Neuer Spiele-PC

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 20539
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 07.09.2022 08:06

Grumbrak hat geschrieben:
07.09.2022 07:49
Kühlleistung hängt halt von vielen Punkten ab. Was der "Laptop-Kühler" macht, ist mehr Luftstrom zu ermöglichen.
Wobei mein Lapto[p] unten ausbläst... ich bin nicht sicher, was apassiert, wenn man quasi gegen den Aufspuff pustet. Ist vllt. sogar Kontraproduktiv?
Mein Arbeitslaptop bläst auch unten raus, und die Füßchen sind sehr niedrig. Ich habe daher fürs homeoffice diese high-tech-Lösung im Einsatz: https://www.ikea.com/at/de/p/laemplig-t ... -00186041/
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 869
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 07.09.2022 08:18

Gorbalad hat geschrieben:
07.09.2022 08:06
Mein Arbeitslaptop bläst auch unten raus, und die Füßchen sind sehr niedrig. Ich habe daher fürs homeoffice diese high-tech-Lösung im Einsatz:
haha, genial. Hilft es?

Ich hatte früher immer warme Bein (im Sommer ziemlcih doof), sodass ich seit 2006 keinen Laptop mehr nutze.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 20539
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 07.09.2022 11:44

Grumbrak hat geschrieben:
07.09.2022 08:18
haha, genial. Hilft es?
Ich muss gestehen, dass ich nicht direkt Probleme damit hatte, der Gedanke war eher präventiv. Es scheint zumindest nicht zu schaden, und teuer war es auch nicht. :grübeln:
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 09.09.2022 20:54

So, heute ist er gekommen, mein Laptopkühler. Ich glaube, die 30 Euro zu investieren war grundsätzlich richtig. Wenn man dem Core-Temp-Programm trauen kann, pendelt die Wärme im Ruhe- und Internetmodus zwischen 48 und 52 Grad. Das ist deutlich weniger, als es schon gewesen ist. Beim Spielen zeigt sich leider kein Benefit, aber im Surf-Modus ist ein Trend nach unten zu erkennen. Ich glaube, der Kühler verlängert allgemein die Laufzeit (m)eines Laptops. Dass der Computer mit folgenden Werten trotzdem zur Reparatur wandern muss, steht außer Frage.

Hier ein Bild vom Ruhe- und Internetmodus:
core temp internetmodus mit laptopkühle2r.JPG
Hier eins mit Cyberpunk:
Cyberpunktempatur.JPG
Am Montag landet der Laptop bei der Reparatur.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 10.09.2022 14:05

Ma ch das.

Die normalen Temperaturen sehen wirklich was besser aus. Aber bei Cyberpunk fast 100 Grad und dann nur 50% CPU-Auslastung? Da läuft was schief. Nicht nur verkürzt das die Lebenserwartung sondern es kastriert die beworbene Leistung enorm. Da hätte man auch direkt einen deutlich schwächeren CPU mit weniger Hitzeproblemen einbauen können, der dafür voll ausgelastet/genutzt werden kann.

Benutzeravatar
Arikha Madaiama
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 683
Registriert: 03.09.2003 15:20
Wohnort: Böblingen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Arikha Madaiama » 10.09.2022 16:21

Farmelon hat geschrieben:
10.09.2022 14:05
Nicht nur verkürzt das die Lebenserwartung sondern es kastriert die beworbene Leistung enorm.
Der Lebensdauer schadet das - in dem Zeitrahmen in dem eine CPU auch nur annäherd relevant ist - nicht wirklich. Dass die CPU nach 18 Jahren im Eimer ist statt nach 20 macht keinen Unterschied wenn sie nach 6 Jahren ohnehin obsolet wurde. Eine CPU regelt herunter lange bevor eine kritische Temperatur erreicht wird.
Was diese Chips nicht mögen sind heiß-kalt Zyklen (Mikrorisse) und hohe Spannungen (Elektromigration).

Aber ja, das Ding wird zu heiß und regelt deshalb herunter. Der 10980HK verbläst unter maximaler last über 100 Watt, dazu kommen noch irgendwas um die 150 Watt von der Grafikkarte - das muss erst einmal über die fipsigen Laptop Kühlkörper nach draußen transportiert werden.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 13.09.2022 21:04

Mein Rechenknecht wird repariert. Dauer: 2 - 4 Wochen. Der Kundenbetreuer unfreundlich. Glücklicherweise hatte ich eine Begleitperson, die mir geholfen hat. Aber ich hab kein gutes Gefühl bei der Sache.
Jetzt surf ich mit einem uralten Laptop übers Smartphone (Hotspot), weil mein I-Net momentan auch nicht will.
Mein Senior hat folgende Daten: Prozessor i5, 4 GB RAM und GraKa Geforce 410M und braucht unendlich lange zum Booten (5 - 10 Min). Gibt es eine Möglichkeit, den schneller zu machen? Kann man den auf Werkseinstellungen zurücksetzen? Spiele habe ich auf diesem Rechner keine mehr, der ist nur fürs E-Mail checken und surfen.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 20539
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 13.09.2022 22:14

SSD statt Festplatte und Windows frisch aufsetzen.

Und/oder Linux drauf.
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 13.09.2022 22:28

Jupp, das dürfte beides das meiste bringen. Windoof neu aufsetzen, SSD einbauen falls das wer übernehmen kann.
4 GB RAM ist jedenfalls wenig für Windoof 10, deutlich schneller im Alltag wird er sicher nicht.

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 7503
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Loirana » 14.09.2022 15:25

natas666 hat geschrieben:
13.09.2022 21:04
der ist nur fürs E-Mail checken und surfen.
SSD rein, Linux druff und dran erfreuen :-) (für deinen Anwendungszweck Ubuntu oder Linux Mint)
Worte zeigen uns, was möglich ist, erklären, wie es geht - Sie beschreiben Träume ebenso wie die Realität
Sie beginnen und beenden Kriege und Revolution - Existieren laut geschrien und auch völlig ohne Ton
Sie sind Waffen, sie sind Balsam, sie sind manchmal rätselhaft - Retten Leben, zeigen Wege, schlagen Brücken
Worte haben Kraft!
-Die Ärzte

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 14.09.2022 20:17

Ja,ja, ich weiß schon. Ich hab den Rechner zurückgesetzt und Windoof 10 (hat sich selbst) installiert. Die Festplatte tausche ich bei diesem Laptop nicht mehr. Der Computer fährt deutlich schneller hoch, wer weiß, was da an Schadenssoftware gelyncht worden ist. :)
Der Akku des Laptops ist auch schon im Eimer. Er zeigt immer 0% Ladung an.
Aber mit dem Netzteil kann ich dank Smartphone am Laptop surfen und E-Mehls checken.
Da ich jetzt mit dem Spielen Pause machen muss, kann ich endlich einmal all die schönen Bücher lesen, die hier bei mir rumliegen. :6F:
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 15.09.2022 11:27

Dann ist ja schon mal was gewonnen und ein gutes Buch ist auch nicht zu verachten.^^
Ich drück die Daumen wegen dem Slchepptop in der Reparatur.

Ich hab mir jetzt Cyberpunk 2077 geholt, für 30€ im Angebot, und ich hab den leisen Verdacht dass das Spiel noch immer nicht ganz so optimiert ist. Eigentlich sollten die FPS steigen, nicht sinken, wenn ich Grafikdetails verringer, die Auflösung etwas niedriger setze und ähnliche Scherze der Standardeinstehlungen optimiere.
:grübeln:
Da werd ich wohl noch etwas herumexperimentieren müssen was für Grafikoptionen wie am sinnvollsten bei meinem Rechenknecht sind. Und mir den Benchmark noch öfters anschauen ehe ich wirklich zu spielen beginne.

Nachtrag:
Raytracing Mittel sorgt mit für das beste FPS zu Qualität Verhältnis bei mir. Im Schnitt 26,7 FPS, bei Raytracing Niedrig sind es auch nur 0,2 mehr FPS im Schnitt. Bei Raytracing Hoch gehen die FPS spürbar runter. Und RT Mittel liefert bessere Grafik als die normale Grafik in Hoch wie ich finde. Also RT Mittel, ich wähle dich für meinen Versuch in Night City.
Die GPU wird dabei wie zu erwarten zu 95% bis 99% ausgelastet, meine CPU geht bis zu ca 50% Auslastung hoch. Also alles wie erwartet. Und auch die Temperaturen bewegen sich im bisher ausgetesteten Spektrum. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der RX6600 als Übergangslösung bis 2025. Ob und wie später Elden Ring oder Forspoken laufen wird, das zeigt sich wenns so weit ist.

Fospoken war sogar bei der GPU als Aktion dabei, das Spiel hätte ich mir irgendwann eh gekauft aber so kann ich direkt testen wie es bei mir läuft wenn es veröffentlicht wird.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4905
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Djembo » 15.09.2022 19:30

@natas666 Und besorg dir Roller Coaster Tycoon 2 bei gog, dazu das hier https://openrct2.org/ und selbst mit einem ur-ur-uralten Rechner aus dem Verwaltungstrakt von unserem Museum kann man Stunden über Stunden vertüddeln :P
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 20539
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 15.09.2022 20:15

https://www.openttd.org/ ist auch eine Option ;)
"Eigentlich ist <X>, nur man hat daraus nichts gemacht" ist glaube ich die Quintessenz von DSA.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 15.09.2022 20:36

Farmelon hat geschrieben:
15.09.2022 11:27
Dann ist ja schon mal was gewonnen und ein gutes Buch ist auch nicht zu verachten.^^
Ich drück die Daumen wegen dem Slchepptop in der Reparatur.
Ja, ich hoffe und insgeheim bete ich, dass mein Rechner heil und mit voller Leistung wieder in meinen Besitz kommt. Jetzt habe ich endlich Zeit für Mary Beards Zwölf Cäsaren. Glücklicherweise habe ich einen Bruder in der IT-Branche, der denen beim Media-Markt die Hölle heiß machen wird, wenn mein Rechenknecht nicht zu meiner Zufriedenheit laufen sollte.

Mein Laptop hatte im Schnitt 28 FPS (erster :wink: ), war meistens über 30, aber hatte auch einige Aussetzer nach unten (22 FPS).
Genau das Problem hatte ich bei Cyberpunkt 2077 auch. Wenn ich die Grafik-Einstellungen runtergeschraubt habe, hatte ich beim Benchmark weniger FPS.
Das ganze Experimentieren ist nicht mein Ding. Das Spiel soll rasant laufen, sonst kann ich mir gleich einen 286 mit DOS holen, um durch stundenlanges Probieren genügend Speicher freizuschaufeln, damit ein Spiel funktioniert.
Aber wenn ihr eine Auszeit von all dem neumodischen Kram haben wollt, habe ich hier einen besonderen Leckerbissen für Computer-Archäologen, die wahre Schätze zu würdigen wissen.
Colonisation.JPG
Nicht von der grottigen Grafik abschrecken lassen, das Spiel macht tierisch Spaß. 7 Euro ist zwar für das Prog ein fürstlicher Preis, aber ich konnte nicht anders. Außerdem kann ich jetzt was mit meinem Laptop gamen.

Zu Cyberpunk sei noch gesagt: Das Spiel ist herausragend, ich hab zwar einige Zeit gebraucht, um mich in der Stadt zu orientieren, aber das Gameplay und den strukturellen Aufbau habe ich in der Form noch nicht gesehen. Natürlich sind Anleihen zum Hexer-3-Game sichtbar, aber das Jagen durch die Nacht ist cool.
Einziger Kritikpunkt neben den - beinahe beseitigten - Bugs ist die Brutalität des Spiels. Nichts für schwache Nerven. Aber: Es ist nur ein Spiel.
Nachtrag:
Raytracing Mittel sorgt mit für das beste FPS zu Qualität Verhältnis bei mir. Im Schnitt 26,7 FPS, bei Raytracing Niedrig sind es auch nur 0,2 mehr FPS im Schnitt. Bei Raytracing Hoch gehen die FPS spürbar runter. Und RT Mittel liefert bessere Grafik als die normale Grafik in Hoch wie ich finde. Also RT Mittel, ich wähle dich für meinen Versuch in Night City.
Wenn ich meinen Rechner wieder haben sollte, sollte ich Raytracing Hoch locker schaffen. (Berufsoptimist)
Die GPU wird dabei wie zu erwarten zu 95% bis 99% ausgelastet, meine CPU geht bis zu ca 50% Auslastung hoch. Also alles wie erwartet. Und auch die Temperaturen bewegen sich im bisher ausgetesteten Spektrum. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der RX6600 als Übergangslösung bis 2025. Ob und wie später Elden Ring oder Forspoken laufen wird, das zeigt sich wenns so weit ist.
Im bisher ausgetesteten Spektrum heißt? Auf wieviel Grad heizt sich dein Prozessor bei Cyberpunk auf? Sorry, aber das interessiert mich, damit ich einen Vergleich habe.
Von Elden Ring und Forspoken habe ich schon gehört, mach ich mich schlau.
Ach, ja, zu Cyberpunk soll ein Add-on kommen, hab ich im Netz gelesen, aber ich weiß auch noch nichts Konkretes. Googeln freut mich grad nicht.
Zuletzt geändert von natas666 am 16.09.2022 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 15.09.2022 21:18

Bisher hab ich nicht viel gespielt, hab mich bisher durch alle möglichen Spieleinstellungen der Grafik probiert um nahe ans Optimum zu kommen, dann hat der Charaktergenerator viel Zeit gefressen. Wobei man ja gerade da wo es drauf ankommt nur ein paar Optionen hat. Shorts an oder aus, viel mehr geht ja nicht. :lol:
Was ich bisher gesehen habe gefällt mir aber sehr, die Brutalität passt ins Setting und Cyberpunk war schon vor CP 2077 ein geniales Setting. Auch wenn ich so was wie Shadowrun bevorzuge wo es zusätzlich noch Magie gibt.

Gerade fang ich mit dem Kampf-Tutorial an, ich lass mir Zeit. Irgendwann hab ich es durch. Dann versuch ich noch die beiden anderen Startgeschichten wenn das Spiel mich weiter überzeugt.
natas666 hat geschrieben:
15.09.2022 20:36
Wenn ich meinen Rechner wieder haben sollte, sollte ich Raytracing Hoch locker schaffen. (Berufsoptimist)
Super, mir reicht Mittel. Hoch kostet noch ein paar FPS und dann merke ich das es hier und da etwas hakt,. Aber mein Rechenknecht ist ja auch schon viereinhalb Jahre alt und bei der GPU hab ich das kleinste Modell gewählt das die neuen Techniken unterstützt.^^
Ne stärkere GPU war mir dann doch zu viel Geld für die angedachten 2 Jahre Zusatzleben meines Rechenknechtes. Aber 300€ waren eh schon früher eingeplant für ne neue Mittelklasse-GPU. Durch die abartigen Preise hat sich das eben alles verschoben und statt nach etwa 3 Jahren ne bessere GPU damit er 5 werden kann, ist er jetzt eben schon viereinhalb Jahre alt und darf noch zwei bis zweieinhalb Jahre länger werkeln.^^
natas666 hat geschrieben:
15.09.2022 20:36
Im bisher ausgetesteten Spektrum heißt? Auf wieviel Grad heizt sich dein Prozessor bei Cyberpunk auf? Sorry, aber das interessiert mich, damit ich einen Vergleich habe.
Von Elden Ring und Forspoken habe ich schon gehört, mach ich mich schlau.
Ach, ja, zu Cyberpunk soll ein Add-on kommen, hab ich im Netz gelesen, aber ich weiß auch noch nichts Konkretes. Googeln freut mich grad nicht.
Na, das was ich hier schon geschrieben habe zu den Temperaturen unter Vollast und co.
Meine CPU wird nicht voll ausgelastet, geht also kaum mal über 50 Grad, die GPU bleibt unter 70 Grad unter Vollast. Ich lauf ins GPU-Limit. Eins hat man immer, entweder CPU- oder eben GPU-Limit.

Jupp, für die Erweiterung gibt es auch noch nicht viel zu wissen. Außer dass sie kommen wird.

Benutzeravatar
Loirana
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 7503
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Loirana » 16.09.2022 12:05

@Farmelon das Raytracing in Cyberpunk ist auf Nvidia RTX optimiert. Mit einer AMD Grafikkarte bist du am besten bedient, wenn du Raytracing einfach aus schaltest ;-)
Worte zeigen uns, was möglich ist, erklären, wie es geht - Sie beschreiben Träume ebenso wie die Realität
Sie beginnen und beenden Kriege und Revolution - Existieren laut geschrien und auch völlig ohne Ton
Sie sind Waffen, sie sind Balsam, sie sind manchmal rätselhaft - Retten Leben, zeigen Wege, schlagen Brücken
Worte haben Kraft!
-Die Ärzte

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 16.09.2022 19:46

Danke!
Das war mir nicht bewusst aber erklärt einige der Merkwürdigkeiten definitiv! Dann probier ich noch einmal mit den Optionen abseits von RT herum.^^

Ich mag das Spiel jetzt schon. ich bin gerade nach dem VR-Training mit der ersten Mission durch und geh in den Fahrstuhl um in Vs Wohnung zu kommen. Und dann bleib ich ourgame über ne halbe Stunde da drin stehen und schau mir während ich vor meinem PC sitze, in einem Spiel die Nachrichten, Unterhaltsungsshows und Werbung an die Night Citiy Fleisch auf die Rippen bringt. Das ist geil gemacht! :6F:

Edit:
Loirana hat geschrieben:
16.09.2022 12:05
das Raytracing in Cyberpunk ist auf Nvidia RTX optimiert. Mit einer AMD Grafikkarte bist du am besten bedient, wenn du Raytracing einfach aus schaltest ;-)
Wahnsinn!
Ohne RT kann ich CP auf Ultra spielen, maximale NPC-Dichte und hab trotzdem im Bench jederzeit meine 30 FPS! Dazu wird meine GPU deutlich weniger ausgelastet und bleibt noch ein paar Grad kühler. Nur noch im Schnitt 50% Last bei knapp 60 Grad. Ohne Raytracing läuft es viel besser und viel flüssiger! Vielen Dank für den Hiinweis! Das erklärt so viele Merkwürdigkeiten und Probleme die ich hatte als ich das alles getestet hatte.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 21.09.2022 19:34

Hallo liebe Foris,

ich melde mich hiermit mit einem Update. Mein Rechenknecht ist heute aus der Reparatur gekommen. Erste Überraschung: Die Festplatten-Daten wurden nicht gelöscht. Das hat aber auch einen Vorteil. Ich muss die Spiele nicht alle bei Steam und Ubi-Soft neu herunterladen.
Was wurde geändert? Der Reparaturbeleg beschreibt, dass ein (das) Cooling System erneuert wurde.
Hat es was gebracht? Das weiß ich noch nicht. Im Ruhe- Internetmodus ist der Prozessor laut Core Temp um die 40° warm.
Bei Hexer 3 hab ich eine Durchschnitts-Temperatur von 70°. Bei Cyberpunk 80°.
Ich denke, für einen Laptop und seinen Kühlmöglichkeiten sind die Werte ok.
Ich hab zwar eine Nvidia RTX Karte, aber ich probiere auch einmal, das RT auszuschalten.
Aber es scheint wirklich so zu sein, dass sich Laptops grundsätzlich nicht zum High-End-Gaming eignen. Mein nächster Rechner wird ein Tower.

Edit: Wow, ohne Raytracing (Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was das ist :-)) habe ich im CP-Benchmark durchschnittlich 68,71 FPS! Danke für den Hinweis!
Zuletzt geändert von natas666 am 21.09.2022 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 21.09.2022 20:05

40 Grad Internetmodus und 80 Grad in Cyberpunk klingt schon viel besser als 70 bis 95 wie vorher!

Und ja, das wurde auch alles angesprochen bei deiner Entscheidungsfindung was du haben wolltest, in deinem Thread damals. Laptops haben ihre Grenzen wo Stand-PCs noch einmal deutlich weiter aufdrehen können was Leistung und alles andere angeht. Damit muss man leben, so wie mit einigem anderen mehr das angesprochen wurde.
Du warst es der den Tod des Stand-PCs vorhergesagt hat, weil Laptops alles genauso gut können wie Stand-PCs. :wink:

ich spiel jetzt ohne RT auf Ultra-Grafikeinstellungen und bin sehr zufrieden damit wie das Spiel läuft. Lieber ohne RT-Effekte aber dafür schön stabil mit FPS und dadurch ein flüssiges Spiel.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 21.09.2022 22:33

Farmelon hat geschrieben:
21.09.2022 20:05
Du warst es der den Tod des Stand-PCs vorhergesagt hat, weil Laptops alles genauso gut können wie Stand-PCs. :wink:
Ja, streu Salz in meine Wunden. :-)
Nein, ernsthaft. Ich glaube noch immer, dass die Zukunft der Computer dem Laptop gehört, weil er mobil und platzsparend ist. Es ist trotz allem erstaunlich, wie viel Leistung in so einem Gerät steckt.
Ich werde mich mittelfristig um eine zwei PC-Lösung bemühen. Einen Laptop für unterwegs und auf Besuch und einen High-End-Gaming-Tower für mein Zuhause. Ich weiß schon, dass eine Playstation 5 fürs Gamen intelligenter wäre, aber ich steh mit Konsolen auf Kriegsfuß. :cookie:
Außerdem bin ich mit Towern aufgewachsen, und ich durfte nie einen eigenen Spiele-Computer haben, das muss ich noch nachholen.
Können wir nur hoffen, dass die Weltpolitische Lage sich nicht (weiter) dramatisch verschärft und auf die Computer-Preise durchschlägt. Wenn ich an die Inflation denke, kann es sein, dass ein PC in einem Jahr enorm teuer sein wird?
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 22.09.2022 13:42

Gerne, so lange es nicht meine Wunden sind kann das mit dem Salz lustig sein. :ijw:

Deine Entscheidung, wenns zu dir und deiner Lebenssituation passt dann holst du dir eben Laptop und PC zum spielen.Wo sich das für mich lohnen würde sehe ich nicht, aber jeder ist anders.

Und wenn das mit der Inflation wer sicher sagen könnte, die Kristallkugel hätte ich gerne.
Entweder es wird teuer oder es wird günstiger. Beides ist möglich und ähnlich wahrscheinlich. Aus sehr unterschiedlichen Gründen.

Benutzeravatar
natas666
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 425
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von natas666 » 23.09.2022 01:03

Farmelon hat geschrieben:
22.09.2022 13:42

Deine Entscheidung, wenns zu dir und deiner Lebenssituation passt dann holst du dir eben Laptop und PC zum spielen.Wo sich das für mich lohnen würde sehe ich nicht, aber jeder ist anders.
Naja, es geht meiner Meinung nach nicht ums Lohnen oder nicht, sondern um die Freude am Spiel (und was man dafür investieren will). Ich lebe sehr spartanisch, also könnte ich mir auch einen Premium-PC leisten, aber ich bleibe realistisch: In unserer Leistungsgesellschaft darf nur einer mit einer Premium-Geldbörse einen Premium-Rechner haben. Als offensichtlich Beeinträchtigter wird man in diversen Fachgeschäften im günstigen Fall blöd [sic!] angeglotzt, im ungünstigen Fall wie ein Idiot behandelt. Wie wenn ein Behinderter (nein, ich habe kein Down-Syndrom) kein Basis-Computer-Fachwissen haben dürfte. Natürlich kann ich mit meinem Wissen hier im Forum nicht mithalten, aber mit einem Computer-Verkäufer kann ich schon diskutieren.
Dazu kommt noch, dass ich - wie bereits erwähnt - sehr viel unterwegs bin. Jedes zweite Wochenende bin ich bin ich nicht daheim, daher ist ein Laptop für mich ein must-have. Auf meine Spiele möchte ich nicht verzichten.
Und wenn das mit der Inflation wer sicher sagen könnte, die Kristallkugel hätte ich gerne.
Ja, wer hat noch vor 1 1/2 Jahren prophezeit, dass die Computer- und Hardwarepreise deutlich fallen werden? (touche ;-)). Der Laptop, für den ich 2k Euro investiert habe, kostet heute auf Amazon über 3k. Wo da die Ersparnis ist, müsste mir hier erklärt werden. :grübeln: (soll keine Kritik sein, bitte nicht persönlich nehmen, ok?)
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 23.09.2022 12:01

Freude am Spiel bedeutet auch das es sich lohnen kann. Wenn es ein Must-Have für dich ist, dann ist das so.

Der Rest, ohne das böse zu meinen, ist absoluter Schwachsinn von dir. Es gibt genügend "Gesunde" die absolut keinen Plan von nichts haben, oder Leute die kein Geld haben kaufen sich für sie überteuerten Scheiß auf Kredit und machen einen auf großen Macker. Möglich das es welche gibt die Probleme mit Behinderten haben, aber die gibt es überall. Keiner verbietet dir Ahnung von PCs zu haben oder dir wenn du die Kohle hast irgendetwas High-End-Mäßiges hin zu stellen.
In Fachgeschäften werde viele oft wie Idioten behandelt, von denen die Verkäufer ausgehen das die keine Ahnung haben, oder sind überrascht wenn der Kunde doch mehr weiß als mit dem sie rechnen. Egal ob behinderung oder nicht. Und....Media Markt, Saturn und so was sind keine Fachgeschäfte. Die haben oft wenig Ahnung und tun nur so, wollen nur was auch immer verkaufen. Das sind Verkäufer, die wollen verkaufen und das der Kunde keine Fragen stellt, die werden sehr oft merkwürdig wenn der Kunde nicht einfach nur stumm schluckt und zahlt sondern mehr will. :wink:

natas666 hat geschrieben:
23.09.2022 01:03
Ja, wer hat noch vor 1 1/2 Jahren prophezeit, dass die Computer- und Hardwarepreise deutlich fallen werden? (touche ;-)). Der Laptop, für den ich 2k Euro investiert habe, kostet heute auf Amazon über 3k. Wo da die Ersparnis ist, müsste mir hier erklärt werden. :grübeln: (soll keine Kritik sein, bitte nicht persönlich nehmen, ok?)
Öhm......anderswo werden Laptops mit 30xx abverkauft, hochklassige GPUs der aktuellen Generation sind deutlich im Preis gefallen die letzten Monate, CPUs der aktuellen Generation werden günstiger weil die nächste Generation ansteht........der Dollar-Euro-Wechelkurs verteuert es dann wieder etwas, anderes macht es günstiger.........die neuen 40xx GPUs werden unverschämt teurer,, im November kommen die von AMD und werden hoffentlich günstiger, beim Umstieg von DDR4 auf DDR5 wird es wahrscheinlich erst einmal was teurer mit dem RAM..................da kann man nicht sagen das etwas grundsätzlich günstiger oder teurer geworden ist. Nur weil exakt der Laptop den du vor 18 Monaten gekauft hast jetzt irgendwo auf Amazon teurer angeboten wird heißt nicht das alles teurer geworden ist. Eher das jemand da seine Reststücke noch überteuert an den Mann bringen will.

Dazu gibt es Absatzrückgänge, weltweit, die Lager sind voll und wollen abverkauft werden. So lange jetzt nicht etwas richtig blödes passiert das hier nicht diskutiert werden darf von wegen Realpolitik und uns die Lieferketten für Chips kaputt haut dürften die Preise langfristig wieder fallen.
NVIDIA versucht gerade die Kunden abzuzocken mit den ausgerufenen Preisen für ihre 40xx-Karten, aber Mining ist für den Moment tot und die werden hoffentlich auch damit bald volle Lager haben die sich nicht abverkaufen, so dass die gezwungen sein werden die Preise zu senken.......da kommt so viel zusammen das miteinander im Zusammenhang steht. Mehr als ich hier schreibe oder aufzähle. Keiner kann sagen ob es insgesamt teurer oder günstiger wird im nächsten Jahr. Auf PCs bezogen.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4905
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Djembo » 23.09.2022 14:57

Farmelon hat geschrieben:
23.09.2022 12:01
In Fachgeschäften werde viele oft wie Idioten behandelt [...]
Ach, wenn man erstmal eine Zeit lang mit Kundenkontakt gearbeitet hat, dann kommt das ganz automatisch. :P
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 42004
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Neuer Spiele-PC

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 23.09.2022 15:04

Djembo hat geschrieben:
23.09.2022 14:57
Ach, wenn man erstmal eine Zeit lang mit Kundenkontakt gearbeitet hat, dann kommt das ganz automatisch. :P
Ich weiß. Überall wo man als geelrnte Kraft mit Kunden zu tun hat. :ijw:
Oft genug sind es ja auch die Kunden die glauben es besser zu wissen und für ihre Probleme selber verantwortlich sind. Aber das kann ja nicht sein..... :rolleyes:

Egal, das ist jetzt wirklich OT von mir. War auch nur eine Aufzählung ohne große Wertung in die eine oder andere Richtung.^^

Antworten