Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 11.02.2021 21:03

Alecto hat geschrieben:
11.02.2021 19:12
Ich wäre bereit 5:1 zu wetten dass wir in der Wunde mindestens einen MRSA finden.
Mich würde das Ergebnis interessieren. Und wenn ihr welche findet, könntet ihr die dann von Krankenhauskeimen differenzieren? Ansonsten war ich immer auf dem Kenntnisstand, dass man vor Katzenbissen den meisten Respekt haben sollte - mit Außnahme noch von Primatenissen. :grübeln:
Alecto hat geschrieben:
11.02.2021 19:12

Dabei wären das die wenigen Fälle wo ich Giri- von Honmei-Schokolade einigermaßen sicher unterscheiden könnte, aus dem schlichten und einfachen Grund weil die drei mir bereits vorsorglich gesagt haben wie es gemeint ist.
Sollte das nicht über die Jahre gleich bleiben, wenn die Beziehung zu der Person sich nicht wesentlich ändert? Jedenfalls viel Spaß beim Raten und natürlich beim Essen.

@topic: Der Schnee ist immernoch schön, aber in der Stadt leider schon ziemlich zermatscht. Zum Glück gibt es Parks.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3468
Beiträge: 7393
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 11.02.2021 22:15

Tiger hat geschrieben:
11.02.2021 21:03
Alecto hat geschrieben:
11.02.2021 19:12
Ich wäre bereit 5:1 zu wetten dass wir in der Wunde mindestens einen MRSA finden.
Mich würde das Ergebnis interessieren. Und wenn ihr welche findet, könntet ihr die dann von Krankenhauskeimen differenzieren? Ansonsten war ich immer auf dem Kenntnisstand, dass man vor Katzenbissen den meisten Respekt haben sollte - mit Außnahme noch von Primatenissen. :grübeln:
Nun Schweinegebisse sind durchaus beeindruckend. Je nachdem wie man erwischt wird dürfte der Schaden gewaltig sein. Bei Katzen sind es dagegen die Keime die in die Wunde "injeziert" werden.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 486
Beiträge: 4570
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 11.02.2021 22:43

Schweine sind Allesfresser, die auch Aas ganz lecker finden, sowas sorgt für eine artenreiche Mundfauna, was wiederum in Wunden eine nicht allzu tolle Sache ist.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 980
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 11.02.2021 23:27

Tiger hat geschrieben:
11.02.2021 21:03
Mich würde das Ergebnis interessieren. Und wenn ihr welche findet, könntet ihr die dann von Krankenhauskeimen differenzieren?
*einwerf* Zumindest bei MRSA handelt es sich meines Wissens quasi um DEN klassischen Krankenhauskeim. Da zu differenzieren wird echt schwierig, weil die Biester - wie der abgekürzte Name schon sagt - gegen ziemlich viele Antibiotika resistent sind. Da ist es auch schon egal, ob der nun direkt aus dem Krankenhaus stammt oder von woanders.

Ansonsten sollte man mit Bissen welcher Spezies auch immer wohl grundsätzlich nicht spaßen. Wundinfektionen sind immer sehr unschön bis gefährlich - ich habe da noch sehr eindrückliche Bilder aus einer Mikrobiologie-Vorlesung im Kopf, bei denen es mich schüttelt.

Ich gehe dann mal Hopplo googeln...
Von allein passiert nüscht.

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 12.02.2021 08:55

Schweinebisse zu verarnlosen liegt mir fern. Ich meinte mit der Gefährlichkeit in der Tat die Wundinfektionen, die bei Katzenbissen, soweit ich weiß, mitunter besonders üble Folgen haben kann, weil die Keime injiziert werden - was auch den anaeroben Gesellen zugute kommt.

Dass Schweine auch Aas fressen, dürfte bei dem besagten Mastschwein weniger das Problem gewesen sein. Meine Frage, ob sich bei einem eventuellen Nachweis von MRSA zwischen einem Keim des Schweins und einem Krankenhauskeim diffenzieren ließe, kommt ja daher, dass MRSA bekanntermaßen in Krankenhäusern vorkommt, während Alecto den Aspekt der Antibiotikagabe in der Mast als Grund beschrieb.

Bisse sind ja generell übel, wenn auch teilweise aus unterschiedlichen Gründen. Pferdebisse z.B. können kanz gemeine Quetschwunden verursachen.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 720
Beiträge: 2340
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 12.02.2021 09:28

@Tiger

Das Problem ist aber ja in Krankenhäusern wie in der Schweinemast die übermäßige AB-Gabe, sprich, der Selektionsdruck ist ähnlich, und darum kommt uU auch ein ähnliches Keimspektrum vor, denke ich.

Dass am einen Ort ein Problem besteht, schließt eine weitere Ursache für dasselbe Problem ja nicht aus?

Dennoch ist bei einem Tierbiss die Wahrscheinlichkeit, dass vorhandene Keime schon beim Biss in die Wunde gelangen und nicht erst im KH, nach meinem laienhaften Vorstellungsvermögen nicht ganz klein.

Man korrigiere mich gern, sollte ich einen Denkfehler machen... :grübeln:

:)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 980
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 12.02.2021 14:38

@Tiger: Ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass Du das verharmlost. Wenn das von mir bei Dir so ankam, dann tut mir meine Wortwahl leid. :(
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
12.02.2021 09:28
Das Problem ist aber ja in Krankenhäusern wie in der Schweinemast die übermäßige AB-Gabe, sprich, der Selektionsdruck ist ähnlich, und darum kommt uU auch ein ähnliches Keimspektrum vor, denke ich.
Genau das meinte ich! Du hast es besser formuliert. :)
Es ähnelt sich so sehr, dass man sie wohl kaum voneinander unterscheiden kann.
Von allein passiert nüscht.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 720
Beiträge: 2340
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 12.02.2021 15:34

MRSA ist die Abkürzung von Methicillinresistentem Staphylococcus Aureus.

https://www.infektionsschutz.de/erreger ... /mrsa.html

Es würde sich also in beiden Fällen um dieselbe Bakterienart handeln.

UU könnte man, wenn ich es noch richtig zusammenkriege, herauskriegen, ob die eher aus dem Schweinestall oder aus dem KH stammen, wenn man mehrere einzelne Isolate vom Patienten und aus Umweltproben an beiden Orten sequenziert und dann vergleicht, weil es da kleinere Abweichungen im Genom geben könnte.

Ich glaube aber ehrlich, den Aufwand betreibt in so einem Fall keiner.

Wichtig ist ja nur, ob der Patient eine solche Infektion hat und wie man diese in den Griff kriegt.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 980
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 12.02.2021 15:41

Das mit dem Methicillin ist mir zwar bewusst, aber ich dachte, seit ein paar Jahren kann man das M dort auch durch ein "Multi" ersetzen, weil S. aureus inzwischen gegen sehr viele Antibiotika resistent ist? :grübeln:
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
12.02.2021 15:34
Wichtig ist ja nur, ob der Patient eine solche Infektion hat und wie man diese in den Griff kriegt.
Wie wahr.
Von allein passiert nüscht.

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 720
Beiträge: 2340
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 12.02.2021 16:06

Firuna Tannhaus hat geschrieben:
12.02.2021 15:41
as mit dem Methicillin ist mir zwar bewusst, aber ich dachte, seit ein paar Jahren kann man das M dort auch durch ein "Multi" ersetzen, weil S. aureus inzwischen gegen sehr viele Antibiotika resistent ist?

Jöö, da muss ich nun wieder passen! :ijw:

Kann sein. Ich kenn es noch wie oben beschrieben, aber ich bin ja aus dem Berufsfeld schon ne Weile raus. :)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1172
Beiträge: 5105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 12.02.2021 16:15

Müde, gesundheitlich angeschlagen, etwas bäh. Aber: Wochenende.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 12.02.2021 17:35

Tiger hat geschrieben:
11.02.2021 21:03
Mich würde das Ergebnis interessieren. Und wenn ihr welche findet, könntet ihr die dann von Krankenhauskeimen differenzieren? Ansonsten war ich immer auf dem Kenntnisstand, dass man vor Katzenbissen den meisten Respekt haben sollte - mit Außnahme noch von Primatenissen.
Er hat sich noch etwas VIIIIEL schöneres aufgegabelt als einen MRSA: Seit heute weiß ich dass er einen 4MRGN in der Wunde hat. Dementsprechend bekommt er gerade nach Antibiogramm Daptomycin.
Tierbisse haben je nach beißender Spezies ihre eigenen Tücken. Bei der Katze ist das Problem, dass diese durch lange Spitze Zähne die Keime (darunter meist Pasteurella) ziemlich weit in die Tiefe befördert und dass sich der Bisskanal anschließend wieder verschließt. Das sind beste Voraussetzungen, dass der Biss im wüsten Infekt hochgeht, weswegen man das ziemlich aggressiv anbehandeln sollte und engmaschig kontrollieren muss.
Beim Schwein hat man dieses Problem nicht. Im vorliegenden Fall hat "die Sau" (sowohl als Tierbezeichnung als auch derogativ gemeint) dem Patienten den halben Ringfinger abgebissen. Ablauf hat die Wunde so auf jeden Fall - Das o.g. Katzenbissproblem stellt sich da nicht wirklich. Das Problem ist dass die Schweine bei der Mast bis zum Stehkragen mit Antibiotika vollgestopft werden und somit die Bakterien die auf diesen Tieren leben gegen das allermeiste Zeug resistent sind. Ob der MRSA nun aus dem Mastbetrieb oder der Klinik stammt läßt sich in diesem Fall leicht ermitteln: Wir haben direkt nach Ankunft in der Notaufnahme einen Abstrich gemacht. Wenn da was wächst, dann hat er den Keim "von draußen".
Firuna Tannhaus hat geschrieben:
12.02.2021 15:41
Das mit dem Methicillin ist mir zwar bewusst, aber ich dachte, seit ein paar Jahren kann man das M dort auch durch ein "Multi" ersetzen, weil S. aureus inzwischen gegen sehr viele Antibiotika resistent ist?
Das M steht nach wie vor für Methicillin - Das definiert den MRSA. Man kann jedoch eigentlich immer davon ausgehen, dass alles was gegen Methicillin resistent ist auch grundsätzlich gegen all die Antibiotika resistent ist, die man normalerweise bei einer kalkulierten Therapie einsetzen würde. Wenn man großes Glück hat ist noch irgendetwas von den verträglicheren sensibel, ansonsten muss man zu den schlecht verträglichen, schweren Geschützen der zweiten Reihe greifen.
Tiger hat geschrieben:
11.02.2021 21:03
Sollte das nicht über die Jahre gleich bleiben, wenn die Beziehung zu der Person sich nicht wesentlich ändert?
Da ich schon die Jahre zuvor keine echte Ahnung hatte was Giri- und was Honmei-Choko ist bin ich da unverändert ahnungslos.

@topic: Meine Pokemon-affine Patientin habe ich heute in gutem Zustand und bester Laune entlassen können. Die war hin und weg als ich ihr zum Abschied noch einen Pikachu-Aufkleber auf den Gips geklebt habe.


Aktuell macht mir aber eine andere Sache Sorgen. Meine Eltern haben mich angerufen, dass ich dringend zu ihnen kommen möge. Was genau los ist, das wollten sie mir am Telefon nicht sagen. Dementsprechend werde ich mich jetzt akut ins Auto schwingen und zusehen dass ich noch zu ziviler Zeit dort ankomme.
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 12.02.2021 20:35

Heute ein (fast) freier Abend, und für morgen ist Rodeln geplant.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 720
Beiträge: 2340
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 12.02.2021 22:34

Alecto hat geschrieben:
12.02.2021 17:35
Er hat sich noch etwas VIIIIEL schöneres aufgegabelt als einen MRSA: Seit heute weiß ich dass er einen 4MRGN in der Wunde hat. Dementsprechend bekommt er gerade nach Antibiogramm Daptomycin.
Na, das macht doch Spaß... (Achtung, Sarkasmus).

Dass Schweinebisse etwas arg Übles sind, wurde mir schon in der Kindheit eingebläut (in der ich viel Zeit auf einem Bauernhof verbracht habe, wo es Schweine gab).

Wenn ich mich noch richtig erinnere, lässt ein Schwein, das zugebissen hat, nicht wieder los, sodass es praktisch immer ein mehr oder weniger großes Stück vom Gebissenen abreißt, wenn es sich wieder entfernt.

Zum Glück beißen Schweine nicht oft (ich habe das selbst nie erlebt), aber gerade bei Muttersauen mit Ferkeln, oder wenn das Schwein beim Treiben von einem Stall in den anderen Stress hat zB, kann das wohl vorkommen.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Alrik Schwarzleser
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 47
Registriert: 19.03.2020 23:41
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alrik Schwarzleser » 13.02.2021 01:10

Führende Bachen gehören auch nicht umsonst zu den gefährlichsten einheimischen Wildtieren, es gibt jedes Jahr mehrere Todesfälle durch Schwarzwild mehrheitlich sind das tödliche Jagdunfälle. Bei Frischlingen sollte man deshalb grundsätzlich Abstand halten - also noch mehr Abstand als bei jungen Wildtieren generell schon - und auf alles achten, was sich im Unterholz bewegt, die Bache ist grundsätzlich immer in der Nähe und sie wird in der Regel aggressiv auf alles fremde reagieren, das den Frischlingen zu nahe kommt.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 13.02.2021 10:00

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
12.02.2021 22:34
Zum Glück beißen Schweine nicht oft [...]
Schweinebisse sind tatsächlich Raritäten hier in Deutschland. Geht man nach der Häufigkeit, dann stehen weit abgeschlagen an erster Stelle etwa gleichauf Hund und Katze. Rang zwei hat der Mensch. Dann kommen Nager wie Ratten/Hamster/Mäuse/etc. Danach Nutztiere. Später Wildtiere.


@topic: Gerade sind wir wieder zuhause zurück. Meine Eltern hatten mir gestern einen tüchtigen Schreck eingejagt mit der Bitte ich möge sie dringlichst zuhause aufsuchen. Des Rätsels Lösung war dann ein ganz anderes als erwartet und ich bin zutiefst erleichtert: Als ich abends bei meinen Eltern aufgeschlagen bin hatten diese Besuch. Am Küchentisch saß, beide Backen voll mit frisch gebackenem Apfelstrudel, Schwesterchen. Die hatte meine Eltern gebeten sie vom Flughafen abzuholen, was angesichts der Tatsache, dass die beiden schlecht Englisch und Schwesterchen nur schlecht Deutsch sprechen, sicher nicht ganz einfach zu koordinieren war. Schwesterchen hat mir auch sofort mit einem schelmischen Lächeln verkündet, dass wir beide nun "ein Haushalt" seien - Sie habe das auch schriftlich und offiziell bestätigt von "meiner Regierung" - Was auch tatsächlich stimmt. Die passenden Unterlagen musste sie zusammen mit zwei aktuellen, negativen CoVid-Abstrichen auch mitbringen und vorlegen.
Aktuell ist sie gerade dabei ihre Habseligkeiten in meiner Wohnung häuslich einzurichten (OZ: Wozu brauche ich das Gästebett? Was ist den so falsch an deinem?"). Dann gehen wir gemeinsam meine Vorräte aufstocken.

Mit anderem Worten: Mir geht es gerade prächtig!
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 995
Beiträge: 8742
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Raskir » 13.02.2021 10:09

Mein Bauchgefühl hatte so etwas in der Richtung schon angedeutet, aber hat mit allen dreien gerechnet.
Euch beiden ein paar schöne Tage!

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3468
Beiträge: 7393
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 13.02.2021 12:22

Dann viel Spaß mit deinem Besuch, bzw. neuen Mitbewohnerin.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 13.02.2021 13:28

@Raskir & @Talasha : Vielen Dank! Der Spaß hat schon angefangen. Beim Einkaufen haben wir vorher ein Pärchen meiner Laufgruppe getroffen. Den beiden hat sie erklärt, dass sie meine Katalogbraut sei. Das sei ein Sonderangebot gewesen weil sie so klein sei.
Das passende Mittagessen für die Hundskälte draussen haben wir jetzt hinter uns. Dank einer großen Portion Dandanmian ist mir jetzt wieder wohlig warm.
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 13.02.2021 19:09

@Alecto Viel Spaß auch von mir und schöne Grüße an Schwesterchen.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 14.02.2021 22:03

Diese Jahr habe ich es einfach: Gegen Schokoladenbeteiligung habe ich aktuell einen professionellen Giri-/Honmei-Schokoladenberater an der Hand unter dessen kundiger Aufsicht ich heute morgen die Päckchen geöffnet habe. Schwesterchens Einschätzung weicht dabei bei einigen Personen deutlich von meiner ab:
"Sieht zwar edel aus - Das ist aber nur das alljährliche Angebot von FamilyMart."
"Nicht beurteilbar - Lydia hat als Langnase davon genausowenig Ahnung wie du."
"Edel und selbstgemacht. Das hätte ich von den Beiden nicht erwartet."
"Auch selbstgemacht, aber die ist motiviert von dir deutsche White-Day-Schokolade zu bekommen."
"Pseudoselbstgemacht - das ist ein Produkt des Selbst-Zusammenrühr-Kits von 7Eleven"
Etc
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 15.02.2021 10:54

Der große Minitiger ist den ersten Tag wieder im Kindergarten - und ich komme endlich dazu, was zu tun. :cheer:

@Alecto Klingt, als hätte man als Frau in Japan einen echt schweren Stand seine Gefühle glaubhaft zu vermitteln, wenn man keine gute Schokolade herstellen kann. Teuer eingekauft scheint ja nicht zu zählen.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 15.02.2021 18:24

Tiger hat geschrieben:
15.02.2021 10:54
@Alecto Klingt, als hätte man als Frau in Japan einen echt schweren Stand seine Gefühle glaubhaft zu vermitteln, wenn man keine gute Schokolade herstellen kann. Teuer eingekauft scheint ja nicht zu zählen.
Die Schokolade muss nicht selbstgemacht sein wenn man damit romantische Gefühle offenbaren will. Es gilt die Faustregel: Je mehr Zeit/Mühe/Geld frau in die Schokolade investiert hat, umso wahrscheinlicher ist es Honmei-Choko. Die Supermärkte und Kombinis verkaufen um diese Jahreszeit tonnenweise schön eingepackte, aber billige Schokolade. Das ist das was dann in Massen als Giri-Schokolade an Mitarbeiter, Kollegen, Freunde, etc verschenkt wird. Die Dinger sind auch auf den ersten Blick als solche zu erkennen, das schaffe sogar ich. Aber von der bekomme ich praktisch nichts. Wie Schwesterchen mir erklärt hat genieße ich da einen etwas speziellen Status: Eine Langnase die dazu auch noch im Ausland sitzt. Da gilt es als peinlich die schäbigste Variante ins Päckchen zu stecken. Das könnten ja andere Langnasen sehen und dabei einen schlechten Eindruck von Japan bekommen. Daher gilt hier: Billig und einfach darf die Langnasen-Giri-Schokolade schon sein, muss aber möglichst schick daherkommen. Das alles macht mir persönlich die Unterscheidung zwischen Giri-/Honmei- nicht gerade leichter, aber dafür habe ich dieses Jahr ja freundlicherweise meine "Beraterfirma". Wobei selbige angekündigt hat, sie werde bei Gelegenheit mit ein paar Personen ein ernstes Wort reden müssen.

@topic: An meinem Briefkasten prangt seit heute ein zusätzlicher Name. In meinem Wohnzimmer hat sich irgendjemand einen Arbeitsplatz eingerichtet, stapelweise Papier verteilt und nebenher offenbar literweise grünen Tee getrunken. Dieser jemand schreibt gerade noch zwei Absätze fertig, dann geht es ans gemeinsame Kochen. Spezialcurry mitten unter der Woche. Ob das gutgeht? Morgen früh werde ich das wissen.
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 486
Beiträge: 4570
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 16.02.2021 09:43

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
09.02.2021 23:02
Ihr habt schon wieder Schule?
Ah Sorry, ganz übersehen. Jein. Die Abschlussklassen haben Präsenzunterricht, alle anderen Digital bzw. in den ganz untersten Klassen Notbetreuung nach Bedarf. Und wer da alles Bedarf hat...
Alecto hat geschrieben:
12.02.2021 17:35
Bei der Katze ist das Problem, dass diese durch lange Spitze Zähne die Keime (darunter meist Pasteurella) ziemlich weit in die Tiefe befördert und dass sich der Bisskanal anschließend wieder verschließt.
Bei einigen Haiarten ist das ganz ähnlich, zum Beispiel bei den, in Aquarien sehr beliebten, Schwarzspitzenriffhaien. Man kann Haizähne ganz grob vereinfacht in zwei Varianten unterteilen: breite Sägezähne um Stücke abzubeißen oder zu reißen und dünne, spitze Zähne um die Beute zu halten und runter zu schlucken. Haie, die letztere Zähne haben, fressen im Allgemeinen auch nur Beute, die kleiner ist als ihr Maul, eben weil sie nicht, oder nur unter großen Mühen, abbeißen können, auch weil sie vielfach ihren Unterkiefer nicht nach links und rechts bewegen können. Deshalb gelten die Bisse von solchen Haien auch als recht unangenehm, eben weil es denselben Effekt gibt, wie bei Katzenbissen. Kommt natürlich eigentlich nie vor, wenn der Aquarist kein Depp ist oder gerade gefährlichere Sachen gemacht werden müssen, wie Wunden am Maul zu behandeln oder sowas. Aber dafür gibt's dann auch Handschuhe.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 16.02.2021 18:21

Wir haben jetzt erfolgreich Fasching gefeiert, mit Pfannkuchen, Girlanden und natürlich Verkleidung. Die Kinder hatten Spaß und die Wohnung ist jetzt bunt. :P
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7948
Beiträge: 11777
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 16.02.2021 18:36

Zurück vom Frühdienst. Die Sprechstunde war voll. Ausserplanmäßig gab es noch ein paar Fingernerven zum Nähen. Zudem wurden wir von gar gräßlich grausamen, gefräßigen, gemeinen Gefäßchirurgen aus unserem Arztzimmer vertrieben - Dementsprechend habe ich heute auch eine ganze Weile lang damit zugebracht meine Habseligkeiten in ein neues Zimmer zu schleppen und wieder einzuräumen. Wir haben noch nicht genügend Stühle und Schreibtische, aber zumindest hat die EDV unsere Computer heute sehr schnell umgezogen. Dann kann man zumindest schon mal wieder etwas weiterarbeiten.
Eine schöne Seite hatte heute die Sprechstunde: Meiner jungen Patientin von letzter Woche geht es bestens. Da sie sich bedanken wollte und mir eine Freude machen wollte hat sie mir ein Evoli als Plastikfigürchen geschenkt. Ich muss gestehen, ich war gewaltig gerührt.

Weitere Pläne für heute:
-Abendessen kochen
-Gemeinsam den großartigen Kulturfilm "Vier Fäuste gegen Rio" ansehen und nebenher reichlich Kakao trinken.
In nur vier Zeilen was zu sagen,
erscheint zwar leicht, doch es ist schwer!
Man braucht ja nur mal nachzuschlagen:
die meisten Dichter brauchten mehr...

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 16.02.2021 18:43

@Alecto Viel Spaß dabei. Vergiss nicht, deinen Vermieter über den Familienzuwachs zu informieren. Manche reagieren auf so ein zusätzliches Namensschild sonst manchmal etwas verschnupft, (zumindest, wenn der Zustand länger als ein-zwei Wochen andauern soll).
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1172
Beiträge: 5105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 16.02.2021 19:00

Essen köchelt, meine bessere Hälfte spielt DnD... Ich glaube, die Badewanne wartet nachher auf mich.
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 384
Beiträge: 1144
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 16.02.2021 19:58

Eine Badewanne hätte ich auch gerne. Dusche statt Badewanne ist so gut wie der einzige Nachteil an der neuen Wohnung.

Ein freier Abend und der letzte Pfannkuchen warten auf mich.
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1172
Beiträge: 5105
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 16.02.2021 20:27

Tiger hat geschrieben:
16.02.2021 19:58
Eine Badewanne hätte ich auch gerne. Dusche statt Badewanne ist so gut wie der einzige Nachteil an der neuen Wohnung.
Dann sind die Vorteile es sicher mehr als wert. ;)

Effekt der Wanne: ich bin sauber. Und sehr müde. Ich glaube ich hänge noch schnell Wäsche auf, und entweder das macht mich wieder munter, oder ich gehe schon mal ins Bett. :helm:
We need to live our dreams because we are too stupid to live our lifes.

Antworten