Alternative 5. AB: Der Mocha und die Namenlosen Tage (MI!)

Morakh
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 130
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Alternative 5. AB: Der Mocha und die Namenlosen Tage (MI!)

Ungelesener Beitrag von Morakh » 01.07.2015 10:45

Hallo zusammen,

ich habe den Verlauf von H’rangas Kinder umgeschrieben, da mir die vorprogrammierte Niederlage gegen die Seeschlangen auf hoher See nicht gefällt. In diesem Sinne würde ich gerne den Mocha deutlich in den Mittelpunkt rücken und zudem die Namenlosen Tage stimmungsvoll ausgestalten.

Ich plane meine Alternative gerade wie folgt und würde mich über Feedback freuen:

Beim Mocha handelt es sich nicht einfach nur um einen verdammt großen Ifirnshai, sondern um ein legendäres, mythisches Wesen (mit deutlichen dämonischen Einflüssen), das insbesondere an den namenlosen Tagen sein Unwesen treibt.

Bacha braucht Phileasson für die Jagd auf den Mocha und verspricht im Gegenzug, ihm Zugang zum Friedhof der Seeschlangen zu verschaffen – indem er ihn an seinen alten Freund Kodnas Han vermittelt, bei dem er noch einen großen Gefallen gut hat (aufgrund früherer Lebensrettung oder dergleichen). Bacha ist bereit, diesen Gefallen an Phileasson abzutreten, wenn dieser ihm nur hilft, endlich den Mocha zu erlegen.

Die Sturmvogel macht sich also mitsamt Phileasson und den Helden auf den Weg zu dem Seegebiet, in dem der Mocha laut Legende traditionell sein Unwesen treibt (so eine Art Bermudadreieck) und beschäftigt sich währenddessen mit „profaner“ Haijagd.

Pünktlich kommt die Besatzung in dem Terrain an und die Namenlosen Tage beginnen (und ja, alle Beteiligten sind mutig und tollkühn genug, diese Tage auf See zu verbringen, und sich nicht in irgendeinem Partykeller einzuschließen :wink: ):

1. Namenloser (Isyahadin; Schenker des Irsinns, Nebel der Niederhöllen, Verwirrer der Sinne): Dichte Nebelschwaden ziehen auf – die Helden leider unter starken Kopfschmerzen und Gedächtnisverlust, es herrscht bisweilen Chaos an Bord, da die Matrosen sich kaum konzentrieren oder koordinieren können und es kommt vermehrt zu Streitereien (bis hin zu Schlägereien)
2. Namenloser (Aphestadil; Vollstreckerin der ertötenden Trägheit, Die den Wachenden den Schlaf bringt): Es herrscht absolute Flaute – kein Lüftchen regt sich, das Meer ist glatt, faulig und stinkend; die daraus aufsteigenden Dämpfe machen die Helden schlapp und müde, immer wieder schlafen Matrosen ein, erwachen mit Schmerzen und müssen sich übergeben
3. Namenloser (Rahastes; Der Plagende, Der in dessen Schleppe Hunger nachfolgt, Verderber der Ernten und Früchte): Ein Großteil der Wasser- und Essensvorräte ist verdorben, die Fässer mit Haiködern quillen über vor Maden und das Meer ist von toten Fischen und anderen Meerestieren bedeckt
4. Namenloser (Madaraestra, Schwarzgesichtige Königin der dunklen Schluchten des Yaleth): Die Sonne geht nicht auf – es bleibt den ganzen Tag stockfinster und aus einiger Entfernung ist immer näher kommend das Geräusch eines gigantischen Mahlstroms zu hören, woraufhin Panik und blinder Aktionismus an Bord ausbrechen
5. Namenloser (Shihayazad; Der Sphärenspalter): Auftritt des Mocha...

Dieser ist nicht nur ein exorbitant großer Vertreter seiner Art, sondern – entsprechend den Vorschlägen an anderer Stelle – auch mit einigen magischen Gimmicks ausgestattet: eine Abwandlung des Nebelwand erschwert die Jagd auf ihn, seine Variante des Bannbaladin versucht Matrosen ins Meer zu locken, etc. pp.

Habt ihr Vorschläge für weitere passende Zauber und Anregungen, wie man den Mocha hier zusätzlich ausgestalten könnte, sodass daraus ein spannender Showdown wird? Würde mich über Ideen freuen.

Sollte die Sturmvogel in diesem Kampf stark beschädigt werden, könnte man dem offiziellen Abenteuer weiter folgen und Boran anlaufen. Schlagen sich die Helden jedoch wacker und das Schiff wird nicht beschädigt, läuft Bacha nach der Bezwingung des Mocha eine geheime Bucht an, in der ein Versteck von Kodnas Han liegt – dort kommt es dann quasi zur „Passagierübergabe“ und die Gruppe macht sich auf den Weg zum Friedhof der Seeschlangen.

Danke für Euer Feedback

Benutzeravatar
Mimj
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 247
Registriert: 02.12.2014 16:53

Errungenschaften

Re: Alternative 5. AB: Der Mocha und die Namenlosen Tage (MI

Ungelesener Beitrag von Mimj » 01.07.2015 13:16

Interessante Idee, als ich diese Kapitel gemeistert habe, hab ich auch die Mocha-Sache etwas ausgebaut (er blieb aber ein gewöhnliche riesiger Hai) und ich habe auch die Namenlosen Tage auf See verbringen lassen, mit ähnlichen Ereignissen wie du sie hier vorschlägst. Der Mocha ist bei mir am letzten Tag vor den Namenlosen Tagen aufgetaucht und hat das Schiff wieder aufs offene Meer hinaus gelockt, sodass die Helden dann dort waren als die Namenlosen Tage begannen. Ich hatte dann als finale der Namenlosen Tage Geisterpiraten, des Namenlosen auftauchen lassen.
Meine Gruppe hat es dann aber tatsächlich noch geschafft den Mocha zu töten (obwohl ich das eigentlich nicht vorgesehen hatte) und hat dann auch den Kampf gegen die Seeschlangen gewonnen (wieder entgegen meiner Erwartungen, aber ich habe ihnen dann ihren Sieg zugestanden)

Hotzenplotz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 280
Registriert: 20.09.2010 14:48

Errungenschaften

Re: Alternative 5. AB: Der Mocha und die Namenlosen Tage (MI

Ungelesener Beitrag von Hotzenplotz » 07.07.2015 12:06

Morakh hat geschrieben: Habt ihr Vorschläge für weitere passende Zauber und Anregungen, wie man den Mocha hier zusätzlich ausgestalten könnte, sodass daraus ein spannender Showdown wird? Würde mich über Ideen freuen.
Hi,

tolle Idee!

Ich habe im Rahmen meiner aventurischen Großkampagne und in der dort eingebauten Phileasson-Saga den Namenlosen auch verstärkt und in den Vordergrund gerückt. Allerdings werde ich die NL Tage in "Auf der Spur des Wolfes" einbauen und zwar auf den Ruinen des Abenteuers "Die Namenlosen Tage", dass ja auch in Tobrien/Valusa spielt.
Soviel dazu, was ich davon halte.

Ich finde die Idee mit dem Mocha klasse, allerdings würde ich einen karmalen (namenlosen) Grund der Macht wählen und nicht einen magischen. Und wenn man dann schon dabei ist, kann man sich als übernatürliche Fähigkeiten des Mocha auch gleich bei den NL Liturgien bedienen.
Dieser Gedanke würde mich wieder zu mehr namenlosen-typischen Fähigkeiten bringen. Also mehr Verwirrung, Täuschung und ähnliche Taktiken. Vielleicht auch auf dem Schiff selbst, Zerwürfnisse, Zweifel und dergleichen mehr.
Die Liturgien des Namenlosen im neuen Liber Liturgium geben ja ordentlich was her an Inspiration. ;)

Morakh
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 130
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Alternative 5. AB: Der Mocha und die Namenlosen Tage (MI

Ungelesener Beitrag von Morakh » 08.07.2015 08:11

Sehr coole Idee! Werde mir dazu mal Gedanken machen... da geht was! ;)

Übrigens gefiel mir die in der Kampagne ausformulierte Prophezeiung gar nicht (zu verworren) und ich habe deshalb im Sinne der oben geschilderten Ausgestaltung auch Shayas Weissagung entsprechend angepasst – würde mich auch hierzu über Feedback freuen:

---

„Dunkel sind die Wogen, über denen der Sturmvogel seine Kreise zieht.

Denn wenn Hranngars Tage gezählt sind, wird der alte Schwarze den uralten Weißen zum letzten Tanz bitten – dann ist es an Euch, die blutige Fehde auf ewig zu entscheiden.

Habt Ihr Erfolg, so soll Euch der Weg zu jenen Kindern Hranngars gewiesen werden, deren Zeit gekommen ist. Gelangt an einen Hauer der Bestien!

Denn nur ein unversehrter Reißzahn der Kreaturen der Tiefe gewährt Euch Schutz in der Stunde, da der Kelch der Fenvar zum Greifen nahe ist, und Euch doch keine Waffe von sterblicher Hand zu retten vermag.

Dunkel sind die Wogen.“

Antworten