Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 296
Beiträge: 1028
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 18.08.2019 20:17

Alecto hat geschrieben:
17.08.2019 16:37
Ich habe heute zum ersten Mal am eigenen Leib erfahren was ein echtes "Runner's High" ist. Und diese Erfahrung ist definitiv nicht empfehlenswert.
Inwiefern, wenn man fragen darf? Mir wurde dieser Zustand bisher immer als erstrebenswert geschildert, (allerdings nicht von Leuten, die selbst eines erlebt hätten).

@topic: Der neue Char in unserer Pilgergruppe auf der Suche nach dem Licht dürfte interessant werden. Ihr Einstand hat uns jedenfalls schon ordentlich zu denken gegeben. :)
Tiger alias
Bosper Praiotin Sonnental, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7411
Beiträge: 11028
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 18.08.2019 20:40

Tiger hat geschrieben:
18.08.2019 20:17
Alecto hat geschrieben:
17.08.2019 16:37
Ich habe heute zum ersten Mal am eigenen Leib erfahren was ein echtes "Runner's High" ist. Und diese Erfahrung ist definitiv nicht empfehlenswert.
Inwiefern, wenn man fragen darf? Mir wurde dieser Zustand bisher immer als erstrebenswert geschildert, (allerdings nicht von Leuten, die selbst eines erlebt hätten).
Das Runner's High selbst ist durchaus angenehm: Man fühlt sich für kurze Zeit richtig unbesiegbar. Man ist richtig gut 'drauf. Man hat den Eindruck man könne ewig weiterlaufen. Aber ein Runner's High ist ein klares Zeichen dass man es gewaltig übertrieben hat. Danach folgt nach kurzer Zeit der unvermeidliche Absturz, der sich richtig scheußlich anfühlt, ziemlich lange anhält und einen im schlimmsten Fall zum Abbruch zwingt. Außerdem ist das Runner's High in sehr vielen Fällen der Vorbote, dass gleich der "Mann mit dem Hammer" auf einen Sprung vorbeischaut.
Es fühlt sich kurzzeitig richtig gut an, reißt einen aber mittel bis langfristig gewaltig herunter. Den kurzen Kick ist es unterm Strich definitiv nicht wert. Und es ist ein Zeichen dafür dass man eine Grenze überschritten hat die man nicht überschreiten sollte.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 228
Beiträge: 3980
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 18.08.2019 21:53

@Lorlilto
Joah, bei uns in der Gegend ist die ganze Turniergemeinde schon eher eigen. Und es kommt dazu bei meiner Partnerin und mir: Tanzen, Chor, Rollenspiel (nur bei mir), sonstige Freunde, Job, Geige, Familie, Hausputz, Kochen, Abwaschen, Garten, da noch irgendwo die Zeit für vernünftiges Turniertraining rauszuleiern dürfte eher auf Stress als auf Spaß hinaus laufen.

@Madalena
Ja, Partnersuche ist immer schwierig. Aber falls ich da nicht was fehlinterpretiert habe, bist du doch zumindest queer aufgeschlossen und suchende Frauen gibt's beim Tanzen immer genügend. Und kleine Männer gibt es zumindest bei uns in der Gegend auch immer mal wieder, die Schwierigkeiten haben, eine Tanzpartnerin zu finden. Es muss ja nicht immer der Mann führen, meiner Erfahrung nach macht es oft Sinn, dass einfach der körperlich größer gewachsene die Männerschritte tanzt und das Paar führt.

@Nikon
Ja, so eine Profikamera hat was. Entgegen dem Gerücht, es käme nur auf den Fotografen an, bringen diese Oberklassendinger selbst bei einem Anfänger schon eine Menge Qualität hervor, gerade in den Automatikmodi.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 4156
Beiträge: 9357
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Grinder » 18.08.2019 22:09

Djembo hat geschrieben:
18.08.2019 21:53
@Nikon
Ja, so eine Profikamera hat was. Entgegen dem Gerücht, es käme nur auf den Fotografen an, bringen diese Oberklassendinger selbst bei einem Anfänger schon eine Menge Qualität hervor, gerade in den Automatikmodi.
Wer ein paar tausend Euro in eine Kamera investiert und dann den Automatikmodus nutzt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. :lol:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 228
Beiträge: 3980
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 18.08.2019 22:11

"Oder einfach nur zu viel Geld", sagte er mit Neid in der Stimme ;-)
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 18.08.2019 23:14

Djembo hat geschrieben:
18.08.2019 21:53
Ja, Partnersuche ist immer schwierig. Aber falls ich da nicht was fehlinterpretiert habe, bist du doch zumindest queer aufgeschlossen und suchende Frauen gibt's beim Tanzen immer genügend. Und kleine Männer gibt es zumindest bei uns in der Gegend auch immer mal wieder, die Schwierigkeiten haben, eine Tanzpartnerin zu finden. Es muss ja nicht immer der Mann führen, meiner Erfahrung nach macht es oft Sinn, dass einfach der körperlich größer gewachsene die Männerschritte tanzt und das Paar führt.
Geschlecht bei Tanzpartner*in wäre für mich jetzt nicht so ein wesentliches Kriterium, größenmäßig übertreffe ich allerdings viele Männer (und damit die allermeisten Frauen) :wink: . Allerdings bin ich blutige Anfängerin, die bis vor ein paar Jahren Tanzen gehasst hat. Da bin ich mir nicht sicher, wie sehr das ein Problem ist.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 228
Beiträge: 3980
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 18.08.2019 23:43

@Madalena
Wie bei jedem Sport: kommt drauf an, ob du den Spaß daran findest oder nicht.
Als größere Dame wäre es sinnvoll, wenn du führst und das macht das Finden einer Partnerin oder eines Partners doch deutlich einfacher.
Bei uns im Paar war immer zu Anfang das Problem: meine Partnerin hat oft eigenwillig getanzt weil ich nicht ordentlich geführt habe. Als Führende/r (hey, hier ist das mal richtig sinnvoll ;-) ) kommt es nämlich stets darauf an, der geführten Person (also das finde ich jetzt ein wenig Umständlich) die Signale auch tatsächlich rechtzeitig und deutlich zu geben. Klassisches Ding: Ein Paar verhaspelt sich und die Dame (pöh! Ist mir jetzt egal!) sagt "Aber jetzt kommt Schritt X!". Da hat fast immer der Herr nicht ordentlich gezeigt, was er will und die Dame hat sich halt an die Folge gehalten. 90% aller Fehler beim Tanzen, die nicht sowas wie "nach unten gucken" oder "falsche Haltung" sind, beruhen darauf, dass der Herr nicht ordentlich führt oder die Dame nicht ordentlich abnimmt. Ist ja auch klar, wie soll die Dame wissen, was kommt, wenn der Herr nicht ordentlich führt?
Das klingt sehr hierarchisch und das ist es auch, beim Tanzen der Standart- und Lateintänze gibt es immer einen, der führt und einen, der geführt wird. Sehr konservative Trainer sehen das manchmal anders, aber meiner Erfahrung nach ist das Geschlecht dafür egal, nur die Größe zählt.
Es ist auch sinnvoll, dass einer die Führung übernimmt, denn wer die Herrenschritte tanzt, bewegt sich meist in Tanzrichtung (ja, es gibt eine vorgeschriebene Richtung, deshalb kommt sich ein komplett gefüllter Saal im Walzer nicht ins Gehege) und hat dadurch den Überblick über die Tanzfläche, so dass er/sie auch Ausweichbewegungen und sowas anleiern kann. Selbst im Queer Tango wird die Führung ausgeübt, nur eben nicht zwangsweise vom Mann.
Insofern: probiere es aus, aber lass dir keinen Unsinn erzählen, dass du ja eine Dame bist und dich führen lassen musst. Wenn du, als Frau über 1,80m, überhaupt irgendetwas musst, dann eher führen lernen als zu versuchen, ganz besonders tief zu tanzen, damit dein/e Partner/in was sehen kann.

@Gendersprache
Mein Weib und ich haben bei unserem kleinen Museumsverein, da die Satzung sowieso geändert werden muss, angeregt, dass wir das Gendern sein lassen und einfach immer die weibliche Form nehmen. Und wir sind damit durchgekommen! Es gibt jetzt am Anfang einen Absatz "es sind stets auch männliche und diverse Personen gemeint" und fertig. Es löst das Problem zwar nicht, aber immerhin ist es auch mal umgekehrt
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.08.2019 00:04

@Djembo Die Liebe zum "Freestyle"-Tanzen habe ich inzwischen gefunden, darum kann ich mir gut vorstellen dem Paartanz eine Chance zu geben.

Inwiefern spielen Können/Erfahrung denn eine Rolle beim Führen? Mir wurde bei den bisherigen Versuchen eigentlich immer die führende Rolle zugewiesen, und das lief... suboptimal. :lol:

EDIT Ich finde es toll, dass ihr euch des generischen Femininums bedient. :)

Benutzeravatar
Lorlilto
Posts in diesem Topic: 104
Beiträge: 428
Registriert: 02.02.2015 12:59

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 19.08.2019 00:35

Madalena hat geschrieben:
18.08.2019 08:32
Tanzverein statt... Tanzschule?
ähm, ja, genau dazu wollte ich den Vergleich herstellen...

Was das Führen angeht, wäre ich ja auch dafür, im Tanzen von der "Rolle Herr" und "Rolle Dame" zu sprechen, was dann halt die historischen Bezeichnungen sind aber vom Geschlecht der jeweiligen Person getrennt werden kann. Aber speziell der Turniersport ist noch viel zu konservativ dafür, als dass das bald Einzug halten könnte. Aber immerhin gönnt man ja den queeren Tänzern inzwischen ihre Equality-Wettbewerbe (mit gleichgeschlechtlichen Partnern) als eigenes Event, das auch durchaus in den Presseorganen des Verbands prominent erwähnt wird. Unser Verein veranstaltet sogar "demnächst" eine (deutsche?) Meisterschaft, zu der wir Formationstänzer quasi zwangsangemeldet werden :D
Es muss übrigens nicht zwingend die tänzerisch bessere Person sein die führt, aber eine tänzerisch gute führende Person kann Fehler der geführten Person ein Stück weit ausgleichen. Und gleiche Größe ist meiner Meinung nach auch sehr viel vorteilhafter als von vielen behauptet wird (jedenfalls finde ich das immer gut, wenn die Dame meine Schrittweiten ohne Probleme mit macht). Und da die Tänzer eines Paars eigentlich aneinander vorbeigucken (im Standard), ist auch für die Orientierung im Raum der Größenvergleich egal.
Djembo hat geschrieben:
18.08.2019 23:43
"es sind stets auch männliche und diverse Personen gemeint" und fertig
Ich hab sowas ähnliches probiert. Nachdem ich den Satz "Unabhängig vom genutzten Genus sind stets alle Gender eingeschlossen" an der passenden Stelle untergebracht hatte, wurde meine im generischen Femininum geschriebene SOP allerdings durch meinen Vorgesetzten kassiert, weil er Angst hatte Ärger mit dem Chef zu bekommen...

Benutzer 9587 gelöscht

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 9587 gelöscht » 19.08.2019 16:42

Schwer depressive und bipolare Angehörige sorgen gern mal für schlaflose Nächte.:(

Jetzt wohl aber alles zumindest geklärt in Form von Akutbehandlung.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 19.08.2019 18:31

Alles Gute für die Verwandtschaft!

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7411
Beiträge: 11028
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 19.08.2019 19:01

Darwosch hat geschrieben:
19.08.2019 16:42
Schwer depressive und bipolare Angehörige sorgen gern mal für schlaflose Nächte.:(
Was so etwas für häßliche Formen annehmen kann, das hat uns vor kurzem mal wieder ein Patient bewiesen. Ich wünsche Dir sehr viel Kraft!

@topic: Zurück vom Frühdienst. Da wir in nicht allzu ferner Zukunft dazu gezwungen sein werden unsere Dienststrukturen umzustellen habe ich heute schon einmal ein paar Vorschläge bei meinem Chef eingereicht. Mal sehen was er davon hält.
Ansonsten habe ich mich gerade über den aktuellen Stand im Land der aufgehenden Sonne informiert: Suzu ist etwas im Streß weil ihre Großmutter mal wieder "Rücken" hat. Aktuell bin ich offiziell mit Kaori verheiratet. Die haben in dieser Woche mehrere Tage lang eine Art Inspektionsbesuch von einem hohen Tier der Stadtverwaltung, was auch einige persönliche "Interviews" mit den wichtigen Köpfen des Kindergartens beinhaltet - Und davon ist sie in ihrer Position natürlich voll betroffen. Schwesterchen macht mir gerade Vorwürfe dass ich ihr "Das Katzenspiel" gezeigt habe. Selbiges torpediere gerade massiv ihre Arbeitsmoral.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 3116
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 19.08.2019 19:35

Alecto hat geschrieben:
19.08.2019 19:01
Schwesterchen macht mir gerade Vorwürfe dass ich ihr "Das Katzenspiel" gezeigt habe. Selbiges torpediere gerade massiv ihre Arbeitsmoral.
Das Katzenspiel?:
https://www.spieletest.at/gesellschafts ... rallen-aus
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7411
Beiträge: 11028
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 19.08.2019 20:38

Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
19.08.2019 19:35
Alecto hat geschrieben:
19.08.2019 19:01
Schwesterchen macht mir gerade Vorwürfe dass ich ihr "Das Katzenspiel" gezeigt habe. Selbiges torpediere gerade massiv ihre Arbeitsmoral.
Das Katzenspiel?
Das kannte ich bisher noch nicht.
Es handelt sich um eine Mischung aus Knobel- und Geschicklichkeitsspiel fürs Handy mit großen Anleihen von "Puzzle Bobble". Es macht auch Spaß ohne dass man Geld hineininvestiert und hat eine niedliche Grafik:
Bild

Schon alleine die Tatsache dass Katzen darin die Hauptrolle spielen ist für Schwesterchen ein großer Motivator.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzer 9587 gelöscht

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 9587 gelöscht » 19.08.2019 22:37

Alecto hat geschrieben:
19.08.2019 19:01
Was so etwas für häßliche Formen annehmen kann, [...] wieder ein Patient bewiesen. Ich wünsche Dir sehr viel Kraft!
Danke, es gibt zwar eine Selbstverletzungssymptomatik, aber die ist verhältnismäßig gering, da gibts viel Schlimmeres, meist helfen ein paar Stiche.
Bahndlungsskepssis und erste Verweigerung ist für alle sehr viel belastender.
Nach 2-4 Wochen in staionärer Behandlung (nicht immer feiwillig)geht es immer wieder, aber die Tage davotr sind ein kleiner Höllenritt.

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1406
Beiträge: 3038
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 20.08.2019 03:01

Ich hab dann gerade endlich die Bearbeitung meines einen Kurses in Heimarbeit beendet und meinem Prof den letzten Nachweis geschickt.

Benutzeravatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 155
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 20.08.2019 08:14

@Feuer! War ja auch die Standardzeit, um Uni-bezogene Aufgaben fertig zu stellen mit 3 Uhr nachts :lol:

Meine eine Tochter (2Jahre alt) wacht jetzt immer so gegen 3 Uhr nachts auf und fordert, dass man sich hinsetzt, damit sie sich auf den Schoß setzen kann und an den Haaren spielen & ziehen kann... :rolleyes:
Mal schauen, wer das Spiel gewinnt auf Dauer, bisher hat sie dann immer so 30min bis eine volle Stunde gebraucht bis sie sich beruhigt hat und wieder eingeschlafen ist (egal, ob man nun auf das Sitzen eingegangen ist oder nicht...) ^^'

Aber dafür sind beide Zwillinge jetzt nachmittags wenn ich heim komme wieder besser drauf und lassen sich auch wieder von mir ins Bett bringen und beruhigen =)

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 228
Beiträge: 3980
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 20.08.2019 11:34

@Madalena
@Lorlilto
Natürlich lief das suboptimal, führen muss man ebenso lernen, wie die Schritte. Ich persönlich würde das mit dem Führen auch erstmal hintenan stellen. Es wird auf mittlere Sicht das große Thema sein, aber für den Anfang hat man meist eher genug damit zu tun, überhaupt die richtigen Schritte zu machen. Und wenn man dann ein paar Grundschritte hat, dann kann man anfangen zu schauen, wie man dem Partner eigentlich anzeigt, welcher Schritt jetzt kommt. Wer führt, sollte seine Schritte schon beherrschen, aber, am Beispiel langsamer Walzer, Rechtsdrehung, Wischer, Chassé (jeweils drei Schritte, also nicht viel) sind schon eine solide Folge. Insofern ist das Können gar nicht so wichtig.
Wenn du tatsächlich mal den Versuch starten solltest, gebe ich dir 2 Tipps:
- Schaue niemals, NIEMALS nach unten. Das machst du beim Gehen auch nicht, die Beine können ihre Aufgabe ohne Kontrollblick erledigen. Wenn du runter guckst, dann machst du dich krumm, siehst doof aus und dein Partner kriegt nicht mit, was du machst.
- Versuch lieber gelegentlich mal mit geschlossenen Augen zu tanzen, da kriegt man besser mit, wie man dem Partner eigentlich vermittelt, wo es lang geht.
Edit: Ein dritter noch: wechsel, wenn du dich sicher genug fühlst, ruhig mal die Rolle und lass dich führen. Da merkt man, wo man was lieber wie gezeigt bekommen hätte

@Darwosch
Alles Gute, der ganze Komplex der Neuroatypien ist Mist von vorne bis hinten :-/
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1406
Beiträge: 3038
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 20.08.2019 14:25

@Fiieri Meine Profs kriegen auch schon mal Mails von mir um halb fünf morgens, kommt immer ganz drauf an, wie meine Nacht ist (ich bin von Natur aus nachtaktiv und ohne Termine vormittags höre ich einfach auf meinen Körper, wann er schlafen will) :lol:

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7411
Beiträge: 11028
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 20.08.2019 17:32

Zurück vom Dienst.
Aktuell haben wir wieder einmal ein paar Junkies als Patienten. Üblicherweise versucht diese Sorte Patient einen dazu zu drängen gewisse Medikamente zu verordnen (darunter insbesondere Benzos und Opiate) oder sie machen direkte Bestechungsangebote um an entsprechenden Stoff zu kommen - Was ich beides aber selbstredend grundsätzlich nicht mitmache. Der eine heute hat mich dahingehend überrascht, dass er versucht hat mir etwas zu verkaufen. Ich habe ihn dann freundlich darauf hingewiesen, dass jeder Versuch des Drogenhandels im Klinikum eine disziplinarische Entlassung und eine Anzeige nach sich ziehen wird. Ganz davon abgesehen dass ich keinerlei Interesse daran habe das Zeug selbst zu nehmen oder gar damit zu handeln, ich wüßte nicht einmal was "normale" Preise für das angebotene Heroin, Badesalz oder Crack wären.
Ich glaube ich bleibe besser beim "schädlichen Gebrauch" dieser lilafarbenen, rechteckigen Dinger mit der lila Kuh 'drauf - Alternativ auch die nicht-lilafarbenen, quadratischen. Am besten in der Variante mit Nougat, Nüssen oder Marzipan.

Der Virus des "Katzenspiels" hat, mit Zwischenstop über die Kindergartentante, nun auch unser kleines Mädchen befallen. Wahrscheinlich werde ich im nächsten CARE-Paket mein Buch von Simon's Cat beilegen.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 20.08.2019 20:45

@Djembo und @Lorlilto Ich glaube, vorzugsweise würde ich mich erstmal in meinem Umfeld umschauen, ob jemand Interesse hat. Allerdings werden diese Menschen vermutlich entweder kein Interesse, oder mehr Erfahrung haben. Andere relative Anfänger, die sich Ü30 plötzlich dazu entscheiden tanzen zu wollen wird es vermutlich eher wenige geben...

Benutzer 9587 gelöscht

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 9587 gelöscht » 21.08.2019 06:35

Einer meine besten Freunde hat mit Ü30 intensiv mit Tango begonnen und gehört mittlerweile zur europaischen "Prominenz" (kein Tuniertanz) dabei, bei ernstem Interesse stelle ich gern Kontakt her.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 7411
Beiträge: 11028
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Alecto » 21.08.2019 19:39

@topic: Der Dienst war heute relativ ruhig - Auch wenn einer meiner Oberärzte ein wenig Anflug von Größenwahn hatte. Außerdem: Warum glauben gewisse Leute einem nicht bis tatsächlich die Polizei auf Station steht? Ich hatte ihn zweimal gewarnt - Heute gab es eine disziplinarische Entlassung direkt in die Hände der Polizei. Neben einem Kurzarztbrief hat er noch eine Strafanzeige extra mitbekommen.

Dafür bin ich gerade ziemlich gut 'drauf: Vor mir auf dem Tisch liegt als Leihgabe die D850 - "Mal zum Ausprobieren". Ich bin gerade eben schon eine Weile lang draußen wild knipsend durch die Gegend gerannt. Die Bilder werden echt klasse und mit Ausnahme meiner 50er Festbrennweite funktionieren auch alle meine Objektive auf dem guten Stück perfekt. Ein wenig Einstellungsprobleme habe ich bisher nur bei wirklich schlechten Lichtverhältnissen - Da muß ich noch ein wenig spielen.

[EDIT] Ein weiteres "Katzenspiel"-Opfer. Dazu noch eines von dem ich das wirklich nicht erwartet hätte. Langsam bekomme ich ein schlechtes Gewissen.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 4156
Beiträge: 9357
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Grinder » 22.08.2019 10:19

Alecto hat geschrieben:
21.08.2019 19:39
Ein wenig Einstellungsprobleme habe ich bisher nur bei wirklich schlechten Lichtverhältnissen - Da muß ich noch ein wenig spielen.
Da kannst du ja mit ISO, Brennweite und Belichtungszeit experimentieren. Oder auf "Automatik" stellen, wie es @Djembo machen würde :censored:

@Topic: Drei Stunden frei gestaltbare Arbeitszeit zu haben, ist etwas sehr Feines.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 22.08.2019 10:24

Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, dass Ärzte Rezepte zuschicken? Früher lag die Praxis nah an meinem Arbeitsplatz, aber inzwischen muss ich da fast 2x1 Stunde hingondeln. Am Telefon hatten sie gesagt, ohne Vorlage der KK-Karte ginge es halt nicht...

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 228
Beiträge: 3980
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 22.08.2019 13:05

Grinder hat geschrieben:
22.08.2019 10:19
Da kannst du ja mit ISO, Brennweite und Belichtungszeit experimentieren. Oder auf "Automatik" stellen, wie es @Djembo machen würde
Ey! So weit kommt das noch! ;-)

@Madalena
Dann viel Glück bei der Suche!
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Dajin ibn sharif al'Alan
Posts in diesem Topic: 959
Beiträge: 1659
Registriert: 04.01.2008 01:48
Wohnort: Schwäbisch Hall

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Dajin ibn sharif al'Alan » 22.08.2019 14:45

Mist :grübeln: Ich finde Alectos Aufzählung nicht mehr, mit was einer Notfallambulanz maximal auf die Nerven gehen kann :ijw:
Nachdem ich mir letzte Woche Dienstag das Knie "angeschlagen" habe durch ein Hinfallen in der Moshpit, der blaue Fleck langsam weg ist aber jetzt das Knie anfängt zu schmerzen wäre doch mal wieder genau der richtige Zeitpunkt einen Samstag Abend/Nacht Besuch bei der Notfallambulanz vom Krankenhaus einzuplanen. Leider weiß ich nicht mehr welche anderen idiotischen Szenarien da bei seinen schlimmsten Erlebnissen noch hinzu kamen :lol:

So wie das bei ihm klingt geht ja anscheinend niemand einfach unter der Woche mit einem Termin zum Arzt :censored:

Benutzeravatar
Roach
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 288
Registriert: 19.02.2007 19:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Roach » 22.08.2019 14:46

@Madalena Bei meinem Hausarzt ist das grundsätzlich möglich – allerdings besteht er darauf, dass man in einem solchen Fall adressierte und frankierte „Rückumschläge“ bei ihm hinterlegt. Alternativ ist es auch möglich, dass man Rezepte beispielsweise von einem Pflegedienst, von Nachbarn, von der Apotheke, wenn sie dieses denn macht, oder ganz allgemein von einem Botendienst abholen lässt. Unsere Apotheke bietet dann als zusätzlichen Service sogar noch an, die verschriebenen Medikamente persönlich ins Haus zu bringen …

Allerdings muss man inder Regel auch dort mindestens einmal pro Quartal beim Hausarzt in die Praxis kommen, damit die Versichertenkarte vom Kartenlesegerät eingelesen werden kann.

Das mit der Karte übernimmt bei mir in der Regel der Pflegedienst, der pünktlich zum Quartalsbeginn ein neues Rezept benötigt und dann auch gleich die Karte mitnimmt. Außerdem ist es auch möglich, dass der Hausarzt bei einem Hausbesuch die Karte in seinen mobilen Kartenleser steckt. Ein Nachbar ginge natürlich auch.

Das quartalsweise Einlesen der Karte wird von den Krankenkassen verlangt. Krankenversicherungen haben in der Regel keine derartigen Karten und daher auch keine derartigen Vorschriften. ;)
Roachware - das Spiele-Rezensions-Blog

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 1197
Beiträge: 4074
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 22.08.2019 17:30

Madalena hat geschrieben:
22.08.2019 10:24
Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, dass Ärzte Rezepte zuschicken? Früher lag die Praxis nah an meinem Arbeitsplatz, aber inzwischen muss ich da fast 2x1 Stunde hingondeln. Am Telefon hatten sie gesagt, ohne Vorlage der KK-Karte ginge es halt nicht...
Mein Endokrinologe in Münster hat das damals gemacht. Allerdings war ich Privatpatient...
Das mag ich am englischen System: per App Rezept bestellen, wird direkt in die Wunschapotheke geschickt und kann nach zwei Tagen fertig abgeholt werden (manchmal auch früher, aber dann garantieren sie nicht, dass es fertig zusammen gepackt ist).
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 569
Beiträge: 3164
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Madalena » 22.08.2019 18:01

Meine endokrinologische Praxis macht es, wie von @Roach beschrieben. Klang allerdings nach "eher ungern". Wenn ich eh quartalsweise hin muss, macht es aber auch nicht den großen Unterschied.

Wenn ich eh etwa alle halbe Jahr da bin lassen die sich vielleicht drauf ein, mir jeweils zur Blutabnahme und zum Arztgespräch ein Rezept auszustellen. :censored:

Antworten