Was für Hausregeln habt ihr so

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.
Benutzeravatar
maigla
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33

Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von maigla » 05.08.2010 01:53

Hallo,

ich habe festgestellt das meine hier lokale DSA-Runde - nach einem Jahr Bestehenszeit - schon sehr viele Hausregeln hat. Bemerkenswert daran ist, das es keine Rollenspielveteranen oder so sind - außer mir alles Neulinge.
Wir haben Hausregeln zu:
  • Astraler Meditation (vereinfacht, weniger Würfeln)
  • Wundregeln (vereinfacht, generelle Erschwernis statt großer Tabelle)
  • "Sich Zeit lassen" (Anwendung auch mit Erschwernissen möglich, solange 10 TaP* erreichbar sind)
  • Kleine Änderung am Zauber Satuarias Herrlichkeit
  • Spinnenangst kontra Insektenangst gehausregelt.
  • Kritische Treffer (Kritische Treffer im Kampf richten nicht doppelten Schaden, sondern nur anderhalbfachen Schaden an.)
Und das sind nur die, die mir auf die schnelle so einfallen. Ich stelle dir grade mal aus Übersichtsgründen zusammen.

Was für Hausregeln benutzt ihr bei DSA, und warum?

Gruß,

maigla

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2593
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Iwanomi » 05.08.2010 08:17

Hmmmm,

also mal sehen was ich so zusammen bekomme. :censored:
Wir spielen nach 4.1 mit 110 GP. Kein ausmaxen bei Erschaffung.

Unsere Hausregeln:

- keine Ausdauer im Kampf
- Wundschwelle = KO (Nur bei Schusswaffen gilt die halbe KO)
- Gezielter Stich & Todesstoß nach 4.0

Ansonsten regeln wir häufiger Dinge spontan, nachdem wir über bestimmte Regelauslegungen diskutiert haben.

Benutzeravatar
Alecto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 11174
Registriert: 27.08.2003 16:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Alecto » 05.08.2010 09:35

Wenn ich all unsere Hausregeln auflisten würde, dann würde das ein seeeehr langer Post. Was wir spielen hat nur noch marginal Ähnlichkeit mit DSA. Die heftigsten Einschnitte durch Hausregeln finden sich:
1. Generierungssystem: Das System haben wir zugunsten eines reinen Punktekaufsystems komplett über den Haufen geworfen
2. Magiesystem: Wir verwenden ein sog. "Domänensystem", die wichtigkeit von ZAubersprüchen ist stark in den Hintergrund getreten
3. karmales Wirken: Liturgien wurden zugunsten unseres eigenen Mirakelsystems komplett gestrichen
4. Kampfsystem wurde stark modifiziert, eventuell kommt demnächst noch der Schritt mit Verzicht auf LE
5. Massive Entrümpelung von Vorteilen/Nachteilen/SF
6. Kürzung/Modifikation der guten Eigenschaften: FF gestrichen, aus Intuition wurde Intuition/Interaktion
7. Streichen Metattalente
8. Modifikation/weitgehende Streichung Ausdauerregelung
9. Entrümpelung der Fertigkeiten

Was herausgekommen ist hat nur noch marginal Ähnlichkeit mit DSA4, ist aber IMHO wesenlich unkomplizierter, intuitiver und flüssiger zu spielen ohne allzuviele Deatils und liebgewonnene Aspekte aufzugeben.
Wir müssen den Planeten retten - Es ist der einzige auf dem Schokolade verkauft wird.

Benutzeravatar
Eumel Schlangenzunge
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 483
Registriert: 06.09.2008 19:33
Wohnort: Kablow-Ziegelei

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Eumel Schlangenzunge » 05.08.2010 10:31

Iwanomi hat geschrieben:
- Wundschwelle = KO (Nur bei Schusswaffen gilt die halbe KO)
Der Vorschlag kam in unserer Runde seltsamerweise auch auf.

Wie begründet Ihr das denn? Ich meine, wieso macht eine Schusswaffe mit weniger Schaden eine Wunde als eine Hiebwaffe??

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2593
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Iwanomi » 05.08.2010 10:52

Begründen tun wir das gar nicht.
Das war die Regelung, wie sie in 4.0 bestanden hat.

Das wertet natürlich die Schusswaffen extrem auf.
Aber da wir nur einen Spieler haben, der mit dem Bogen hantiert ist das bislang auch ganz okay soweit.
Zumal gerüstete Gegner ja auch längst nicht immer eine Wunde bekommen.

Andererseits haben wir auch die 4.0 Regelung von gezielter Stich & Todesstoß übernommen. Diese sind mit den Auto-Wunden in 4.1. viel stärker.

Die aufgelisteten Hausregeln von anderen Gruppen bezüglich bestimmter Zauber, etc. haben wir (noch) nicht, da diese Zauber noch nicht oder noch nicht so häufig angewandt wurden.

Benutzeravatar
Eumel Schlangenzunge
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 483
Registriert: 06.09.2008 19:33
Wohnort: Kablow-Ziegelei

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Eumel Schlangenzunge » 05.08.2010 12:01

Iwanomi hat geschrieben: Das wertet natürlich die Schusswaffen extrem auf.
Aber da wir nur einen Spieler haben, der mit dem Bogen hantiert ist das bislang auch ganz okay soweit.
Jupp.
Und NSC mit Schusswaffen?

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2593
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Iwanomi » 05.08.2010 12:14

Da wird es dann interessant :devil:

Ärgerlicherweise habe ich als Meister bereits einen Helden mit einem Pfeil zu Boron geschickt.
Aber die Gruppe hat trotzdem keinen Handlungsbedarf gesehen.

Unser Bogenschütze scheint Spass an Fernkampfduellen zu haben, während die Kämpfer mit Schild voran auf die Bogenschützen zustürmen.

Auf jeden Fall gibt das dem Meister die Möglichkeit die Gruppe durchaus in Bedrängnis zu bringen. Das hat durchaus etwas für sich. :censored:

Benutzeravatar
Eumel Schlangenzunge
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 483
Registriert: 06.09.2008 19:33
Wohnort: Kablow-Ziegelei

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Eumel Schlangenzunge » 05.08.2010 12:23

Iwanomi hat geschrieben: Auf jeden Fall gibt das dem Meister die Möglichkeit die Gruppe durchaus in Bedrängnis zu bringen. Das hat durchaus etwas für sich. :censored:
Auf der einen Seite richtig...
auf der anderen Seite würde der SL die Möglichkeit haben, die Gruppe in Bedrängnis zu bringen, ohne einem NSC eine Schusswaffe "anzudichten". Wenn nämlich konsequent die 4.1 Regel angewendet würde.

Was mich noch mehr erstaunt ist, dass Wurfwaffen offensichtlich wie Nahkampfwaffen behandelt werden.

GaldirEonai
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 876
Registriert: 07.08.2008 11:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von GaldirEonai » 05.08.2010 12:53

Witzigerweise sollten eigentlich gerade Hiebwaffen einen Vorteil haben was Wunden angeht...eine Stichverletzung (oder ein Pfeil, Bolzen, etc.) kann zwar sehr schnell zum Tod durch Verbluten führen, aber der 'strukturelle' Schaden ist eher gering. Die Aufschlagwucht einer Axt dagegen bricht Knochen, die breite Klinge durchtrennt Muskeln und Sehnen...

Ein englischer Waffenmeister names George Silver hat das im Jahr 1599 recht gut erkannt und auch empirisch belegt...durch einen Rapier zugefügte Verletzungen sind vielleicht schnell tödlich, behindern das Opfer allerdings nicht genug um zu verhindern dass ein (möglicherweise ebenfalls tödlicher) Gegenangriff folgt. Als quasi 'ultimative Waffe' seiner Zeit betrachtete er übrigens etwas das in DSA als gekürzte (Distanz NS) Glefe bekannt wäre...

Ebenfalls wird in vielen modernen Kampfkunststilen gelehrt dass stumpfe Waffen für die Selbstverteidigung besser geeignet sind als z.B. Messer, und das nicht nur wegen der rechtlichen Probleme: Stumpfes Trauma stoppt den Angreifer quasi sofort, ein Stich mit dem Messer dagegen oft erst wenn der Blutverlust zum Schockzustand führt.



So, nach diesem völlig vom Thema abweichenden Ausflug in den Realismus (heh), hier die wahrscheinlich wichtigste Hausregel in unserer Runde:

Bei SP/TP = AsP Zaubern (-faxius, Fulminictus...) können ZfP* verwendet werden um die AsP-Kosten zu senken. Damit hat ein Kampfzauberer deutlich mehr Ausdauer im Kampf und kann mit den in unserer alten Runde vorkommenden Nahkampfbrutalos (Rondrageweihter, Rapiermeister, Darna-Speermeister) mithalten.

Benutzeravatar
Iwanomi
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 2593
Registriert: 13.04.2010 19:24
Wohnort: Mittelhessen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Iwanomi » 05.08.2010 13:00

Hausregeln werden ja üblicherweise geschaffen um die Regeln der jeweiligen Gruppe anzupassen.

Die Wundschwellenregelung aus 4.1 haben wir nicht übernommen, weil es sonst ständig Wunden geben würde, was wir als Gruppe als "nicht gut" empfunden haben.

Das die Bogenschützen weiterhin bei halber KO bereits Wunden verursachen, das war ja bereits in 4.0 so. Und wurde bei uns so beibehalten.

Wurfwaffen werden bei uns nicht verwendet. Wer wirft dem Gegner auch seine Waffe zu :???:
Würde aber ggf. in der Gruppe ausdiskutiert werden.

Über Sinn und Unsinn der Hausregeln lässt sich sicherlich genauso gut streiten wie über den Sinn und Unsinn der Regeln an sich. Vor einer Komplett-Überarbeitung wie bei der Gruppe von Alecto schrecken wir halt zurück.....

Edith sagt zum Thema Realismus:
Wir spielen ja DSA. In der Realität wären die meisten Einzeltreffer bereits tödlich.
Ich habe bereits sowohl Harnmaster gespielt, als auch in einer L5R-Runde, die "harte" Kampfregeln hatte.
In beiden Runden war das Ergebnis, dass man sich jede zweite oder dritte Sitzung einen neuen Helden erschaffen musste.
Was auf Dauer nicht gerade Spass macht, weswegen auch beide Gruppen sich irgendwann aufgelöst haben....
Zuletzt geändert von Iwanomi am 05.08.2010 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwermetaller
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2917
Registriert: 09.07.2008 14:01
Wohnort: Flächenland

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Schwermetaller » 05.08.2010 14:48

Ich empfinde "schnelle Wunden" als eine der größten Verbesserungen mit 4.1. Diese führen dazu, dass Kämpfe weniger selten tödlich sind, außer man hat irgendwelche Wundschwellen Monster, wie meinen Riter, der 'ne WS von 10 hat. ;)
Bei Kämpfern mit WS 6 hingegen führt es einfach dazu, dass diese auch mal schnell den "Boden küssen", ohne kurz vor dem Tode zu sein, ich habe ja nichts gegen tödliche Systeme, aber dann muss die Generierung hinreichend schnell von Statten gehen. :censored: Ist ein System tödlich führt das übrigens auch zu waghalsigeren "all or nothing" Manövern, die ziemlich cool enden können.

BTT:
Wir haben als Hausregel in beiden DSA Runden, eigentlich nur eine angepasste Heilkunde Wunden Regel, die besagt, dass man nach erster Hilfe kein Wundfieber mehr bekommen kann. ;)

Und ansonsten nehmen wir's auch nicht so genau mit den Regeln, die wir nicht kennen, das wird dann mit einem gesunden Maß "passt scho" durch den Meister geregelt. ;)
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Benutzeravatar
ore
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1052
Registriert: 03.07.2009 09:06
Wohnort: Gifhorn

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von ore » 05.08.2010 15:10

Wir haben nur wenige echte Hausregeln:

1. Glück bringt W3 Widerholungswürfe pro Tag, statt W3-1
Wertet den Vorteil auf, auch wenn der so schon nett ist. Aber bei uns wurde irgendwie fast immer 0 Glück am Tag erwürfelt ;)
2. Karmale Regeneration geht auch ohne Erschwernisse zu frühen Zeitpunkten(dafür kein 1 KaP/Tag)
Ares sagt: Schelme sind Sportwagen mit 500 PS, die nur im ersten Gang gefahren werden dürfen.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 54048
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 05.08.2010 17:56

Unsere Hausregelsammlung

Wir haben das komplette System umgestellt, also eine Vielzahl an Hausregeln, die unter genanntem Link auch in diesem Forum zu finden sind.

Benutzeravatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7201
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Talasha » 05.08.2010 18:26

Da fehlen aber immer noch die Zeitkosten zum steigern oder?
Zuletzt geändert von Talasha am 05.08.2010 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Torben Bierwirth
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4517
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 05.08.2010 22:26

DSA ohne Hausregeln ist wie ein Auto ohne Lenkrad: es fährt zwar, aber ohne klare Vorgabe der Richtung.

Das Regelwerk ist oftmals (unnötig) kompliziert, undurchdacht und widerspricht sich ständig selbst. Hausregeln resultieren daher oft schon einfach aus der verschiedenen Auslegung mehrdeutiger Regelpassagen.

Einige Hausregeln die wir mit der Zeit liebgewonnen haben, sind eigentlich recht verbreitet und geistern als Gedankenkonstrukte o.ä. immer mal wieder durch diverse Foren:
  • Reiterkampf ohne Sonderfälle.
  • Die komplette magische Bibliothek.
  • Alte Bruchfaktorregelung (>15 TP).
  • Erleichterte Steigerung bis zum abgeleiteten Talentwert (wird nicht zum harten Optimieren mißbraucht, daher nette Zusatzoption).
  • Restriktive Kombinierung von Rüstungsteilen; Gladiatorenschulter als nicht-kombinierbare Torsorüstung.
  • Intensive Nutzung von Gesellschafts- und Natursonderfertigkeiten nach dem Vorbild von Rüstungsgewöhnung.
  • Intensive Nutzung von berufsspezifischem Wissen als SF.
  • Diverse ergänzende Sonderfertigkeiten für den Fernkampf (u.a. gezielte Schüsse...)
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 10298
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 05.08.2010 23:49

Hmm eher wenige würde ich sagen.
Steigerungskosten von ÜBs sind Komplexität+2 Spalten
Ansonsten werden manche der optionalen und Expertenregeln genutzt und andere eben nicht (Ausdauer nur bei speziellen Duellen, Tragkraft nur bei extremen Anstrengungen (Hochgebirge, Wüste) usw)
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3360
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Swit » 06.08.2010 08:44

Ich glaube es währe einfacher zu fragen an was für Regeln man sich hält.

Ich hatte nie den Nerv das gesamte Regelwerk durchzulesen und in meiner Gruppe eigentlich auch niemand und so greifen wir einfach auf Hausregeln zurück. Falls mal was ist was noch ungeregelt ist dann lass ich mir da einfach als Meister was einfallen.

Eisenbeiß
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 418
Registriert: 23.09.2006 00:42
Wohnort: Hannover

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Eisenbeiß » 06.08.2010 12:28

Wir verwenden folgende Hausregeln:

- DK ist nur beim Ausweichen oder Gegenhalten relevant
- Bruchtest für Schilde bei 15 TP (also die alter 4.0er-Regel)
- Bei Talentproben gibt es auch bei einer Doppel-20 eine SE bzw. bei einer Dreifach-20 eine automatische Steigerung (sofern man den Patzer denn überlebt)
- Die Lebenshaltungskosten funktionieren nach einem Baukastensystem
- Monetäre Steigerungskosten für Talente und SFs sind tabellarisch festgelegt
- maximal 20 Schicksalspunkte pro Charakter (wahrscheinlich wird die Zahl noch weiter sinken) und einige Anwendungsfelder wurden ersatzlos gestrichen
- Ausdauer ist eigentlich nur bei Raufereien relevant
Zuletzt geändert von Eisenbeiß am 06.08.2010 12:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
maigla
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von maigla » 09.08.2010 23:51

Hm, das die Bruchtestregeln ab und an übernommen werden kann ich durchaus verstehen - die nach 4.1 sind einfach schwer zu merken - wir haben das eine Ewigkeit falsch gemacht.

Vieles was hier als Hausregel bezeichnet wird, würde ich einfach als "Nichtbenutzen optionaler Regeln" bezeichnen - entspricht aber der Definition. Ein paar Regeln habe ich auch entdeckt die wir auch schon - scheinbar instinktiv - benutzen. Zum Beispiel das mit dem Wundfieber verhindern durch HK:W.


Man bekommt fast Lust dazu, DSA auf eine logischere Basis zu setzen und selbst aufzubauen.

Benutzeravatar
trazoM
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 933
Registriert: 21.10.2008 14:31
Wohnort: B-W

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von trazoM » 10.08.2010 09:40

Bei uns gibts eine komische Hausregel, die schon bestand bevor ich in die Gruppe kam:
eine in der Talentprobe gewürfelte "Eins" kann jede andere gewürfelte Zahl ohne Einsatz von Talentpunkten ausgleichen (Schwachsinn?).
Lorem ipsum facete virtute expetendis ea sea, vix eu eros appetere, nec impetus epicurei praesent ad.

Benutzeravatar
Eumel Schlangenzunge
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 483
Registriert: 06.09.2008 19:33
Wohnort: Kablow-Ziegelei

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Eumel Schlangenzunge » 10.08.2010 11:29

maigla hat geschrieben: Man bekommt fast Lust dazu, DSA auf eine logischere Basis zu setzen und selbst aufzubauen.
Allerdings, ja.

Benutzeravatar
Dshafir ben Rashid
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 932
Registriert: 03.09.2003 00:06
Wohnort: Hannover

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Dshafir ben Rashid » 10.08.2010 12:06

Wichtigste Hausregel bei uns ist eine lineare Steigerungstabelle.

Jeder Spalte sind Steigerungsfaktoren zugeordnet (A=1, B=2, C=3, D=4, E=5, F=7, G=10, H=20) und jede Steigerung kostet "Neuer Wert x Steigerungsfaktor".

Dies ist in den untersten Bereichen (ca. bis Wert 5) meist geringfügig teurer, darüber wird es unterm Strich eher günstiger. Besonders Eigenschaften werden so günstiger, was ich persönlich begrüße, da ich vorher so gut wie nie eine Eigenschaftssteigerung miterlebt habe.

Außerdem wollen wir demnächst die Weiterentwicklung des QVAT ausprobieren. (Irgendwas mit Qualitäts-System, oder so, zu finden auf Alveran.org)

Kurz: Jede Attacke ist entweder normal gelungen (AT-Wurf kleiner oder gleich AT-Wert) oder hat eine negative Qualität (AT-Wert minus AT-Wurf). Sie muss dennoch pariert werden, die Parade ist allerdings um die negative Qualität erleichtert und der Schaden bei einem Treffer um die Qualität gemindert.
Eine glückliche Attacke bekommt eine positive Qualität (AT-Wert minus Prüfwurf) und gilt als Auto-Finte sowie Auto-Wuchtschlag in dieser Höhe. Eine glückliche Parade ist eine Auto-Meisterparade, die genauso bestimmt wird.

Benutzeravatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7290
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Shadow-chan » 11.08.2010 00:58

trazoM hat geschrieben:Bei uns gibts eine komische Hausregel, die schon bestand bevor ich in die Gruppe kam:
eine in der Talentprobe gewürfelte "Eins" kann jede andere gewürfelte Zahl ohne Einsatz von Talentpunkten ausgleichen (Schwachsinn?).
Oh, wir hatten auch mal eine ähnliche bescheuerte Regel (da wurde ich leider überstimmt...)
Egal, was man würfelt, hat man eine 1 in der Talentprobe, ist sie bestanden. Hat man hingegen eine 20, ist sie nicht bestanden...

Ich weiß immer noch nicht, wie die da drauf gekommen sind. Aber mit dem Meisterwechsel war dann Gott sei Dank auch die blöde Regel ade.
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzeravatar
maigla
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 1721
Registriert: 25.01.2009 23:33

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von maigla » 11.08.2010 01:14

So ähnlich hatten wir das auch früher - aber falsch interpretierte Regeln, statt Hausregel. Naja eigentlich dadurch schon Hausregel. Habe dann festgestellt das dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Probe misslingt nie unter 15% rutscht. Wurde dann abgeschafft und richtig gemacht.

Ach, und mir fällt grade ein: Wir spielen mit 115 Start-GP
Zuletzt geändert von maigla am 11.08.2010 01:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Korgash » 11.08.2010 06:43

Kurze Frage: Was war bei 1 - 20 - 20? Automatisch bestanden oder Patzer?
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 10298
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 11.08.2010 12:33

Oh ja stimmt: 120 GP (weiterhin maximal 100 auf Eigenschaften)
Die 120 sind ja ne Expertenregel aber mit dem Vorschlag dann 110 auf Eigenschaften bis maximal 15 zu verteilen. Das ist aber gleich ein, mir zu-, heftiger Sprung nach oben. Daher gibt es bei mir einfach nur 10 zusätzliche GP für mehr Vorteile oder weniger Nachteile, dann ist man nen tick runder aber spielt trotzdem in der selben Liga.
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
trazoM
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 933
Registriert: 21.10.2008 14:31
Wohnort: B-W

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von trazoM » 11.08.2010 21:02

Korgash hat geschrieben:Kurze Frage: Was war bei 1 - 20 - 20? Automatisch bestanden oder Patzer?
Patzer.
Ursprünglich war die Regel noch doofer (?), da hat eine gewürfelte 1 eine gewürfelte 20 restlos ausgeglichen - jede andere Zahl aber nicht :lol:
heißt also dass mit 1-20-10 die Probe geschafft ist, mit 1-19-10 aber nicht... :rolleyes:
Ich hab mich dann mal dafür stark gemacht, dass die Regel wie oben abgeändert wird, wenn sie schon nicht abgeschafft wird...
Ach ja - als ich in die Gruppe kam haben die ernsthaft mit 125 GP gespielt - aber nur für Magier, Geweihte und Krieger, der Rest hat nur 110 bekommen, Begründung: Die brauchen ja auch mehr :ijw:

Da in der Gruppe nie jemand richtig 4.1 gelesen hatte, waren wir auch noch bei den alten Wundschwellen - also KO bei Nahkampf, KO/2 bei Geschossen. Gleichzeitig wusste niemand was von Aufschlägen für Distanz UND ein einziger TP im Auge sorgte für sofortigen Tod.
Lorem ipsum facete virtute expetendis ea sea, vix eu eros appetere, nec impetus epicurei praesent ad.

Benutzeravatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Korgash » 11.08.2010 21:13

Eine reine Elfengruppe also? ^^
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Leta
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8995
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von Leta » 12.08.2010 09:57

Wir haben die letzte Gruppe mit 130 GP erstellt. Aber dafür nur mit 30 GP aus Nachteilen. Also praktisch einen -20GP Nachteil für umsonst.

Sonstige Hausregeln haben wir nicht. Wenn uns etwas imba erschien war es meist mit der aktuellsten Version gefixt.

GSandSDS
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 149
Registriert: 04.05.2008 23:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Was für Hausregeln habt ihr so

Ungelesener Beitrag von GSandSDS » 24.08.2010 16:03

In unserer Gruppe gibt es eine Reihe Hausregeln, die lustigerweise nie groß vorher abgesprochen wurden. Sie haben sich weitgehend ergeben oder sind aus der Not heraus geboren. Daher trifft der Begriff "Hausregel" in vielen Fällen nicht wirklich zu. Vieles wird auf Basis von Zeitdruck geboren, denn wir spielen aufgrund der Umstände meist via IRC-Chat.

- Kein Umwandeln von Aktionen/Reaktionen (außer wenn durch SF garantiert).
- RS im Standardsystem mit Trefferzonen in besonderen Situationen.
- BE für Talente meist ignoriert (mit Ausnahmen).
- Keine Spontanmodifikationen von Zaubern.

Mehr „echte” Hausregeln (mit Vereinbarung) sind wohl diese hier:
- Kein Bruchfaktor. Keine zerbrechenden Waffen/Schilde (mit Ausnahmen).
- Keine AT/PA-Mali durch niedrige Lebensenergie (Wundpunktmali gibt es aber, genauso die 5-LeP-Regel)

Zudem werden Aufwandsbedingt einige Regeln oft sehr schwammig ausgelegt:
- INI-Reihenfolge oft übergangen.
- Zauberdauern für beschleunigten Kampf oft adhoc verkürzt.
- Ebenso „kreative” Auslegung der Liturgieregeln.
Zuletzt geändert von GSandSDS am 24.08.2010 16:08, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten