Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 22553
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 24.03.2014 22:34

ChaosHarlequine hat geschrieben:*verwirrt mitliest*. Jetzt schwanke ich noch mehr...Ifirn, Praios oder vielleicht doch Söldner mit spätweihe Kor?????
Wie schon gesagt, die Charaktere stellen sich deutlich unterschiedlich dar. Ifirn, Gutmenschen aus dem Wald. Praios, spielen in Sachen Gesellschaft und Kampf ganz vorne mit - sind aber darauf angewiesen dass die Mitspieler sich darauf einlassen. Kor, mordende Irre oder verkappte Phexgeweihte eines unbeliebten Nischenkults, sich auch für Mord nicht zu schade sind.

Benutzer/innen-Avatar
zaknitsch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 907
Registriert: 10.08.2012 18:06
Wohnort: Dormagen - Straberg

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von zaknitsch » 25.03.2014 00:08

Es wäre ja auch einfach mal eine Idee einen Praioten zu spielen, der wirklich auf Gerechtigkeit aus ist und nicht nur stupide nach Recht schreit.

So ist er Volksnaher, Gruppentauglicher und hat eher persönliche Probleme, da er sich so häufiger mal mit seinesgleichen anlegen muss und wird.

Passt dann auch deutlich besser ins typische Paladin Bild. Aber wie ich finde auch generell ein interessantes Konzept.
Ich hasse Menschen, Tiere und Pflanzen. - Steine sind Ok.

Benutzer/innen-Avatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 3269
Registriert: 04.09.2011 17:32

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Suilujian » 25.03.2014 00:50

Zustimmung. Braniborier sind neben Prinzipisten die vermutlich gruppentauglichsten Praioten.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2864
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 25.03.2014 02:52

ChaosHarlequine hat geschrieben:Hmm stimmt auch wieder. Daran habe ich gar nicht gedacht. Was mein großes Problem ist das ich gerne Geweihte spiele aber wiederum auch gerne in kämpfen nicht untätig da stehen will. Dachte mir halt nen Praios-Geweihter wirkt mit ner bgb verbunden wie ne Art Paladin. Oder sollte ich vielleicht mich doch lieber da wo ganz anders umsehen?
Das ist schlicht und ergreifend Meinungssache: Siehst du die BGB Söldner als reines Wertepaket ohne Auswirkungen auf die Hintergrundgeschichte (Söldner hat keine Vorteile, Nachteile oder sonstige Sachen, die den Charakter prägen wie eine Repräsentation oder so), oder als absolut festgesetzte Zeit im Lebenslauf die tatsächlich passiert ist?
Das kannst nur du entscheiden. Rein wertetechnisch ist das möglich und sinnvoll.
Mal wieder der Unterschied zwischen Fluff und Crunch. Refluffen ist einfacher als recrunchen :P
Für alle meine Aussagen bezüglich des Kampfsystems von DSA 4 gelten folgende Axiome:
1. Ein professioneller Kämpfer kann die in seiner Ausbildung gelernten Sonderfertigkeiten sinnvoll einsetzen.
2. Die Stochastik von DSA-Würfelergebnissen entspricht der Stochastik gleichverteilter Würfel.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 25.03.2014 12:37

Ich glaube langsam es wird doch einfacher wenn ich das mit der Gruppe zusammen entscheide. Habe jetzt nen paar vorgefertigte Charaktere und werde die dann der Gruppe vorstellen. Denke so ist mir und auch der Gruppe geholfen.


Dennoch Danke ich euch für eure Ideen und eure Unterstützung.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 02.04.2014 18:09

So da och nun endlich weiß wie die komplette Gruppe aussehen wird bleiben bei mir noch 3 Geweihte über die spielbar wären bzw. ne Bereicherung sind. Ifirn-Geweihte, Tsa-Geweihter oder Aves-Geweihter. Nun stellt sich die Frage was haltet ihr von BgB-Varianten für den Aves-Geweihten. Zur Auswahl stünden: Streuner, Taugenichts oder Fernhändler. Mein Hauptgebiet wird wohl Gesellschaft werden da die anderen alles andere sehr gut bus gut abdecken und Kämpfer sind wir auch genug. Wie gesagt ich schwanke zwischen den dreien da sie am meisten die Gruppe unterstützen könnten (Ifirn ist zwar eigentlich mehr Natur aber aufgrund der Art Ifirns denke ich sollte bei ihr Gesellschaft auch nicht zu kurz kommen)

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 02.04.2014 18:31

Geht es dir nur um den Gesellschaftscharakter, oder willst du auch die Sparte Natur ein wenig abdecken? (Deine Vorschläge gehen halt alle so ein bisschen in die Richtung.)

Ifirngeweihte sind eigentlich erstmal keine Gesellschaftscharaktere. Klar, die sind freundlicher und fröhlicher als Firunpriester, aber trotzdem ist ihr Hauptmetier nun mal eher die Natur. Natürlich müssen die nicht alle naiv sein, wie es im Buche steht, aber der Ifirnkult bietet per se erstmal nur wenig Bezüge zu Städten und High Society.

Aves eignet sich gut als Gesellschafts- und Naturcharakter. BGB Fernhändler wäre eine gute Sache, wenn du einen eher gesellschaftlichen Helden (evtl. auch mit Beziehungen) haben möchtest, gleichzeitig aber auch gut für die Reise sein willst.

Tsa ist eine Wundertüte, da kann alles davon drin stecken. ;)

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 02.04.2014 18:34

Die Wundertüte hat es mir neben den Aves-Geweihten auch am meisten angetan^^. Dann werde ich mich wohl mal dran setzen und die beiden Geweihten basteln. Was dagegen wenn ich die später poste dann?

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 02.04.2014 19:07

Nö, natürlich nicht. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Naka
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 113
Registriert: 21.01.2012 17:49

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Naka » 02.04.2014 23:12

Bei Tsa muss man natürlich noch mit dem Pazifismus aufpassen, den sollte man dabei nicht vergessen ;)

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 03.04.2014 09:16

Nur mal so als Randfrage: gibt es noch andere Charaktere die gesellschaftlich gut sind aber auch vll noch nen anderen Bereich gut abdecken (Schamanen tun das ja eher weniger). Da unsere Gruppe doch sehr bunt ist muss ich da halt flexibel sein. (Halbelfische Kampfmagierin, Firnelfischer Kämpfer, Achmad'sunni [nicht streng Rashtulla-gläubig], Brillantzwergischer Prospektor). Wie man sieht ne sehr sehr bunte Gruppe daher weiß ich nicht in wie weit ich da nen Geweihten überhaupt mit einbauen kann da ausser die halbelfe und vll der Zwerg alle andere Glsubensrichtungen haben.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 22553
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 03.04.2014 09:24

Die Praioskirche ist gegenüber Ungläubigen von bemerkenswerter Gleichgültigkeit, wie man den der nicht existenten Gesetzgebung in dieser Hinsicht und den diversen ungläubigen Adligen sehen kann.
Fragt sich, ob man so was selbst will.

Praiosgeweihte funktionieren eigentlich nur dann vernünftig wenn man ihnen mit Respekt begegent.

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 03.04.2014 09:26

Phexgeweihte? :D
Können als Intriganten/Hochstapler sehr gesellschaftlich sein. Aber auch Handel, Körper, Heimlichkeit, Mystik sind gute "Nebengebiete", wenn dir Gesellschaft als zentrales Merkmal wichtig ist.
So ein Geweihter tritt auch nicht zwingend offen auf und kann versuchen, seine Gefährten langsam zu missionieren.

Aves und Nandus sind sonst beide sehr offen (wie Tsa eigtl auch) und haben keine Prinzipien, die andere Personen einschränken würden. Solche Geweihten sind also für andersgläubige gut verträglich.

Ansonsten kann jeder Gesellschaftschar noch problemlos ein "Hobby" haben. Ein Adliger, der nebenbei gerne Jagen geht und Naturtalente hat. Oder der Hochgelehrte, der sehr viel Zeit unter der Bürgerschaft verbringt und viel Zeit darin investiert, neue Gönner für die nächste Expedition oder nur das nächste Jahr Forschung zu finden.

Eure Gruppe klingt bisher vor allem Kampf- und Magiestark. Eine Weihe ist also mMn nicht zwingen nötig, Übernatürliches habt ihr schon gut.
Der Prospektor dürfte Natur einigermaßen abdecken (hoffe ich, evtl mal nachfragen). Wissen ist vmtl das Gebiet, was noch am schwächsten abgedeckt ist. Kampfmagier und Elfen sind da eher nicht so die Experten für und Novadis haben ja eh keine Ahnung ;)

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 03.04.2014 12:40

Phexgeweihte sind mir zu Mainstream^^. Mein großes Problem ist das ich kein Freund von Magiern und Profane Charaktere bin ausser man kann da vll noch was dran machen später im Verlauf des Abenteuerlebens (Spätweihe). Der große Vorteil von profanen ist halt ihre Flexibilität die nen Geweihter nicht hat aufgrund des Moralkodex. Magier, nun sie haben meistens ein spezielles Gebiet in dem sie brillieren dafür ist der Rest eher mau, kommt mir zumindest so vor.

@Bannschwert: der Prospektor deckt den Naturaspekt ab hat er mir schon gesagt

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.04.2014 13:16

Um einen zusätzlichen Ball ins Spiel zu bringen: Wie sieht es mit Hesinde aus? Gelehrtsamkeit scheint ja auch eher schwach vertreten, und Hesindegeweihte lassen sich ja auch sehr gesellschaftlich aufziehen, und die Einschränkungen durch den Moralkodex wiegen auch nicht allzu schwer.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 03.04.2014 16:22

Uiuiuiuiui...wieder einer mehr^^. Spielbar ist bestimmt irgendwie vieles. Ich denke ich muss mich mal hinsetzen und ne pro/contra-Liste erstellen.

Auswahl wäre dann ja evtl. zu beschränken. Also in die Gruppe integrieren sollte ich am besten nen Charakter mit Schwerpunkt Wissen und Gesellschaft oder? Daher fällt Ifirn schonmal raus. Praios weiß ich nicht in wie weit die mit so einer Gruppe reisen würden (wenn überhaupt)

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.04.2014 18:50

Wissen und Gesellschaft klingt sinnvoll. Und es sollte kein allzu dogmatischer Geweihter sein, schließlich gibt es bislang lediglich einen halben (Brillantzwerg) bis eineinhalb (Halbelfe?) Zwölfgöttergläubige, da ist große Toleranz gefragt.

Außerdem gibt es sehr viele kämpferische Helden in der Gruppe. Daher werden vermutlich auch regelmäßige Kampfszenen kommen, was für eine Tsageweihte auch unschön sein könnte.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 03.04.2014 19:22

Mit dogmatische Geweihte meinst du sowas wie Festgläubige die von ihrer Norm nicht abweichen würden oder?

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.04.2014 20:21

ChaosHarlequine hat geschrieben:Mit dogmatische Geweihte meinst du sowas wie Festgläubige die von ihrer Norm nicht abweichen würden oder?
In erster Linie meine ich damit Geweihte, die gegenüber Andersgläubigen und -denkenden engstirnig sind.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 04.04.2014 09:22

Habe gerade ne Idee im Kopf nur Frage ich mich gerade wie stimmig diese ist oder ob ich die gleich wieder verwerfen kann. Habe hier noch eine Medizinfrau rumliegen der Waldmenschen. Jetzt kommt meine kleine Idee inkl. kurzer Einblick in den Hintergrund.

Sie wurde zu einer Schamanin ausgebildet und verbrachte ein paar Jahre bei ihrer Sippe. Als sie eines Tages los zog um Kräuter und dergleichen zu sammeln wurde sie und ihre Leibwache von Sklavenhändler aufgelesen. Trotz erbitterten Widerstands gelang es ihnen nicht sich zu befreien und so wurden sie verschleppt. Durch die Ketten welche die Sklavenhändler ihnen an die Hände, Beine und Hals legten verlor sie langsam den Kontakt zu den Geistern.

Durch die langen Reisen von einer Stadt in die nächste wurde sie müde und schlapp. Am Rande des Mittelreichs dann geschah das für sie mittlerweile unglaubliche. Ein reicher, angesehener Mann kaufte sie frei und erlöste sie von den Fesseln. Er ließ sie auf sein Anwesen bringen wo sich die Angestellten um ihren Körper kümmerten. Als sie wieder einigermaßen bei Kräften war kam der Mann auf sie zu und erzählte ihr warum er sie befreit hatte. Da sie eh noch nicht kräftig genug wieder war, sie keine Ahnung hatte wo sie war und ob ihr Stamm noch existiert willigte sie ein.

Sie wurde seine Kurtisane und er lehrte ihr viel Wissen und das Lesen und schreiben sowie den Umgang mit höher gestellten Persönlichkeiten.

Leider wurde ihr Gönner in einer sternklaren Nacht hinterrücks ermordet und sie musste verschwinden denn ihr Messer nutzte der Mörder für seine Tat.

Seitdem streift sie umher und gelangt langsam wieder ihre alte Kraft zurück mit den Geistern zu kommunizieren.

Spielstil: sie ist zwar generiert als Schamanin wird aber vorerst nicht viel erreichen können da ihre Utensilien abhanden gekommen sind und sie sich erst neue erstellen muss ausser ihre Knochenkeule (wobei ich die vll auch noch wegnehme)

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 2276
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Madalena » 04.04.2014 09:54

Hmm wieso sollten Sklavenhändler die Frau bis an den Rand des Mittelreiches verschleppen, anstatt einfach zum nächsten Sklavenmarkt?

Und wieso wurde der Händler mit ihrem Messer getötet? Ein Sklave sollte kein Messer besitzen, denke ich.

An den Details solltest du noch feilen. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 04.04.2014 10:09

Aber ein mittelländer kann auch in Al Anfa einen Sklaven kaufen und dann frei setzen und diesen dann als "Normalen" Angestellen mitnehmen.
Ob der Angestellte ein Messer besitzt, ist eine andere Sache... ;)

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 04.04.2014 10:26

Sie ist ja keine Sklavin mehr nachdem der Mittelländer Sie freigekauft hat sondern eher seine Kurtisane und warum sollte sie keinen Dolch bei sich führen? Ich denke der Bürger weiß selbst gut genug das man in manchen Gassen lieber nicht unbewaffnet rumläuft

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 04.04.2014 10:32

Die Kurtisane wird meistens bei ihrem Herren sein. Welchen Grund hätte sie denn, durch die Stadt zu streuen? Sie ist dazu da, ihren Herren zu unterhalten. Alles, was sie dazu benötigt wird entweder vom Gesindel gekauft, oder ist schon an/in ihr.
Der Dolch wäre also maximal ein Schmuckstück (auch nicht unmöglich), passt aber als Geschenk eher weniger... Schmuck und ähnliches sind da "normaler".
Möglich ist aber, dass sie sich irgendwann auf dem Markt selber mal einen gekauft hat, weil sie eben doch wehrhaft sein wollte. Das wird er ihr kaum verbieten können. Als Kurtisane braucht sie im "Arbeitsalltag" allerdings definitiv keine Waffe. Für den Schutz ihres Herren ist sie sicher nicht zuständig.

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 04.04.2014 10:40

Aso. Hmm joa und ne Art Zierdolch oder für etwas andere Rahjagefällige Spiele? Denke da kann man viele Ideen finden warum sie den Dolch hat oder?

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 04.04.2014 10:41

Aber andere Frage. Ist ansonsten sowas möglich bzw. nicht zu abgedroschen?

Benutzer/innen-Avatar
Bannschwert
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1307
Registriert: 31.03.2013 16:50

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Bannschwert » 04.04.2014 10:42

Uff... Vielleicht mit ihrem Spielzeug erwürgt? :D
Ich glaube Dolche spielen bei rahjaischem Liebespiel gar keine Rolle. Die Tulamiden machen da verschiedene lustige Sachen, aber ich glaube Blut und Schnitte gehören eher nicht dazu.
Aber es gibt ja andere Möglichkeiten, Personen zu töten... Auch Unfälle! ^^

Benutzer/innen-Avatar
ChaosHarlequine
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 113
Registriert: 17.09.2013 08:07

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von ChaosHarlequine » 04.04.2014 10:51

Hmm ok dann werde ich das noch mal ausarbeiten.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Varana » 04.04.2014 11:28

Unabhängig davon:
Warum sollte sie als Freie kein Messer haben? :???:
Das ist so ein Fall von "jeder Hering ist ein Fisch, aber nicht jeder Fisch ein Hering":

Natürlich muß sie kein Messer mit sich tragen. Aber sie kann es. Es gibt keinen zwingenden Grund, das auszuschließen. Ich verstehe nicht, wieso man nach Gründen sucht, etwas nicht zu gestatten, was völlig problemlos der Fall sein kann.

Ja, vielleicht gibt es Leute, die der Meinung sind, sie braucht sowas nicht. Aber das ist deren Meinung. Es kann genauso Leute geben, die der Meinung sind, daß es nicht schadet, und vielleicht gab es da in der Vergangenheit einen Vorfall, nach dem es beide für besser halten, wenn sie in bestimmte Gegenden (oder überhaupt) mit einem Messer geht, oder wenigstens zu Hause eins griffbereit hat, für eventuelle Raubüberfälle, oder wasweißich.

Die Story erscheint mir in anderer Hinsicht nicht besonders glücklich ("ich kaufe dich und mache dich zu meinem Sexspielzeug" - "oh mein Retter! *schmacht*" ;)) - klar kann man das machen und es ist auch nicht ganz aus der Luft gegriffen, aber da handelt man sich eigentlich noch ganz anderen psychologischen Ballast mit ein, als nur die Suche nach dem Schamanen in ihr.

Das Messer aber ist das kleinste Problem bei der Geschichte, bzw. eigentlich gar keins.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 19284
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Praios-Geweihter als Spieler-Charakter

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 04.04.2014 11:37

Was Varana sagt. Übrigens wäre das bessere Wort wohl Konkubine oder Mätresse, eine Kurtisane hätte eher mehrere Kunden.

Um das Sexspielzeug rauszukriegen könnte er sie einfach so (aus Göttergefälligkeit oder weil er sich wirklich verliebt hat, oder...) gekauft haben, und ihr dann die Freiheit schenken. Sie hat <ihren Kaufpreis> Dukaten Schulden bei ihm, die sie langsam abstottert (mit Arbeit für ihn oder andere, eventuell einem kleinen Laden, den er ihr auch vorfinanziert, irgend sowas). Eventuell kommen sie sich auch näher.

Eines Tages wird er wirklich ermordet, die Umstände deuten auf sie als Täterin (mit ihrem Messer erstochen, ihrer Korsettschnur erwürgt, in ihrem Laden, ...). Die Schulden sprechen erst recht für sie als Täterin.

Antworten