How to play a Perricumer?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Phoenix1987
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 470
Registriert: 14.07.2004 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Phoenix1987 » 21.08.2017 12:52

Liebe Forengemeinde,

als zweite Charaktermöglichkeit neben der Vinsalter Magierin (siehe Topic weiter unten) habe ich auch die Möglichkeit in meiner Heldengruppe stattdessen einen Exorzisten aus Perricum zu spielen. Da der SL mir das für die kommende Kampagne auch durchaus empfohlen hat (*Wink mit dem Zaunpfahl*), will ich die Gelegenheit mal nutzen. In meinem bisherigen Spieler-Leben gab es eher selten Bedarf an Antimagiern*innen und/oder Exorzisten*innen.
Wertetechnsich steht der Charakter soweit, ich suche gerade vor allem noch für mich ein bisschen nach einer Persönlichkeit, Eigenarten, Spiel-Anlässen und der Frage wovon der Charakter jenseits des klassischen "Ich bin Perricumer, ich heile die Besessennen und bekämpfe Paktierer*innen" getrieben sein könnte.

VTs: Affinität zu Geistern, Astrale Regeneration II, Begabung für Zauber (Traumgestalt), Gutes Gedächtnis
NTs: Albino, Artefaktgebunden, Körpergebundene Kraft, Lichtscheu, Wahrer Name, Schwacher Astralkörper

Hintergrund: In einem kleinen mittelreichischen Dorf spielt sich Seltsames ab. Ein Junge siecht seit wochen vor sich hin. Er wird blasser, seine ehemals braunen Haare verlieren zusehends ihre Farbe und werden weiß. Er wird ruhig, ängstlich, in sich gekehrter, nachts schläft er offensichtlich schlecht, doch er lässt sich nicht wecken, die Eltern sind ratlos, das Dorf besorgt. Als die hiesige Perainegeweihte das Dorf wieder passiert, erzählt man ihr von dem Jungen. Sie hat eine gewisse Ahnung, aber kein Fachwissen zu Fragen von Beherrschung / Geistern und Dämonen, so dass sie Nachricht in das nahe gelegene Perricum schickt. Wenige Tage später reist ein Magus aus der Akademie mit einem Scholaren in Begleitung an und untersucht den Fall. Wie sich herausstellt, wird der Junge seit Wochen von einem Nachtalp geplagt, der Geist eines in den Sümpfen verstorbenen Räubers, dessen Aufmerksamkeit der Junge wohl beim Spielen erregt hat. Der Geist ist in Kürze ausgetrieben, aber dennoch bleiben die blasse Haut, die weißen Haare und die roten Augen. Der Junge bleibt in sich gekehrt, die Erlebnisse in der Alptraumwelt der letzten Woche haben Spuren hinterlassen. In Einverständnis mit den Eltern und dem Herrn des Landes nehmen die beiden den Jungen mit auf die Akademie, wo er sich von den Strapazen an seiner Seele erholen soll. Dort entdeckt man nicht nur seine magische Begabung, sondern auch einige weitere spezielle Eigenschaften (siehe VTs/NTs), die ihn als "Fallbeschreibung", aber auch als Schüler der Akademie interessant machen. So bleibt der Junge an der Akademie, freundet sich mit dem Scholaren an und genest zusehends, wenn nicht am Körper, so doch an der Seele. Doch da er durch sein Erscheinungsbild viele der Patienten*innen in Furcht und Schrecken versetzt, bleibt seine Ausbildung als Seelenheiler relativ rudimentär. Stattdessen spezialisiert er sich auf das Studium des Exorzismus.

Zu den VTs/NTs: Ich hatte die Idee, dass die vielen magischen VTs und NTs auf der Berührung durch den Nachtalp beruhen. Irgendetwas an ihm hat die Magie in ihm ganz schön "durcheinander gewirbelt". Ein Teil davon hat sich in seinen Haaren festgesetzt, die Tendenz eines wahren Namens, die ja jedes Wesen in sich trägt, wurde "aktiviert", ein Teil der Zauberkraft hat sich an eine Körperstelle "fokussiert" (Körpergebundene Kraft) und überhaupt funktioniert er wie ein Durchlauf-Erhitzer für Zauberkraft (AsP-"Ausfluss" durch schwachen Astralkörper, aber hoher Zufluss das Astrale Regeneration).
Es könnte auch eine schöne Abenteuer-Motivation für ihn sein, zu erforschen, ob ähnliche Effekte bei anderen Menschen aufgetreten sind, die von einem Nachtalp/Geist besessen waren.

Persönlichkeit: Ich stelle mir Perricumer als sehr "gereifte" und verantwortungsvolle Persönlichkeiten vor. So halte ich ihn für eher ruhig, sozial-integrativ und lösungs-fokussiert (ein bisschen in Richtung systemisch-therapeutisch ;-) ). Ich stelle mir vor, dass er an der Akademie nicht allzu viel Ablehnung für sein Erscheinungsbild erfahren hat. Die Schüler*innen und Magister*as dürften einige Kuriositäten gewohnt sein und man ist hier intellektuell genug, um sein Erscheinungsbild nicht als eine seelische Verderbtheit, sondern als einen (höcht kuriosen) Nebeneffekt der Begegnung mit einem Nachtalp zu verstehen. Das mag durchaus zu Verwicklungen zu Beginn des Abenteurer-Lebens führen, wenn unser junger Held feststellt, dass er außerhalb der Akademie nicht so selbstverständlich aufgenommen wird, wie anderswo. Als privilegierter und angesehener Magus wird er zwar sicherlich Gehör finden, Schrecken und Angst in den Augen seiner Mitmenschen werden ihm aber nicht entgehen.

Wie gesagt, suche ich vor allem nach Ideen "wie" ich den Charakter spielen könnte. Die Idee die Auswirkungen von Besessenheit/Nachtalpen auf die Ausbildung magischer Fähigkeiten/Eigenschaften zu erforschen, kam er mir gerade eben erst. Das halte ich schon mal für einen tollen Spielansatz und eine perfekte Arbeit zur Erlangung des Magus-Titels ;-)

Benutzer/innen-Avatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4976
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Salix Lowanger » 21.08.2017 13:20

Das spezielle "wie" hängt eigentlich immer auch vom Rest der Gruppe und der Gruppendynamik in dieser ab. Insofern halte ich es für ziemlich schwer, dir da jenseits der Geschichte einen allgemeinen Tipp zu geben.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Abenteurer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2012 11:24

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Abenteurer » 21.08.2017 13:45

Erstmal Glückwunsch zur neuen Charackteridee. :6F:

Ich finde die Perricumer Akademie gehört zu den fluffigsten Akad. die es gibt.
Weiterhin ist Deine Geschichte zum Charackter sehr schön. Mir gefällt er um Längen besser als der Vinsalter. :)

Betreffend des Spielstils finde ich es auch recht schwer einen entsprechenden Vorschlag zu geben.

Auf jedenfall würde ich die Affinität zu Geistern stark betonen.
Also such dir z.B. ein paar kuriose Philosophien zum Thema warum gibt es Geister, wie kann ich ihnen helfen, hat er eventuel sogar die moralische Verpflichtung ihnen zu helfen, sie zu erlösen? Dies könnten man auch als Nachteil einbauen z.B. in Form von Prinzipientreue oder so?

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 737
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 21.08.2017 15:00

Deine Ausführungen zur Persönlichkeit finde ich sehr gut und bereits ziemlich detailiert.
Viele Eigenheiten meiner Charaktere habe ich erst während des Spielens eingeführt; da kommt man halt leichter auf Ideen.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Merios » 21.08.2017 15:25

Die Perricumer Akademie wird auch stark von ihrem Boronglauben geprägt. Zwar sind die Noioniten "neutral" gegenüber dem Puniner- und Alanfanerritus, der Charakter kann aber natürlich trotzdem zu einer Seite mehr stehen. Vielleicht kann man sich an manchen Aspekten der Kirche orientieren. So lange du keinen Moralkodex/Prinzipientreue bezüglich der Regeln nimmst, kannst du es ja ausspielen wie du lustig bist. Grabschändung wird er wohl als sehr lästerlich sehen, aber wenn es nötig ist um dem bösen nekromanten das Handwerk zu legen, wird er vielleicht eine Ausnahme machen. Auch wenn er selbst, wegen seinem Aussehen, wenig mit Menschen interagiert, könnte er trotzdem das Verhalten von Leuten studieren. Man handelt ruhig und überlegt, hört sich Geschichten bis zum Schluss an und kommt dann zu einer Lösung. Wenn er schon in der Seelenheilkunde weniger begabt ist, hat er ja vielleicht stattdessen mehr Zeit mit der Kräuterkunde verbracht. Gartenarbeit oder das Katalogisieren von Pflanzen könnte ein wunderbares Hobby für ihn sein (Vielleicht interessiert er sich ja für Nachtschattengewächse :lol: ).
Mir würde bestimmt noch mehr einfallen(spiele selbst nen Perricumer), aber gerade hab ich nicht die Zeit.

Benutzer/innen-Avatar
Phoenix1987
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 470
Registriert: 14.07.2004 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Phoenix1987 » 22.08.2017 10:06

Abenteurer hat geschrieben:
21.08.2017 13:45
Erstmal Glückwunsch zur neuen Charackteridee. :6F:
Also such dir z.B. ein paar kuriose Philosophien zum Thema warum gibt es Geister, wie kann ich ihnen helfen, hat er eventuel sogar die moralische Verpflichtung ihnen zu helfen, sie zu erlösen? Dies könnten man auch als Nachteil einbauen z.B. in Form von Prinzipientreue oder so?
Danke, ich mag die Akademie auch sehr gerne :-)
Das mit den Philosophien klingt super, ich werd das Talent mal noch ein bisschen steigern und mal sehen, was ich so finde / mir so einfällt.
Merios hat geschrieben:
21.08.2017 15:25
Die Perricumer Akademie wird auch stark von ihrem Boronglauben geprägt. Zwar sind die Noioniten "neutral" gegenüber dem Puniner- und Alanfanerritus, der Charakter kann aber natürlich trotzdem zu einer Seite mehr stehen [...] Wenn er schon in der Seelenheilkunde weniger begabt ist, hat er ja vielleicht stattdessen mehr Zeit mit der Kräuterkunde verbracht. Gartenarbeit oder das Katalogisieren von Pflanzen könnte ein wunderbares Hobby für ihn sein (Vielleicht interessiert er sich ja für Nachtschattengewächse :lol: ).
Mir würde bestimmt noch mehr einfallen(spiele selbst nen Perricumer), aber gerade hab ich nicht die Zeit.
Nachtschattengewächse, nette Idee :D
Ich habe ihm nun als "Hobby" noch "Musizieren" mitgegeben und hoffe, dass der SL mir eine kleine Harfe oder etwas in der Art erlaubt :-)

Eine Frage noch in die Runde: In Perricum wird ja der TRAUMGESTALT gelehrt. Laut meinem WdH in der gildenmagischen Repräsentation, laut der Heldensoftware in hexischer Rep. Laut Liber ist der Spruch auch in magischer Rep verbreitet (V2) und cih denke mir, wo, wenn nicht in Perricum? Auf der anderen Seite ist laut der Akademien-Spielhilfe die Magistra für Traumdeutung eine Hexe... was tun? :grübeln:

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18565
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 22.08.2017 10:24

Im aktuellen Ulisses-PDF-WdH steht "Traumgestalt (Hex) +2". Welche Auflage ist denn Deins?

Benutzer/innen-Avatar
Phoenix1987
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 470
Registriert: 14.07.2004 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Phoenix1987 » 22.08.2017 10:30

Gorbalad hat geschrieben:
22.08.2017 10:24
Im aktuellen Ulisses-PDF-WdH steht "Traumgestalt (Hex) +2". Welche Auflage ist denn Deins?
Muss ich mal nachsehen, wenn ich zuhause bin. Was mich nur wundert: Wenn es laut Liber Cantiones den TRaumgestalt in gildenmagischer Rep mit V2 gibt, wo denn, wenn nicht in Perricum? Einen Verständigungsschwerpunkt hat ja höchstens noch der Kreis der Salamandersteine?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 18565
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 22.08.2017 10:44


Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 718
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 22.08.2017 11:28

Glückwunsch zum Charakter. Nachdem ich zuerst skeptisch war wegen des Albino, gefällt er mir nachdem ich zusenden gelesen hab sehr gut. :cookie:
Du beabsichtigst wohl die Leute durch Dein Äußeres abzuschrecken. Das wird bestimmt gut funktionieren. Deine Mitspieler werden im Spiel Dein Äußeres wohl oft vergessen. Du könntest das noch maximieren, bzw. Es Deinen Mitspielern dauernd vor Augen führen indem Du noch unangenehme Stimme "Heißerkeit" dazu nimmst. Das ist ein echt fieser Nachteil, da man zudem nicht laut rufen kann. Bei meiner Hexe funktioniert der Recht gut. Wirkt immer recht kreepy und den Leuten stellen sich immer leicht die Nackenhaare wenn ich so rede. Das führt dazu das sie meiner Hexe nur schwer vertrauen.
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Taliesin Sandstroem
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 358
Registriert: 05.07.2010 10:13

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Taliesin Sandstroem » 22.08.2017 12:17

Ich vermute stark, dass die hexische Traumgestalt daher rührt, dass man kaum eine Akademie ohne wenigstens ein paar Sprüche in Fremdrepräsentation davonkommen lassen wollte... wobei die mcgonagalleske Hexe im Lehrkörper an sich ja ganz knuffig ist.

Dass man den Spruch damit elend teuer und nicht modifizierbar macht, ist in dem Fall besonders unglücklich, weil die Traumgängerei ja ein großes Standbein der Akademie ist.

Benutzer/innen-Avatar
Phoenix1987
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 470
Registriert: 14.07.2004 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Phoenix1987 » 22.08.2017 14:30

Taliesin Sandstroem hat geschrieben:
22.08.2017 12:17
Ich vermute stark, dass die hexische Traumgestalt daher rührt, dass man kaum eine Akademie ohne wenigstens ein paar Sprüche in Fremdrepräsentation davonkommen lassen wollte... wobei die mcgonagalleske Hexe im Lehrkörper an sich ja ganz knuffig ist.

Dass man den Spruch damit elend teuer und nicht modifizierbar macht, ist in dem Fall besonders unglücklich, weil die Traumgängerei ja ein großes Standbein der Akademie ist.
Ja, das ist wirklich schade... werde ich wohl doch den MinMax-Schritt vollziehen und zusehen, dass ich den Spruch so schnell wie möglich in magischer Rep "kaufe". Einen Zauber, auf den man eine Begabung hat auf E zu steigern macht eben keinen Spaß... :rolleyes: :angry:

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Merios » 22.08.2017 16:56

Phoenix1987 hat geschrieben:
22.08.2017 10:06
Ich habe ihm nun als "Hobby" noch "Musizieren" mitgegeben und hoffe, dass der SL mir eine kleine Harfe oder etwas in der Art erlaubt :-)
Ich weiss nicht wie passend das ist. Alles was mit Lärm zu tun hat, ist vermutlich in der Akademie und dem Kloster Tabu. Mirakel - bei Geweihten und so.

Benutzer/innen-Avatar
Taliesin Sandstroem
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 358
Registriert: 05.07.2010 10:13

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Taliesin Sandstroem » 23.08.2017 16:58

In Perricum ist man neuen Therapieansätzen vermutlich recht aufgeschlossen - wenn die Musik beruhigende Wirkung zeigt, why not.

Albino und / oder abschreckende Stimme dagegen finde ich unglücklich, da einem sowas bei Perricumtypischen gesellschaftlichen (Menschenkenntnis, Überreden etc.) oder seelenheilkundlichen Aktivitäten doch schnell im Weg steht.

Lorlilto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 327
Registriert: 02.02.2015 12:59

Errungenschaften

Auszeichnungen

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 23.08.2017 17:47

Spontane Idee, falls das zu deinen Vorstellungen passt:
Da er sich so viel damit beschäftigt (und in der Akademie wohl nicht wenige Beispiele zu sehen bekommen hat) "sieht" er jetzt vielleicht überall Anzeichen von Geistern. Während zB der Rest der Gruppe sich mit jemandem unterhält, erregt plötzlich etwas seine Aufmerksamkeit, er studiert den Gesprächspartner von verschiedenen Seiten und spricht einen Odem, bevor er dann mit einem "ich dachte, ich hätte was gesehen" wieder "ganz normal" wird.
So ein bißchen im Stil eines schnell abgelenkten Professors, im einen Moment ganz fasziniert und im nächsten wieder ganz nüchtern und abgeklärt.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 737
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 23.08.2017 18:40

Und dabei seine Umgebung reichlich verunsichert zurücklässt :ijw:
Find ich gut!
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
der.maekkel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1603
Registriert: 04.06.2005 21:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von der.maekkel » 24.08.2017 11:47

Phoenix1987 hat geschrieben:
22.08.2017 14:30
Ja, das ist wirklich schade... werde ich wohl doch den MinMax-Schritt vollziehen und zusehen, dass ich den Spruch so schnell wie möglich in magischer Rep "kaufe". Einen Zauber, auf den man eine Begabung hat auf E zu steigern macht eben keinen Spaß... :rolleyes: :angry:
Hier würde ich den Meister fragen ob Du den Zauber nicht eincashen darfst für die Gildenmagische Variante. Ein Zauber mit geringer Anwendung auf E zu steigern ist ja dann irgendwie Strafe. Habe aber eben im Wege der Helden nicht gesehen das bis auf die paar borbaradiansichen Zauber der Traumgestalt oder andere in Fremdrepräsentation existieren

Bezüglich Sozialverträglichkeit. Albino ist ja schon recht deftig. Ich würde nicht noch mehr Nachteile nehmen die die Sozialskills ad absurdum führen. Da hiermit das Grundkonzept der Akademie ad absurdum. Effektive Berater (Überzeugen!) und Seelenheiler Zudem mit einem in der Weissen Gilde verbotenem Sprüchekanon für den selbst manche Schwarzmagier Probleme bekommen würden. Das er grenzwertige Einbildungen hat wird den Bauer-Alrik noch mehr verstören als er so schon ist. Ist natürlich Deine Entscheidung.

Benutzer/innen-Avatar
Taliesin Sandstroem
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 358
Registriert: 05.07.2010 10:13

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Taliesin Sandstroem » 24.08.2017 14:40

der.maekkel hat geschrieben:
24.08.2017 11:47
Habe aber eben im Wege der Helden nicht gesehen das bis auf die paar borbaradiansichen Zauber der Traumgestalt oder andere in Fremdrepräsentation existieren
Das hat sich mit der letzten Auflage des WdH ergeben, Traumgestalt (Hex) ist so gesetzt.

Benutzer/innen-Avatar
Phoenix1987
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 470
Registriert: 14.07.2004 11:55
Geschlecht:

Errungenschaften

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Phoenix1987 » 24.08.2017 15:05

Merios hat geschrieben:
22.08.2017 16:56
Ich weiss nicht wie passend das ist. Alles was mit Lärm zu tun hat, ist vermutlich in der Akademie und dem Kloster Tabu. Mirakel - bei Geweihten und so.
Hmm, ich verstehe was Du meinst... Ich würde es einfach trotzdem so halten. Erstens, möchte ich ihm nicht noch ein Wissenstalent als Hobby mitgeben, er ist schon wissenslastig und verkopft genug. Zweitens halte ich Musikalität für eine Grundeigenschaft des menschlichen Seins, insofern würde ich es für mich/mein Aventurien so halten, dass Musik durchaus - unter bestimmten Bedingungen - auch einen borongefälligen Platz hat. Z.B. im Zuge eines aufmerksamens, genießenden, kontemplativen Hörens, worin dann eine Harfe gut passen würde.
Lorlilto hat geschrieben:
23.08.2017 17:47
Spontane Idee, falls das zu deinen Vorstellungen passt:
Da er sich so viel damit beschäftigt (und in der Akademie wohl nicht wenige Beispiele zu sehen bekommen hat) "sieht" er jetzt vielleicht überall Anzeichen von Geistern. Während zB der Rest der Gruppe sich mit jemandem unterhält, erregt plötzlich etwas seine Aufmerksamkeit, er studiert den Gesprächspartner von verschiedenen Seiten und spricht einen Odem, bevor er dann mit einem "ich dachte, ich hätte was gesehen" wieder "ganz normal" wird.
So ein bißchen im Stil eines schnell abgelenkten Professors, im einen Moment ganz fasziniert und im nächsten wieder ganz nüchtern und abgeklärt.
So eine Idee hatte ich auch schon mal, aber ich bin davon abgekommen: Ich würde sagen, dass gerade die Abgänger von Perricum geistig gefestigt genug sind, um einen klaren Blick auf ihre Umwelt zu haben. Ich würde annehmen, dass die, die es nicht sind, frühzeitig aussortiert oder an andere Akademien vermittelt werden. Und ganz im Gegenteil finde ich es spannend, dass er gerade nach den Leiden seiner Kindheit nun wieder genesen ist und ungetrübten Blickes in die Welt schauen kann :-)
der.maekkel hat geschrieben:
24.08.2017 11:47
Ich würde nicht noch mehr Nachteile nehmen die die Sozialskills ad absurdum führen. Da hiermit das Grundkonzept der Akademie ad absurdum. Effektive Berater (Überzeugen!) und Seelenheiler Zudem mit einem in der Weissen Gilde verbotenem Sprüchekanon für den selbst manche Schwarzmagier Probleme bekommen würden. Das er grenzwertige Einbildungen hat wird den Bauer-Alrik noch mehr verstören als er so schon ist.
Sehe ich ganz genauso :-)

Lorlilto
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 327
Registriert: 02.02.2015 12:59

Errungenschaften

Auszeichnungen

How to play a Perricumer?

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 24.08.2017 15:50

Phoenix1987 hat geschrieben:
24.08.2017 15:05
Ich würde sagen, dass gerade die Abgänger von Perricum geistig gefestigt genug sind, um einen klaren Blick auf ihre Umwelt zu haben.
Hm, auch wieder wahr. Dann vielleicht eher in die Richtung, daß er ein wenig lehrerhaft daherkommt, und seinen Gefährten immer mal erklärt, worauf sie zu achten haben? Falls dann noch jemand abergläubiges in der Gruppe ist, könnte man den in die Paranoia treiben, und der fängt dann an Geister zu sehen, wo keine sind.
Ich finde jedenfalls immer solche Charakterzüge interessant, die mit der Interaktion mit der restlichen Gruppe zu tun haben. Daraus ergeben sich dann ganz spontan die schönsten Rollenspielmomente, ohne daß der SL was dazu tun muss.

Ach ja, und ich tippe mal drauf, daß du, wenn du von Harfe schreibst, du eine Leier meinst? Leises Leierspiel fände ich jedenfalls auch in der Perricumer Akademie nicht unpassend. Vielleicht beschäftigt er sich sogar ab und zu mit den seelenheilkundlichen Auswirkungen von Musik, da ist dann auch sein Aussehen egal (oder weniger ausschlaggebend).

Antworten