Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 29.10.2020 20:04

Denderan Marajain hat geschrieben:
29.10.2020 07:01
Was hältst du vom rundenmodus?
Findest du es übersichtlich? (ich zum Beispiel weniger)
Wie findest du den Schwierigkeitsgrad?
Den Schwierigkeitsgrad empfand ich bisher als ziemlich einfach - Ich stehe aber noch ganz am Anfang. Ich habe knapp den Prolog hinter mir.
An den Rundenmodus bin ich schon recht gut gewöhnt - Zum einen war das bei Divine Divinity nicht soo unterschiedlich, zum anderen ist D&D als P&P-RPG eines meiner Hauptsysteme, weswegen ich da wenig Probleme hatte 'reinzufinden.
Raskir hat geschrieben:
28.10.2020 22:38
Kannst du diese Liste wiedergeben
Das war relativ ausführlich, deswegen bleibe ich bei Stichpunkten und führe diese bei Interesse weiter aus. Nachdem ich diese Frage, die eigentlich ein maximales Sakrileg darstellt, gestellt habe, herrschte erst mal verdutztes, eisiges Schweigen. Kaori fing extrem zögerlich an, die Sache nahm dann aber rasch gewaltig Fahrt und Begeisterung auf - Das Thema zog sich dann spontan über mehrere Stunden ohne dass ich großartig zu Wort gekommen wäre:
  • Sexismus und Misogynie
  • Ausufernde Bürokratie
  • Korruption
  • Todesstrafe
  • Sexuelle Belästigung
  • Aberglaube
  • Schutzgeld ans organisierte Verbrechen
  • Prüfungssystem und Prüfungshölle an Schulen und Universitäten
  • Küchenschaben, Küchenschaben, KÜCHENSCHABEN!!!!
  • Das mörderische Wetter im Sommer
  • Erdbeben und Tsunamis
  • Xenophobie
  • Traditionelle japanische Hocktoiletten
  • Dresscode für Frauen
  • Ungleiche Karrierechancen für Frauen
  • "Öffnungszeiten" und Gebühren bei Bankautomaten
  • Die Taifunsaison
  • Oseibo & Ochugen
  • Verpflichtende Nomikai
  • Der oft nur geheuchelte Umwelschutz
  • Maissuppe aus der Dose aus dem Automaten
  • Die Schwierigkeit Haustiere zu halten
  • .....
Die Liste war noch wesentlich länger, aber das sind die Dinge an die ich mich noch erinnern kann. Die haben sich eine ganze Weile lang Richtig in Rage geredet um mich danach zu fragen wann ich denn endlich nach Japan ziehe....
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 152
Beiträge: 762
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 29.10.2020 21:17

Ich dachte, zuerst mietet sich eine von den Damen bei Dir ein?

Wegen der Liste bekommst Du dann morgen mal Post von mir ;)

@Merry: Gute Besserung!
Von allein passiert nüscht.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 29.10.2020 21:50

Firuna Tannhaus hat geschrieben:
29.10.2020 21:17
Ich dachte, zuerst mietet sich eine von den Damen bei Dir ein?
Schwesterchen wollte eigentlich für ein paar Wochen nach Deutschland kommen. Mit den steigenden CoVid-Zahen hat sich das natürlich verkompliziert. Der wichtigste Grund den Besuch zurückzustellen war aber ein anderer: Suzus Großeltern waren in letzter Zeit auf deutlich mehr Hilfe angewiesen als zuvor, wofür sich die Mädels und deren Familien natürlich vermehrt engagieren. Schwesterchen wollte sich in dieser Beziehung nicht drücken.
Madalena hat geschrieben:
28.10.2020 11:39
Firuna Tannhaus hat geschrieben:
28.10.2020 10:41
Er ist ja nicht der einzige gefallene Engel, soweit ich weiß.
Stimmt (glaube ich - bibelfest bin ich nicht gerade), ich glaube die anderen haben einfach nur nicht so viel Karrie gemacht.
Da brauchst Du auch nicht wirklich bibelfest zu sein. Luzifers Höllensturz kommt in der Bibel nämlich gar nicht explizit vor. Im Lukasevangelium scheint Jesus an einer Stelle fraglich auf die Geschichte Bezug zu nehmen, allerdings nur mit einem einzelnen Satz
Lk 10,18 hat geschrieben:Da sagte er zu ihnen: Ich sah den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen.
Ansonsten finden sich nur noch bei Jesaja und Ezechiel kurze Passagen die sich sehr, sehr, sehr fraglich auf den Höllensturz beziehen könnten.
Die Geschichte des Höllensturzes stammt vor allem aus einem apokryhen Text aus dem 3. Jahrhundert CE, von dem angenommen wird, dass er eine aramäische Vorlage aus dem 1. Jhd haben könnte, welche aber nicht erhalten ist. Die lateinische Fassung ist unter dem Titel "Vita Adae et Evae", die griechische unter "Apocalypsis Mosis" bekannt, wobei sich beide auch noch inhaltlich etwas unterscheiden.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 29.10.2020 22:39

OK, man kann sich ja auch nicht gleichermaßen in aller Fantasy-Literatur bewandert sein. Kommt das Wissen alles von geistreichen Abenden mit Theologen, oder hast du da selbst mal was studiert?

Und die Fernbeziehung betreibt ihr doch auch schon ewig... Respekt für die Geduld!
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 978
Beiträge: 8719
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Raskir » 29.10.2020 23:56

Alecto ist ein sehr belesener Mensch, was Philosophie, Theologie und Medizin angeht - der erzählt, dir etwas zu einem Thema deiner Wahl aus diesen 3 Gebieten nebenbei beim Kochen.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 30.10.2020 00:32

Wovon Theologie vermutlich das viertinteressanteste davon für mich wäre (nichtsdestotrotz natürlich auch nicht umspannend!). :ijw:

Heute spät (aka früh) zuhause, hoffentlich komme ich morgen irgendwie aus den Federn. Die letzten paar Wochen waren ein kleiner Marathon. Aber zumindest für die nächsten 14 Tage zeigt mein Kalender dann eine wohltuende Leere.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 30.10.2020 16:56

Madalena hat geschrieben:
29.10.2020 22:39
Kommt das Wissen alles von geistreichen Abenden mit Theologen, oder hast du da selbst mal was studiert?
Studiert habe ich das nicht - Das kommt aus unterschiedlichen, anderen Quellen. Ich lese viel. In meinem Freundeskreis findet sich ein Theologe, dessen Lieblingsbeschäftigung es ist zu dozieren. Zudem bin ich ein Apostat, habe aber trotzdem das Interesse an Religion behalten. "Daß ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält,...." Auch wenn dieser Ausspruch von jemand anderem getätigt wurde, so trifft er IMHO auch ziemlich genau auf mich zu. Will man versuchen die Welt zu verstehen, was zugegebenermaßen nicht vollständig gelingen kann, dann ist es meiner Meinung nach nötig sich mit diversen Dingen auseinanderzusetzen. Neben den Naturwissenschaften, Psychologie, Soziologie, Philosophie und Geschichte gehört IMHO unter anderem auch die Religionswissenschaft mit hinzu. Zum einen ermöglicht es zu verstehen warum gewissen Menschen so ticken wie sie es tun, zum anderen benötigt man sehr oft ein Verständnis der Religionen (nicht nur des Christentums) um weite Teile der Geschichte zu verstehen. Beispiel: Die Frage ob Gottvater/Jesus/heiliger Geist "wesensgleich" oder nur "wesensähnlich" sind klingt auf Anhieb nicht besonders interessant oder relevant. Tatsächlich befeuerte genau diese Frage seit der Antike zahlreiche Konflikte und Kriege mit unzähligen Toten rund um den Erdball.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 30.10.2020 17:23

Manche religionsphilosophischen Fragen (z.B. Theodizee) finde ich ja durchaus spannend. Aber wenn es um Einzelheiten der Auslegung geht, z.B.
Alecto hat geschrieben:
30.10.2020 16:56
Beispiel: Die Frage ob Gottvater/Jesus/heiliger Geist "wesensgleich" oder nur "wesensähnlich" sind klingt auf Anhieb nicht besonders interessant oder relevant. Tatsächlich befeuerte genau diese Frage seit der Antike zahlreiche Konflikte und Kriege mit unzähligen Toten rund um den Erdball.
wird es mir zu mühselig. Da ist die Grundlage letztlich wer was als willkürliche Entscheidung glaubt, und auf der Ebene finde ich Diskussionen ziemlich fruchtlos. Das soll gerne jeder mit sich selbst ausmachen und das betrachte ich eher "ergebnisorientiert" danach, was am Ende für eine Einstellung dabei heraus kommt.

Davon abgesehen bin ich aber definitiv der Ansicht, dass mehr wissen besser ist als weniger wissen, und halte das keineswegs für unnützes Wissen. Und dass vieles davon schon alleine aus philosophischer Sicht spannend sein mag glaube ich auch sofort. Gibt bloß andere Sachen, denen ich dann einfach mehr Interesse entgegen bringe.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 416
Beiträge: 4415
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 31.10.2020 00:08

Madalena hat geschrieben:
30.10.2020 17:23
Aber wenn es um Einzelheiten der Auslegung geht, z.B.
Alecto hat geschrieben: ↑30.10.2020 17:56
Beispiel: Die Frage ob Gottvater/Jesus/heiliger Geist "wesensgleich" oder nur "wesensähnlich" sind klingt auf Anhieb nicht besonders interessant oder relevant. Tatsächlich befeuerte genau diese Frage seit der Antike zahlreiche Konflikte und Kriege mit unzähligen Toten rund um den Erdball.
wird es mir zu mühselig.
Die Implikationen von solchen Hintergründen sind durchaus spannend. Warum werden ein Zeuge Jehovas und ein Mormone sehr viel eher eine gemeinsame Grundlage im Glauben finden, als ein Zeuge und ein Katholik? An sowas hangeln sich ökumenische Versammlungen gerne mal über Stunden entlang. Und da einer der Grundsätze der Forschung an Mittelalter und Antike kurz paraphrasiert lautet: "die haben den ganzen religiösen Kram echt geglaubt!" (ja, ich weiß, viele Historiker würden mich jetzt gerne steinige aber hey, es ist nur eine polemische Verkürzung), sind solche Details teilweise unglaublich wichtig. Spricht Apoll selbst körperlich durch die Pythia (eine Besessenheit) oder empfängt sie nur seinen göttlichen Willen und gibt die Stimme des Gottes in menschlichen Worten wieder? Worauf genau bezieht sich Sure 4 Vers 15f und warum wird in der Moderne so oft angenommen, dass eben nicht Zina gemeint ist? Und was hat das mit den Franzosen zu tun? Warum wurde gerade Rügen erst so verdammt spät christianisiert und was haben die feinen Unterschiede zwischen Svantovit und Perun damit zu tun?
Aber wer weiß sowas schon, die Menge an Kram, die man dafür lesen muss, lässt - wenn man nicht gerade ein Elefantengedächtnis wie der Herr Doktor hat :wink: - einem kaum Zeit für Dinge, mit denen man auch Geld verdienen kann.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 31.10.2020 10:18

Djembo hat geschrieben:
31.10.2020 00:08
Die Implikationen von solchen Hintergründen sind durchaus spannend
Keine Frage. Und Geschichte ist sowieso extrem spannend, und ich vergeude damit liebend gerne meine Zeit, auch ohne damit Geld zu verdienen (vielleicht habe ich was falsch gemacht :ijw: ). Aber ich bin eigentlich immer sehr gut ohne theologische Detailfragen ausgekommen (dass man zumindest grundlegende Zusammenhänge verstehen sollte: klar!).

Aber gerade in der Antike schien mir Religion irgendwie trotzdem nie SO dominierend. Vielleicht auch etwas, wo ich falsch liege? Ich meine: klar. Es gab Orakelsprüche auf denen militärische Entscheidungen basierten. Römische Kaiser haben sich (oder den Liebhaber) zu Göttern erklärt. Interessant war natürlich auch die pragmatisch-tolerante römische Religionspolitik in Neueroberungen. Aber gab es in der Antike Beispiele, wo Religion (insb. religiöse Differenzen) mal eine wirklich große Rolle spielten?

Ansonsten würde ich obiges etwas eingrenzen: Witzlos finde ich es, mit religiösen Menschen über deren Glauben zu diskutieren (kommt natürlich immer drauf an, wie die drauf sind). Verstehen wie Menschen ticken kann schon sehr interessant und erhellend sein. Aber auch da mag ich mich nicht in die tieferen Ebenen begeben, weil... nun ja, andere Sachen spannender sind.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 416
Beiträge: 4415
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 31.10.2020 11:51

Zumindest für die Griechen und Römer kann man - grob vereinfacht - sagen, dass sie einen sehr praktischen Zugang zur Religion hatten. Das Prinzip lautete "do ut des", "ich gebe, damit du gibst". Man opfert den Göttern und erwartet dafür eine Gegenleistung. Politik und Religion waren damals sehr miteinander verstrickt. Man wurde zum Beispiel zum Priester gewählt und ein besonderer Glauben war dafür gar nicht notwendig oder wichtig. Die vorgeschriebenen Riten mussten eingehalten werden, damit die Götter auch brav ihren Job machen, das war alles. Cicero kann man praktisch als ungläubig bezeichnen, laut Gellius war er trotzdem als Pontifex Maximus sehr angesehen, weil er die Riten extrem gründlich und pünktlich durchgeführt hat. Und dann kamen die Christen und weigerten sich, dem Kaiser und den Göttern zu opfern. Die anderen Religionen wie die Juden oder die Mithräer haben das einfach gemacht, die Christen haben sich geweigert. Und das war ein echtes Problem. Jedem war klar, dass die Juden nur opfern ohne an die Götter zu glauben. Und das war auch in Ordnung, die Götter haben nie Glauben verlangt, nur Opfer. Also sollen die Juden doch glauben, was immer sie wollen, solange sie brav opfern. Indem die Christen aber den Göttern ihr Opfer vorenthalten haben, haben sie aber die ganze Gemeinschaft in Gefahr gebracht, denn wenn Ceres ihre Opfer nicht kriegt, dann kriegen die Menschen keine gute Ernte. Und da, wo die Christen geopfert haben, gab auch auch kaum Verfolgungen.
Religion war schon sehr wichtig und tief ins alltägliche Leben integriert aber eben doch ganz anders als heute weil die antiken Götter keinen Glauben verlangt haben sondern nur, dass die Menschen ihren Teil des Geschäfts einhalten.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 2715
Beiträge: 5189
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 31.10.2020 14:56

Sean Connery ist tot. :(
Es war zwar inzwischen nur noch eine Frage der Zeit, aber es passt zu 2020, dass das ausgerechnet jetzt passiert.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzeravatar
Fessy
Posts in diesem Topic: 1725
Beiträge: 9075
Registriert: 08.04.2006 02:42
Wohnort: Drachenhöhle

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Fessy » 31.10.2020 18:46

Djembo hat geschrieben:
31.10.2020 11:51
Zumindest für die Griechen und Römer kann man - grob vereinfacht - sagen, dass sie einen sehr praktischen Zugang zur Religion hatten. Das Prinzip lautete "do ut des", "ich gebe, damit du gibst". Man opfert den Göttern und erwartet dafür eine Gegenleistung.
Und wenn es die Gegenleistung nicht gab, konnte man mit sich an einen anderen Gott wenden, gerade bei Privatangelegenheiten. Es wird schon irgendwer für den Preis eines Lamms den blöden Nachbarn verflucht haben. :ijw:

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 31.10.2020 19:20

Vielleicht vorher einen Preisvergleich machen. Aber dann dürfen lokale Schlägertrupps kein Preisdumping betreiben!
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Gormoran
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 241
Registriert: 30.06.2013 12:39

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gormoran » 31.10.2020 20:45

Djembo hat geschrieben:
31.10.2020 11:51
Cicero kann man praktisch als ungläubig bezeichnen, laut Gellius war er trotzdem als Pontifex Maximus sehr angesehen, weil er die Riten extrem gründlich und pünktlich durchgeführt hat.
Cicero war doch nie Pontifex Maximus? :grübeln:
Zumindest nicht laut dieser Liste

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 01.11.2020 13:28

Nun bin ich wieder auf dem aktuellen Stand im Lande Nippon. Suzus Großeltern geht es deutlich besser, was ihre Großmutter als Anlass genommen hat eine große Menge Nikuman zu produzieren (worauf ich gewaltig neidisch bin). Suzu hat sich einmal haarscharf vor Kaoris Ex verstecken können. Schwesterchen missbraucht DIE Katze mal wieder als Model für Puppenkleidung und ist aktuell Stammkunde bei Karashibimisoramen. Kaori forscht gerade ihrerseits mit Hochdruck nach wie sie entweder hierher oder ich nach Japan verfrachtet werden kann. Letzteres wäre ihr in einem gewissen Zeitraum im kommenden Jahr sehr recht - Da ist sie auf eine Hochzeit eingeladen und muss damit rechnen dass ihr Ex dort auch als Gast auftaucht.

Ansonsten wirft der geplante "Wellenbrecher" seine Schatten voraus. Wenigstens eine Sache gibt es dabei auf die ich mich freuen kann. In meinem Bekannten-/Freundeskreis haben wir uns geeinigt die Online-Meetings mit Vorträgen wieder aufleben zu lassen. Die Vorträge sollen deutlich kürzer werden, dafür soll jeder einmal 'ran. Das Echo war sehr positiv. Es sind schon einige Themen eingegangen - Auch ich habe meines gerade eingereicht. Bisher haben wir daher:
  • Durch Dick und Dünn - Essstörungen erklärt
  • Maria Magdalena: Prostituierte, Ehefrau des Herrn, erster Apostel oder doch nur Komparse?
  • Volkskrankheit Rückenschmerzen
  • Persönliche Schutzengel und Engelsessenzen
  • Metallurgie für Dummies am Beispiel früher Feuerwaffen
  • Q&A Steuererklärung
Es ist wahrscheinlich nicht schwer zu erraten welches Thema von mir ist.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 1002
Beiträge: 1711
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 01.11.2020 13:49

Alecto hat geschrieben:
01.11.2020 13:28
Durch Dick und Dünn - Essstörungen erklärt
Maria Magdalena: Prostituierte, Ehefrau des Herrn, erster Apostel oder doch nur Komparse?
Volkskrankheit Rückenschmerzen
Persönliche Schutzengel und Engelsessenzen
Ich tippe auf das ;)

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 416
Beiträge: 4415
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 01.11.2020 14:11

Gormoran hat geschrieben:
31.10.2020 20:45
Djembo hat geschrieben:
31.10.2020 11:51
Cicero kann man praktisch als ungläubig bezeichnen, laut Gellius war er trotzdem als Pontifex Maximus sehr angesehen, weil er die Riten extrem gründlich und pünktlich durchgeführt hat.
Cicero war doch nie Pontifex Maximus? :grübeln:
Zumindest nicht laut dieser Liste
Das war eine überraschend friemelige Recherche. Wenn man nicht mehr genau weiß, wo es stand weil man es vor Jahren gelesen hat und dann erstmal eine Ausgabe mit Kriti (kritischer Apparat, dort sind Stellen mit fragwürdiger Überlieferung vermerkt, da steht dann im Grunde "An dieser Stelle steht in Handschrift A das Wort fuit, in Handschrift B fuisset, im Handschriftencluster C steht ...", nur halt etwas stärker abgekürzt) durchgehen muss weil die digitalen Texte natürlich alle keinen Kriti haben... Du hast natürlich völlig recht, Cicero war niemals Pontifex Maximus (er hat den Cursus Honorum durchlaufen aber da ist das PM-Amt nicht drin), er hat nur als Consul religiöse Aufgaben wahrgenommen. Und weil er das so gründlich gemacht hat, WÄRE er als PM sehr angesehen gewesen. Im Lateinischen ist der Unterschied in einem Wort. Wenn er angesehen war, dann steht fuit, wenn es irreal ist, dann steht fuisset. Und hier hat sich der Herausgeber der Ausgabe ohne Kriti eben diesen groben Schnitzer geleistet und dem guten Tullius ein Amt zugeschrieben, das er nie hatte.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 01.11.2020 15:41

Dajin ibn sharif al'Alan hat geschrieben:
01.11.2020 13:49
Alecto hat geschrieben:
01.11.2020 13:28
Durch Dick und Dünn - Essstörungen erklärt
Maria Magdalena: Prostituierte, Ehefrau des Herrn, erster Apostel oder doch nur Komparse?
Volkskrankheit Rückenschmerzen
Persönliche Schutzengel und Engelsessenzen
Ich tippe auf das ;)
Du meinst isch solle einen Vortrag über Maria Magdalena machen. die sich krumm und dumm frisst, das ganze mit Engelsessenz 'runterspült und vom Übergewicht Rückenschmerzen bekommt?

@topic: Kurz vor der US-Wahl habe ich es mir natürlich nicht verkneifen können nochmals die Cal-Tech-Menschen zu kontaktieren. V hat die Sache ganz nüchtern kommentiert mit:
V hat geschrieben:With the election closing in, let us pray for our brother Donald Trump. Let us open our bibles and turn to Psalm 109, verse 7 and following.
Hut ab! Er hat mich schwer beeindruckt.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 01.11.2020 22:26

Ganz vergessen wie geil sich das anfühlt, "rechtschaffen müde" zu sein wenn man sich ausgepowert hat und die Beine schwer sind.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Gormoran
Posts in diesem Topic: 41
Beiträge: 241
Registriert: 30.06.2013 12:39

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gormoran » 02.11.2020 10:13

Djembo hat geschrieben:
01.11.2020 14:11
Gormoran hat geschrieben:
31.10.2020 20:45
Djembo hat geschrieben:
31.10.2020 11:51
Cicero kann man praktisch als ungläubig bezeichnen, laut Gellius war er trotzdem als Pontifex Maximus sehr angesehen, weil er die Riten extrem gründlich und pünktlich durchgeführt hat.
Cicero war doch nie Pontifex Maximus? :grübeln:
Zumindest nicht laut dieser Liste
Das war eine überraschend friemelige Recherche. Wenn man nicht mehr genau weiß, wo es stand weil man es vor Jahren gelesen hat und dann erstmal eine Ausgabe mit Kriti (kritischer Apparat, dort sind Stellen mit fragwürdiger Überlieferung vermerkt, da steht dann im Grunde "An dieser Stelle steht in Handschrift A das Wort fuit, in Handschrift B fuisset, im Handschriftencluster C steht ...", nur halt etwas stärker abgekürzt) durchgehen muss weil die digitalen Texte natürlich alle keinen Kriti haben... Du hast natürlich völlig recht, Cicero war niemals Pontifex Maximus (er hat den Cursus Honorum durchlaufen aber da ist das PM-Amt nicht drin), er hat nur als Consul religiöse Aufgaben wahrgenommen. Und weil er das so gründlich gemacht hat, WÄRE er als PM sehr angesehen gewesen. Im Lateinischen ist der Unterschied in einem Wort. Wenn er angesehen war, dann steht fuit, wenn es irreal ist, dann steht fuisset. Und hier hat sich der Herausgeber der Ausgabe ohne Kriti eben diesen groben Schnitzer geleistet und dem guten Tullius ein Amt zugeschrieben, das er nie hatte.
Ich wollte dir keine Arbeit machen :) entschuldige.

@topic: ich gehe gleich mit meinem Vater ins Krankenhaus für das Vorgespräch zu seiner immuntherapie gegen den metastasierenden Nierenkrebs. Zumindest HOFFE ich, dass ich das tun werde (scheiss CoVid) denn mein Vater ist absolut nicht in der Lage solche Gespräche alleine zu führen....

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 675
Beiträge: 2023
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 02.11.2020 10:19

@Gormoran

Alles Gute für euch - ich drücke dir die Daumen, dass sie dich mitkommen lassen.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1031
Beiträge: 4500
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 02.11.2020 10:26

@Gormoran: Alles Gute!
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 416
Beiträge: 4415
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 02.11.2020 16:36

@Gormoran Sieh es als Buße für
1. eine unsaubere Übersetzung
und 2. einen kaum verzeihlichen Lapsus (Marcus Tullius Cicero ein falsches Amt zuzuschreiben! Me malum, me turpem, me miserum!)

Aber alter Schwede, alles Gute dir und deinem Vater!

@Topic
Mit Raspbian komme ich inzwischen ganz gut klar, aber irgendwie bin ich manchmal doch ein bisschen zu doof für Linux.
Ich habe auf meinem Laptop weil Windoof völlig angefangen hat, zu spinnen, LinuxMint als Zweitsystem aufgespielt, einfach mal um zu schauen, wie ich damit klar komme. Jetzt habe ich einem Playstation-Emulator drauf gespielt (keine Sorge, da ich die Spiele besitze, ist das nichtmal illegal, sie über einen Emulator zu spielen) und zwar den epsxe. Angeblich soll die Ubuntuversion völlig kompatibel mit Mint sein. Ich hab ihn über diese Kommandos (von Github gefunden) runter geladen und installiert

wget -O ePSXe64Ubuntu.sh https://raw.githubusercontent.com/brand ... 4Ubuntu.sh && bash ePSXe64Ubuntu.sh

Das hat auch funktioniert und er hat brav gestartet, nach kurzer Zeit schnurrte mein CD-Laufwerk brav vor sich hin und Cloud verprügelte ein paar Shinra-Soldaten. Als ich ihn das nächste Mal starten wollte, fand sich aber in den Einträgen im Startmenü der Emulator nicht. Den Ordner im Home-Verzeichnis finde ich schon, aber wie starte ich das verdammte Ding jetzt? Bestimmt werde ich mir, wenn jemand die Lösung sagt, mit einem lauten Klatschen an die Stirn schlagen :oops:


Eine Bekannte hat gefragt, ob ich nicht an ihrer Schule nachmittags aushelfen kann. Die haben durch Krankschreibungen echte Probleme, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Aber das ist eine ziemliche Brennpunktschule. :grübeln: Jetzt bin ich hin und her gerissen, alleine schon, weil mich die Herausforderung reizt, mal mit tatsächlich schwierigen Kindern zu arbeiten...
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Derewanderer
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 79
Registriert: 10.11.2015 11:42
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Derewanderer » 02.11.2020 17:23

@Djembo
Auszug aus dem Script...beim ersten Ausführen hätte irgendwo stehen sollen das du es selbst als Favorit speichern sollst=
SpoilerShow
tput setaf 2; echo "Welcome to ePSXe64Ubuntu.sh script, $ver."; tput sgr0
tput setaf 1; echo "When ePSXe window appears on screen:"; tput sgr0
tput setaf 1; echo " Right click on icon in Dash/Dock/Panel"; tput sgr0
tput setaf 1; echo " Add to Favorites/Lock"; tput sgr0
tput setaf 1; echo " CLOSE ePSXe GUI to continue with the script."; tput sgr0
tput setaf 2; echo "Script started."; tput sgr0
Ansonsten liegt das executable laut dem Script unter /home/$USER/ePSXe
.sh Dateien kann man einfach im Texteditor öffnen und "lesen"...was zugegebenermaßen erst mit den Jahren einfacher wird. :)

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7811
Beiträge: 11574
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 02.11.2020 19:59

@Gormoran : Ich hoffe das Gespräch ist gut gelaufen. Wir kämpfen selbst gewaltig damit, dass wir bei Patienten, die nicht unter Betreuung stehen, aktuell eigentlich keine Angehörigen zu wichtigen Aufklärungsgesprächen mit einladen dürfen. Freundlicherweise hat uns unsere eigene Krankenhaus-Hygiene ein paar Möglichkeiten eröffnet, wie man das trotzdem in ausgewählten Fällen hinbekommt. Ich drücke auf jeden Fall fest die Daumen.

@topic: Noch zwei Wochen, dann habe ich etwas Urlaub. Da dieser dummerweise in den Lockdown fällt bin ich mir noch ziemlich unschlüssig was ich in dieser Zeit machen soll. Reisen ist weder im Inland noch im Ausland 'drin. Besuchen von Freunden/Verwandten ist ebenfalls nicht ratsam. Zum Wandern ist das Wetter schon ziemlich grenzwertig. Die Mädels haben vorgeschlagen die Zeit zu nutzen um mein Japanisch weiter aufzupolieren - Die haben sich für Sprachunterricht angeboten. Vielleicht könnte ich den Riesengroßen Stapel Bücher der noch ungelesen herumsteht auch etwas abarbeiten. Oder ich versuche mich an etwas ganz unmöglichem wie z.B. "La Campanella" von Liszt (Danach kann ich dann wahrscheinlich ein paar Wochen meine Finger nicht mehr bewegen.).
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3449
Beiträge: 7354
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 02.11.2020 21:37

5 Leute in Quarantäne.... dabei hätte ich endlich mal ein paar Tage frei nehmen können.

@Gormoran Oh? Alles gute.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 352
Beiträge: 5983
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 02.11.2020 22:16

https://www.derstandard.at/jetzt/livebe ... innenstadt


Scheisse was ist mit der welt nur los

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2119
Beiträge: 20307
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 02.11.2020 22:24

Gute Frage. :rolleyes:

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 675
Beiträge: 2023
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 03.11.2020 00:27

@Denderan Marajain @Gorbalad

Gut, von euch zu lesen!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Antworten