Wunschliste für DSA5

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.

Wann soll DSA5 kommen?

ASAP (so schnell wie möglich)
25
7%
In 1-3 Jahren
30
8%
In 4-5 Jahren
21
6%
In 6+ Jahren
8
2%
Nie
15
4%
Wenn ein wirklich durchdachtes Konzept steht.
158
43%
Wenn die größten Ungereimtheiten beseitigt wurden.
74
20%
Nur wenn es möglicht abwärtskompatibel ist.
36
10%
Nur wenn es kompatibel zum DSA-MMORPG ist.
2
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 369

Benutzeravatar
Master
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 42
Registriert: 20.04.2005 16:58
Wohnort: Buxtehude

Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Master » 12.09.2012 17:12

Hallo Zusammen!
Gibt es eigentlich hier im Forum so eine Art Wunschzettel für DSA5?
Auch mit allgemeinen Wünschen wie "ASAP" oder "bloss nicht"?

Ich persönlich wünsche mir Klarheit und Eindeutigkeit. Und ein Lektorat, das den Namen verdient - und nicht ein Spielerlektorat, bei dem ab der 2. Auflage die dicksten Fehler beseitigt werden.

Wie sieht es bei Euch aus?
Zuletzt geändert von Raskir am 12.09.2012 21:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hanfmann
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2172
Registriert: 31.12.2010 19:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Hanfmann » 12.09.2012 17:25

Ich finde die Grundidee des bisherigen Systems eigentlich ganz gut, aber leider steht es sich dann in so viele Belangen selbst im Weg, dass vermutlich nie mit einer ohne HR spielbaren Version zu rechnen ist.
Von daher ist mir 5 erst einmal egal, wenn es kommt wird sich diesmal hoffentlich vorher Gedanken gemacht und nicht die ganzen Fehler wiederholt.
Freiheit vor Ordnung

Benutzeravatar
Pack_master
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2740
Registriert: 31.08.2012 14:25

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Pack_master » 12.09.2012 17:27

DSA5 sollte ein bereinigtes DSA4.1 sein, alles andere wäre von mir unerwünscht.

Das heißt, das System beibehalten, die Regeln an sich auch, aber die endlos vielen Baustellen ausmerzen die es gibt, und zu einem logischen Ergebnis führen.
Zum Beispiel eben eine (offizielle) Anpassung des Reiterkampfes an das normale Kampfsystem, wie es hier im Forum versucht wurde, offensichtlichen Blödsinn in einigen Regeln rauswerfen, Widersprüche von einem RWege-Band zum nächsten ausmerzen...

Oh, und Erstauflagen, die kein horrornder Flickenteppich von Fehlern - sowohl typographisch als auch regeltechnisch - sind.

Da das wohl nicht zu erwarten ist, möchte ich möglichst lange bei DSA4.1 bleiben.

Benutzeravatar
Yinan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2457
Registriert: 13.12.2011 17:49

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Yinan » 12.09.2012 17:49

Vor allem sollten sie Aufhören neue Bänder raus zu bringen, die alles nur NOCH SCHLIMMER machen, als es sowieso schon ist und endlich Anfangen das System von den tausenden von Fehlern zu bereinigen und ein größtenteils Eindeutiges, Verständliches und zum Hintergrund passendes Regelwerk raus bringen (anstatt solche Krankheiten wie Elementare Gewalten und so raus zu´bringen, die noch viel undurchdachter sind als das System, auf dem sie basieren).

Benutzeravatar
Kaerithia
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 297
Registriert: 28.05.2012 11:11
Wohnort: Wien

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Kaerithia » 12.09.2012 17:51

- weniger Fehler
- nicht-menschliche Rassen spielbarer machen
- weniger Regelwerke die ein Chaos an Regeln aufwerfen

Davon mal abgesehen ist es mir egal wann es kommt, solange es weniger Fehler hat als 4(.1).

gez. Kaerithia

Taipan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1008
Registriert: 05.03.2011 18:36
Wohnort: Graz

Errungenschaften

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Taipan » 12.09.2012 18:04

Wann DSA5 rauskommt ist mir relativ egal, solange es dann auch vernünftig durchdacht ist. Dabei wünsche ich mir, dass die einzelnen Autoren sich wenigstens auf gemeinsame Richtlinien einigen (Steht Balancing über Realismus? Ich bin eigentlich dafür, solange nicht so ein Mist wie die aktuelle Schleuder oder der Futterverbrauch von Pferden dabei rauskommt :rolleyes: Natürlich soll der Realismus dabei nicht völlig verloren gehen. Ist halt nicht so leicht) und sich auch sonst besser aufeinander abstimmen.
Was ich hingegen befürworten würde währe eine (optimierte) Fortführung des Regel-Bausteinsystems, durch dass man nach und nach die Komplexität des Spiels erhöhen kann. Das Ganze sollte aber übersichtlicher als es aktuell ist gestaltet sein (z.B. Übersichtstabelle der Optionalregeln zum Ankreuzen beim Inhaltsverzeichnis) und sich möglichst so aufgebaut sein, dass man sich mit einer Heldengruppe von Basisregeln bis "Komplettregeln" flüssig durchspielen kann ohne jede zweite Optionalregel neugenerieren zu müssen. Dadurch würde das System auch Anfängerfreundlich, und Erweiterungen ließen sich einfacher einbringen, einfach indem sie einen neuen Baustein hinzufügen.
Bsp: Ein Band zur Seefahrt würde z.B. den Erweiterungskomplex "Schiffskämpfe" enthalten. Dieser sollte sich dann möglichst nahtlos in die bisherigen Regeln einfügen lassen (Wenn nötig kann man ja Vorraussetzungen angeben, z.B. "Dieser Regelkomplex ist nur im Zusammenhang mit Regelkomplex XYZ nutzbar")

Ich weiß, dass das von mir beschriebene extrem schwer Umzusetzen ist, da sehr viele Regeln aufeinander abgestimmt werden müssten. Eine perfekte Umsetzung wage ich auch garnicht zu erhoffen. Da dieser Thread aber nunmal "Wunschliste" heißt poste ich ihn trotzdem :P .
"For those who believe, no proof is necessary. For those who don't believe, no proof is possible."

Benutzeravatar
Bosper
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1004
Registriert: 06.10.2011 23:07

Errungenschaften

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Bosper » 12.09.2012 18:18

Es sollte jedenfalls die Kampfwerte effektiver deckeln, das Schadensniveau von allem was zum Schaden machen gedacht ist anheben, einiges an unnötigem Geschnörkel entschlacken (die tausend und zwölfundelfzig modifikatoren der Magie zB), die GP durch Nachteile verringern und sich im Setting vielleicht verstärkt um das Image der 12 Götterkirchen kümmern, mir scheint deren Einfluss und Autorität verkümmert spürbar.

DA das alles aber Gruppenintern zu regeln ist bleib ich lieber bei NIE und muss mir nicht nochmal hundert Bücher kaufen.
Zuletzt geändert von Bosper am 12.09.2012 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
Angrimm groscho Angrammasch, Morator Mortarog aus Tosch Mur
Prä-JdF im Kosch; Friedlos in Thorwal
Arivo?
SHINXIR VULT!

Benutzeravatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4508
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 12.09.2012 20:23

Torbens Abstimmungsergebnis hat geschrieben:[x] Wenn ein wirklich durchdachtes Konzept besteht
+
[x] Nie
Bildlink (kein SSL)

Mal ernsthaft: Angesichts der aktuellen Ergebnisse, was die Gestaltung des Regelwerks angeht, hoffe ich, dass DSA5 noch nicht in der Entstehung ist.
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Benutzeravatar
Xenophero Santal
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 278
Registriert: 27.11.2004 16:14

Re: Wunschliste

Ungelesener Beitrag von Xenophero Santal » 12.09.2012 21:38

Also DSA 5 sehe ich als kostenloses Paket an, dass allen Murks in 4.1 erratiert, welches jedem DSA-Spieler kostenfrei zugesandt wird zusammen mit einer Entschuldigung für Elementare Gewalten.

Xenophero Santal,
DSA5 sehend, wenn man nichts mehr aus DSA4.1 verdient

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8617
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Raskir » 12.09.2012 21:43

[mod]In einen passenderen Bereich verschoben und einen aussagekräftigen Titel vergeben![/mod]

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Bosper
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1004
Registriert: 06.10.2011 23:07

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Bosper » 12.09.2012 22:14

Was auch immer es sein wird, der große (bzw der laute Teil) der Spielerschaft wirds eh verdammen, so wie bisher bei jeder Neuerung (ich muss sagen ich persönlich fand sowohl dsa 4 als auch die neuesten Bücher alles sehr ansprechend)
Zuletzt geändert von Bosper am 12.09.2012 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Angrimm groscho Angrammasch, Morator Mortarog aus Tosch Mur
Prä-JdF im Kosch; Friedlos in Thorwal
Arivo?
SHINXIR VULT!

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10978
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Alecto » 12.09.2012 23:44

Dieses Thema hatten wir schon ein paar Mal. Ich muß sagen daßich mir zwar eine Besserung des Status quo in Form einer neuen Regeledition wünsche, aber starke Zweifel daran habe daß dies aktuell so durchführbar wäre daß sich tatsächlich etwas bessert. Es gibt diverse Faktoren die diesbezüglich meine Hoffnungen dämpfen:
- Soll eine neue Edition wirklich eine Besserung bringen, dann benötigt man jemanden der die Koordination des Ganzen fest in die Hand nimmt und eine klare Linie vorgibt sowohl in Bezug auf die Regeln als auch im Bezug auf den Hintergrund. Behält man die aktuelle "Wir schreiben einfach mal drauf los"-Strategie der letzten Jahrzehnte bei, dann landet man über kurz oder lang nur wieder beim aktuellen DSA-4-Chaos.
- Es mag nur mein persönlicher Eindruck sein, aber aktuell scheinen unter den DSA-Autoren zwar einige begabte Geschichtenerzähler zu sein, jedoch fehlen die begeisterten Regelmechaniker. Ich habe beim DSA-4-Regelwerk sehr oft den Eindruck, daß niemand da war der wirklich Spaß daran hatte Zeit und Herzblut zu investieren um eine ausgefeilte Regelmechanik zu entwerfen, was in dem unüberschaubaren und uneinheitlichen Wust von dysfunktionalen Regeln und Sonderregeln mündete.
- Die aktuelle, unübeschaubare Materialfülle, welche stetig wächst hinterläßt ein schweres Erbe für eine neue Edition. Selbst die Autoren scheinen diese nur noch im Ansatz zu überblicken. Daran ist in einer neuen Edition schlecht anzuknüpfen ohne daß man größere Brüche erzeugt
- Man hat sich die letzten Jahrzehnte immer vor größeren Änderungen (z.B im Regelwerk) gescheut, wahrscheinlich unter der Angst man würde damit Spieler vergraulen. Stattdessen wurde mit Vorliebe an Kleinigkeiten herumgedoktort. Bringt man nicht die entsprechende Chuzpe auf wirklich etwas ändern zu wollen dann erhält man bestenfalls ein DSA 4.11

Oder nochmals in kurz: Ohne straffe Koordination, ohne Leute die sich mit gewisser Begeisterung und ausreichend Zeit um das Stiefkind Regelteil kümmern, ohne einen gewissen Mut mit Althergebrachtem zu brechen wird eine neue Edition die derzeit bestehenden Probleme unberührt lassen.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Goblinheld
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2006 11:18

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Goblinheld » 13.09.2012 21:55

Vielleicht sollte man bei DSA die Rosarote Brille abnehmen und das bisherige System überarbeiten.

- Das ganzen Regelwerke durschauen und mit den zig Sonderregeln die sich selbst wiedersprechen aufräumen. Dabei das Regelwerk auf maximal 500 Seiten unterbringen anstatt bisher in über 2000.
- Fairers Generierungssystem (keine Paketverbilligungen in Rasse/Kultur/Profision und kein GP/AP-trennung) bestes Beispiel sind die Hausregeln von Sumaro.
- Werte von NSC's und Vorgehen anpassen.

P.S. Das soll keine Anschuldigung sein sonder konstruktive Vorschläge.

Lorcha
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 43
Registriert: 08.03.2012 15:01

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Lorcha » 14.09.2012 02:17

Ich würde mich freuen, wenn in vielen Bereichen mehr Knowhow reingepackt wird, um die Welt logischer zu gestalten. Hier kann dann auch ruhig mal ein krasser Schnitt gemacht werden und dann wird mit ExpertInnenwissen wieder Alles überprüft und auf gegenseitige Stimmigkeit geachtet.

Ich dachte dabei an Stimmigkeit in Bezug auf Geld(Werte), Produktion und Technologie.

Darian Horigan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 120
Registriert: 11.01.2012 21:32

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Darian Horigan » 27.09.2012 22:58

Ich bin erst seit ca 2 Jahren dabei und muss hier vielen Recht geben.
Ich bin schon über soviele Fehler gestolpert, soviele probleme und kontroversen,
wir wissen in der Runde manchmal nicht genau wie man was wie anwendet, damit es dann auch Regelkonform ist. Deswegen bin ich auch vorher auf so viele Gruppen gestoßen die die Regeln erstmal als "Maßstab" nehmen statt sich originalgetreu dran zu halten.

Daher bin ich dafür, das sie DSA5 entweder als ein DSA 4.2 behandeln, also die Fehler ausmerzen und vielleicht mal auch jüngere Spieler zu Testspielen holen statt auf Veteranen zu setzen.
Oder sie machen DSA 5 mit einem gut durchdachten und umsetzbaren Regelwerk,
damit man auch wirklich mal nichtmenschliche Rassen spielen kann.
Zwergen und Elfen gehen ja noch, aber was wäre mit nem Achaz oder dergleichen,
absolut unspielbar. Viele Kampfregeln völlig durchgeknallt, Manöver sowieso und bliblablub :)

Mal sehn was kommt Geldmache oder Kundentreue

Benutzeravatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 28.09.2012 03:15

Ich versteh grade ehrlich gesagt nicht, wo dein Problem bei nicht-menschlichen Rassen liegt. Logischerweise kann man Orks oder Achaz vom Abenteuer her selten spielen, aber ich seh da keine Probleme im Regelwerk :???:
Zuletzt geändert von Shadow-chan am 28.09.2012 03:15, insgesamt 1-mal geändert.
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzeravatar
Grinder
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9355
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Grinder » 28.09.2012 07:08

Auf die Erklärung wäre ich auch gespannt, aber da der Post eh so ein halb-Rant war.... :rolleyes:
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

LastManStanding2
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 212
Registriert: 31.08.2011 17:49

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von LastManStanding2 » 28.09.2012 09:35

Jeremiah hat geschrieben: Oder sie machen DSA 5 mit einem gut durchdachten und umsetzbaren Regelwerk,
damit man auch wirklich mal nichtmenschliche Rassen spielen kann.
Zwergen und Elfen gehen ja noch, aber was wäre mit nem Achaz oder dergleichen,
absolut unspielbar.
Das Problem ist: Die schwere Spielbarkeit der nichtmenschlichen Rassen liegt nicht am Regelwerk, sondern am Hintergrund. Der Hintergrund wird aber wahrscheinlich mit DSA5 nicht umgebaut. Persönlich störrt mich das aber auch nicht.

Benutzeravatar
Der Wanderer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2693
Registriert: 25.12.2003 18:46
Wohnort: Bonn
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Der Wanderer » 02.10.2012 16:54

Ich würde ja auch sagen: Mehr Mut zur Lücke.

Man kann schlicht nicht jede Situation, in die Spieler geraten, mit Regeln detailreich abbilden. Tatsächlich macht es der Versuch, alles genau zu regeln, noch schlimmer: Man schafft hier eine Ausnahme- oder Spezialregel, unbedacht des Umstands, dass es dann dort auch eine geben müsste. Das macht man dann auch, aber beide Regeln versagen wieder in anderen Umständen. Chaos. Quasi so eine Art Heisenbergsche Rollenspielunschärfe.

Meine Lösung also: Alles etwas abstrakter, dafür aber schöne runde Regeln, mit denen die Spieler leicht improvisieren können. Im Zweifelsfall machen Sie sich ja eh Hausregeln.
Freinfair: freie und faire Heldengenerierung plus vereinfachte Steigerungsregeln

Benutzeravatar
Kaerithia
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 297
Registriert: 28.05.2012 11:11
Wohnort: Wien

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Kaerithia » 11.10.2012 10:10

Shadow-chan hat geschrieben:Ich versteh grade ehrlich gesagt nicht, wo dein Problem bei nicht-menschlichen Rassen liegt. Logischerweise kann man Orks oder Achaz vom Abenteuer her selten spielen, aber ich seh da keine Probleme im Regelwerk :???:
Für dich ist es logisch...für mich ist es Unsinn. Allein welchen Grundes kann man Achaz, Orks, Goblins und Elfen weniger häufig spielen als Menschen? Weil Menshen die ultra-imba-epic Rasse sind und ohnehin wandelnde Schweizer Taschenmesser sind? In Myranor gibt es unzählige Rassen...von Echsen über Katzen bishin zu Meeresgetier. Alles ist spielbar und tretet mehr oder weniger häufig in einer Stadt auf. Mach das mal in Aventurien. Latsch mal mit nem Achaz oder Orks durch eine tulamidische Stadt oder einer thorwalschen Stadt. Oder latsch mal mit nem Achaz (gut geschützt) durch die Wüste und triff einen Novadi. Im Regelwerk bzw. im Regelabschnitt der Achaz steht praktisch schon das alles jenseits Selemer Sümpfe gefährlich ist und manche Gebiete soltle man erst gar nicht aufsuchen. Menschen jedoch dürfen alles.

Im Fantasybereich darf man ruhig toleranter sein und Nicht-Menschliche Rassen dürfen auch die gleiche Spielbarkeit haben wie Menschen.
Grinder hat geschrieben:Auf die Erklärung wäre ich auch gespannt, aber da der Post eh so ein halb-Rant war.... :rolleyes:
Eher nicht...ist nur meine persönliche Einschätzung und Definition von Nicht-Menschlichen Rassen und deren Spielbarkeit in P&P.

gez. Kaerithia

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Feyamius » 11.10.2012 10:40

Kaerithia hat geschrieben:In Myranor gibt es unzählige Rassen...
(...)
Im Fantasybereich darf man ruhig toleranter sein und Nicht-Menschliche Rassen dürfen auch die gleiche Spielbarkeit haben wie Menschen.
Ja nee, genau das ist nämlich der Unterschied zwischen Aventurien und Myranor. In Aventurien sind nichtmenschliche Rassen glücklicherweise eher Randerscheinungen und vielen gefällt das genau so (und wollen die anderen Rassen auch nicht weghaben oder so, aber ihre Randständigkeit ist gerade das Interessante am Setting).

Benutzeravatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 11.10.2012 12:40

@ Kaerithia: Aber dann ist das doch immer noch kein Problem des Regelwerks, sondern des Settings (wenn man es denn als Problem betrachten möchte).
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 530
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger » 21.10.2013 09:58

Was habe ich unter "abwärtskompatibel" zu verstehen? :???:

Valon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1335
Registriert: 29.08.2011 11:39

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Valon » 24.10.2013 00:33

Möglichst nie... Das bestehende System gefällt mir sehr gut. Man muss an einigen Stellen einfach nur vernünftig und mit bedacht korrigieren, dann passt das regelseitig schon ganz gut, finde ich. Schöner wäre es dann, anstatt es mit einem DSA5 neu zu versuchen, DSA 4.2 zu bringen. Die größten Baustellen abgebaut werden, die Regelwerke sinnvoll zusammengefügt werden, unnützes in dem Sinne, dass eigentlich überhaupt nie gebraucht schlicht gestrichen wird und dann das Übriggebliebene vernünftig und sinnvoll strukturiert in neue Regelbände verpackt wird.

Merry
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1762
Registriert: 30.03.2011 16:18
Wohnort: Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Merry » 24.10.2013 04:24

@Pilger: Ich nehme an, gemeint ist, dass man Abenteuer, die nach DSA4(.1)-Regeln (oder noch älteren) geschrieben sind, leicht an die neuen Regeln anpassen kann und die Werte nicht groß umrechnen braucht.
Si jo l’estiro fort per aquí
I tu l’estires fort per allà,
Segur que tomba, tomba, tomba,
I ens podrem alliberar.

Kelmon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2011 20:42

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Kelmon » 25.10.2013 21:18

Nerfed es bitte nicht kaputt, nur weil es Spieler gibt, die mit gewissen Kombinationen nicht umgehen können.
Das System wie es ist, ist sehr sehr gut und bietet eine wunderbare Vielfalt.
Ich muss nicht mit einem Dolch einen Pikenkämpfer killen können, der hat nunmal mehr Reichweite und wenn er es geschickt macht, seh ich keine Sonne. Nur weil ein paar Whiner alles mit ihrem Ultra Dolch Parierwaffen Haste Nicht gesehen Char schnetzeln wollen, heisst das noch lange nicht, dass man Dolche gegen Stangenwaffen stärker machen muss ... so er halt paktieren und sich längere Arme Wachsen lassen, wenns geistig mit Spielmechanismen nutzen ned so hinhaut ... ;-)
Magier sind auch nur für den zu mächtig, der sich nicht mit Ihnen auseinadersetzt ... es gibt so viele Wege ... man muss die vorhandenen Regeln halt richtig nutzen.

DSA spielt man nicht, ohne in Bücher geguckt zu haben nur mit gefährlichem Halbwissen. Mit DSA muss man sich auseinadersetzen und es am Spielabend leben.

Eine Bitte hätt ich noch: macht es abwärtskompatibel - die meisten von uns haben ein oder zwei Helden, die ihnen SEHR ans Herz gewachsen sind, wäre schade, wenn die nicht mehr spielbar wären.

Benutzeravatar
Sumaro
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54043
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 25.10.2013 21:29

Wenn die Regeln jetzt doch schon sehr sehr gut sind, dann würde ich an deiner Stelle gar nicht erst umsteigen.^^ Ich hoffe doch das DSA5 auch was für die Leute wird, die die aktuellen Regeln nicht "sehr sehr gut" finden.^^
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Kelmon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2011 20:42

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Kelmon » 25.10.2013 21:34

Schwieriges Thema ... gewisse Rumnörgler, denen es nur darauf ankommt, mit ihrem optimierten Build gut dazustehen und die jetzt durch komplexe Regelvielfalt zum Glück abgeschreckt werden, will ich nicht an meinem Tisch haben.

Der andere Thread übers Balancing beschreibt das sehr gut. Der Hintergrund und der Spielstil eines Chars sollte entscheidend sein und nicht die +xWerte ... wenn man gut spielt, trägt man immer zur Lösung des Abenteurs bei, nicht nur, wenn man gut würfelt. Is ja schließlich ein Rollen- und kein Würfelspiel.

Benutzeravatar
Sumaro
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 54043
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 25.10.2013 21:53

Das sind zwei komplett getrennte Ebenen. Man kann hervorragend ausgeglichene Regeln produzieren ohne damit irgendwas am Fluff zu ändern. Sprich der Magier muss nicht 1000% allen anderen überlegen sein, damit er ein Magier ist und dann "richtig" gespielt werden.
Wer mit den aktuellen Regeln zufrieden ist, der darf sie doch gerne für alle Ewigkeit benutzen. Aber zu sagen, dass man nichts verbessern kann sondern das alles Teil von "richtigen" Rollenspiel ist, halte ich für Unsinn.
"Mein Magier ist zu mächtig!" - "Dann spielst du ihn nicht richtig, Powergamer!" Nun ja, das scheint mir nicht der Weisheit letzter Schluss.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Valon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1335
Registriert: 29.08.2011 11:39

Re: Wunschliste für DSA5

Ungelesener Beitrag von Valon » 26.10.2013 00:39

Mit dem Unterschied, dass Magier eben nicht 1000% überlegen sind. Es lassen sich ebensoviele Fallbeispiele finden, die den Magier als das erscheinen lassen was er ist. Ein Zaubermächtiger Charakter mit viel Potential, allerdings längt keine eierlegende Wollmilchsau, die perse und ausnahmslos immer alles im Alleingang richten könnte und grundsätzlich alle anderen Gruppenmitglieder in die Tasche steckt und zwar immer. Das ist schlicht und ergreifend nicht der Fall und ja, Magier sind von ihrem Hintergrund her anderen Zaubertraditionen in der Zivilisation meistens überlegen. In der Wildnis kippt das ganze schnell mal. Ja, zaubermächtige Charaktere sind profanen an Möglichkeiten überlegen, denn sie können Magie wirken. Das allerdings ist längst noch kein Argument zu sagen, sie wären pauschal immer überlegen und genau darum geht es, wenn man solche vorhandenen Fakten kritisiert.

Magier sind und müssen meiner Ansicht nach auch sein, von ihrem Hintergrund her häufig überlegen, bieten von allen Zaubertraditionen das am weitesten gefächerte Spektrum und sind trotz allem spezialisierte akademiker. Das ist der Gildenmagier aus dem Hintergrund automatisch. Wenn sich das jetzt aber in den Regeln und den Werten nicht irgendwo wiederspiegelt, wie kann man denn dann von einer Verbesserung reden? Wenn ich Magier einfach nicht so darstellen kann, dass meine Gruppenmitglieder keinen Spielspaß entwickeln können, sobald ein Magier mit dabei ist, dann sollte ich solchen Spielern keinen Magier an die Hand geben, denn wie die faktische Überlegenheit sich am Spieltisch äußert, das ist sowohl setting-, als aluch plot- aber vor allem spielerbedingt verschieden.

Deshalb würde ich mir wünschen, dass Hintergrund und regeltechnische Darstellung weiterhin konsistent bleiben und nicht krampfhaft versucht wird, pseudo-balancing dahingehend zu betreiben, dass man die Gildenmagier versucht zu beschneiden und am ende etwas herauskommt, was vor gegebenem Hintergrund wie blanker Hohn wirken muss. Hintergrund und wertetechnische Abbildung sollten weiterhin stimmen und das tun sie auch jetzt schon weitestgehend, zumindest meiner Ansicht nach. Wenn Spieler damit ein Problem haben, dann liegt das vermutlich in erster Linie daran, dass man schlechte erfahrungen mit der Darstellung am Spieltisch gemacht hat, denn so wie die Magier hier häufig dargestellt werden, so wirkten sie auf mich in fast 20 Jahren DSA nicht. Weder sind sie maßlos overpowered, wenn man sie nicht rein aus Powergamermanier darstellt (Hardcoreoptimierung der Werte auf Kosten des Hintergrundes) noch sorgen sie zwangsläufig dafür, dass sich die anderen Gruppenteilnehmer wie Statisten fühlen müssen. Ich finde Magier, so wie sie jetzt sind, adäquat dargestellt und in vernünftiger Weise mit Werten versehen. Sie sind die überlegenen Zauberkundigen was Möglichkeiten, Vielfalt und Spektrum angeht und das muss einfach auch wertetechnisch wiedergespiegelt sein.

Antworten