Bimmel bimmel Kirchenglocke

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.

Wie stehst du zu Glockenläuten am Wochenende

Toll, dann brauch Sonntags um 7 keinen Wecker
10
10%
Nervtötend, ich will ausschlafen
25
26%
Stört mich nicht / ich höre bei mir keins
63
64%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 98

Eulenspiegel
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4822
Registriert: 15.04.2005 13:32

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Eulenspiegel » 07.08.2011 15:03

Maffi hat geschrieben:1. Wie oben schon einmal angeklungen hat man in der Regel vorher gewußt, dass es eine Kirche mit Glocken gibt als man eingezogen ist.
Und wenn man in einen Ort mit hoher Kriminalität zieht, dann sollte man auch nichts gegen Kriminalität tun. Denn schließlich hat man ja vorher gewusst, worauf man sich einlässt. :rolleyes:

Nein, dass der Missstand schon vor dem Einzug herrschte, ist kein Grund, nicht gegen den Missstand vorzugehen.
2. Auch wenn ich nicht sonderlich religiös bin gestehe ich Kirchen durchaus aus traditioneller Sicht zu ihre gläubigen zum Gottesdienst zu Rufen und besondere Feste zu zelebrieren, ob durch Glocken oder Ausrufer.
"Die Freiheit des Einen endet da, wo sie die Freiheit eines anderen beeinträchtigt."

Nur für Kirchen scheint dieser Grundsatz nicht zu gelten.
3. Die Stundenanzeigen sind meist nur wenige Glockenschläge für weniger als eine Minute, dass sollte zu verkraften sein.
Ob nun 1 Minute oder 10 Minuten ist egal. Ich bin dadurch wach geworden und muss erstmal einschlafen.

Von mir aus können sie um 12 Uhr eine Viertelstunde bimmeln. Das würde ich verkraften. Aber alle halbe Stunde kurz zu bimmeln, ist echt ätzend.
4. Ich finde auch man sollte sich bevor man sich über solche kleinen Übel beschwert immer auch die Vorteile bewußt machen. Es gibt viele kirchliche Einrichtungen, die allen zu gute kommen und die frage ist an der Stelle, ob es dann nicht dieses kleine Opfer Wert ist.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Durch das Verbot von Lärmbelästigung (und dazu gehört nunmal Bimmeln ab einer gewissen Lautstärke) wird ja nicht die allgemeinnützige Arbeit der kirchlichen Einrichtungen beeinträchtigt.
Man kann auch ohne Kirchengebimmel Armenspeisungen etc. vornehmen.

Und bei Privatpersonen gilt ja das gleiche: Nur weile eine Privatperson etwas Gutes tut, berechtigt sie das noch lange nicht, an einer anderen Stelle etwas Verbotenes zu tun.
Zuletzt geändert von Eulenspiegel am 07.08.2011 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4132
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Arigata » 07.08.2011 15:13

Ich wohne wirklich nah dran an einer Kirche - aber mein Fenster geht in die andere Richtung und wenn ich schlafe, schlafe ich. Die Kirchenglocken sind für mich wie Straßenlärm, der wird im Schlaf auch ignoriert. Und wenn sie um kurz vor 6 abends bimmeln - was solls? Dann weiß ich, wie spät es ist, ohne den Kopf zu heben. :wink:
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzeravatar
Wiklaf
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 336
Registriert: 24.01.2011 11:49

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Wiklaf » 07.08.2011 15:28

Dass ich nicht erst gestern direkt neben eine Kirche gezogen bin oder dergleichen scheint garkeinem einzufallen, daher will ich das mal erwähnen. Ich wohne nicht so lange wie die Kirche hier, das ist richtig. Allerdings schon mein ganzes Leben. Und der Ort wird gemeinhin für seine ruhige Lage geschätzt.
Es würde mich auch nicht stören, wenn die Gläubigen ihre sakralen Dinge am Nachmittag machen würden, Sonntag hat man nach deren Auffassung ja Ruhetag und demnach auch anderswenn Zeit.

Und auf die Gefahr hin, ungenügend Toleranz gegen die Kirche zu zeigen: Ich nehme mir das Recht heraus, mich über einen "Weckdienst" zu ärgern, den ich nicht bestellt habe, und der ganz klar für "26 bis 30" andere gedacht ist. Ich kenne nicht alle paar hundert Leute, die in der unmittelbaren Umgebung wohnen, aber mindestens 30, die sich genauso fragen, wieso sie sich das antun müssen.

Das Umzugsargument greift nicht. Wäre ich alleine damit, würde ich auch sagen 'Pech gehabt'. Lösungsvorschläge (auch so sinnvolle, wie umsiedeln auf eine Polkappe) werden hier sicher nicht gefunden, hier geht es nur darum, störts andere auch, oder nicht. Das Ergebnis steht oben.
Rechtschreib- und Tippfehler? Ähm.... das is alles Absicht! ;-)

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9367
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Grinder » 07.08.2011 15:30

Wiklaf hat geschrieben: hier geht es nur darum, störts andere auch, oder nicht. Das Ergebnis steht oben.
Ach so. Wenn du keine Diskussion wolltest, hättest du das klar und deutlich sagen sollen. :rolleyes:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Korgash » 07.08.2011 15:37

Dieser Thread wird ja wie üblich mit teilweise seltsamen Argumenten geführt.

@Alecto: Krankenwagen oder die Polizei dienen ganz eindeutig dem Erhalt der Gesellschaft und letztlich dem Wohl des Einzelnen. Sie kommen ohne Sirenen nicht aus. Kirchen sind in ihrer Wirkung halbprivate(?) Clubs, deren Aufgabenerfüllung keine Lautstärke verlangt. Ich denke nicht, dass man ein generelles Recht auf eine geräuschlose Umgebung hat - wohl aber darauf, dass nicht unnötiger Lärm zu unnötigen Uhrzeiten verursacht wird und Kirchenglocken morgens um 7 sehe ich als unnötig an.

@Sharif: Du könntest genau so Toleranz gegenüber dem Schlafbedürfnis einiger Bürger von der Kirche verlangen.

@Whyme, Fessy, Grinder: 'Wenn's dir hier nicht gefällt, kannst du ja wieder gehen.' ist ein ziemlich bescheidenes Argument. Man kann genauso gut einfach seine Rechte verteidigen wollen, als klein beizugeben oder seine Umgebung mitgestalten wollen.

@Maffi: 1. Wer eher da ist hat recht? Lol. 2. Wer zu kirchlichen Veranstaltungen gehen möchte, könnte einfach selber auf die Uhr schauen. Wir leben doch nicht mehr in Zeiten, zu denen keiner eine Uhr hat. Die Menschen schaffen es doch auch pünktlich auf Arbeit, in die Kneipe, ins Fußballstadion, wieso muss die Kirche bimmeln dürfen? 3. Man braucht keinen langen Lärm, um geweckt zu werden oder sich gestärt zu fühlen, du wachst doch nicht erst nach fünfzehnminütigem Weckerläuten auf, oder? 4. Was hat denn nun das soziale Engagement damit zu tun, dass man bimmeln darf? Darf ich, wenn ich mich sozial engagiere auch lauter Musik hören?

Einiges davon wurde schon erwähnt, ich wollte nur mal den Rundumschlag wagen.
Wie üblich - und prognostiziert - plädiere ich an dieser Stelle für vollständige Trennung von Staat und Kirche. Soziale Absicherung ist Verfassungsauftrag, sollte nicht an solche Clubs abgegeben werden und ein Staat sollte keine Position im Bereich der Religion beziehen. Von den Türken hätten wir da einiges lernen können, schade auch um die...

Ich bin übrigen Frühaufsteher und wurde nie durch Kirchengebimmel aufgeschreckt.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Benutzeravatar
Xenophero Santal
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 278
Registriert: 27.11.2004 16:14

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Xenophero Santal » 07.08.2011 15:39

Eulenspiegel hat geschrieben:
Maffi hat geschrieben: 1. Wie oben schon einmal angeklungen hat man in der Regel vorher gewußt, dass es eine Kirche mit Glocken gibt als man eingezogen ist.
Und wenn man in einen Ort mit hoher Kriminalität zieht, dann sollte man auch nichts gegen Kriminalität tun. Denn schließlich hat man ja vorher gewusst, worauf man sich einlässt. :rolleyes:


Nein, dass der Missstand schon vor dem Einzug herrschte, ist kein Grund, nicht gegen den Missstand vorzugehen.

Du ziehst auch neben einen Kinderspielplatz und beschwerst dich dann über Kinderlärm, oder?



Xenophero Santal,
manche Argumente einfach schwachsinnig findend

Benutzeravatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Korgash » 07.08.2011 15:42

Verursachter Lärm und dessen Notwendigkeit und der Nutzen/die Notwendigkeit der lärmverursachenden Einrichtung/Handlung sollten gegeneinander abgewogen werden.
Im Falle der Kinderspielplätze könnte der Nutzen die Kosten durchaus überwiegen, im Falle der Kirchen allein schon deswegen nicht, weil Lärm keine notwendige Begleiterscheinung gelebter Religion ist!

Korgash, manche Argumente einfach schwachsinnig findend.
Zuletzt geändert von Korgash am 07.08.2011 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9367
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Grinder » 07.08.2011 15:47

Korgash hat geschrieben: @Whyme, Fessy, Grinder: 'Wenn's dir hier nicht gefällt, kannst du ja wieder gehen.' ist ein ziemlich bescheidenes Argument.
In einer ernsthaften Diskussion schon, klar. :censored:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 4796
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Whyme » 07.08.2011 15:47

@Korgash

Wie schon erwähnt und ja auch bestätigt: die Kirche ist nicht erst seit gestern da. Kirchenglocken läuten, das ist Fakt. Erst neben einer Kirche einzuziehen und sich dann über den Lärm zu beschweren ist ziemlich wiedersinnig. Und zu verlangen, dass die Kirche (als Institution, nicht das spezielle Gebäude) ihre Tradition aufgibt nur weil man in Ruhe ausschlafen möchte, ist in dieser Situation schon ziemlich anmaßend finde ich. Anders läge der Fall, wenn durch das Glockenläuten ein gesundheitlicher Schaden einher geht aber das ist ja offensichtlich nicht der Fall. Um ausgeschlafen zu sein, könnte man zudem früher ins Bett gehen... :censored:

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11174
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Alecto » 07.08.2011 15:54

@Korgash: Ich hoffe Du verzeihst mir wenn ich mich hier nicht zu Deinen Argumenten weiter äußere, selbiges liegt nicht an Deinem Post oder Deiner Person. Ein Internetforum ist miserabel dazu geeignet um ein solches Thema vernünftig zu diskutieren und wenn ich mir den bisherigen Verlauf so ansehe, dann fühle ich mich darin mehr als bestätigt. Auch habe ich gewisse Zweifel daß die Ursprungsintention des Threads tatsächlich auf eine sachliche Diskussion abzielte und nicht eher (wie so oft in Internetforen) einfach nur einen Haufen Zündstoff platzieren wollte. Es würde mich nicht im geringsten überaschen wenn in ein paar Tagen der Thread geschlossen wird weil sich die Leute hier gegenseitig an die Gurgel gehen oder das beliebte Foren-Spiel "Ich-baue-einen-Strohmann-Du-zündest-ihn-an" gespielt wird.

Ich klinke mich daher komplett aus dieser Geschichte aus.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1658
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von myrkur » 07.08.2011 16:01

Whyme hat geschrieben:Und zu verlangen, dass die Kirche [...] ihre Tradition aufgibt nur weil man in Ruhe ausschlafen möchte, ist in dieser Situation schon ziemlich anmaßend finde ich.

Tradition ist aber auch ein schwaches Argument dafür Leute um ihren Schlaf zu bringen.
"Das ham wir schon immer so gemacht." kann ich so nicht stehen lassen.
Das verschiebt die Fragestellung eigentlich darauf, warum mans denn immer schon so macht, und ob das weiterhin sinnvoll ist.

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 4796
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Whyme » 07.08.2011 16:19

Es wird niemand um seinen Schlaf gebracht. Maximal wird wird das reine Luxusbedürfnis, so lange schlafen zu können, wie man will, eingeschränkt. Da liegt der Punkt... Wiklaf wird durch das Glockenläuten nicht krank, von Schichtarbeit steht da auch nichts so dass man argumentieren könnte, dass das grundlegende Schlafbedürfnis eingeschränkt wird. Wiklaf kann lediglich nicht am Sonntag so lange faul im Bett liegen wie er will... und dagegen ist Tradition sehr wohl ein Argument.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Eulenspiegel
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4822
Registriert: 15.04.2005 13:32

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Eulenspiegel » 07.08.2011 19:01

Xenophero Santal hat geschrieben:Du ziehst auch neben einen Kinderspielplatz und beschwerst dich dann über Kinderlärm, oder?
Nein. Denn Kinderlärm erachte ich nicht als Missstand.
Außerdem ist Kinderlärm wesentlich leiser als die Kirchenglocken.
Whyme hat geschrieben:Erst neben einer Kirche einzuziehen und sich dann über den Lärm zu beschweren ist ziemlich wiedersinnig.
Und erst in ein Gebiet mit hoher Kriminalität zu ziehen und dann von der Politik verlangen, dass sie etwas gegen die Kriminalität machen, ist auch widersinnig?
Zuletzt geändert von Eulenspiegel am 07.08.2011 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 4796
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Whyme » 07.08.2011 19:16

@Eulenspiegel

Wo ich den Unterschied sehen, habe ich schon erläutert. Wiklaf erleidet durch das Glockenläuten keinen Schaden, es nervt ihn lediglich. Das ist bei Kriminalität anders; er opfer eines Verbrechens wird, erleidet immer Schaden.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzeravatar
Wiklaf
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 336
Registriert: 24.01.2011 11:49

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Wiklaf » 07.08.2011 19:57

Naja, Luxus und faul im Bett liegen ist nicht der Grundgedanke, sondern wenigstens einmal in der Woche durchschlafen können.
Nein die Gründe schreibe ich nicht öffentlich, und es liegt nicht daran, dass ich Samstags bis früh durch Discos o.ä. ziehen würde, denn das ginge garnicht. Ohrenstöpsel sind auch nich immer ideal. Es bleibt dabei, dass ich das Ganze für vermeidbaren Lärm halte, und Umziehen nicht drin ist.

Oh und ich möchte für einzelne, die das für nötig halten noch hinzufügen: Diskussionen über meine Gründe sind nicht notwendig,
ebensowenig Lösungsvorschläge. Ich wollte - zum wieder wiederholten male wissen, obs andernorts auch Leute stört oder nicht, bzw egal is.

Bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit :)
Rechtschreib- und Tippfehler? Ähm.... das is alles Absicht! ;-)

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 19873
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 07.08.2011 20:12

Mich würde es auch stören, wenn ich jeden Sonntag um 07:00 von Gebimmel (Muezzin, lautem Mopedauspuff, egal) geweckt würde.

Benutzeravatar
Schwermetaller
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2917
Registriert: 09.07.2008 14:01
Wohnort: Flächenland

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Schwermetaller » 07.08.2011 20:20

Whyme hat geschrieben:Wiklaf kann lediglich nicht am Sonntag so lange faul im Bett liegen wie er will... und dagegen ist Tradition sehr wohl ein Argument.
Hmmm.... Nein. Dann könnte sich die Kirche auch darauf berufen, dass sie Jahrhunderte lang andersartige ausgegrenzt haben, und Agnostiker sowie Atheisten verfolgt haben, und das deswegen immer noch tun, ganz schwaches Argument, diese Tradition.
Ein Witz hat geschrieben:Ein Metaller und drei Jugendliche sitzen in der Bahn. Die Jugendlichen hören laut Hip Hop und stören damit den Metaller, auf die Frage, ob die Jugendlichen das bitte leiser machen könnten, kommt die Antwort: "Hör doch woanders hin!"
Als der Metaller aussteigt lässt er neben den Jugendlichen ordentlich einen Fahren und die Jugendlichen beschweren sich, wie sehr das doch stinke, der Metaller antwortet: Meisterinformationen: "Riecht doch woanders hin!"
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Eulenspiegel
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 4822
Registriert: 15.04.2005 13:32

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Eulenspiegel » 07.08.2011 22:04

Whyme hat geschrieben:Wo ich den Unterschied sehen, habe ich schon erläutert. Wiklaf erleidet durch das Glockenläuten keinen Schaden, es nervt ihn lediglich. Das ist bei Kriminalität anders; er opfer eines Verbrechens wird, erleidet immer Schaden.
"Der Schaden von Kriminalität ist zu gering." ist ja auch ein valides Argument. Dieses Argument teile ich zwar nicht, aber ich kann es akzeptieren.

"Das war schon so, bevor sie hierhergezogen sind." ist jedoch kein valides Argument. Gegenüber diesem Argument störe ich mich.

Nehmen wir mal 4 hypothetische Störquellen:
1) Störquelle 1 war schon vor dem Einzug da und du erleidest Schaden dadurch.
2) Störquelle 2 kam erst nach deinem Einzug hinzu und du erleidest Schaden dadurch.
3) Störquelle 3 war schon vor dem Einzug da und du erleidest keinen Schaden dadurch.
4) Störquelle 4 kam erst nach deinem Einzug hinzu und du erleidest keinen Schaden dadurch.

Welche dieser 4 Störquellen würdest du ablehnen und welche würdest du akzeptieren?

Benutzeravatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 4796
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Whyme » 07.08.2011 22:36

Eulenspiegel hat geschrieben:1) Störquelle 1 war schon vor dem Einzug da und du erleidest Schaden dadurch.
Ich habe ja die Wahl, hier nicht einzuziehen. Wenn ich es trotzdem tue, darf ich mich hinterher nicht beschweren.
2) Störquelle 2 kam erst nach deinem Einzug hinzu und du erleidest Schaden dadurch.
Diese Störquelle würde ich ablehnen.
3) Störquelle 3 war schon vor dem Einzug da und du erleidest keinen Schaden dadurch.
Hier habe ich die Wahl... ich ziehe ein oder nicht. Ziehe ich ein, beschwere ich mich nicht, denn ich habe mich ja trotz der Störquelle dazu entschieden.
4) Störquelle 4 kam erst nach deinem Einzug hinzu und du erleidest keinen Schaden dadurch.
Passier doch ständig. Nachbarn bekommen Kinder, die nachts brüllen, in die Nebenwohnung zieht ein Musiker, der stundenlang übt... tut mir nicht weh, kann ich akzeptieren.

Für die Punkte 3 und 4 gilt jeweils: kommt der Zeitpunkt an dem es mich doch zu sehr stört, ziehe ich halt um.

LG
Whyme
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Clemens
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1096
Registriert: 29.01.2008 11:17

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Clemens » 08.08.2011 07:26

Das Glockengebimmel ist kein grundlegender Bestandteil des christlichen Glaubens. Jesus hat nicht gesagt "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst und läute die Glocken zu jeder vollen Stund". Kein Christ wäre eingeschränkt in der Ausübung seines Glaubens, wenn er aufs Glockenläuten verzichten müsste.

Die Nachtruhe wird nicht umsonst gesetzlich geschützt. Daher sollte man Ausschlafen auch nicht als Luxus bezeichnen.

MatzeHH
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 488
Registriert: 27.11.2004 09:30

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von MatzeHH » 08.08.2011 08:57

Ich habe zum Glück noch nie in akustischer Reichweite einer Kirche gewohnt.
Ansonsten würde mich das sonntägliche Gebimmel aber vermutlich trotzdem nicht stören. Um kurz vor 10 bin ich entweder schon seit 2-3 Stunden wach oder liege noch im Koma.

Aber auch wenn es mich nicht stören würde, so tendiere ich trotzdem zu einem generellen Verbot, um die Religion aus der Öffentlichkeit zu drängen. Religion ist Privatsache.

Matze

Benutzeravatar
Cattivo von Aravanadi
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9901
Registriert: 17.04.2006 12:54

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Cattivo von Aravanadi » 08.08.2011 09:37

Wiklaf hat geschrieben:Aber um Gesetzesdinge soll es nicht primär gehen
Gut dann haben wir das geklärt. Denn die Rechtslage selbst ist auch ausgelutscht. Bildlink (kein SSL)
Wiklaf hat geschrieben:mich interessiert einfach, wie das die Forengemeinde sieht
Nein, tut es nicht; vgl.
Wiklaf hat geschrieben:Danke für diese Patentlösung. Und wen die Sirenen stören, der ziehe dann da hin, wo nichts brennt, und keine Krankenwagen fahren. :rolleyes:
Sobald Du eine Meinung bekommst, die nicht Deiner Meinung entspricht, bist Du genervt. Du möchtest nur hören, dass
  1. Kirchengeläut überflüssig ist
  2. Kirchengeläut zu laut ist
  3. Kirchengeläut nervig ist
  4. Kirchengeläut verboten gehört, damit man bis [Wunschuhrzeit] ausschlafen kann.
Betrachte es als gesagt. Fühlst Du Dich jetzt besser? :rolleyes:

Benutzeravatar
Cattivo von Aravanadi
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 9901
Registriert: 17.04.2006 12:54

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Cattivo von Aravanadi » 08.08.2011 09:40

Alecto hat geschrieben:Es würde mich nicht im geringsten überaschen wenn in ein paar Tagen der Thread geschlossen wird weil sich die Leute hier gegenseitig an die Gurgel gehen oder das beliebte Foren-Spiel "Ich-baue-einen-Strohmann-Du-zündest-ihn-an" gespielt wird.
[mod]Mich würde das auch nicht überraschen.[/mod]

Heldi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 11011
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Heldi » 08.08.2011 09:58

Habe Judas uneingeschränkt zu- und entsprechend abgestimmt. Das nervige ist nicht das Wachwerden, sondern die religiöse Penetranz. Und oft sträuben sich die Befürworter dann auch nach strikt gegen den Ruf des Muezzins. Es geht mir also nicht um das Auschlafen, sondern um ein geringeres Maß an Indoktrination.

@ Maffi: Die Kirchen können ja all diese Dinfe anbieten. Das Bimmeln hat damit doch nichts zu tun. Ich kann das eine Befürworten und das Andere ablehnen.

Clemens
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1096
Registriert: 29.01.2008 11:17

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Clemens » 08.08.2011 11:43

Ich denke, die Kirchen haben Angst, ohne Gebimmel vergisst man dass es sie noch gibt. So eine Art penetranter Selbstdarstellungsdrang bei jemandem, der seine Felle davonschwimmen sieht.

Benutzeravatar
Xenophero Santal
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 278
Registriert: 27.11.2004 16:14

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Xenophero Santal » 08.08.2011 11:55

Also genau wie ich und meine Schellen am Gürtel :lol:



Xenophero Santal,
immer Angst habend, vergessen zu werden

Benutzeravatar
Janko
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11979
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Janko » 08.08.2011 11:59

Ich habe zwei Jahre lang Luftlinie 20m neben einer Kirche gewohnt (im Osten :p ). Es ist wie die Straßenbahn oder die Schnellstraße vor der Tür: Man gewöhnt sich daran. Zuletzt störte es nur noch meinen Besuch.

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7201
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Talasha » 08.08.2011 12:45

Wenn die Kirchenglocken zu laut sind dann sollten sie abgestellt werden, aber so wie z.B. bei denen in meiner Umgebung die ohne Probleme von jedem vorbeifahrenden Auto übertönt werden sehe ich kein Problem.

BTW: Was glaubt ihr auf wieviele Seiten der Thread kommt bevor er dicht gemacht wird.
Zuletzt geändert von Talasha am 08.08.2011 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Captain Charisma
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 255
Registriert: 22.06.2011 09:05

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Captain Charisma » 08.08.2011 14:52

Clemens hat geschrieben:Die Nachtruhe wird nicht umsonst gesetzlich geschützt. Daher sollte man Ausschlafen auch nicht als Luxus bezeichnen.
Die Nachtruhe dauert von 22 bis 6 Uhr. In der Zeit läuten die Kirchenglocken normalerweise auch nicht.

Benutzeravatar
Wiklaf
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 336
Registriert: 24.01.2011 11:49

Re: Bimmel bimmel Kirchenglocke

Ungelesener Beitrag von Wiklaf » 08.08.2011 14:53

@ Dicht machen: Ich tippe auf 4 :lol:
Rechtschreib- und Tippfehler? Ähm.... das is alles Absicht! ;-)

Gesperrt