DSA4 Weiden - Land der Ritter

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.01.2020 10:27

"Guten Morgen!" begrüsst die Perainegeweihte freundlich, sie sichtet die Lebensmittel wunderbar! "Alles gut, ruht euch lieber aus " bedankt sie sich bei der müden Frau. Sie holt ihren Topf und schaut ob es bereits ein Gestell über dem Feuer gibt, falls nicht würde sie Dwarlosch bitten schnell eines zu fertigen. Viel zu essen war es ja nicht für soviele Leute, aber sie kannte genug Tricks. Zunächst schneidet sie eine Zwiebel aus ihren eigenem Lebensmittelfundus, sowie eine schon etwas schrumplige Rübe, das Fett der Wurst lässt sie vorsichtig aus und brät den Rest darin, Außerdem etwas Getreide. Was alles das Lager ziemlich mit leckerem Duft erfüllt. Sie schaut ob vielleicht noch Getreide auf dem Wagen liegt, von dem zerstörten Sack, aber vermutlich liegt es noch auf dem Boden wo sie überfallen wurden. Verschwendung..
Nachdem alle gut geröstet ist füllt sie den Topf mit Wasser auf, schneidet das Trockenfleisch hinein und lässt dann erstmal alles köcheln. "Herr Dwarlosch, vielleicht könnten wir etwas Brot in eurer vorzüglichen Pfanne rösten" schlägt sie vor.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.01.2020 13:36

Wilfried nickt Odilia freundlich zu. "Ich beabsichtige den Rotpelzen heute nachzustellen und ihnen die Lust an weiteren Überfällen gehörig zu versalzen. Leider bin ich selbst kein all zu guter Fährtenleser und daher habe ich Rojan entsandt, um jemanden zu finden, der dessen mächtig ist und ein paar starke Arme gegen die Räuber können auch nicht schaden. Das gestern war ein Jagdtrupp. Wer weiß, was wir in deren Lager finden."
Da Permine das Zepter der Verpflegung an sich genommen hat, lässt Wilfried die Geweihte machen.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.01.2020 13:37

"Was weiß man denn über die Goblins hier? Warum hat das so schlimme Ausmaße angenommen mit den Überfällen?" fragt die Geweihte in die Runde

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.01.2020 13:47

"Da kann ich nur Vermutungen anstellen. Es ist schon eine Weile her, seit ich hier gewesen bin. Sie haben eine für Goblins recht neue und doch sehr wirksame Methode für ihre Überfälle gefunden. Dem zufolge, was ich gestern gesehen habe, war die gesamte Truppe beritten. Das ermöglicht ihnen schnell und in einem weiten Radius zuzuschlagen und ebenso schnell sich wieder zurückzuziehen. Die hiesige Landbevölkerung kann gegen solche Räuber wenig ausrichten und bis die Waffenknechte der Landesherren eintreffen, sind sie schon über alle Berge. Mir ist nur ein Rätsel, warum man das Versteck dieser Bande nicht schon gefunden und ausgeräuchert hat. Daher rechne ich damit, dass wir noch die ein oder andere Überraschung zu erwarten haben."

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 08.01.2020 13:48

"Das Getreide ins Dort zu bringen wäre allerdings erstmal wichtiger" gibt die Geweihte zu bedenken.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 08.01.2020 14:03

Da offenbar niemand weiter Firnhild Beachtung schenkt, bedankt sie sich auch bei der Geweihten, und entrollt schon bald ihre Decke. Zum Glück hätte sie die Morgensonne, sich zu wärmen. Ohne sich zu entkleiden, legt sie sich hin.

Dennoch gehen ihr verschiedene Gedanken durch den Kopf. Mit einem Ohr lauschte sie dem Dialog, der dann aber doch bald unter dem Rauschen von Bishdariels Schwingen verschwamm.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 08.01.2020 14:24

"Das Getreide ist wichtig, keine Frage. Die Spuren der Bande werden aber bald verschwinden und dann müssen wir auf den nächsten Überfall warten, ehe sich die nächste Gelegenheit bietet. Wenn man dem Reden der Leute in den Wirtshäusern Glauben schenken darf, dann sind schon genug Menschen gestorben." Wilfried bleibt bei den Überlegungen recht ruhig, fast schon ein wenig kühl oder emotionslos.

Waldomar hatte sich bisher im Hintergrund gehalten. Seine Heimat war und ist der Wald, wo man nicht mit Menschen verschiedener Stände oder Kulturen zu tun hat. Das macht alles viel einfacher, wenn auch ziemlich einsam. Er fühlt weiß nicht so recht mit der Situation umzugehen. Also tut er das einzige was er in solchen Situationen gelernt hat. "Euer Wohlgeboren, mein Name lautet Waldomar Eichinger. Ich würde mich gerne euch anschließen. Die Rotpelze haben meine Familie überfallen und keinen am Leben gelassen. Ich bin stark und weiß meine Axt wohl zu führen."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 1239
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 09.01.2020 19:15

Mirhiban öffnet ein Auge. "Nun in dem Fall sollten wir uns vielleicht aufteilen?, fragt sie ohne sich vom Lager zu erheben.
"Für das Verfolgen der Spuren, müssen wir ohnehin nicht so viele sein und wenn wir nicht so viele sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie uns beim Erkunden erwischen und fliehen auch deutlich kleiner."
Dann schließt sie das Auge wieder und versucht weiterhin ein wenig Schlaf zu finden.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.01.2020 18:06

"Ich muss die Kinder in Sicherheit bringen" meint Permine, und ergänzt erklärend für die neu angekommenen "Wir haben noch ein Junges Mädchen und einen Burschen dabei. Beide wurden verletzt und sind mitgenommen, auch wenn ich sie mit Peraines Hilfe heilen konnte".
Sie rührt kurz in dem duftenden Topf "Unsere Toten müssen auch unter die Erde.. " erklärt sie und deutet in eine von hier aus noch sehr dunkle Ecke wo man, wenn man hinsieht, drei Gestalten, auf dem Boden liegend, erahnen kann.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 14297
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 10.01.2020 18:25

Odilia nickt nachdenklich. "Ja Aufteilen wäre da wirklich am sinnvollsten. Wenn wir alle zunächst ins Dorf gehen, verlieren wir die Spuren wieder, die Kinder können wir aber nicht auf die Goblinjagd mitnehmen. Andererseits möchte ich Euch ungern ohne Geleitschutz bis ins Dorf ziehen lassen." Die Halbelfe geht etwas nachdenklich auf und ab und vergisst darüber wohl auch sich den neuen vorzustellen. Erst nach einiger Zeit hält sie inne und blickt die Neuen genauer an. "Ah, verzeiht. Ich bin Odilia Glenna Luitperga von Ifirnsthal, Ritterin der Fee"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 11.01.2020 14:02

Firnhild war halb weggedämmert, aber was an Gesprächsfetzen an ihr Ohr drang ließ sie nun doch wieder die Augen öffnen. Nachdem sie kurz die Müdigkeit fortblinzelte, erhob sie sich, strich sich rasch die Kleidung ein wenig zurecht.

Beim Anblick von Odilia kriegte sie große Augen. Ein, zwei Herzschläge lang blieb ihr Blick an den Ohren hängen, dann verneigte sie sich. "Die Zwö... seid gegrüßt, Euer Hochgeboren... Ich bin Firnhild von Trallop."

Ihr Blick ging zu den Toten, die sie vorher nicht bemerkt hatte. "Möge der Rabe sie sicher in seinen Hallen aufnehmen."

Dann schaute sie mal wieder zum Ritter von Distelstein. Sie wusste nicht recht, wie sie sich verhalten sollte, und man merkte ihr ihre Unsicherheit deutlich an.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 3826
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 11.01.2020 14:54

Lager

Fast gutmütig erlaubt Dwarlosch Permine seine Pfanne zu benutzen "Gut Mädchen, du kannst gern was gutes herzhaftes damit zubereiten.

Dann wäscht er sein Gesicht, um im nächsten Schritt eine schwarze Paste aufzutragen. Schließlich kommen weitere Großlinge in ihrem Lager an "Angrosch zum Gruße, ich bin Dwarlosch groscho Darlosch, Prospektor aus dem Amboss" stellt er sich dann brummig vor.

Während die Großlinge diskutieren, was nun zu tun ist. "Nun Großlinge, vielleicht können wir nur scheinbar uns trennen. Einige von uns begleiten den Wagen mit dem Getreide in Richtung des Dorfes. Die anderen ich schlage mal die Reiter vor halten sich parallel im Wald. Da die Goblins auf Beute aus sind, könnten sie versuchen erneut anzugreifen. So würdet ihr zwei Sachen auf einmal lösen"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 11.01.2020 15:04

"Ingerimm zum Gruße, Herr Zwerg." grüßt die Gauklerin den weiteren Neuankömmling. Aus der Lagebesprechung hält sie sich erstmal raus, bis der Ritter etwas sagt.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 11.01.2020 20:45

Wilfried wirkte in den letzten Minuten sehr nachdenklich. Er wirft einen fragenden Blick zu Odilia. Dann wendet er sich dem Feuer zu und stochert ein wenig darin herum. Er wirkt unzufrieden. Dann wendet er sich an die Neuankömmlinge. Zunächst antwortet er dem Holzfäller: "Seid ihr ein freier Mann oder seid ihr bereits einem Herrn verpflichtet?" Waldomar schaut bedrückt zu Boden. "Verzeiht euer Wohlgeboren, es war eine dumme Idee. Mein Herr heißt Friedmar von Kleewald. Ich habe nicht nachgedacht. Der Wunsch meine Familie zu rächen, war größer als meine Treue." Die Miene des Ritters wirkt nun leicht düster. Er wirft seinem Knappen einen finsteren Blick zu. Danach schaut nun auch der Knappe betroffen zu Boden. "Ich...", versucht er eine Entschuldigung, doch sein Herr unterbricht ihn scharf: "Darüber unterhalten wir uns später, jetzt baut das Lager ab und rüstet euch." "Ja euer Wohlgeboren." Der Knappe steht auf und macht sich an die Arbeit. Dann wendet sich Wilfried dem Holzfäller zu: "Was euch zugestoßen, ist schrecklich und ich bedauere euren Verlust. Doch es entschuldigt euch nicht von euren Pflichten. Ich werde euch dennoch mit auf dieses Unterfangen nehmen, aber danach werdet ihr euch vor eurem Lehnsherrn verantworten müssen. Jetzt helft meinem Knappen das Lager abzubauen. Wir wollen bald aufbrechen." Der Ritter wartet kurz, bis die beiden Zurechtgewiesenen mit ihrer Arbeit beginnen. Dann mustert er die beiden Frauen. "Ihr seit des Fährtenlesens mächtig?" Die Frage kommt sehr viel freundlicher, als es eben noch bei den Herren geklungen hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 12.01.2020 12:09

Auch Permine erhebt sich "Ich wecke dann mal die Kinder" sagt sie leise und geht Adalbrecht und Kathelyn wecken.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 12.01.2020 19:25

Firnhild schaut zu Boden, als sie nach Fährtenlesen gefragt wird. Zwingt sich dann aber wieder, dem Ritter ins Gesicht zu sehen. Ihre Kehle fühlt sich eng an. Das erste mal auf einem Hochseil stehen war weniger schwer. Alles war weniger schwer.

"Nein, Herr. Ich... es gibt... Ich habe mich aus einem anderen Grund Eurem Knappen und Eurer Queste angeschlossen."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 1239
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 12.01.2020 20:39

Mirhiban hört sich an, was der Ritter sagt.
Natürlich hatte er Recht. Als Leibeigener hatte er kein Recht sein Zuhause zu verlassen, ohne von seinem Herrn dazu die Erlaubnis erhalten zu haben.
Trotzdem fällt es ihr schwer ihm eine Entscheidung vorzuwerfen.
Ich hoffe seine Hochwohlgeboren von Kleewald bestraft ihn nicht zu hart. Das haben die Goblin schließlich bereits erledigt.
Sie setzt sich auf und schenkt Waldomar einen aufmunternden Blick.
„Ja ich kenne mich in der Wildnis einigermaßen aus, euer Hochwohlgeboren.“, meint Mirhiban, im ersten Moment klingt sie schärfer als beabsichtigt, wie sie erschreckt feststellt, um dann deutlich freundlicher fortzufahren.
„Verzeiht euer Hochwohlgeboren, ich wollte nicht unhöflich klingen. Ich denke ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Ich bin Mirhiban sunja Yasineh Und ich danke euch für euer willkommen im Lager.“, dann wendet sie sich dem Angroschim zu. „Die Zwölfe zum Gruße, Meister Zwerg. Eure Idee ist nicht schlecht aber wir können dann unmöglich wissen, ob wir alle gefunden haben und falls sie nicht angreifen, würden wir ihre Spuren verlieren und wir müssten recht lange warten.“
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 13.01.2020 20:21

"So?" Der Ritter wirkt wiederum sehr nachdenklich. "Da bin ich ja mal gespannt." Auffordernd blickt er Firnhild an. Doch dann meldet sich sogleich auch Mirhiban zu Wort. "Wohlgeboren", verbessert Wilfried freundlich. "Dann werdet ihr, Mirhiban sunja Yasineh, mich zu ihrem Lager führen", sagt er nun bestimmend. Mein Knappe und Waldomar werden mich begleiten, während ihre Gnaden mit den zwei Kindern und Herrn Dworlosch das Getreide in Sicherheit bringen. Er wirft einen fragenden Blick zu Odilia. "Wie werden sich euer Wohlgeboren entscheiden?" Zuletzt kehrt sein Blick wieder zu Firnhild zurück. "Nur über euch bin ich mir noch nicht im klaren, was ihr von mir begehrt."

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 13.01.2020 20:40

"Ich... Ich habe eine Nachricht für Euch, Euer Wohlgeboren. Also, nein. Verzeiht, ich habe zwei Nachrichten. Sozusagen. Also, mein Name ist Firnhild von Trallop." Hatte sie ihm das schon gesagt gehabt? Sonst war sie besser mit Worten, aber gerade fühlte sie sich wie beim Gang zum Scharfrichter.

Sie schaute kurz zu Boden, sah wieder auf und schluckte. "Es ist etwas Persönliches." Ihre Stimme war ruhiger geworden, aber auch leise.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 14297
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 13.01.2020 22:18

Odilia erwidert lange den Blick von Wilfried. Wie gerne würde sie mit ihm reiten, doch der einzige Schutz für die Geweihte und die Kinder wäre dann dieser Zwerg. Ach verdammt, eine wirklich harte Prüfung Sie seufzt einmal innerlich und wendet den Blick fast entschuldigend ab. "Ich sollte mit Ihrer Gnaden gehen, es ist hier wirklich nicht sicher. Wir.. Wir holen Euch schon irgendwie wieder ein." Da spricht mehr Hoffnung als Verstand aus ihr.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Amirelle
Posts in diesem Topic: 222
Beiträge: 563
Registriert: 03.11.2019 17:52

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Amirelle » 13.01.2020 22:46

Mit hochgezogenen Augenbrauen folgt er der Antwort von Firnhild. "Was auch immer ihr mir zu sagen habt, es kann sicher warten, bis ich zurückkehre." Damit hat die Gauklerin ein wenig Aufschub bekommen, denn der Ritter wirkt nicht so, als ob er an dieser Entscheidung großartig rütteln möchte. "Ich schlage vor, ihr geht mit den anderen und bleibt in Sicherheit." Als er die Antwort von Odilia vernimmt, wirkt er nicht glücklich, aber er nickt ihr zu. "Wenn wir das Räuberpack zerschlagen haben, dann kehren wir zurück." Er steht auf und legt den Waffengurt um seine Hüften zurecht. Als Permine von den Zelten der Kinder zurück ist, wendet sich Wilfried nochmals an die Geweihte: "Wohin wollt ihr das Getreide bringen?"

DriveZ
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 1239
Registriert: 05.01.2012 15:07

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von DriveZ » 13.01.2020 23:13

Mirhiban zieht eine Augenbraue hoch, als der Ritter Firnhild so knapp abspeist. Die drei Augenblicke hätte er doch aufbringen können, wenn jemand hierher gekommen ist, um ihm eine Nachricht zu überbringen. Einen Augenblick lang mustert sie Odilia und den Ritter. Sie scheint mit ihrer Wahl nicht wirklich glücklich zu sein. denkt sie bei sich. Ob sie wohl so dringend die Goblins aufreiben will, an ihm kann es ja wohl kaum liegen.
“Ich helfe euch sehr gerne, euer Wohlgeboren.“, dann schaut sie zu Odilia. “Ich bin mir sicher, ich kann euch finden, wenn ihr im Dorf oder an der Straße bleibt, euer Wohlgeboren. Wenn es wirklich so viele Goblins sind, werden Waldomar und seine Wohlgeboren kaum beim Angriff auf eure Fähigkeiten verzichten wollen. Es ist also anzunehmen, dass ich für die beiden einen Beobachtungsposten suchen werde, um euch und Meister Darlosch dorthin zu führen.“

Dann mustert sie Firnhild und beobachtet ihre Reaktion.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.01.2020 07:42

"Das Getreide ist für Brauenklamm euer Wohlgeboren. Man hat uns erzählt die Goblins würden vorallem während der Morgen- und Abenddämmerung angreifen, wir werden diese abwarten bevor wir aufbrechen. Wenn Herr Dwarlosch uns begleiten würde, wäre ich ihm in der Tat recht dankbar" meint sie dann an den Zwerg gewandt. Der Ritter hatte alle so Befehlsgewohnt verteilt, aber der Zwerg hatte nun keinen Grund sich rumkommandieren zu lassen. Die Kinder hatte sie instruiert mitzuhelfen. Die Ochsen konnten sie danach auch noch anspannen, noch war es zu dunkel um zu reisen. "Wenn das Lager abgebaut ist sollten wir essen und beten" schlägt sie vor, aber wenn eine Geweihte das Vorschlug, war es ja fast schon ein Pflicht. "Eure Wohlgeboren von Ifirnsthal, auf ein Wort bitte" tritt sie dann an die Feenritterin heran und bittet sie etwas zur Seite um ein paar vertrauliche Worte mit ihr zu wechseln.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 14297
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.01.2020 08:18

Etwas erleichtert nickt Odilia, als Mirhiban meint sie würde sie schon wieder finden. Überrascht blickt sie dann aber auf, als die Geweihte sie bei Seite nehmen will. "Natürlich, Euer Gnaden"
Sie entfernt sich ein Stück weit von den anderen, um nur mit großer Anstrengung belauscht zu werden.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.01.2020 08:40

Etwas abseits

"Danke." beginnt Permine, das war meist ein ganz guter Anfang "Auch dafür das ihr uns begleiten wollt. Das weiß ich sehr zu schätzen... allerdings... mache ich mir etwas Sorgen um Seine Wohlgeboren von Distelstein." erklärt sie und wirft dem Ritter einen kurzen Blick zu, was sie vielleicht lieber gelassen hätte, so merkte ja gleich jeder das sie über ihn sprachen.

"Bitte versteht das nicht falsch, aber er ist gerade aus den Schwarzen Landen zurückgekehrt, und war recht lange dort. Ich habe schon einige Menschen getroffen die von dort zurückkehrten und.. man kann ihnen ansehen was für Grausamkeiten sie dort gesehen und miterlebt haben. Gewiss ist seine Wohlgeboren stärker als viele andere, aber.. es verändert die Menschen wenn sie lange keine Gnade erleben" druckst sie etwas herum, das war wirklich schwer. "Ich will die Goblins nicht verteidigen, sie bringen die Menschen hier an den Rand einer Hungersnot, sie haben meine Begleiter getötet... aber sie sind lebende Wesen, wir wissen nicht warum sie das tun. Vielleicht haben sie selbst Kinder in diesem Lager. Ich habe kein gutes Gefühl dabei, das jemand der Jahrelang in den Abgrund der Niederhöllen geblickt hat, und jemand der Rache für seine Familie nehmen will, den Großteil der Kämpfer in diesem Trupp stellen." führt sie weiter aus.

"Beide scheinen mir gute, anständige Menschen zu sein, aber jeder Mensch braucht manchmal etwas Hilfe. Als Ritterin Pandlarils achtet ihr doch gewiss das Leben sehr, oder irre ich mich? Und ihr habt einen gewissen Einfluss auf von Distelstein und seid ihm zugetan, wenn ich mich nicht irre. Jedenfalls, würde ich mich wohler fühlen wenn ich wüsste das jemand bei ihnen ist der ein unnötiges Blutbad vielleicht verhindern kann" sie schaut die Ritterin abwartend an und spielt etwas nervös mit ihren Händen.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 14297
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.01.2020 08:53

Odilia nickt verstehen. "Ja, ich kann mir gar nicht vorstellen, was er dort gesehen hat und am liebsten würde ich ihn begleiten und auch die Goblins verfolgen. Doch... Ich weiß nicht, ob Euch dem Zwerg anvertrauen kann.. Ich traue ihm nicht ganz. Aber wenn Ihr es tut, würde ich es wagen. " Sie blickt nur kurz auf Permines Hände und dann wieder in ihre Augen. " Doch ich weiß nicht, ob die Goblins unsere Gnade verdient haben, ich hörte viel von ihrer Hinterhältugkeit und sie terrorisieren Weiden zusammen mit den Orks schon lange. Es sind doch auch nur wilde Tiere, die gelernt haben Werkzeug zu nutzen.. Ohne Menschlichkeit " Jadas ist wohl die offizielle Lehrmeinung in Weiden, mit zivilisierten Goblins hatte dort noch keiner zu tun. " Doch...ich kann dafür sorgen, dass es nicht zu grausam wird. Wenn wir sie töten müssen, soll es schnell gehen. "
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.01.2020 09:02

Permine schaut die Ritterin etwas enttäuscht an "Wusstet ihr das Goblins in Festum leben? In der Stadt? Mit Menschen zusammen, sie gehen dort richtigen Berufen nach, sie sind ganz gewiss mehr als nur Tiere" meint Permine, nicht das sie je in Festum war, aber so hatte man es ihr erzählt "Auch Orks sind keine Tiere, sie haben eine brutale, fremde Kultur, aber auch andere Seiten. Sie können Felder anpflanzen und bestellen, heilen, verstehen. Wir begegnen hier oft nur denen die das Leben von Räubern und Wegelagerern leben, aber das muss ja nicht so sein. Natürlich, Räuber müssen bestraft werden und Goblins haben kein Anrecht auf ein richtiges Verfahren, aber jede Unnötige Grausamkeit würde auch die Seelen derer belasten, die sie begehen.. ihr versteht das sicher. Und ja ich vertraue dem Zwerg, er hat überaus tapfer für uns gefochten" erklärt sie.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 115
Beiträge: 14297
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 14.01.2020 09:10

Odilia wirkt nun doch etwas nachdenklich und erwidert leise. "Nein, von Festum habe ich noch nichts gehört. Doch.. Ich weiß nicht wie ich sie zum rechten Pfad führen soll. Würden sie es überhaupt verstehen, wenn wir Gnade zeigen? Haben es die Orks verstanden? Ich hörte da nur Berichte über den letzten Orkensturm" /color] Sie muss nicht ausführen was sie gehört hat, vermutlich war es Permine klar, was dort alles passiert ist.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 17666
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.01.2020 09:17

"Ich denke, ein Anfang wäre herauszufinden warum die Goblins gerade jetzt soviel Nahrung stehlen, das wäre sicher wichtiger als ein einzelnes Lager zu zerschlagen. Ich denke, ihr werdet es erkennen wenn die Situation etwas anderes erfordert als Gewalt." meint Permine und nickt Odilia zuversichtlich zu
"Ich nehme an es gibt kein Verbrechen das nicht auch schon ein Mensch begangen hätte, trotzdem habe ich die Menschen noch nicht aufgegeben" erklärt sie dann und lächelt versönlich.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 3875
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Weiden - Land der Ritter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 14.01.2020 18:27

Firnhild ließ erstmal den angehaltenen Atem entweichen, und schaute den Ritter nachdenklich an, der seine Aufmerksamkeit anderen Dingen widmete. Er nimmt mich nicht ernst. dachte sie ohne große Überraschung. Des Adels Wille ist sein Himmelreich. Vielleicht hat es auch sein Gutes, wenn er seine Aufmerksamkeit den unmittelbaren Gefahren widmet. Und das gleiche sollte ich auch tun.

Da ihre Anweisung lediglich lautete, mit den anderen zu gehen, wandte sie sich Mirhiban zu. "Ich bin gespannt, wie das hier weitergehen wird. Was haltet Ihr von alledem?"

Antworten