie dazu bringt.
"Warum durftet ihr mir nichts sagen? Hat dieser Ritter es euch verboten?", fragt sie ihn und schwach tritt der Zorn doch wieder in ihre Augen, wenn auch gedämpft durch die Erleichterung, die sie momentan durchströmt aber auch diese Angst, die sie noch immer fest hält.
"Den Bolzen hättet ihr euch ohne ihn gar nicht fangen können und die Kleefelds wären wir auch so losgeworden.", protestiert sie dann.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 242
Beiträge: 620
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 09.08.2020 11:15

Im Wald

"Wo hätte ich denn hin sollen? Ich weiß nicht, wie es in deinem Land ist, aber hier ist ein flüchtiger Leibeigener Vogelfrei. Jeder hätte das Recht mir etwas anzutun." Bastian wird nachdenklich. "Ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich habe mich dafür entschieden, ein neues ehrbares Leben zu beginnen." Er wirkt nun wieder etwas traurig. "Und ich hoffe du kannst mich eines Tages verstehen." Er streckt seine Hand nach ihr aus. "Ich konnte nicht einfach weglaufen."


Im Lager

Wilfried nickt und setzt sich auf einen der Baumstämme um das Lagerfeuer. Dann lässt er Permine mit ihrer Arbeit beginnen. Nachdem er den braunen Mantel abgenommen hat, kann die Geweihte den abgebrochenen Schaft einen Armbrustbolzens in Wilfrieds Schulter entdecken. Das Geschoss steckt noch in ihm, aber es ist nicht lebensgefährlich. Doch um ihn versorgen zu können. müsste er seinen Oberkörper frei machen und das ist gar nicht so einfach, da der Bolzen das Kettenhemd durchdrungen hat. Während Permine die Verletzung noch untersucht fährt der Ritter fort: "Es tut mir leid Odilia." Er blickt zu ihr und verzichtet dabei auf die förmliche Anrede. "Ich habe schon so viele gute Freunde verloren, obwohl sie des Kampfes mächtig waren. Ich wollte euch nicht auch noch verlieren. Bitte verzeiht mir." Dann wendet er sich an Firnhild: "In Ordnung. Ihr sollt eure Chance bekommen. Ich habe ohnehin kein gutes Gefühl bei diesem Versteckspiel. Ich nehme eure Hilfe und die Hilfe aller hier an." Dann schmunzelt er kurz: "Scheinbar bleibt mir eh nichts anderes übrig." Schließlich fügt er noch an: "Ich habe keine Ahnung, was mich und Ritterin Sonja verbindet, außer unserer gemeinsamen Zeit im Feldzug wider die Schattenlande. Ich wüsste aber nicht, was das mit dem Tod meiner Familie zu tun haben sollte. Ich fürchte, dass es hier um weit aus mehr geht, als uns derzeit bewusst ist."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 17787
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.08.2020 12:54

Im Lager

Permine geht sehr bedächtig mit der Wunde um, versucht Kettenhemd und Pfeil vorsichtig zu trennen, dafür würde sie auch Kettenglieder vorsichtig aufbiegen und den Bolzen verkürzen, eine Knochensäge schaffte auch so ein störrisches Stück Holz. Doch sie macht sich Sorgen ob der Bolzen vielleicht vergiftet war, solch zwielichtigen Gesellen war ja alles zuzutrauen, allerdings hätte das Gift dann vermutlich längst gewirkt. Dennoch ist sie nicht erpicht darauf die Spitze des Geschosses zu berühren wenn sie erstmal soweit ist das sie drankam. Wie hatte sich das Wilfried nur vorgestellt, die Wunde unversorgt zu lassen. Na gut das sie nun da waren, und gut das er bereit war ihre Hilfe anzunehmen. Sie lächelt und nickt kurz bei seinen Worten "Wenn die Ritterin zurück ist sollten wir unbedingt versuchen das herauszufinden" stimmt sie zu.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 1301
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 09.08.2020 13:22

Im Wald

Sie zögert kurz und nimmt seine Hand.
“Das verstehe ich doch. Ich finde es gut, dass du leben willst, gut, ehrlich leben willst.
Aber es hat mir Angst gemacht, als du einfach weg warst und das du und dieser Ritter nichts gesagt haben, in erster Linie aber das du nichts gesagt hast, macht mich noch immer wütend.“
, sie blickt ihn traurig an.
“Am liebsten würde ich ihn und seine Pläne, die in etwa so schlau sind wie Selemer Sauerbrot, einfach so lange verdreschen, bis er zu denken gelernt hat oder einfach weggehen. Aber das werde ich nicht. Da sind immer noch Hedwig, Firnhild, du...“, sie streicht mit der freien Hand sanft über seinen Handrücken.
“Und ihr könntet meine Hilfe vielleicht noch brauchen, deswegen werde ich euch auch nicht allein lassen.“, meint sie und sucht seinen Blick, auch wenn es etwas unangenehm ist so hoch schauen zu müssen.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Antworten