DSA4 Gen Norden/Prolog

Stecher Bo
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2021 14:10
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Stecher Bo » 15.07.2021 14:34

Morgen, meine Gruppe und ich Beginnen bald mit der Phileasson Kampagne.Wir haben einige eigene Vorbereitungsabenteuer gespielt und machen uns wohl nun nach Thorwal; Meine Frage wäre, wie ihr den Einstieg in die Kampange gemeistert habt? Auf welche Personen habt ihr einen Schwerpunkt gelekt? Und gab es bei euch einen Art Anfangsplot?
SpoilerShow
Und noch ganz allgemein wie habt ihr den Namenlosen als Gegenspieler eingebaut, also wir habt ihr den Helden klar gemacht, wer auf der anderen Seite steht?


Danke im Voraus

Pfefferminzo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2021 14:49
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Pfefferminzo » 15.07.2021 15:00

Hi,

ich hab den Schwerpunkt ganz klar auf Phileasson und die spätere kleinere Truppe (Crottet, Raluf, Ynu, Ohm) gelegt. Damit die Helden die später wichtigen NPCs schon von Anfang an kennen und auch eine Beziehnung zu denen haben. Sie haben dann auch gleich fleißig Crottet nach Mammuts ausgefragt.

Außerdem hab ich noch Beorn und Lenya von der anderen Gruppe bisschen eingebaut, damit sie dort auch schon paar kennen.

Nen direkten Anfangsplot gab es nicht. Die Helden haben bisschen Thorwal entdeckt und mit Einkäufen sich auf die Reise vorbereitet
SpoilerShow
Den Namenlosen hab ich noch gar nicht ins Spiel gebracht. Ist meiner Meinung nach beim ersten Abenteuer zu früh. Die erste richtige Begegnung wird ja dann erst mit Pardona im zweiten Abenteuer sein

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 15.07.2021 15:15

Hallo,

Ich habe die DSA3 Version gemeistert!

ich habe Garhelt bereits im Vorfeld über die Orklandkampagne eingeführt und die Helden in Enqui von Phileasson abholen und zum Mittwinterfest einladen lassen. So hatten die schon einen ersten Kontakt.
Danach gab es dann noch nen kleines Abenteuer in Thorwal (unsere Orklandreise endete im Herbst irgendwann) und dann das Fest das alles ins Rollen bringt.
Im Übungsprozess lernt sich dann die Mannschaft kennen, da natürlich der Fokus auf denen die später auch länger mitreisen werden. Wir haben die Rekrutierung auch ausgespielt, dass jeder etwas finden musste mit dem er Phileasson zeigt, wie er weiterhelfen kann. Man hatte natürlich als Erkunder des Orklandes da schon einen Stein im Brett. Da habe ich aber auch über kleinere Szenen Ynu und andere schonmal eingeführt, quasi die Exoten in der Gruppe.
SpoilerShow
Den Namenlosen selbst habe ich tatsächlich in der ganzen Kampagne nicht thematisiert. Er ist ja ohnehin nur Randfigur und nimmt kaum Einfluss auf den Verlauf. Ich habe bloß Abdul el Mazar mal sowas murmeln lassen. Aber wer gibt schon was auf sein wirres Gefasel :-)
Auch die Erkenntnis, dass Pardona Teil von Beorns Runde war wird erst durch Beorn auf den Inseln aufgedeckt, davor bleibt sie unsichtbar.

Stecher Bo
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2021 14:10
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Stecher Bo » 15.07.2021 16:51

Moin, Danke euch erstmal für die Antworten.

Der Fokus auf der Kerngruppe gefällt mir auch. Ich meistere auch die DSA 3 Version, aber mit DSA 4 Helden, mal schauen was das gibt.
Zu meiner letzten Frage
SpoilerShow
Welche Bedeutung hat der Namenlose bei euch im Verlauf der Kampange gespielt, oder wird er spielen? Ich frage, weil mir aus dem Abenteuer selbst, keine genaue Bedeutung klar wird

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4319
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Eadee » 15.07.2021 19:35

Ich habe vor Start der Saga "unter dem Nordlicht" als eine Art Vision geleitet (bei den Hesindedisputen erzählte Crottet dieses nivesische Märchen und als jemand Aleya Ambareth einen Beutel nachtragen wollte den er liegen hatte lassen, verteilte sich der Feenstaub der darin war im ganzen Raum und ließ Crottets Erzählung so real werden das die anwesenden Spielerhelden dieses Abenteuer spielen konnten).

Das habe ich aber vor allem gemacht weil vier von sechs Spielern neu in der Runde waren und ich sie erstmal kennenlernen wollte bevor ich die eigentliche Kampagne starte.

Den Namenlosen habe ich bewusst nicht eingeführt. Für mein Verständnis ist die Tatsache dass die Spieler und ihre Helden so lange wie möglich daran glauben dass es um eine rein sportliche Wettfahrt geht ein besonderer Reiz. Herauszufinden dass es gegen den Namenlosen geht sollte eine echte Spielerleistung sein und kein absichtlich gestreuter Hinweis vom SL.

Bei den NSCs habe ich zusätzlich zu den offiziellen NSCs noch vier weitere ausgearbeitete NSCs mitgeschickt und habe versucht jeden Spielabend jeden NSC mindestens eine kurze Szene oder markante Bemerkung zu geben.
Raluf und Eigor können gerade am Anfang eine herrliche Dynamik entwickeln eine echte Schande dass sie Eigor aus der DSA4-Auflage gestrichen haben...
Im Eis war dann Crottets große Stunde. Mit Shaya, Ohm und Phileasson hat man auch mal Stimmen der Vernunft zwischen den Raluf und Eigor.
Bewusst zurückhaltend habe ich Ynu dargestellt, der bekommt einerseits später seine großen Auftritte, andererseits gehört es für mein Verständnis zu seinem Charakter dass er eher die Rolle des ruhigen Außenseiters einnimmt.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Stecher Bo
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2021 14:10
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Stecher Bo » 16.07.2021 10:38

Unter dem Nordlicht hört sich wirklich sehr schön an. Gerade wegen der Nostalgie, die das Abenteuer mit bringt. Wir haben lange Zeit DSA 1 gespielt, ein Rückblick dahin wird wohl nicht schaden. Die einzelnen Charaktere zu beschreiben und einzubringen wird wohl die größte Herausforderung, aber mal sehen, evtl. entwickeln sich ja einige Lieblinge, die dann mehr Aufmersamkeit bekommen.

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 155
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 16.07.2021 11:10

Nochmal zu der Frage im Spoiler:
SpoilerShow
Der Namenlose selbst spielt in der Wettfahrt kaum eine Rolle. Ja er manipuliert 2 der 12 Prophezeihungen und Pardona ist seine oberste Legatin. Sie geht aber nach meinem Verständnis aus eigenem Antrieb mit und nicht im Auftrag. Sie wird in der Khom ja auch vom Namenlosen abgezogen weil der Khomkrieg für IHN wesentlich spannender ist. Die 12 Götter versuchen mit der Wettfahrt die Elfen als weitere langfristige Spielfigur zu gewinnen, das schlägt sich dann meines Wissens in der Simyala-Kampagne nieder die ich selber aber nie gelesen habe.
Der Namenlose ist also wie @Eadee schreibt sehr im Hintergrund und meiner Gruppe ist der garnicht aufgefallen.
Allerdings habe ich das ganze auch zu DSA3-Zeiten geleitet, da war Pardona noch nicht so omnipräsent. Zum Zeitpunkt der Erstauflage war sie noch ein Geschöpf der Elfengötter und wurde vom Namenlosen erst aus den Niederhöllen gerettet. Erst in DSA4 wurde ihr Hintergrund umgemodelt, dass sie bereits im Aufbau des Himmelsturms dem Namenlosen diente.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 956
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 16.07.2021 11:14

Wir hatten direkt zuvor das Abenteuer "Helden einer Saga" gespielt, um uns so bereits einen gewissen Ruf in Thorwal zu erarbeiten. Asleif hatte beim Zusammenstellen seiner Mannschaft dann auch einen guten Grund, die Helden überhaupt in Erwägung zu ziehen.
Zudem ist man in "Helden einer Saga" bereis mit einer etwas kleineren Ottajasko unterwegs und nahezu deren komplette Mannschaft hat sich Asleif angeschlossen. Da wurden dann bereits enge Bindungen zu den NSC im Laufe der Wettfahrt nochmals intensiviert. Und deren Ableben war dann teilweise besonders tragisch*. Aufgefüllt wurde dann mit ein paar spezielleren NSCs, wieder andere wurden einfach weggelassen (der Name Raluf sagt mir bspw. gar nichts).
Aus Spielersicht war das natürlich optimal. Das Gros der Mannschaft wird aus Thorwalern gebildet, von denen du die meisten schon kennst und zu denen ein Vertrauensverhältnis besteht. Die "spezielleren" NSCs ist allesamt so exotisch und plastisch (Irulla, Eigor, etc.), dass sie dir schnell im Gedächtnis bleiben.
Zudem haben wir uns auch darauf geinigt, dass von den knapp 40 Besatzungsmitgliedern ein Dutzend "gesichtslos" bleibt, sodass wir dort eventuell benötigte neue Helden platzieren können. :)

*Wobei ich gestehen muss, dass in den Aufaben 5 und 6 so viele NSCs das Zeitliche gesegnet hat, dass wir mittlerweile recht abgestumpft sind.

Benutzeravatar
Nightcrawler
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1375
Registriert: 03.08.2004 21:42
Wohnort: Oberhausen, NRW
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Gen Norden/Prolog

Ungelesener Beitrag von Nightcrawler » 16.07.2021 17:15

Ich hatte vorrangig Land-AB im Vorfeld und die Gelegenheit genutzt, die SC mit einem (ziemlich) nördlichen Winter bekannt zu machen, außerdem aufgrund einer Hintergrund-Geschichte, die ein SC mitbrachte, ein ganz klein wenig Wissen über Hochelfen einzuführen, das sich recht mühselig erarbeitet wurde.
Damit konnten die SC dann auch später punkten, denn als die Fahrt als erstes Norden gehen sollte und der Himmelsturm gesucht wurde, wussten die SC nützliche Dinge über Winter im Norden und hatten zumindest eine Vermutung, was mit Himmelsturm gemeint sein könnte.
Das letzte Vor-AB spielte in der Start-Stadt, weshalb sie da auch gerade einen guten Namen und Ansehen hatten.

Fokussiert habe ich den Streit der Kapitäne, und nach der Anheuerung die NSC, die dauerhaft mitkommen, wobei auch viele andere der Schiffsbesatzung zumindest Namen und skizziertes Aussehen und teilweise eine grobe Charakterisierung bekamen.
Dazu hatte ich die Gelegenheit genutzt, der begleitenden Geweihte vorher schon mal kurz zu begegnen auf der einzigen Schifffahrt in den Vor-AB, und auch die Namen der beteiligten Kapitäne ab und an fallen zu lassen, damit bei Wettfahrt-Beginn die "berühmten Kapitäne" kein "Hm, wer? Nie gehört. Wofür kennt man die denn?" auslösen.

Dazu sei erwähnt, dass ich viel abgeändert habe und noch werde, angefangen damit, dass es bei mir albernische Kapitäne sind, die in Havena starten (weshalb fehlende Eis-und-Schnee-Kenntnisse bei Seefahrern, die weniger oft und viel im Norden unterwegs waren, zu erwarten waren). Das gab mir auch viel Handhabe zur eigenen Gestaltung der Hintergründe (gut, hat man sowieso - aber über die originale Mannschaft in der Kampagne steht eher wenig drin, Beorn hat einen Hafen geplündert, und was Asleif als Entdecker schon entdeckt hat, steht erst gar nicht bei, oder warum genau die beiden Knies haben wird ganz allgemein und ungenau lediglich angedeutet).

Den Namenlosen habe ich bislang völlig außen vor gelassen. Es ist bekannt (und vielleicht schon wieder vergessen - ist ja OT noch länger her als IT und das liegt auch schon wieder etwas zurück), dass der viel mit dem Untergang der Hochelfen zu tun hat, aber da wir gerade erst mit dem 2. AB anfangen, ist das Thema Hochelfen gerade erst allmählich aktueller werdend.
DAS *Avatar* ist ein Enduriumschwert. *g*

Unsere 7G ab AoE 1533,42 h (gekürztes SiZ & Siebenstreich) - beendet!

Antworten