Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 325
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.08.2015 00:12

Vor einiger Zeit haben wir in unserer Gruppe rumgewitzelt, was passieren könnte, wenn mein Char - eigeborene Katzenhexe, Seelentier Gepard - und der Elf unserer Gruppe - Seelentier Wildkatze - gemeinsam im Adlerschwinge in Gepardenform gewissen fruchtbaren Tätigkeiten nachgehen... zumals sie derzeit nicht (mehr) verhütet.

Es war erst nur ne gedankliche Spielerei, aber jetzt werde ich bald unter demselben SL ne kleine Nebenrunde starten und verdammt - Ort und Zeit sind zu perfekt, ich kann gar nicht anders, ich MUSS dieses Kind spielen!

Bitte fühlt euch nicht genötigt, mich auf all die Faktoren hinzuweisen, die es unwahrscheinlich/unmöglich machen, dass auf diese Weise überhaupt ein Kind entsteht. ;) Mir ist die offizielle Setzung bekannt, dass Schwangerschaft im Adlerschwinge bei Rückverwandlung abgebrochen wird. :) Es gibt das offizielle Aventurien und es gibt unser Aventurien und der SL ist wie ich der Meinung, dass man mit einer gehörigen Portion Magie im Spiel da beide Augen zudrücken kann. Also hab ich mir viel, viel, viel, sehr viel Gedanken gemacht, wie man ein solches Menschgepardelfenwesen am besten bauen könnte. Hier folgt mein vorläufiges Ergebnis, zu dem ich gerne Einschätzungen hören würde.

Bitte schaut euch den Rest nur an, wenn ihr euch überhaupt auf dieses gedankliche Experiment einlassen wollt. ;)


Eigene Rasse: Menschgepardelf
Gebaut auf Basis des Halbelfen + "Wolfskind" als Gepardkind + anderen Kram, der mir passend schien.

Rasse Halbelf aufgeschlüsselt

GE +1 => 2
KK- 1 => -2
LE +8 => 7,2
AU +10 => 3
AE -6 zählt nicht, gehört zum Viertelzauberer
MR -4 => -3,6
Gutaussehend 5 GP => 1,5
Viertelzauberer 5 GP => 1,5
Talente: Körperbeherrschung +2, Schleichen +1, Singen +1, Sinnesschärfe +2, Tanzen +1, Zechen -1 => 2,3

= 11,9 GP
-8,5 = 3,4 => Kosten für Halbelfen sind 3 GP

Jetzt kommt bei mir dazu:

Vor- und Nachteile:
Wolfskind 15 GP => 4,5
Dämmersicht 10 GP =>
Herausragender Sinn Gehör 5 GP => 4,5
/
Sensibler Geruchssinn (6) 9 GP => -2,7
Neugier 6 GP => -1,8
= 7,5 GP

Talente: Athletik +2, Schleichen +1 (ges. +2), Sinnesschärfe +2 (ges. +4) => 2,4 GP


3,4 GP + 7,5 GP + 2,4 GP = 13,3 GP ~ 13 GP


Wir hätten hier also eine Rasse für 13 GP - deutlich mehr als der Halbelf, aber auch noch deutlich weniger als die Vollelfen. Dämmersicht, Herausragender Sinn Gehör und Sensibler Geruchssinn sind auch beim Vollelf vorhanden, passen aber auch zum katzenartigen Wesen.


Weitere Vor- und Nachteile auf meiner Wunschliste sind:
Balance
Flink
Gefahreninstinkt
Meisterhandwerke in
- Athletik,
- Schleichen,
- Sinnesschärfe,
- Abrichten
- und vllt. Körperbeherrschung
Übernatürliche Begabungen
- Chamaelioni Mimikry
- Hexenkrallen
- Katzenaugen
- Standfest Katzengleich

Nachrungsrestriktion (rohes Fleisch)
eig. Raubtiergeruch, aber da ist mein SL dagegen... das passe nicht zu einem Elfensprößling :(
Stigma 2 (Katzenaugen)


Profession wird wohl der Großwildjäger, oder, falls die GP nicht mehr reichen, der Tierbändiger. Auf jeden Fall nix magisches und keine vorrangig auf Kampf ausgelegte Profession.


Also? Einschätzungen dazu? Ist die Rasse zu stark? Was würdet ihr anders machen? Was für Ideen habt ihr dazu? :)
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
BurkhardSekir
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 539
Registriert: 10.04.2012 18:36

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von BurkhardSekir » 07.08.2015 00:37

Die Vorteile Deiner Wunschliste würde ich nicht mehr einbauen bei der Rasse (ich mag 20.000 automatische Vor- und Nachteile bei Rassen nicht so sehr) sondern einfach als empfohlen auflisten. Es könnte noch der ein oder andere Katzennachteil passen, wie wäre es mit Blutdurst, Brünstigkeit, Eitelkeit oder sogar Farbenblindheit? Eine Spielart von Madas Fluch könnte ich mir auch vorstellen. Mit 'vom Schicksal begünstigt' und 'Schutzgeist' lassen sich die 9 Leben einer Katze ach andeuten, evtl mit Glasknochen gepaart.

Als zu stark empfinde ich persönlich sie nicht. Aber 'zu stark' ist ja auch selten bei Charakteren die nicht auf Kampf, Magie oder Schmieden/Alchimie ausgelegt sind, beim Kätzchen wird vermutlich das Rollenspiel im Vordergrund stehen?
Da das hier in letzter Zeit vermehrt auftritt, kann ich nur jedem diesen Link ans Herz legen: http://www.das-dass.de/

Benutzer/innen-Avatar
Twix
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1702
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Twix » 07.08.2015 00:55

Ich verstehe gerade nicht warum die Halbelfform überhaupt irgendwie da einfließen soll.
Es haben sich doch Katzen fortgepflanzt.
Zu welcher ZEit kommen da Halbelfenerbanlagen rein?

Gut, dass dann die menschliche Seite noch durchkommt...durch die Rückverwandlung...etc. kann ich ja nachvollziehen, aber wo kommt der Halbelf her?
Ansonsten wenn du den Halbelfen drin lassen willst: Warum setzen sich sogar alle Vorteile des Halbelfen durch?
Hätte ein Orkzwergmischling auch alle Vorteile beider Elternteile bei dir? Und wenn man dann noch einen Elfen reinmischt und dann noch nen Goblin....

Ansonsten haben "echte" Wolfskinder auch keine weiteren oder überhaupt Paketrabattvorteile.
Warum dann deine neue Rasse?


Daher stellt sich die Frage, ob hier überhaupt eine neue Rasse nötig ist, wenn man es alles so durch gekaufte Vorteile darstellen kann.
Aber das müsst ihr dann wissen.

Ihr könnt das natürlich alles machen. Es sollte aber klar sein, dass das dann eben die Powerplayvariante ist. Ich weiß. Die Verlockung der Paketrabatte ist stark.

Schlussendlich würde bei mir das eher in einen Gepardenbaby enden mit der eventuellen Fähigkeit "Menschenkind" und natürlich ansonsten entsprechenden katzischen Verhaltensmustern.

Benutzer/innen-Avatar
Diebling
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 25.03.2015 11:41

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Diebling » 07.08.2015 03:20

Deine neue Rasse wurde schon visualisiert und hat sogar seine eine eigene Kinderserie und ein 2011 remake. (Thundercats)


http://pre11.deviantart.net/3df9/th/pre ... ercats.jpg
Zuletzt geändert von Diebling am 07.08.2015 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1417
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 07.08.2015 03:28

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Soll das jetzt ein Drittelmensch-Drittelelf-Drittelgepard sein... oder ein Halbmensch-Halbelf der sich in ein Gepart verwandeln kann.

Im ersten fall empfehle ich ein Blick auf die Myranischen Katzenmenschen (Amaunir, Leonir, Lyncil, Pardir und Tighrir) und auch sonst vieleicht lohnenswert um zu erfahren, was von Offizieller Seite als 'Katzenhaft' empfunden wird.

Im zweiten Fall empfiehlt sich ebenfalls ein Blick ins Güldenland, den es gibt dort zwar keine Elfen, aber dafür Wolfsalben die Halbelfen mit Wolfskind sind. (Hier aber mit deutlich wehniger SchnickSchnack).

*Edit* @Twix: Ich sehe nix was ich nicht mit nen Amaunir 'verhältnis mäßig' auch bekommen könnte (mal abgesehen von den magischen Anteilen, die man dazukaufen müsste)... also Powergaming ist anders. *edit*

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Dahrling
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1207
Registriert: 23.11.2011 14:39

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Dahrling » 07.08.2015 08:07

Hast du mal daran gedacht das umgekehrt zu machen?

Ein Gepard (da dies ja die Kopulationsgestalt war und deswegen dominierend sein könnte), der sich wie ein Wolfskind in einen Menschen verwandeln kann bis zum nächsten Morgengrauen?
Immer 100 GP für Eigenschaften

Meistere: DC, Grautannzyklus
Spiele: G7, Phili, priv. Kampange

Benutzer/innen-Avatar
TrollsTime
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1907
Registriert: 24.11.2014 11:03

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von TrollsTime » 07.08.2015 08:52

Nennt sich "Gepardwer"! Ehrlich
TT wünscht allen Spielern jeweils das DSA, das ihnen am meisten gefällt.

Benutzer/innen-Avatar
Cyrilean
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 501
Registriert: 10.12.2012 09:14
Wohnort: Wien

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Cyrilean » 07.08.2015 08:58

Rasse Halbelf mit zusätzlichem Vorteil Wolfskind und gut ist es - wenn Dein SL und Du sich darauf geeinigt haben, dass die Figur grundlegend möglich ist, deckst Du so das Thema regeltechnisch gut ab.

Ich bin (persönlich) kein Freund von der Erstellung neuer Rassen, das wird meist nur ein Rosinenpicken - und hier ist es einfach nicht notwendig, weil bestehende Regeln die Figur ermöglichen.

Dein Regelkonstrukt verbilligt nur die gewünschten Vorteile - und das wäre z.B. in meiner Spielgruppe den anderen Spielern (die ihre Figuren nach RAW erstellen) gegenüber nicht ganz fair (in wie weit man darauf bei DSA 4.1 auch Wert legen will)
*Sämtliche in diesem Post befindliche Aussagen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Kurilauki
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 122
Registriert: 19.11.2010 17:40

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Kurilauki » 07.08.2015 13:28

Ich kann Cyrilean nur zustimmen, die Rasse ist Halbelf, ich sehe keine Veranlassung für eine neue Rasse (Die Umstände der Zeugung sind eine großartige Begründung zur Wahl eines Gepardskind-Vorteils, aber bloß weil etwas durch Zeugung/Geburt vorhanden ist (wie Adel oder Begabungen), gehört es nicht zur Rasse). Ich sehe kein Problem mit dem Raubtiergeruch als Halbelf, aber ein Zusammenspiel mit sensiblem Geruchssinn solltest du bedenken.

Was ich mich anhand der gewünschten Vorteile (Übernat. Begabungen, also Viertelzauber) frage, ist, wie abgeschieden und ausgestoßen die Eltern eigentlich leben, dass weder Hexe noch Elfe das Kind ausbilden noch die Sippe des Elfen oder die Hexenschwesternschaft Interesse an ihm gezeigt haben, um aus ihm einen Vollzauberer zu machen.

Benutzer/innen-Avatar
Twix
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1702
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Twix » 07.08.2015 13:49

@Twix: Ich sehe nix was ich nicht mit nen Amaunir 'verhältnis mäßig' auch bekommen könnte (mal abgesehen von den magischen Anteilen, die man dazukaufen müsste)... also Powergaming ist anders.
Mag sein.
Ich habe aber keine Ahnung von Myranor noch befinden wir uns dort. Ich habe nur Ahnung von Aventurien wo wir uns auch befinden.

Und gegen einen Nivesen Wolfsmenschen ist dieser Gepardmensch nun einmal deutlich stärker und durch (unnötige) Paketrabatte bevorteilt.
Ich nenne das Powergaming, was ja an für sich auch gar nicht schlimm ist. Und natürlich muss man das nicht Powergaming nennen, wenn man da andere Maßstäbe hat.
Ist ja in der Tat ein sehr schwammiger Begriff.

Benutzer/innen-Avatar
Diebling
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 25.03.2015 11:41

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Diebling » 07.08.2015 14:57

Permanent Gepardhumanoidwesen kann aber mit vielen Nachteilen verbunden sein.
Man ist quasi einzigartig und eine Randgruppe in einer Randgruppe.
Siehe hier für einen ähnlichen Fall: viewtopic.php?f=10&t=40718

Da ist die Idee von Vorteil Wolfskind (Gepard) und Rasse Halbelf vor allem weniger Randgruppen-Lynchmob anfällig und weniger komplex in seiner Aufbröselung, was ein definitives Plus ist, wenn man es der Gruppe vorstellen und verkaufen möchte. Da musst du dir in Städten nicht diese dummen anmach Sprüche wie "komm her P*ssy" anhören.
Und du kannst dich mit Geparden und anderen Katzenwesen Unterhalten, ich denke damit wirst du auch langfristig glücklicher sein.

Abgesehen davon aber würd vermutlich jeder in deiner Gruppe sich freuen wenn du die Figur spielen solltest, denn die Nachtlager Gespräche über die Eltern dürften sehr interessant ausfallen und mit mehr als nur roten Wangen und Magiekundeproben einhergehen.

Ich erweiter und nenne das mal, anders als ein tod ernster Imam vor kurzem tat:
'Das ist Charaktergenierung mit magischen Sexualverkehr in fortgeschrittenen Dimensionen' :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 325
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.08.2015 17:40

Hui. So schnell zu viele Kommentare.

@BurkhardSekir
Die Vorteilsliste war gar nicht dafür gedacht, noch in die Rasse integriert zu werden. Das sollte nur als Orientierung dienen, was ich mir zusätzlich noch katzisches holen würde. Hab ich undeutlich formuliert, sorry. :)


@Twix
Ja, es haben sich Katzen fortgepflanzt. Aber die Eltern sind ja eigentlich Elf und Mensch... aber irgendwie hast du auch recht. Man könnte es auch so interpretieren, dass es halb Mensch, halb Gepard ist, weil der Vateranteil ja von einem Gepard kommt. Nach offizieller Setzung können verwandelte männliche Menschen/Elfen ja normale Tiere zeugen, während weibliche als Tier geschwängert werden können, den Fötus bei Rückverwandlung aber verlieren.

Ich hätte es mir halt so erklärt, dass der Fötus bleibt, weil der Fötus sich doch irgendwie mit zurück verwandelt, weil der Vater ja eigentlich auch kein richtiger Gepard ist. Demnach hätte man einen quasi normalen Halbelf, der nur schon während der Zeugung und als Fötus die Gepardenform erfahren hat und deswegen sehr... naja... gepardisch ist und sich eben auch selbst verwandeln kann.


@Warum neue Rasse? Warum nicht einfach nur Vorteil Gepardenkind?
Tja. Ohne groß drumherum zu reden: Ja, weil es in der Rasse billiger ist. :) Ich wills nicht leugnen. Ich kann aber erklären, wie ich drauf kam:

1. Es gibt keine passende Profession, die die Besonderheiten des Chars unterstützen könnte.
Ich hatte erst überlegt, eine Art Durro-Dûn Gepard zu basteln. Hatte schon grob Werte dazu, aber im Gespräch mit meinem SL mussten wir die Idee dann verwerfen. Vom Storyintergrund würde dieses Kind niemals in die Hände von Gjalskerländern fallen und wie sollte es sonst vergleichbares lernen? Von wem? Das Kind wird definitiv einer Bekannten der Mutter in Obhut gegeben, die Geparden abrichtet - ist selber Viertelmagierin mit entsprechenden Meisterhandwerken und so. Aber selbst wenn die dem Kind einiges beibringen kann, wäre das niemals so effektiv wie eine Durro-Dûn-Ausbildung.
Ja, man könnte eine Katzenhexe draus machen. Wäre sehr naheliegend. Wird die Mutter auch wollen. Aber das Kind nicht. Das habe ich so festgelegt, weil ich nicht noch eine Hexe spielen will. xD Ein daraus resultierender Zwist zwischen Mutter und Kind erspart mir auch, dass ich im Rollenspiel dauerd davon profitieren müsste, dass die Mutter zu dem Zeitpunkt schon extrem mächtig und einflussreich wäre.
Also... keine nützliche Profession für das Kind und seine Talente. Ich will ja auch kein PG. Aber nutzlos solls halt auch nicht sein. So bekam ich die Idee, wenn schon keine passende Profession da ist, eine passende Rasse zu erstellen.

2. 15 GP für Wolfskind sind mir zu viel.
Sowohl ich als auch mein SL finden 15 GP für den Vorteil Wolfskind arg hoch angesetzt und nur dadurch erklärbar, dass Wolfskinder unter Nivesen sehr hohes Ansehn genießen. Es ist auch ein gesellschaftlicher Vorteil - wie eigeborene unter Hexen angesehen/verehrt sind. Mein Gepardenkind hätte von seinem Gepardenkindsein keinerlei gesellschaftliche Vorteile - eher Nachteile. Die Reaktionen dürften bestenfalls Neugier sein, schlimmstenfalls Angst und Abscheu (Hallooo Mob mit brennnenden Fackeln und Heugabeln!). Und selbst Neugier kann unangenehm bis gefährlich werden (Stichworte Magier und Experimente).
Das Wolfskind in die Rasse zu stecken macht es billiger... und ergibt mEn auch Sinn, da es eben durch die Zeugungsumstände dazu kommt. Eine Kreuzung aus Mensch und Elf hat Gutaussehend und Viertelmagier in der Rasse. Eine Kreuzung aus Mensch und Elf und Gepard dann eben auch Gepardkind.
Das waren meine Gedanken dazu. Kann man natürlich anders sehen. :)

3. Warum nicht?
"gegen einen Nivesen Wolfsmenschen ist dieser Gepardmensch nun einmal deutlich stärker und durch (unnötige) Paketrabatte bevorteilt." Und Halbelfen-Magier sind bevorteilt gegenüber Menschen-Magiern mit dem Vorteil Gut Aussehend. So ist das eben mit den Rassen.


@Gepard, der sich in Mensch verwandeln kann
Ist ne sehr witzige Idee für ein Charkonzept. xD Will ich aber nicht spielen. Ich vermute mal, das gehört in die Kategorie der Charkonzepte, an denen man zwei-drei Abende Spaß hat und dann wirds nervig. Würde mir zumindest vermutlich so gehen.


@Diebling Thundercat Cheetara
Sexy. x3 Könnte ich ja als Charbild nehmen. xD
Aber wie viel GP in Stigma wären das ca.? Gepunktete Haut wäre schon krass. Aber witzig.

LordShadowGizar hat geschrieben:Dem Wahnwitz zum Gruße!

Soll das jetzt ein Drittelmensch-Drittelelf-Drittelgepard sein... oder ein Halbmensch-Halbelf der sich in ein Gepart verwandeln kann.

Im ersten fall empfehle ich ein Blick auf die Myranischen Katzenmenschen (Amaunir, Leonir, Lyncil, Pardir und Tighrir) und auch sonst vieleicht lohnenswert um zu erfahren, was von Offizieller Seite als 'Katzenhaft' empfunden wird.

Im zweiten Fall empfiehlt sich ebenfalls ein Blick ins Güldenland, den es gibt dort zwar keine Elfen, aber dafür Wolfsalben die Halbelfen mit Wolfskind sind. (Hier aber mit deutlich wehniger SchnickSchnack).
Äh... äh... gute Frage. Vermutlich schon ersteres. Die Katzenmenschen sollte ich mir wirklich mal ansehen. Habe mich noch nie wirklich mit den myranischen Rassen befasst. Ich will jedenfalls keine Katze auf 2 Beinen. Äußerlich solls schon der Halbelf sein, ggf. mit ein paar Auffälligkeiten, die man durch Stigma abbilden kann.

Cyrilean hat geschrieben:Rasse Halbelf mit zusätzlichem Vorteil Wolfskind und gut ist es - wenn Dein SL und Du sich darauf geeinigt haben, dass die Figur grundlegend möglich ist, deckst Du so das Thema regeltechnisch gut ab.

Ich bin (persönlich) kein Freund von der Erstellung neuer Rassen, das wird meist nur ein Rosinenpicken - und hier ist es einfach nicht notwendig, weil bestehende Regeln die Figur ermöglichen.

Dein Regelkonstrukt verbilligt nur die gewünschten Vorteile - und das wäre z.B. in meiner Spielgruppe den anderen Spielern (die ihre Figuren nach RAW erstellen) gegenüber nicht ganz fair (in wie weit man darauf bei DSA 4.1 auch Wert legen will)
Ich habe das auch erst so gesehen wie du. :) Den Prozess zur Entscheidung zur eigenen Rasse habe ich ja oben erläutert.
Ja, ich verbillige mir gewünschte Vorteile. Aber nicht "gewünschte Vorteile" im Sinne von "Wie baue ich mir einen effektiven Char?", sondern im Sinne von "Wie bilde ich diese exotische Idee sinnvoll in Regeln ab?". Ich denke, genau dafür sind die Regeln zur Erstellung eigener Rassen im WdH da. Die sind RAW. :( Sie sind nur mit Vorsicht zu genießen, weil sie zugegebenermaßen dazu verlocken, sich PG-Chars zu bauen. Und das will ich nicht. Darum wollte ich hier auch Einschätzungen hören.


@Diebling Randgruppen-Lynchmob
Wie oben beschrieben will ich durchaus die gesellschaftlichen Nachteile drin haben - eben anders als beim normalen Wolfskind-Vorteil. Ich hatte da bisher nur an Stigma gedacht, man könnte das natürlich auch über den Nachteil Randgruppe regeln.
Wie ich zu LordShadowGizar schrieb, will ich aber auch keinen gestiefelten Kater machen. :) Ich will nicht jeden Bauern erst davon überzeugen müssen, dass ich ein vernunftbegabtes Wesen und kein Paktierer bin. Außenseiter ja. Ausgestoßen nein.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2189
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 07.08.2015 20:16

Warum muss es denn Wolfskind sein? Da er ja eh Magiediletant bleiben soll würde ich einfach die ÜB Adlerschwinge(Gepard) nehmen (1GP), dazu vielleicht noch eine Begabung [Adlerschwinge] (2GP), dann muss man nur nach E steigern. So ziemlich gleicher Effekt zu einem fünftel der Kosten XD
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 325
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.08.2015 21:36

Wolfskinder können mit Wölfen reden.

Edit:
Außerdem sind die Kosten beim Adlerschwinge 4 + 1/SR. Als Viertelmagier haut das rein. Wolfskinder zahlen nur 1w6 für die Dauer "bis zur übernachsten Dämmerung (Sonnenauf- oder -untergang"... können dafür auch nie die Dauer beeinflussen.
Es ist schon was anderes, hat beides Vor- und Nachteile. :)

Für nen Vollzauberer ist der Adlerschwinge definitiv besser mit den ganzen Möglichkeiten. Ein Viertelmagier wird den Zauber nie so hoch kriegen. Auch nicht mit Begabung.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Varana » 07.08.2015 22:13

Wenn du und der Meister übereinstimmend die 15 GP für zu teuer haltet... dann senkt sie doch einfach? :???: Macht ein "Gepardenkind - 8 GP" oder was ihr halt für angemessen haltet, und alle sind zufrieden.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 325
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 08.08.2015 00:55

Das wäre eine Möglichkeit. Zufrieden wäre ich damit aber nicht. Natürlich lässt sich auch nur aus Vorteilen irgendwas basteln. Da es aber keine Rasse/Profession gibt, die hat, was ich möchte, muss ich mir was eigenes basteln oder einen Char spielen, der wunderbar exotisch und völlig unbrauchbar ist im Vergleich mit den anderen SC. :( Ja, die Vorteilsverbilligungen durch Rasse/Profession sind krass... aber doch nicht nur bei selbstgebauten, sondern bei den existierenden ebenso. Gegen die würde mein Char dann keine Chance haben.

Edit:
Ich habe mir felide Rassen und Wolfsalben aus Myranor angesehen und meine Menschelfpardelrasse entsprechend überarbeitet.

Menschelfpardel
Kosten: 9 GP
Eigenschaften: GE +1, KK -1 → hebt sich auf
LE +10, AU +10, AE -6 (durch Viertelzauberer) → 10*0,9+10*0,3=12 GP
MR -5 → 5*0,9=4,5
Auto: Viertelzauberer (5), Dämmerungssicht (10), Flink (10), Wolfskind (willentlich) (15) / Nahrungsrestriktion (Fleischfresser) (-5), Raubtiergeruch (-5), Spieltrieb 5 (-5), Stigma 2 (Katzenaugen) (-2), Stigma 3 (Haar- und Hautflecken) (-3) → 40-20=20 20*0,3=6 GP
Empfohlen: Balance, Begabung (Athletik), Gefahreninstinkt, Gutaussehend, Herausragender Sinn (Gehör), Feenfreund, Hitzeresistenz, Magiegespür, Wohlklang, Zweistimmiger Gesang / Körpergebundene Kraft, Krankhafte Reinlichkeit, Neugier, Sensibler Geruchssinn, Unfähigkeit Zechen, Unverträglichkeit mit verarbeitetem Metall
Talente: Athletik +2, Körperbeherrschung +2, Schleichen +1, Singen +1, Selbstbeherrschung +1, Sinnesschärfe +2, Tanzen +1, Zechen -1 → 4,3
/17,8
-8,5
= 9,3 ~ 9 GP

Das Ergebnis steht offen zu eurer Kritik. :) Und zu der meines SL. Kann sein, dass ich den Raubtiergeruch wieder streichen muss. xD Aber er passt so guut. Finde ich.

Zu wiederholen, dass man (auch) unnötig/pg findet, eine eigene Rasse zu erstellen, ist allerdings nicht erwünscht. Diese Kritik kam und wurde zur Kenntnis genommen. Gut. Eine Grundsatzdiskussion zur Frage, ob und wann Rassenerstellung ok ist, möchte ich hier aber nicht lostreten. ;)
Mich interessiert folgendes.

a) Findet ihr mein Gebasteltes passend zum Gepardenmenschenelefenmischling?

b) Findet ihr meine Rasse im Vergleich mit anderen Rassen pg oder ok oder gar zu low?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
Cyrilean
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 501
Registriert: 10.12.2012 09:14
Wohnort: Wien

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Cyrilean » 08.08.2015 09:39

Nahrungsrestriktion: Wie wäre "Rohes Fleisch" - scheint mir eher die GP wert zu sein und finde ich stimmiger

Krankhafte Reinlichkeit oder Eitelkeit hätte auch noch was (wenn ich an meine eigene Katze so denke :lol: )

Glasknochen wären auch für mich passend, aber sind definitiv ein schwerwiegender Nachteil, Impulsiv ebenso,

Bin auch Deiner Meinung zum "Raubtiergeruch" - wer, wenn nicht der Charakter. Vielleicht nur 4 GP, dafür stört es dich selbst nicht und alle katzenartigen finden es eher anziehend als abstoßend.

Zum "Powerniveau" - Die Figur ist sicherlich wertetechnisch im "Mittelfeld". Hätte ich einen Spieler, dessen Herz so an der Figur hängt und die sich soviele Gedanken macht, würde ich es persönlich handwedeln. Aber ja, sie ist grundlegend eine Rosinenpickerei und passt eher nach Myranor als Aventurien (persönliche Meinung)
*Sämtliche in diesem Post befindliche Aussagen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Benutzer/innen-Avatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1417
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von LordShadowGizar » 08.08.2015 10:21

Das Stefan sieht die Werte und empfindet sie nicht Powergamiger/Rosinenpickiger als Elf, Zwerg, Ork und Konsorten.

Und wer was im Bezug auf Stimmigkeit zu einen R/K/P-System zu meckern hat, wo einen das Gefühl aufkeimt das ein Offizieller willkürlich mit der Einstellung: "Ach... wird schon passen..." dran gearbeitet (so wie hier und dort den Rahmen gesprenkt) hatte, der hat meiner Meinung nach das ploppen der Ballistrina nicht gehört ;P.

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 325
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 09.08.2015 01:01

Welche Meisterhandwerke und welche Übernatürlichen Begabungen fändet ihr passend für das Gepardenkind?

Für die Meisterhandwerke dachte ich an:
- Athletik
- Körperbeherrschung
- Schleichen
- Sinnesschärfe
- Abrichten

Bei den Zaubern bin ich noch recht unsicher.
Passen könnten:
- Adlerauge
- Adlerschwinge
- Armatrutz (Fell)
- Axxeleratur
- Charmaelioi (Tarnfarben! Yay!)
- Hexenkrallen
- Katzenaugen
- Sanftmut
- Standfest Katzengleich

Fallen euch noch mehr ein?
Welche würdet ihr in dieser Konstellation wählen?

Ein paar Gedanken von mir dazu:
Eig. würde ich lieber nen Viertelmagier ohne Axxel spielen, weil das sooo standard ist... aber nun grade der Gepard ist nun mal vor allem für seine Geschwindigkeit bekannt. Da frage ich mich auch, wie weit es bei nem AE-Max-Wert um die 15 Sinn ergibt, noch andere Kampfzauber drin zu haben.
Und was bringt Adlerauge, wenn man schon Meisterhandwerk Sinnesschärfe (und gutes Gehör) hat? Wozu Katzenaugen, wenn man schon Dämmersicht hat?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Firnblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1455
Registriert: 27.04.2011 19:35

Errungenschaften

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von Firnblut » 09.08.2015 01:24

- Adlerauge hat zwei Effekte. Zum einen gibt es die Erleichterung der Sinnenschärfeprobe, zum anderen gibt es aber auch die Möglichkeit Dinge wahrzunehmen, die man sonst nicht wahrnehmen könnte - wenn eine entsprechende SS-Probe gelingt.
Da Aderlauge als Viertelzauberer sehr teuer zu steigern ist, macht eine Kombination aus Adlerauge und MHW durchaus Sinn.


Ich würd den Krötensprung mit in die Auswahl aufnehmen.

Benutzer/innen-Avatar
BurkhardSekir
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 539
Registriert: 10.04.2012 18:36

Re: Eigene Rasse - Achtung exotisch - Bitte um Beurteilung

Ungelesener Beitrag von BurkhardSekir » 09.08.2015 13:06

Advocatus Diaboli hat geschrieben: Eig. würde ich lieber nen Viertelmagier ohne Axxel spielen, weil das sooo standard ist... aber nun grade der Gepard ist nun mal vor allem für seine Geschwindigkeit bekannt.
Was spricht denn dagegen den AXXEl nur zum laufen einzusetzen? Wie wäre es mit einer Hausregel die dir den AXXEL nur in der Blitzgeschwind Variante erlaubt, dafür ohne die Erschwernis, aber auch OHNE die Kampfwertsteigerung?
Da das hier in letzter Zeit vermehrt auftritt, kann ich nur jedem diesen Link ans Herz legen: http://www.das-dass.de/

Antworten