Als Elfe an seltene Zauber kommen

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Olgerda
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 50
Registriert: 25.01.2013 14:02

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Olgerda » 13.12.2020 19:28

Hallo.
Ich spiele aktuell eine waldelfische Kämpferin und habe ein Auge auf den Zauber Standfest Katzengleich geworfen. Der ist nur leider nicht so verbreitet. Wie könnte denn eine Elfe diesen Zauber erlernen?

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3873
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Eadee » 13.12.2020 19:35

Zu ihrer Sippe ins Salasandra gehen und ihn da erlernen ist wohl der zuverlässigste Weg. Irgendwer von denen hat den Zauber bestimmt. Lernen im Salasandra gilt meines Wissens auch als lehrmeister und es gibt dort auch keine Verteuerung durch elfische Weltsicht.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4497
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Djembo » 13.12.2020 19:47

Der Zauber hat Verbreitung 2, das bedeutet, dass er sehr selten ist. Als Elfe ist es das einfachste, ganz regulär jemanden aus deinem Volk zu finden, der den Zauber beherrscht und ihn oder sie zu bitten, dir den Zauber beizubringen. Auch schwierig dürfte es sein, überhaupt von dem Zauber zu wissen. V2 Zauber sind typischerweise Abenteuerbelohnungen, sag doch einfach deinem SL, dass du den Zauber haben willst. Aber ich glaube, dass ich ihn als SL nicht so schnell raus geben würde. Es ist ein echter Hammerzauber, einer der besten. Alle Manöver um 3 erleichtert (eigentlich 4 aber der aufrechterhaltene Zauber erschwert Kampfwürfe um 1) alleine wäre schon heftig. Nicht mehr patzen zu können wäre alleine schon einen Zauber wert.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Skalde
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1543
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Skalde » 13.12.2020 21:41

Ich würde auch sagen, dass das ein klassisches Ziel einer Quest ist: Eine legendäre Elfenkämpferin, angeblich die wiedergeborene Rhamera Atmet-das-Zerza, bringt anderen Elfen den fast vergessenen Standfest-Zauber bei, wenn sie sie als würdig achtet. Dafür muss man entweder eine Prüfung bestehen oder ein verlorenes Artefakt bergen. Oder auf andere Weise ihre Freundschaft gewinnen - was auch immer ihr lieber mögt.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1005
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 14.12.2020 00:11

Wenn man es gerne okult mag, böte sich vielleicht auch ein Lynx als Lehrmeister an. Kenne mich da aber nicht aus.

Wahrscheinlicher ist natürlich eine andere Elfe zu finden, die den Zauber kann. Man kann eine schöne Quest darum bauen, wie du dich würdig erweist für den Zauber. Wenn ihr dazu keine Lust/Zeit habt, kann die krasse Elfe dir den Zauber auch einfach so geben, weil sie z.B. irgendwie spürt, dass du den.Zauber für deine Lebensaufgabe brauchst.

Vielleicht ist es auch gar keine einzelne Elfe mit dem Zauber. Es könnte ja auch eine ganze Sippe geben, wo der Zauber öfter ist. Eine Sippe mit Sippenseelentier Wildkatze oder Luchs in einem Gebiet, in dem sie sich ständig gegen Orks/Goblins o.a. erwehren müssen und viele darum viele geschickt Kämpfer haben. Du kannst ihnen zufällig im Laufe eines Abenteuers begegnen oder begibst dich gezielt zu ihnen, um von ihrer Schwertkunst zu lernen. Sie lernen dich kennen, du unterstützt sie im Kampf, sie erkennen dein Seelentier als Wildkatze/Luchs. Da beschließt jemand, dich den Zauber zu.lehren, den ihre Elitekämpfer alle lernen, um ihre Schwertkunst zu verfvollständigen...

Gäbe viele Möglichkeiten.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Eadee
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3873
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Eadee » 14.12.2020 01:46

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
14.12.2020 00:11
Man kann eine schöne Quest darum bauen, wie du dich würdig erweist für den Zauber
Das fänd ich ganz schön schräg wenn ein(e) Elf(e) vor eine(r/m) anderen Elf(e) beweisen muss... vielleicht wenn man auf die inseln im Nebel reist und es mit Hochelfen zu tun bekommt, aber unter Elfen die nicht so badoc sind sollte es doch selbstverständlich sein dass man dem anderen ein Lied beibringt wenn der es brauchen kann. Dass man nicht mit jedem das Freundschaftslied singt ist klar, das ist persönlich wie ein Iama, aber geistiges Eigentum sollte den (nicht Hoch-)Elfen meiner Meinung nach genau so fremd sein wie materielles Eigentum.
Hier könnte ihre Signatur stehen.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1005
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 14.12.2020 06:35

Eadee hat geschrieben:
14.12.2020 01:46
Das fänd ich ganz schön schräg wenn ein(e) Elf(e) vor eine(r/m) anderen Elf(e) beweisen muss...
In der eigenen Sippe muss sie das sicher nicht. Aber in einer fremden Sippe könnte ich mir das schon vorstellen.

Ich denke da auch weniger dran, dass die Elfe kommt, um den Zauber bittet und erstmal abgelehnt wird. Ich ging bei dem Szenario jetzt davon aus, dass die Elfe gar nichts von dem Zauber weiß und erst durch eine Quest den anderen Elfen klar wird, dass sie diesen Zauber haben sollte.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4497
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Djembo » 14.12.2020 07:50

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
14.12.2020 06:35
In der eigenen Sippe muss sie das sicher nicht. Aber in einer fremden Sippe könnte ich mir das schon vorstellen.
Hmm weiß nicht, das fände ich auch nicht ganz passend. Warum sollte ein Elf einem anderen Elfen eine solche Fähigkeit vorenthalten? Er muss ja nun nicht damit rechnen, dass der andere Elf es gegen ihn einsetzt. Vielleicht ein Waldelf einem Firnelfen gegenüber oder einem vermenschlichten Steppenelfen, aber ansonsten...
Warum auch immer bestimmte Zauber, die sehr nützlich sind, dann geringe Verbreitungen unter Elfen haben. Einen innerweltlichen Grund gibt es da nicht wirklich, nur einen gamistischen "Starke Sachen sollten schwer zugänglich sein"-Grund.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Olgerda
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 50
Registriert: 25.01.2013 14:02

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Olgerda » 15.12.2020 16:45

Vielen Dank für alle Antworten. Es sind einige interessante Ansätze dabei.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1005
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 15.12.2020 20:58

Djembo hat geschrieben:
14.12.2020 07:50
Advocatus Diaboli hat geschrieben:
14.12.2020 06:35
In der eigenen Sippe muss sie das sicher nicht. Aber in einer fremden Sippe könnte ich mir das schon vorstellen.
Hmm weiß nicht, das fände ich auch nicht ganz passend. Warum sollte ein Elf einem anderen Elfen eine solche Fähigkeit vorenthalten? Er muss ja nun nicht damit rechnen, dass der andere Elf es gegen ihn einsetzt. Vielleicht ein Waldelf einem Firnelfen gegenüber oder einem vermenschlichten Steppenelfen, aber ansonsten...
Warum auch immer bestimmte Zauber, die sehr nützlich sind, dann geringe Verbreitungen unter Elfen haben. Einen innerweltlichen Grund gibt es da nicht wirklich, nur einen gamistischen "Starke Sachen sollten schwer zugänglich sein"-Grund.
Naja Elfen handeln ja nicht unbedingt so auf Effizienz hin. Die handeln intuitiv. Die nehmen sich eher nicht vor, etwas zu lernen oder zu lehren. Da wird alles eher aus dem Bauch heraus gemacht, sprich aus der Situation heraus. Ein Zauber wird nicht erlernt, weil er gut ist, sondern weil er passt. Dabei spielt nicht nur die Profession eine Rolle (soweit man bei Elfen überhaupt von Professionen reden kann), sondern auch und wahrscheinlich viel mehr das Seelentier. Elfen mit Katzen/-haften als Seelentieren haben den Zauber sicher öfter als welche mit Wolf - wo es immer noch passen kann, aber eben weniger. Einen Elf mit Seelentier Bär kann ich mir mit dem Zauber sehr schlecht vorstellen. Der hat dann eher den Armatrutz hoch und setzt vllt. Atributo Körperkraft oft ein.
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt, bevor man sie bricht. // 92% MA, 63% ST, 58% TT, 50% PG

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
juppdersepp
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 149
Registriert: 02.06.2013 10:41
Wohnort: Osnabrück
Geschlecht:

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von juppdersepp » 16.12.2020 06:51

Kleine Vorbemerkung: Wie Elfen wirklich SIND, da gibt es so viele Vorstellungen wie Sand am Meer. Jeder hat seine Eigene, das wird hier mal wieder deutlich und das ist auch gut so.
Advocatus Diaboli hat geschrieben:
15.12.2020 20:58
Elfen mit Katzen/-haften als Seelentieren haben den Zauber sicher öfter als welche mit Wolf
warum sollte das so sein? Weil der Zauber Standfest Katzengleich heißt. Ich z.B bin der Meinung, dass der bei all jenen Elfen eine hohe Verbreitung hat, die Regelmäßig kämpfen. Daher würde ich ihn vor allem bei den Firnelfen ansiedeln und bei den Auelfensippen, die in unmittelbarer Nähe zu den Orks leben (siehe auch: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Alwa ... %27a-Sippe).
Von daher @ olgerda:
Am besten mal mit der Meisterin reden, wie sie sich das ganze vorstellt. Ein paar gute Möglichkeiten an den Zauber zu kommen wurden ja bereits genannt.
Als Idee: Oben im Link genannte Alwaleeza´a Sippe bittet euch, sie im Kapf gegen die Orks zu unterstützen. Diese haben z.B. ein Sippenmitglied beim letzten Aufeinandertreffen gefangengenommen und als Sklave verschleppt. Ihr sollt es zurückholen bzw. seinen Verbleib klären. Da es dabei unweigerlich zu einer Auseinandersetzung mit den Orks kommen kann, bringt man euch den Standfest bei, um der Aufgabe gewachsen zu sein.
"Ich habe den Sachsen das Angeln beigebracht, seitdem heissen sie Angelsachsen. Ich bin der König aller Angler. Ich bin Artus, Erfinder des Eukalyptusbonbons am Stiel. Der hier Geräusche macht heisst Petzi, wir durchreiten das Land Länge mal Breite mal Höhe um Gastritter zu finden, die an meinen Hof an Camelot kommen wollen."

Jorge
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 44
Registriert: 02.10.2020 10:22
Geschlecht:

Errungenschaften

Als Elfe an seltene Zauber kommen

Ungelesener Beitrag von Jorge » 14.01.2021 09:00

Ich würde das Pferd eher von hinten aufzäumen und damit auch das "Elfen bringen anderen Elfen Zauber nicht als Belohnung bei" umgehen.

Man könnte im Rahmen einer kleineren Kampagne oder durch längere Interaktion mit einer einzelgängerischen Elfe (sippenlos) deren Freundschaft gewinnen und irgendwann in deren Salasandra eingeladen werden (bei einer Einzelelfe vielleicht plausibler, da die Nähe eines weiteren Elfen das überwunden geglaubte Gefühlt der Sippenlosigkeit wieder hervorkommen lässt).

Dabei erfährt der Charakter dann IT "zufällig" von diesem Zauber und dass der andere Elf ihn beherrscht. Dann könnte er sie plausibel darum bitten, ihm den beizubringen.
Trollzacker Rochshaz, Stammeskrieger (ohne BGB FasGla). Furchtbar stark, furchtbar groß, aber eher Jäger als Krieger. Versucht, sich in der Welt der Blutlosen zurecht zu finden. Ist auf der Suche nach einer mythischen Waffe, um sein Geburtsrecht zu erstreiten. Hat Ansätze der trollischen Raumbilderschrift gelernt. Ist mal von Rommilys bis Zwerch gerannt ohne anzuhalten.

Antworten