Probleme auf Achabs Schiff

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 14.10.2021 23:13

Hallo, ich bin der SL der Kampagne und habe ein Problem:

Derzeit befindet sich die Gruppe auf Kapitän Achabs Schiff im Perlenmeer. In einem Nebenabenteuer sollten die Helden die Mannschaftsmitglieder aushorchen, um an Informationen zu gelangen.
Nun hat sich der Gjalsker Berserker der Gruppe in den Blutrausch hineingesteigert, weil ihm ein paar der belauschten Kommentare der Besatzung über Mohas nicht gefallen haben und, um es kurz zu machen, er hat zwei Seeleute angegriffen. Beide haben nur durch das schnelle Eingreifen der beiden Magier der Gruppe überlebt; er selbst wurde dingfest gemacht.

Einerseits wurde damit der Plot gesprengt, da die übrigen Mannschaftsmitglieder der Gruppe nun entweder mit Angst oder Verachtung gegenüberstehen und wohl kaum noch freiwillig Informationen rausrücken werden. Die Gruppe ist schließlich mit dem Berserker befreundet und es steht nun immer im Raum, dass er beim nächsten Kommentar, der ihm nicht gefällt, wieder in den Blutrausch kommt - ob er nun das Gespräch führt oder nur belauscht. Das Rätsel kann ohne die Hilfe der Mannschaft nicht gelöst werden. (ich habe aber auch nicht damit gerechnet, dass der Gjalsker sich gleich die gesamte Schiffsmannschaft zum Feind macht)

Andererseits ist Kapitän Achab stinksauer, da der Gjalsker ihn zwei gute Seeleute gekostet hat und er selbst sich auf dem Schiff als eine Niete herausgestellt hat. Phileassons Gruppe muss nun die Arbeit der anderen übernehmen.

Mein Problem ist, wie geht es nun weiter?
Kapitän Achab wird den irren Berserker eigentlich nicht mehr auf dem Schiff dulden wollen, aber er vertraut auch Phileasson nicht mehr, da dieser für seine Leute gebürgt hat.
Sollen sie trotzdem noch auf Hai- und Seeschlangenjagd gehen? Oder wäre es stimmiger, die Gruppe auf der nächsten Insel (vielleicht Maraskan?) abzusetzen und bis zum Zahnfund improvisieren?

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4319
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Eadee » 15.10.2021 05:52

Dr. Arca hat geschrieben:
14.10.2021 23:13
Mein Problem ist, wie geht es nun weiter?
Kapitän Achab wird den irren Berserker eigentlich nicht mehr auf dem Schiff dulden wollen, aber er vertraut auch Phileasson nicht mehr, da dieser für seine Leute gebürgt hat.
Sollen sie trotzdem noch auf Hai- und Seeschlangenjagd gehen? Oder wäre es stimmiger, die Gruppe auf der nächsten Insel (vielleicht Maraskan?) abzusetzen und bis zum Zahnfund improvisieren?
Ich denke auch wenn es doof gelaufen ist, du kannst hier problemlos weitermachen. Die Helden haben dieses Abenteuer scheinbar "vergeigt" und werden von Bacha einfach in Boran ausgesetzt weil er nichts mehr mit innen zu tun haben will. Ist ja nicht sein Problem dass sie einen Seeschlangenzahn wollen.

In Boran machst du dann ganz normal weiter in der Kampagne und lässt die Helden Gerüchte vom Seeschlangenfriedhof erfahren.
Wenn du dich geschickt anstellst kommt das für die Spieler rüber als ob du den ganzen Teil mit dem Seeschlangenfriedhof improvisierst um ihnen noch ne Chance zu geben obwohl sie die Seeschlangenjagd mit Bacha vermasselt haben.

Dass die Helden auf diese Weise sogar schneller unterwegs sind als erwartet sehe ich als kein großes Problem an. Du könntest es aber vielleicht sogar so gestalten dass die Gruppe am Seeschlangenfriedhof auf Beorn trifft, vielleicht eine Prügelei am Seeschlangenfriedhof während der eine Altersschwache Seeschlange auftaucht? (du musst nur sicherstellen das Pardonas Tarnung nicht auffliegt) oder dass die Helden zumindest Beorns vom Seeschlangenfriedhof abfahren sieht.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 15.10.2021 09:43

Für diesen Teil des Abenteuers sehe ich da auch kein Problem (@Eadee hat ja schon ausgeführt wie es weiter gehen könnte).
Das Problem ist eher der Übergang in das kommende Abenteuer in der Sargossa-See. Da gibt es eigentlich keinen vernünftigen Grund weshalb da ein anderer Kapitän hinfahren sollte. Im Notfall könnte man Phileasson ein Schiff kaufen lassen, aber der hat eigentlich auch keine unbegrenzten Ressourcen. Auch entfällt so die eigentlich ganz stimmungsvolle Jagd mit der Seeadler von Beilunk weil die ja Bacha jagd und nicht so sehr die Helden.
Je nachdem wo sich das Schiff bereits befindet könnte man sehr früh die Seeschlangen auftauchen lassen und der verzweifelte Kampf schweißt die Gruppe und Mannschaft wieder zusammen. Man kittet die Beziehung quasi durch Heldentaten wo sich die Gruppe um Phileasson für die Haifänger aufopfert und andersrum.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 956
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 15.10.2021 10:58

Hummelpilot hat geschrieben:
15.10.2021 09:43
Für diesen Teil des Abenteuers sehe ich da auch kein Problem (@Eadee hat ja schon ausgeführt wie es weiter gehen könnte).
Das Problem ist eher der Übergang in das kommende Abenteuer in der Sargossa-See. Da gibt es eigentlich keinen vernünftigen Grund weshalb da ein anderer Kapitän hinfahren sollte. Im Notfall könnte man Phileasson ein Schiff kaufen lassen, aber der hat eigentlich auch keine unbegrenzten Ressourcen. Auch entfällt so die eigentlich ganz stimmungsvolle Jagd mit der Seeadler von Beilunk weil die ja Bacha jagd und nicht so sehr die Helden.
Ich erlebe die Kampagne als Spieler und kann dir daher nicht sagen, wie es im offiziellen Abenteuer geschrieben steht.

Unser SL hat uns allerdings, nachdem Bachas Schiff im Kampf mit der Seeschlange gesunken ist, in Boran auf einen freimaraskanischen Piraten und Schmuggler treffen lassen, dem wir uns angedient hatten: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Kodnas_Han.

Mit diesem sind wir zum Friedhof gefahren, haben uns anschließend die Verfolgungsjagd mit der Seeadler geleistet und sind letztlich mit einer kleinen aufgebrachten Thalukke alleine weiter Richtung Sargasso-See gesegelt.

Da Kodnas lt. Wiki in der Kampagne Erwähnung findet, scheint mir das auch der offiziellen Version zu entsprechen.

@Dr. Arca Insofern sehe ich null Probleme dabei, wenn Bacha die Gruppe wirklich nahe Boran einfach wieder absetzt.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3475
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 15.10.2021 11:10

Je nachdem wie genau ihr es mit der Zeitmessung nehmt könnt ihr es vielleicht auch so regeln, dass dieser Streit und Angriff in den Namenlosen Tagen passiert ist. Laut offiziellem Zeitstrahl sollte das genau hinkommen. Dann kann man sehr gut argumentieren, warum es zu der Zeit Streit und Zwietracht auf dem Schiff gab, jeder Aventurier weiß, dass man an diesen fünf Tagen nicht immer 100% Herr seiner Sinne ist. Am 1. Praios könnte man sich dann entschuldigen/ aussprechen/ versöhnen. (Hängt natürlich davon ab, wie ihr die Namenlosen Tage darstellt, wie jemand hier im Forum mal gesagt hat: da schwankt die offizielle Darstellung zwischen kleiner Weltuntergang und Freitag der 13te). Aber ansosten gebe ich meinen Vorrednern recht, wenn die Helden einfach bei nächstbester Gelegenheit abgesetzt werden sollte das auch passen.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4319
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Eadee » 15.10.2021 11:19

Der löbliche Pilger hat geschrieben:
15.10.2021 10:58
Ich erlebe die Kampagne als Spieler und kann dir daher nicht sagen, wie es im offiziellen Abenteuer geschrieben steht.
/me verjagt den Spielerpöbel aus dem Thread
Verschwind bevor du dich spoilerst! :visierzum:
SpoilerShow
kodnas Han ist ja eh die offizielle Lösung, daher kein Problem wenn Bacha sie rauswirft
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 15.10.2021 13:09

Sorry Asche auf mein Haupt. Meine letzte Rundreise mit Phileasson ist 15 Jahre her, hatte den ohnehin vorgesehenen Kapitänswechsel völlig vergessen.
Dann gibt es praktisch kein Problem, es sei denn man will seine Helden unbedingt gegen 2 Seeschlangen kämpfen lassen mit allen Risiken die dazu gehören. Aber das könnte man wie gesagt auch auf dem Weg zum nächsten Festland einbauen wo die Reisegruppe dann ausgesetzt wird :-)

Dein eigener Nebenplot ist damit natürlich tot. Dass sich das Misstrauen der Mannschaft nochmal legt ist eher unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 15.10.2021 14:03

Danke für die vielen Tipps, ich werde die Gruppe dann auf Maraskan weitermachen lassen. Dann entgehen ihnen zwar die ganzen Erfahrungen auf See mit Kapitän Achab, aber das ist ok so.
Hoffentlich hat der Spieler des Gjalskers dann nur endlich ein Einsehen und verhält sich anders bzw. läßt den Charakter anders handeln, das ist nicht der erste Plot, der durch den Blutrausch des Gjalskers gesprengt wird - allerdings der erste, den Phileasson hautnah miterlebt.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 956
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 19.10.2021 11:46

Eadee hat geschrieben:
15.10.2021 11:19
Der löbliche Pilger hat geschrieben:
15.10.2021 10:58
Ich erlebe die Kampagne als Spieler und kann dir daher nicht sagen, wie es im offiziellen Abenteuer geschrieben steht.
/me verjagt den Spielerpöbel aus dem Thread
Verschwind bevor du dich spoilerst! :visierzum:
Alles gut, ich habe die Kampagne vor über 20 Jahren selbst geleitet...und zum Glück das Meiste wieder erfolgreich verdrängt. Die damaligen Bände waren aber bei weitem nicht so detailreich wie die Kampagne, die wir aktuell spielen.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3530
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 23.10.2021 00:45

Eadee hat geschrieben:
15.10.2021 05:52
und werden von Bacha einfach in Boran ausgesetzt
Ich finde den Landweg tatsächlich eh viel reizvoller, als den Seeweg :)
Eadee hat geschrieben:
15.10.2021 05:52
und lässt die Helden Gerüchte vom Seeschlangenfriedhof erfahren.
Nachdem der Gjalsker die Schuld daran trägt (und Thorwaler die eh schon nicht gut leiden können), würde ich dieses Gerücht explizit vom Gjaslker finden lassen. Gerne auch als scheinbar riesiger Zufall. Etwa, indem er über Hilbert von Puspereiken oder gar Rakorium stolpert.

Eadee hat geschrieben:
15.10.2021 11:19
/me verjagt den Spielerpöbel aus dem Thread
Verschwind bevor du dich spoilerst!
Naja... das hier ist der Spielleiter-Kampagnen-Thread. Dieses gesamte Unterforum existiert dafür, nicht auf Spoiler achten zu müssen, weil alle, die hier mitlesen, wissen, dass es eben MI sind.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 24.10.2021 22:24

Inzwischen wurde weitergespielt... weder Gjalsker noch sein Spieler hatten ein Einsehen und noch am gleichen Tag, nachdem die Gruppe bereits massig Ärger von Kapitän Achab bekam, pöbelte der Gjalsker den Kapitän und die Matrosen des Schiffes weiter an.

Meine Spieler sind geknickt, sie wissen, dass sie bei diesem Abenteuer komplett versagt haben - und in Boran aufzuschlagen, war nur gut bis zu der Erkenntnis, dass die Stadt vom Mittelreich belagert wird, also alle darin als mit Maraskan verbündete Rebellen gelten, und sie als Aussenstehende für alle in Boran als mit dem Mittelreich verbündete Spione gelten.

Also entweder wird der Gjalsker sein Verhalten grundlegend ändern müssen oder Boran ist die Endstation der Kampagne.

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4319
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Eadee » 24.10.2021 23:59

Ich drücke die Daumen dass er noch die Kurve kriegt!

Ein Charakterwechsel steht nicht zur Option falls alles schiefgeht?
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Nightcrawler
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1375
Registriert: 03.08.2004 21:42
Wohnort: Oberhausen, NRW
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Nightcrawler » 28.10.2021 15:44

Dr. Arca hat geschrieben:
24.10.2021 22:24
Also entweder wird der Gjalsker sein Verhalten grundlegend ändern müssen oder Boran ist die Endstation der Kampagne.
Es gibt doch einen Kapitän. Der sollte seine Leute zur Raison rufen. Sind sie unwillig und verweigern sich gar den Befehlen, wird auch ein Thorwaler Kapitän sich nicht auf der Nase herum tanzen und seine Wettfahrt in Gefahr bringen lassen (erst recht durch einen Gjalsker).
Wenn die Spieler und hoffentlich auch ihre SC wissen, dass sie es verbockt haben, könnten die SC auch mal mit dem Gjalsker reden.

Und OT vorher als erstes drüber reden, damit etwaige IT-Konsequenzen (die potenziell zu einem neuen Charakter führen könnten) nicht aus heiterem Himmel kommen. Das wäre nicht so die schöne und elegante Art und stellt vermutlich OT niemanden zufrieden, aber wenn es SC und Spieler nicht einsehen, dann reagiert die Umwelt entsprechend (oder nicht und zeigt damit, dass die Welt sich doch nur um SC dreht).
DAS *Avatar* ist ein Enduriumschwert. *g*

Unsere 7G ab AoE 1533,42 h (gekürztes SiZ & Siebenstreich) - beendet!

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 956
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 28.10.2021 16:02

Klingt für mich auch eher so, als wäre es sowohl ein OT als auch IT Problem.

Wir hatten ein solches auch während der Philli, und zwar mit einem Spieler, der witzigerweise ebenfalls einen Gjalsker spielte. Der Spieler als Person ist erst während der Kampagne zu uns gestoßen. Schonvon Beginn an ist sein Held durch absolute Quertreiberei aufgefallen und das ganze ist schließlich darin kulminiert, dass er in Gerasim partout nicht einsehen wollte, nicht einfach Bäume zu fällen wie er lustig ist.
Das "Gjalsker-Mindset" wurde dann IT wie OT immer als Ausrede angebracht, weswegen er sich keinerlei Autoritäten fügen will ("Ich akzeptiere nur Stärke, ugh!"). Daher hatte auch kein einziger der anderen Helden oder NSCs interveniert, als die Elfen ihn für seinen Frevel zur Rechenschaft ziehen wollten. Nachdem er einen Elfen dann sogar mit seiner Axt attackiert hatte, wurde der Gjalsker von diesem dann kurzerhand zu seinen Ahnen geschickt. Irgendwie war der Rest der Gruppe darüber dann ganz froh.
Und diese Story ist nur die Spitze des Eisbergs, was hatten wir vorher für Ärger, nur weil "Gjalsker, ugh!"... :angry:
Ja, wir hatten mit dem Spieler natürlich das Gespräch gesucht, mehrfach. Quasi nach jeder total dümmlichen Episode, die ihn und die Wettfahrt in Schwierigkeiten gebracht hatten. Aber wenn man das nicht einsehen mag und argumentiert, alle anderen hätten ja keine Ahnung, wie man Gjalsker richtig spielt, dann passt der Held und in letzter Konsequenz auch der Spieler nicht in die Gruppe.
Denn ich nehme an, dass auch ihr Lust habt, die Saga zu erleben und euch diesen Spaß nicht durch einen einzelnen Helden/Spieler nehmen lassen wollt.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 02.11.2021 12:56

Es ist tatsächlich ein IT und OT Problem. Das Gespräch wird bereits gesucht, damit wir zu einer Lösung kommen. Der Spieler hat inzwischen begriffen, dass er das Abenteuer gesprengt hat - aber erst nach der letzten Sitzung.
Jetzt ist die Moral hinüber, aber sofern die nächste Spielrunde zustande kommt, sollte es entspannt weitergehen.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3530
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 02.11.2021 14:02

Dr. Arca hat geschrieben:
02.11.2021 12:56
Es ist tatsächlich ein IT und OT Problem. Das Gespräch wird bereits gesucht, damit wir zu einer Lösung kommen. Der Spieler hat inzwischen begriffen, dass er das Abenteuer gesprengt hat - aber erst nach der letzten Sitzung.
Jetzt ist die Moral hinüber, aber sofern die nächste Spielrunde zustande kommt, sollte es entspannt weitergehen.
Öhm... hat er doch garnicht.
Also nur weil Achab einen von Bord wirft, ist das AB noch LANGE nicht "gesprengt". Ich mein.... hast du das AB gelesen? Die Hai-/Seeschlangenjagd endet in einem totalen Fiasko, dass alle beteiligten nur in Teilen und gerade so überleben. Halb tot schleppt man sich nach Boran. Hier erfährt man dann durch "Zufall" vom Friedhof der Seeschlangen.

Phileasson sucht dann Tage/Wochen lang nach einem Kapitän, der sie zum Friedhof fährt, wo sich dann der Pirat Kodnas Hahn anbietet, so die Helden ihm im Kampf gegen das Mittelreich beistehen. Die Seeschlangenjagd selbst ist damit völlig vom Tisch.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 02.11.2021 14:13

Dr. Arca hat geschrieben:
14.10.2021 23:13
Hallo, ich bin der SL der Kampagne und habe ein Problem:

Derzeit befindet sich die Gruppe auf Kapitän Achabs Schiff im Perlenmeer. In einem Nebenabenteuer sollten die Helden die Mannschaftsmitglieder aushorchen, um an Informationen zu gelangen.
Nun hat sich der Gjalsker Berserker der Gruppe in den Blutrausch hineingesteigert, weil ihm ein paar der belauschten Kommentare der Besatzung über Mohas nicht gefallen haben und, um es kurz zu machen, er hat zwei Seeleute angegriffen...
Es ging zum einen um das Nebenabenteuer, zum anderen hatte die Haijagd noch nicht wirklich begonnen. Das Neben-AB wurde durch die Aktion gesprengt und die Charaktere hatten noch nicht eine einzige Hailanze in der Hand. Dieser Teil des Haupt-ABs fällt durch die besagte Aktion und die Folgeaktion gegenüber Kapitän Achab ebenfalls weg; zusätzlich haben die Charaktere nun einen mehr als schlechten Ruf, der im Perlenmeer von Kapitän Achab bzw. den überlebenden Matrosen verbreitet wird.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3530
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 02.11.2021 14:22

Ah, der Satz las sich nämlich so, dass es nach "Hauptabenteuer gesprengt" klang.

Durch den Fehlschlag in dem Nebenabenteuer fällt also die Haijagd weg. Vielleicht, so sich kein anderer Kapitän findet. Bacha ist immerhin Mittelreicher, entsprechend dürfte für viele Maraskaner hier weniger die Gruppe um Phileasson, sondern Bacha der Lachfaktor sein, weil dieser wohl nicht Manns genug ist, einen solchen Kämpfer zu händeln.

Was für Informationen hätten die Helden denn in dem Nebenabenteuer herausfinden sollen?
Zudem dürfte Bacha sich mit seinem Auftreten und Verhalten (immerhin wirft er verletzte/verstümmelte Mitglieder ja quasi als Abfall weg) mehr als genug Feinde und Rivalen gemacht haben.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 02.11.2021 14:43

Bacha wirft niemanden als Abfall weg, der verletzt oder gar verstümmelt wurde, das ist blanker Unsinn und steht in keiner Auflage des Abenteuers drin. Das ist Mumpitz, der den Autoren der Romanreihe geschuldet ist. Dort hat Bacha aber auch durch den Ifirnshai nur noch einen Arm anstatt des Holzbeins. Sie wollten ihn wohl "cooler" machen.
Eine Lachnummer ist er weder bei Mittelreichern noch bei Maraskanern. Jedenfalls nicht in den verschiedenen AB-Auflagen, er ist ja als erfolgreicher Haijäger bekannt.

Im Nebenabenteuer hätten die Helden herausfinden können, was es mit der Prophezeihung auf sich hat, weitere Hinweise auf Seeschlangen und deren Verhaltensweisen bekommen sowie Hinweise auf eine mögliche Verbindung zum Namenlosen.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3530
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 02.11.2021 14:52

Dr. Arca hat geschrieben:
02.11.2021 14:43
Eine Lachnummer ist er weder bei Mittelreichern noch bei Maraskanern. Jedenfalls nicht in den verschiedenen AB-Auflagen, er ist ja als erfolgreicher Haijäger bekannt.
Berücksichtigen diese Quellen die offene Meuterei eines Gjalsker Barbaren, die der so berühmte Kapitän scheinbar nicht unter Kontrolle bekam?
Und wie steht es mit all den Grüchten, warum der Kapitän immer so hohe Verluste hat. Da ist "Der verheizt seine Männer als lebende Köder" zwar falsch, aber als Gerücht bestimmt im Umlauf.

Die Darstellung in den Romamen ist sehr sicher auch der deutlicheren Nähe zu Kapitän Ahab geschuldet.
Dr. Arca hat geschrieben:
02.11.2021 14:43
Eine Lachnummer ist er weder bei Mittelreichern noch bei Maraskanern. Jedenfalls nicht in den verschiedenen AB-Auflagen, er ist ja als erfolgreicher Haijäger bekannt.
Bacha zählt aber auch in den offiziellen Abenteuerauflagen als Verrückter, der mehr Verluste auf seinen Fahrten hat, als fast jeder andere Kapitän.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 02.11.2021 15:06

Die "offene Meuterei" des Gjalskers war sein Blutrausch, in den er sich innerhalb von ein paar Sekunden hineinsteigerte. Er hat zwei wehrlose Matrosinnen fast getötet, bevor er überwältigt werden konnte, aber das passierte innerhalb von drei Kampfrunden. Das Überwältigen (ohne den Gjalsker zu töten) dauerte anschließend noch sieben Kampfrunden.
Das Herumpöbeln des Gjalskers fand danach statt, kurz nachdem Achab dem Gjalsker und Phileasson eine Standpauke hielt.

Die Sache mit den Verlusten ist ebenso falsch, in den Abenteuern steht lediglich drin, daß Haijagden gefährlich sind; daß Achab mehr Verluste als andere Haijäger hat oder Matrosen an Haie verfüttert, steht sogar im AB selbst als unwahres Gerücht drin (Auflage von 1990 und 2009).

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3530
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 02.11.2021 15:12

Dr. Arca hat geschrieben:
02.11.2021 15:06
Die Sache mit den Verlusten ist ebenso falsch, in den Abenteuern steht lediglich drin, daß Haijagden gefährlich sind; daß Achab mehr Verluste als andere Haijäger hat oder Matrosen an Haie verfüttert, steht sogar im AB selbst als unwahres Gerücht drin (Auflage von 1990 und 2009).
Natürlich ist es unwahr. Aber das Gerücht besteht. Offiziell. Damit ist es für viele Maraskaner und Mittelreicher Wahrheit, egal ob es dann in der Praxis auch tatsächlich passiert.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 02.11.2021 15:16

Tja, das sind dann wohl die mit Aberglauben, die sich nicht an Bord trauen. Achabs Mannschaft kann das Gerücht in jedem Hafen entkräften und Achab selbst wird noch von keiner Nation als Mörder gesucht.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 956
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 03.11.2021 12:03

Dr. Arca hat geschrieben:
02.11.2021 12:56
Es ist tatsächlich ein IT und OT Problem. Das Gespräch wird bereits gesucht, damit wir zu einer Lösung kommen. Der Spieler hat inzwischen begriffen, dass er das Abenteuer gesprengt hat - aber erst nach der letzten Sitzung.
Jetzt ist die Moral hinüber, aber sofern die nächste Spielrunde zustande kommt, sollte es entspannt weitergehen.
Ich drücke euch die Daumen, dass es von nun an besser funktioniert!

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 671
Registriert: 06.12.2011 00:54

Auszeichnungen

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von KleinerIrrer » 03.11.2021 16:15

IT: Wenn der Kapitän sich zwei Matrosinnen erschlagen lässt und den Gjalsker dafür nicht angemessen bestraft (für angemessen halte ich die Todesstrafe, mindestens aber lebensgefährliches Auspeitschen/Kielholen und für den Rest der Reise wegsperren), muss er sich halt auch nicht wundern, wenn der ihm weiter auf der Nase herumtanzt. Er hat ja gerade bewiesen, dass man auf seinem Schiff machen kann, was man will, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

OT: Wenn man SCs mit Samthandschuhen anfasst, weil man sie nicht töten/die Kampagne nicht scheitern lassen will (durchaus legitim!), sollten die das im Gegenzug natürlich nicht ausnutzen. Und insbesondere nicht immer weiter sticheln, bis der SL doch gezwungen ist Konsequenzen aufzufahren.
Es kann nun sein, dass Spieler gerade deshalb sticheln, weil sie endlich mal harte Konsequenzen sehen WOLLEN. (Eventuell auch unterbewusst.) Üblicherweise, weil sie das Gefühl haben, dass eh egal ist was sie machen. Zum Beispiel weil man in einer klassischen Railroading-Kampagne steckt. Dann sollte man sich darüber unterhalten, ob und inwieweit der SL bereit ist vom Abenteuer abzuweichen (Mehraufwand!) um den Spielern eine Spielwelt zu bieten, in der ihr Handeln echte Auswirkungen hat.


Bei mir wäre der Gjalsker vermutlich hingerichtet worden. Mit etwas Vorlauf, damit die anderen SCs sich überlegen können, ob sie ihn retten wollen (z.B. ihn befreien und fliehen, oder versuchen das Schiff zu übernehmen). Wenn sie ihn nicht retten wollen, muss eh ein neuer Charakter her. Mit dem Beiboot fliehen, oder das Schiff erobern und unterbesetzt manövrieren, wären dagegen in meinen Augen interessante Szenarien.

Eventuell hätte ich den Spieler aber auch schon lange nicht mehr eingeladen.

Benutzeravatar
Dr. Arca
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 324
Registriert: 06.04.2009 22:53

Errungenschaften

Probleme auf Achabs Schiff

Ungelesener Beitrag von Dr. Arca » 08.11.2021 21:24

IT gab es bereits Konsequenzen durch Achab, dem Spieler war das OT allerdings egal, weswegen er mit dem Gjalsker noch mehr Ärger machte und dafür es weitere Konsequenzen gab - was dem Spieler wiederum egal war.
IT wurde der Charakter nur deswegen nicht hingerichtet, weil Achab dem lieben Phileasson noch einen Gefallen schuldig war und den Gjalsker am leben lies. Dafür wurde der Gjalsker den Rest der Fahrt im Beiboot weggesperrt und Achab hat sie in Boran ausgesetzt - der einzigen Stadt, deren Einwohner aufgrund der Belagerung alle Neuankömmlinge als potentielle Spione betrachtet und das Mittelreich alle Einwohner Borans als Rebellen.

OT wird es noch ein Gespräch mit besagtem Spieler geben.

Antworten