Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 24.01.2019 19:32

Salix Lowanger hat geschrieben:
23.01.2019 22:33
Chephren hat geschrieben:
23.01.2019 21:27
Alecto hat geschrieben:
22.01.2019 17:23
Sie habe ein Buch aufgetrieben von dem sie wettet ich könne das nicht ohne Gehirnkrämpfe und übelsten Brechreiz durchlesen - Ich bekomme es die nächsten Tage per Post. Ich bin schon mal gespannt was sie aufgegabelt hat.
"Mein Kampf" wäre da bei mir ein guter Tipp, aber ich bin auch mal gespannt..
Ehrlich gesagt, ich wäre nicht überrascht, wenn Alecto in die kommentierte Ausgabe schon reingelesen hätte. Er nimmt doch gerne abstruse Religionen auseinander. :censored:
"Mein Kampf" habe ich tatsächlich schon komplett gelesen. Die Ausgabe, die ich besitze, stammt aber aus den 30er Jahren: Geprägter Buchdeckel, dickes Papier, Druck in Antiqua und einer Widmung "Für Helmut und Gerda zur Hochzeit". Ich kenne weder Helmut noch Gerda, aber ich vermute mal Helmut war bei der SS.
Was habe ich aus der Lektüre gelernt?
  1. Man kann von Hitler als Postkartenmaler halten was man will, aber er war definitiv kein begnadeter Schriftsteller. Dass Heß ihm geholfen hat das Buch abzufassen macht es keinen Deut besser. Es liest sich qualvoll langatmig und zäh, manchmal hochredundant und schlecht gegliedert. Sich da durchzuackern fällt richtig schwer. Mir fallen aus dem Stegreif nur zwei Bücher ein bei denen das noch schlimmer war.
  2. Trotz des fürchterlichen Schreibstils macht Hitler unmissverständlich klar was seine persönlichen und politischen Ziele sind. Weder aus seinen Eroberungsplänen von "Lebensraum im Osten" noch aus der „Entfernung der Juden überhaupt“ macht er einen Hehl. Der Holocaust ist ohne Beschönigung vorangekündigt. Das macht es umso erstaunlicher, dass die Alliierten bis zur Befreieung der Konzentrationslager nicht wirklich geglaubt haben was da in Nazideutschland vor sich geht.
  3. An den angekündigten Plänen in "Mein Kampf" hat sich im Laufe der Naziära praktisch nichts geändert. Auch als sich das Kriegsglück wendete hielt man an den alten Plänen fest.
  4. Obwohl tausendfach verschenkt, so haben offenbar nur wenige während der Nazizeit sich die Mühe gemacht dieses Machwerk durchzulesen. Nach den ersten 20 Seiten weiß man selbst auch sehr schnell warum.
Mal sehen - Kaoris Buch müsste morgen oder am Samstag eintreffen

@topic: Zurück vom Frühdienst. Die Sprechstunde war wieder mal genagelt voll. Glück oder Unglück? Direkt am Anfang der Sprechstunde hat uns der RD einen jungen Mann angekarrt, der sich beim Reparieren einer Lampe mit 230V eine gelangt hat. Ich weiß aber immer noch nicht wie er es geschafft hat sich dabei drei zweitgradig offene Fingerfrakturen an der betreffenden Hand zuzuziehen - Obendrein noch übelstes Gebrösel. Daher habe ich die meiste Zeit der Sprechstunde damit verbracht diesem Menschen winkelstabile Plättchen auf die Phalangen zu basteln.

DIE Familie hat sich auch wieder gerührt. Suzu hat einen Großauftrag - Bis Samstag "darf" sie noch eine seeeehr große Menge an Blumengebinden für eine Hochzeit produzieren - Die schiebt gerade massiv Überstunden. Schwesterchen geht es nach den gestrigen verbalen Streicheleinheiten deutlich besser. Und Kaede tituliert mich konsequent als "妹婿" - Man müsse Tatsachen doch einfach mal aussprechen. Ihre kleine Schwester widerspricht dem ganzen explizit nicht. Wahrscheinlich sollte ich mir doch allmählich Sorgen machen.
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Roach
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 254
Registriert: 19.02.2007 19:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Roach » 25.01.2019 07:34

Alecto hat geschrieben:
24.01.2019 19:32
"Mein Kampf" habe ich tatsächlich schon komplett gelesen. Die Ausgabe, die ich besitze, stammt aber aus den 30er Jahren: Geprägter Buchdeckel, dickes Papier, Druck in Antiqua und einer Widmung "Für Helmut und Gerda zur Hochzeit". Ich kenne weder Helmut noch Gerda, aber ich vermute mal Helmut war bei der SS.
Das muss gar nicht sein. Meines Wissens wurde damals jedem Ehepaar zur Eheschließung ein Exemplar dieses Werkes staatlicherseits geschenkt. Das mittlerweile nicht mehr so viele Exemplare existieren wie man bei dieser Verbreitungsmethode annehmen sollte, dürfte daran an zwei Dingen liegen: zum einen dürften die Besatzungsmächte ab 1945 die Dinger eingezogen haben, zum anderen dürfte das politische Klima nach dem Zweiten Weltkrieg auch dazu geführt haben, dass die „glücklichen“ Besitzer ihre Exemplare ebenfalls entsorgt haben.
Alecto hat geschrieben:
24.01.2019 19:32
"妹婿
Roachware - das Spiele-Rezensions-Blog

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 2609
Beiträge: 5028
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 25.01.2019 09:43

Roach hat geschrieben:
25.01.2019 07:34
Alecto hat geschrieben:
24.01.2019 19:32
"Mein Kampf" habe ich tatsächlich schon komplett gelesen. Die Ausgabe, die ich besitze, stammt aber aus den 30er Jahren: Geprägter Buchdeckel, dickes Papier, Druck in Antiqua und einer Widmung "Für Helmut und Gerda zur Hochzeit". Ich kenne weder Helmut noch Gerda, aber ich vermute mal Helmut war bei der SS.
Das muss gar nicht sein. Meines Wissens wurde damals jedem Ehepaar zur Eheschließung ein Exemplar dieses Werkes staatlicherseits geschenkt. Das mittlerweile nicht mehr so viele Exemplare existieren wie man bei dieser Verbreitungsmethode annehmen sollte, dürfte daran an zwei Dingen liegen: zum einen dürften die Besatzungsmächte ab 1945 die Dinger eingezogen haben
Nein, das haben sie nicht. Im Gegenteil, es darf sogar antiquarisch weiterverkauft werden:
Der Bundesgerichtshof hatte 1979 entschieden, dass der Besitz, Kauf und Verkauf antiquarischer Exemplare des Buches in Deutschland nicht nach § 86 StGB (Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) strafbar sind.[72] Das Buch ist älter als die Bundesrepublik und kann sich daher als „vorkonstitutionelle“ Schrift nicht gegen ihre Verfassungs- und Rechtsordnung richten. Auch ein Angebot antiquarischer Exemplare zum Kauf ist nicht nach § 86a StGB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) strafbar, selbst wenn – wie auf einigen Auflagen – auf dem Einband ein Hakenkreuz abgebildet ist. Denn das Buch dient „heute in erster Linie als Mittel der Unterrichtung über Wesen und Programm des Nationalsozialismus“, so dass der Band in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild angeboten werden darf; die Darstellung des Symbols unterliegt diesbezüglich der so genannten Sozialadäquanzklausel des § 86 III StGB.[73]
Quelle: Wikipedia
Roach hat geschrieben:
25.01.2019 07:34
zum anderen dürfte das politische Klima nach dem Zweiten Weltkrieg auch dazu geführt haben, dass die „glücklichen“ Besitzer ihre Exemplare ebenfalls entsorgt haben.
Das würde ich gar nicht mal denken: Hör dir dazu mal Sumuncu an, wenn er in seinen Mein Kampf-Vorträgen zur Rechtslage und der Beschaffung des Buches redet; du wirst vielleicht überrascht sein. (Ich war es ein bisschen.)
Alecto hat geschrieben:Und Kaede tituliert mich konsequent als "妹婿" - Man müsse Tatsachen doch einfach mal aussprechen.
Google Translate gibt mir mit Chinesisch -> Deutsch "Schwester", mit Japanisch -> Deutsch "Mutter". Soweit ich weiß, passt da das verwendete Geschlecht nicht so ganz. Könntest du das mal eben auflösen, Alecto? :wink:
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
Milan
Posts in diesem Topic: 1398
Beiträge: 3289
Registriert: 10.04.2008 12:23
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Milan » 25.01.2019 10:40

Salix Lowanger hat geschrieben:
Alecto hat geschrieben:Und Kaede tituliert mich konsequent als "妹婿" - Man müsse Tatsachen doch einfach mal aussprechen.
Google Translate gibt mir mit Chinesisch -> Deutsch "Schwester", mit Japanisch -> Deutsch "Mutter". Soweit ich weiß, passt da das verwendete Geschlecht nicht so ganz. Könntest du das mal eben auflösen, Alecto? :wink:
妹: MAI, imouto = jüngere Schwester
婿: SEI, muko = Schwiegersohn/(Bräutigam)

Wenn man es sich selbst zusammenbastelt sollte es klarer sein als bei Google.

Benutzer/innen-Avatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 244
Beiträge: 946
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 25.01.2019 13:37

Milan hat geschrieben:
25.01.2019 10:40
妹: MAI, imouto = jüngere Schwester
婿: SEI, muko = Schwiegersohn/(Bräutigam)

Wenn man es sich selbst zusammenbastelt sollte es klarer sein als bei Google.
Man könnte auch einfach Schwager sagen. :P
Roach hat geschrieben:
25.01.2019 07:34
dürfte daran an zwei Dingen liegen: zum einen dürften die Besatzungsmächte ab 1945 die Dinger eingezogen haben, zum anderen dürfte das politische Klima nach dem Zweiten Weltkrieg auch dazu geführt haben, dass die „glücklichen“ Besitzer ihre Exemplare ebenfalls entsorgt haben.
Zum ersten weiß ich nichts, aber beim zweiten kann ich mir vorstellen, dass viele der Bücher schlicht verheitzt wurden.

@topic: Morgen steht ein ganzer Tag Ausspannen in der Therme an. Den Zwerg bespaßt die Oma. Alle sind glücklich. :lol: :lol:
Tiger alias
Bosper, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 25.01.2019 17:18

Roach hat geschrieben:
25.01.2019 07:34
Alecto hat geschrieben:
24.01.2019 19:32
"Mein Kampf" habe ich tatsächlich schon komplett gelesen. Die Ausgabe, die ich besitze, stammt aber aus den 30er Jahren: Geprägter Buchdeckel, dickes Papier, Druck in Antiqua und einer Widmung "Für Helmut und Gerda zur Hochzeit". Ich kenne weder Helmut noch Gerda, aber ich vermute mal Helmut war bei der SS.
Das muss gar nicht sein. Meines Wissens wurde damals jedem Ehepaar zur Eheschließung ein Exemplar dieses Werkes staatlicherseits geschenkt.
Dass das Buch als Geschenk des Staates eine Zeit lang an frisch Vermählte ging, das habe ich auch schon von verschiedener Seite gehört. Laut dem österreichischen Antiquar von dem ich mein Exemplar habe gab es aber verschieden luxuriöse Versionen, je nach Stellung der Frischvermählten im System. Er meinte was ich da erworben habe sei die Variante die vor allem an höhere Parteimitglieder und insbesondere an SS-Angehörige ging. Nachprüfen kann ich das nicht - Es klingt aber plausibel. Und das Buch hat mich nur 1,50€ mehr gekostet als die "Standardversion".
Salix Lowanger hat geschrieben:
25.01.2019 09:43
Alecto hat geschrieben:Und Kaede tituliert mich konsequent als "妹婿" - Man müsse Tatsachen doch einfach mal aussprechen.
Google Translate gibt mir mit Chinesisch -> Deutsch "Schwester", mit Japanisch -> Deutsch "Mutter". Soweit ich weiß, passt da das verwendete Geschlecht nicht so ganz. Könntest du das mal eben auflösen, Alecto? :wink:
Wie Milan bzw Tiger schon korrekt übersetzt haben bedeutet das "Schwager" - Die Japaner machen im Gegensatz zu den Deutschen einen Unterschied, ob derjenige mit einer jüngeren oder älteren Schwester verheiratet ist. Kaori selbst hat sich dazu geäußert mit: "So weit es mich betrifft sind wir verheiratet. Das erspart mir sehr viel Ärger und Unannehmlichkeiten im Alltag. Außerdem machen wir 姉さん damit eine Freude."

@topic: Zurück vom Frühdienst. Meine enge Anbindung an die plastische Chirurgie hat öfter auch einmal ordentliche Nachteile. Dazu zählen insbesondere die üblen Folgen von verpatzten Schönheitsoperationen. Heute habe ich gelernt wie es im schlimmsten Fall aussieht wenn eine Fettabsaugung in einem üblen Infekt hochgeht. Ich mußte der Frau nahezu die vollständigen Weichteile von der Unterschenkelfaszie putzen weil alles im Eiter schwamm. Wenn sie das ganze überlebt wird das für sie in mehrerlei Hinsicht noch ziemlich häßlich: Zum einen werden wir noch mehrere OPs brauchen um das Ganze noch vollständig infektfrei zu bekommen und anschließen wieder plastisch zu decken. Schön wird das hinterher mit Sicherheit nicht aussehen. Und zuguterletzt (was sie noch nicht realisiert hat) wird sie die Behandlungskosten zu einem sehr großen Teil selbst berappen müssen, da sie wie die allermeisten keine Folgekostenversicherung abgeschlossen hat. Krankengeld bekommt sie in einem solchen Fall auch nicht. Das wird richtig teuer.
Je mehr ich davon sehe, desto weniger kann ich mich mit ästhetischer Chirurgie anfreunden
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Roach
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 254
Registriert: 19.02.2007 19:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Roach » 25.01.2019 18:35

Alecto hat geschrieben:
25.01.2019 17:18
Je mehr ich davon sehe, desto weniger kann ich mich mit ästhetischer Chirurgie anfreunden
Muss ich mich jetzt glücklich schätzen, dass meine Bauchschürzen-Resektion komplikationslos verlaufen ist? Sicher, die Drainage hing vier Tage länger an als veranschlagt (wodurch ich dann statt am Freitag erst am darauffolgenden Dienstag aus dem Krankenhaus kam) und die Nähte halten relativ schlecht ab, weil der Rand der Leibbandage ausgerechnet über eine der Nähte scheuerte – die andere Naht, die unter der Fläche der Bandage saß, machte überhaupt keine Probleme. Auch ansonsten verlief alles problemlos. Der Chirurg meinte sogar, es sei schneller und glatter abgeheilt als erwartet habe – wobei er vermutete, dass das daran lag, dass ich Nichtraucher bin.
Roachware - das Spiele-Rezensions-Blog

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 25.01.2019 20:25

Roach hat geschrieben:
25.01.2019 18:35
Alecto hat geschrieben:
25.01.2019 17:18
Je mehr ich davon sehe, desto weniger kann ich mich mit ästhetischer Chirurgie anfreunden
Muss ich mich jetzt glücklich schätzen, dass meine Bauchschürzen-Resektion komplikationslos verlaufen ist? Sicher, die Drainage hing vier Tage länger an als veranschlagt (wodurch ich dann statt am Freitag erst am darauffolgenden Dienstag aus dem Krankenhaus kam) und die Nähte halten relativ schlecht ab, weil der Rand der Leibbandage ausgerechnet über eine der Nähte scheuerte – die andere Naht, die unter der Fläche der Bandage saß, machte überhaupt keine Probleme. Auch ansonsten verlief alles problemlos. Der Chirurg meinte sogar, es sei schneller und glatter abgeheilt als erwartet habe – wobei er vermutete, dass das daran lag, dass ich Nichtraucher bin.
So etwas fällt nicht unter ästhetische Chirurgie - Das ist das normale Handwerk der plastischen. Ich nehme mal sehr stark an daß bei Dir da nicht alleine die Ästhetik, sondern insbesondere auch funktionelle Aspekte die treibende Kraft zur OP waren. Ich bin mir zudem ziemlich sicher, daß das in Deinem Fall von der Krankenkasse übernommen wurde und daß das ganze nicht unter fragwürdigen hygienischen Bedingungen in einer kleinen Praxisklitsche im weit östlichen Osteuropa, am besten noch ambulant durchgeführt wurde. Letzteres sind nämlich typischerweise die Hauptakteure die bei solchen Tragödien: Riesengroße, gegen jede Vernunft ambulant durchgeführte Schönheits-OPs zu Dumpingpreisen ohne echte Nachsorge im Osten. Hin und wieder kommt dann zusätzlich noch heraus, daß der Dr des Operatuers nicht in Medizin sondern in Theologie bestand.
Wenn die Randbedingungen passen, dann ist das Risiko für solche Eingriffe wie eine Fleur-de- Lis (Typische Methode der Bauchdeckenplastik) zwar nicht gleich Null, aber kalkulierbar niedrig. Wenn das eine Kassenleistung und keine Ästhetische Leistung war, dann zahlt auch die Kasse alle folgenden Komplikationen. Bei purer "Schönheitschirurgie" ist das nicht so.

@topic:
Schwesterchen: "Hast Du eigentlich schon Pläne für die Woche X?"
A: "Da habe ich Fürhdienst und voraussichtlich das Wochenende frei. Warum fragst du?"
Schwesterchen: "Ach einfach nur so...."

Ich kenne dieses Frau mittlerweile. Die fragt so etwas nicht "einfach nur so". Da ist etwas im Busch - Oder werde ich einfach nur paranoid?
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1877
Beiträge: 18830
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 25.01.2019 22:52

Alecto hat geschrieben:
25.01.2019 20:25
Da ist etwas im Busch - Oder werde ich einfach nur paranoid?
Schliesst sich das gegenseitig aus?

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 665
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 26.01.2019 13:06

Gerade bei einer Freundin, respektieve ihrer Mutter gewesen um ein kompliziertes Cosplay Problem zu lösen.
Danach im Regen durch die Stadt gelaufen um noch kleinere Besorgungen zu machen.
Ich gebe ja nichts drauf, was andere über mich denken, aber ich gäb nen Fuffie für die Gedanken der Dame bei Rossmann, als ich sie nach Nagelkleber gefragt habe :D
Gleich dann noch Kimono fertig nähen und in die Planung der Katanas gehen....
Praios, lass mir dein Scheibchen noch ein paar Stunden, bitte.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 26.01.2019 20:48

Gorbalad hat geschrieben:
25.01.2019 22:52
Alecto hat geschrieben:
25.01.2019 20:25
Da ist etwas im Busch - Oder werde ich einfach nur paranoid?
Schliesst sich das gegenseitig aus?
Schwesterchen ist ein vollkommen harmloses, zurückhaltendes schüchternes Mädchen, welches keiner Fliege etwas zu leide tun könnte. Die würde doch sicher keine dummen Witze auf meine Kosten machen. Was habe ich also schon großartig zu befürchten bei so einer Frage?
Vanni Fucci hat geschrieben:
26.01.2019 13:06
Ich gebe ja nichts drauf, was andere über mich denken, aber ich gäb nen Fuffie für die Gedanken der Dame bei Rossmann, als ich sie nach Nagelkleber gefragt habe :D
Es gibt eine Person, nennen wir sie E., welche in der Dubai Mall in einen Kosmetikladen gegangen ist um sich dort von der Verkäuferin die Fingernägel zur Probe lackieren zu lassen. Fairerweise muß man sagen, dass er auch etwas gekauft hat. Der Gesichtsausdruck der Verkäuferin sprach ebenfalls Bände. Das war eine Mischung aus "Ich will hier raus" und "Ich hole gleich die Polizei". Die Bewohner der VAE sind in dieser Beziehung nochmals deutlich unentspannter als die Deutschen.
Vanni Fucci hat geschrieben:
26.01.2019 13:06
Gleich dann noch Kimono fertig nähen und in die Planung der Katanas gehen....
Sollte es um echte, scharf ausgeschliffene Katana gehen, dann kann ich Dir helfen, sonst eher weniger.

@topic: Zurück vom Frühdienst. Der Dienst war wie bereits zuvor erwartet von der ziemlich unguten Sorte, was dieses Mal nicht an den Patienten lag. Der Kollege im Notfallzentrum war von der Sorte, die man eigentlich nicht guten Gewissens auf die Menschheit loslassen kann. Der Hausdienst ein blutiger Anfänger, der gerade seinen allerersten Wochenenddienst absolviert hat und der Hintergrund ein Mensch der sich darauf verlassen hat das ich schon alle Probleme im Vorfeld aus dem Weg räume. Ich fürchte ich war heute zeitweise ein klitzkleinwenig unentspannt.
Versuchen wir der Sache wenigstens noch etwas komisches abzugewinnen: Die Patienten die ich heute handchirurgisch im Notfallzentrum gesehen haben scheinen größtenteils den Asterix-Bänden entsprungen zu sein. Ich hatte Besuch von Claudius Bockschus,Taubenus, Tullius Destructivus und Nullnullsix. Warum konnte Falbala nicht vorbeischauen?
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Vanni Fucci
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 665
Registriert: 16.05.2014 23:10
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Vanni Fucci » 26.01.2019 22:19

@Alecto leider nein, die langweilig stumpfen, die nicht dazu geeignet sind, Leid zuzufügen. Auf der LBM darf ich miene 3 Dekoschwerter nicht mitbringen, obwohl diese erwiesenermaßen sicherer sind, als so manch andere Gegenstände, die der Waffencodex des Veranstalters erlaubt ...
Daher ich gehe ich wohl mit Schaumstauf und mache die 3 LARP tauglich. Dann kann mir Keiner was.
Hart wie Stein, scharf wie Stahl.
1) Angrabal Steinbrand in der Spielsteinkampange
2) Halvar Oelven Bartanson in 'Wenn der Zirkus kommt'
3) Drambal Sohn des Grandosch im Sagenhaften Lolgrolmosch

Merry
Posts in diesem Topic: 620
Beiträge: 1633
Registriert: 30.03.2011 16:18
Wohnort: Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Merry » 27.01.2019 07:50

Alecto hat geschrieben:
26.01.2019 20:48
Ich hatte Besuch von Claudius Bockschus,Taubenus, Tullius Destructivus und Nullnullsix. Warum konnte Falbala nicht vorbeischauen?
Ich freue mich gerade, all diese Namen zuordnen zu können, aber bei Bockschus fällt mir gerade nicht wirklich ein, wie der Patient wohl drauf war (bei dem Rest scheint es recht einfach). Hat er getan, als wäre er Spanier? Oder einfach etwas auf sich beruhen lassen, weil er dachte, dass das schon so passe (wie Pepe bei den Galliern lassen), bis die … so richtig am Dampfen war?
From Libya, Syria and from the Ukraine
We’re all Europe’s story and we’re all worth the same
Your Europe’s story is worth just the same.

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 27.01.2019 08:53

Merry hat geschrieben:
27.01.2019 07:50
Alecto hat geschrieben:
26.01.2019 20:48
Ich hatte Besuch von Claudius Bockschus,Taubenus, Tullius Destructivus und Nullnullsix. Warum konnte Falbala nicht vorbeischauen?
Ich freue mich gerade, all diese Namen zuordnen zu können, aber bei Bockschus fällt mir gerade nicht wirklich ein, wie der Patient wohl drauf war (bei dem Rest scheint es recht einfach). Hat er getan, als wäre er Spanier? Oder einfach etwas auf sich beruhen lassen, weil er dachte, dass das schon so passe (wie Pepe bei den Galliern lassen), bis die … so richtig am Dampfen war?
Die Ähnlichkeiten waren sowohl optischer als auch charakterlicher Natur. Im Falle von Claudius Bockschus war es vor allem der eklatante Wechsel zwischen vollkommenem, unerschüttertem Selbstbewusstsein und blinder Panik (als es dann ans Nähen ging) und wieder zurück - Ähnlich wie beim "Auerochsenkampf".
Ein paar Personen aus Asterix scheinen auch hier zu arbeiten - Mit denen habe ich z.T. sogar fast täglich zu tun. Salamix arbeitet bei den Internisten, Gibtermine ist Sekretärin, Olaf Maulaf (optisch ein Volltreffer, charakterlich nicht) ist Orthopädietechniker, Briseradius ist einer der Security und Eleonoradus ist Psychiater.

@topic: Heute hatte ich Zeit das gestern eingetroffene Päckchen von Kaori aufzumachen. Was habe ich gelernt?
  1. Dass Kaori gemeingefährlich gut backen und kochen kann war ja nichts neues - Aber Ihre Vanille-Marzipanhörnchen mit Matcha setzen einen neuen Höhepunkt
  2. Ihre Kindergartenkinder scheinen gerne ihre Tante zusammen mit deren Langnase zu malen. Das mitgeschickte Bild von uns beiden portraitiert uns in Bagan in Myanmar - Der Fotovortrag scheint Eindruck hinterlassen zu haben
  3. Das angekündigte, mitgeschickte Buch markiert einen echten Tiefschlag - Wobei das bei mir auch einen wirklich neuralgischen Punkt trifft, was die liebe Tante natürlich wusste. Aus meiner (und auch ihrer) Sicht ist das Machwerk richtig grausam - Und erzählt leider eine wahre Geschichte.
  4. Dank ihr weiß ich jetzt was Schwesterchen vorhat
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Jadoran
Posts in diesem Topic: 142
Beiträge: 7472
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 27.01.2019 10:18

Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 08:53
Aus meiner (und auch ihrer) Sicht ist das Machwerk richtig grausam - Und erzählt leider eine wahre Geschichte.
Dann würde ich mal auf eine Biographie von Mao Tsetung tippen. Etwas deprimierenderes als dessen ungeschnörkelten Lebensbericht habe ich noch nie gelesen. Wenn man mal ein Vorbild für Rachsucht 21 braucht...

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 27.01.2019 11:21

Jadoran hat geschrieben:
27.01.2019 10:18
Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 08:53
Aus meiner (und auch ihrer) Sicht ist das Machwerk richtig grausam - Und erzählt leider eine wahre Geschichte.
Dann würde ich mal auf eine Biographie von Mao Tsetung tippen. Etwas deprimierenderes als dessen ungeschnörkelten Lebensbericht habe ich noch nie gelesen. Wenn man mal ein Vorbild für Rachsucht 21 braucht...
Die Vita des "großen Vorsitzenden" ist in der Tat beängstigend - Im vorliegenden Fall ist das grauenvolle aber eher das Buch an sich, die darin enthaltene "Aufarbeitung" der geschilderten Ereignisse und die Intention mit der es verfasst wurde.
Es handelt sich um ein Buch das Kaori von einer christlichen Missionierungsgruppe "geschenkt" bekommen hat: "Through the Gates of Splendor" von Elisabeth Elliot. Anlass, dass dieses verteilt wurde, war offenbar der Tod von John Allen Chau vor nicht allzulanger Zeit. Das Buch, das ich hier momentan in Händen halte, war angeblich ein wesentlicher Motivator für diesen Menschen für seine Taten und beschreibt ironischerweise eine sehr ähnliche Geschichte: 1956 machten sich fünf christliche Missionare auf in den Dschungel von Ecuador um die dort ansässigen Stämme zu missionieren. Das stieß auf erheblichen Widerstand der zu Missionierenden, welche in der Folge alle fünf Missionare töteten.
In dem Buch verklärt die fundamental-christliche Autorin die fünf Getöteten zu Märtyrern und rührt gewaltig die Werbetrommel dafür, sich in ähnlicher Weise zu betätigen "to share the good news of Jesus".
Die Gruppe, von der Kaori das Buch bekommen hat, verteilte es offenbar um die massive Kritik, die nach den Ereignissen um John Allen Chau die christlich missionarischen Gruppen getroffen hat, zu relativieren.
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Roach
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 254
Registriert: 19.02.2007 19:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Roach » 27.01.2019 12:40

Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 11:21
In dem Buch verklärt die fundamental-christliche Autorin die fünf Getöteten zu Märtyrern und rührt gewaltig die Werbetrommel dafür, sich in ähnlicher Weise zu betätigen "to share the good news of Jesus".
Ist das nicht kontraproduktiv? "Wenn du ein guter Gefolgsmann bist, lasss dich umbringen" - Wozu? Damit es weniger davon gibt?
Roachware - das Spiele-Rezensions-Blog

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 27.01.2019 14:09

Roach hat geschrieben:
27.01.2019 12:40
Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 11:21
In dem Buch verklärt die fundamental-christliche Autorin die fünf Getöteten zu Märtyrern und rührt gewaltig die Werbetrommel dafür, sich in ähnlicher Weise zu betätigen "to share the good news of Jesus".
Ist das nicht kontraproduktiv? "Wenn du ein guter Gefolgsmann bist, lasss dich umbringen" - Wozu? Damit es weniger davon gibt?
Sie propagiert Verbreitung des Glaubens ohne Rücksicht auf Verluste und Kollateralschäden. Sollte man dabei das Zeitliche segnen bedeutet das als Märtyrer den Direktfahrschein ins Paradies. Dieses Erfolgsrezept ist seit Jahrtausenden in vielen Religionen fest implementiert.
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 280
Beiträge: 3221
Registriert: 04.09.2011 17:32

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Suilujian » 28.01.2019 15:39

@topic: Kalt. Heizung ist gestern Abend ausgefallen. Gerade nach Hause gekommen. Die Wohnung ist inzwischen ausgekühlt. Kuschlig.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1877
Beiträge: 18830
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 28.01.2019 22:12

Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 08:53
Ein paar Personen aus Asterix scheinen auch hier zu arbeiten - Mit denen habe ich z.T. sogar fast täglich zu tun. Salamix arbeitet bei den Internisten, Gibtermine ist Sekretärin, Olaf Maulaf (optisch ein Volltreffer, charakterlich nicht) ist Orthopädietechniker, Briseradius ist einer der Security und Eleonoradus ist Psychiater.
Ich habe in der Gellert-Therme in Budapest mal Gaius Obtus getroffen. :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 334
Beiträge: 1045
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 28.01.2019 22:27

Der (also Gaious Obtus) hat verblüffende Ähnlichkeit mit meinem Schwimmlehrer (damals, aus Schulzeiten) - der übrigens ursprünlich aus Siebenbürgen stammte... :lol:
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7022
Beiträge: 10551
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 29.01.2019 17:59

Gorbalad hat geschrieben:
28.01.2019 22:12
Alecto hat geschrieben:
27.01.2019 08:53
Ein paar Personen aus Asterix scheinen auch hier zu arbeiten - Mit denen habe ich z.T. sogar fast täglich zu tun. Salamix arbeitet bei den Internisten, Gibtermine ist Sekretärin, Olaf Maulaf (optisch ein Volltreffer, charakterlich nicht) ist Orthopädietechniker, Briseradius ist einer der Security und Eleonoradus ist Psychiater.
Ich habe in der Gellert-Therme in Budapest mal Gaius Obtus getroffen. :lol:
Das passt ja von der Umgebung fast perfekt zusammen! Im Klinikum wirken die Personen etwas deplatziert. Mit dem Eleonoradus-Lookalike hatte ich heute einmal kurz zu tun. Er hat mir einen Junkie mit Spritzenabzessen an beiden Armen vorgestellt.

@topic: Der heutige Tag war eher mau. Chaos in der Sprechstunde. Ärger mit einem Hausarzt der erst vollmundig verspricht sich um alles zu kümmern, kaum dass er den Patienten sieht aber sofort kalte Füße bekommt. Außerdem darf ich heute nochmals einrücken um offene Fingerfrakturen zu spicken - sollte die Anästhesie endlich mal in die Potten kommen.

Neues von DER Familie. Kaori zeigt eine gewisse Häme über das Buch. "Ob ich es denn schon fertiggelesen habe...". Suzu überlegt gerade ob sie anläßlich der anstehenden Straßenrenovierung im Frühjahr/Frühsommer den Laden für ein paar Tage dichtmacht um dann einmal alleine nach Deutschland zu reisen, was eine nette Sache wäre. Und Schwesterchen löchert mich wegen einem neuen Panzer Modell. Bisher hat sie sich einen Tiger I zusammengebastelt und löchert mich gerade nach einem passenden zweiten. Gefunden hätte ich bisher einen schönen Königstiger (der mit dem Henschel-Turm), einen Jagdpanther und einen Elefant.
They don't like to be called demons. They are "mortally challenged"!

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 128
Beiträge: 851
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 29.01.2019 18:24

Jagdpanther wäre mein Favorit :wink:

Muss es denn was deutsches sein?
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3155
Beiträge: 6847
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 29.01.2019 21:04

@Alecto
Meine Lieblinge sind der knuffige Jagdpanzer 38t "Hetzer" und natürlich der Panzer IV (Von Anfang bis Ende in Produktion und Einsatz und kaum einer kennt ihn.)

Wo suchst du denn die Modelle?
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2153
Registriert: 16.11.2016 20:42

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Samweis » 29.01.2019 21:16

Entspannt und gut.
Geschafft

Benutzer/innen-Avatar
Ivar Solgison
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 590
Registriert: 25.02.2013 02:45

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Ivar Solgison » 29.01.2019 23:28

Samweis hat geschrieben:
29.01.2019 21:16
Entspannt und gut.
Klingt toll und gar nicht nach Spüli in der Spülmaschine :wink: #Charyptoroth #befreidengroßenalten
Alecto hat geschrieben:
29.01.2019 17:59
Panzer Modell
Warum nicht ein klassisches Halbkettenfahrzeug?
Schließlich bin ich ein Thorwaler. Und wir Thorwaler können alles.

Benutzer/innen-Avatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2153
Registriert: 16.11.2016 20:42

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Samweis » 29.01.2019 23:44

Ivar Solgison hat geschrieben:
29.01.2019 23:28
Samweis hat geschrieben:
29.01.2019 21:16
Entspannt und gut.
Klingt toll und gar nicht nach Spüli in der Spülmaschine :wink: #Charyptoroth
Da verwechselst du mich. Ich habe mich während der Spülmittel Aktion schon gut und entspannt gefühlt. Keine Ahnung was mit den Anderen los war :thorwaler:
#befreitdengroßenSchaumigen
Geschafft

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 77
Beiträge: 3303
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von hexe » 30.01.2019 09:21

Talasha hat geschrieben:
29.01.2019 21:04
natürlich der Panzer IV (Von Anfang bis Ende in Produktion und Einsatz und kaum einer kennt ihn.)
Ich kenne den! Aber nur aus Battlefield 1942. Hab den gerne gefahren, war nicht so schaukelig wie der Tiger.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1877
Beiträge: 18830
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 30.01.2019 10:31

Ist halt die Frage, welcher IVer. Ich bin für den F2, der erste mit einer anständigen Kanone.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 128
Beiträge: 851
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 30.01.2019 11:56

Ich würde lieber den späten G oder den H nehmen. Die L/48 hat mehr Wumms.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Antworten