Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 14887
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.03.2020 00:12

Arigata hat geschrieben:
19.03.2020 00:06
Auf Facebook geistert ein Video rum, in dem es heißt, ein Freund hätte erzählt, dass Boris Johnson morgen Nachmittag erklärt, dass UK in Lockdown geht. Das Militär sei schon unterwegs. Man möge nicht panisch werden und nur das normal einkaufen, was man eh für zwei Wochen kaufen würde. Klar, weil wir alle das immer tun. :rolleyes: Ich wünschte, Leute würden sowas nicht weiter verbreiten. Und doch regt sich tief in einem die Frage: Was, wenn es doch stimmt?
Aber mal ehrlich, bei solchen Dingen käme doch eine offizielle Ansage und würde sich nicht nur über Facebook verbreiten.
Die können nicht plötzlich alle einsperren, auch dass in Bayern die Geschäfte zu machen, hatte zwei Tage Vorlaufzeit.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 34840
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.03.2020 00:16

So viel dazu, das wir in NRW auch behutsam auf mögliche
Ausgansspeerren vorbereitet werden wenn sich zu wenige an aktuelle Maßnahmen halten:
https://www.bz-berlin.de/berlin/coronav ... angssperre
Na dann, zum Glück habe ich und meine Familie alles nötige daheim.

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 4227
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Arigata » 19.03.2020 00:31

Assaltaro hat geschrieben:
19.03.2020 00:12
Arigata hat geschrieben:
19.03.2020 00:06
Auf Facebook geistert ein Video rum, in dem es heißt, ein Freund hätte erzählt, dass Boris Johnson morgen Nachmittag erklärt, dass UK in Lockdown geht. Das Militär sei schon unterwegs. Man möge nicht panisch werden und nur das normal einkaufen, was man eh für zwei Wochen kaufen würde. Klar, weil wir alle das immer tun. :rolleyes: Ich wünschte, Leute würden sowas nicht weiter verbreiten. Und doch regt sich tief in einem die Frage: Was, wenn es doch stimmt?
Aber mal ehrlich, bei solchen Dingen käme doch eine offizielle Ansage und würde sich nicht nur über Facebook verbreiten.
Die können nicht plötzlich alle einsperren, auch dass in Bayern die Geschäfte zu machen, hatte zwei Tage Vorlaufzeit.
Wie gesagt, vom Kopf her halte ich es für Blödsinn. Aber das Bauchgefühl davon zu lösen, gerade wenn das Leute weiter verbreiten, die man bisher nicht für so dämlich gehalten hat, ist nicht so einfach.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 2013
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 19.03.2020 00:39

Farmelon hat geschrieben:
19.03.2020 00:16
Na dann, zum Glück habe ich und meine Familie alles nötige daheim.
Einkaufen gehen darfst du sogar bei Ausgangssperre noch, zum Arzt auch, und sogar mit dem Hund raus. In Frankreich sogar joggen.

Nur bei Quarantäne für alle wäre damit dann auch Essig.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 34840
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.03.2020 00:40

Klar, aber die letzten paar Tage kommen schließlich alle paar Stunden neue Meldungen und Maßnahmen. Da ist es beruhigend ein wenig vorbereitet zu sein. So weit möglich.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 2604
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 19.03.2020 00:43

Die Frage ist auch immer: Was zur Hölle ist mit Ausgangssperre gemeint?
So etwas wie: "Spielplätze, Discotheken und Restaurants sind jetzt dicht." ist durchaus sinnvoll.
"Menschen dürfen nur noch zwischen 8 und 20 Uhr das Haus verlassen." ist hingegen schädlich.

Sinnvoll ist es schon, dass Geschäfte Sonntags geöffnet haben. Wenn diese jetzt auch noch 24h geöffnet haben, wäre es noch besser. Je mehr Menschen sich über einen größeren Zeitraum verteilen, desto besser. Der Vorsichtige wäre der, der um Mitternacht einkaufen und Gassi gehen geht, wenn niemand auf der Straße ist.
Wenn sich hingegen alle Menschen zur gleichen Zeit in den Supermarkt zwängen, bettelt man förmlich nach Infektionen.
Zuletzt geändert von Rasputin am 19.03.2020 00:44, insgesamt 1-mal geändert.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 2013
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 19.03.2020 00:43

Ja, das stimmt natürlich.

Edit: Bezog sich auf @Farmelon, passt aber auch auf @Rasputin )

-----------------------

@Thema Ausgangssperre:

Verboten wären demnach:

das Verlassen der eigenen Wohnung (Ausnahmen möglich)
damit auch das Betreten von öffentlichen Straßen, Plätzen, Parks
die Teilnahme an Versammlungen jeglicher Art
Teamsportarten im Freien, etwa Fußball

Erlaubt blieben demnach:

Arztbesuche, Einkäufe, Tankstellenbesuche, Bankbesuche
die Fahrt zur Arbeit, wenn Homeoffice nicht möglich ist
Sportarten im Freien, sofern man dabei allein ist (Joggen, Walken, Skaten)
Gassigehen mit dem Hund, so lange man in Wohnungsnähe bleibt
Familienzusammenführungen
Betreuung Hilfsbedürftiger

Quelle:

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/ ... n-100.html
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 14887
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.03.2020 08:36

Rasputin hat geschrieben:
19.03.2020 00:43
Wenn diese jetzt auch noch 24h geöffnet haben, wäre es noch besser. Je mehr Menschen sich über einen größeren Zeitraum verteilen, desto besser. Der Vorsichtige wäre der, der um Mitternacht einkaufen und Gassi gehen geht, wenn niemand auf der Straße ist.
Ich glaub aber dennoch nicht, dass nachts wirklich viele einkaufen. Meinen Schlafrythmus, dass ich um 12 ins Bett geh und um 8 aufsteh (ok vorher wars um 7, weil ich für die Arbeit aus dem Haus musste) muss ich beibehalten, weil ich halt im Home Office arbeiten muss. Und ich kann grundsätzlich besser arbeiten, wenn durchs Fenster auch Tageslicht kommt, als wenn es wieder stockfinster ist. Und ich denke so geht es vielen Menschen, die bevorzugt nachts arbeiten werden doch in der Minderheit sein.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 4227
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Arigata » 19.03.2020 08:39

@Rasputin: In England schränken die 24h Supermärkte ihre Öffnungszeiten grad ein, damit sie nachts Zeit zum Regale nachfüllen haben.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 14887
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.03.2020 08:43

Ihr habt 24 h Supermärkte?
Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die wirtschaftlich dem Supermarkt so viel bringen. Mitarbeiter bezahlen, dafür dass die drei Hanseln um 3 Uhr noch was kaufen. Oder ist da wirklich mehr los? (Mein Dorfkinderhirn kann sich das echt nicht vorstellen, nachts werden am liebsten die Straßen hochgeklappt wenn es ginge ^^)
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 4227
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Arigata » 19.03.2020 09:07

Assaltaro hat geschrieben:
19.03.2020 08:43
Ihr habt 24 h Supermärkte?
Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass die wirtschaftlich dem Supermarkt so viel bringen. Mitarbeiter bezahlen, dafür dass die drei Hanseln um 3 Uhr noch was kaufen. Oder ist da wirklich mehr los? (Mein Dorfkinderhirn kann sich das echt nicht vorstellen, nachts werden am liebsten die Straßen hochgeklappt wenn es ginge ^^)
Ich habe keine Ahnung, ich gehe nachts nie einkaufen. Aber da es die riesigen Dinger sind, die offen bleiben, und das alle Ketten machen (außer Sonntag, da dürfen sie nicht), muss es sich ja lohnen.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Jadoran
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 10919
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 19.03.2020 09:32

Ich selbst geh zwar auch nicht nach MItternacht einkaufen, und bei uns schliessen die Supermärkte um 22:00, aber ich sag nur: Studenten und Schichtarbeiter, von denen es gerade in Metropolen viele gibt. Wenn es sich nciht lohnen würde, würden sie es nicht tun, denn rechnen können sie wohl.
Dreck vorbeischwimmen lassen

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 14887
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.03.2020 09:34

Studenten...
Ich bin da auch früh ins Bett, weil wir fast jedes Semester um 8:15 Vorlesung hatten. Aber ja ich weiß, da gibt es auch andere und welche die fast nie in Vorlesungen sind.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 09:38

Die Zeiten sind bei den Leuten extrem unterschiedlich und man glaubt als Österreicher (Deutscher) gar nicht was so um 2 in der Früh einkaufen geht. Mein Jahr in den USA hat mich da eines besseren belehrt

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 4398
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.03.2020 09:45

Disclaimer: Ich hoffe, dieser Beitrag ist OK so. Habe extra noch mal die Threadregeln durchgelesen. Mir ist wirklich nicht an einem Köpfe-einschlagen oder übermaßigen Politisieren gelegen, sondern ich meine es als Verständnisfrage. Und bitte, die Reaktionen "behutsam" zu halten. @Mods: Sollte der Beitrag dennoch nicht passen: Sorry! Mir geht es um ein Fragezeichen in meinem Kopf, nicht um ein Ausrufezeichen das ich setzen möchte.

--

An sich kann ich mit den Maßnahmen ja gut leben, bzw. schränke mich freiwillig über das hinaus ein, was vorgegeben ist. Der Plan ist, erstmal wirklich 2 Wochen im Haus zu bleiben (höchstens noch ein mal zwischendurch für wichtigste Besorgungen raus zu gehen). Es ist etwas blöd, mir ist jetzt schon langweilig, ich vermisse meine Freundin, aber eigentlich fällt das unterm Strich alles unter: Da kann man mit leben, viele müssen tagtäglich mit ganz anderen Einschränkungen leben als unsere Generation hierzulande. Also klage und meckere ich nicht (natürlich schreibe ich das teils aus dem Privileg heraus, nicht alleine zu leben, keine kleinen Kinder zu haben denen die Decke auf den Kopf fällt, und keine wirtschaftlichen Existenzängste zu leiden), ich sehe ja den Sinn.

Und jetzt kommt das absehbare Aber: Aber wie soll es eigentlich in ein paar Wochen weiter gehen? Die derzeitigen Umstände lassen sich ja nicht über Monate durchziehen. Was also genau ist mit ein paar Wochen Gesellschaft im Ruhemodus gewonnen? Klar, die Neuinfektionen gehen (hoffentlich) zurück, Leben werden gerettet. Vielleicht können wir den Status der Corona-Verbreitung erfolgreich "resetten". Wir gewinnen Zeit (hat Merkel ja gestern auch noch mal betont).

Aber wofür genau Zeit?

Sobald die Maßnahmen gelockert werden, wird die exponentielle Ausbreitung ja wieder von vorne losgehen, und in einer Weile sind wir am gleichen Punkt wie jetzt.

Den Aspekt, dass unser Gesundheitssystem überlastet ist verstehe ich ja, aber den werden wir ja auch in einem oder fünf Monaten immer noch haben. Und davon, dass wir eine große Durchseuchung mit weitgehender Herdenimmunität haben sind wir ja noch weit entfernt. Was eigentlich etwas Gutes ist, aber: Wenn der große Ausbruch später kommt, wird die Überlastung unserer Systeme ja kaum kleiner sein als jetzt.

Wirksame Therapie / Impfstoff scheint ja auch noch in relativ weiter Ferne zu liegen.

Also, worauf spielen wir als Gesellschaft(en) eigentlich? Hoffen wir, dass unser Gesundheitssystem in einem Monat so auf Vordermann gebracht werden kann (personell, Masken und Beatmungsgeräte, Betten etc.), um deutlich mehr abfedern zu können?

Oder will man in der Zwischenzeit neue, tollere, bessere Konzepte des Krisenmanagements entwickeln? Ich habe gehört, dass es in der Theorie eh nicht an Konzepten mangelt...

Oder soll das wirklich in der derzeitigen Form erstmal auf längere Zeit (und da könnten "Monate" realistisch durchaus zu kurz greifen) so aufrecht erhalten werden?

Ich frage das jetzt überhaupt nicht als "Was soll all der Blödsinn?!", denn meine Expertise was unser Gesundheitssystem angeht, und erst recht was Epidemiologie angeht, ist ja nun doch eher begrenzt. Da die Maßnahmen in fast allen Ländern ähnlich sind (auch im UK, wo sie erst ja wirklich einen ganz anderen Kurs probiert haben) gehe ich davon aus, dass da schon etwas mehr Hirnschmalz als für die nächsten vier Wochen hintersteckt. Mein eigener Hirnschmalz reicht nur derzeit nicht aus, den tieferen Sinn dahinter zu sehen.

Kann mich jemand erleuchten? Wie gesagt, ich will das nicht übermäßig politisieren, bitte lest die Frage also eher als "Was ist der Plan?" denn als "Was haltet ihr persönlich davon?".
Zuletzt geändert von Madalena am 19.03.2020 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 09:53

Unterm Strich geht es darum, dass man nicht alle Infizierten auf einmal versorgen muss.

Es gibt eine Berechnung für Österreich die zeigt, dass bei keiner einzigen Gegenmaßnahme Mitte Mai gleichzeitig 2,1 Millionen Menschen mit SARS Cov 2 infiziert wären. Bei einer Einschränkung wie wir sie gerade haben ist der höchste Stand an Infizierten mit ca 326.000 dafür dauert das ganze ca 2 - 3 Monate länger.

Es geht unterm Strich darum, dass wir das System nicht überlasten und alle bis dahin genesene Personen sind ja nach aktuellem Stand immun und können weder erkranken noch den Virus weiter übertragen

Die Experten gehen aktuell davon aus, dass wir 60-70% der Bevölkerung infiziert haben werden was auch für eine etwaige Herdenimmunität relevant ist

Wichtig sind Medikamente für Symptombehandlung also Virostatika

Bin aber kein Experte und gebe nur meine Recherchen bzw gehörtes/gelesenes wider

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 20289
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 19.03.2020 09:56


Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 4398
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.03.2020 09:56

Denderan Marajain hat geschrieben:
19.03.2020 09:45
Bei einer Einschränkung wie wir sie gerade haben ist der höchste Stand an Infizierten mit ca 326.000 dafür dauert das ganze ca 2 - 3 Monate länger.
Unter der Prämisse, dass die Einschränkungen kurzfristig sind? Oder dass sie über die gesamte Hochphase der Krise (also mindestens mehrere Monate) beibehalten werden?

EDIT @Gorbalad Danke, kann ich leider allerdings nicht lesen (Zahlschranke). Achso, geht doch. ;)
Zuletzt geändert von Madalena am 19.03.2020 09:59, insgesamt 2-mal geändert.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 09:57

Madalena hat geschrieben:
19.03.2020 09:56
Denderan Marajain hat geschrieben:
19.03.2020 09:45
Bei einer Einschränkung wie wir sie gerade haben ist der höchste Stand an Infizierten mit ca 326.000 dafür dauert das ganze ca 2 - 3 Monate länger.
Unter der Prämisse, dass die Einschränkungen kurzfristig sind? Oder dass sie über die gesamte Hochphase der Krise (also mindestens mehrere Monate) beibehalten werden?
Edit:

Grafik gefunden

Ganz unten findest du sie
Zuletzt geändert von Denderan Marajain am 19.03.2020 10:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hina
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 210
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Hina » 19.03.2020 10:00

Die Hoffnung ist (zumindest hier), dass in der Zwischenzeit Data verfuegbar wird um mit mehr Sicherheit sagen zu koennen, ob eine Neuinfizierung moeglich ist. Denn der Herd Immunity Plan koennte sonst maechtig fehlschlagen.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 10:03

Hina hat geschrieben:
19.03.2020 10:00
Die Hoffnung ist (zumindest hier), dass in der Zwischenzeit Data verfuegbar wird um mit mehr Sicherheit sagen zu koennen, ob eine Neuinfizierung moeglich ist. Denn der Herd Immunity Plan koennte sonst maechtig fehlschlagen.
Da sind sich die Experten bislang einig

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 88
Beiträge: 4398
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.03.2020 10:18

Danke für die Antworten. Aber die Modelle/Simulationen bilden wenn ich sie richtig verstehe jeweils dauerhafte Maßnahmen ab. Die Frage, wie viel temporäre (und in einem frühen Stadium getroffene) Maßnahmen unterm Strich wirklich bringen bleibt da für mich offen.

Klar ist auf jeden Fall: Auf ein gerüttelt Maß Social Distancing sollten wir uns noch für eine ganze Weile einstellen.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Arikha Madaiama
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 650
Registriert: 03.09.2003 15:20
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Arikha Madaiama » 19.03.2020 10:40

@Rasputin Und wenn diverse Idioten sich an das
Rasputin hat geschrieben:
19.03.2020 00:43
So etwas wie: "Spielplätze, Discotheken und Restaurants sind jetzt dicht." ist durchaus sinnvoll.
halten würden müsste man das
"Menschen dürfen nur noch zwischen 8 und 20 Uhr das Haus verlassen." ist hingegen schädlich.
nicht machen.
Madalena hat geschrieben:
19.03.2020 10:18
Klar ist auf jeden Fall: Auf ein gerüttelt Maß Social Distancing sollten wir uns noch für eine ganze Weile einstellen.
Sicher, aber es macht einen Unterschied ob das Oktoberfest ausfällt oder ob ich mich nicht mehr mit Freunden treffen darf und normal einkaufen kann.


Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 17968
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.03.2020 11:40

Ich kann nicht sagen das das die Art Text ist die ich mir zu einem Link vorstelle @Denderan Marajain . Was willst du uns denn damit sagen? Welche Infos finden wir da? Warum hältst du das für Teilenswert?

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 11:54

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
19.03.2020 11:40
Ich kann nicht sagen das das die Art Text ist die ich mir zu einem Link vorstelle @Denderan Marajain . Was willst du uns denn damit sagen? Welche Infos finden wir da? Warum hältst du das für Teilenswert?
Fenia jetzt mal ehrlich dann musst du halt lesen was sich dahinter verbirgt. Ich habe die Quelle angegeben und auch den Titel selbst. Was soll ich noch tun?

Teilenswert ist es weil es COVID-19 behandelt
Introduction der Studie hat geschrieben:Introduction
The COVID-19 pandemic is now a major global health threat. As of 16
th March 2020, there have been
164,837 cases and 6,470 deaths confirmed worldwide. Global spread has been rapid, with 146
countries now having reported at least one case.
The last time the world responded to a global emerging disease epidemic of the scale of the current
COVID-19 pandemic with no access to vaccines was the 1918-19 H1N1 influenza pandemic. In that
pandemic, some communities, notably in the United States (US), responded with a variety of nonpharmaceutical interventions (NPIs) - measures intended to reduce transmission by reducing contact
rates in the general population1
. Examples of the measures adopted during this time included closing
schools, churches, bars and other social venues. Cities in which these interventions were implemented
early in the epidemic were successful at reducing case numbers while the interventions remained in
place and experienced lower mortality overall1
. However, transmission rebounded once controls were
lifted.
Whilst our understanding of infectious diseases and their prevention is now very different compared
to in 1918, most of the countries across the world face the same challenge today with COVID-19, a
virus with comparable lethality to H1N1 influenza in 1918. Two fundamental strategies are possible2
:
(a) Suppression. Here the aim is to reduce the reproduction number (the average number of
secondary cases each case generates), R, to below 1 and hence to reduce case numbers to low levels
or (as for SARS or Ebola) eliminate human-to-human transmission. The main challenge of this
approach is that NPIs (and drugs, if available) need to be maintained – at least intermittently - for as
long as the virus is circulating in the human population, or until a vaccine becomes available. In the
case of COVID-19, it will be at least a 12-18 months before a vaccine is available3
. Furthermore, there
is no guarantee that initial vaccines will have high efficacy.
(b) Mitigation. Here the aim is to use NPIs (and vaccines or drugs, if available) not to interrupt
transmission completely, but to reduce the health impact of an epidemic, akin to the strategy adopted
by some US cities in 1918, and by the world more generally in the 1957, 1968 and 2009 influenza
pandemics. In the 2009 pandemic, for instance, early supplies of vaccine were targeted at individuals
with pre-existing medical conditions which put them at risk of more severe disease4
. In this scenario,
population immunity builds up through the epidemic, leading to an eventual rapid decline in case
numbers and transmission dropping to low levels.
The strategies differ in whether they aim to reduce the reproduction number, R, to below 1
(suppression) – and thus cause case numbers to decline – or to merely slow spread by reducing R, but
not to below 1.

Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 17968
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.03.2020 11:57

Fass doch zusammen was da steht und du für wichtig hälst und benutze den Link nur für die Quellenangabe. Warum sollen wir alle irgendwelchen Links folgen? So ein Post hat einfach gar keinen Wert

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 707
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 19.03.2020 12:01

Arikha Madaiama hat geschrieben:
19.03.2020 10:40
Aber die Modelle/Simulationen bilden wenn ich sie richtig verstehe jeweils dauerhafte Maßnahmen ab. Die Frage, wie viel temporäre (und in einem frühen Stadium getroffene) Maßnahmen unterm Strich wirklich bringen bleibt da für mich offen.
Definiere „dauerhaft“?
Die Maßnahmen werden nicht für immer gelten, da wir ohnehin eine weitgehende Durchseuchung bekommen werden, denn zum Aufhalten wurde zu spät reagiert. Es geht, wie bereits von den anderen beschrieben, um die Verlangsamung des Prozesses, um die Kliniken zu entlasten, denn so viel hat man durch China und Italien nun gelernt.

Aber wir werden durchaus mehrere Wochen zu tun haben und erst in 10-14 Tagen wird sich abzeichnen, wie gut die Maßnahmen funktionieren.
Von allein passiert nüscht.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 5895
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.03.2020 12:04

Fenia_Winterkalt hat geschrieben:
19.03.2020 11:57
Fass doch zusammen was da steht und du für wichtig hälst und benutze den Link nur für die Quellenangabe. Warum sollen wir alle irgendwelchen Links folgen? So ein Post hat einfach gar keinen Wert
Wenn du diesem Link nicht folgen willst dann folge ihm nicht.. so einfach ist das

Ich werde sicherlich keine gesamte Studie zusammenfassen. Wen es interessiert wird es lesen und wen es nicht interessiert eben nicht.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 92
Beiträge: 14887
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2? - Corona

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 19.03.2020 12:09

Madalena hat geschrieben:
19.03.2020 10:18
Danke für die Antworten. Aber die Modelle/Simulationen bilden wenn ich sie richtig verstehe jeweils dauerhafte Maßnahmen ab. Die Frage, wie viel temporäre (und in einem frühen Stadium getroffene) Maßnahmen unterm Strich wirklich bringen bleibt da für mich offen.

Klar ist auf jeden Fall: Auf ein gerüttelt Maß Social Distancing sollten wir uns noch für eine ganze Weile einstellen.
Der zweite Grund, warum man das ganze verzögern will, war um aus der Influenza-Zeit rauszukommen, weil das auch Krankenhauskapazitäten firsst.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Bin ich froh DSA5 zu spielen. Nicht mehr alle Kämpfer waren in der Fasarer Arena!

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Antworten