DSA5 Einen Erz-Geoden erstellen

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 07.11.2019 12:59

Hallo liebes Forum,
ich wollte dieses Mal ein etwas neues Kapitel für mich aufschlagen.
Erstens wäre es eine Prämiere einen Zwerg/Zwergin zuspielen und zweitens mich mit der Elementarbeschwörung auseinander zusetze.
Da ich eher immer in die düstere Richtung Dämonen/Golems gegangen bin.

Allerdings hätte ich eine Frage zu den Talenten, welche Talente wären für eine Erz-Geodin wichtig?
-Sphärenkunde? (oder zählt dies nur für Dämonen?)
-Sternkunde
-Magiekunde
-Heilkunde Seele
-Tierkunde (für Herr über das Tierreich?)
-Bekehren & Überzeugen?
Die Richtung wäre Herr des Erzes, falls das hilft.

Wäre der Weg des Gelehrten interessant für einen Geoden?

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 59
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 07.11.2019 18:01

Also, Erzgeoden sind in der Regel erstmal keine so großen Heiler oder Seelenkundler, das ist eher die Spezialität von Humusgeoden. Sind eher rauhe, sture und praktisch veranlagte Gesellen. Es sei denn, es ist ein verklärter Mystiker. Aber alle Geoden sind eher sehr naturnah und daher eher ungeeignet als (akademische) Gelehrte jeder Art. Aber Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und Eine(r) kann immer aus der Art schlagen. Ein Konzilsgeode aus Drakonia könnte z.B. durch seinen engen, langjährigen und interdisziplinären Umgang mit Gildenmagiern und Druiden durchaus als (weltfremder) Gelehrter gespielt werden.
Frage ist, ob du den Fokus eher auf Elementarbeschwörung oder Herschaft legen willst. Und ob dein Geode eher Wildnischarakter oder Zivilisationsnah sein soll.

Gesteinskunde ist da ne natürliche Wahl und sollte entsprechend hoch sein.
Magiekunde ist selbstverständlich, mit Fokus auf Elementarismus.
Menschenkenntnis ist für Beherrscher wichtig aber eher selten bei verschrobenen Einsiedlern und Naturzauberern wie Geoden. Muss halt zu deinem Charakterhintergrund passen.
Tier und Pflanzenkunde ist für naturcharaktere Pflicht, genauso wie sämtliche Naturtalente wie Orientierung, Wettervorhersage, Fährtensuchen etc.
Wenn er viel herumreist, ist Geographie sinnvoll. Eher weniger, wenn er sein ganzes Leben in ner Berghöhle verbracht hat.
Sagen und Legenden ist Pflicht, mit Fokus auf Zwergische Kultur.
Götter und Kulte eher weniger, es sei denn, mit Angroschfokus.

An Handwerklichem wäre (Feuer)Steinbearbeitung, eventuell Holzbearbeitung (schnitzen, Knochen) sinnvoll. Da Geoden die Elemente in ihrer natürlichen Form bevorzugen und diese so zu bewahren suchen, fallen sämtliche Talente, welche verschiedene Elemente oder Materialien kombinieren und veredeln (Baukunst, Goldschmied, Kochen etc.) komplett weg. Bei Beschwörern werden benötigte Dinge eh meist durch Dschinne gefertigt.

jonni
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 243
Registriert: 14.04.2012 17:10

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von jonni » 07.11.2019 20:19

Also soweit ich weiß sind Geoden immer männlich oder? Frauen gibts da glaub ich gar nicht oder?

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1713
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 07.11.2019 22:28

jonni hat geschrieben:
07.11.2019 20:19
Also soweit ich weiß sind Geoden immer männlich oder? Frauen gibts da glaub ich gar nicht oder?
In DSA4 können Zwerginnen nicht magisch sein, und männliche Goblins auch nicht. Sozusagen als Ausgleich.

In DSA5 gibt es angeblich auch magische Zwerginnen, aber sicher weiß ich das nicht.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 08:05

Also soweit ich weiß sind Geoden immer männlich oder? Frauen gibts da glaub ich gar nicht oder?
In DSA 5 kann man nun Männliche und Weibliche Geoden spielen, obwohl letzteres eher seltener gibt. Denke auch das eine Frau nicht unbedingt ne Zwergin wählen wird.
War ja damals auch eher selten.
Und ob dein Geode eher Wildnischarakter oder Zivilisationsnah sein soll.
Genau das ist mein Problem:

Von Konzept her würde mir ein schrulliger Humuszwerg ganz gut gefallen.
Der mit Flora und Fauna im Einklang lebt.
Ab und zu auch so sehr im Einklang das er den schlechten Beinamen "Gnom" hat.
Da er die Angewohnheit hat gerne mal Nackt rumzulaufen.
Heilung wäre auch ein Interessen Gebiet von ihm/ihr profan sowie Magisch.

Von den Zaubern her würde sehr viel passen:
Verwandlung (Adlerschwinge)
Hellsicht (Tiergedanken, Blick durch fremde Augen)
Einfluss (Sanftmut)
Elementar (Invincula, Dornenwand ect.)
Sphäre (Dschinnenruf)
Heilung

Zudem Konzept passt am besten ein Diener Sumus.
Allerdings hab ich dort mein größtes Problem mit dem Vertrauten (Kröte), dass ist das was ich am wenigtens will und auf den Vertrauten verzichten will ich nun auch nicht.

Deswegen bin ich ja auf den Erzgeoden gekommen, aber inwiefern man das obere Konzept auf den Erzgeoden übertragen kann, weiss ich nicht.
Die Erzzauber wie Fesselfeld, Steinwand und so sind auf jedenfall sehr Nett.
Der Vertraute wäre ein Berghund was mir eh am liebsten ist.
Finde einen Hund am besten ^^
Aber alle Geoden sind eher sehr naturnah und daher eher ungeeignet als (akademische) Gelehrte jeder Art
Der Weg des Gelehrten hat weniger mit der Akademischen Ausbildung zu tuen.
Es ist eher so, dass man einen Charakter damit erhält der in bestimmten Wissensgebieten ein ausgezeichnetes Wissen hat.
Maximal in 3 Talenten z.B. Magiekunde, Sagen&Legenden und evtl. Götter/Kulte zum Beispiel.

LntSunber
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7
Registriert: 24.03.2017 11:12

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von LntSunber » 08.11.2019 08:56

Moin,
Allerdings hab ich dort mein größtes Problem mit dem Vertrauten (Kröte), dass ist das was ich am wenigtens will und auf den Vertrauten verzichten will ich nun auch nicht.
Gibt es in DSA5 eine Regel die das explizit so festlegt oder ist es immer noch die Empfehlung, wie in DSA4? Dann kannst du auch ein anderes Tier als Vertrauten wählen und mit dem Meister abschnacken.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12399
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.11.2019 09:03

Es ist weiterhin eine Empfehlung, aber den Teil haben in 4.1 schon viele im Wdz bzgl Hexen überlesen, dass es auch ein anderes Tier sein kann. Aber ob das bei Gröden auch so ist weiß ich nicht.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 09:18

Gelesen hab ich bisher weder das es eine Empfehlung ist noch das es festlegt.
Es existiert halt die Tabelle:
Feuer = Wildkatze
Luft = Falke
Erz = Weißer Koscher
Wasser = Schlange
Eis = Vielfraß
Humus = Kröte
Zuletzt geändert von Lightning_theRaintransformed am 08.11.2019 09:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 12399
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 08.11.2019 09:22

Ich weiß dass es in tierische Begleiter noch erweiterte Listen für Hexen gibt, evtl ja auch für Geoden.
Aber frag da einfach deinen SL, ob er es erlaubt. Ich würde mich da nicht sträuben und dem Spieler seinen Tierwunsch gewähren solange es nichts vollkommen abstruses oder unpassendes ist.
Ein Hund ist aber wohl das pflegeleichteste Tier.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Meine Helden

Aus Liebe zu Aventurien ertrage ich die Regeln.
... Sc*** Steigerungsregeln (4.1)
....Sc*** Kampfregeln

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 09:23

Natürlich ist nun eine Berglandschaft nicht karg … also theoretisch würde das Konzept auch dort funktionieren.
Es wirkt anfangs Surreal XD
Aber es geht glaube dennoch...

Die Frage ist nur wie sieht es mit Heilung aus?
Bergabstürze ect.?

Eine andere Frage ist sind die Rituale im Lebensring auch an das Element gebunden?
Mir würden die Rituale Weg durch Sumus Leib und Pforte gefallen oder eben Wirbelender Luftschild und Launenhaftigkeit des Windes was ich im Berg durchaus passend finde.
Dateianhänge
mountain-landscape-2832109_960_720.jpg
berglandschaft-5392d551-5547-487d-8ba1-c98d7d975678.jpg
Zuletzt geändert von Lightning_theRaintransformed am 08.11.2019 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

LntSunber
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7
Registriert: 24.03.2017 11:12

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von LntSunber » 08.11.2019 09:23

Ja WdZ spricht auch bei Geoden eine Empfehlung aus S.314 ff "wählen sich ähnlich der Hexen ein Vertautentier, das meist ihrem gewählten Element entspricht:...."

Wie gesagt, einfach ein anderes Vertrautentier wählen, dass eher zum Konzept passt als eine olle Kröte.

Hast du Zugriff auf Angroschs Kinder? Da steht ab Seite 127 was zu deren Lebensweise. Dein angedachtes Konzept wäre absolut möglich und überhaupt nicht surreal. Verbinde es mit der Seelenqueste (gibts die nach der neuen Setzung dann auch für Geodinnen?) und es gibt nichts, dass gegen die Berglandschaft spricht.

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 09:38

Ich denke ich werde bei Erz bleiben, dass hebt ihn etwas von Druiden ab.

Man muss halt etwas umdenken, dass die Berglandschaft auch sehr viel Leben beinhaltet.
Wiesen, Wald und Wasser existiert ja dort genauso.

Also würde das Konzept dort auch funktionieren.
Zumindest mit der Tierverbundenheit, aber wie sieht das mit der Heilung aus?
Bergabstürze, Brüche ect. werden dort ja genauso vorkommen.
Apropos der Weiße Koscher ist ja eine Art Lawinenhund.

Welches Volk?
Ich tendiere ja zum Erzzwerg fand es naheliegend das die eher das Element Feuer oder Erz wählen.

Allerdings wurde die Komponente Heilung früher auf Humus gelegt nun ist es wie Armatrutz ect. unter demselben Merkmal verschrieben.
Keiner der Dschinne kann mehr Heilen, dass ist nun rein Elementarmässig aufgebaut.

Wie ist das mit dem Lebensring?
Achtet man dort auch auf das Element?
Oder kann man dort auch Launenhaftigkeit des Windes wählen?

Und Angrosch Kinder habe ich leider nicht mehr :-/
Verloren gegangen wie alles andere von 4.1

LntSunber
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 7
Registriert: 24.03.2017 11:12

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von LntSunber » 08.11.2019 09:58

In meinen Augen spricht nichts dagegen, dass ein Erzgeode sich auch mit Heilung auskennt. Entspricht ja gerade bei Dienern Sumus dem Konzept des Kümmerers, völlig unabhängig vom bevorzugten Element. Auch ein Erzgeode kann einen Humuselementar beschwören, wenn er durch Erdkraft untersützte Heilung vollbringen muss. Zumal Humus ja nicht das Gegenelement ist. Ich hoffe diesbezüglich hat sich vom Kanon mit DSA5 und AMAIII nichts geändert.

In DSA4.1 gab es zu den Ritualen keine Ausführungen die sich irgendwie auf das bevorzugte Element bezogen.

Zum Volk/Kultur, ist für das Element in meinen Augen weniger relevant. Wähl jenes, welches für dich dein angedachtes Konzept des Zwergs (Charaktereigenschaften, Weltsicht) am ehesten abdecken kann. Das schöne an Geoden ist ja gerade, dass sie sich außerhalb der Denkschulen unglaublich individuell gestalten lassen. Wenig Zwänge und Normen, die ein immer gleiches/ähnliche Konzept verlangen.

Btw jeder Geode hebt sich von Druiden ab, so wie sich Meister von Schülern abheben. ;)

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 10:11

Keines der Elemente kann mehr Heilen in DSA5.
Die haben nur noch den Zugang zu ihren Elementaren Zaubern.
Heilung geht nämlich nicht mehr unter Elementar.

Auch die Dolchrituale fielen den Druiden zu.
Also Geode hat nur noch den Lebensring und Vertrauten.

Welche Talente wären wichtig?
HKW (Spezialisierung evtl. Brüche)
HKS
Menschenkenntnis
Willenskraft
Pflanzenkunde
Sinnenschärfe
Selbstbeherrschung
Magiekunde
Sternkunde
Gesteinskunde
Orientierung
So in der Richtung für den Anfang?

Vertrauten:
Bedrohlisches Bellen
Leben aufspüren (Gut der große Nachteil ist man muss die Person persönlich kennen)

Tricks:
Steinempathie, Hundekeks

Sonderfertigkeit:
Geländekunde (Gebirge)

Würde erst auf Profane Heilung gehen.
Problem ist nur, dass wir halt mit 1100 AP starten.
Also muss ich mit da sehr stark für den Anfang entscheiden O.o
Zuletzt geändert von Lightning_theRaintransformed am 08.11.2019 10:30, insgesamt 1-mal geändert.

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 59
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 08.11.2019 10:29

LntSunber hat geschrieben:
08.11.2019 09:23
Wie gesagt, einfach ein anderes Vertrautentier wählen, dass eher zum Konzept passt als eine olle Kröte.
Jenes. Bevor ich ne olle Kröte nehmen muss, bleibt mein Geode lieber Vertrautentierlos! Ein Frettchen/Wiesel wäre noch ne gute Option, die Dinger sind flink, clever, unauffällig und kommen nahezu überall rein, können klettern und notfalls versteckt am Körper getragen werden, genügsam im Unterhalt. Ideale Späher und Diebe.
Im Kampf eher nutzlos, dafür sterben sie auch nicht so leicht, weil vom Gegner meist ignoriert.

Hunde sind zwar mitunter praktisch (Reittier, Wächter), können aber auch recht problematisch werden, wenn man z.B. schwierige Klettereinlagen bewältigen muss.
Ein Berglöwe kann den Geoden effektiv beschützen, im Kampf unterstützen und Wache halten, sowie jagen, muss sich aber meist von zivilisierten Gegenden fernhalten. Braucht ne Menge Fleisch als Futter.

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 10:32

Hunde sind zwar mitunter praktisch (Reittier, Wächter), können aber auch recht problematisch werden, wenn man z.B. schwierige Klettereinlagen bewältigen muss.
Der Weiße Koscher hat ein Kletterwert ist wie schon gesagt ein Berghund der Leute aus Lawinen retten kann :-) und Machtvolle Vertraute gibt es nicht mehr.
Also sowas wie ein Berglöwe wäre nicht möglich.

Edit:
Blöder Gedanke Lebensmittelbearbeitung und Alchemie um Schnapsbrennen zu können XD
Damit der Hund ein Fass bekommt.

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 59
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 08.11.2019 10:44

Lightning_theRaintransformed hat geschrieben:
08.11.2019 10:32
Machtvolle Vertraute gibt es nicht mehr.
Also sowas wie ein Berglöwe wäre nicht möglich.
Möglich ist, worauf man sich mit dem Meister einigen kann.

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 10:45

Aber ich find nun auch nenn Berglöwen nicht sooo passend.
Ich mag den Hund XD

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 15:35

Das genannte Frettchen.
Würde ich persönlich eher dem Element Luft zu ordnen.
Die sind Flink, Neugierig und rastlos.
Ich spreche von Erfahrung hab selber 3 Kobolde gehalten ^^

Bei der Kultur bin ich nun auf dem Hügelzwerg hängen geblieben 😅

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 59
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 08.11.2019 16:21

Lightning_theRaintransformed hat geschrieben:
08.11.2019 15:35
Bei der Kultur bin ich nun auf dem Hügelzwerg hängen geblieben 😅
Hügelzwerge sind definitiv noch die zivilisationstauglichsten und gruppenkompatibelsten unter den Geoden.
Dem kannste auch ruhig Lebensmittelverarbeitung beibringen, die sind gutes Essen und Bier von Kindesbeinen an gewöhnt.
Sind auch die Wasser und Humusaffinsten unter allen Zwergen, während Erzgeoden wohl eher zu Erzzwergen und Brilliantzwergen passen dürften.

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 08.11.2019 18:35

Hab ich mir fast schon gedacht :-/
Das Erz da unpassender wäre...
Ist ja nun auch doof ^^
Jetzt hatte ich schon ein Konzept im Kopf 😅

Einerseits Weg und Pforte endz gut und passend, aber andererseits Launenhaftigkeit des Windes auf das Gebiet bezogen.
Gerade weil ich auf Absturz Opfer gehen will oder Verschüttete fand ich Launenhaftigkeit sehr passend, um somit zum Gefallenen runterzukommen.
Für Verschüttete dachte ich an Leben aufspüren (der leider ja nur auf Bekannte Personen funktioniert).
Aber vielleicht kann man das irgendwie zu einer Marotte machen, dass er die Leute die in sein Gebiet eindringen.
Aus dem Grund "persönlich" empfängt...
Über Hilfreiche Schwinge evtl. benachrichtigt wird. (Ja praktischer wäre wohl hier Herr über das Tierreich XD)
Das er, wenn dieser jemand verschwindet, abstürzt wieder auffindbar ist.
Deswegen auch die Spezialisierung von HKW auf Brüche und HKS, falls derjenige nicht Lebend zurückkehren sollte.
Eine Geländekunde und ne gute Orientierung ist natürlich auch wichtig.
Das waren so meine Ideen.
In kälteren Jahreszeiten, evtl. auch mit Schnapsbrennerei verschüttete Warmhalten.

Dragenreyter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 59
Registriert: 01.01.2019 19:14
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Dragenreyter » 08.11.2019 20:19

Also eigentlich kannste einem Geoden aus jedem Zwergenvolk jede beliebige Elementaffinität geben. Passt halt nur zu manchen vom Hintergrund her stimmiger als bei anderen, aber spielbar ist da grundsäztlich jede Kombination. Wichtiger ist da noch, dass sich das gewählte Element irgendwie auch im Charakter und Verhalten des Geoden wiederspiegelt.

Für Schnapsbrennerei braucht man eigentlich gewisse metallische Gerätschaften, die Geoden aus Glaubensgründen nie freiwillig anfassen würden.
Es sei denn, sie lassen den Destillationsvorgang durch Elementare durchführen oder machen den Alkohol gleich magisch per elementarer Aufwertung.
Da ists schon wahrscheinlicher, dass der Geode den einfach irgendwo erhandelt bei Bedarf. Vielleicht hat er ja noch Kontakt zu seiner Sippe, die im Brau oder Schnapsbrennergeschäft tätig ist?

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1713
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 08.11.2019 23:57

Dragenreyter hat geschrieben:
08.11.2019 20:19
Für Schnapsbrennerei braucht man eigentlich gewisse metallische Gerätschaften, die Geoden aus Glaubensgründen nie freiwillig anfassen würden.
Kleine Mengen kann man auch in Glaskolben destillieren. Die sind nur nicht gut transportabel. Das ist eine große kupferne Destille für die kommerzielle Schnapsbrennerei aber eigentlich auch nicht, außer man leistet sich einen Planwagen.
Also, naheliegend ist Schnaps kaufen. Oder der Geode füllt das Hundefässchen mit was anderem, zB magischem Heiltrank. Was ja auch recht sinnvoll wäre bei Lawinenopfern mit Knochenbrüchen.

Hügelzwerge sind nicht so sehr Bergbewohner wie die anderen Völker, was der Name ja auch schon nahelegt. Aber es gibt welche zB am Fuß des Raschtulswalls am Heiligtum Schlund, und auch im Vorland der Koschberge. Für einen neugierigen hügelzwergischen Geoden, der sich aus dem elterlichen Dorf ins richtige Gebirge aufmacht und gut zu Fuß ist, auf jeden Fall erreichbar. Der wäre wohl ein bisschen ein Sonderling, aber das ist für Geoden ja nicht so außergewöhlich.

Im nördlichen Raschtulswall sind nur wenige Menschen und Zwerge unterwegs. Da gibt es vielmehr reichlich Oger. Die Koschberge sind zwergisches Stammland, da müsste allerhand los sein, und die örtlichen Erzzwerge(?) werden sicher auch für einen aus der Nachbarschaft zugereisten Hügelzwerg als Bergretter dankbar sein. Vielleicht hat er ja auch Verwandte beim Erzzwergenvolk.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 651
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 09.11.2019 00:52

Ich find das Konzept schön. Bei der Umsetzung kann ich leider nicht helfen, ich hab von DSA5 nicht genug Ahnung. Aber mal interessehalber: wie werden die neuen, weiblichen Geoden erklärt?

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 09.11.2019 11:24

Ich find das Konzept schön. Bei der Umsetzung kann ich leider nicht helfen, ich hab von DSA5 nicht genug Ahnung. Aber mal interessehalber: wie werden die neuen, weiblichen Geoden erklärt?
Also geschrieben stand das alle Jahrzente es mal vorkommen kann, dass zwei Weibliche Zwillinge geboren werden.
Meistens ist es so das diese Gabe garnicht erkannt wird und verkümmert (es gab ja in früheren DSA Büchern eine Zwergin die Zauberrunen erstellen konnte).

Deswegen gibt es äußert selten Weibliche Geoden.
Da die nicht erkannt werden, untersucht werden.

Mal eine andere Frage?
Wie werden Geoden ausgebildet?
Sie wählen sich ja ein Element, aber ist ihr Lehrer nicht dann auch dasselbe Element?
Oder lernen die sich die Elementaren Zauber alleine 🤣.

Die Frage ist mir gerade so gekommen, da ja irgendwie find ich alles doch etwas stimmig sein sollte in meinen Augen.

Zu nenn Hügelzwerg würde ich sagen, passt am ehesten von Element Humus, Wasser und Luft.
Die Elemente des Lebens, würde ich nun behaupten.
Da die Hügelzwerge irgendwie doch sehr an Hobbits erinnern.

Bei Erz- und Ambosszwergen denke ich wird häufiger Feuer und Erz gewählt.
Da dies die naheliegensten Elemente sind.

Wenn die nun von einem Geoden ausgebildet werden, dann wahrscheinlich auch eher in diesem Elementen.

Lightning_theRaintransformed
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 43
Registriert: 24.03.2014 10:00

Errungenschaften

Einen Erz-Geoden erstellen

Ungelesener Beitrag von Lightning_theRaintransformed » 11.11.2019 09:42

So Leute,
ich hab mich nun mit zwei Elementen komplett Auseinander gesetzt.

Erz:

Beharrungsvermögen:
Festigkeit, Beständigkeit, Härte, Willenskraft, Starrsinn
Trägheit
Ordnung
Stärke
Geistige Trägheit

Würde ich in Talenten/Vor-und Nachteilen so wiedergeben:

- Willenskraft
- Selbstbeherrschung
- Evtl. Nerven aus Stahl
- Autoritätsgläubig
- Prinzipientreue
- Behäbig
- Hart im nehmen evtl.
- Schnell auf den Beinen evtl.
- Hohe KO
- Niedrigere KL

Kultur: Erzzwerg

Das zweite Element, womit ich mich beschäftigt habe das mir sogar als ich mich mit dem Auseinander gesetzt habe, besser gefallen würde wäre:

Wasser:

Verwandlung, Veränderung, Grenzenlosigkeit
Kontinuität
Tiefe
Melancholie
Wahnsinn
Eleganz

Würde ich in Talenten/Vor-und Nachteilen so wiedergeben:

-Willenskraft
-Gestählter Wille
-Hohe Gewandheit
-Körperbeherrschung
-Schwimmen
-Tanzen
-Betören
-Etikette
-Eitelkeit
-Stimmungsschwankungen
-Schlangenmensch evtl.
-Musizieren
-Umweltmagie = Nebelwand, Hagelsturm
-Verwandlungsmagie z.B. Schuppenhaut, Serpentialis, Saturias Herrlichkeit :-D

Kultur: Brillantzwerge, Hügelzwerge

Ich find das Konzept von Wasser sehr interessant, aber es wäre mal ein gänzlich andere Zwergin :-D
Was meint ihr?

Antworten