Wie geht's Euch grad 2?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1850
Beiträge: 18518
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 20.03.2018 14:39

Optimist.

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1217
Beiträge: 1903
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 20.03.2018 21:51

Heute den ersten Tag der Vielfaltslinguistik-Konferenz überstanden. Mein Highlight bisher war tatsächlich wie erwartet der Vortrag über einen Dialekt des Mandarin, der Tiefpunkt die teilweise doch sehr "von oben herab" gestellten "Fragen und Vorschläge" einiger männlicher Teilnehmer an vortragende Frauen ... Morgen dann Tag zwei, diesmal mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Ägyptisch (und leider mit den gleichen Teilnehmern :rolleyes: ). Aber auch wenn ich mich als BA-Studentin doch teilweise etwas fehl am Platz gefühlt habe (nicht wegen der Inhalte, sondern weil mein Freund und ich fast die einzigen anwesenden Studenten sind), musste ich doch feststellen, dass auch die "alten Hasen" nur mit Wasser kochen (und zumindest einer der recht bekannten Namen der Sparte einer jener Teilnehmer ist, auf die ich morgen getrost verzichten könnte).

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1276

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 21.03.2018 08:27

Feuer! hat geschrieben:
20.03.2018 21:51
...musste ich doch feststellen, dass auch die "alten Hasen" nur mit Wasser kochen
Wenn man glaubt alles zu wissen bekommt man das Abitur.
Wenn man erkannt hat das man gar nichts weis bekommt man ein Diplom.
Und wenn man erkannt hat das alle Anderen auch nichts wissen bekommt man einen Doktortitel.

Du bist also auf einem guten Weg. :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 2576
Beiträge: 4969
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 21.03.2018 10:28

Frater Tiberius hat geschrieben:
21.03.2018 08:27
Feuer! hat geschrieben:
20.03.2018 21:51
...musste ich doch feststellen, dass auch die "alten Hasen" nur mit Wasser kochen
Wenn man glaubt alles zu wissen bekommt man das Abitur.
Wenn man erkannt hat das man gar nichts weis bekommt man ein Diplom.
Und wenn man erkannt hat das alle Anderen auch nichts wissen bekommt man einen Doktortitel.

Du bist also auf einem guten Weg. :lol:
So sieht's aus! Damals als Berufseinsteiger habe ich mal einer Firma einen sehr einfachen Lösungsvorschlag zu einem Diagnoseservice gemacht -- die hatten sich nicht exakt an den vorgegebenen Standard gehalten und eine Art Workaround entwickelt. Ich war völlig verblüfft, als ich beim nächsten Update von denen feststellte, dass sie es umgesetzt haben.

Dazu gibt's auch eine nette Geschichte von einem meiner Elektronik-Profs. Als er Werkstudent bei einer Firma war, untersuchte er ein Gerät, das, wenn ich ihn richtig verstanden hatte, bereits in Produktion war. Er fand im Gehäuse unter anderem einen Metallbügel, der mit nichts verbunden war, und dessen Funktion völlig unverständlich war. Darauf sprach er den Entwickler an, was denn der Bügel dort zu suchen hatte. Die Antwort war, dass der Entwickler damals bemerkte, dass die Schaltung im Gerät immer genau dann so funktionierte, wie gedacht, wenn er den Lötkolben über eine bestimmte Stelle hielt. Der Metallbügel ersetzte den Lötkolben an der Stelle.

Fazit: Ja, auch die alteingesessenen Profis kochen nur mit Wasser. :lol:
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2942
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von hexe » 21.03.2018 10:40

Das winzige Gerät, das man unter die Haut schieben sollte, um bei chronisch kranken Patienten medizinische Daten auszulesen und an einen Empfänger zu schicken, stürzte immer wieder aus völlig ungeklärten Gründen ab. An anderen Stellen der Verarbeitung, zu anderen Zeiten, mit anderen Bauteilen... bis man dahinter kam, dass es mit dem Zustand der Bürotür zusammen hing. Wurde sie geschlossen ging es aus.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1850
Beiträge: 18518
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 21.03.2018 10:56

Funk und andere Hochfrequenztechnik ist immer wieder spannend.
Das IT-Gegenstück zu sowas ist glaube ich der Heisenbug

Benutzer/innen-Avatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 857
Beiträge: 8527
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Raskir » 21.03.2018 13:18

Nicht IT --> Software.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1850
Beiträge: 18518
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 21.03.2018 13:42

Ach, solche Bugs kann es bestimmt auch in Hardware geben. Die ist mittlerweile auch komplex genug.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 38
Beiträge: 2587
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 21.03.2018 14:03

Spätestens mit Quantencomputern :lol:
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1850
Beiträge: 18518
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 21.03.2018 19:56

Oder auch schon jetzt...

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1217
Beiträge: 1903
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 21.03.2018 21:44

So, jetzt ist auch das Rätsel gelöst, warum so wenige unserer Linguistikstudenten anwesend waren (wir haben immerhin die allgemeine und historische Linguistik an der Uni, und die Konferenz im eigenen Haus): Das organisierende Institut (Archäologie Nordostafrikas inkl. Ägyptologie) wollte uns Linguisten nicht dabei haben, weil es für die Germanisten und Indogermanisten ja genügend eigene Konferenzen gäbe, daher wurden wir erst gar nicht informiert (obwohl das Thema der LINGUISTISCHEN Tagung super zu einem der Module beider Studiengänge gepasst hätte und die Themen der Vorträge mit Sicherheit den ein oder anderen Studenten interessiert hätten -- aber natürlich passen die großen und bekannten Sprachen wie Littauisch, Sanskrit, die kleinen Trümmersprachen der Kelten, die wenig bekannten anatolischen Sprachen etc. nicht zu einer Tagung, die sich mit der Erforschung so kleiner und unbekannter Sprachen wie des Lettischen, des Ägyptischen und des Mandarin befasst :grübeln: Und nein, ich glaube, die Ironie dieser Aussage ist der Organisatorin, mit der wir gesprochen haben, tatsächlich entgangen :rolleyes: ). Sie schien auch grundsätzlich recht angep***, dass wir zwei Linguistikstudenten es doch tatsächlich gewagt haben, entsprechende sachlich und konstruktiv vorgetragene Kritik zu äußern. Ich hatte übrigens durch Zufall in einer Facebookgruppe der Indogermanischen Gesellschaft von der Konferenz erfahren ...

Na ja, immerhin haben wir von einer anderen Mitarbeiterin des Instituts die Einladung bekommen, bei Interesse am Ägyptischen doch im Oktober einfach zu ihr in die Einführungsveranstaltung dazu zu kommen, was insofern cool ist, dass man als fachfremder Student gerade bei so beliebten Veranstaltungen oft Probleme hat, einen Platz zu bekommen. 8-)

Ich habe meinem Freund heute (nach weiterer Zur-Schau-Stellung der "männlichen Dominanz") übrigens gesagt, sollte ich jemals auf den Dreh kommen, bei einer ähnlich angelegten Veranstaltung meine Forschung vorstellen zu wollen, solle er mir bitte so lange auf den Kopf hauen, bis ich die Idee schnellstmöglich wieder vergesse. Sorry, aber so viel männliche Arroganz und teils respektlose Kritik muss ich mir nicht geben (und nein, es waren nicht alle Männer, bloß drei oder vier extrem penetrante Exemplare, die teils den vortragenden Frauen sämtliche Kompetenz in ihrer Forschung abgesprochen und ihre (der Männer) eigene Meinung als den "göttlichen Fingerzeig" dargestellt haben).

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 286
Beiträge: 837
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 21.03.2018 23:06

Feuer! hat geschrieben:
21.03.2018 21:44
Sorry, aber so viel männliche Arroganz und teils respektlose Kritik muss ich mir nicht geben (und nein, es waren nicht alle Männer, bloß drei oder vier extrem penetrante Exemplare, die teils den vortragenden Frauen sämtliche Kompetenz in ihrer Forschung abgesprochen und ihre (der Männer) eigene Meinung als den "göttlichen Fingerzeig" dargestellt haben).
Ätzend, sowas, oder?

Ich habe das einmal erlebt (als Zuhörerin), auf einem Internationalen Kongress in Wien, wo eine Doktorandin den Stand der populationsgenetischen Forschung im Iran referierte. Hoch interessant, natürlich auch hoch selektiv insofern, als Fragen zu den Rechten der verschiedenen Ethnien nicht oder sehr - naja, blümchenhaft mit offiziellen Floskeln beantwortet wurden - aber da fing es ja schon an: Was haben solche Fragen in einem Vortrag über Genetik zu suchen? Was haben die Herren Professoren erwartet, was eine Doktorandin, die vermutlich froh war, überhaupt ins Ausland reisen zu dürfen, zu diesem Thema zu sagen hat bzw. sagen darf?
Dem brasilianischen Referenten zuvor wurden diese Fragen zum Umgang mit der indigenen Bevölkerung nicht gestellt - dabei hätte man das durchaus auch tun können. (Okay - der bekam allerdings fachlich Feuer, weil er ein paar höchst eigenwillige Thesen aufgestellt hat, die durchaus frag- und damit diskussionwürdig waren... da war vermutlich für sowas keine Zeit.)
Ein paar wenige - maximal drei, aber das hat schon gereicht - ältere Herren waren das, die nichts unversucht ließen, um durch ihre Nachfragen zu demonstrieren, dass die Populationsgenetik im Iran internationalen Standards nicht genügt, die Forscher dort ohnehin alle voreingenommen sind (mein Eindruck war eher, die hatten es vor Ort aufgrund der Umstände schwer, bemühten sich aber nach Kräften, es nicht zu sein) und ohnehin nichts reißen können, weil sie keine leistungsfähigen Computer und Geräte haben... (Wenn einen das so stört, kann man ja welche hinschicken. Schon zwei oder drei moderne PCs wären vermutlich damals höchst hilfreich gewesen. Aber darum ging es ja gar nicht.)

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Leute sich auch und in erster Linie deshalb so produziert haben, weil sie genau wussten, von einer jungen Frau aus besagtem Kulturkreis mit uU strengen Vorgaben, was sie über den Iran offiziell sagen darf und was nicht, kriegen sie auf jeden Fall kein Kontra und können sich ausleben.

Erbärmlich.

(Die anderen Nachfragen zu einigen gezeigten Ergebnissen waren auch kritisch, und ich konnte das auch nachvollziehen. Ich war einige Jahre vorher in Argentinien gewesen, und hatte gesehen, wie und unter welchen Umständen und mit welcher materiellen Ausstattung dort geforscht wurde. Das hat mich nachher Studien von dort doch grundsätzlich sehr kritisch betrachten lassen - andererseits erfüllt es mich immer noch mit Hochachtung, dass es überhaupt Leute gibt, die unter diesem Umständen noch Forschung betreiben. Und allein das verdient Respekt und keine Herablassung!)
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1217
Beiträge: 1903
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 21.03.2018 23:30

Wir hatten heute einen sehr interessanten Vortrag über einen Aspekt des ägyptischen Arabisch (ich vermute anhand des Namens und Aussehens, dass die Vortragende dort herkommt und dementsprechend über ihre Muttersprache forscht), der dann auch von einem der Stänkerer in Zweifel gezogen wurde, da er versuchte, es so zu drehen, wie sie denn so sicher sein könne, dass ihr Ergebnis tatsächlich stimme, und ob ihre Methode denn überhaupt angemessen gewesen sei ... Er hat dann zum Glück sowohl von ihr als auch von einem weiteren männlichen Kollegen Kontra bekommen, aber sie war leider die einzige Vortragende, die wirklich Kontra gegeben hat. Eine Masterstudentin, die ihr Masterthema vorgestellt hat und mehrfach betont hat, dass sie noch in der Anfangsphase ihrer Forschung dazu ist, hat dermaßen heftige (teilweise inhaltlich angebrachte aber völlig unangebracht vorgebrachte) Kritik eingesteckt, dass es so wirkte, als überlege sie gerade, ihr Thema fallenzulassen ... und die einzige wirklich konstruktive Kritik kam von der mit dem Vortrag über das Arabische, die ihr einen guten Hinweis gegeben und dann angeboten hat, zu einer der Sprachen weitere Beispiele zu schicken, weil die Studentin dazu bisher kaum was gefunden hatte. Alles in Allem sehr ernüchternd, dass die ganzen Klischees, die ich bisher über diesen Bereich der Academia gehört habe, tatsächlich so dermaßen nah an der Wahrheit sind und nicht wirklich überzogen waren ...

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2942
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von hexe » 22.03.2018 08:18

Feuer! hat geschrieben:
21.03.2018 21:44
...bei einer ähnlich angelegten Veranstaltung meine Forschung vorstellen zu wollen, solle er mir bitte so lange auf den Kopf hauen, bis ich die Idee schnellstmöglich wieder vergesse...
Und der männlichen Arroganz das Feld überlassen? - Das ist doch auch keine Lösung, oder?

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1276

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 22.03.2018 08:48

hexe hat geschrieben:
22.03.2018 08:18
Und der männlichen Arroganz das Feld überlassen? - Das ist doch auch keine Lösung, oder?
Von ein paar Macho-Deppen die wohl die letzten 200 Jahre gesellschaftlicher Entwicklung verschlafen haben gleich auf das ganze Geschlecht zu schließen hat auch nicht mehr Niveau.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 286
Beiträge: 837
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 22.03.2018 08:58

@Frater Tiberius

Naja - männliche Chefs, die "kleine Mädchen" für ein bisschen doof und nicht ganz ernst zu nehmend halten, weil es "kleine Mädchen" (bzw. "junge Frauen") sind, sind ganz bestimmt nicht "weiblich" oder auch nur "allgemein", sondern schon sehr spezifisch männlich arrogant, ohne dass sich gleich jeder Mann diesen Stiefel anziehen müsste. ;)

Es gibt auch typisch weibliche Verhaltensweisen, die ich als solche bezeichnen würde, ohne das darum auf alle Frauen auszudehnen.

Und um im selben Feld zu bleiben: Wenn in einer Frauenrunde permanent über die eigenen Partner, die männlichen Chefs, Ärzte usw usf etc pp hergezogen wird, die alle keine Ahnung haben und eigentlich angeblich völlig lebensuntüchtig sind und von den wesentlichen Dingen im Leben nichts begriffen haben - dann würde ich persönlich das als "weibliche Arroganz" bezeichnen. Weil sie sich sehr spezifisch auf das eigene, angeblich in dem Moment "bessere" Geschlecht bezieht.

Auch hier: Ohne dass ich damit meinen würde, dass "alle Frauen" so sind. Aber die, die es sind, handeln in dem Moment so, weil sie Frauen sind und ein bestimmtes Frauen- und Männerbild haben. Und insofern ist ihre Einstellung spezifisch "weiblich", es geht gar nicht anders!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1276

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 22.03.2018 09:25

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
22.03.2018 08:58
@Frater Tiberius

Naja - männliche Chefs, die "kleine Mädchen" für ein bisschen doof und nicht ganz ernst zu nehmend halten, weil es "kleine Mädchen" (bzw. "junge Frauen") sind, sind ganz bestimmt nicht "weiblich" oder auch nur "allgemein", sondern schon sehr spezifisch männlich arrogant, ohne dass sich gleich jeder Mann diesen Stiefel anziehen müsste. ;)

Es gibt auch typisch weibliche Verhaltensweisen, die ich als solche bezeichnen würde, ohne das darum auf alle Frauen auszudehnen.

Und um im selben Feld zu bleiben: Wenn in einer Frauenrunde permanent über die eigenen Partner, die männlichen Chefs, Ärzte usw usf etc pp hergezogen wird, die alle keine Ahnung haben und eigentlich angeblich völlig lebensuntüchtig sind und von den wesentlichen Dingen im Leben nichts begriffen haben - dann würde ich persönlich das als "weibliche Arroganz" bezeichnen. Weil sie sich sehr spezifisch auf das eigene, angeblich in dem Moment "bessere" Geschlecht bezieht.

Auch hier: Ohne dass ich damit meinen würde, dass "alle Frauen" so sind. Aber die, die es sind, handeln in dem Moment so, weil sie Frauen sind und ein bestimmtes Frauen- und Männerbild haben. Und insofern ist ihre Einstellung spezifisch "weiblich", es geht gar nicht anders!
Wenn es ein Teilmengenproblem ist dann kann man seine Aussage auf die Teilmenge begrenzen anstatt grob zu verallgemeinern.
Gegen Begriffe wie "Macho-Arroganz" oder "Patriarchen-Arroganz" hätte ich gar nichts einzuwenden, da habe ich nämlich nicht das Gefühl mit in diesen Topf geworfen zu werden.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 286
Beiträge: 837
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 22.03.2018 09:41

Es ist aber ein Teilmengenproblem, das sich genau auf diese grundlegende Eigenschaft bezieht... und auf keine andere.

Wenn ein Naturwissenschaftler sich für etwas Besseres hält, weil er analytisch denken kann, und allen Geisteswissenschaftlern unterstellt, die könnten das nicht, ist das keine männliche, keine weibliche und keine Biologen-Arroganz, sondern eine, die sich spezifisch auf seinen Werdegang als Naturwissenschaftler bezieht. (Analog natpürlich für Naturwissenschaftlerin). Umgekehrt bei einem Geisteswissenschaftler oder Philosophen, der den "Technikfritzen" vorwirft, viel zu simpel und immer nur einmal um die Ecke zu denken und nie das Große Ganze zu erkennen. Auch deren Arroganz erstreckt sich in dem Moment spezifisch auf das, was sie sind - und nicht auf eine Teilmenge davon. Ohne dass das unterstellt, dass alle anderen Kollegen genauso denken!

Und betrifft zudem bei Männern (oder auch Frauen) mE weder "nur Machos" noch "nur Patriarchen", sondern auch mal verknöcherte Theoretiker oder vielleicht auch Pantoffelhelden oder nettte, normale Leute, die in einem ganz bestimmten Feld unter ganz bestimmten Umständen unangenehme Erfahrungen gemacht haben ;) - Wäre ja schön, wenn man das so einfach eingrenzen könnte.

Ich weiß nicht, wie man das anders ausdrücken sollte. Aber ich sehe ein, dass es missverständlich ist.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 536
Beiträge: 8763
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Zorni » 22.03.2018 09:46

Leute ... beachtet, welcher Thread das hier ist und erinnert euch ggf. an den letzten Beitrag im Genderthread von mir...

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2942
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von hexe » 22.03.2018 10:06

Frater Tiberius hat geschrieben:
22.03.2018 08:48
Von ein paar Macho-Deppen die wohl die letzten 200 Jahre gesellschaftlicher Entwicklung verschlafen haben gleich auf das ganze Geschlecht zu schließen hat auch nicht mehr Niveau.
Dass es sich in dem Fall bei 'männlicher Arroganz', genau um 'Macho-Deppen' handelt, statt um alle männlichen Menschen, hatte ich durch zitieren von Feuers! Beispiel 'Frau muss ich gegenüber einem Mann rechtfertigen, dass sie dies tut, obwohl sie eine Frau ist' angenommen. ;)
Zum Glück sind nicht alle Menschen Deppen.

Auch wenn das eine Gemeinsamkeit ist, die sich durch alle Geschlechter, Kulturen, Hautfarben, Religionen, Sexuellen Orientierungen, Haarfarben, Nationalitäten, sonstigen durchzieht. Jeder hat seinen Deppen. :cookie:

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 286
Beiträge: 837
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 22.03.2018 10:08

@Zornbold

Entschuldige.

Wobei das hier bei mir, wie ich zugeben muss, gerade keine Frage der weiblichen Befindlichkeit ist, sondern eine des Hangs zur extremen Wortklauberei.

Die aber hier vermutlich noch weniger hergehört. (Und glaube ich für alle anderen noch deutlich schwieriger zu ertragen ist... :P )

Also BTT:

Ich fühle mich: genervt von hundertdrölfzig inkonsistent formatierten Fußnoten!
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1217
Beiträge: 1903
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 22.03.2018 11:35

Sorry, ich wollte hier keine allgemeine Debatte über die Geschlechter lostreten, sondern eigentlich nur meinem Frust von der Konferenz Luft machen. Ich hatte extra dazugeschrieben, dass es sich nur um wenige männliche Exemplare gehandelt hatte, um zu verhindern, dass sich alle verallgemeinert angesprochen fühlen. Falls es trotzdem missverständlich war, tut es mir leid. :cookie:

@topic: Schlecht geschlafen, aber wenigstens ist die starke Übelkeit von gestern Abend wieder weg. Gleich dann zur Physio und danach für Sonntag DSA vorbereiten (zumindest eine Schlüsselszene).

Benutzer 7553 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1276

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Benutzer 7553 gelöscht » 22.03.2018 12:59

Feuer! hat geschrieben:
22.03.2018 11:35
Sorry, ich wollte hier keine allgemeine Debatte über die Geschlechter lostreten, sondern eigentlich nur meinem Frust von der Konferenz Luft machen. Ich hatte extra dazugeschrieben, dass es sich nur um wenige männliche Exemplare gehandelt hatte, um zu verhindern, dass sich alle verallgemeinert angesprochen fühlen. Falls es trotzdem missverständlich war, tut es mir leid. :cookie:
Hey, wenn nicht im diesem Thread, wo sonst sollst du dir den Frust von der Seele reden? :lol:
Ist doch verständlich wenn dir sowas auf den Keks geht. Darf ich an dieser Stelle nach dem geschätzten Durchschnittsalter dieses "Expertengremiums" fragen?
Ich habe mich auch eher auf den Post von hexe bezogen, der klang mir sehr verallgemeinernd.

Ich denke wir sind uns relativ einig was von Aussagen wie

- Alle Männer sind Sexisten
- Alle Frauen können nicht autofahren
- Alle Schwarzen sind faul
- Alle Ossis sind Nazis
- Alle Muslime tragen Sprenggürtel
etc etc etc

zu halten ist.

Benutzer/innen-Avatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 1106
Beiträge: 3909
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Arigata » 22.03.2018 13:32

Frater Tiberius hat geschrieben:
22.03.2018 12:59
Alle Muslime tragen Sprenggürtel
Jetzt las ich gerade „Speckgürtel“... vielleicht sollte ich mal Mittagessen. :wink:

Der kleine Ork hat entdeckt, dass man Mama ganz toll weglaufen kann, während sie den Kinderwagen wendet. Dass Mama dann den Wagen stehen lässt, um ihn wieder einzufangen, fand er doof. Aber was sucht er sich auch den einzigen Weg aus, der Richtung Straße führt?
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Benutzer/innen-Avatar
Tiger
Posts in diesem Topic: 208
Beiträge: 891
Registriert: 27.12.2011 14:03
Wohnort: Potsdam

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Tiger » 22.03.2018 14:04

Gleich gehts zum Pizzaessen mit den Mädels von der Arbeit. Der Zwerg darf Papaabend machen und wir können in Ruhe lästern, um nochmal in den Klischeenapf zu stapfen. Erfahrungsgemäß kahm die weibliche Arroganz bei den letzten Treffen aber nicht soo stark zum tragen ... ;)
Tiger alias
Bosper, Bruder Hesindian, Nana Minze, Radrik Baernhoff, Sulvaya aus Baliho, Zobeide al'Ashtarra

Benutzer/innen-Avatar
Feuer!
Posts in diesem Topic: 1217
Beiträge: 1903
Registriert: 11.11.2013 22:49

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Feuer! » 22.03.2018 14:57

Frater Tiberius hat geschrieben:
22.03.2018 12:59
Ist doch verständlich wenn dir sowas auf den Keks geht. Darf ich an dieser Stelle nach dem geschätzten Durchschnittsalter dieses "Expertengremiums" fragen?
Uff, schwer zu sagen, aber ich glaube schon, dass diese besonderen Exemplare im Schnitt 40+ gewesen sein dürften (was allerdings für die Mehrheit der Anwesenden gilt; mein Freund und ich haben den Altersschnitt gefühlt schon ziemlich gesenkt :lol: ).

@Arigata Dann guten Hunger :lol:

Benutzer/innen-Avatar
panda
Posts in diesem Topic: 25
Beiträge: 167
Registriert: 20.09.2011 06:52
Geschlecht:

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von panda » 23.03.2018 09:19

Juhu fast Wochenende :lol: :feuerwerk:

Nimmerland
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 437
Registriert: 11.01.2013 12:47
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Nimmerland » 25.03.2018 09:48

Bahamuth ruft mich nach Potsdam:)

Der Regio endet spontan in Oranienburg.
Durchsage Schaffnerin: wegen Krankheitsfall,
direkt darauf:
Durchsage Zugführer: wegen Technischer Störung,
direkt darauf:
Durchsage am Bahnsteig: wegen Polizeilichen Ermittlungen
direkt darauf:
Stimme in meinem Kopf: wegen Wochenende
"Burn the land and boil the sea - you can't take the sky from me."

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 552
Beiträge: 8993
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 25.03.2018 10:31

@Nimmerland Mein Beileid!

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 3091
Beiträge: 6758
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Wie geht's Euch grad 2?

Ungelesener Beitrag von Talasha » 25.03.2018 11:03

@Nimmerland
Das ist doof.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Antworten