Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Aryador
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 444
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Aryador » 18.09.2020 14:04

"Entschuldigung, es ist mir ja selbst auch peinlich, aber ich muss mir als Arzt so eine überteuerte, fette Karre kaufen, weil sonst die Patienten meine medizinischen Fachkompetenzen anzweifeln."

:ijw:

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 18.09.2020 15:58

hexe hat geschrieben:
18.09.2020 13:34
Vielleicht hättest Du einfach erwähnen sollen, dass Deine drei Frauen so viel Geld kosten und das Auto deshalb so ist wie es ist. ;)
Hmm, mal rechnen: Mein Auto schluckt bei mir im Schnitt 5,8l Super-E10 auf 100km bei einer monatlichen Fahrleistung von unter 200km + Steuer und Versicherung. Das Triumvirat schluckt ca 500g Kinderschokolade pro Kopf pro Monat + Gummibärchen + Kekse + sonstige Nahrungsmittel + Katzenleckerli + Porto. Bücher und ähnliches rechne ich mal nicht. Die Unterhaltskosten meines Autos sind tatsächlich billiger....

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
18.09.2020 13:39
@Alecto

Oder du kaufst dir eine Straßenbahn... :ijw:
Prima Idee! Ich freue mich schon darauf dann in der Klinik ausgerufen zu werden: "Herr Dr A möchte bitte SOFORT seine Straßenbahn SCHON WIEDER EINMAL umparken! Sie blockiert die Gleise vor dem Haupteingang!"
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 118
Beiträge: 12479
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Chephren » 21.09.2020 01:10

Ach das mit den Autos gibt es bei uns auch. Kollegen von mir verweisen darauf, dass sie ihren Porsche/ Ferrari nur privat nutzen möchten, die in der Garage stehen und man deshalb eben mit so einer "Möhre" ins Geschäft fährt. Erstaunlicherweise scheint das zu funktionieren und ist dann vollkommen akzeptiert.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 21.09.2020 19:20

Zurück vom Frühdienst. Viel Chaos - viel zu tun. Das schöne Wetter am vergangenen Wochenende war für die Leute eindeutig nicht gesund. Außerdem: "O'zapft is!" Vielleicht hat CoViD ja doch noch irgendeinen positiven Effekt....

Jetzt werde ich erst einmal eine Kleinigkeit essen, dann kann ich mich daran machen eine Liste für einen guten Bekannten zu verfassen mit dem Titel: "Viele gute Gründe NICHT nach Japan auszuwandern."
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Ylara Windmut
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 222
Registriert: 03.06.2020 19:54
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ylara Windmut » 22.09.2020 06:31

@Alecto Erster Grund: Wenn du kein Perma Visum hast, bringt das nix, aber ich glaube das hält deinen Bekannten nicht davon ab.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 22.09.2020 19:57

Ylara Windmut hat geschrieben:
22.09.2020 06:31
@Alecto Erster Grund: Wenn du kein Perma Visum hast, bringt das nix, aber ich glaube das hält deinen Bekannten nicht davon ab.
Die Probleme sitzen da leider noch tiefer. Ich halte mich selbst schon für ziemlich japanophil und sehe wahrscheinlich automatisch über diverse unschöne Dinge hinweg, im Falle meines Bekannten, der zudem die Landessprache praktisch nicht beherrscht besteht aber ein zutiefst rosaroter Blick auf das Land Nippon. Dass seine Situation praktisch nur ein Touristenvisum ermöglicht ist dabei nur eines von vielen Dingen mit denen er sich noch mental beschäftigen sollte. Zu den anderen zählen [Liste unvollständig]:
  • Das Wetter - Insbesondere im anvisierten Tokyo, kombiniert mit den durchschnittlichen japanischen Häusern/Wohnungen
  • Die immense Bevölkerungsdichte mit den ziemlich beengten Verhältnissen
  • Erdbeben/Taifune/Tsunamis
  • Schwierigkeiten Haustiere zu halten
  • Die Rauch-"Kultur" Japans
  • Das Lohnniveau japanischer Firmen mit stagnierenden Löhnen
  • Die übliche Forderung nach JLPT Grad 1 oder 2 für einen regulären Job in Japan
  • Umgang mit heiklen Themen wie: Umgang mit dem Thema 2. Weltkrieg, unkritischer Umgang mit Atomenergie, Todesstrafe, Korruption, soziale Kälte, Hikikomori, Mobbing/Suizid unter Jugendlichen, die immensen Staatsschulden, Überalterung,....
  • Das merkwürdige Überstunden-Nomikai-System japanischer Firmen
  • Sexismus
  • Ausgprägter Rassismus
  • Die oft sehr indirekten Sprachcodes - "Hai" heißt nicht unbedingt "Ja"
  • Die wenigsten Personen verstehen Sarkasmus (Damit habe insbesondere ich immer noch immense Probleme)
  • Japanische Freunde zu finden ist als Ausländer vergleichsweise schwer
  • Üble Entwicklung der Mietpreise - Insbesondere in Tokyo, oft keine Vermietung an Ausländer
  • Linksverkehr und all die Probleme des Autofahrens in Japan (Maut, Anerkennung Führerschein, Parkplatznot, Parkgebühren, Strafen bei Verstößen,...)
  • Das Minenfeld ungeschriebener sozialer Gesetze
  • Die elende Knierei
  • etc, etc, etc
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Ylara Windmut
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 222
Registriert: 03.06.2020 19:54
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ylara Windmut » 22.09.2020 20:52

Aaachherje... Das Umschreiben eines deutschen Führerscheins ist leichter als man glauben mag - Japaner mögen unsere Deutsche Bürokratur, aber ja, ohne einen gewissen Sprachfluss wird das rein gar nichts.

Atomenergie ist die Zukunft des strahlenden Landes der aufgehenden Sonne, eine falsche Bemerkung darüber und man kann seinen Job los sein - Gerade als 'Langnase'. Fukushima Daiichi ist einen Tsunami geschuldet... [und der inkompetenz der igneneure die vitale Notfallgeneratoren unterhal der Wasserlinie verbaut haben.]
Ich hab noch nie jemanden mit 'Hai' antworten gehört außerhalb explizieter 'anwesend?' oder 'befehl ausführen' situationen.
Bei den Staatsschulden können wir Deutschen doch mithalten.

die liste ist in beide Richtungen unendlich weiter ausführbar :-)

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 22.09.2020 21:29

Ylara Windmut hat geschrieben:
22.09.2020 20:52
Aaachherje... Das Umschreiben eines deutschen Führerscheins ist leichter als man glauben mag - Japaner mögen unsere Deutsche Bürokratur, aber ja, ohne einen gewissen Sprachfluss wird das rein gar nichts.
In Tokyo bzw Kyoto habe ich das selbst auch schon praktiziert - Dort ist das tatsächlich relativ einfach. Lydia hat das bei ihrem zweiten Japanaufenthalt einmal versucht in Hakodate zu machen - Die flucht heute noch darüber.
Ylara Windmut hat geschrieben:
22.09.2020 20:52
Ich hab noch nie jemanden mit 'Hai' antworten gehört außerhalb explizieter 'anwesend?' oder 'befehl ausführen' situationen.
Das "Hai" war nur als Beispiel gedacht. Das große Problem ist als Langnase all das zu erkennen was nicht offen ausgesprochen wird. Bei "Hai" steht im Wörterbuch dass das "Ja" bedeutet. Man sollte aber nicht fälschlicherweise meinen, dass wenn ein Japaner diese Vokabel in den Mund nimmt, dieser einem auch zustimmt. In aller Regel bedeutet das nur etwas wie "Ich höre dir noch zu", "Ich habe verstanden was du mir sagen willst, spreche aber nicht laut aus was ich davon halte", "Red du nur...", etc. Das Nonverbale und das Implizite wiegt bei der Kommunikation mit einem Japaner sehr schwer - Und das ist leider etwas worauf man als Langnase in allerschönster Regelmäßigkeit hereinfällt - Ich denke bei dieser Gelegenheit insbesondere an meine Fahrt ans Kap Muroto.....
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Ylara Windmut
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 222
Registriert: 03.06.2020 19:54
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ylara Windmut » 22.09.2020 21:42

Ich habs in Iwate gemacht und die waren doch recht chillig. Gerade wenn man ihnen der 'freundlichkeit' halber den Bürokatur gebändigten deutschen Miemt. Das Nipponesen ausgesprochen XENOPHOB sind brauchen wir nicht zu diskutieren. das ist ein Fakt - während wir usn hier den Maulaffen feil halten, ob es nun richtig ist einen Mohrenkopf Mohrenkopf zu nennen, ist es dort öffentlich normal einen Ausländer als minderwetig zu betiteln. (zB koreaner) als Frau hat man noch andere probleme - ich werde nie wieder in Tokyo selber einen Rock anziehen.

Das Nonverbale gibt es in jeder Sprache, auch im deutschen, nur differenziert sich unsere verbale Kommunikation meist nur minimal von der non verbalen - oder, wenn wir uns in Sarkasmus oder gar Zynismus üben verdrehen wir die Bedeutung des wortes oder Satzes komplett ins Gegenteil. - Japaner verstehen Sarkasmus, alelrdings ist er nicht höflich und damit unangemessen - sage lieber das was passt udn behalt deine Morddrohung für dich.

Ich weiß das du das Hai als beispiel genutzt hast, nette Stolpersteine sind auch 'ich' 'wir' 'ihr' und 'sie' :dunkelheit:

Benutzeravatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 995
Beiträge: 1703
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 23.09.2020 07:17

Und man vergesse nicht das viel zu leicht falsch ausgesprochene und somit in eine falsche Beduetung gebrachte "Biru" :ijw:

Gormoran
Posts in diesem Topic: 39
Beiträge: 237
Registriert: 30.06.2013 12:39

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gormoran » 23.09.2020 07:40

Alecto hat geschrieben:
22.09.2020 21:29
In aller Regel bedeutet das nur etwas wie "Ich höre dir noch zu", "Ich habe verstanden was du mir sagen willst, spreche aber nicht laut aus was ich davon halte", "Red du nur..."
Was meinst du? Welche andere Bedeutung sollte "ja" denn sonst haben?

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 999
Beiträge: 4383
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 23.09.2020 07:57

Die genannten Bedeutungen kann ein "Ja" genauso im Deutschen einnehmen. Ein "Ja" verdoppelt ja nun auch nicht seine Bedeutung, wenn es zum "ja, ja" wird. ;)
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 5313
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von hexe » 23.09.2020 09:58

Oft fügt man sogar etwas an, wenn man wirklich 'Ja' meint. Wie bei "Gehst Du heute noch zur Post?" "Ja, mache ich." statt nur Ja. Außer man sagt 'Jawohl!' ;) :lol:

Benutzeravatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 671
Beiträge: 2012
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 23.09.2020 10:14

Gormoran hat geschrieben:
23.09.2020 07:40
Alecto hat geschrieben:
22.09.2020 21:29
In aller Regel bedeutet das nur etwas wie "Ich höre dir noch zu", "Ich habe verstanden was du mir sagen willst, spreche aber nicht laut aus was ich davon halte", "Red du nur..."
Was meinst du? Welche andere Bedeutung sollte "ja" denn sonst haben?
„Ja, einverstanden, wir machen es so, wie du gesagt hast!“

„Ja, finde ich auch!“

„Ja, abgemacht!“

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Deutsch im internationalen Vergleich eine Sprache mit sehr wenig impliziten Inhalten ist. Wir setzen also bei unserem Zuhörer grundsätzlich sehr wenig Kontextwissen voraus. Was wir meinen, sprechen wir normalerweise auch aus.
Schon im Französischen ist das angeblich ganz anders - wenn also bestimmte Wortvarianten gewählt werden, weiß der Muttersprachler, dass da evtl. noch eine anderer Bedeutung mitschwingen muss, die der Fremdsprachler evtl. nicht ohne Weiteres erkennt. Zumal das auch noch regional variiert. (Ich spreche kein Französisch - von daher kann ich das leider nur wie gelesen wiedergeben.)

Die Japaner, hieß es da nun, seien in der impliziten Kommunikation ziemlich an der Spitze zu finden - im Grunde wird dort, wenn ich es richtig verstanden habe, mehr als die Hälfte der in einem Satz enthaltenen Information nicht gesagt.
Sondern es wird vorausgesetzt, dass der Zuhörende sie schon kennt oder sie sich aus dem restlichen Inhalten erschließen kann.

Ich muss da jedes Mal dran denken, wenn @Alecto - zum Valentinstag? - Schokolade losschickt und rätselt, ob er diesmal die richtige, angemessene Sorte erwischt hat. :)

Wie das dort im Alltag funktionieren soll, wenn man dort fremd ist, weiß ich nicht... - vermutlich nur sehr holperig. Denn nach meinem Verständnis ist dann die japanische Sprache ohne ein detailliertes Erarbeiten der japanischen Alltagskultur im Grunde maximal rudimentär zu erlernen.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Ylara Windmut
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 222
Registriert: 03.06.2020 19:54
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ylara Windmut » 23.09.2020 18:42

Womit du richtig liegst. Japanisch kann man als Sprache zwar erlernen, aber man muss auch wissen in welchen sozialen Kontext (zu einem) das gegenüber steht. Ich finde das beantworten des Telefons (moshi moshi) übrigens sehr interessant. Das verwendete Wort heißt in seiner Grundform 'erzählen' (申す) und existiert als Grußformel erst seit es ein Telefone für die breitere Masse gibt. Aber darauf wollte ich nicht heraus. Jenachdem wie der Angerufene das Moshi Moshi spricht kann (muss) man schon heraus lesen ob er überhaupt mit einem Telefonieren möchte/ er Zeit hat.

Zum vergleich: Wenn ich angerufen werde, reagier ich zu 90 % mit einem "Ja?" - und das laut anderen meist sogar ziemlich genervt klingend. :censored:

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 23.09.2020 18:55

Gormoran hat geschrieben:
23.09.2020 07:40
Alecto hat geschrieben:
22.09.2020 21:29
In aller Regel bedeutet das nur etwas wie "Ich höre dir noch zu", "Ich habe verstanden was du mir sagen willst, spreche aber nicht laut aus was ich davon halte", "Red du nur..."
Was meinst du? Welche andere Bedeutung sollte "ja" denn sonst haben?
@Rhonda Eilwind hat das schon recht schön zusammengefasst - Hier ist in vielen Fällen nicht bedeutend was expressis verbis gesagt wird, sondern was zwischen den Zeilen impliziert wird. Mache als typischer Deutscher einem Japaner einen Vorschlag wie ein Problem anzugehen ist und der antwortet mit Hai/EE/Un/der-typische-zustimmende-Grunzlaut-japanischer-Männer-den-man-kaum-in-Buchstaben-fassen-kann. Beim Deutschen kommt typischerweise an: "Ich stimme zu. So machen wir das." Der Japaner würde, auch wenn er den Vorschlag grauenvoll findet, nie auf die Idee kommen direkt zu widersprechen. Für den bedeutet Hai/EE/Un/Grunzlaut nur: "Ich höre dir zu. Ich verstehe was du meinst." Der erwartet aber, daß man die subtilen Untertöne "mitliest" und daraus Zustimmung oder Ablehnung ableitet.
Vielleicht wird das an einem Beispiel (mir genau so passiert) klarer:
Während eines Aufenthaltes auf Shikoku, zu einer Zeit als ein 14400 Baud-Modem noch als High-End Technologie galt, bin ich auf die Idee verfallen alleine einen Ausflug nach 室戸 (Muroto) machen zu müssen. Neben dem sehenswerten 室戸岬(Kap Muroto) sind dort in bequemer Wanderdistanz auch noch drei Tempel des Shikoku-Pilgerweges zu sehen. Also bin ich in die Fahrkartenverkaufsstelle der JR Shikoku (der dortigen lokalen Zuggesellschaft) marschiert um mir dort Fahrkarte/Zugverbindung herauszusuchen. Die Dame dort war außerordentlich nett, obwohl sie das ungewohnte Auftauchen einer Langnase sichtlich verstört hat. Die Reaktion war dementsprechend. Als ich meinen Wunsch vorgetragen hatte sog sie laut hörbar die Luft durch die Zähne ein (wie ich mittlerweile weiß ist das ein schlechtes Zeichen) und meinte "Das könnte schwierig werden." In typisch deutscher Manier dachte ich mir: Schwierig? Das ist nun wirklich keine Überraschung. Wenn man ins hinterletzte Nest der kleinsten Hauptinsel Japans fahren will, dann erwarte ich da keine Direktverbindung im Halbstundentakt. Außerdem sind nach deutscher Denkart Probleme dazu da um beseitigt zu werden. Ich fing demnach an die gute Dame zu löchern wo und wie oft man umsteigen müsse, wann denn überhaupt Verbindungen möglich wären und wie lange der Spaß dann dauern würde. Die Dame wurde noch unruhiger als zuvor, ihr wurde die Sache immer unangenehmer. Sie betonte immer wieder, daß das schwierig sei und fragte mich ob ich nicht lieber nach 高知 (Kochi) fahren würde. Was bei den neun Höllen soll denn das? Ich wollte eine Zugverbindung, keine Ausflugtips. Also fragte ich freundlich warum ich denn nach Kochi fahren solle. Sie sagte mir mittlerweile sehr verlegen, daß man dort mit der Straßenbahn nach 奈半利 (Nahari) weiterfahren könne. Na toll, nach Nahari will ich eigentlich genausowenig - von dem Nest hatte ich bisher noch nichts gehört. Als ich gerade nachhaken wollte mischte sich glücklicherweise der ältere Herr hinter mir in der Schlange in die Konversation ein und klärte mich auf: Muroto hat keinen Bahnhof. Die Dame hatte die ganze Zeit versucht mir subtil klar zu machen, daß ich um nach Muroto zu gelangen die JR nach Kochi nehmen solle, mit der Straßenbahn weiter nach Nahari fahren solle und dann mit Bus/Taxi weiter nach Muroto. In typisch japanischer Art hatte sie versucht meinem Wunsch nach einer Zugverbindung nicht direkt zu widersprechen.


@topic: Wieder einmal Welt-Tollwut-Tag. Langsam sollte ich die Liste der Menschen abarbeiten, die ich noch beißen will.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 999
Beiträge: 4383
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 24.09.2020 02:00

@topic Schlaflos. Mein Körper würde Ruhe dringend benötigen, kommt aber aus Gründen die ich kenne nicht zur Ruhe.

Bringt ja nix sich drüber zu ärgern. Ist gerade nun mal so, kann es höchstens beim nächsten Arzttermin mal ansprechen.

Aber nachts ist so langweilig. Essen? Lesen? Meditieren (finde die Idee ja voll cool, aber habe den Bezug nie so recht gefunden)? Irgendwelche Ideen?

Ich glaube, es wird ein kleiner Nachtspaziergang.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Ylara Windmut
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 222
Registriert: 03.06.2020 19:54
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ylara Windmut » 24.09.2020 02:55

Ich müsste auch mal wieder zum Onkel Doktor wegen meinen Schlafproblemen... aber nö.

Benutzeravatar
Janko
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 939
Beiträge: 12383
Registriert: 10.03.2004 16:54
Wohnort: Potsdam

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Janko » 24.09.2020 07:56

@Madalena
Lesen bringt runter und lenkt von etwaigen Grübeleien ab. :6F:

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 402
Beiträge: 4373
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 24.09.2020 09:13

@Madalena Nix am Bildschirm machen. Angeblich soll es auch helfen, den Nachtmodus einzuschalten weil irgendwas mit blauem Licht, das wach macht oder so. Aber ich lese eigentlich jeden Abend ein paar Kapitel, gleich ob Buch oder Graphic Novel, und wenn ich das nicht mache, fällt mir das Einschlafen auch schwerer. Mag aber auch Gewohnheit sein. Es darf bei mir auch nicht zu warm im Zimmer sein, im Sommer schlafe ich immer schlecht.

@topic
Stressig aber gut. Heute fällt ein wenig Unterricht aus, dafür kann ich gleich zur Fahrschule und weiter an meinem neuen 125er Führerschein arbeiten.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 999
Beiträge: 4383
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 24.09.2020 11:10

Djembo hat geschrieben:
24.09.2020 09:13
Nix am Bildschirm machen.
Ja, da bin ich leider echt schlecht/undiszipliniert drin.
Trage deine Maske wie deine Unterhose: Wenn was raus hängt, machst du was falsch.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 402
Beiträge: 4373
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 24.09.2020 11:34

Bei Sturmböhen auf dem Zweirad über die Autobahn, ein wenig gruselig, macht aber tierischen Spaß :lol: Gut, dass wir hier so ein fast totes Teilstück haben, auf dem man Übungsfahrten unter solchen Bedingungen mal machen kann.

So, mal sehen, womit mich meine Caesar-Klasse heute beglückt. Den Klassiker hatten wir schon:
...civitatem omnem esse in armis...
..., dass sich das ganze Volk in den Armen liege...
(richtig wäre ", das ganze Volk sei bewaffnet")
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 24.09.2020 19:24

Zurück vom Frühdienst. OP, Station und Sprechstunde waren ganz gut bewältigbar. Ich bin endlich mal dazu gekommen den liegengebliebenen Papierkram auf meinem Schreibtisch etwas zu reduzieren. Beruhigend war auch, dass mein erster und bisher einziger CoVid-Screening-Test von gestern negativ zurückgekommen ist. Mir geht es prächtig, aber wenn der positiv gewesen wäre, dann wäre die Kacke im Klinikum jetzt so richtig am dampfen.

Schwesterchen hat mir ein paar Fotos geschickt. Die war heute offensichtlich zusammen mit den Zwillingen Bei "Yaro Ramen" in Akihabara, hat sich dort für die "Monster Ramen" entschieden und die komplette Portion bis auf den letzten Tropfen Brühe weggespachtelt. Wo bei den neuen Höllen steckt die das hin? DIe könnte sich hinter der Schüssel verstecken und keiner würde sie sehen...
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 971
Beiträge: 8709
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Raskir » 24.09.2020 20:59

Da du sie so oft erwähnst ... kannst du alle 9 Höllen aufzählen und wofür sie gedacht sind?

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 24.09.2020 21:45

Raskir hat geschrieben:
24.09.2020 20:59
Da du sie so oft erwähnst ... kannst du alle 9 Höllen aufzählen und wofür sie gedacht sind?
Dante durchschreitet in Begleitung von Vergil die einzelnen Höllenkreise von "oben nach unten", gelangt dann durch den Erdmittelpunkt nach oben zum Läuterungsberg mit seinen sieben Terrassen, wo zunächst Beatrice Vergil als Führer ablöst, später Bernhard von Clairveaux. Die Reise endet im Paradies. Die eigentliche Hölle kann man grob einteilen kann in obere, mittlere und untere. In der oberen Hölle büßen die Sünder aus Maßlosigkeit (2.–4. Kreis), in der mittleren Hölle die Sünder aus Bosheit (5.–7. Kreis), in der unteren die Sünder des Verrats (8. und 9. Kreis). Einzelne Kreise sind z.T. nochmals in sich unterteilt. Die Reise wäre von "Oben" nach "Unten":
  • Der dunkle Wald
  • Höllentor
  • Übersetzen über den ersten Höllenfluß Acheron
  • Erster Kreis: Vorhölle/Limbus - Enthält sündenfreie Menschen, die aber nicht dem christlichen Glauben angehören. Bsp: Ovid, Homer, Avicenna
  • Zweiter Kreis: Kreis der Wollüstigen. Bsp: Paris, Helena, Kleopatra
  • Dritter Kreis: Kreis der Gefräßigen. Bsp: Ciacco
  • Vierter Kreis: Kreis der Verschwender und die Geizigen
  • Fünfter Kreis: Der Kreis enthält den zweiten Höllenfluß Styx - Kreis des Sumpfes der zornigen Seelen wie Choleriker und Phlegmatiker. Bsp: Filipo Argenti
  • Sechster Kreis: "Höllenstadt Dis" - Kreis der Ketzer. Bsp: Papst Anastasius II, Farinata degli Uberti
  • Siebter Kreis: Kreis der Gewalttätigen, welcher in sich nochmals in drei Ringe unterteilt ist.
    • Ring 1: Mörder Räuber, Verwüster. Bsp: Alexander der Große, Attila
    • Ring 2: Selbstmörder. Bsp: Pier delle Vigne
    • Ring 3: Blasphemie, Sodomie und Wucher.
  • Überquerung des dritten Höllenfluß Phlegethon
  • Achter Kreis mit dem Eigennamen Malebolge ist in zehn Gräben unterteilt, die ich hier aber nicht im Detail breittrete. Es geht los mit Simonisten und Betrügern, geht weiter über Wahrsager und Zauberer, es folgen Diebe, Räuber, hinterlistige Berater,.... und endet bei den Glaubensspaltern und Zwietrachtstiftern (wozu auch Mohammed gerechnet wird)
  • Neunter Kreis: "Cocytus" Kreis der Verräter. Bsp: Judas, Brutus, Cassius und natürlich Luzifer höchstpersönlich
[EDIT: Grammatikfehler/Satzbau]
Zuletzt geändert von Alecto am 24.09.2020 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2107
Beiträge: 20289
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 24.09.2020 21:53

Lustig, dass Judas den einen als schändlicher Verräter gilt und den anderen als wichtiger Wegbereiter der Erlösung...

In other News...
Ich war heute bei http://www.wildundwunder.at/ und habe mir ein u.a. Glas Natto gekauft. Bin schon schwer gespannt...

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 25.09.2020 18:16

Gorbalad hat geschrieben:
24.09.2020 21:53
Lustig, dass Judas den einen als schändlicher Verräter gilt und den anderen als wichtiger Wegbereiter der Erlösung...
Judas ist allgemein ein extrem interessanter Charakter, an dem man extrem viel über die Entwicklung des Christentums bis zu seiner heutigen Form lernen kann. Der Charakter ist in seiner ursprünglichen Form eindeutig als Verräter angelegt, wurde dann aber von einigen gnostischen Sekten zum einzigen Jünger, der die Lehren Jesu tatsächlich verstanden hat, umgedeutet. Von einer dieser Sekten haben wir als Hinterlassenschaft das extrem lesenswerte Judas-Evangelium, in dem Judas der einzige ist, der Jesus als Avatar des transzendenten Gottes erkennt und nicht als Gesandten des niederen Demiurgen. So wie viele Ideen der Gnosis hatte diese letzten Endes auf lange Sicht keinen wirklichen Bestand - Judas blieb in den allermeisten Konfessionen der Verräter. Im Rahmen der Osterbräuche gibt es in einigen Gemeinden quer über den Globus (insbesondere in Süd- und Mittelamerika) den Brauch am Karsamstag eine Judas-Puppe zu verbrennen.
Gorbalad hat geschrieben:
24.09.2020 21:53
Ich war heute bei http://www.wildundwunder.at/ und habe mir ein u.a. Glas Natto gekauft.
Wenn es traditionell sein soll, dann müßtest Du das Glas zum Frühstück verzehren. Klassischerweise gehört dazu dann Reis, ein Schälchen Misosuppe, eingelegtes Gemüse und evtl etwas Rührei.
Wie dem auch sei: Guten Appetit!

@topic: Die Klinik sollte ihren Algorithmus für ihr CoViD-Personalscreening mal ein wenig überarbeiten. Ich war heute schon wieder fällig. Sehen wir es positiv: Wenigstens macht das richtig wach.
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7771
Beiträge: 11516
Registriert: 27.08.2003 16:16

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 27.09.2020 12:39

Seit heute nacht liege ich mit einer Erkältung auf der Nase, was zu einer ganzen Reihe hochinteressanter Fieberträume geführt hat. Sobald diese einen repräsentativen Querschnitt des gesamten Dadaismus beinhalten weiß ich was das Zeichen der Stunde ist. Aktuell versuche ich mich etwas auszukurieren und bin mittlerweile beim dritten Liter Tee angelangt. Morgen muß ich wieder einigermaßen auf dem Damm sein, sonst stehe ich den OP-Tag nicht durch.

Wenigstens habe ich auch ordentlich Ablenkung. Da waren zum einen die Mädels - heute in Kombination mit Suzus Großmutter und Kaoris großer Schwester. Hier habe ich festgestellt:
Sigmund Freud hat geschrieben:Die große Frage, worauf ich noch keine Antwort gefunden habe, trotz dreißig Jahre Erforschung der weiblichen Seele, ist: Was will die Frau?
In dieser Beziehung bin ich mit Sicherheit nicht minder ahnungslos als Freud, glaube aber mittlerweile behaupten zu können dass Schokolade eindeutig dazugehört.
Auch habe ich noch einen theologisch-kunsthistorischen ad hoc Vortrag bekommen zum Thema: "Warum wird Jesus in der Kunst fast immer mit einem Vollbart dargestellt?"
We're in the stickiest situation since Sticky the stick insect got stuck on a sticky bun...

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3444
Beiträge: 7343
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 27.09.2020 14:33

https://www.flugrevue.de/zivil/verkaufs ... n-haenden/
Ist das die drogenfreie Art Gottes einem zu sagen: "Du verdienst zuviel Geld." ?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Firuna Tannhaus
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 149
Beiträge: 696
Registriert: 27.02.2014 23:57
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Firuna Tannhaus » 27.09.2020 15:55

Alecto hat geschrieben:
27.09.2020 12:39
Seit heute nacht liege ich mit einer Erkältung auf der Nase
Und Dein Test war negativ? :grübeln:
Talasha hat geschrieben:
27.09.2020 14:33
https://www.flugrevue.de/zivil/verkaufs ... n-haenden/
Ist das die drogenfreie Art Gottes einem zu sagen: "Du verdienst zuviel Geld." ?
Darüber muss ich noch nachdenken.

@topic: Ich habe nun ein Wochenende mit einem Teil der Familie hinter mich gebracht, der meist etwas schwieriger ist. Es war - entgegen der sonstigen Erfahrungen - überraschend angenehm und es ist auch keines der befürchteten Drama-Szenarien eingetreten. Ich bin gerade ganz zufrieden und gut drauf. :)
Von allein passiert nüscht.

Antworten