Warum verkauft Ulisses den Landser?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Heldi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 10967
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Heldi » 31.12.2012 13:35

@ Wullie: Nein. Ich weiß aber auch, dass in Birkenau Menschen vergast wurden. Obwohl ich unter 30 bin.

Will heißen: Es ist legitim und ausreichend, der Berichterstattung Dritter zu glauben, wenn man deren Seriösität kritisch ermittelt hat. Und seriöse/glaubhafte Quellen solcher Beurteilung wurden sowohl hier genannt als auch sie über Google schnell zu finden sind.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 7013
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 31.12.2012 13:40

Wulie hat geschrieben:Okay. Ich muss (eventuell zu meiner Schande) sagen: Ich find den nicht so schlimm. Klar, er verklärt das ganze und hat mit historischen Fakten so viel zu tun wie Frontal21 mit einem gut recherchierten Bericht- aber die Dinger sind doch wirklich so übertrieben geschrieben, dass man die nicht wirklich ernst nehmen kann. Qualität ist anders, und dazu jemanden zu verführen taugen die auch nix
Unterschätze niemals die Blödheit des Durchschnittstrottels. Ich z.B. habe tatsächlich mal geglaubt das Karl May Old Shatterhand war.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Wulie
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 674
Registriert: 23.04.2007 10:13

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Wulie » 31.12.2012 13:41

Talasha hat geschrieben:
Wulie hat geschrieben:...
Unterschätze niemals die Blödheit des Durchschnittstrottels. Ich z.B. habe tatsächlich mal geglaubt das Karl May Old Shatterhand war.
Ist er nicht? Du zerstörst mein Weltbild... und ich habe ihm vertraut!

Benutzer/innen-Avatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9351
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Grinder » 31.12.2012 13:45

Blätter wie der "Landser" sind Nazipropaganda, da gibt es nichts zu relativieren oder zu beschönigen. Aber solange Leute Frei.Wild für 'ne normale Band halten oder die NPD für nett, überrascht die Relativierung von solchen Zeitschriften nicht.
Dabei ist es doch ganz einfach: keinen Kontakt mit Nazis.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

CAA
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 187
Registriert: 08.05.2009 14:15
Wohnort: Dortmund

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von CAA » 31.12.2012 14:33

wie viele der Gutmenschen die sich hier melden, wohl schonmal im Rollenspiel nen Ork getötet haben, weil es ein Ork war?...
Oder einen Zwergen gespielt haben, der Vorurteile gegen Spitzohren hat?

Funfacts: Auch Nazis tragen Adidas, essen Brot und atmen sogar die selbe Luft wie ihr


Währe es euch lieber, wenn diese Zeitschrift von ner andern Firma oder gar von einer Politischen vereinigung vertrieben werden würde (und damit zu ihrer Finanzierung beiträgt)?



Keinen Kontakt mit Nazis.... wenn ich so nen Bullshit schon lese... lass sie doch ihre Parteien etc pp haben, wenn se lustig sind. Durchs verbieten wirst diese Meinungen und ihre Propaganda nicht los, sondern verschiebst es nur in den Untergrund. So kann man wenigstens in aller Öffentlichkeit ein Auge drauf haben, was se so veranstalten.
Bild

Benutzer/innen-Avatar
totoschka
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14
Registriert: 11.04.2009 03:27

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von totoschka » 31.12.2012 14:36

Danke, dass du auf diese Tatsache hingewiesen hast. In der Konsequenz heißt das für mich, dass ich (samt meiner Gruppe) DSA-Produkte für das erste boykottieren werde, bis der Vertrieb solcher Fascho-Propaganda eingestellt wurde.

Keine Geschäfte mit Revisionisten!!!

@CAA: Es bestehen erhebliche Unterschiede zwischen dem Tragen von Schuhen (worauf die Firma keinen Einfluss hat) und dem Verbreiten von historischen Unwahrheiten, wie z.B. von der sauberen Wehrmacht, was der Verlag durchaus unterbinden kann. Außerdem kannst du deine Gutmenschen-Keule gleich mal wieder einstecken, damit wirkst du nur lächerlich.
Zuletzt geändert von totoschka am 31.12.2012 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19502
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 31.12.2012 14:37

Grinder hat geschrieben:Dabei ist es doch ganz einfach: keinen Kontakt mit Nazis.
Vorsicht: ansteckend. :rolleyes:

Ich halte in diesem Kontext die Aufklärung der von Talasha angesprochenen "Durchschnittstrottel" für wesentlich sinnvoller als blinden Aktionismus. Überspitzt: "Kontakt mit Nazis" anstelle von "kein Kontakt mit Nazis".
Wer in der Lage ist, den braunen Subtext als solchen zu identifizieren und mit ihm angemessen umzugehen, kann auch gerne diesen WWII-Pulp lesen, wenn er Spaß daran hat.

Frei.Wild und der "Landser" sind selbstverständlich rechts. Doch sie zeigen auch ganz eindrücklich, wie braunes Gedankengut massenhaft unter die Leute gebracht werden kann, ohne sich einem drohenden Verbot auszusetzen. Dafür zu sorgen, dass sich die Gesellschaft dieser Gefahr bewusst ist und nicht auf dem rechten Auge blind durchs Leben rennt, bewirkt weitaus mehr als eine Zeitschrift aus dem Regal zu schmeißen. Die braune Suppe verbreitet sich auf wesentlich gefährlicheren Wegen als einer frei verfügbaren Zeitschrift.

Um es klarzustellen: Ich unterstütze keinesfalls den "Landser". Doch der Gestus mancher Posts hier ließe vermuten, dass Ulisses zu Weihnachten "Mein Kampf" in limitierter Kunstlederversion mit Tiger-Panzer-Bausatz herausgegeben habe.
(Zumal Ulisses nicht mal der Verlag, sondern nur ein Vertriebsweg ist, der zugleich vermutlich weniger "Landser"-Exemplare verkauft (Hallo? Schundromane online?) als jede örtliche Bahnhofsbuchhandlung.)

MfG,
Olvir albruch
Zuletzt geändert von Olvir Albruch am 31.12.2012 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 8791
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Cifer » 31.12.2012 14:43

Kein Fuß breit.

Benutzer/innen-Avatar
Nightangel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3327
Registriert: 02.02.2005 22:46
Wohnort: Edertal
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Nightangel » 31.12.2012 14:48

totoschka hat geschrieben:Danke, dass du auf diese Tatsache hingewiesen hast. In der Konsequenz heißt das für mich, dass ich (samt meiner Gruppe) DSA-Produkte für das erste boykottieren werde, bis der Vertrieb solcher Fascho-Propaganda eingestellt wurde.

Keine Geschäfte mit Revisionisten!!!
Wäre mir neu, daß irgendwo im Landser der Holocaust oder andere Taten geleugnet werden....erwähnt werden sie allerdings auch nicht....

Der Landser stellt den 2. Weltkrieg eindeutig als "Abenteuer" dar und verschweigt Gräueltaten, aber ist das schon Revisionismus? Die Frage ist ernst gemeint, und Kriegsverherrlichung sind mMn was anderes als Revisionismus.

Olvir und CAA stimme ich vollständig zu
Zuletzt geändert von Nightangel am 31.12.2012 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

TeichDragon
Posts in diesem Topic: 16

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 31.12.2012 14:52

Ganz ruhig Leute...

Wir haben es weitergegeben und eine Stellungnahme des Verlages wird im nächsten Jahr dazu kommen.
Ein paar Fakten:
- Keiner bei Ulisses vertritt rechtes Gedankengut und dort liest auch keiner diese Schundliteratur.
- Das Heftchen ist nicht im "Verlagsprogramm" wie oben jemand schrieb, sondern wird über diesen Shop neben anderen Zeitschriften zum "Nachkauf" vertrieben.
- Wie schon erwähnt, ist der Verlag der den Landser produziert nicht Ulisses, sondern der Pabel Moewig Verlag, der u.a. auch Perry Rhodan macht - eine 100% Tochter der Bauer Media Group.
(Bravo, Bussi Bär, Cosmopolitan, Coupe, TV Hören und sehen, TV Movie uvm...)
- Es gehörte zu einem Nachkauf-Paket (Neben Perry Rhodan, Atlan, Rätselheften, Macabros, Larry Brent...) das von Ulisses übernommen wurde.
- Ob und wie man dieses Heft aus dem Vertriebspaket herausgestrichen werden kann, wird sicherlich geklärt werden.
- Offizielles Statement dazu kommt, wie schon Eingangs beschrieben.

Ich bin wirklich der letzte der rechtes Gedankengut unterstützt, aber hier dem Verlag einen Strick daraus drehen zu wollen, halte ich für übertrieben.
Ich habe noch keinen Kiosk oder Zeitschriften-Laden gesehen, wo diese Dinger nicht irgendwo verschämt in der Ecke herum stehen. Achtet beim Einkauf mal darauf. Selbst viele Supermärkte haben die Dinger im Verkauf. Sie sind ja auch nicht illegal. Auch Amazon bietet die für den Kindle an. Bol.de, Buecher.de, Thalia und Weltbild ebenso.
Zuletzt geändert von TeichDragon am 31.12.2012 15:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Rhys ui Cadrach
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2226
Registriert: 16.01.2008 22:38
Wohnort: Nordseeküste

AW: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Rhys ui Cadrach » 31.12.2012 14:52

CAA hat geschrieben:wie viele der Gutmenschen die sich hier melden, wohl schonmal im Rollenspiel nen Ork getötet haben, weil es ein Ork war?...
Oder einen Zwergen gespielt haben, der Vorurteile gegen Spitzohren hat?

Funfacts: Auch Nazis tragen Adidas, essen Brot und atmen sogar die selbe Luft wie ihr


Währe es euch lieber, wenn diese Zeitschrift von ner andern Firma oder gar von einer Politischen vereinigung vertrieben werden würde (und damit zu ihrer Finanzierung beiträgt)?
Was hat die Darstellung fiktionaler Märchenfiguren/ Fanfasywesen bitte mit real existierendem Rechtsextremismus zu tun? Was das bedeuten würde, möchte ich nicht zuende denken und vor allem auch hier nicht schreiben. Ein derartige Relativierung finde ich sehr schlimm!

Zu deiner zweiten Anmerkung: Ich möchte mit meinem Geld nicht zur Unterstützung eines Vertriebswegs für derartiges Gedankengut beitragen. Damit wäre ich auch bei der Tatsache, das ich als Fan von DSA zwar Ulisses keine Vorschriften machen kann, was sie wie für wen vertreiben, aber ich kann durchaus entscheiden ob ich einen Vertriebsweg von rechten Schundblättern wie dem angesprochenen Blatt unterstütze.
Man darf die Dinge nicht immer nur anschieben. Man muss sie auch mal geschehen lassen. - Der kleine Bruder, S. Regener

Heldi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 10967
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Heldi » 31.12.2012 15:02

Entschuldigung, aber ich finde es unentschuldbar, den hier aufgedeckten objektiven Zusammenhang entschuldigen zu wollen. Wenn Odysseus uns glaubhaft versichern kann, dass man den Zusammenhang nicht erkannt oder nicht durchblickt hat, dann wird zweifellos alles wieder gut.

Aber wenn man dort dauerhaft vorhat, rechtsradikale Produkte zu verkaufen, dann ist das - Verzeihung! - der größte Skandal in der Geschichte von DSA. Wenn wir uns hier über irgendwelche Interna aufregen und diese diskutieren, dann haben diese alle zusammen nicht die gesellschaftliche Relevanz, die eine Kooperation mit den Trägern rechtsradikaler Gedanken hat. Ich bin ehrlich gesagt erschüttert mit welcher Leichtigkeit hier von einigen damit umgegangen wird.

Nur weil es Rechtsradikalismus gibt und dass er in einem Rechtsstaat nicht verboten werden kann (ich glaube nicht, dass sich mit diesem rechtsstaatstheoretischen Problem hier jemand intensiver beschäftigt hat als ich), heißt nicht, dass ich ihn in meinem Leben akzeptiere. Eine Mittänzerin meiner Freundin hat einen rechtsradikalen Freund. Wenn wir uns beim Tanzen treffen, umarme ich 22 Mädels und gebe 21 Freunden die Hand. Ihm gucke ich nicht mal ins Gesicht. Vor Jahren wollte auch mal ein stadtbekannter Rechter in meinen Verein. Damals habe ich dem Vorstand als Mannschaftskapitän der 1. Mannschaft meinen Rücktritt und "Karriereende" angekündigt, wenn diese Person aufgenommen würde.

In meinem Leben nicht! Das ist ein einfaches Prinzip.
Zuletzt geändert von Heldi am 31.12.2012 15:03, insgesamt 2-mal geändert.

Ifram
Posts in diesem Topic: 16

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Ifram » 31.12.2012 15:09

Grinder hat geschrieben:Dabei ist es doch ganz einfach: keinen Kontakt mit Nazis.
Olvir Albruch hat geschrieben:Vorsicht: ansteckend. :rolleyes:
Lustig geht anders. Wer Scheiße anfasst, hat Scheiße an den Fingern. Punkt.
TeichDragon hat geschrieben:- Es gehörte zu einem Nachkauf-Paket (Neben Perry Rhodan, Atlan, Rätselheften, Macabros, Larry Brent...) das von Ulisses übernommen wurde.
- Ob und wie man dieses Heft aus dem Vertriebspaket herausgestrichen werden kann, wird sicherlich geklärt werden.
Man darf es sich schon etwas kosten lassen, damit die braunen Finger der Vergangenheit angehören. Und zwar ab sofort.
Rhys ui Cadrach hat geschrieben:ich kann durchaus entscheiden ob ich einen Vertriebsweg von rechten Schundblättern wie dem angesprochenen Blatt unterstütze.
Ich werde jedem DSA-Spieler, den ich irgendwo treffe davon erzählen, damit er sich eine eigene Meinung bilden und seine eigene Kaufentscheidungen künftig etwas besser informiert treffen kann.
Zuletzt geändert von Ifram am 31.12.2012 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Yngvar Thuresson
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9
Registriert: 02.04.2007 12:39
Wohnort: ein Kaff bei Göttingen

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Yngvar Thuresson » 31.12.2012 15:25

CAA hat geschrieben:Gutmenschen
Auf das Wort habe ich ja nur gewartet... :rolleyes:

Benutzer 13071 gelöscht
Posts in diesem Topic: 16

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 13071 gelöscht » 31.12.2012 15:32

Heldi hat geschrieben:
Nur weil es Rechtsradikalismus gibt und dass er in einem Rechtsstaat nicht verboten werden kann (ich glaube nicht, dass sich mit diesem rechtsstaatstheoretischen Problem hier jemand intensiver beschäftigt hat als ich),
Doch, glaube ich. ;)
Ich denke als Inhaber u.A. dieser Domain http://www.geister-bremen.de
und der hier https://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig ... 3/28/a0227 erwaehnte stehe ausserhalb des Verdachtes rechts zu sein. ;)
Trotzdem rufe ich jetzt nicht zu dem Boykott von Ulisses auf, und werde auch ruhigen Gewissens weiter DSA Produkte kaufen und mal schauen, was der Verlag so sagt.

Benutzer/innen-Avatar
Velym
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2502
Registriert: 13.09.2008 02:14
Wohnort: Japan
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Velym » 31.12.2012 15:38

Leute, passt auf, euer Wutbürgertum scheint durch.

Wer seine Kritik so formuliert wie zB Heldi macht alles richtig.

Jetzt allerdings die virtuellen Pflastersteine aus der Straße zu reissen, um sie Ulisses schreiend an den Kopf zu werfen ist totaler Bullshit. Dann geht doch lieber auf eine Antifa-Demo und lasst euch dort von der Polizei nassspritzen...

Merry
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1733
Registriert: 30.03.2011 16:18
Wohnort: Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Merry » 31.12.2012 15:44

@Ifram: Wieder einmal eine sehr nette Signatur! Stets aktuell!

@Topic: Ich bin mir ja auch nicht sicher, ob ein NPD-Verbot derart schlau wäre (ich denke, eine Kanalisierung der Rechten in einer in der breiten Bevölkerung überwiegend geschmähten Partei ist weniger von Nachteil als die Notwenigkeit eines deutlich schwereren Überwachens des rechten Treibens im Untergrund), aber was mir sicher nicht gefällt, ist der Verkauf des Landsers über Ulisses, gleich wie viele Ausgaben der Verlag überhaupt verkauft, ob es nun mehr oder weniger sind, als beliebiger Kiosk um die Ecke. Wenn möglich: Sofortige Einstellung des Verkaufs bitte!
Si jo l’estiro fort per aquí
I tu l’estires fort per allà,
Segur que tomba, tomba, tomba,
I ens podrem alliberar.

Heldi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 10967
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Heldi » 31.12.2012 16:04

@ Haderlump: Zunächst Respekt und Anerkennung für Deine Arbeit. Mit meiner Aussage bezog ich mich (wie ich nochmal klarstellen möchte) nicht auf das Thema Rechtsradikalismus, sondern nur auf sein Verhältnis zum Rechtsstaat und dessen Handlungsoptionen (Stichworte: wehrhafte Demokratie, Meinungsfreiheit, Verbandsfreiheit). Ich mache das ja professionell. Wenn Du also Jurist bist, fange ich an darüber mit Dir zu diskutieren, wer von uns hier den längeren hat. :) Aber vlt. besser nicht hier, weil wir auf keinen Fall vom Thema und den sich hier äußernden Apologeten ablenken sollten.
Zuletzt geändert von Heldi am 31.12.2012 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

TeichDragon
Posts in diesem Topic: 16

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von TeichDragon » 31.12.2012 16:28

Ifram hat geschrieben:Ich werde jedem DSA-Spieler, den ich irgendwo treffe davon erzählen, damit er sich eine eigene Meinung bilden und seine eigene Kaufentscheidungen künftig etwas besser informiert treffen kann.
Ich hoffe nur, Du vergisst dann nicht auch Perry Rhodan und anderen Produkten aus dem Pabel Moewig Verlag zu warnen. Die stellen das Produkt "Landser" nämlich her.
Und warne auch vor Produkten der Bauer Media Group, denen gehört Pabel Moewig zu 100%.
Und vergiss den Kiosk um die Ecke nicht, ebenso alle Supermärkte, die den bei euch im Umkreis führen.
Weiterhin keine Einkäufe mehr bei Amazon, Thalia, Weltbild, Bol usw...
Und pass im nächsten Comic-Geschäft und vor allem bei Gebrauchtbuchhandlungen höllisch auf. Die haben nämlich oft kistenweise den Landser in irgendeiner Ecke herumstehen.
Ernsthaft jetzt, ist das noch nie jemanden aufgefallen? :???:

CAA
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 187
Registriert: 08.05.2009 14:15
Wohnort: Dortmund

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von CAA » 31.12.2012 16:32

das kannst du so nicht vergleichen, das ist was total anderes...xD
Bild

Benutzer/innen-Avatar
Ashen Shugar
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 46
Registriert: 30.05.2009 21:34

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Ashen Shugar » 31.12.2012 16:44

TeichDragon hat geschrieben:Ernsthaft jetzt, ist das noch nie jemanden aufgefallen? :???:
Nein. Weil ich auf dem rechten Auge blind war.

Erst wo die Braune-Pest an die Pforten von meinem Hobby angeklopft hat, bin ich aufgewacht und erschrocken wie weit dieses Gedankengut sich in den Alltag verpflanzt hat.

Ich bin zufällig dahinter gekommen und bin erschrocken, das mein ganzer Alltag von Braunem Gedankengut durchsetzt ist. Ich habe das als naiv selbstverständlich angesehen und nie hinterfragt. Das war ein Fehler.

Meine Intention ist es nicht Ulisses zu schaden, aber zumindest dazu zu bringen, dem Landser nicht einen weiteren Vertriebsweg zu geben.

Die Braune Pest hat in der Nähe meines Hobbys nichts verloren!

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 7013
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 31.12.2012 16:48

Amazon verkauft den Landser teilweise sogar gratis wenn ich richtig lese.
Wobei die Zeitschriftenläden glaube ich nicht so frei bei ihrer Produktauswahl sind wenn ich das Grosso-System richtig verstehe.


Aber es wäre schön wenn Ulisses den Landser aus dem Programm nehmen würde.
Zuletzt geändert von Talasha am 31.12.2012 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Heldi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 10967
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Heldi » 31.12.2012 16:50

@ Teich: Die Argumentation - selbstverständlich nicht Du selbst - ist so dümmlich, dass ich unsicher bin, ob sie - gerade bei einer sooo klugen Person wie Dir - ironisch gemeint ist. Von Ironie gehe ich jedenfalls felsenfest aus, soweit Dein Beitrag sich noch von Personen gelobt wird, die ich schätze.

Nur weil ich in meiner Heimatstadt an Demonstrationen gegen Rechtsradikalismus teilnehme, muss ich nicht zu jeder Gegendemo in der ganzen Republik fahren. Und nur, weil ich Rechte nicht in meinem Umfeld haben will, muss ich nicht 100% meiner Lebenszeit für den Kampf gegen sie opfern. Lob dem, der das tut. Im übrigen aber gilt: Es ist ebenso verständlich wie naheliegend, wenn man unerwünschte Erscheinungen dort bekämpft, wo sie dem eigenen Lebensmittelpunkt nahe sind.

Benutzer/innen-Avatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 8791
Registriert: 23.02.2004 17:16

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Cifer » 31.12.2012 16:53

@TeichDragon
Aus meiner Sicht ist das wieder der Unterschied Kunde vs Fan. Als Kunde einer Firma arrangiere ich mich mit einem Großteil der Sachen, die sie anstellt, sofern sie es nicht übertreiben. Im Supermarkt toleriere ich derartige Schundblätter (wobei ich sie tatsächlich noch nie in einem solchen bewusst gesehen habe), aber wenn z.B. bei einem Produkt die Verpackung klebt, dass man deutlich merkt, dass da irgendein Unfall beim Transport passiert ist, das Produkt aber trotzdem im Regal steht, dann war es auch das letzte Mal, dass ich besagten Laden frequentiere.
Als Fanboy hingegen möchte ich mich mit der Firma identifizieren können und nehme dabei qualitative Mängel eher mal in Kauf als... nennen wir sie mal moralische, seien das nun gelinde gesagt unglücklich geschriebene Fanrichtlinien oder Sachen wie das hier.
Insofern: Möchte mich Ulisses als Fan oder als Kunden?

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 7013
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 31.12.2012 17:06

Im F-Shop findet man den Landser wenigstens nicht.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Achataz
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 758
Registriert: 20.02.2010 09:29

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Achataz » 31.12.2012 17:19

Naja, meiner Meinung nach ist nicht die Frage wie Ulisses daran gekommen ist wichtig, sondern wie sie mit einem Aufschrei der Kunden darüber umgeht.
Sollten Sie z.B. einlenken und nach Vertragsablauf diesen nicht mehr verkaufen wäre dies ein guter Schritt und damit auch für mich kein Problem.
Wie gesagt interessant ist was uns die Zukunft zeigen wird und den Umgang hiermit von ulisses.
Powergamer ist die neutrale Bezeichnung für einen Spieler, welcher versucht seinen Charakter zu optimieren.

Benutzer/innen-Avatar
Gilion von Gratenfels
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2157
Registriert: 07.07.2011 06:07
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Gilion von Gratenfels » 31.12.2012 17:38

Was die braunen Vögel angeht gibts auch von mir keine Toleranz, NULL!

Aber trotzdem denke ich sollten jetzt vielleicht alle etwas runterfahren. Es ist aufgefallen, dass sich dieses Machwerk über unser aller Lieblingsverlag erwerben lässt und der verständliche Aufschrei ist hier erfolgt. Die Reiter haben das getan wofür sie da sind, die Meinung der Fans dem Verlag gegenüber kundgetan. Wir haben die Aussage, dass es eine Stellungnahme geben wird (mehr als man zu dieser späten Zeit des Jahres erwarten durfte) und nun warten wir diese in aller Ruhe ab.
Vielleicht schaut man aus Verlagsseite hier mal rein und liest wie wir Fans uns dabei fühlen u.U. beeinflußt das eine Entscheidung. Wenn wir als DSAler nicht reichen gibt es ja auch andere Fans anderer Ulisses Produkte denen diese braune Tatsache noch nicht bewußt ist...
Ich denke, dass die Art dieser Stellungnahme entscheidend für weitere Maßnahmen ist.
Zuletzt geändert von Gilion von Gratenfels am 31.12.2012 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
DSA 4.1 oder 5? Pfhh, mir doch egal welche Regeln ich ignoriere!

Rollenspiel Stammtisch Münster

Darian Horigan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 120
Registriert: 11.01.2012 21:32

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Darian Horigan » 31.12.2012 17:52

Also ich muss mich wirklich schockiert geben, seit ca 2 Monaten arbeite ich im Verkauf bei einem Zeitungsladen und hab dort das erste mal dieses Heft gesehen, was mir jedoch nicht auffiel, ist das er von Ulisses vertrieben wird.

Dieses Heft habe ich bisher nur 1 mal verkauft und das an einen relativ "strammen burschen" möchte ich mal sagen. In einer kleinen Filiale meiner Kette, wird dieses Heft direkt mit den "Zeitungszeugen" Ausgabe in eine Ecke gestopft.

Ich hoffe Ulisses überlegt sich das nochmal, vor allem weil ich mir gerade noch überlegt habe ein paar DSA Werke zu erwerben, so einen Schund will ich nicht unterstützen.

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 7013
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 31.12.2012 18:01

Darian Horigan hat geschrieben:Also ich muss mich wirklich schockiert geben, seit ca 2 Monaten arbeite ich im Verkauf bei einem Zeitungsladen und hab dort das erste mal dieses Heft gesehen, was mir jedoch nicht auffiel, ist das er von Ulisses vertrieben wird.
Es kann dir auch gar nicht auffallen. Oder steht irgendwo drauf wie die HEfte sonst noch vertrieben werden?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 19502
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: tief im Westen
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 31.12.2012 18:01

Darian Horigan hat geschrieben:hab dort das erste mal dieses Heft gesehen, was mir jedoch nicht auffiel, ist das er von Ulisses vertrieben wird.
Nur damit keine Missverständnisse aufkommen:
TeichDragon hat geschrieben:- Das Heftchen ist nicht im "Verlagsprogramm" wie oben jemand schrieb, sondern wird über diesen Shop neben anderen Zeitschriften zum "Nachkauf" vertrieben.
Weder produziert Ulisses die Dinger, noch sind sie der zentrale Vertrieb für den "Landser" oder sonstwas. Sie verkaufen sie nur - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ebenso wie dein Zeitungsladen.

MfG,
Olvir Albruch
Zuletzt geändert von Olvir Albruch am 31.12.2012 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Gesperrt